Profil für Claudias Bücherregal > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Claudias Büche...
Top-Rezensenten Rang: 856
Hilfreiche Bewertungen: 1484

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Claudias Bücherregal (Schl.-Hol.)
(TOP 1000 REZENSENT)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20
pixel
Mein Adventskalender zum Vorlesen
Mein Adventskalender zum Vorlesen
von Manuela Seidel
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 9,95

5.0 von 5 Sternen Ein Adventskalender zum Vorlesen, 30. November 2014
Ein Adventskalender, um die Wartezeit auf Weihnachten zur Vorfreude werden zu lassen, ist eine wunderschöne Tradition. Es muss jedoch nicht immer Schokolade sein und täglich ein kleines Geschenk halte ich (bei Kindern) für sehr übertrieben und somit nicht erstrebenswert. Eine tolle Alternative hingegen stellt dieser Adventskalender aus dem Loewe Verlag da. Der Tannenbaum wird zusammen geklappt geliefert (siehe Foto). Problemlos lässt er sich jedoch "entfalten" und der Anfang und das Ende durch ein fest angebrachtes Bändchen zusammenschnüren. So entsteht aus dem flachen Tannen(halb)baum schnell ein wunderschöner dreidimensionaler Weihnachtsbaum mit fünf Innenseiten. Der Baum ist aus stabiler Pappe und durch die Gewichtsverteilung auf 5 Trennseiten fällt dieser nicht so schnell um und ist auch von Kinderhand leicht wieder aufzustellen.

Nun aber zum Inhalt, denn darum geht es bei einem Adventskalender natürlich auch. Die Angabe "24 kurze Geschichten" aus der Inhaltsangabe finde ich persönlich etwas übertrieben, denn die 24 Türen, die in diesem Baum integriert und sich ganz leicht öffnen lassen, sind ziemlich klein. Neben einer kleinen Illustration passen manchmal also nur 3, 4 Sätze in eine Tür. Somit ist "Geschichte" etwas zu viel. Aber es sind kleine Textpassagen enthalten, die die Illustrationen unterstützen. Teilweise humorvoll, teilweise mit Wissenswertem gespickt, aber immer weihnachtlich. Daneben gibt es noch ein Plätzchenbackrezept und ein paar leichte Bastelanleitungen.

Dieser Adventskalender ist wirklich eine gelungene Alternative zum herkömmlichen Schokoladenkalender, Kind gerecht gestaltet und konzipiert und wunderschön anzuschauen. Selbst ohne diese Türchen würde sich der Kalender toll als Weihnachtsdeko eignen.

Fazit: Eine tolle Möglichkeit, um in der Vorweihnachtszeit ein ruhiges, tägliches Ritual einzuführen und somit etwas gemeinsame Zeit zwischen Kind und Erziehungsberechtigtem sinnvoll zu ermöglichen. Ein Adventskalender der anderen Art, der mich absolut überzeugen konnte.


Engelsschmerz: Thriller
Engelsschmerz: Thriller
Preis: EUR 3,99

4.0 von 5 Sternen Solides Krimidebüt, 23. November 2014
Rezension bezieht sich auf: Engelsschmerz: Thriller (Kindle Edition)
Jules Mutter hat seit Wochen nichts mehr von ihrer Tochter gehört. Sie versucht ihrem erwachsenen Kind zwar Freiräume zu geben, aber mittlerweile ist sie sicher, dass Jule etwas zugestoßen ist, denn trotz ihres Dranges nach Unabhängigkeit hätte sie sich in den letzten Wochen zumindest einmal kurz gemeldet. Die Polizei will der besorgten Mutter jedoch nicht glauben. Erst Kommissarin Annette Kirchgessner scheint die Sorge für gerechtfertigt zu halten und ermittelt auf eigene Faust. Währenddessen durchlebt Jule die Hölle.

Anna Martens ist ein Pseudonym der Autorin Anna Schneider, die bisher Jugendthriller geschrieben hat. Mit "Engelsschmerz" wurde nun ihr erster Roman für Erwachsene veröffentlicht. Die Handlung spielt in zwei Zeitebenen. Zum einen in der Vergangenheit (Juli), in der Jule in ihre bedrohliche Lage gerät und ums Überleben kämpfen muss, und zum anderen in der Gegenwart (September), in der die Mutter nach Jule sucht und schließlich Ermittlungen stattfinden. Da jedes Kapitel mit einer Datumsanzeige versehen ist, bleibt der Roman strukturiert und die Wechsel die Zeitebenen führt nicht zu Verwirrungen.

Wie bereits bei den Jugendthriller bewiesen, hat Anna Martens einen flüssigen Schreibstil, was das Lesen sehr angenehm macht. Überrascht war ich, dass der Verlag das Buch als Thriller deklariert, die Autorin in ihrer Danksagung jedoch von einem Krimidebüt spricht. Der Roman beinhaltet von beiden Genres etwas - für mich dominiert jedoch eindeutig der Krimianteil. Für einen Thriller bietet mir "Engelsschmerz" zu wenig Spannung. Für einen Krimi hingegen ist die Handlung gut gelungen, auch wenn es inhaltlich keine großen Überraschungen gibt. Es ist ein solider Krimi mit einem zusätzlichen Fokus auf den Täter.

Mir hat gefallen, dass die Szenen aus unterschiedlichen Perspektiven geschildert werden. So kommen die Mutter, Jule und die Kommissarin zu Wort, aber auch der Täter, der mit sich selbst in der zweiten Person spricht und dadurch einen leichten Hang zum Wahnsinn erhält. Eine richtige Bindung zu den Charakteren konnte ich nicht aufbauen. Einige sind durchaus sympathisch, andere hingegen blieben etwas blass. Gut fand ich, dass die Mutter, trotz ihrer Verzweiflung, da die Polizei ihr nicht glaubt, nicht plötzlich selbst zur Super-Kommissarin mutiert und den Fall (ohne Fachwissen) schnell löst. Von diesen unglaubwürdigen Charakterentwicklungen gab es in letzter Zeit einfach schon zu viel.

Fazit: Als Thriller hat der Roman für mich zu wenig Spannung, aber ich bin auch ein Spannungs-Junkie, was solche Romane betrifft. Die Autorin bietet inhaltlich nicht viel Neues, hat aber einen tollen Schreibstil, der den Leser rasant durchs Buch führt. Ich hoffe, dass es bald weiteres von Anna Martens zu lesen geben wird und vergebe dem Buch knappe 4 Sterne. Lesenswert für Krimileser, die solide Romane mit einem flüssigen Schreibstil zu schätzen wissen.


Engelmord: Die Arena Thriller
Engelmord: Die Arena Thriller
von Bettina Brömme
  Broschiert
Preis: EUR 9,99

4.0 von 5 Sternen Der Reiz und die Gefahr einer Sekte, 9. November 2014
Rezension bezieht sich auf: Engelmord: Die Arena Thriller (Broschiert)
Vor einigen Jahren verschwand Melinas Bruder Heiko. Durch Zufall erfährt sie, dass er mittlerweile in einer religiösen Sekte lebt. Genau dort schleust sie sich ein, um ihn nach Hause zurück zu holen. Doch der Tagesablauf ist hart, ihr Bruder hört nun auf den Namen Jonathan und scheint sie nicht mehr zu erkennen. Als dann noch ein Mord geschieht, ist sich Melina sicher, dass diese Sekte bitterer Ernst ist. Aber wie soll sie Heiko davon überzeugen, der in dieser Glaubensgemeinschaft vermeintlich eine neue Heimat gefunden hat.

Brömme wagt sich in ihrem Jugendthriller an ein interessantes Thema heran: Jugendliche, die im Leben ihren Halt verloren haben und sich daher einer religiösen Sekte anschließen. Melina erfährt zunächst, wie hart das Leben der einfachen Gefolgschaft dort ist. Bereits nach einigen Tagen erkennt sie jedoch auch die wahren Ziele der Anführerin und die haben nichts mit Gottesfürchtigkeit zu tun. Der Roman informiert sehr gut über das Geschehen in einer Sekte, die Ausbeutung der einzelnen Anhänger und die Gier der Anführer. Einblicke also, die sonst für Interessierte unter dem Mantel der Geborgenheit und der neuen Heimat verdeckt bleiben.

Melina ist Ich-Erzählerin und Protagonistin in diesem Roman. Sie stößt in dieser Geschichte immer wieder an ihre Grenzen, findet aber auch stets neue Kraft, um für sich und ihren Bruder zu kämpfen. Teile der Handlung waren für mich hervorsehbar, anderes hat mich jedoch überraschen können und im Showdown überschlägt sich alles etwas. Ansonsten lässt sich der Roman flüssig lesen und Brömme hat mich gut unterhalten.

Fazit: Brömme hat das Thema interessant und spannend in einen Jugendthriller eingebaut. Für ein 5 Sterne Buch hat mir das gewisse Etwas gefehlt, aber "Engelmord" ist trotzdem für Leser von Jugendthrillern empfehlenswert.


Kreativ Kinder: Tolle neue Bastelideen für Weihnachten
Kreativ Kinder: Tolle neue Bastelideen für Weihnachten
von Marlies Schiller
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 12,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Weihnachten kann kommen, 9. November 2014
Die Vorweihnachtszeit sollte auch genutzt werden, um das eigene Zuhause etwas weihnachtlicher zu schmücken oder um Weihnachtsgeschenke selbst zu basteln. Da bekommt man selbst doch gleich ein weihnachtliches Gefühl im Herzen und das schlechte bzw. kalte Wetter kann einem nichts anhaben, wenn man am Küchentisch sitzt und sich an stimmungsvollen Dekoideen versucht. Über 30 weihnachtliche Bastelideen für Kinder ab 8 Jahren findet man zur Anregung und zum Nachmachen in diesem Buch.

Zunächst möchte ich auf das Layout und die Aufteilung dieser gebundenen Ausgabe eingehen. Das Buch beginnt mit einer sehr kurzen Einleitung, die verrät, dass alle Bastelanleitungen eingeteilt sind in drei Schwierigkeitsniveaus (leicht, mittel und schwer), sowie in der dafür benötigten Bastelzeit (weniger als 20 Minuten, ungefähr 30 Minuten, bis zu einer Stunde). So weiß der potenzielle Bastler gleich, ob seine Fertigkeiten und sein Zeitkonto die jeweilige Idee zulassen oder nicht. Außerdem gefällt es mir, dass für etliche Dekoideen lediglich Materialien verwandt werden, die zuhause zur Verfügung stehen oder in der Natur gesammelt werden können (Gläser, Verpackungen, Papprollen, alte Textilien, Tannenzweige, Nüsse, Äste ...). Natürlich wird auch einiges aus dem Bastelladen benutzt, aber eben nicht für jede Anleitung benötigt.

Das Buch ist in fünf Kategorien eingeteilt, auf die ich gleich noch eingehen werde, und pro Abschnitt gibt es sechs bis neun Bastelideen. Jede Anleitung ziert eine Doppelseite. Dort gibt es detaillierte Schritt für Schritt-Erklärungen nebst zahleichen Fotos, die Angabe über den Zeitaufwand und das Schwierigkeitsniveau, ein Infokasten mit allen benötigen Materialien in einer Übersicht und natürlich ein Foto vom fertigen Produkt. Teilweise werden noch separate Tipps ausgewiesen und dezente, weihnachtliche Hintergrundmotive sorgen für eine sehr ansprechende Optik.

In diesem Bastelbuch finden sich Anregungen zu den Themen "Drauß' vom Walde", "Warten auf das Christkind", "Schöne Adventszeit", "Licht und Glanz" sowie "Geschenke für alle". Ob man nun Windlichter, Strohengel oder Kekse für Vögel basteln möchte, Adventskalender oder Nikolausstiefel zum Aufhängen oder Adventskränze zum Aufstellen benötigt, oder sich DIY (Do it yourself) Tannenbaumanhänger und -kugeln oder Karten wünscht, dieses Buch gibt dabei Hilfestellung. Auch Kulinarisches (Mandeln, Marzipanideen oder Kuchen) kommt nicht zu kurz. Dank der letzten Kategorie kann man auch Schneekugeln, persönliche Lesezeichen oder tolle Magnete zum Verschenken erstellen.

Fazit: Das Buch hat einen tollen Aufbau, eine konsequente Struktur und eine wirklich sehr ansprechende Optik. Die Ideen sind nicht alle neu, aber kindgerecht erklärt und vor allem die Schritt für Schritt Anweisungen nebst Fotodokumentation machen das Umsetzen leicht. Die Ideen sind für Kinder geeignet und ältere Kinder oder Erwachsene könnten ebenfalls ihren Spaß daran haben und die Ideen evtl. etwas perfekter umsetzen, als es von Kinderhand möglich ist. Spaß werden alle mit diesem Buch haben, solange sie Lust auf weihnachtliches Basteln haben.... und das nächste Weihnachten kommt bestimmt.


Ein Pinguin tanzt aus der Reihe
Ein Pinguin tanzt aus der Reihe
von Steve Smallman
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 12,95

5.0 von 5 Sternen Das Anderssein feiern!, 9. November 2014
Percy tanzt aus der Reihe. Der kleine Pinguin ist anders, als seine Freunde. Er ist nicht klug, ernsthaft und vernünftig, sondern albert herum, spielt mit seinem Essen und planscht kräftig im Wasser, so dass alle nass werden. Dieses Verhalten kommt nicht besonders gut bei seinen Freunden an, die ihn ständig zurecht weisen. Doch als Percy sich zurückzieht, vermisst er ziemlich schnell die Geborgenheit und auch seinen Freunden fehlt er sehr, da ohne Percy Langeweile herrscht.

Steve Smallman ist sowohl Autor, als auch Illustrator dieses niedlichen Buches für 3-6 Jährige. Percy ist ein toller, aufgeweckter Protagonist, der sich nicht in gesellschaftliche Normen hineinpressen lässt. Er ist einfach, wie er ist, auch wenn dieses evtl. anderen manchmal bitter aufstößt. Die Geschichte zeigt kindgerecht, dass jeder seinen Platz in der Gesellschaft hat und jeder wichtig ist. Freundschaft und Toleranz besiegen das Anderssein und gerade unterschiedliche Charaktere bereichern das Leben.

Die Illustrationen sind unglaublich niedlich. Die Pinguine stellen eindeutig den Hauptbestandteil der Zeichnungen dar. Es ist kein Buch, bei dem Kinder noch viele weitere kleine Details entdecken können, sondern der Fokus liegt einzig und allein auf den Seevögeln der Südhalbkugel. Die Illustrationen spiegeln sehr gut die jeweiligen Emotionen und Situationen wider. Der aufgekratzte Percy, die steiferen Pinguine, die etwas traurigere Phase, in denen sich Percy von der Gruppe abgewandt hatte und die Freude beim anschließenden Happy End. Alles wurde gekonnt und in unaufdringlichen Farben dargestellt.

Fazit: Ein absolut empfehlenswertes Buch, das spielerisch Mut macht zum Anderssein, zum Tolerieren von Unterschieden und zum Verstärken des Bewusstseins, dass Freundschaft und Gemeinschaft unglaublich wichtig sind. Schöne (kurze) Textpassagen, gelungene Illustrationen und ein tolles Motto machen dieses Buch zu einer perfekten Mischung, der ich 5 Sterne gebe.


Penny Pepper - Alles kein Problem
Penny Pepper - Alles kein Problem
von Ulrike Rylance
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,95

5.0 von 5 Sternen Mit Penny Pepper gibt es peppig Unterhaltung, 2. November 2014
Penny weiß mit ihren zehn Lebensjahren schon genau, was sie will, z.B. Hundebesitzerin und Detektivin werden und auf keinen Fall zu Floras Geburtstagsparty gehen zu müssen. Letzteres lässt sich leider nicht vermeiden, aber immerhin kommt sie dabei dem Wunsch Kriminalfälle zu lösen näher, denn Floras süßer Hund wird auf dieser Party entführt. Zusammen mit ihren besten Freundinnen übernimmt Penny diesen Fall. Zunächst muss sie ihre eigene Unschuld beweisen, denn Flora verdächtigt tatsächlich sie, den Hund an sich genommen zu haben, und anschließend will sie den Täter ermitteln.

Der Inhalt hält, was das Cover verspricht. Mit Penny Pepper wird es peppig, unterhaltsam, witzig und das Ganze im Comicstil. Bei diesem Buch stimmt einfach alles. Die Autorin hat eine tolle Geschichte und eine super sympathische Protagonistin erschaffen, die perfekt für das empfohlene Leseralter geeignet ist. Die grandiosen Illustrationen und das pinke Cover runden das Buch zu einem mehr als gelungenen Roman ab, der sicherlich auch Leser gewinnt, die mit "normalen" Büchern nicht viel anfangen können. Die kreativ gestalteten Seiten locken auch den einen oder anderen Lesemuffel an.

Sehr gelungen finde ich außerdem, dass spielerisch einige Fachbegriffe erklärt werden und die Leser lernen, wie man selbst Fingerabdrücke nehmen kann. Also ein Buch, das dazu einlädt dieses nachzumachen - ein kleines DIY (do it yourself) Spezial sozusagen.

Fazit: Ulrike Rylance versteht es auch diese Altersgruppe zu unterhalten. Penny ist witzig, pfiffig und Mädchen wollen sie sicherlich als Freundin haben, um mit ihr zusammen auf Täterjagd zu gehen. Wie gut, dass "Alles kein Problem" der Beginn einer neuen Reihe ist. Der Autorin fallen sicherlich noch viele spannende, humorvolle Geschichten um Penny ein. Uneingeschränkte Leseempfehlung - obwohl ich vorher aufgrund des Comicstils skeptisch war, aber Rylance hat mich überzeugt.


Die Lügen jener Nacht: Roman
Die Lügen jener Nacht: Roman
von Judith Merchant
  Broschiert
Preis: EUR 14,99

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen spannende Verwirrungen und eine spezielle Gruppendynamik alter Studienfreunde, 2. November 2014
Rezension bezieht sich auf: Die Lügen jener Nacht: Roman (Broschiert)
Mimi folgt der Einladung einer ehemaligen Kommilitonin und fliegt von Schottland zurück in ihre Heimat Bonn, um dort an einer Hochzeitsfeierlichkeit teilzunehmen. Lange war der Kontakt zwischen ihr und ihren früheren Studienfreundinnen abgebrochen, aber nach dem wilden Junggesellinnenabschied bilden sie wieder eine Clique. Der Tod des Bräutigams am Hochzeitstage überschattet jedoch ihren Aufenthalt und Deutschland und schnell beginnt Mimi zu grübeln: Wurde sie lediglich eingeladen, um der Polizei ein Sündenbock zu präsentieren?

Mimi ist die Ich-Erzählerin des Romans und hat bisher noch nicht viel aus ihrem Leben gemacht. Als ihr Freund die Beziehung beendet, steht sie plötzlich als arbeitsloser Single ohne Unterkunft dar. Zu diesem Zeitpunkt musste ich mir kurz das Buch erneut anschauen, um zu überprüfen, ob ich ausversehen zu einem Chick-Lit Roman gegriffen hatte. Jedoch spielt Merchant lediglich mit diesem Klischee und viel mehr Chick-Lit trifft man im Roman auch nicht an. Stattdessen baut die Autorin eine gewisse (verwirrende) Spannung im Buch auf. Die Beziehung zwischen Mimi und ihren ehemaligen Kommilitoninnen bleibt relativ lange im Unklaren, Mimi kann sich an viele Vorkommnisse aus der Vergangenheit nicht mehr erinnern und vermutet sogar, dass ihr einige Ereignisse nur vorgetäuscht werden. Als es zu dem Mord kommt, taucht die Autorin tiefer ein. Wer spielt lediglich eine Rolle und versteckt sein wahres Ich, was steckt hinter der Gruppendynamik der Frauen und wer könnte Interesse an Mimis Anwesenheit und am Mord des Bräutigams haben?

Der Roman lässt sich dank des guten Schreibstils flüssig lesen. Die Handlung bleibt einige Zeit verwirrend und wirft viele Fragen auf, die jedoch zum Ende weites gehend beantwortet werden. Die Auflösung kam für mich unerwartet und ein bisschen over-the-top. Vielleicht waren es ein paar zu viele Verwirrungen, um realistisch zu bleiben. Ein Hauch weniger hätte mir wahrscheinlich besser gefallen.

Fazit: Ein Roman, der meiner Meinung hauptsächlich weibliche Leserinnen anspricht, die spannende Unterhaltung suchen, nahezu ohne Blut und an einer verwirrend erscheinenden Handlung dran bleiben, um die Auflösung im Showdown zu finden.


Versunkene Gräber
Versunkene Gräber
von Elisabeth Herrmann
  MP3 CD

4.0 von 5 Sternen gelungener Krimi um die Vergangenheit zwischen Deutschland un Polen gegen 1945, 5. Oktober 2014
Rezension bezieht sich auf: Versunkene Gräber (MP3 CD)
Joachim Vernau, Anwalt von Beruf, wird gebeten seinem Freund aus längst vergangenen Tagen zu helfen. Dieser sitzt in einem Gefängnis in Polen und wird des Mordes beschuldigt. Vernau nimmt den Fall an und stößt dabei auf versunkene Gräber eines Friedhofs und alte Briefe. Die Spuren führen Vernau ins Jahr 1945. Die Taten liegen Jahrzehnte zurück, doch erst jetzt kommen Verborgene Erlebnisse ans Licht.

Die mp3 Ausgabe von "Versunkene Gräber" ist eine vollständige Lesung auf 2 CDs und umfasst knappe 14 Stunden. Gelesen wird die Geschichte von Max Hopp. Nach "Das Kindermädchen", "Die siebte Stunde" und "Die letzte Instanz" ist "Versunkene Gräber" bereits der vierte Roman der Joachim-Vernau-Reihe. Dieses war mir jedoch vorm Hören nicht bewusst und ich kannte keinen der vorherigen Romane. Trotzdem war die Geschichte für mich gut verständlich.

Die Länder Deutschland und Polen sowie der Vermerk auf das Jahr 1945 lassen bereits erkennen, in welche Richtung der Roman inhaltlich gehen könnte. Die Geschichte erscheint gut recherchiert und nachdem der Anfang noch etwas unspektakulär ist, hatte mich Hermann bald gefesselt. Ihr flüssiger Schreibstil und ineinander verschlungene Handlungsstränge haben dafür gesorgt. Teilweise erschien mir die Geschichte jedoch etwas lang gezogen, ein paar Kürzungen hätten der erzeugten Atmosphäre sicherlich nicht geschadet.

Fazit: Eine fiktive Geschichte mit historischem Hintergrund, die gut recherchiert erscheint, bis zum Ende interessant bleibt und einen flüssigen, teilweise sogar humoristischen Schreibstil an den Tag legt. Somit gute Unterhaltung, besonders für Fans der Vernau-Reihe.


24 Dinge, die man vor Weihnachten getan haben muss: Der Kalender für die Hosentasche
24 Dinge, die man vor Weihnachten getan haben muss: Der Kalender für die Hosentasche
von Lisa Manneh
  Broschiert
Preis: EUR 3,99

25 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen tolle Ideen für die Adventszeit, 5. Oktober 2014
Gelangweilt vom alljährlichen Weihnachtstrott? Verschiedene Varianten des Adventskalenders erscheinen auch schon ausgelutscht? Dann ist "24 Dinge, die man vor Weihnachten getan haben muss" genau das richtige für dich und dieser Kalender passt mit einer Größe von ca. 8,6 x 6 x 0,4 cm sogar in die Hosentasche.

Dieser kleine Kalender besteht aus 24 Seiten, deren Rückseite jeweils gelbe Sterne auf grünem Hintergrund zieren. Außerdem sind sie von 1-24 aufsteigend durchnummeriert. Die Vorderseiten bieten 24 originelle Ideen, wie man die Tage bis Heiligabend einmal anders verbringen kann.

Besonders interessant fand ich die Ideen, die sich leicht umsetzen lassen. Warum also nicht mal Weihnachtspost in einem völlig fremden Briefkasten einwerfen, "Last Christmas" als Klingelton einstellen und somit viel "Freude" unter den Freunden zu verbreiten oder goldene Sterne ausschneiden und den Arbeitsplatz damit dekorieren, um eine weihnachtliche Atmosphäre zu verbreiten. Von diesen Ideen gibt es durchaus einige ungewöhnliche, schöne und interessante in diesem Kalender.

Schwieriger finde ich hingegen Ideen, wie z.B. Kunstschnee vor den Häusern der Nachbarschaft zu verteilen und meinen Weihnachtsbaum möchte ich auch nicht unbedingt mit Büromaterialien wie Scheren oder Büroklammern dekorieren.

Fazit: Der Kalender beinhaltet tatsächlich zahlreiche tolle Ideen. Ich werde definitiv versuchen in dieser Adventszeit einige davon umzusetzen und ich kann mir auch gut vorstellen diesen Kalender zu verschenken, sowohl an Weihnachtsfreaks, als auch an Weihnachtsmuffel. Die Adventszeit einfach einmal etwas anders, aufgepeppter erleben!


Der kleine Hase beschenkt seine Freunde
Der kleine Hase beschenkt seine Freunde
von Rebecca Harry
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 12,95

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Perfektes Kleinkinderbuch zum Thema Weihnachten und Freundschaft, 5. Oktober 2014
Der kleine Hase trifft sich an einem kalten Wintertag mit seinen Freunden Mäuschen, Fuchs und Bär zum Spielen. Doch bereits nach kurzer Zeit verabschiedet sich einer nach dem anderen, da ihnen im Schnee bitterkalt ist. Dem kleinen Hasen, der traurig alleine zurück blieb, kommt plötzlich eine tolle Idee, denn er hat festgestellt, dass ihm Dank seines roten Umhanges nicht kalt war. Also macht er sich auf, um Wolle zu kaufen und seine Freunde zum Weihnachtsfest zu überraschen.

Nachdem ich letztes Jahr auf Rebecca Harrys Kinderbuch "Der kleine Hase im Weihnachtswald" gestoßen bin, musste ich auch dieses Jahr ihre Weihnachtsgeschichte lesen. Inhaltlich ist sie ihrem letzten Buch treu geblieben, denn erneut geht es um einen kleinen Hasen, der selbstlos seinen Freunden hilft und der Freundschaft über Materielles stellt. Als nämlich seine Freunde die Geschenke öffnen und feststellen, dass sie gar nichts für den kleinen Hasen vorbereitet haben, verkündet er, dass für ihn Freundschaft das allergrößte Geschenk sei. Das Bilderbuch erzählt eine warmherzige Geschichte, die Kindern eine vorbildliche Handlung präsentiert und bei Erwachsenen ein "Ach-ist-das-schön"- Gefühl auslöst. Perfekt für dunkle Tage, um ein Leuchten ins Herz zu bringen.

Das Buch ist, wie sein Vorgänger, als großformatiges Hardcover erschienen und beinhaltet wunderschöne Illustrationen. Ein zuätzliches Extra ist erneut der Einsatz von funkelnder Silberfolie auf dem Cover und zahlreichen Innenseiten. Somit ist des Buch auch optisch ein Highlight, denn diese Verzierungen verzaubern Jung und Alt.

Fazit: Ich liebe dieses Bilderbuch! Es überzeugt durch einen pädagogisch wertvollen Inhalt, ein ansprechendes Äußeres und dem gewünschten Weihnachtsfeeling. Genau so müssen Kinderbücher zur Weihnachtszeit sein!


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20