Profil für Dr. M. > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Dr. M.
Top-Rezensenten Rang: 258.589
Hilfreiche Bewertungen: 24

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Dr. M.

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Bach: Englische Suiten 1-3
Bach: Englische Suiten 1-3
Preis: EUR 21,98

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Die Hürde Ist zu hoch..., 25. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Bach: Englische Suiten 1-3 (Audio CD)
Im Rückblick ist es fast etwas tragisch, dass meine allererste Begegnung mit den Suiten gleich eine Einspielung von Glenn Gould war. Das hat mich um das Vergnügen gebracht, mich von passablen über gute und sehr gute Einspielungen zum Nonplusultra vorzuarbeiten, für das ich - auch und gerade nach der Auseinandersetzung mit zahlreichen Interpretationen anderer Pianisten - eben genau Gould halte. Es ist mir immer etwas schleierhaft gewesen, was Pianisten unserer Zeit antreibt, sich gerade mit Hilfe dieser Stücke positionieren und gerade mit einer Neueinspielung dieser Stücke ganz eigene Zeichen setzen zu wollen (was meines Erachtens übrigens auch für die Goldberg-Variationen gilt). Angesichts des Umstands, dass Gould ihre Brillanz und innere Logik für meine Begriffe final und letztgültig definiert hat, kann das nur scheitern. Da macht auch Martin Stadtfeld keine Ausnahme, gegen den und seine Kunst ich übrigens gar nichts gesagt haben will - seine Bachschen "Kleinen Stücke" etwa schätze ich ungemein. Aber Dumpfheit und pedalbedingte Breiigkeit des Suiten-Klangbilds, artifizielle und störende Pirouetten hier und da, merkwürdige Tempi und der unbestimmte Eindruck, er habe irgendwie keine klare, unzweideutige Haltung dem Werk gegenüber entwickelt, haben mich verstört. Erste Reaktion: Gould-Aufnahme von 1971 herausholen und tief durchatmen. Schön, aber mit Blick auf diese aktuelle CD irgendwie auch schade...


Eifel-Bullen
Eifel-Bullen
von Jacques Berndorf
  Broschiert
Preis: EUR 9,95

22 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Früher waren sie besser..., 29. Dezember 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Eifel-Bullen (Broschiert)
Wer nicht nur die Berndorf-Krimis liest, sondern auch mal in Bücher von Fachkollegen wie Ralf Kramp, Rita Falk oder manche andere reinschaut, wird an "Eifel-Bullen" zwei Dinge bemängeln müssen, die von Band zu Band der Eifel-Reihe deutlicher zutage treten: Es passiert immer weniger, aber dafür wird immer mehr und länger geschwafelt, teils zähfließendes Räsonnieren über zehn und mehr Seiten hinweg; und die Handlung entwickelt sich nicht aus sich heraus, gewissermaßen organisch, sondern in der Regel mithilfe von Informanten, die wie Kai aus der Kiste völlig unvermittelt, unmotiviert und nicht nachvollziehbar sachdienliche Hinweise geben, bis das Buch dann irgendwann mal mit einem ebenso wenig einleuchtenden Show-down endet. Das fesselt leider überhaupt nicht, übrigens ebensowenig wie die gleichfalls immer dürftiger ausfallenden Schilderungen des Eifel-Standorts mit seinen einzigartigen Land- und Ortschaften, die ganz ursprünglich mal den besonderen Reiz dieser Reihe ausgemacht und anfangs auch die mitunter sperrige Erzählweise durchaus wettgemacht hatten. Kurz gesagt: leider langweilig und weder für Krimi- noch für Eifel-Fans wirklich empfehlenswert. Was aber nicht heißt, dass ich nicht auch den nächsten Band der Reihe wieder bestellen werde - in leiser Hoffnung auf eine Veränderung, aber auch aus Verbundenheit zum Pionier des deutschen Regio-Krimis, der Jacques Berndorf ist und bleibt.


cellePhone Akku Li-Polymer für Motorola RAZR V3 / RAZR V3i / PEBL U6 (ersetzt BA700 / BR50 / SNN5696B)
cellePhone Akku Li-Polymer für Motorola RAZR V3 / RAZR V3i / PEBL U6 (ersetzt BA700 / BR50 / SNN5696B)

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Noch schlechter als das Original, 1. Juni 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Hätte kaum gedacht, dass sich die indiskutable Kapazität des im Handy mitgelieferten Akkus noch unterbieten lässt - dieses CellePhone Produkt schafft das aber mit Leichtigkeit. Selbst nach mehreren Ladezyklen ging regelmäßig nach anderthalb Tagen die Anzeige bereits in Richtung Null, und zwar ohne Dauer-Telefonate oder auch nur den Anschein von sonstigen energiefressenden Spielchen mit dem Gerät. Vor diesem Hintergrund reißt der Umstand, dass das Ding wenigstens gepasst hat, auch nix mehr raus...


Seite: 1