Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug b2s Cloud Drive Photos Inspiration Shop Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16
Profil für Martin Maier > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Martin Maier
Top-Rezensenten Rang: 3.103.935
Hilfreiche Bewertungen: 46

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Martin Maier "Journalisten-bloggen.de" (München)

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Verschlüsselt! - Wie ich sichere Kommunikation im Netz lernte
Verschlüsselt! - Wie ich sichere Kommunikation im Netz lernte
Preis: EUR 2,99

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Verschlüsselte Welt nach Snowden – Wie sichere ich meine Kommunikation im Internet?, 16. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Schlagzeilen, die wir tagtäglich lesen: “Geheimdienste knacken Internet”, “NSA knackt systematisch Verschlüsselung im Internet”, “#Snowden enthüllt die gebrochene Verschlüsselung im Internet”, “NSA kann auch verschlüsselte Mails mitlesen”, “Verschlüsselung hilft gegen NSA-Überwachung”. Nicht leicht, den Überblick zu behalten.

Das hat den Kölner Journalisten und Blogger Tobias Gillen zu einem Selbstversuch herausgefordert. Er wollte wissen, ob es lernbar ist, seine Kommunikation fachgerecht zu verschlüsseln und hat sich auf ein Abenteuer eingelassen. Was er bei seinen Recherchen und autodidaktischen Studien gelernt hat, schrieb Tobias Gillen in eine Tagebuch. Daraus wurde ein lehrreiches und dennoch unterhaltsames eBook: “Verschlüsselt” – Wie ich sichere Kommunikation im Internet lernte” (Auto Tobias Gillen, Edition Kindle, Amazon).

Einsteiger können von der Arbeit des Tech-Bloggers profitieren und sich viele Umwege sparen. Ich könnte zwar noch immer nicht ohne Spickzettel frei heraus sagen, wie ich mittels PGP oder S/MIME? Von HTTPS, SSL, TLS meine elektronische Post verschlüssele und andere dazu bringe, es mir gleich zu tun, aber ich werde mich mit Sicherheit noch einmal durch die Materie arbeiten. Die zahlreichen Links im eBook sind mir dabei sicherlich sehr nützlich.

Aus dem Inhalt: Schritt-für-Schritt zu PGB (für Windows und Macs), Schritt-für-Schritt zu S/MIME, PGB am Smartphone, S/MIME am Smartphone, Sicher surfen mit HTTPS und TLS, Sicheres Passwort, Links und weitere Informationen.

“Dieses E-Book bietet natürlich keine 100%-Lösung für wirksame Verschlüsselung”, schreibt Tobias Gillen in einem Haftungshinweis. Um ganz ehrlich zu sein, damit habe ich auch gar nicht bei der Lektüre gerechnet, aber ich bin nun etwas schlauer.


Erfolgreich als freier Journalist
Erfolgreich als freier Journalist
von Svenja Hofert
  Taschenbuch

39 von 39 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Journalisten lernen Selbstmarketing, 12. Mai 2003
»Freie« Journalisten können nur als Generalisten überleben. Das ist eine bekannte Floskel, die das vorliegende Buch nicht in vollem Umfang bestätigt. »Gut im Geschäft sind oft die "Darsteller" - nicht etwa die, die besonders gut schreiben können, sondern die, die sich gut vermarkten.« Die Autorin ergänzt nämlich die alte Existenz-Klausel für »Freie« um eine nicht unerhebliche Nuance: den Begriff des »Marketings«.Das Buch ist in einer zeitgemäßen, flotten Sprache leicht lesbar und bietet eine Fülle unterschiedlichster Tipps. Für Journalisten der klassischen Art ist die Terminologie der Empfehlungen gewöhnungsbedürftig, aber auch »Freie« werden sich im täglichen Wettbewerb behaupten, wenn sie sich den Profilierungsgrundsätzen erfolgreicher Unternehmen nicht verschließen. Ganz oben stehen da wettbewerbstaugliche Regeln und das kleine Einmaleins wirkungsvoller »Corporate Identy«. Das professionelle Auftreten macht zwar noch keinen pulitzerpreis-verdächtigen Journalisten aus, öffnet aber erste Redaktionstüren. Das Buch ist ein sinnvoller Ratgeber für Einsteiger, die ihr freies Unternehmertum noch organisieren müssen. Es will nicht der umfassende Ratgeber für Journalistinnen und Journalisten aller Medien sein. Die Schwerpunkte werden nämlich auf die klassischen journalistischen Aktionsräume der Zeitungen und Zeitschriften, aber auch auf den damit korrespondierenden Online-Journalismus gelegt. Zu kurz kommen etwa die Tipps für Rundfunk- Fernseh- oder Fotojournalisten. Das Buch erhebt auf seinen 216 Seiten nicht den Anspruch, die weite Palette aller Berufsempfehlungen abzudecken - beispielsweise das Feld der sozialen Sicherheiten - bietet allerdings neue und interessante Ansätze, die von der traditionellen Fachliteratur bislang unentdeckt blieben. Der Preis ist angemessen.


Die politische Zunge: Eine kurze Kritik der öffentlichen Rede
Die politische Zunge: Eine kurze Kritik der öffentlichen Rede
von Uwe Pörksen
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 16,00

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Belegte politische Zunge, 2. November 2002
Uwe Pörksen, emeritierter Sprach- und Literaturwissenschaftler, belegt mit diesem Buch, dass politische Entscheidungen schon längst nicht mehr das Ergebnis vorausgegangener, großer politscher Reden sind. Mit seinem Essay beschreibt er im Grunde nicht nur den Zustand der Politik, sondern eine Begriffswelt, in der nach wie vor die Rhetorik Gradmesser der erfolgreichen Rede ist.
Bemerkenswert, dass er beim Beispiel klassischer Redekunst der jüngsten Geschichte auf die Rede des ostdeutschen Schriftstellers Uwe Grüning über »Kunst und Leben« zurückgreift (gehalten im Oktober 1989 auf einer Klausurtagung der Ost-CDU). Grünings Überlegungen im Prozess der sich auflösenden DDR liegen immerhin schon zehn Jahre zurück.
Aber die Zeiten waren für politsche Redner ungleich spannender, brisanter. Der Autor kritisiert die heutige Medialisierung der Politik. Im Kampf um die Macht, folgt heutzutage somit die »politische Zunge« den Inszenierungen ihrer temporären Medienberater. Führen die Reden nicht zur Macht, sinkt deren Marktwert.
Pörksen fordert demokratische Redekünstler, die mit scharf formulierten Thesen zur Durchsetzung politischer Leitwerte beitragen und sich nicht im Dschungel der unterschiedlichsten Interessen verirren. Sein Buch ist somit eine politische Rede, bleibt zu hoffen, daß sie von vielen gehört wird.


Seite: 1