Profil für Irina > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Irina
Top-Rezensenten Rang: 34.764
Hilfreiche Bewertungen: 246

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Irina (München Deutschland)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
pixel
Meyers Kinderknigge. Thomas und Susanne lernen gutes Benehmen
Meyers Kinderknigge. Thomas und Susanne lernen gutes Benehmen
von Jugendbuchlektorart des Bibl. Instituts
  Gebundene Ausgabe

5.0 von 5 Sternen Nicht mehr ganz zeitgemäß, aber trotzdem noch wertvoll, 12. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Als Kind habe ich das Buch sehr gemocht und jetzt wiederentdeckt. Die Zeichnungen sind sehr liebevoll gestaltet. Die Sprache wirkt heute ein wenig antiquiert, das Rollenbild entspricht der damaligen Zeit und ist heute zum Glück weitgehend überholt. Kinder müssen heute nicht mehr artig und gehorsam sein. Aber gute Manieren brauchen sie trotzdem, das ist kein Widerspruch. Dass Kinder hilfsbereit und höflich sein sollen, wird in vielen kleinen Geschichten schön beschrieben und auch am Schluss der Abschnitt "Was Kinder sich merken sollen" ist eine prima Zusammenfassung. Ich kenne kein Kind, dass sich vor dem Essen noch die Haare kämmen muss, aber Hände waschen darf dann bitte doch noch sein. Ich mag die Geschichten immer noch. Ein prima Buch, über das man mit jüngeren wie älteren Kindern zwischen 5 und 12 herrlich diskutieren kann.


Samsung Galaxy S4 mini i9190/i9195 KASSETTE RETRO Schale Hard Case Schutz-Hülle Cover thematys®
Samsung Galaxy S4 mini i9190/i9195 KASSETTE RETRO Schale Hard Case Schutz-Hülle Cover thematys®
Wird angeboten von DesignCases thematys® - Markenqualität (Preise inkl. MwSt.)
Preis: EUR 4,49

4.0 von 5 Sternen Optisch cool, 12. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rein optisch schaut's schon gut aus. Passt auch ganz gut auf's Handy. Man kriegt die harte Hülle nur kaum wieder runter ohne sie zu zerbrechen oder sich selbst weh zu tun. Wer sein Handy danach nie wieder aus der Hülle nehmen will, ist gut beraten, die anderen sollten lieber zu einer weicheren Silikonhülle greifen.


SunSmart Natürliche handgemachte harte Holz Bambus-Fall-Abdeckung für Samsung Galaxy S3 III mit freiem Schirmschutz (Schwarznuss)
SunSmart Natürliche handgemachte harte Holz Bambus-Fall-Abdeckung für Samsung Galaxy S3 III mit freiem Schirmschutz (Schwarznuss)
Wird angeboten von sunsmart
Preis: EUR 69,99

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Sofort zerbrochen, 12. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Die Hülle schaut ganz gut aus und passte auch prima. Aber dann fiel gleich am ersten Tag das Handy in der Hülle von einem 30 cm (!) hohen Beistelltischchen auf Laminat und die Hülle zerbrach in zwei Teile. Schrott. Totaler Schrott.


Unvollständig - Missing You
Unvollständig - Missing You
Preis: EUR 2,99

10 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Absurd konstruiert und unglaubwürdig, 12. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Unvollständig - Missing You (Kindle Edition)
Ich hab mir das Buch gekauft wegen der begeisterten Kritiken und weil ich Lust auf eine Liebesgeschichte hatte. Wer gerne Arztromane mag oder die Liebeskurzgeschichten in einschlägigen Frauenzeitschriften, die auch mal erotisch werden dürfen, wird sich an der Sprache nicht stören, die recht einfach gehalten ist. Insgesamt hat die Geschichte streckenweise durchaus Witz. Ich fand die masochistische Leidensfähigkeit der Protagonistin entsetzlich, aber das konnte ich noch nachvollziehen. Am Krankenbett von Marion läuft die Geschichte aber total aus dem Ruder und der Schluss ist so fürchterlich konstruiert, dass ich ehrlich gesagt nicht weiß, warum ich das Ganze bis zum Ende gelesen habe. So etwas Unglaubwürdiges!!! Wer da mit wem schläft oder auch nicht, wer sich da am Ende lieb hat oder auch nicht und warum. Schrecklich! Und natürlich ist sonnenklar, dass ein Mann nach Jahren des Zusammenseins, wenn ein Kind 7 Monate alt ist und die Frau mit dem nächsten schon schwanger brechend über der Kloschüssel hängt, Lust auf Sex mit ihr hat, weil sie ein Spitzenhöschen anhat und ihr Hintern darin so toll aussieht. Ja, sicher... Und die Frau nennt ihr Kind nach einer Ärztin, mit der sie ihr Mann betrogen hat. Ja, sicher... Und er macht nur Schluss, weil... Ja, sicher...


Ein ganzes halbes Jahr
Ein ganzes halbes Jahr
Preis: EUR 12,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Berührend, traurig, fesselnd, 12. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Ein ganzes halbes Jahr (Kindle Edition)
Die Geschichte um Lou und Will hat mich sehr berührt. Dass Liebe manchmal nicht ausreicht, ist eine Erkenntnis, die traurig macht, aber im Leben gibt es eben nur manchmal Happy Ends. Der Sprachstil ist recht einfach, man kann das Buch schnell runterlesen. Trotzdem ist das Buch schwer verdaulich, es hat mir lange nachgehangen, ich werde die Hauptfiguren lange im Gedächtnis behalten. Wer keine traurigen Liebes- und Lebensgeschichten lesen mag, ist mit diesem Buch schlecht beraten. Wer sich drauf einlassen kann, ganz nahe an eine furchtbar traurige Geschichte zu kommen, die auch anders hätte ausgehen können (was hab ich gehofft, dass er mutiger gewesen wäre), der findet hier ein Buch, das mehr Facetten hat als einfach nur traurig zu sein. Es gibt durchaus komische Momente, ich hab mitgefühlt und mitgefiebert, ich war vollkommen hin und weg. Vielleicht bringt es auch manch einen zum Umdenken im Umgang mit Menschen, die mit einer Behinderung leben. Und ja, es ist totaler Mist, mit einem Rollstuhl irgendwo lang zu müssen. Behinderte Menschen werden in unserer Gesellschaft tagtäglich diskriminiert. Ändern wir das!!!


Zur Not kann die Kiste auch segeln: Ein Flugkapitän erzählt
Zur Not kann die Kiste auch segeln: Ein Flugkapitän erzählt
von Cornelius Maschmann
  Taschenbuch
Preis: EUR 8,99

18 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Nette Idee, aber so unendlich schlechte Wortwahl, schlecht geschrieben, 8. August 2013
Eins vorweg: Ich hab herzlich gelacht bei "Sorry, wir haben die Landebahn verfehlt" und fand "Warum sie oben bleiben" sehr spannend. Also dachte ich, es sei eine gute Idee, mir dieses Buch zu kaufen.
Diese Rezension ist editiert, ich hab die erste Rezension nach dem ersten Drittel des Buches geschrieben. Bis zur Hälfte bin ich noch gekommen, dann hab ich das Buch entsorgt und muss die Rezension neu schreiben. Zwei Sterne waren zuviel. Auslöser: "Hallelujah, ist das eine süße Maus!" (Da beschreibt der Autor, wie er seinen Seitensprung und spätere 2. Ehefrau kennenlernt.) Dieser flache, pubertäre Stil zieht sich zumindest durch die erste Buchhälfte, ich fand es unerträglich. Ein weiteres Beispiel: "Unsere Mädchen bekamen beim Anblick der Propellerkiste feuchte Hände, manche Schweißausbrüche, bei ihnen war der Brummer nicht gelitten." Die Flugbegleiterinnen sind durchweg weiblich und "Mädels", die "Jungs" sind die Piloten. Geht's noch trivialer? Dann dieses penetrante Wiederholen davon, dass der Autor ständig in die Karibik fliegen muss, statt coolere Routen zu fliegen, weil "[...]Greenhorns auf der Langstrecke wie ich mussten sich auf den Karibikstrecken anscheinend die Hörner abstoßen". Das wird in neuen Varianten wiederholt, bis es auch der Letzte kapiert hat, dass er das unter seiner Würde fand.
Lange nicht mehr etwas so Schlechtes gelesen. Eigentlich sollte es eine leichte Sommergeschichte für zwischendurch werden, tatsächlich hab ich mich durch ein halbes Buch gequält in der Hoffnung, es möge besser werden und ärgere mich über verschwendete Lebenszeit beim Lesen und das rausgeschmissene Geld für die Ergüsse eines Piloten, der vielleicht ein guter Pilot ist, möglicherweise ein kurzweiliger Geschichtenerzähler auf Partys, aber ganz sicher kein Autor ist, von dem ich was lesen will. Dazu ist der Stil einfach zu schlecht. Von der permanenten Selbstbeweihräucherung will ich gar nicht erst anfangen. Auf 'ner Stehparty würde ich höchstens 5 min lang zuhören und wäre dann gelangweilt davon, dass er sich als tollen Hecht darstellt und so ziemlich jedes verbale Machoklischee erfüllt, das man sich denken kann. Echt grässlich. Hätte man ihm keinen begabten Autor an die Seite stellen können? Er hat ja bestimmt was zu erzählen, aber schreiben kann halt nicht jeder.
Kommentar Kommentare (10) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Feb 26, 2014 8:52 PM CET


Das Scheißleben meines Vaters, das Scheißleben meiner Mutter und meine eigene Scheißjugend
Das Scheißleben meines Vaters, das Scheißleben meiner Mutter und meine eigene Scheißjugend
von Andreas Altmann
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Leider wahr, 6. April 2013
Eine Bekannte empfahl mir das Buch. Ich kannte den Autor nicht und wusste nichts über den Inhalt, als ich das Buch heute früh zu lesen begann. Ich hatte nicht mal den Klappentext gelesen. Die Geschichte ist fesselnd erzählt, ein spannender Krimi, ein Drama in schonungsloser Offenheit, ein verzweifelter Kampf, sich selbst zu finden und der Indoktrination des Vaters und aller anderen Gewalttätigen zu entkommen, das eigene Leben zu leben. Das Buch macht keinen Spaß, die Verzweiflung des Kindes, die Schwäche der Mutter, die Gewalt des Vaters, der Lehrer, der Erwachsenen - das alles ist schwer zu ertragen. Die Sprache ist klar, gut zu lesen ohne dabei trivial zu sein. Der Autor schreibt mutig, offen und sehr unprätentiös. Der Fokus ist klar.

Die ganze Zeit habe ich gehofft, dass es keine Autobiographie ist. Nach ein paar Stunden hatte ich das Buch durch und hab den Autor gegoogelt. Leider ist es seine eigene Geschichte. Dass alles wahr ist, glaube ich sofort. Dass der Autor überhaupt noch lebt, dass er etwas gefunden hat, das ihm hilft, ihn heilt und ihm etwas gibt, dass er sein Leben lang vermissen musste - Selbstbestätigung, Anerkennung, Respekt - nichts weniger als ein Wunder. Ich wünsche ihm, dass er irgendwann doch noch die letzte Bastion einreißen kann und nicht einsam sterben wird. Dass keins der Geschwister selbst Kinder bekommen hat, finde ich fast am traurigsten. Warum hat Onkel Emmanuel nicht mehr eingegriffen, warum die Oma nicht, warum half niemand? Es ist ein Elend...

Und wenn das nächste Mal wieder jemand anfängt von der guten alten Zeit zu schwafeln, von den ach so tollen Werten früher, dann kann ich demjenigen einfach dieses Buch in die Hand drücken. Früher hatten Kinder gehorsam und artig zu sein. Angepasst sein und möglichst leise (Kinder darf man nicht hören, höchstens sehen!) und für Widerspruch gab es schnell mal ein paar Backpfeifen. Das war noch in den 70ern ganz normal. Und hier leider noch viel extremer. Lehrer, die mit dem Schlüsselbund warfen, an Ohren zogen usw. Ganz normal in der Grundschule. Nach dem Morgengebet, das obligatorisch war, genau wie die Schulmesse 1x pro Woche. Was für eine verlogene Welt! Leute, kauft dieses Buch, lest es, verschenkt es weiter, diskutiert und schaut nicht weg, wenn einem Kind Gewalt angetan wird, sondern helft, mischt euch ein!
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jul 3, 2013 10:27 AM MEST


Er ist wieder da: Der Roman
Er ist wieder da: Der Roman
Preis: EUR 8,49

4 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Das Buch wirft mehr Fragen auf als es beantwortet, 4. April 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Er ist wieder da: Der Roman (Kindle Edition)
Die Idee, Hitler irgendwie in die Gegenwart zu beamen, ist interessant und machte mich neugierig. Ich hab das Buch bis zum Ende durchgelesen, ein paarmal über den ein oder anderen Einfall geschmunzelt, aber eigentlich hab ich mich die meiste Zeit über gefragt, was das Ganze soll, wohin der Autor mich führen will und was seine Absicht ist. Und am Ende war ich nicht schlauer, sondern hatte nur mehr Fragen. Eine Satire soll es sein, soso. Die Einzige, die sich dem Wahnsinn entgegenstellt, ist die Oma der Sekretärin, die Hitler sch... findet (das waren nicht die genauen Worte, aber sinngemäß). Neonazis, die Hitler verkloppen? Ganz normale Angestellte, die plötzlich den Hitlergruß machen? Renate Künast, die Hitler rhetorisch nicht gewachsen ist? Och nö... So was Albernes. Wo Hitler denn nun herkommt, wo er in der Zwischenzeit war, warum er auf dem Feld landet usw wird nicht beantwortet. Dafür bekommt er Zustimmung allenthalben, fast alle finden ihn toll und er passt sich mit seiner Sprache an, um dann irgendwann wieder Krieg führen zu können, wenn er genug Anhänger hat. Totaler Unfug. Die Idee an sich ist cool, aber die Umsetzung hat mir so gar nicht gefallen. Zwei Sterne, weil es ab und an ein paar lustige Ideen hab. 3 Sterne Abzug, weil die Umsetzung unlogisch, unausgegoren und wenig glaubwürdig im Erzählstil ist. Ich empfehle das Buch nicht weiter, ich wüsste nicht, welcher Zielgruppe.


The Far Pavilions
The Far Pavilions
von M. M. Kaye
  Taschenbuch
Preis: EUR 21,20

5.0 von 5 Sternen Wunderschöne Geschichte, spannend und lehrreich und romantisch und und und, 4. April 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Far Pavilions (Taschenbuch)
Die deutsche Version "Palast der Winde" habe ich seit vielen vielen Jahren und sicher schon mindestens 20x gelesen. Jetzt trau ich mich auch mal an die Originalversion, die mit leidlich guten Englischkenntnissen und einem guten Wörterbuch problemlos zu lesen ist. Die Geschichte ist spannend, romantisch, politisch und gesellschaftlich lehrreich, gibt gute Einblicke in die damalige Zeit der Ostindischen Handelskompanie, die Kriegsberichte und Schlachtbeschreibungen sind detailliert, aber nie langweilig. Das Buch regt zum Träumen und Nachdenken an und kann vermitteln, warum es in Afghanistan auch heute noch ist, wie es ist. Ein tolles Buch, kann man gar nicht hoch genug loben. Für alle, die Romantik mögen und dabei auch gerne noch was lernen über andere Kulturen.


Abgeschnitten: Thriller
Abgeschnitten: Thriller
von Sebastian Fitzek
  Gebundene Ausgabe

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Sehr explizite Gewaltdarstellung..., 4. April 2013
Rezension bezieht sich auf: Abgeschnitten: Thriller (Gebundene Ausgabe)
... und nichts für schwache Nerven. Das Motiv durch die Geschichte, einen Laien in einer Leiche nach Hinweisen via Remote-Hilfe suchen zu lassen, ist spannend, keine Frage. Die Geschichte ist auch gut und stringent durcherzählt, alles prima. Was ich jedoch nicht erwartet habe (hätte ich mal vorher die Rezensionen genauer gelesen!), waren die sehr expliziten Gewaltdarstellungen. Ich lese ganz gerne Thriller, aber mir war das hier Gebotene zu hart. Eigentlich wollte ich nicht so genau wissen, wie und womit man alles einen Menschen vergewaltigen, quälen und foltern kann. Simon Beckett schreibt auch recht detailliert, aber die Beschreibungen hier waren 100mal schlimmer. Herr Prof. Tsokos sieht bestimmt noch viel schlimmere Dinge als hier beschrieben, die Geschichte ist ja durch seinen Beruf maßgeblich inspiriert. Hut ab vor seinem Job, ich möchte nicht tauschen. Fazit: Wem "Leichenblässe" oder "Die Chemie des Todes" zu langweilig ist, ist mit diesem Buch bestens bedient. Alle anderen müssen entweder die Finger davon lassen oder ab und zu mal ein paar Seiten überblättern, durchaus spannend ist das Buch allemal.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6