Profil für Dooing > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Dooing
Top-Rezensenten Rang: 233.023
Hilfreiche Bewertungen: 39

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Dooing

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
Working Effectively with Legacy Code (Robert C. Martin )
Working Effectively with Legacy Code (Robert C. Martin )
von Michael Feathers
  Taschenbuch
Preis: EUR 55,80

5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Veraltet, 6. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Zunächst - ich bin ein großer Fan von Robert C. - Uncle Bob - Martin. Der Autor arbeitet für und mit Uncle Bob, ist selbst eine ähnlich große Legende, das Buch prinzipiell kein schlechtes Buch.
ABER:
Feathers Buch ist leider nicht so gut strukturiert und unterhaltsam, prägnant und korrekt geschrieben, wie ich das von seinem Mentor Uncle Bob gewohnt bin. Er schreibt, es sei kein Buch über Testing oder Test Driven Development. Auch sei die schlechte Code Qualität zu "entschuldigen", es wäre auch kein Buch über gute Codequalität. Design Patterns werden immer wieder kurz angerissen, aber, ihr ahnt es, es wird wieder auf die einschlägige Fachliteratur verwiesen. Das Buch soll nicht von vorne nach hinten, sondern im Querverweis Schema im Stile des Internets gelesen werden - dafür kaufe ich mir aber dann doch kein Buch? Zumindest mir persönlich sagen "lineare Bücher" mehr zu.
Die meisten Codebeispiele sind in Java gehalten, aber es gib auch einige Beispiele in C++, C und sogar ein Codebeispiel in Ruby. Auf mich wirkte das, als ob der Autor versucht, damit die Anzahl potentieller Leser und damit die Verkaufszahlen zu erhöhen. Die Codebeispiele gingen dabei oft auf jeweilige Besonderheiten der Sprache ein, und sind dadurch (was für mich relevant wäre) oft nicht auf Java übertragbar (weil z.B. aufgrund modernerer Syntax in Java gar nicht mehr nötig).
In dem Buch, das 2005 erschienen ist, wird in erster Linie gezeigt, wie man (ohne Mocking-Framworks) Legacy Code testbar machen kann, damit man dann im Anschluss (!) den Code optimieren kann – wobei dann aber größtenteils auf andere Bücher wie von Martin Fowler verwiesen wird.

Feathers oberstes Ziel ist es, die jeweilige Legacy Klasse, die man refaktoren möchte, in eine "Test-Harness" zu bringen, damit beim refaktoren nichts kaputt gehen kann. Diesem Ziel ordnet er (aufgrund begrenzt verfügbarer Entwicklungszeit) alle anderen Ziele unter - da werden schon mal Variablen oder Methoden public gemacht, Objektorientierte Prinzipien verletzt (was Feathers in späteren Iterationen ändern will, sobald zeitlich möglich),
Hauptsache, der Code wird asap testbar. Hier bin ich anderer Meinung. Die Ziele des Managements ändern sich meist dermaßen schnell, dass man nie weiß, wann und ob man (je) wieder die Möglichkeit bekommen wird, einen
Code ein weiteres Mal anzufassen. Also besser gleich richtig machen.

Zumindest für Java gilt - 2008 wurden Mockito und PowerMock veröffentlicht, durch die man heute wesentlich einfacher Unit Tests schreiben kann. Damit lassen sich dann auch private, finale, static... Legacy-Methoden testen, ohne den Code noch weiter verschlimmern zu müssen. Nach der Veröffentlichung von Mockito und PowerMock
ist meiner Meinung nach ein großer Teil des Buches heute überflüssig geworden, oder hat zumindest einiges an Prägnanz eingebüßt. Ein Update ist überfällig. Ansonsten ein Buch was man lesen kann, aber nicht muss.


Code Complete - Deutsche Ausgabe der Second Edition
Code Complete - Deutsche Ausgabe der Second Edition
von Steve McConnell
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 49,90

5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Veraltet, aufgebläht, voller Detailfehler und Halbwahrheiten, 10. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Disclaimer - meine Meinung zu dem Buch drückt sich durch meine Bewertung aus -
der folgende Rest ist eher der Unterhaltung gedacht und hat nich den Anspruch,
100% korrekt zu sein... :)

Nachdem ich etwas über 100 Seiten gelesen habe sowie die restlichen 800 Seiten Seite für Seite überflogen habe, habe ich mich entschieden, das Buch nicht zu Ende zu lesen,
und das kam bei mir bisher bei keinem Buch vor.
Gründe:
Der Autor schreibt sehr pathetisch, und ist sehr überzeugt von seiner eigenen Genialität,
was er u.a. im Vorwort zum besten gibt - er habe über Jahre diverse andere Bücher analyisiert, und der Leser hielte jetzt mit "Code Complete" (Der Titel allein ist schon eine Übertreibung ;-) das gesammelte Wissen von Dekaden und Trilliarden von Entwicklern in den Händen...
Na super - das fängt ja gut an, denk ich mir da beim lesen...
Vieles, was der Autor schreibt ist richtig, oft aber eben nur halb richtig, ab und zu sogar schädlich falsch oder einfach total veraltet.
Ein paar Beispiele, die mir spontan einfallen -
Der Autor schreibt, dass Zyklen im Programcode schlecht wären (Richtig!).
Dann gibt er direkt darunter ein Beispiel an, wie ein gutes Programm zu strukturieren sei - das Diagramm enthält genau so einen Zyklus, der ein paar Zeilen darüber noch richtig als schlecht definiert wurde.
Dann wird an einigen Stelle richtig erwähnt, dass iterative Verfahren meist
deutlich besser geeignet seien, komplexe Probleme und / oder unklare Anforderungen zu meistern - doch im Folgenden wird dann ständig ein wasserfallartiger Prozess beschrieben...
Dann beschreibt der Autor, wie wichtig Kapselung sei, nur um Code Beispiele zu zeigen,
die nicht oder nur wenig gekapselt sind. Er erklärt richtig, das "Magic Numbers" zu vermeiden wären - um dann komplexe for-Schleifen-Konstrukte zu zeigen, wo es mich schon in der ersten Zeile graust:
for(int i=0; i<42;i++) - Was ist i? Was ist 42? So eine Zeile kann durchaus an passender Stelle gerechtfertigt sein, aber um zu zeigen, dass man Magic Numbers vermeiden sollte, ist das Beispiel wohl eher kontraproduktiv.
Auch erklärt der Autor, wie wichtig Abstraktion ist, und Vereinfachung -
Nur um dann Code Beispiele zu zeigen, die sehr maschinenähnlich im C-Code Stil geschrieben wurden.
Negativ ist mir auch das ständige Brüsten des Autors mit Zitaten aus meist uralten Büchern aufgefallen. Dies soll dem Leser suggerieren, der Autor hätte dicke Cojones
und wüßte, wovon er schreibt! ;-)

Mit 940 Seiten ist das Buch auch deutlich zu lang.
(Und doch für die Aussage "Code Complete" - also hier steht ALLES drin - viel zu kurz...)

Wer soviel Zeilen braucht, um dem Leser zu sagen, dass er vereinfachen und abstrahieren soll, dass der Code präzise auf den Punkt kommen sollte, der sollte vielleicht mal sein eigenes Buch lesen ;-)
(Diese Rezesion sieht sich selbst als Geschwafel und erhebt diesen Anspruch explizit nicht! ;-)

Zusammenfassung: Anfänger werden durch Halbwahrheiten und Fehler in die Irre geführt,
Fortgeschrittene (wie auch Anfänger) durch Geschwafel gelangweilt.

Da hier öfters gefragt wurde - was soll man alternativ lesen, z.B.:
Head First Java
Head First Design Patterns
Effective Java
Clean Code
Clean Coder
Pratical Unit Testing
Java Concurrency in Practice
... und viele andere gute Bücher, in ungefähr dieser Reihenfolge.


Oracle Certified Professional Java SE 7 Programmer Exams 1Z0-804 and 1Z0-805: A Comprehensive OCPJP 7 Certification Guide (Expert's Voice in Java)
Oracle Certified Professional Java SE 7 Programmer Exams 1Z0-804 and 1Z0-805: A Comprehensive OCPJP 7 Certification Guide (Expert's Voice in Java)
von S. G. Ganesh
  Taschenbuch
Preis: EUR 36,49

7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ganz okay, aber kein Meilenstein, 19. Mai 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Das Buch ist okay, aber nicht vergleichbar mit dem SCJP 6.0 Buch von Kathy Sierra.
Es kommt nie so exakt auf den Punkt, wie man es von Kathy gewohnt ist, enthält meiner Ansicht nach einige
Fehler(chen), z.B. ein fehlendes synchronized vor einer Methode, oder ein Class Lock auf einer Instanz-Methode
(vgl. Erklärung von Kathy Sierra dazu), dann intensiver Gebrauch von static Methoden, was nicht wirklich objektorientiert ist, den Codestil in dem Buch finde ich generell nicht sonderlich gut, okay, da bin ich sehr perfektionistisch, aber nichts anderes erwartet man, wenn man sich an die Qualität einer Kathy Sierra / Bloch / Robert C. Martin (Uncle Bob) u.a. gewöhnt.
Wenn ich ein Buch lese, muss ich mich 100% auf die Aussagen in dem Buch verlassen können, je mehr Fehler ich finde, umso weniger traue ich dem Author.

Allerdings gibt es aktuell kein besseres Buch für das OCPJ 7 (1Zo-804 /805) Exam. Ende 2013 soll aber:

OCP Java SE 7 Programmer Study Guide (Certification Press)
und
Oca/Ocp Java Se 7 Programmer I & II Practice Exams (Exams 1z0-803 & 1z0-804) (Oracle Press)
herauskommen. Sollten diese Bücher mittlerweile erhältlich sein, würde ich keine Sekunde zögern und diese kaufen, statt dem Buch von Ganesh / Sharma.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Aug 19, 2014 9:04 PM MEST


SCJD Exam with J2SE 5 (The Expert's Voice in Java)
SCJD Exam with J2SE 5 (The Expert's Voice in Java)
von Terry Camerlengo
  Taschenbuch
Preis: EUR 35,95

3.0 von 5 Sternen Vermutlich das beste Buch was es aktuell (5/13) für das OCMJD gibt, 19. Mai 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich schließe mich Peter ("Vermutlich notwendig, aber nicht gut") an.
Das Buch kommt nicht im Ansatz an die Bücher von Kathy Sierra ran, aber leider gibt es zum OCMJD aktuell ( Mai 2013) kein Buch von ihr. Das Buch enthält viele gute Infos, wobei es die zum Großteil auch in dem etwas veralteten Buchvon Kathy Sierra gibt: Java 2. Sun Certified Programmer and Developer. Study Guide (2002).
Zusätzlich werden noch die für das OCMJD relevanten Themen wie
Multithreading, Sockets / RMI, Swing usw. behandelt, aber leider nie richtig au den Punkt, und durch mein SCJP Training mit den Kathy Sierra Bücher konnte ich sogar einige Fehler im Text / Code finden. Auch die Codebeispiele gefallen mir nicht, oft zeigen sie (meiner Ansicht nach) schlechten und oder teils falschen Codestil.
Ich würde es aber trotzdem wieder kaufen, wenn es nicht in der Zwischenzeit ein besseres Buch (von Kathy Sierra) geben sollte.


The Clean Coder: A Code of Conduct for Professional Programmers (Robert C. Martin)
The Clean Coder: A Code of Conduct for Professional Programmers (Robert C. Martin)
von Robert C. Martin
  Taschenbuch
Preis: EUR 28,95

1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein gut verdauliches Buch..., 21. Juni 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Tolles Buch! In Martin's neuestem Buch steht diesmal total viel über ihn persönlich drin, was mir sehr gut gefallen hat - er zeigt, dass es auch für ihn ein weiter Weg bis ganz oben war, und gibt viele, viele Schwächen zu.
Aber kompromislos zeigt er auf, was es braucht um ein professioneller Entwickler sein zu wollen. Das Buch ist sehr dünn, und ich habe es in wenigen Tagen verschlungen - liest sich wirklich sehr einfach & gut! :)


Nordspanien und der Jakobsweg
Nordspanien und der Jakobsweg
von Andreas Drouve
  Broschiert
Preis: EUR 19,90

2.0 von 5 Sternen Höchstens was für Pilger, 16. Mai 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Nordspanien und der Jakobsweg (Broschiert)
Nordspanien ist leider zu weit gefasst - z.B. Barcelona fehlt komplett -
das Buch beschäftigt sich eigentlich wirklich nur mit der sehr kleinen Region um den Camino de Santiago rum.
Es werden viele (historische) Hintergründe gegeben, aber dafür kaum günstige Unterkünfte genannt,
oder Tipp was man unternehmen könnte usw. - außerdem finde ich die Führer nicht übersichtlich.
Habe mir nun zusätzlich den Lonely Planet Ausgabe 2011 "Spain" gekauft, auch über Nordspanien stehen da viel mehr verwertbare Infos für mich drin, und dies viel übersichtlicher gestaltet (Deutsche Version noch nicht erhätlich sowie Englische
Version 10 Euro billiger).


SCJP - Sun Certified Java Programmer: Vorbereitung auf die Java-5-Zertifizierung
SCJP - Sun Certified Java Programmer: Vorbereitung auf die Java-5-Zertifizierung
von Terence Gronowski
  Taschenbuch

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Dieses Buch gehört verboten, 30. Oktober 2008
Also, dieses Buch ist so dermaßen schlecht (das ich es nicht mal gekauft habe) - ich habe statt dessen testweise von der Webseite des Authors das SCJP Mock Exam zum Buch heruntergeladen und gemacht. In jeder der 72 Fragen schafft es der Author 1-3 Fehler unterzubringen - Rechtschreibfehler, Grammatikfehler, Logikfehler, Unsauberkeiten,
und oft auch Fehler, die für eine Anfänger nicht als solche zu erkennen sind - ich bin nun am Ende meiner SCJP Vorbereitung, aber selbst da musste ich 3 mal überlegen, als der Author seine FALSCHE Antwort "beweist" - er zählt die Anzahl der für die Garbabage Collection zerstörbaren Objekte über die Anzahl an Aufrufen der finalize Methode. Dabei übersieht er, dass die Garbage Collection ihren eigenen Willen hat, und NICHT explizit durch System.gc() aufgerufen werden kann. Die Antwort "4,3" ist damit trotz Beweis schlicht und ergreifend falsch. Sehr peinlich! Bitte Herr Gronowski - falls sie die SCJP Zertifizierung wirklich haben sollten - geben Sie sie wieder ab!


Das große SCJP Trainingsbuch: SUN Certified Java Programmer zur Java 2-Plattform 1.4 und Plattform 5.0
Das große SCJP Trainingsbuch: SUN Certified Java Programmer zur Java 2-Plattform 1.4 und Plattform 5.0
von Ina Brenner
  Taschenbuch

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Leider viele Fehler, kaum Java 5, 17. Februar 2008
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Was mir gut gefallen hat:
1. Buch ist auf deutsch
2. Es gibt zu jedem einzelnen Thema einzelne Fragen, die sich nur mit eben diesem Thema beschäftigen. Um festzustellen, wo man noch Lücken besitzt, ist das praktisch.
3. Der Preis, wenn man das Buch über einen Fremdanbieter kauft.

Was mir nicht gut gefallen hat:
1. Viele (dumme) Fehler im Buch - z.B. spricht die Autorin bei array.length von einer Methode statt von einer public Variable. Solche Schönheitsfehler verunsichern doch stark - wie kann man da noch dem Text trauen, den man liest?
2. Vorteil 2 ist gleichzeitig auch Nachteil 2 - Die gestellten Fragen sind zum Großteil viel viel zu einfach, wie die Autorin auch selbst im Buch angibt. Als Vorbereitung auf die Prüfung überhaupt nicht ausreichend.
3. Das Buch geht nicht wirklich auf Java 5 ein, es wurden Java 5 Inhalte als Anhang hinzugefügt, und TEILWEISE auch in das Buch eingepflegt, aber eben nur so um es noch schnell als Java 5 Buch verkaufen zu können...

Alles in allem ist das Buch eine nette Ergänzung zum Buch von Kathy Sierra - dort habe ich dann aber viele Aussagen von Ina Brenner überprüfen müssen, um sicherzugehen dass man nichts falsches lernt...


AJAX  - Die Programmierung hochinteraktiver Webanwendungen am eigenen Bildschirm lernen wie im Kurs - 7 Stunden Videotraining - für PC, Mac und TV!: ... (AW Videotraining Grafik/Fotografie)
AJAX - Die Programmierung hochinteraktiver Webanwendungen am eigenen Bildschirm lernen wie im Kurs - 7 Stunden Videotraining - für PC, Mac und TV!: ... (AW Videotraining Grafik/Fotografie)
von video2brain
  DVD-ROM

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Chaos, 15. August 2007
Ich muss mich Stephan Wiesner anschließen. Ich bin prinzipiell von der Idee der Lehrvideos begeistert, habe auch schon ein relativ gutes zu Eclipse gesehen, aber das hier ist - ebenso wie der Nachfolger "Ajax in Action" - nicht zu empfehlen! Zunächst wird stundenlang auf Javascript eingegangen - und ich frage mich - warum heißt die DVD eigentlich Ajax?! Dann wird kurz was zu Ajax selbst gesagt, aber die Kernpunkte bleiben verborgen. Viel schöner herausgearbeitet wurde das im Ajax Buch der "Head First" Reihe (Oreilly). Das Buch macht genau das richtig, was diese DVD falsch macht - Sachen wie PHP werden nur überflogen, und zum Thema Javascript nur wirklich das besprochen, was speziell relevant ist im Umgang mit Ajax. Leider geht mir dieses Buch nicht weit genug in die Tiefe, und ich hoffte diese Tiefe in dieser Ajax DVD zu finden - nur leider ist dem nicht so. Am Rande sei erwähnt, dass ich mich nicht wirklich mit der Stimme von Helge Maus identifizieren kann - er säuselt ins Mikro, das man direkt Angst bekommt. Enrico Reinsdorf macht dann noch ständig Tippfehler, und das Chaos ist komplett!


AJAX in action-Videotraining - Der Master Class-Kurs mit 7 Stunden Videotraining. (AW Videotraining Grafik/Fotografie)
AJAX in action-Videotraining - Der Master Class-Kurs mit 7 Stunden Videotraining. (AW Videotraining Grafik/Fotografie)
von video2brain
  DVD-ROM

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen TRAURIG, 15. August 2007
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Also, ich (Java, PHP, HTML Entwickler) habe bereits den Vorgänger AJAX - Video-Training von Helge Maus
und Enrico Reinsdorf gesehen, praktisch der Vorgänger dieser DVD. Helge Maus säuselt ins Mikro, als wenn er verliebt in einen wär, und Enrico Reinsdorf vertippt sich die ganze Zeit. Noch dazu wird jede Menge (Javascript, XML, PHP...) erklärt, nur eigentlich nicht Ajax an sich. Der (besonder schlechte) Hauptpart dieser DVD kommt dabei von Helge Maus.

Dann habe ich mir das Inhaltsverzeichnis von Ajax in Action angesehen, und dachte mir - okay, das ist ne ganz neue DVD, diesmal macht es Enrico Reinsdorf alleine, und sicher hat er aus seinen Fehlern gelernt... - und hab mir die DVD gekauft. FEHLER!!! Okay, das einzig gute ist, Enrico geht nicht mehr so sehr auf Basics von Javascript, XML usw ein - aber er vertippt sich weiterhin in JEDEM einzelnen Abschnitt mindestens einmal, dann passt sucht er den Fehler (man will RUF KUCK DOCH HIN DU DEPP DIE FUNKTION HEISST ANDERS!!!) und nachdem er den Fehler endlich gefunden hat führt er alles von vorne aus. Dann darf man ihm auch stundenlang beim Abtippen seiner (chaotisch angelegten) Funktionen zu sehen, mit Kommentaren wie "ich tipp das jetzt einfach mal ab, gleich erkläre ich es ausführlich....." - Nach 10 Minuten Tipparbeit (und anschließender Korrektur des Tippsfehlers) kommt dann ein "Ok das wars, jetzt funktionierts" - und das Teilvideo ist zu Ende. Auch die Beispiele sind total lieblos gewählt, mir wäre ein motivierendes Beispiel, das Stück für Stück ausgebaut wird, lieber, als wenn er Mini-Beispiele zeigt wie man z.B. auf die Köpfe seiner tollen Firma klickt...
"Toll" ist auch wenn er Fehler macht (die einen Anfänger schwer verwirren könnten) - dann führt er den Code aus - und es funktioniert. Dann schaut man sich das ganze nochmal an, und man erkennt, wie von einer Milisekunde auf die Nächste der Fehler wie von Geisterhand bereinigt wird (die Aufzeichnung wurde hier wohl gestoppt und geändert) - ohne jeglichen Kommentar dazu.
"Toll" sind auch Kommentare wie "das ist die Funktion clear. Was die macht kann man sich alleine denken. ... das ist die Funktion focus - die fokusiert... usw. Ein einfacher Verweis auf die Bibliotheks API wäre hier vielleicht angebrachter gewesen?!

Das beste zum Schluss: Helge "Der Säusler" Maus bekommt auch ein Kapitel auf der DVD spendiert!!!! ;-)

Zusammenfassend: Die DVD hat keinen roten Faden - statt dessen Chaos pur, enthält Fehler, wirkt stark einschläfernd auf mich.

Tipp: Kauft euch statt dessen "Head First - Ajax". Das ist ein 400 Seiten Buch, zugegeben, auf den Seiten steht kaum was drauf (daher hat man es in wenigen Tagen durchgelesen), aber es ist lustig und motivierend geschrieben, und geht wirklich sehr gut auf Ajax an sich ein. Nach diesem Buch versteht man den Sinn und Zweck und den großen Zusammenhang von Ajax meiner Meinung nach viel besser - und vertiefen muss man es dann eben irgendwann selber, indem man sich an ein eigenes Projekt wagt ( Oder bei Bedarf vorher noch Einzelthemen wie "Javascript", "XML", "DOM" oder "JSON" weiter vertieft).
Kommentar Kommentare (4) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jan 22, 2009 11:24 AM CET


Seite: 1 | 2