newseasonhw2015 Hier klicken mrp_family lagercrantz Cloud Drive Photos Professionelle Fotografie2 Learn More praktisch UrlaubundReise Shop Kindle Shop Kindle Autorip SummerSale
Profil für MarvOne > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von MarvOne
Top-Rezensenten Rang: 13.347
Hilfreiche Bewertungen: 301

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
MarvOne "MarvOne"

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
pixel
Man Spricht Deutsch
Man Spricht Deutsch
Preis: EUR 5,99

1 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Aus Pop/Rap/Rock mache Metalcore!!!, 14. Januar 2013
Rezension bezieht sich auf: Man Spricht Deutsch (Audio CD)
Callejon sind einfach das Beste was der deutsche Metalcore Markt zu bieten hat. Das letzte Album "Blitzkrieg" ist/war die absolute Härte und nun hat man sich unter dem Synonym "Kallejon" mit "K" wie Krawall und als inzestuös geschädigte Brüder von "Callejon", dem covern von Songs bekannter deutscher Interpreten angenommen. Songs von Sido (Mein Block), Die Ärzte (Schrei nach Liebe), Fettes Brot (Schwule Mädchen), Peter Fox (Alles neu)...etc wurden hier gnadenlos zersägt und auf Kallejon Art neu interpretiert. Sehr geile Idee!!!

Ich habe mir etwas Zeit gelassen bevor ich eine Rezension schreiben wollte. Grund dafür war die,für mich, schwere Zugänglichkeit einiger Tracks. "Major Tom", "MFG","Alles glänzt" und "Mein Block" konnten mich erst nicht recht überzeugen und das hätte dann wohl die Gesamtbewertung ins falsche Licht gerückt. Ich habe mir das Album jetzt mehr mals angehört und kann sagen das man sich sehr viel Mühe gegeben hat. Man hört ab der ersten Minute das es Callejon sind die hier abrocken. Die Riffs, die Screamparts, der Gesang...als Callejon Fan
fühlt man sich gleich heimisch und wird defentiv nicht enttäuscht. Die Tracks wurden super neu interpretiert und hören sich sehr sauber an. Jeder sollte die Originale kennen und die Texte größtenteils gleich mitgrölen können. Man bekommt hier ein frisches Partyalbum in Callejon Manier.

4 Sterne gibt es, weil mir die beiden Bonussongs "Boomerang" und "Chicago" jetzt nicht so doll gefallen und Sido's "Mein Block" auch nicht meinen Nerv trifft. Ansonsten geht das Konzept des Albums voll auf.

Sollten "Kallejon" ein weiteres Album bringen, würde ich mir etwas mehr deutsche Rocksongs als Vorlage wünschen, denn die krachen am meisten in der Art und Weise wie sie hier interpretiert wurden!!!

- Schrei nach Liebe
- Hier kommt Alex
- Alles nur geklaut
- Kompliment

Gehen richtig gut nach vorne. Beim nächsten mal dann mehr solcher Vorlagen bitte!!!

Mal wieder geile Arbeit "Callejon"


Die Passion Whisky (Premium Edition)
Die Passion Whisky (Premium Edition)
Preis: EUR 23,99

5.0 von 5 Sternen Das beste Album seiner Karriere!!!, 8. Dezember 2012
Ich höre Silla seit seinen Tagen bei ILM Records. Jedes seiner Alben hatte seine Highlights, aber keines hat mich so geflashed wie "Die Passion Whiskey". Das Albumcover hat mich beim ersten Anblick an TuPac erinnert. Das kommt auch nicht von ungefähr. Einige Beats sind sehr oldschool lastig, aber hören sich super an und fügen sich gut in das Gesamtbild. Sie bringen frischen Wind rein. Generell sind die Beats sehr abwechslungsreich und super abgemischt. Das Album ist wirklich sehr abwechslungsreich geworden. Es gibt Battletracks, nachdenkliche und ruhige, aber auch aufmunternde Songs. Textlich hat sich Silla selbst übertroffen. Das Album ist sehr persönlich und das spiegelt sich in den Songs auch wieder. Zu den Features auf dem Album (MoTrip, Joka, Fler...) muss man nichts mehr sagen. Jeder ist auf seine Art und Weise klasse.

Wenn ich jetzt die beiden Alben von Fler (Hinter blauen Augen) und Silla (Die Passion Whiskey) vergleiche, dann muss ich sagen das Silla an Fler vorbeigezogen ist und das in jeder Hinsicht. Wohingegen Fler versucht auf Ami-Rapper mit Autotunestyle zu machen, bleibt Silla er selbst und punktet mit Authentizität, Personalität und Kreativität.

Kurz und knapp...geiles Album. Kaufempfehlung!!!


Raop
Raop
Preis: EUR 8,99

4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gelungenes Debüt, 6. Juli 2012
Rezension bezieht sich auf: Raop (Audio CD)
Endlich ist es da, dass erste Album von Cro. Passend betitelt mit dem von ihm begründeten Genre „Raop“. Nach drei Mixtapes und einem Wahnsinns Hype um seine Person und einer ausverkauften Tour will dieses kleine Phänomen richtig durchstarten. Die Vorbestellerzahlen sprechen für sich, aber wie ist denn das Album geworden? Kann Cro ohne große bekannte Melodien, die er als Sample benutzt ebenso gute Musik machen? Man kann schon mal zu letzterem sagen „ja, er kann“.

CRO ist und bleibt einfach CRO. Sein jugendlicher Witz und Charme können erneut überzeugen.

CRO hat einen einzigartigen Stil und dieser findet sich auch in den neuen Tracks wieder. Diese sind ganz klar mehr POP-Songs als Rap. Hier teilt sich die Musikgemeinde in Fans und Hater. Die einen feiern Cro für die Art von Musik, andere sagen das er nicht rappen kann und das es schlechter POP ist. Ich finde die kleine, aber feine Mischung aus nem bisschen Sprechgesang und dem überwiegenden POP-Sound ist einfach klasse. Die Beats sind alle sommertauglich und machen gute Laune. Der Grund warum seine Musik so erfolgreich ist ist schnell gefunden. Er zaubert den Menschen ein Lachen ins Gesicht und lässt einem den Stress des Alltags vergessen. Die 3 ausgekoppelten Singles geben den Stil des Albums sehr gut wieder. Cro singt viel, ab und zu rappt er ein wenig, dann kommt ein bisschen Autotune dazu, untermalt von einem leichten, luftig, lockerem Beat und dann schließt man die Augen und ist in einer anderen Welt. Cro bedient sich bei vielen Genres wie POP, Rock, Chill-Out, HipHop, Jazz und ein bisschen Electro. Die Melodien sind groovig und funky und laden zum tanzen ein. Es gibt diesmal keine Featuregäste, hier ist 100% CRO zu hören.

Das Album schließt gut an seine Mixtapes an und bietet auch textlich das altbekannte. Hier wird über Liebe, Jugend, Partys, Alkohol und das Leben geschrieben. Irgendwie kann sich jeder in den Texten wiederfinden und entweder man mag es oder nicht. CRO hat eine sehr positive Sicht auf das Leben und kann das mit seiner Musik dem Zuhörer sehr gut vermitteln. Er zeigt auch das Tiefschläge positive Eigenschaften haben und man sich nie aufgeben soll.

Das einzige was ich bemängeln muss ist die Länge der Songs. Sage und schreibe 8 Tracks gehen etwas weniger als 3 Minuten. Das ist meiner Meinung nach etwas zu kurz. Auch das man die Tracks „Easy“, „Wir Waren hier“ und „Einmal um die Welt“ schon kennt.

Fazit: Raop ist ein gelungenes Debüt. Es dauert zwar etwas bis man mit einigen Tracks warm geworden ist, aber wenn Sie erstmal zünden, dann kommt man nicht mehr davon los. Auch das die Länge von 8 Liedern mit unter 3 Minuten wirklich zu kurz ist stört nicht wirklich, denn dass ändert nichts daran das das Gesamtbild stimmt. Die Tracks machen allesamt gute Laune und zeigen wieder einmal das Cro seinen Stil gefunden hat und diesen auch beherrscht.
Das Album klingt einfach frisch und unverbraucht und ich hoffe das man noch mehr vom Pandamann hören wird und das es nicht nur bei einem kurzen Hype bleibt.

Kaufempfehlung für alle die Cro mögen und seine Mixtapes rauf und runter gehört haben.
Diejenigen die noch nie was mit ihm anfangen konnten, werden mit dem Album auch nicht glücklich werden.

Es gibt 4 Sterne von mir, weil ich denke das da noch ein bisschen von CRO kommen kann.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jul 6, 2012 11:05 PM MEST


Blitzkreuz
Blitzkreuz
Preis: EUR 4,99

6 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Neues Album, neue Liebe!, 15. Juni 2012
Rezension bezieht sich auf: Blitzkreuz (Audio CD)
Endlich ist das vierte Album der Düsseldorfer Jungs draußen. Ich habe es mir nun schon ein paar mal angehört und komme zu dem Schluss das es definitiv besser als Videodrom ist und das beste von allen Vieren.

Betrachten wir die technische Seite, dann haben Callejon hier einen gewaltigen Schritt nach vorne gemacht. Das mag größtenteils an dem neuen Majordeal mit Sony liegen und zum anderen an der sauberen Produktion von Colin Richardson (AS I LAY DYING, BULLET FOR MY VALENTINE, MACHINE HEAD, SLIPKNOT, TRIVIUM ...) die hohen und tiefen Töne sind sauber abgemischt, hier gibt es kein Rauschen oder Knartzen, es ist wirklich aalglatt. Die Bässe sind sehr druckvoll ohne auch nur einmal übersteuert zu sein. Der Gesang und die Screams sind glasklar und verständlich und wurden perfekt gemastert. Hier versteht man wirklich alles. Für die Produktion gibt es also volle Punktzahl. Für den ein oder anderen mag es zu glatt sein und man würde sich villt ein paar Kanten wünschen, aber mir gefällt der Klang.

Betrachten wir nun die musikalische Seite. Textlich bekommen wir wieder das Gewohnte zu hören. Tracks wie „Meine Liebe“,“Vergissmeinnicht“ und “Bevor du gehst“ behandeln das Thema Liebe. Songs wie „Blitzkreuz“ und „Koyote U.G.L.Y“ beschäftigen sich mit unserer heutigen Gesellschaft. Der Song „Was bleibt seid ihr“ könnte eine Hymne an die Fans, die der Band jahrelang den Rücken gestärkt haben, oder aber auch eine Ode an die Familie sein. Die Texte sind gut geschrieben und wissen zu gefallen.

Nach dem ersten mal hören sind mir sofort sämtliche Refrains im Ohr hängen geblieben. Das liegt zum einen daran das die Refrains wieder sehr melodisch ausfallen und mit viel cleanem Gesang daher kommen, aber auch weil die Melodien einfach der Hammer sind. Im Song „Polar“ kommen zum Ende des Songs noch ein paar Keyboardklänge dazu und das erzeugt richtig Gänsehaut. Es dürfen natürlich auch keine Elektroeinflüsse fehlen. Die kommen hier und da zum Einsatz und erzeugen einen tollen Klangteppich.

Das wichtigste Thema für alt eingesessene Fans sind die scream u- clean gesungen Parts. Hier muss jeder für sich selbst entscheiden ob ihm zu viel gesungen wird, oder ob die Mischung genau richtig ist. Ich finde das es passt und es nicht weniger Screamparts gibt als auf Videodrom. Ganz im Gegenteil. Diesmal wurde die Stimme des Frontsängers teilweise überlagert. Das heißt, wenn gesungen wird, dann sind meist im Hintergrund die Screams zu hören. Wird geschrien, dann hört man den Gesang im Hintergrund. Das macht seine stimme facettenreich und bringt viel Abwechslung mit sich. Generell ist das Album „Blitzkreuz“ sehr abwechslungsreich. Hier kommt keine Langeweile auf. Eine Ballade darf natürlich auch nicht fehlen und „Kind im Nebel“ ist meiner Meinung nach die beste die die Jungs jeh geschrieben haben. Die Tracks „Koyote U.G.L.Y“ , „Atlantis“ , „Was bleibt seid ihr“ und „Bring mich fort“gehen voll nach vorn und machen unumstritten klar das Callejon immer noch Callejon sind. Ohne wenn und aber. Auch wenn der ein oder andere Fan sagen wird das es ihm zu soft ist, denke ich das Callejon gerade mit Blitzkreuz einen richtig großen Erfolg verbuchen werden. Das Ding spricht die Massen an, ohne zu mainstream zu sein. Es ist schön zu wissen das es auch noch Labels gibt die ihren Künstlern die Freiheit lassen die sie brauchen und die nicht darauf aus sind die Künstler zu dem zu machen wie sie sie haben wollen.

Absolute Kaufempfehlung. Wer die anderen 4 Alben sein Eigen nennt sollte zuschlagen. Wer etwas skeptisch ist, der hört erst ein paar mal rein und entscheidet dann für sich selbst.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jun 17, 2012 11:22 AM MEST


Don't Think About Me
Don't Think About Me
Preis: EUR 1,69

8 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Alle Jahre wieder., 29. April 2012
Rezension bezieht sich auf: Don't Think About Me (MP3-Download)
Ich habe die aktuelle Staffel nicht recht verfolgt, nur immer das mitbekommen was man so im Internet zu lesen bekommen hat. Ich habe LUCA einmal gesehen und von Anfang an gesagt das er gewinnen wird. Er passt einfach nur so perfekt in dieses BRAVO - TEENIE - MÄDCHENSCHWARM Schema. Hier können sich die ganzen 12 jährigen Mädchen die Poster ins Zimmer hängen. Dieser Typ hat gar nichts, aber auch wirklich gar nichts markantes an sich und ist so aalglatt das es schon echt gruselig ist. Wenn ich mir jetzt noch diesen neuen Siegersong anhöre, dann ist es bei mir vollkommen vorbei. Mal davon abgesehen das dieses Lied das wohl schlechteste in der Historie von DSDS ist, ist dieser Weichspüler - Zuckerwatten-POP einfach nur unerträglich. Jeder Bohlen-Song hat die gleiche Struktur. Die Lieder plätchern immer fröhlich dahin, dann kommt zweimal Refrain und dann folgt immer, aber auch wirklich immer eine Steigerung der Melodie und mündet in den sogenannten "Höhepunkt" des Songs. Das aber auch wahrscheinlich nur, damit man dann auf der Bühne im Finale das Glitzerkonfettie und "Feuerwerk" lostreten kann. Das ist wirklich immer das Gleiche und interessiert heutzutage auch keinen mehr.

Hier wurde wieder ein junger Mensch verkauft und mit seinem kurzeitigen Ruhm Geld gemacht. In ein paar Monaten kennt den kein Mensch mehr und man wird auch nie wieder etwas von ihm hören. Einzig die 500.00€ kann er gut als Altersvorsorge anlegen. Die Gewinnsumme ist eigentlich auch Witz, wenn man bedenkt was RTL mit dieser Show einnimmt. Aber inzwischen müssen wohl die Zuschauerzahlen weiter abnehmen, denn wenn man jetzt schon mit DSDS Kids anfangen muss um wieder welche vor den TV zu locken, dann ist das ein echtes Armutszeugnis für RTL. Oder aber es beweist das die Geldgier bei diesem Sender einfach keine Grenzen kennt. Hier werden dann kleine Kinder als Lachnummern für die Zuschauer präsentiert und müssen als Pausenclowns fungieren. Die Eltern die ihre Kinder dahin schicken, sollte man einsperren. Dieses ganze DSDS Ding ist eine einzige Geldmaschine und wer denkt, das die Zuschauer den "Sieger" "küren", der muss schon sehr naiv sein. RTL bestimmt doch selbst wer der neue DSDS Gewinner wird.

In diesem Fall hier der BRAVO-TEENIE-SCHWARM der bei den kleinen Mädchen gut ankommt und sich so gut verkaufen lässt.

Einmal gesehen, gehört und wieder vergessen.
Ekelhafter Zuckerwatten Pop, ohne Ecken und Kanten und mindestens genauso langweilig.

Absolut nicht zu empfehlen!


Easy Maxi Edition
Easy Maxi Edition
Preis: EUR 2,99

2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen CRO k.o deal, 8. April 2012
Rezension bezieht sich auf: Easy Maxi Edition (MP3-Download)
CRO war mir bis vor kurzem völlig unbekannt. Wie es aber immer so ist, wurde ich durch YouTube auf ihn aufmerksam. Das sollte sich als große Freude herausstellen.

Dieser junge Mann hat so eine coole Art an sich und so ein geiles Mixtape produziert, das hier wirklich alles stimmt. Irgendwie erinnert mich CRO ein bisschen an Sido in früheren Tagen, alleine schon wegen seiner Pandamaske, seiner lustigen Art und die Art wie er rappt. Das Mixtape "Easy" (was es im übrigen als kostenlosen Download auf der Label Website gibt) ist ein richtig geiles Sommeralbum. Die Beats sind allesamt locker-flockig, jazzig, soulig,rockig und gehen super ins Ohr. Wenn dann CRO mit seiner Stimme anfängt zu rappen, dann zaubert das einem schon ein Grinsen ins Gesicht. Die ganze Atmosphäre auf dem Mixtape macht gute Laune und die Texte tun ihr übriges. Textlich wird hier nen bisschen über Liebe, Geld, Party, Musik etc erzählt. Alles in einer sorglosen,chilligen und lustigen Art, die einfach Spaß macht zu hören. Die Refrains werden teilweise gesungen, was den Gesamteindruck noch runder macht und super ins Gesamtkonzept passt. Ich kann hier nichts zum meckern finden. Jeder Song ist einfach eine Klasse für sich.Dieses Mixtape ist besser als so manches Album alteingesessener Deutschrap-Veteranen.

Wer auf Gute-Laune Musik steht und sich schon auf den Sommer freut, bzw sich den Sommer in den Kopf holen will, der sollte sich das Mixtape anhören.

Ein absoluter Geheimtipp.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: May 1, 2012 4:23 PM MEST


Abgelehnt
Abgelehnt

9 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Was EGJ?!, 6. März 2012
Rezension bezieht sich auf: Abgelehnt (Audio CD)
Verstehe mal gar nicht warum das Ding nicht bei EGJ released wurde. Aber da scheinen nur verwirrte Menschen zu sitzen. Ich meine das aktuelle Kay One release ist wohl auch der Witz des Jahrhunderts. Aber Bushido und Kay sollen mal EGJ alleine führen, ihren "prollo"-melodrama-pop-möchtegern Rap machen und den echten Künstlern das Feld frei machen. Ich finde das "Abgelehnt" es echt verdient hätte veröffentlicht zu werden. Da wäre bei EGJ mal was vernüftiges erschienen. Die Beats sind sauber produziert, haben einen angenehmen Klang und wummern gut aus den Boxen. Textlich bekommt man auch mal wieder ein paar Themen zu hören die in letzter Zeit ins Hintertreffen geraten sind. Hier werden Saads persönliche Vergangenheit, soziale Konflikte innerhalb des Volkes, das Leben der Jugendlichen und alltägliche Probleme behandelt. Es ist ein rundum gutes Album, aber für einen Vollpreis doch etwas zu kurz. 9 der Tracks gehen nur 2.xx min und das ist etwas zu wenig wie ich finde. Das ist aber auch das Einzige was ich zu bemängeln habe. Ansonsten stimmt das Gesamtbild.

Ein kleines Geschenk für die Fans. Finde das ist eine gute Idee. D-Bo's Label "Wolfpack" und Saad's Label "Halunkenbande" mausern sich zu echt großen Konkurrenten, für das in letzter Zeit, sehr schwache "EGJ". Gerade die letzten Veröffentlichungen von "Wolfpack" zeigen wo die echten Künstler sitzen.

Es wird Zeit den Label-Thron neu zu besetzen. Baba Saad's "Halunkenbande" ist auf einem guten Weg dahin.

Für Fans eine Empfehlung, alle anderen einfach mal anhören.

MFG MarvOne
Kommentar Kommentare (9) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: May 31, 2014 8:28 PM MEST


I am Nemesis (Special Edition)
I am Nemesis (Special Edition)
Preis: EUR 42,06

10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Abrissbirne!, 3. Februar 2012
Rezension bezieht sich auf: I am Nemesis (Special Edition) (Audio CD)
Ich kann mich Oliver K nur anschließen.
Mir ging es mit CALIBAN auch immer so, dass mir einige Lieder immer gefallen haben, aber die Alben im Ganzen haben mich nie richtig überzeugt.Nun kam die erste Single "Memorial" raus und dein "R3.ich" bei youtube und ich war hin und weg von den beiden Songs.

Ich habe heute das Album den ganzen Tag rauf und runter gehört, weil es einfach nur richtig geil geworden ist. Die Songs haben allesamt so eine Dynamik und Atmosphäre das einem schwindelig wird. Hier passt mal wieder alles zusammen. Jeder Song ist auf seine eigene Weise ein Ohrwurm. Diesmal arbeiten die Jungs auch mit mehr cleanen Vocals in den Refrains und genau das gefällt mir richtig gut, wohl auch ein Grund warum die Songs sich sofort ins Gedächtnis brennen. Die ganze Abmischung ist auf diesem Album irgendwie sauberer als sonst, man kann alles richtig gut verstehen und die cleanen Passagen kommen so noch besser zur Geltung als sonst. Jedesmal wenn der Gesang einsetzt bekommt man richtig Gänsehaut. Die Musik ist durchweg mörderisch. Jeder Song ist kraftvoll und bespickt mit so vielen Nackenbrecherpassagen, dass man hier nicht davon reden kann das dieses Album softer geworden ist als die Vorgänger. Was die Texte anbelangt schwimmen Caliban wieder ganz oben auf. Ob es nun der Widerstand gegen die Staatsgewalt und den Rechtsextremismus ist, der Umgang mit dem Tod, die Abneigung gegen moderne Kriegsführung oder die enstehende Verdammung durch das heutige Fernsehen. Hier wird wirklich keine wichtiges Thema ausgelassen. Diese Themen werden dann noch in so geile Songstrukturen verpackt, das ich für mich sagen kann, dass "I am Nemesis" das bis dato beste CALIBAN Album geworden ist.

CALIBAN haben mit "I am Nemesis" in dem noch sehr jungen Jahr 2012 ein richtig geiles Album released. Andere Metalcorebands werden sich dieses Jahr daran messen müssen und das wird nicht leicht.
Ich hoffe das man diesen Weg weiter geht und das nächste Album ebenso überzeugen kann, denn dann gehören CALIBAN zu meinen Lieblingsbands. Aber die Jungs haben sich schon mit diesem Meisterwerk bei mir ganz weit nach oben gespielt.


Feel the Power
Feel the Power
Preis: EUR 13,42

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die 80er frisch und modern!, 27. Januar 2012
Rezension bezieht sich auf: Feel the Power (Audio CD)
Blessed By A Broken Heart sind wirklich einzigartig. Was habe ich den Vorgänger "Pedal To The Metal" hoch und runter gehört. Bei "Feel The Power" ist es jetzt nicht anders. Die Jungs bringen so viel frischen Wind in das Gengre des Metalcore und mischen so viele verschiedene Einflüsse zusammen, dass eine völlig eigenständig klingende Soundmischung dabei herausgekommen ist. Der "Glamour Rock" der 80er überwiegt zum großen Teil, aber mir macht es einfach nur tierisch viel Spaß den Jungs zuzuhören. Ihr Sound ist so eigenständig und doch haben sich die 5 Jungs in den letzten 4 Jahren von "Underground Deathmetalern" zu echten Ikonen im Metalcoregenre gemausert und ihre eigene Nische gefunden.

Das neue Werk "Feel The Power" steht dem Vorgänger in nichts nach, ganz im Gegenteil, es hat eine verbesserte Produktion und einfach nur einen umwerfenden Charme. Hier kommen so viele Einflüsse zusammen vom allzeit vertretenden 80er Sound über Elektrobeats hin zu Metalcoreeinschlägen, Powermetal, Rock, Pop usw. Man könnte hier soviel aufzählen, weil man immer wieder etwas neues entdeckt. Überwiegend wird hier mit cleanen vocals gearbeitet, aber die harten shouts sind immer noch vorhanden und sind meiner Meinung nach gut dosiert und sorgen so für viel Abwechslung. Die Band muss aber aufpassen nicht zu sehr auf den Mainstream Zug aufzuspringen, denn weniger shouts würden dem Album meiner Meinung nach den Reiz nehmen. Textlich gesehen gibt es nichts zu meckern. Es sind wieder Partyhymnen vertreten, ebenso auch eine sehr schöne Ballade, die aber auch nicht in die Belanglosigkeit abdriftet. Ebenso wird über den Sinn des Lebens philosophiert und das Leben genossen und geehrt. Hier wird wirklich für viel Abwechslung gesorgt und wem der Vorgänger gefallen hat, der wird das neue Album auch richtig gut finden. Musikalisch markiert "Feel The Power" den Höhepunkt von "Blessed By A Broken Heart". Hier passt einfach Alles, die geilen Beats, die Stimme des Frontmannes, die Texte, die Backgroundvocals, der Style der Jungs(Aussehen). Hier wird dem "Glamour Rock" gehuldigt und der Sound wurde perfekt in die Moderne verfrachtet.

"Blessed By A Broken Heart" sind ein Unikat und ich hoffe das sie ihre Schiene weiter fahren. Ich liebe ihre Musik und würde mich freuen wenn sie mal in Deutschland vorbei schauen würden für ein paar Konzerte.

Mein Tipp: einfach reinhören und entscheiden ob einem die Art von Musik gefällt. Allen anderen die die Band kennen oder mit gutem Metal was anfangen können, der nicht ganz so "hart" ist, kann ich nur raten sich das Album zu zulegen.

mfg MarvOne


Bossaura
Bossaura

8 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nu*** wer ist der Bo$$?, 14. Oktober 2011
Rezension bezieht sich auf: Bossaura (Audio CD)
Der Bo$$ ist zurück.

3 lange Jahre, einige Mixtapes und ein Kollabo-Album musste man warten um wieder ein richtiges Solowerk von Kollegah zu hören. Das was er hier wieder abliefert ist genaus das was ich erwartet habe.

Es sind wieder richtig gute Beats produziert worden, auf denen Kollegah auch richtig gut flowt. Irgendwie geht jedes Lied sofort ins Ohr und sorgt auch mal dafür, dass man sich bewegen möchte. Hier hat man ein richtig gutes Ohr bewiesen und wohl auch die meiste Arbeit reingesteckt, was dem Album super gut steht. Es ist auch jeder Track anders, hier klingt nichts gleich. Nicht ALLE Tracks sagen mir zu, aber der größte Teil ist echt gut.

Über seine Technik braucht man eigentlich nichts mehr zu sagen. Hier gibt es wieder Doubletimepassagen on masse und Kollegah rockt so gut wie schon lange nicht mehr. Ab und zu kommen dann noch ein paar Breaks die dem Album etwas das Tempoo nehmen, aber die passen hier gut ins Bild und sorgen für Abwechslung.

Seine Features gefallen mir jetzt nicht so, einzig dem Franzosen kann ich was abgewinnen.

Der Autotune gefällt mir persönlich sehr gut, ich stehe darauf. Aber das ist wohl Geschmakssache, vielen scheint es nicht so zu zusagen. Man kann es nicht immer allen recht machen.

Textlich bleibt alles wie gewohnt. Es geht um Drogen, Sex, Money usw. Hier bekommt man aber auch wieder eine softe Seite von Kollegah zu hören, ist aber zum Glück nicht zu viel, wie bei manch anderen Rappern.

Fazit: Top Album. Gute Beats, lustige Texte und fette Doubletimepassagen. Man merkt zwar das Kollegah so langsam den Mainstreammarkt ansteuert, aber solange die Musik so bleibt wie jetzt, kann er gerne weitermachen.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8