Profil für Leserin95 > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Leserin95
Top-Rezensenten Rang: 4.245
Hilfreiche Bewertungen: 78

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Leserin95

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-14
pixel
Der Fluss, die Steine und der Tod (Sergeant Beverly Evans 2)
Der Fluss, die Steine und der Tod (Sergeant Beverly Evans 2)
Preis: EUR 3,99

5.0 von 5 Sternen Nervenkitzel und ein Spannungsroman mit Suchtpotenzial!, 16. November 2014
"Der Fluss, die Steine und der Tod" ist der zweite Teil in der Trilogie um die Ermittlerin Beverly Evans.

Inhalt:
England im März 1992: In London wird die Leiche eines Jungen und ein abgetrennter Arm aus der Themse geborgen.
Als sich das Team rundum die Ermittlerin Beverly Evans auf die Suche, nach dem Mörder macht, müssen sie bald erkennen, dass alles ganz anders ist als zunächst angenommen.
Denn nachdem die zweite Leiche eines Kindes aufgefunden wird, müssen die Ermittler feststellen, dass die These Scotland Yards, einem Serientäter auf der Spur zu sein plötzlich ins Wanken gerät.
Schon bald müssen die Ermittler erkennen, dass das Spiel des Täters viel perfider und komplexer ist, als diese zunächst annahmen.
Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt...!

Meinung:
Dieses Buch, welches den zweiten Teil der Kriminaltrilogie rundum die Ermittlerin Beverly Evans darstellt, war genau nach meinem Geschmack!
Für eine "Thrillerliebhaberin" wie mich, sind Bücher dieses Genres, sehr schnell einfältig, denn sehr selten begegnet man neuartigen Ansätzen, die einen wirklich packen, doch die Autorin Rita Maria Janaczek schafft es mich stets zu begeistern und zu beeindrucken!
Von der ersten Seite an befindet sich der Leser in einem Sog aus Spannung und menschlichen Abgründen, sofort nimmt die Geschichte an Fahrt auf und der stetig ansteigende Spannungsbogen, macht dem Leser wirklich zu schaffen, weil er das Buch nicht mehr aus der Hand legen kann !
Die stets vorhandene Spannung und ein undurchschaubarer Plot machen dieses Buch zu einem großartigen Lesevergnügen, welchen an Nervenkitzel und packender Spannung kaum zu überbieten ist.
Außerdem begeistern auch die Protagonisten der Geschichte, denn diese bewegen sich nie einem Stillstand zu, sondern entwickelt sich stetig weiter und gerade dieser Umstand macht die menschlichen Entwicklungen so interessant.
Auch die taffe und doch sensible Ermittlerin Beverly Evans begeistert durch Menschlichkeit und fasziniert durch komplexe und gut ausgearbeitet Charakterzüge, welche noch einmal anspornen die Geschichte schneller zu verschlingen !
Mit überraschenden Wendungen gespickt und mit einem faszinierend irreleitenden Plot, weiß die Autorin mit ihren Lesern zu spielen und diese absolut in die Irre zu führen, denn ich kann mir kaum vorstellen, dass jemand diesen durchschauen könnte…
Für mich eine grandiose Fortsetzung, die durch Spannung, Nervenkitzel und glaubhaft gezeichnete Charaktere besticht.
Außerdem ist dieses Buch ein wahrer Pageturner, der den Leser fesselt und zu begeistern weiß !

Fazit:
Mit einem routinierten und flüssigen Schreibstil und einer großen Portion Spannung, konnte mich auch der zweite Teil der Ermittler-Trilogie begeistern!
Dieser Krimi schenkt dem Leser neuartige Lesestunden, denn hier werden altbekannte Mittel des Spannungsgenres mit neuartigen und überzeugenden Zutaten glaubhaft vermischt.
Für mich ein wahrer Lesegenuss, der bis zum Schluss spannend bleibt.

Ganz klar 5 volle Sterne für alle Krimifans, aber auch die, die diesem Genre normalerweise eher skeptisch gegenüberstehen!


Das Reich des Teufelsfürsten: Roman
Das Reich des Teufelsfürsten: Roman
von Silvia Stolzenburg
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 17,95

5.0 von 5 Sternen Wow!!, 16. November 2014
Dies ist der zweite Teil der historischen Dilogie um Vald Draculea!

Inhalt:
Acht Jahre sind seit der Geschichte des ersten Bandes "Der Teufelsfürst" vergangen, Vlad Draculea muss ohne seine geliebte Zehra von Katzenstein auskommen. Denn diese musste er gemeinsam mit seinem Sohn Carol in der Walachei zurücklassen.
Heute im Jahre 1456, nach acht Jahren lebt seine Geliebte Zehra mit ihrem Sohn in einem Kloster in den Karpaten, doch dieser entwickelt sich entgegen Vlads Vorstellungen zu keinem ansehnlichen Krieger, weshalb sich schnell ein unüberbrückbar erscheinender Spalt zwischen den beiden auftut.
Außerdem muss Vlad erst einen erbitterten Machtkampf um die Zurückeroberung seines Thrones führen, bevor er einer neuen Zukunft mit seiner Familie entgegenblicken kann.
Doch als sich alles zum Guten zu wenden scheint, geschieht etwas, dass Vlads Welt langsam ins Wanken bringt…

Meinung:
Dies ist der zweite Teil, dieser wahrlich großartigen historischen Dilogie von der deutschen Autorin Silvia Stolzenburg und ich muss sagen, dieser Band gefiel mir noch einmal deutlich besser als sein Vorgänger !
Diese Geschichte knüpft stilistisch vollkommen nahtlos an den ersten Teil an, wie im Vorgänger versteht es die Autorin spielerisch ihre Leser in die Geschichte rundum Vlad und Zehra einzuführen.
Mal wieder besticht Stolzenburgs Stil nicht nur durch großartige Einfälle, individuell ausgearbeitete Charaktere, die komplexer und vielschichtiger kaum sein könnten, sondern auch durch seinen einzigartigen Einfluss von Recherchearbeit !
Alle Charaktere sind von der ersten Seite an absolut , interessant, authentisch und besonders gezeichnet, nach und nach entwickelt sich eine solch bildhafte Sprache bzw. Ausarbeitung, dass man dieses Buch schon bald nicht mehr aus der Hand legen kann.
Außerdem besticht dieses Buch durch eine atmosphärisch eingebrachte Spannung, die den Leser nicht mehr loslässt und diesen in einen Lesefluss stürzt, da man einfach so gepackt ist von der düsteren und teils grausamen Geschichte !
Silvia Stolzenburg beweist in diesem Buch nochmals, welch tolle Autorin sie ist und wie sie es versteht mit ihren Lesern zu spielen.
Denn kaum hat man diese Geschichte begonnen, kommt man nicht mehr von ihr los und dies liegt zweifelsohne an Silvia Stolzenburgs Schreibstil, der so vielschichtig und abwechslungsreich Gefühle auf den Leser transportiert, dass dieser Hass, Trauer und Spannung fast hautnah mitzuerleben scheint.
Wie ein Film der sich vor dem geistigen Auge abspielt, liest man dieses Buch mit detailgetreuen Szenen, einzigartigen Charakteren, mit einer großartig inszenierten und in Szene gesetzten Spannung und mit einem Plot der den Leser so schnell nicht mehr loslässt !
Ein großartiger Roman, der mich komplett von sich überzeugen konnte und der definitiv einer meiner Bücherhighlights des Jahres ist.

Fazit:
Dieses Buch muss man als Liebhaber dieses Genres gelesen haben und dabei sollte natürlich auch der erste Teil nicht vergessen werden, da der zweite Teil auf dem Vorgänger "der Teufelsfürst" aufbaut !
Für mich ein durch und durch packender Roman, der in meinen Augen perfekt ist.

Eine absolute Leseempfehlung !


Der Teufelsfürst
Der Teufelsfürst
von Silvia Stolzenburg
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 17,95

4.0 von 5 Sternen Auftakt einer Dilogie, 12. November 2014
Rezension bezieht sich auf: Der Teufelsfürst (Gebundene Ausgabe)
Ein sehr gelungener und eindrucksvoller historischer Roman, der gerade für Einsteiger dieses Genres geeignet ist !

Inhalt :
Die vierzehnjährige junge Ulmerin Zehra von Katzenstein, hat nicht nur den Tod ihres geliebten Vaters zu betrauern, sondern sie sieht sich bereits kurze Zeit später mir viel größeren Problemen konfrontiert
Als Hexe betitelt, muss sie sich, für den Tod ihres Vaters verantworten und steht einer ganzen Stadt voller Misstrauen gegenüber.
Verzweifelt versucht sie ihre Unschuld zu beweisen…
Zur gleichen Zeit um 1447, Vlad Draculea, Sohn des Fürsten der Walachei befindet sich in Gefangenschaft am Sultanhof in Edirne.
Als Geisel in türkischer Gefangenschaft muss Vlad tatenlos zusehen, wie sein jüngerer Bruder für einen Machtkampf benutzt wird.
Der junge Vlad Draculea versucht mit Stolz und Würde jegliche Folter anzunehmen, doch keiner ahnt, dass dieser einen teuflischen Plan schmiedet !
Denn er würde alles tun, um aus der Gefangenschaft zu entkommen und seinen kleinen Bruder Radu zu retten.

Meinung :
Der Autorin Silvia Stolzenburg ist es auf einzigartige und authentische Art und Weise gelungen, Fiktion mit der Realität zu verbinden.
Denn wer kennt ihn nicht, Bram Stokers Epos Dracula, doch entgegen jeglichen Mythos erzählt Silvia Stolzenburg die Geschichte des realen Vlad Draculea und dieser ist nicht weniger interessant und spannend, als sein fiktives Romanabbild.
Auf bemerkenswerte und brillant routinierte Weise, versteht es die Autorin in Perfektion ihre Leser von der ersten Seite an in den Bann der Geschichte zu ziehen.
Dieser historische Roman wird aus zwei Erzählperspektiven erzählt, zum einen aus der des jungen Vlad Draculea, der sich zu diesem Zeitpunkt in Gefangenschaft befindet und zum anderen aus Sicht der jungen Ulmerin Zehra die der Hexerei beschuldigt wird, beide Erzählstränge sind komplex und authentisch ausgearbeitet.
Fast spielerisch schafft es die Autorin die reale Person Vlad und den fiktiven Part rund um Zehra zu einem stimmigen Ganzen verschmelzen zu lassen. In einem angenehmen Rhythmus versteht es die Autorin die Perspektive und den Schauplatzt zu verändern, sodass der Leser in einen angenehmen Lesefluss verfällt , der stets spannend und abwechslungsreich erscheint. Denn bereits nach kurzer Zeit kann man diesen spannenden und historisch teils auf Tatsachen beruhenden Roman, nicht mehr aus der Hand legen !
Auf nachvollziehbare Art und Weise schildert die Autorin die teils sehr grausamen Geschehnisse dieser Zeit, hierbei beruft sie sich auf historische Fakten. Zwar ist nicht alles über die historische Vorlage des Romans, Vlad Draculea bekannt, dennoch bindet sich die Autorin, an die zu dieser Zeit vorliegenden Fakten und dies schafft sie auf glaubwürdige und eindringliche Weise !
Dies Protagonisten des Romans Vlad und Zehra sind sehr nahbar und eindringlich geschildert, sodass es die Autorin durch ihren großartigen Schreibstil und durch ihre komplexe Ausarbeitung der Charaktere schafft, dass man mit diesen von der ersten Minuten an mitfiebert.
Dieses Buch weiß gerade wegen seiner fernab voneinander spielenden Schauplätze zu begeistern! So ist der Leser auf jeder Seite neugierig was wohl neues geschehen mag und kann sich durch die bildhafte Sprache im Buch alles genaustens und bildlich vorstellen.
Für mich ein wahres Lesehighlight mit besonderen Schauplätzen und großartig gewählten Protagonisten, die so interessant sind und so viel Freiraum für eigene Gedanken und Emotionen bieten.
Einziger kleiner "subjektiver!!" Kritikpunkt, ist für mich, dass ich mir gerne noch mehr historische Fakten gewünscht hätte, dies ist aber wie gesagt eine rein subjektive Meinung, da dieser Umstand es Genreeinsteigern, gerade leicht macht und diese sicherlich eher begeistern wird !

Fazit :
Ein großartiger und faszinierend spannender Roman mit düsterem Lesefeeling, der seine Leser definitiv zu fesseln und zu begeistern weiß!
Gerade Silvia Stolzenburgs Schreibstil der so viel Emotionalität und dennoch Wissen vereint, konnte mich sehr für sich begeistern und mich an das Buch fesseln.
Für Genreanfänger, die nicht zu zartbesaitet sind, ist dieses Buch sicher eine große Leseempfehlung und für Liebhaber dieses Genres sowieso !
Von mir gibt es tolle 4 Sterne, für einen historischen Roman der ganz eigene Wege geht und diese mit klassischen Mitteln des Genres verbindet.
Sicherlich einer der besten Romane dieses Genres und definitiv lesenswert.
Der Teufelsfürst, ist der erste Teil einer Dilogie !


Blut ist dicker als Wasser
Blut ist dicker als Wasser
von Lisa Gardner
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

5.0 von 5 Sternen Mein Thriller-Lesehighlight in diesem Jahr !Ein beklemmender und schockierender Pageturner !, 11. November 2014
Rezension bezieht sich auf: Blut ist dicker als Wasser (Taschenbuch)
Der amerikanische Traum einer perfekten Familie, doch was geschieht, wenn diese Familie jäh aus ihrem anscheinend so fehlerfreien Leben gerissen wird und der Traum zu einem Albtraum wird ?

Inhalt:
Justin und Libby Denby leben ein perfektes Leben, sie sind wohlhabend, Besitzer einer gut laufenden Baufirma und Eltern ihrer bildschönen und intelligenten Tochter Ashlyn.
Doch als Libby und ihr Ehemann Justin eines Abends nach Hause kommen, müssen diese feststellen, dass ihr Leben sich von nun an gänzlich ändern wird.
Denn als die Beiden ihr luxuriöses Haus betreten, werden sie Zeuge wie drei maskierte und skrupellose Männer ihr heile Welt zerstören.
Libby, Justin und ihre Tochter Ashlyn werden gewaltvoll aus ihrem Haus im besten Bostoner Stadtteil entführt und in ein altes Gefängnis in New Hampshires verschleppt.
Doch nicht nur der Umstand ihrer Entführung und die Grausamkeiten ihrer Peiniger machen der Familie zu schaffen.Denn schon bald wird klar, dass hinter dieser so reinen Fassade ein dunkler Schatten liegt, an dem die Familie nach und nach zu zerbrechen droht…
Geht es hier wirklich um Geld oder um einen Racheplan der Entführer ?

Meinung:
Dieses Buch ist einfach fantastisch und mal wieder beweist Lisa Gardner, dass sie eine der besten Thrillerautorinnen überhaupt ist !
Von der ersten Seite an merkt man, dass die amerikanische Autorin Gardner ihr Handwerk versteht !Routiniert und mit einem komplexen und packenden Schreibstil führt sie den Leser an die Geschichte heran und diese zog mich sofort in ihren Bann.
Denn bereits auf den ersten Seiten nimmt die Geschichte an Fahrt auf, der Spannungsbogen steigt stetig an und die Autorin schafft es mit so subtilen Dingen ein Gänsehautfeeling zu erzeugen, wie ich es selten erlebt habe !
Im Gegensatz zu vielen anderen Autorinnen ihres Genres kommt Gardner fast gänzlich ohne das "große Blutvergießen" aus, sie setzt auf die alltäglichen grausamen Dinge, die jedem von uns passieren könnten und genau dieser Umstand ist es, dass man während des Lesens eine intensive Spannung verspürt.
Schon bald entwickelt sich dieses Buch zu einem Nervenaufreibenden Katz und Mausspiel zwischen der entführten Familie und den Entführern, aber eben auch zwischen Autorin und Leser. Denn durch die vielen authentischen und eindringlich erzählten Perspektivenwechsel, hat man bis zuletzt kein sicheres Gefühl was hier wirklich gespielt wird!
Mit einem unglaublichen Gespür für ihre Protagonisten und für die Schilderungen der Angst, schafft es die Autorin die Geschichte so nahbar und ergreifend darzustellen, dass man sich schon bald nicht mehr klar darüber ist gerade ein Buch zu lesen, vielmehr sieht man alle Szenarien bildlich vor sich und auch die greifbar gemachte Angst und alle damit verbunden Emotionen, lassen einen als Leser nicht mehr los und man kann dieses Buch nicht mehr aus der Hand legen.
Ein absoluter Pageturner, der dennoch nicht nur auf Spannung setzt, sondern rundherum ein komplexer und meisterhaft ausgearbeiteter Thriller ist, der sowohl mit Tiefe, authentisch gezeichneten Charakteren und einer packenden Story und Spannung überzeugen kann !

Fazit:
Für mich hat sich Lisa Gardner mit diesem Buch endgültig in die erste Liga der Spannungsautorinnen geschrieben.
Für mich ein wahres Meisterwerk und mein Lesehighlight im Spannungsgenre in diesem Jahr, welches dem Leser Gänsehaut bereiten wird.
5 Sterne für einen perfekten und packenden Thriller, der einfach gelesen werden muss !!


The Love Song of Miss Queenie Hennessy
The Love Song of Miss Queenie Hennessy
von Rachel Joyce
  Taschenbuch
Preis: EUR 13,95

4.0 von 5 Sternen Tiefsinn und die Schönheit der Worte ...., 7. November 2014
Inhalt:
Queenie Hennessy ist krank, todkrank Mit dem schmerzlichen Wissen ihres baldigen Todes, hat Queenie nur noch einen Wunsch, sie möchte einen Brief an Haraold Fry schreiben, denn beide verbindet so viel mehr; als eine einfache Freundschaft...das Leben und ihre gemeinsame Geschichte !
Doch was sich aus diesen Sätzen kurze Zeit später entwickelt, hätte sich selbst die todkranke Queenie nie erträumen lassen.
Als sie die ersten Zeilen Harold Frys erreichen, kann sie es kaum glauben, was dort steht:
"Warte auf mich"
Denn ihr ehemaliger Kollege Harold Fry kommt sie besuchen, doch nicht auf einfache Weise, nein sehr viel mehr.
Vom Süden Englands bis hoch in den Norden pilgert Harold Fry zu Fuß zu Miss Queenie Hennessy, doch diese hat eine letzte "Beichte" abzulegen.
Sie beginnt zu schreiben, einen Brief über all das, was vor Jahren geschehen ist und von dem Harold nichts zu ahnen glaubt.
Der letzte Brief von Miss Queenie Hennessy…!

Meinung:
Dies ist der zweite Teil einer Geschichte, die voller Emotionalität und stiller Poetik steckt und dennoch fällt meine Bewertung nicht gänzlich positiv aus.
Rachel Joyce schafft es nach ihrem ersten Weltbestseller "Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry" erneut, ihre Leser mit ihrem sprachlich so niveauvollen und besonderen Stil zu überzeugen.
Joyce versteh es wie kaum eine andere Schriftstellerin, die großen und tiefen Emotionen ihre Protagonisten so still und ruhig zu beschreiben und dennoch entsteht vielleicht gerade deshalb eine emotionale Tiefe die sich so eindringlich auf den Leser transportiert und diesen in einen emotionalen Sog zieht .
Diese Geschichte um die schwerkranke Queenie enthält jede Art von Emotion, in der Komplexität der Emotionen ist dieses Buch wohl kaum zu übertreffen. Mal ist man den Tränen nahe und dann lacht man herzlich, über die Stärke und den Humor von Miss Queenie und genau diese Komplexität ist es, die diese Geschichte stilistisch einfach rund erscheinen lässt.
Der großartige Schreibstil ist es der dieses Buch mal wieder zu einem großartigen und seltenen Leseerlebnis macht. Denn man liest dieses Buch nicht einfach, man lebt es, mit allen Facetten der Trauer, der Freude und der Sprachlosigkeit.

Und dennoch muss ich sagen, dass mich dieses Buch nicht gänzlich überzeugen konnte.
Würde ich es als eigenständiges Buch bewerten, wäre ich wohl voll des Lobes und bis zum letzten Funken der Geschichte überzeugt, aber es ist und bleibt nun mal der zweite Teil einer Geschichte und als dieser, war er mir zu eintönig...
Natürlich ist die Geschichte ebenso bewegend wie der erste Teil, vielleicht sogar noch um einiges mehr und trotzdem muss ich sagen, dass ich mir andere Eindrücke, Sichtweisen und Emotionen als im ersten Teil gewünscht hätte. Denn die Vielfalt der neuen Erkenntnisse blieb doch in einem viel zu kleinen Rahmen, man entdeckte als Leser kaum neues, kaum Dinge die man nicht schon innerhalb des ersten Buches erfahren hätte.
Aufgrund dessen ist dieses Buch zwar stilistisch auf emotionaler Basis fast perfekt, aber eben zu ähnlich wie "Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry"

Fazit :
Ein stilistisch und emotional fast perfekt gemachtes Buch, welches den Leser definitiv in seinen Bann ziehen wird.
Dennoch habe ich mich während des Lesens häufig gefragt; ob ich dieses Buch wirklich hätte lesen müssen oder ob nicht der erste Teil genügt hätte. Natürlich ist es immer schön "alte Bekannte aus Büchern " wieder zusehen, aber wirklich neue Einblicke hat mir diese Geschichte nicht gewehrt.
Trotzdem ist dieses Buch auf jeden Fall einen Blick wert und wer die Pilgerreise geliebt hat, wird sich in diesem/dieses Buch ebenso verlieren und verlieben können!
Für mich ein eher ambivalentes Leseerlebnis.
4 Sterne für eine solides und gut gemachtes Buch !


Tödlicher Frost: Kriminalroman (suhrkamp taschenbuch)
Tödlicher Frost: Kriminalroman (suhrkamp taschenbuch)
von Asbjørn Jaklin
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

4.0 von 5 Sternen Anspruchsvolle und spannende Kriminallektüre !, 7. November 2014
Inhalt:
Oslo im Jahre 1949, ein Treffen des deutschen, norwegischen und schwedischen Militärs, welches vollkommen geheim war.
Doch knapp 60 Jahre später sind nicht mehr die politischen Themen von damals von strebender Relevanz, sondern ein grausamer Mord!
In einem Kuhstall nahe der norwegischen Stadt Tromsø wird ein zu Tode gefolterter Mann aufgefunden.
Doch welches Ereignis, welches Gefühl kann einen Menschen zu solch einer grausamen Tat treiben …?
Alexander Winther, Journalist der norwegischen Zeitung Nordlys und gleichzeitig Ex-Soldat und Afghanistan Veteran, versucht in diesem grausamen und abscheulichen Verbrechen zu recherchieren, doch schon bald steckt Alexander Winther immer tiefer in einem Mordfall der weiter in die Vergangenheit zurückreicht, als es ihm lieb ist ….!

Meinung :
Dies ist das Kriminaldebüt des norwegischen Autors Asbjørn Jaklin und was soll ich sagen, es mich mehr als positiv überrascht.
Den dieser Spannungsroman, legt ein geschichtliches, historisches Niveau vor, wie man es leider viel zu selten im Spannungsgenre geboten bekommt. Denn der Autor Asbjørn Jaklin nimmt uns als Leser mit in eine Zeit um 1942 bis 1949, als Deutschland Norwegen besetzt hatte.
Und gerade hier beginnt der so erschreckende, packende und den Bann ziehende Teil der Geschichte. Denn der Autor schafft es die Geschehnisse von damals glaubwürdig wiederzugeben und dies in einer intensiven und historisch korrekten Art und Weise.
Und gerade die punktgenaue und so überzeugende Verknüpfung beider genau gegliederter Themen, macht diesen Spannungsroman nicht nur lehrreich, was die historischen Fakten betrifft, sondern auch überaus spannend, komplex und facettenreich !
Denn wie es der Autor schafft, beide Handlungsstränge miteinander zu verbinden, ist ganz großes und vor allem niveauvolles Kino !
Geradlinig und mit einem intelligenten Schreibstil, beschreibt Jaklin nicht nur den Standpunkt Skandinaviens im zweiten Weltkrieg, sondern er geht sehr viel mehr in die Tiefe, in die Tiefe einer Geschichte, die sich nach und nach zu einem unfassbar großen Ausmaß zusammensetzt, welches der Leser so nicht erwartet hätte.
Sowohl die Charaktere wie auch die komplette bestimmende Atmosphäre des Buches, sind überzeugend und intensiv dargestellt und ausgearbeitet.
Der Protagonist der Geschichte Alexander Winther ist gelungen und ist der perfekte Charakter der den Leser auf angenehme und doch spezielle Art durch den Roman führt.

Nun zu meinen Kritikpunkten :
Für mich gestaltete der norwegische Autor gerade am Anfang die Zeitsprünge zu abrupt und wenig flüssig, wobei sich dieser Umstand sehr schnell legte und dem Autor dies ab der Hälfte fast perfekt gelang !
Auch der Spannungsaufbau bzw. der Spannungsverlauf war am Anfang noch nicht ganz auf der Höhe eines Spannungsromans, wobei dies der komplexen Handlung und eben deren Aufbau zu schulden kommt.

Fazit :
Sonst ist dieser Spannungsroman ein wahrer Lesegenuss, denn er glänzt durch ein hohes sprachliches und geschichtliches Niveau und ist gleichzeitig doch niemals auch nur ansatzweise trocken oder langatmig.
Ganz im Gegenteil, diese Geschichte zog mich als Leser sofort in ihren Bann und begeistert mit einer intelligenten Auflösung, die nicht nur überrascht, sondern den Leser auch auf eine Fortsetzung hoffen lässt.
Ich vergeben 4 Sterne für einen wirklich gelungenen Spannungsroman, der mich fast gänzlich überzeugen konnte !


Drei Frauen im R4: Roman
Drei Frauen im R4: Roman
von Christine Weiner
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 14,99

5.0 von 5 Sternen Witzig , charmant und anrührend, 26. Oktober 2014
Rezension bezieht sich auf: Drei Frauen im R4: Roman (Gebundene Ausgabe)
Wenn ein Buch in einem bewegt , dass man die Düfte riechen kann , den Tee schmeckt und die Zeit fühlt , dann hat das Buch alles erreicht , was sich ein Leser wünschen kann !!

Renate , Trudi und Nele , kommen aus Landau und sind seit langer Zeit die besten Freundinnen !
Zum 50. Geburtstag bekommen die drei Mädels eine Reise von den Töchtern geschenkt !
Die drei , sollen ihre geplatzte Traumreise von 1981 nach Italien nachholen und alles soll genau so werden wie 1981 .
Dass heißt es wurde bereits eine Liste erstellt mit Dingen die sie nicht tun dürfen z.B. Keine Handys !!
Das erste witzige Problem , gibt es schon mit dem Gepäck , denn der kleine R4 ist schlicht und ergreifend viel zu eng !!
Mit Musik der 70er und 80er Jahre , begibt sich der Leser mit den Drein auf eine Reise durch die "gut alte Zeit"
Auf einer langen Strecke , nach Italien ich sag nur "und dann die Hände zum Himmel :) " , fühlt sich der Leser einfach nur super gut unterhalten !!
Doch lange bleiben die drei nicht allein , denn kurz darauf stößt der junge Marco dazu .
Wird er einer der Frauen den Kopf verdrehen ?
Und wie wird die Reise verlaufen , werden die drei immer noch als beste Freunde nach Hause kommen ?
Denn wie werden die Frauen diese Reise überstehen , denn schließlich verbringt man nicht jeden Tag miteinander und dann noch als Comeback der 80er Jahre ?!
Und werden die drei Freunde neue Seiten an sich entdecken ?
Dieses Buch ist super unterhaltsam , einfach witzig und wunderschön .
Und obwohl ich diese Zeit der 80er nicht miterlebt habe , so muss ich doch sagen , dass ich nach diesem Buch das Lebensgefühl von damals , ein klein wenig mehr verstehe !
Ein Buch , das ich an einem Tag auf dem Balkon in der Sonne verschlungen habe und das ich einfach nur weiter empfehlen kann !!
Dieses Buch bereitet dem Leser eine wundervolle sommerliche Zeit , im R4 mit Nele , Renate und Trudi , die einfach cool und klasse sind !!
Wenn ein Buch in einem bewegt , dass man die Düfte riechen kann , den Tee schmeckt und die Zeit fühlt , dann hat das Buch alles erreicht , was sich ein Leser wünschen kann !!
Super !!


Sommernachtszauber
Sommernachtszauber
von Ellen Alpsten
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 17,95

4.0 von 5 Sternen Romeo und Julia mal anders, 26. Oktober 2014
Rezension bezieht sich auf: Sommernachtszauber (Gebundene Ausgabe)
Caroline hat schon immer einen Traum sie will eine große Schauspielerin werden .
An ihren Wänden hängen Bilder von Grace Kelly und Kirsten Stewart sie wünscht sich nichts sehnlicher ,als so zu sein wie sie .
Nun hat sie ihre eigene Chance , in fünf Tagen soll in Berlin die Premiere von Romeo und Julia aufgeführt werden und sie spielt die Hauptrolle!!
Sie die Julia ... endlich kann sie ihren kleinen Traum leben.
Noch am selben Tag steigt Julia auf die Bühne , sie ist ganz allein und doch zittern ihre Knie und sie bekommt kein einziges Wort über ihre Lippen .
Als sie in die andere Richtung blickt steht dort ein junger Mann mit gebräunter Haut und sofort hat Caroline das Gefühl dass dies Romeo ist .
Habe keine Angst ist dass erste was über seine Lippen kommt .
Sie ist verzaubert vom ersten Augenblick.
Kurz darauf stellt er sich als Johannes Steiner vor , ein Mann der angeblich bei vielen Personen des Theaters eine Ausbildung durchlaufen hat ... einziges Problem , dass diese Menschen bereits seit vielen Jahren tot sind .
Nicht nur dass , er scheint auch unglaublich viel über sie zu wissen , über den Selbstmord ihres Vaters und ihre Verzweiflung .
Vertraue mir und du wirst die Julia perfekt spielen , vertraue auf dein Können gebe mehr von dir und zugleich weniger .
Doch Caroline hat nicht nur Freunde sondern auch Feinde die wollen , dass sie scheitert .

Ein toller , sommerlich leichter Schreibstil , der dem Buch das gewisse etwas verleiht .

Leider verliert sich das Buch zeitweise in zu vielen Ausführungen und es verliert die eigentliche Geschichte manchmal ein wenig aus den Augen ,dennoch sehr empfehlenswert!


Der katholische Bulle: Roman (suhrkamp taschenbuch)
Der katholische Bulle: Roman (suhrkamp taschenbuch)
von Adrian McKinty
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

5.0 von 5 Sternen Wow!, 26. Oktober 2014
1981 der katholische Bulle Sean Duffy beginnt seinen Dienst in Carrickfergus, einen Vorort von Belfast .
Nach dem Tod von Bobby Sands steht Belfast vor einem Umbruch , Straßen voller Demonstranten und die ersten verzweifelten Menschen die am Hungerstreik ihr Leben lassen .
Mittendrin der irische und katholisch Polizist Sean Duffy , der in einen grauenvollen Mord ermitteln soll. In dieser unruhigen Zeit voller Probleme und verärgerter Bürger , muss Duffy mit einem viel zu kleinen Team die Ermittlungen aufnehmen . Nicht nur dass , zu dieser Zeit sieht die Gesellschaft katholische Polizisten als Verräter an und setzt sogar ein Kopfgeld auf den gläubigen Polizisten aus , denn unter ihnen gilt er als Verräter!!!
Zuerst scheint alles klar ein Informant wurde getötet , die Hand abgehackt und neber die Leiche drapiert .
Eigentlich ....

Eine Spur Sarkasmus der nicht nur den Dialogen die nötige Würze verleiht , ein sehr blutiger klarer Schreibstil , der nicht nur spannend sondern auch das historische Geschehen klar und informativ wiederspiegelt. Die interessanten Charaktere und die düstere Stimmung machen dieses Buch zu einem wahren Erlebnis


Später Frost: Der erste Fall für Ingrid Nyström und Stina Forss
Später Frost: Der erste Fall für Ingrid Nyström und Stina Forss
von Roman Voosen
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

4.0 von 5 Sternen Sehr gut !, 26. Oktober 2014
Ich habe dieses Buch schon vor einer Weile gelesen und ich muss sagen ich war wirklich begeistert .
Der wirklich klug gemachte Spannungsaufbau , ein wirklich toller und etwas anderer Fall .
Zwei neue und spritzige Ermittler, die fast gänzlich ohne das sonst so , für skandinavische Krimis bekannte depressive und nachdenkliche Etwas auskommen .
Für mich ein wahrlich toller , spannender und gerade von der Ausarbeitung der Charaktere , überzeugender Spannungsroman.

Wirklich ein Thriller den man gelesen haben sollte !
Ich freue mich schon auf weitere Bände/Bücher aus der Feder der beiden Autoren !


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-14