earlybirdhw2015 Hier klicken mrp_family lagercrantz Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More praktisch w6 Fire HD 6 Shop Kindle Sparpaket Autorip SummerSale
Profil für Estenella > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Estenella
Top-Rezensenten Rang: 222.933
Hilfreiche Bewertungen: 929

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Estenella

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11
pixel
Kein Titel verfügbar

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Eine nette Kleinigkeit, 1. November 2010
Es ist eine süße Idee einen so kleinen Adventskalender herzustellen.
Erwachsenen schenkt man keinen großen Kalender mit Schokolade, aber dieser hier ist klein, witzig und nett zum verschenken. Würde ich wieder kaufen!


Die Giftköchin
Die Giftköchin
von Arto Paasilinna
  Taschenbuch

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ein wenig ernüchternd, 1. November 2010
Rezension bezieht sich auf: Die Giftköchin (Taschenbuch)
In diesem Buch geht es um eine alte Frau die ihr Vermögen und ihre Kraft in die Erziehung eines Kindes (wenn ich es recht im Kopf habe ist es ihr Neffe) gesteckt hat. Doch dieses Kind das schließlich zum Manne heranreift nimmt sie finanziell aus und will schließlich auch noch ihr Haus von ihr haben. Die alte Frau flieht aus Todesangst und beschließt diesen "Taugenichts" und seine beiden Freunde die einmal im Monat Geld bei ihr eintreiben, eine Lektion zu erteilen. Sie beginnt Gift zu mischen und bringt einen nach dem anderen der jungen Männer ungewollt um, obwohl diese eigentlich sie um die Ecke bringen wollen.
Man kann es lesen, verpasst aber nichts wenn man es nicht gelesen hat.


Der wunderbare Massenselbstmord: Roman
Der wunderbare Massenselbstmord: Roman
von Arto Paasilinna
  Taschenbuch

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein schwieriges Thema humorvoll angegangen, 1. November 2010
Wie der Name schon sagt geht es um einen geplanten Massenselbstmord.
Ein Mann gibt einen Artikel in der Zeitung auf und sucht Menschen die ebenfalls Selbstmord begehen möchten. Und da finden sich eine ganze Menge und man plant das Ende des Lebens.
Es ist ein teils schwarzer und derber Humor, aber schließlich wird den meisten Selbstmordkandidaten klar wie schön das Leben sein kann wenn man es möchte und sein Leben verändert und aus den Strukturen ausbricht die einem nicht gut tun.
Für diese Botschaft und die Art schwarzen Humor vergebe ich 5 Sterne, denn über ein gesellschaftlich nicht ganz tischreines Thema derart pikant, gerade heraus und doch mit der Botschaft "das Leben ist schön" zu versehen finde ich weltklasse.


Die Feuer von Troia: Roman (Unterhaltung)
Die Feuer von Troia: Roman (Unterhaltung)
von Marion Zimmer Bradley
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,90

0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein dickes Buch - schnell gelesen, 1. November 2010
Wer die Avalon-Reihe mag, wird auch von diesem Buch fasziniert sein. In einer faszinierenden Geschichte wird die Troja Geschichte aus der Sicht einer Frau der königlichen Familie erzählt.
Es ist zwar der gleiche Schreibstil wie bei Avalon, aber ich mag es und somit auch das Buch.
Eine spannende Geschichte, ein unvergleichlicher Schreibstil machen das Buch somit zu einem empfehlenswerten Buch


Das Schwert der Amazone
Das Schwert der Amazone
von Marion Zimmer Bradley
  Taschenbuch

1.0 von 5 Sternen Enttäuschend, 1. November 2010
Rezension bezieht sich auf: Das Schwert der Amazone (Taschenbuch)
Nachdem ich einige Bücher der Autorin mit Begeísterung verschlungen habe, bin ich zu diesem Werk gekommen.
Nachdem sich der Anfang noch recht spannend gestaltet, entwickelt sich ein eher langatmiger Roman. Und auch die Liebesszenen unter Frauen und die beschriebenen Vergewaltigungsszenen im Buch sind nicht nach meinem Geschmack.
Andere Bücher von Bradley fand ich schöner zu lesen


Der Schoppenfetzer und die Silvanerleiche. Die skurrilen Kriminalfälle des Würzburger Weingenießers Erich Rottmann
Der Schoppenfetzer und die Silvanerleiche. Die skurrilen Kriminalfälle des Würzburger Weingenießers Erich Rottmann
von Günter Huth
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,90

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Rottmanns erster Fall, 22. Juni 2010
Als mir das Buch in unserer Buchhandlung empfohlen wurde, war ich zunächst über den regionalen Krimi, in Würzburg spielend, sehr skeptisch.
Doch wenn man sich etwas in Würzburg auskennt und den durchaus knurrigen Charme der Unterfranken zu schätzen weiß, der wird diesen Krimi lieben.
Ich fand ihn klasse und kann ihn nur empfehlen.
Kein vorschneller Show-Down, so wie man es sich wünscht!


Der Schoppenfetzer und der Tod des Nachtwächters
Der Schoppenfetzer und der Tod des Nachtwächters
von Günter Huth
  Nicht gebunden
Preis: EUR 9,90

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Rottmanns zweiter Fall in bekanntem Umfeld, 22. Juni 2010
Auch von zweiten Fall des Schoppenfetzers bin ich begeistert.
Der fränkische Charme und die bekannte Kulisse (Würzburg) machen das Buch sehr sympathisch.
Empfehlenswert für alle die gerne regionale Krimis mögen!


Madame de Pompadour: Eine Biographie
Madame de Pompadour: Eine Biographie
von Evelyne Lever
  Taschenbuch

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Hoch interessant, 21. März 2010
Natürlich kennt sie fast jeder - Madame de Pompadour.
Ohne großes Hintergrundwissen habe ich mir dieses Buch gekauft und wollte über das Leben und Wirken der Mätresse erfahren. Und ich wurde nicht enttäuscht.
Etwas schwierig fand ich es bei den ganzen Namen und Familien und wer-kann-mit-wem-und-wer-kann-nicht-mit-wem mitzukommen.
Es ist eine gelungene, fesselnde Biographie.


Ich bremse auch für Männer: Roman
Ich bremse auch für Männer: Roman
von Janet Evanovich
  Taschenbuch

5.0 von 5 Sternen Amüssant und witzig und ganz anders als der Titel es verspricht, 21. März 2010
Als ich dieses Buch geschenkt bekommen habe, war ich aufgrund des Titels etwas abgeschreckt. Auch der Inhalt auf der Rückseite hat mich nicht umgehauen.
Doch als ich es gelesen habe, mußte ich feststellen daß es keine lahme Liebesgeschichte ist. Es geht um ein Ex-Pärchen das ungewollt in einen Mord verwickelt wird. Je mehr sie versuchen aus dem ganzen Schlamassel heraus zu kommen, desto schlimmer wird es. Gangster, Polizei, alle sind ihnen auf den Fersen.
Ich mußte öfter lachen, es hat mir richtig gut gefallen


Gesund durch Eigenharn. Krankheitsbilder - Therapien - und ihre Wirkungen: Gesund durch Eigenharn, Bd.1, Naturheilmethode, ein Leitfaden für jedermann
Gesund durch Eigenharn. Krankheitsbilder - Therapien - und ihre Wirkungen: Gesund durch Eigenharn, Bd.1, Naturheilmethode, ein Leitfaden für jedermann
von Eberhard Teske
  Taschenbuch
Preis: EUR 10,90

5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Für die Theorie ok, 21. März 2010
Ehrlich gesagt hatte ich mir von diesem Buch ein klein wenig mehr Inhalt erhofft.
Die Hälfte des Buches geht über Eigenharntherapie. Über die Erfahrungen des Autors in Afrika, über die Anwendung mit Hilfe eines Therapeuten und was man alleine bei kleineren Wehwehchen tun kann. Die zweite Hälfte geht über Ernährung, Kleidung, Atmen, alles was zur Gesundheit beiträgt. Finde ich gut, es paßt von der Länge her leider nicht zum Titel des Buches.
Was mir in diesem Buch auch fehlt ist eine Hilfestellung zum Harn-Trinken. Er beschreibt man muß den Ekel vor seinem Körpersaft ablegen, sehe ich auch so daß wir uns nicht vor uns selbst ekeln sollten. Der Hinweis es zu Beginn mit Apfelsaft zu mischen, hat mir komplett gefehlt.
Der Autor weist auch mehrmals auf die Gefahren einer Therapie hin (der Harn kann mit Bakterien versetzt sein), leider findet man diesen Hinweis nur bei den Injektionen, nicht aber bei der lokalen Anwenung (bei Neurodermitis z.B.) Denn auch dort, diese Erfahrung mußte ich leider bei meinem Sohn machen (aber schon lange bevor ich das Buch gelesen habe), kann sich durch Betupfen mit Urin ohne Bakterienfilter eine saftige Infektion bilden.
Zum Informieren ist das Buch in Ordnung, zur Selbsttherapie, finde ich, jedoch nicht unbedingt das geeignete Werk


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11