Profil für Christian Pohl > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Christian Pohl
Top-Rezensenten Rang: 16.426
Hilfreiche Bewertungen: 393

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Christian Pohl (Hamburg Deutschland)
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-12
pixel
The End of Life
The End of Life
Preis: EUR 13,47

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Die Polen können es auch, 14. Dezember 2008
Rezension bezieht sich auf: The End of Life (Audio CD)
Die Female-Fronted-Metal Welle ist ja schon seit längerem im Osten angekommen. Nun liegt hier das Debut einer polnischen Band vor, und ich muss sagen, die können es auch. Man reiht sich hier aber nicht in der Symphonic Sparte ein, sondern versucht es mit Modern Metal und Gothic Rock. Das Ganze klingt also sehr modern. Es ist aber vor allen Dingen gelungen, ansprechende Songs zu schreiben. Die Lieder sind eingängig gehalten, besitzen aber sehr viel Energie und sind überlegt instrumentiert, so dass man sagen muss, dass die Band internationales Niveau erreicht. Sogar die beiden Balladen gefallen mir sehr gut, weil sie einfach nicht abgedroschen klingen. Was mich überraschte, sind die richtig guten Gitarrensoli. Da versteht jemand sein Handwerk. Noch ein Wort zur Sängerin: Sie macht ihren Job gut, ohne an die Klasse von Floor Jansen etc. ranzukommen. Aber das kann man ja nicht immer erwarten. Sie klingt auf jeden Fall ganz angenehm. Wer also auf dieses Genre steht, kann sich diese CD zulegen, sie bietet ein kurzweiliges Hörerlebnis.


In Control (Limited Edition)
In Control (Limited Edition)

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klasse, 9. November 2008
Rezension bezieht sich auf: In Control (Limited Edition) (Audio CD)
Kühl, emotional, sanft, rockig, melodiös, geile Hooklines, modern, tolle hübsche Sängerin. Das sind Stichwörter, die mir zu dieser Cd einfallen. Die Band kommt aus Holland und legt mit In control ihr zweites Album vor. Dabei hat man sich vom Bombast entfernt und geht etwas reduzierter und elektronischer vor, wobei die Gitarren aber nicht zu kurz kommen. In einem modernen Gewand sind die Songs noch mit tollen Melodien ausgestattet. Was jetzt noch fehlt, ist der große Durchbruch. Für mich bringt diese Band alles mit, was man zum Sprung nach oben benötigt. Aber im Musikbusiness ist ja alles nicht so einfach. Also, alle, die auf Within Temptation und Co. stehen, sollten sich diese Cd besorgen. Suchtgefahr:-)


Invisible Walls
Invisible Walls
Wird angeboten von Hausmusik
Preis: EUR 19,54

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Starkes Debut, 7. Oktober 2008
Rezension bezieht sich auf: Invisible Walls (Audio CD)
Im Metalbereich schießen die Bands ja wie Pilze aus dem Boden. Kaufen kann man sich nicht alles und vieles bekommt man auch gar nicht mit. Auf diese Band bin ich über einen Kontakt bei MySpace gestoßen und hab mir erstmal ein paar Songs angehört. Ich war positiv überrascht. So positiv, dass ich mir das Album dann auch zugelegt habe. Die Band kommt aus Deutschland und ist vom Stil her wohl dem Melodic Power Metal Bereich zuzuordnen. Wenn man das dann immer so zuordnen kann, aber wir neigen ja dazu, die Dinge immer gern zu kategorisieren. Wenn man jetzt aber einfach nur Power Metal schreiben würde, würde man der Band nicht gerecht werden. Was auffällt ist, dass alle Songs wohl durchdacht und strukturiert sind. Ob nun Uptempo oder Midtempo, man hört Thematawechsel, Tempiwechsel und schöne Gitarrenharmonien. Selbst im Midtempobereich werden die Songs dadurch spannend und interessant gehalten ( siehe z.B. das 8 1/2 Minuten Titellied ). Also, intelligenter Aufbau und Kreativität werden hier großgeschrieben. Die Band jetzt mit anderen Bands vergleichen möchte ich nicht, sie klingt schon ziemlich eigenständig. Schwachpunkte kann ich nicht entdecken, selbst das Akustikgitarrenstück "Disconnected" weiß zu überzeugen. Die Produktion ist ordentlich. Warum nur 4 Sterne? Bei den Melodien ist noch ne Steigerung drin. Der Gesang ist gut, wirkt aber seriös. Hier würde ich mir noch mehr Emotionalität wünschen. Wäre aber auch unnormal, wenn auf dem ersten Album alles perfekt wäre. Fazit: In der Band steckt großes Potenzial, sie könnte sich in der Spitze etablieren.


Visions
Visions
Preis: EUR 10,94

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Melodic Rock as its best feat. Danny Vaughn, 12. August 2008
Rezension bezieht sich auf: Visions (Audio CD)
Ich bin doch etwas verwundert. Kennt das Projekt niemand, hätte eigentlich schon mit Rezensionen gerechnet. Nun gut, From the Inside ist ein Projekt des italienischen Labels Frontiers Rec., das sich auf Melodic Rock, Hard Rock und Melodic Metal spezialisiert hat. Und das mit Erfolg. Selbst große Bands wie Journey oder Toto veröffentlichen über Frontiers in Europa. Auch bastelt man im Hause Frontiers gern an Projekten, die auch erstaunlicherweise sehr gute Qualität besitzen (Sunstorm mit Joe Lynn Turner oder Place Vendome mit Michael Kiske). Im Jahre 2004 veröffentlichte man den ersten Teil des From the Inside Projekts und konnte damit punkten. Erstklassiker Melodic Rock mit Danny Vaughn am Mikro. Nun liegt die Fortsetzung vor, und ich bin wieder positiv überrascht. Ich bin ich ein Anhänger von Danny Vaughn's Gesang uns besitze alle seine Veröffentlichungen der letzten jahre bis hin zu den 2 Alben mit Tyketto (genial) und dem Album mit Waysted (saustark). Der Mann hat eine wirklich tolle Stimme und singt voller Leidenschaft, seine Stimme berührt. Für mich der perfekte Rocksänger. Auf dem Album befinden sich 12 Songs, 6 Fremdkompositionen (Tom uns James Martin, die auch für House of Lords schreiben) uns 6 Songs, die Danny mit Fabrizio Grossi (Ex-Starbreaker, spielt auch Bass auf der CD) und Eric Ragno (spielt Keyboards) komponiert hat. Herausgekommen sind 12 tolle Melodic Rocksongs, die richtig Spaß machen. Schöne Melodiebögen, fantastischer Gesang, knackige Gitarren. Und da liegt auch ein Unterschied zum Vorgänger. Jimi Bell (House of Lords) veredelt die Songs mit seinem Spiel und vor allen Dingen, seinen Soli. Der hat es richtig drauf gefühlvolle oder schnelle rockige Soli zu spielen. Außerdem ist die Produktion auch besser als auf dem Erstling. Für mich ist diese CD die bisher beste Melodic Rock Veröffentlichung 2008. Zugreifen, es lohnt sich!


Love'S Dying Wish
Love'S Dying Wish
Wird angeboten von Film_&_Music
Preis: EUR 6,11

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Stark, wie erwartet, 11. August 2008
Rezension bezieht sich auf: Love'S Dying Wish (Audio CD)
Wie erwartet stark kommt das 2. Starbreaker Album daher, auch wenn sich ein paar Dinge verändert haben. Der Sound wurde etwas verändert. Magnus spielt eine andere Gitarre, die etwas leiser als auf dem Vorgänger abgemischt wurde, aber dadurch gut in den Gesamtsound eingebettet ist. Dadurch klingen die Songs etwas kompakter, manchmal etwas härter, wobei das Album auf keinen Fall härter ist als der Vorgänger. Die 12 Songs besitzen alle gute bis sehr gute Qualität, haben interessante Strukturen, brauchen aber mehrere Durchläufe, um sich im Gehörgang festzusetzen. Melodic Hardrock mit Anspruch halt. Was mir fehlt, sind die Breaks des 1. Albums. Dort konnte Magnus sich besser austoben, ich mag seinen manchmal etwas progressiven Stil. Ausfälle sind auf dieser CD nicht zu verzeichen. Warum nur 4 Sterne? Wenn man das Album komplett hört, lässt zum Schluss die Spannung nach (Geht mir bei der ersten CD auch so). Das liegt in erster Linie an der etwas dünnen Stimme von Tony Harnell, die kaum Variablen besitzt und auf Dauer etwas monoton klingt(Ich weiß, dass jetzt einige sauer sind, ich empfinde das aber so). Ich würde sagen, dass Magnus schon mit besseren Sängern ( Jorn Lande, Russel Allen, Mark Boals ) CDs eingespielt hat. Wobei diese Alben auch qualitativ noch über den Starbreaker Alben anzusiedeln sind. Könnte daran liegen, dass Magnus Karlsson diese komplett allein komponiert hat. Bei einigen Songs (auf der ersten CD noch mehr) kann man aber auch hier deutlich Magnus' Kompositionsstil heraushören. Alles in allem ist Love's dying wish aber eine sehr gute CD geworden, die man sich bedenkenlos zulegen kann. Erst recht, wenn einem Allen/Lande, Tony o'Hora, The Codex oder auch Last Tribe gefällt. Kleiner Tipp: Am 19.09. erscheint das neue Album von Bob Catley (Magnum Sänger). Es heißt "Immortal" und alle Songs sind von Magnus komponiert.


Undead Indeed
Undead Indeed

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Starker Auftritt, 5. August 2008
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Undead Indeed (Audio CD)
Leider ist die Band von Marco Hietala (Nightwish) und seinem Bruder in unseren Gefilden ja noch ziemlich unbekannt. Die Band gibt es aber schon sehr lange, das erste Album wurde bereits 1986 veröffentlicht. Tarot galt damals als erste Heavy Metal Band Finnlands. Wer sich einen Überblick über die Truppe verschaffen möchte, dem möchte ich hier die Doppel-CD "Shining black" aus dem Jahre 2003 ans Herz legen. Dort bekommt man die besten Songs von 1986 bis 2002. Der Kauf lohnt sich allemal. Danach erschienen 2003 "Suffer our pleasures" und 2007 "Crows fly black". Beides hervorragende Heavy Metal Alben (Siehe auch meine Rezension zu "Crows fly black"). Jetzt endlich veröffentlicht die Band ihre erste DVD und was man geboten bekommt ist Heavy Metal pur!! Ohne große Effekte, dafür aber voller Kraft, Spielfreude und Dynamik. Überzeugend auch der Preis: Man bekommt eine DVD und eine CD. Geiles Package also, auch wenn die CD um 5 Songs gekürzt wurde, da die Laufzeit ja begrenzt ist. Die Setlist besteht zum größten Teil aus Songs der letzten beiden Alben, einige Klassiker sind natürlich auch drauf. Wer auf intelligenten Heavy Metal mit geilen Riffs und Hooklines steht, sollte hier unbedingt zugreifen. Das Konzert ist einfach geil.
P.S. Für die harten Fans: Undead indeed ist in Finnland als Doppel-DVD (Nr.1 der finnischen DVD-Charts) und separat auch als Doppel-CD erschienen.


Heart Full of Fire
Heart Full of Fire
Preis: EUR 19,99

10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Back to the 80's, 20. Mai 2008
Rezension bezieht sich auf: Heart Full of Fire (Audio CD)
Die finnische Band konnte ja 2006 mit ihrem Debut positiv überraschen. Melodicrock mit starkem 80er Einschlag auf wirklich gutem Niveau. Nun sind das ja nicht alle Neulinge. Gitarrist Emppu Vuorinen zupft hauptamtlich bei Nightwish die Saiten, Sänger Pekka Heino hat mittlerweile auch schon 2 tolle Alben mit der Melodic Metal Band Leverage veröffentlicht. Nun liegt das 2. Album der Band vor, und es war klar, dass jetzt nicht mit großen Überraschungen zu rechnen ist. So ist es denn auch. Geboten werden 11 Melodicrockperlen, die wieder bewusst auf die 80er zugeschnitten sind. Der Stil liegt zwischen Loverboy und Journey und das Keyboard klingt, als wenn es jemand nach 25 Jahren wieder aus dem Schrank geholt hätte. Das ist jetzt nicht negativ gemeint. Das Album macht ne Menge Spaß und jeder, der den typischen Stil von damals mag, kann hier bedenkenlos zugreifen. Anspieltipps: die erste Single "Runaways", das Mike Reno Cover "Chasing the angels" und der Titelsong, ein Duett mit Anette Olzon, der Sängerin von Nightwish. Ausfälle gibt es keine. Also, CD rein und Spaß haben.


Pretend Or Surrender
Pretend Or Surrender
Preis: EUR 9,05

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gutes 2. Album, 10. Mai 2008
Rezension bezieht sich auf: Pretend Or Surrender (Audio CD)
Das Debut der Finnen war für mich eine wirklich positive Überraschung. Ich mag diesen melancholisch-melodiösen-rockenden Stil der Band, die ab und zu auch an HIM erinnert, aber keine billige Kopie darstellt, da der Stil doch wirklich anders ist. Nun habe ich den Nachfolger im Player und muss sagen, sie haben mich nicht enttäuscht. Und das, obwohl die erste Cd noch nicht so lange draußen ist, also gar nicht soviel Zeit für's Songwriting war. Im Grunde hat sich auch gar nicht viel verändert, wenn auch am Sound etwas gefeilt wurde. So klingt der erste Song z.B. fast wie Nightwish, insgesamt das Album orchestraler. Trotzdem ist die Band ihrem typischen Stil treu geblieben und rockt durch das Album (mit einer Ausnahme). Auf meiner Version der CD sind noch 2 Bonus Tracks enthalten, die auch überzeugen können. Insgesamt eine wirklich gelungene Cd für Fans der finnischen Rockmusik, für mich optimal wenn ich im Auto sitze.
P.S. Wenn man einen Musikstil nicht mag, sollte man für diesen auch keine Rezension verfassen, da kommt nichts bei raus.


Eternal Empire (Ltd.ed.)
Eternal Empire (Ltd.ed.)
Preis: EUR 16,90

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Eine neue Band?, 29. April 2008
Rezension bezieht sich auf: Eternal Empire (Ltd.ed.) (Audio CD)
Ich war ja vorgewarnt. Hatte mir vorher schon das Video von "Contrast" angesehen und hörte, dass sich da einiges verändert hatte. Aber ich finde den Song echt stark. 5 Jahre sind nun ins Land gegangen seit dem letzten Album und es gab auch Veränderungen im Line-Up der Band, insbesondere einen neuen Sänger. Das neue Album ist denn auch fast komplett anders. Agressiver, mit Shouts und Growls. Dennoch verliert man nie die melodiöse Linie und epische Elemente sind noch reichlich vorhanden. "Falling leaves" z.B.könnte auch auf dem letzten Album gewesen sein. Als Hidden-Track gibt es noch ein mittelalterliches Instrumental, das echt Spaß macht. Auf der Bonus CD befinden sich 2 sehr gute Songs, die mehr in die alte Richtung gehen, sowie das geile "Contrast"-Video und ein 4 minütiger Einblick in die Studio-Arbeit. Da hatten die Jungs scheinbar richtigen Spaß.
Fazit: Eingefleischte Epic-Metal Fans werden enttäuscht sein. Wer melodiösen facettenreichen Metal mit Death- und Epic Elementen mag, wird seinen Spaß haben.


Ghost Opera-the Second Coming/Re-Release
Ghost Opera-the Second Coming/Re-Release
Preis: EUR 19,67

8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ärgerlich für Fans oder einfach geil?, 31. März 2008
Ich gebe ja zu, im ersten Moment habe ich mich geärgert. Hab mir natürlich 2007 das Digi-Pack von "Ghost Opera" zugelegt. Zur aktuellen Europa Tour erscheint nun ein Re-Release, das man als Fan eigentlich besitzen muss. Also griff ich in die Tasche und hab es mir zugelegt. Und es hat sich gelohnt. Auf CD 1 befindet sich das normale Album plus das Video "Human Stain", einer der stärksten Songs der CD. Außerdem kommt man noch in den Genuss eines Live-Videos des Songs "Memento Mori", mitgeschnitten 2007 in Belgrad, toll! Auf CD 2 befinden sich 10 Livetracks ( incl. des Openers "Solitaire" ), auch aufgenommen in Belgrad 2007. Dabei sind 5 neue Songs plus "Memento Mori", welches ja auf der DVD "One cold winter's night" leider nicht in der Setlist war. Der Sound ist richtig gut und die Serben gehen tüchtig mit. Anschließend gibt es noch die 3 Bonus-Tracks von "Ghost Opera" ( Season's end ist von der Japan-Version ). Insgesamt also ein tolles Package und ein Muss für jeden Fan. Freue mich schon riesig auf das Konzert am 25.4. in Hamburg!


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-12