Profil für Abby Normal > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Abby Normal
Top-Rezensenten Rang: 129
Hilfreiche Bewertungen: 3370

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Abby Normal
(TOP 500 REZENSENT)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20
pixel
Leopard: Harry Holes achter Fall (Ein Harry-Hole-Krimi)
Leopard: Harry Holes achter Fall (Ein Harry-Hole-Krimi)
Preis: EUR 9,99

3.0 von 5 Sternen Kindle-Version: Mangelhaft, 15. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Leopard ist ein sehr spannender Kriminalroman mit Überlänge.

Nach Koma ist das der zweite Band, den ich von der Harry Hole Reihe gelesen habe. Generell gilt für beide Bände: Sie beinhalten sehr blutige Beschreibungen. Für meinen Geschmack etwas zu brutal. Es gibt auch Sexszenen, die mit für einen Kriminalroman etwas so explizit waren. Aber das Wichtigste ist schließlich der Fall.

Nesbø weiß genau, wie man Spannung erzeugt. Viele Szenen beginnen mysteriös ohne Namen. Man weiß erst nach einer Weile, von wem die Rede ist. Es gibt auch etliche Cliffhänger und viele Szenen werden hinausgezogen. Auch wenn das üblich ist, Nesbø setzt das schon erbarmungslos ein.

Die eigentliche Geschichte ist ein interessantes Verwirrspiel. Wer ist der Täter, der seine Opfer foltert? Und was ist das Motiv? Am Ende wird alles einleuchtend aufgelöst. Doch bis dahin blickt man oft ratlos auf die Seiten.

Insgesamt ein spannendes, unterhaltsames Buch, das zwar nicht ganz meinen Geschmack trifft, aber handwerklich ganz oben mitspielt.

------------------------

Doch jetzt ein Wort zur (noch immer aktuellen) KINDLE-Ausgabe:

Im Text sind Wörter auseinander gerissen (Mord werkzeug), es gibt überzählige Zeilenumbrüche udn Absätze, dafür fehlen an anderer Stelle die Absätze. An minstestens einer Stelle fehlen ganze Wörter, sodass die Sätze überhaupt keinen Sinn ergeben. Die Fehler treten gehäuft an einzelnen Stellen auf. Aber an diesen Stellen leidet die Lesbarkeit teilweise sehr!

Ein weiteres Problem ist die Schrift. Aus irgendeinem Grund ist die Schrift zum einen sehr klein. Gut, die Schriftgröße lässt sich am Kindle einstellen. Normalerweise ist das aber nicht notwendig!
Zum anderen ist die Schrift nicht schwarz, sondern grau. Das ist das erste Mal, das ich so etwas sehe! Der fehlende Kontrast macht das lesen insbesondere bei schummrigem Licht sehr anstrengend. Und die Schriftfarbe lässt sich leider NICHT im Kindle einstellen.

Dass diese groben Fehler nach all der Zeit noch immer nicht behoben wurden - was bei einer Kindle-Ausgabe eigentlich kein allzu großes Problem darstellen dürfte - ist eine Frechheit.

Während das Buch an sich noch 4 Sterne von mir bekommen hätte, gibt es dafür einen weiteren Stern Abzug - bis diese technischen Fehler endlich behoben werden.


Hey Stoopid (Expanded Edition)
Hey Stoopid (Expanded Edition)
Preis: EUR 16,99

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Remaster, 11. März 2014
Rezension bezieht sich auf: Hey Stoopid (Expanded Edition) (Audio CD)
Nach dem Geniestreich Trash legte Alice Cooper mit Hey Stoopid gleich das nächste Meisterwerk nach. Ursprünglich wollte Alice Cooper - wie auf Trash - wieder mit dem Produzenten Desmond Child zusammenarbeiten, doch hatte dieser keine Zeit. So produzierte Peter Collins Hey Stoopid. Ich bin eigentlich ein großer Fan von Desmond Child, aber Collins hat auf Hey Stoopid ganze Arbeit geleistet! Im direkten Vergleich mit Trash gefällt mir der Sound sogar besser!

Ansonsten setzte Alice Cooper auf das bewährte Rezept: Er holte sich namhafte Unterstützer ins Studio wie Ozzy Osbourne, Vinnie Moore, Nikki Sixx, Mick Mars oder Slash. Der Coup, von dem jeder sagte, er sei unmöglich, gelang Alice Cooper auf Feed My Frankenstein: Mit Joe Satriani und Steve Vai spielen Gitarrenlehrer und sein Schüler in einem Song. Ich liebe diesen Song. Er hat Witz, er rockt und das geteilte Girarrensolo ist der Hammer!

Insgesamt ist aber jeder Song ein Hit. Ein Album voller Highlights.

----------------------

Das REMASTER, expanded Edition:

Zum regulären Album gibt es drei Tracks obendrauf (die allerdings NICHT im Auto-Rip enthalten sind!). Beim alternativen Mix von Hey Stoopid handelt es sich allerdings im Prinzip um die Album-Version ohne das Peitschen-Intro.

Dazu gibt es ein Cover von Jimi Hendrix' Fire. Nicht schlecht, aber mir gefällt das Cover von Gary Moore (aus dem Album A Different Beat) besser.

It Rained All Night ist eine B-Seite und passt sehr gut zum Album.

Was die Qualität des Remasters angeht... Die wenigsten werden hier einen Unterschied hören können. Anders als bei den genialen Remasters von Queen, lohnt es sich bei Hey Stoopid auf keinen Fall, das Album nur deshalb neu zu kaufen, weil "remastered" draufsteht.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Mar 22, 2014 9:57 PM CET


Deafer Dumber Blinder-20 Years Anniversary Box
Deafer Dumber Blinder-20 Years Anniversary Box
Preis: EUR 25,99

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Neuauflage mit ein "paar" Extras, 8. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Clawfinger haben 1993 ganz schön provoziert mit dem ersten Track ihres Debütalbums Deaf Dumb Blind. In den Discos wurde zu meiner Zeit das Lied mit dem N-Wort (das ich hier nicht ausschreiben kann, weil es amazon sonst automatisch zensiert) rauf und runter gespielt. Doch wer auf den Text achtet, der stellt schnell fest: Clawfinger bezieht eindeutig Stellung GEGEN Rassismus.

Das Album war damals genial - und ist es immer noch. Daher habe ich mir 2004 auch die remasterte Version inklusive B-Sides und Videoclips gekauft. Jetzt also die Neuauflage mit neuen Extras... Lohnt es sich, das Album noch einmal zu kaufen?

Es handelt sich natürlich um die remasterte Version. Dazu gibt es eine CD mit Demos von 1992 bis 2007. Die Songs sind teils richtig klasse. Natürlich muss man beim Sound Abstriche machen. Es sind halt Demos. Und mit Back To The Basics eine "fertige", bislang aber unveröffentlichte Version aus dem Jahr 1993 (eine kürzere Version des Songs ist auf Use Your Brain (1995) enthalten).

Richtig interessant ist aber die zweite CD mit einer großzügigen Auswahl aller B-Seiten. Hier sind einige echte Hammer dabei!
Wer sich allerdings die remasterten Alben gekauft hat, der wird die meisten B-Seiten bereits kennen, auch wenn er keine Singles von Clawfinger besitzt. Schade ist allerdings, dass NICHT ALLE B-Seiten enthalten sind. What Gives Us The Right aus der remasterten Version von Clawfinger fehlt zum Beispiel.

Ebenfalls nicht enthalten: Die Videoclips der Singles.

Dafür gibt es aber eine Live-DVD von Auftritt im Woodstock Festival Poland 2009. Und ja, diese DVD rockt fett! Live sind die Jungs aus Schweden eine Nummer für sich. Ich selbst wurde sogar erst ein echter Fan, nachdem ich sie einmal Live als Co-Headliner zusammen mit Rammstein gesehen habe. Clawfinger hat den Laden in Grund und Boden gerockt! Die DVD gelingt es, einiges der Energie einzufangen. Jedenfalls mach sie richtig Spaß!

Neben dem Woodstock-Konzert gibt es auf der DVD außerdem:
- eine Doku (aus dem Jahr 1994, schwedisch, 30 Min)
- Artist Special (noch eine Art Doku, schwedisch, 20 Min)
- MTV Most Wanted (inkl. unplugged Bonus-Track, 14 Min)
- Ausschnitte aus drei weiteren Konzerten:
* Hultsfred (1994, 18 Min)
* Rock am Ring (1994, 4:30)
* Bizarre Festival (1995, 28 Min)

Übrigens, die DVD ist im guten alten PAL-Format. Neuerdings sind die meisten Musik-DVDs ja in NTSC mit der entprechend niedrigeren Auflösung. Nicht hier. An der Bildqualität (Hauptteil) gibt es nichts auszusetzen! (Die Beschriftung fehlt zwar, aber es ist wirklich PAL!)

Zu guter Letzt gibt es ein Booklet mit vielen Infos.

Insgesamt bietet die Neuauflage von Deaf Dumb Blind ein prall gefülltes Paket, das sich sehen lassen kann.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Mar 13, 2014 9:12 PM CET


Singen können die alle!: Handbuch für Negerfreunde
Singen können die alle!: Handbuch für Negerfreunde
Preis: EUR 5,99

9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Die Welt ist nicht schwarz-weiß, 3. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Im Radio hörte ich Marius Jung über die Sprachpolizei reden. Und ich dachte mir, ja, er hat Recht. Religion, Hautfarbe, sexuelle Neigung, Körperbehinderung... Wie oft bin ich insgeheim verunsichert, weil ich in kein verbales Fettnäpfchen treten will? Und wie oft tue ich dann genau das, indem ich ungewollt zurückhaltend bin, obwohl ich mein Gegenüber eigentlich sehr sympathisch finde?

Und selbst professionelle Talkmaster kommen immer wieder in die Bredouille, wie Kerner, als er Eva Hermann aus seinem Studio warf, weil sie "Autobahn" sagte... (So lautete jedenfalls Kerners unglückliche Begründung.)

Ich habe mir Jungs Buch gekauft und fand es sehr interessant und unterhaltsam, die Geschichten aus seiner Sicht zu lesen. Ob es mir hilft, meine Verunsicherungen durch die Sprachpolizei abzuschütteln? Das wage ich zu bezweifeln. Aber Spaß macht das Buch trotzdem.

Allerdings trifft Marius Jung nicht immer meinen Humor. Falls ihr in die Leseprobe reinschaut: Ausgerechnet den Anfang fand ich am schwächsten, z.B. seine Geschichte mit dem Chor. Wenn euch also die Leseprobe noch nicht ganz vom Hocker gehauen hat, dann könnt ihr dem Buch dennoch eine Chance geben. Es wird besser. Finde ich jedenfalls.

Herr Jung, falls Sie die Rezensionen zu Ihrem Buch hier lesen sollten: Eins hat mich dann doch enttäuscht. Ein Kalauer fehlt in Ihrem Buch! Neben Satire, Sarkasmus, Ironie und Zynismus habe ich nämlich auch etwas Schwarzen Humor gefunden - und das, obwohl Sie noch nicht einmal Brite sind...

(Apropos Briten: Auf der neuen Blu-Ray Der Sinn des Lebens gibt es im Bonusmaterial ein Treffen von Monty Python zum 30. Jubiläum. Und in diesem aufschlussreichen Gespräch diskutieren sie unter anderem auch über Political Correctness - dass sie früher, ohne viel darüber nachzudenken, Sketche gemacht hatten, die sie sich heute vermutlich gar nicht mehr trauen würden.)


Deadfolk (The Mangel Series)
Deadfolk (The Mangel Series)
Preis: EUR 0,99

5.0 von 5 Sternen Erfrischend anders, 2. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Deadfolk (The Mangel Series) (Kindle Edition)
Sex, Gewalt und britischer Humor. Wer damit noch klar kommt, dem sei gesagt, dass dieses Buch in einem Dialekt verfasst wurde (Worcester, England). Noch immer interessiert?

Dann könnte Deadfolk dir vielleicht auch viel Spaß machen.

Und keine Angst: Die Geschichte an sich ist zwar schon sehr brutal, aber Charlie Williams hält sich mit Details einigermaßen zurück. Der gefeierte Roman Koma (Ein Harry-Hole-Krimi, Band 10) von Jo Nesbø ist im Vergleich zu Deadfolk um einiges brutaler, was die Beschreibungen der einzelnen Szenen angeht. Auch in Sachen Sex geht Jo Nesbø deutlich weiter und dennoch zählt Koma zu Mainstream.

Allerdings erschafft Charlie Williams in seiner (erfundenen, an Worcester angelehnten) Stadt Mangel eine eigene Welt, in der es insgesamt einfach hetiger zur Sache geht. Heftiger und nicht politisch korrekt. Der Erzähler, Royston Blake, ist ein schrecklicher Macho mit mehr als nur einer Macke.
Seine Frau starb bei einem Feuer in einem Club, in dem er als Türsteher arbeitete. Er stand zwar unter Mordverdacht, aber es konnte ihm nichts bewiesen werden. Dennoch holen ihn die Ereignisse um diesen Brand nach und nach wieder ein. Er verstrickt sich immer tiefer in ein Geflecht von Rivalität, Lügen und Feindschaften. Aber wie schlimm es auch kommt: Abhauen ist kein Thema. Niemand verlässt Mangel. So einfach ist das...

Was Deadfolk in meinen Augen so besonders macht, ist die Art und Weise, wie Royston Blake seine Geschichte erzählt. Wie man als Leser immer wieder merkt, dass er sich selbst etwas vormacht und nicht selten sich selbst belügt. Wie das, was er gerne wäre und das, was er wirklich ist, zwei unterschiedliche Dinge sind.

Im Grunde ist Royston Blake ein krimineller Schläger. Objektiv betrachtet alles andere als ein sympathischer Held. Dennoch steht der Leser fest auf seiner Seite und leidet mit ihm mit. Denn im Grunde weiß Royston Blake durchaus, was richtig und falsch ist. Doch er ist impulsiv und trifft gerne die Entscheidungen, die im kurzfristig zwar einen Vorteil verschaffen, aber auf lange sicht sein Dilemma immer weiter verschlimmern.

Der britische Humor gibt dem Ganzen erst die eigentlich interessante Note. Versteht mit nicht falsch: Das hier ist kein lustiges Buch! Aber zwischen den Zeilen pulsiert die typisch schwarze Ader der britischen Literatur. Sehr bissig aber in Unterton einfach unterhaltsam.

Ein Wort noch zum Dialekt:
Ich schätze, man muss schon gut Englisch können, damit man damit klarkommt. Charlie Williams benutzt Begriffe, Schreibweisen und Grammatik, die nicht gerade dem Standard-Englisch entsprechen. Ich habe ein paar Seiten gebraucht, um "reinzukommen". Aber dann empfand ich den Dialekt sogar als hilfreich. Beim Lesen hört man förmlich die Stimme Royston Blakes. Und genau das zeichnet seinen Charakter so glaubhaft.

Keine Angst. Ich würde sagen, der Dialekt ist auch nicht mehr, als für den Effekt notwendig ist. Man gewöhnt sich schnell daran... Wenn man fit genug ist in Englisch.

Und die Schimpfwörter? Nun ja. Gehört dazu. Wen die F-Wörter aber stören, der sollte lieber doch die Finger von diesem Buch lassen, sonst wird er sich 208 Mal beim Lesen aufregen müssen. ;)

-------------------

Bisherige Titel aus der Reihe:

1. Deadfolk (2004)
2. Booze and Burn (2005)
3. King of the Road (2006)
4. One Dead Hen (2011)
5. Made of Stone (2013)


Koma: Kriminalroman (Ein Harry-Hole-Krimi)
Koma: Kriminalroman (Ein Harry-Hole-Krimi)
Preis: EUR 19,99

4.0 von 5 Sternen Einstieg zu Harrys zehntem Fall möglich?, 25. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Koma ist der erste Harry Hole Roman, den ich gelesen habe. Ich hörte Christine Westermann (Zimmer Frei!) diesen Roman loben und musste Koma einfach selbst lesen. Wer sich fragt, ob man die vorherigen Fälle kennen sollte... Nein.

Sicher ist es kein Nachteil, wenn man Harry Holes alte Fälle kennt. Die ein oder andere Anspielung bleibt dem Neueinsteiger wohl verborgen. Aber weil man die Anspielungen nicht kennt, vermisst man sie auch nicht. Ich jedenfalls hatte überhaupt kein Problem als Neueinsteiger.

Vielleicht ist es auch von Vorteil, dass Harry Hole in Koma erst sehr spät auftaucht. Bis dahin hat man durch die anderen Figuren bereits sehr viel über ihn erfahren und auf spannende Art gelernt, was man wissen muss.

Eins muss man Jo Nesbo lassen. Er weiß, wie man Spannung aufbaut. Und sprachlich ist er über jeden Zweifel erhaben (auch die deutsche Übersetzung scheint mir gut gelungen). Er bietet eine rasante Jagd nach einem Serienmörder, eine Achterbahnfahrt um Liebe, Hass und Wahnsinn.

Dass es bei mir trotzdem nur für vier Sterne reicht, liegt einfach daran, dass mir die Geschichte etwas zu heftig war. Es geht teilweise schon sehr brutal zur Sache. Und das Schlimme daran, wie ich finde: Die Figuren finden das fast normal.

Aber wenn man bereit ist, in die raue Welt von Oslo abzutauchen und einen Seienmörder zu jagen, dann wird man das Buch kaum noch aus den Händen legen können. Ganz sicher jedenfalls nicht am Ende von Kapitel 40...


Dark Eden
Dark Eden
Preis: EUR 0,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Bizarre Lichter-Welt, 17. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Dark Eden (Kindle Edition)
Eins vorweg: Die Wertung ist in meinem Fall schlicht eine Geschmacksfrage. Die Geschichte war nicht ganz mein Ding..

Handwerklich gibt es an Chris Beckett nichts auszusetzen. Im Gegenteil. Die Story spielt nicht nur auf einem fremden Planeten, die Menschen dort haben auch einen eigenen Sprachstil entwickelt, der wirklich interessant ist. Auch so manche Schreibweise hat sich über die Jahre auf einem fernen Planeten verändert.

Erzählt wird die Story von verschiedenen Figuren. Das hat durchaus seine Vorteile. Allerdings wird die Erzählung auf recht viele Erzähler aufgeteilt. Ich habe erst einen Roman gelesen, der ähnlich erzählt wird. In This Dark Road to Mercy erzählen drei Figuren die Geschichte, was dort noch viel besser wirkt und unheimlich spannend ist. (Sehr zu empfehlen!)

Die Geschichte von Dark Eden ist nicht schlecht. Sie ist sogar recht tiefsinnig (Themen: Evolution, Politik, Religion). Sie ist halt nur nicht ganz mein Ding. Wer gerne über bizarre Welten liest, der dürfte hier schon eher auf seine Kosten kommen. Ich bevorzuge im Allgemeinen bissigere, unterhaltsamere Romane.


ISA Bodywear Herren Unterhemd Shirt kurzarm ON 1732, Gr. 7 (M), Weiß (weiss 0100)
ISA Bodywear Herren Unterhemd Shirt kurzarm ON 1732, Gr. 7 (M), Weiß (weiss 0100)

5.0 von 5 Sternen Unsichtbares Shirt für drunter, 10. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ideal für den Winter. Durch die enge Form liegt das Shirt gut an. Es wärmt und ist selbst bei Polluvern mit tieferem Kragen nicht sichtbar.

Das Material fühlt sich gut. Die Qualität scheint in Ordnung zu sein.


Philips LED Reflektor GU10 4,5W (45W) warmweiß 310 lm
Philips LED Reflektor GU10 4,5W (45W) warmweiß 310 lm
Preis: EUR 13,63

4.0 von 5 Sternen Gutes Licht, 10. Februar 2014
Die LED-Lampe ist etwas wärmer als herkömmliche 50W Halogenstrahler und sind fast so hell wie diese.

Die Lichtqualität ist überzeugend, kann allerdings nicht ganz mit Hologen mithalten.

Etwas überraschend: Von drei gekauften Strahlern für meine Lampe, weicht von einer die Lichtfarbe ein wenig ab (Abweichung ist aber tolerabel). Der Lichtkegel an der weißen Wand ist deutlich "weißer" (kühler) als von den beiden anderen. Ob in meinem Fall ein Produktionsfehler vorliegt, oder ob es generell Qualitätsschwankungen in den einzelnen Chargen gibt, vermag ich nicht zu sagen.

Da sich die Abweichung in Grenzen hält, ist das Licht insgesamt in Ordnung. Ein guter Ersatz für die alten Stromfresser. Bei meinen drei Strahlern macht der Unterschied 150W zu 13,5W aus. 91 Prozent Energieeinsparung bei fast gleich Helligkeit und LIchtqualität!


This Dark Road to Mercy: A Novel
This Dark Road to Mercy: A Novel
Preis: EUR 6,66

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Toll erzählt!, 9. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Das Buch handelt von zwei Mädchen, die in ein Heim kommen. Sie stammen aus armen Verhältnissen. Als plötzlich ihr leiblicher Vater wieder auftaucht, den sie seit drei Jahren nicht mehr gesehen haben, beginnen sich die Ereignisse zu überschlagen.

Zu viel möchte ich nicht verraten, das würde der Spannung im Buch zu sehr schaden. Erzählt wird die Geschichte sehr clever abwechselnd von drei verschiedenen Personen, die unterschiedliche Absichten haben und in gewissem Sinne gegeneinander antreten. "In gewissem Sinne" deshalb, weil der Vater der Mädchen der Dreh- und Angelpunkt der Geschichte ist, er selbst aber nicht zu den Erzählern gehört.

Mit dem Erzählstil spielt Wiley Cash mit dem unterschiedlichen Wissen der Erzähler und erzeugt so knisternde Spannung im Leser. Ihm gelingt es dabei sehr gut, den Erzählstil an die Figuren anzupassen - besonders die Erzählstimme des älteren der beiden Mädchen.

Die Geschichte selbst wird immer rasanter und beinhaltet herzzereißende Szenen. Wiley Cash hat ein sehr gutes Gespür für genau die richrigen Details, die die Geschichte lebendig und glaubwürdig machen!

This Dark Road To Mercy ist einer jener Romane, bei denen man bis zur letzten Seite jede Zeile verschlingt. Das Ende ist eines der cleversten, die ich seit langem gelesen habe!


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20