Profil für hartmutw > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von hartmutw
Top-Rezensenten Rang: 3.268
Hilfreiche Bewertungen: 2076

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
hartmutw (München)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20
pixel
Verdi: the Great Operas
Verdi: the Great Operas
Preis: EUR 29,38

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Historische Aufnahmen für mittleres Budget, 20. Juni 2013
Rezension bezieht sich auf: Verdi: the Great Operas (Audio CD)
Auch zum aktuellen Preis (mein Kaufpreis war €25!) ist diese Zusammenstellung immer noch ein reicher Fundus, speziell für Freunde der italienischen Aufführungstradition: Gobbi, Serafin und Callas sind hier reichlich vertreten.

Die meisten dieser historischen Aufnahmen aus den 50ern überzeugen bei recht unterschiedlicher, insgesamt aber erstaunlich guter bis akzeptabler Klangqualität.
Schon für den vielleicht besten Otello überhaupt und den legendären Karajan-Falstaff würde sich der Kauf lohnen. Auch "Il Trovatore" mit Cellini und v.a. Bjorling, sowie die "Aida" mit der Callas sind absolute Glanzstücke für jede Opernsammlung.

Negativ anzumerken ist die lieblose Aufmachung: Neben einem winzigen Boolets kommen die einzelnen CDs in weißen, zugeklebten Papierhüllen daher, so dass sich beim Öffnen dieser Hüllen eher die Assoziation zu einer CD-ROM, die PC-Programme installiert, einstellt. Warum man hier auf jede Gestaltung verzichtet und auch noch Klebstoff verwendet hat, ist mir schleierhaft.

Insgesamt handelt es sich hier aber um ein absolutes Schnäppchen.
Die einzelnen Opern:

Rigoletto, recorded in 1955

Tito Gobbi (Rigoletto), Maria Callas (Gilda), Giuseppe di Stefano (Il Duca), Nicola Zaccaria (Sparafucile), Adriana Lazzarini (Maddalena), Plinio Clabassi (Monterone), William Dickie (Marullo), Renato Ercolani (Borsa), Giuse Gerbino (Giovanna), Carlo Forti (Il Conte di Ceprano), Elvira Galassi (La Contessa di Ceprano)
Orchestra and Chorus of Teatro alla Scala, Milan, Tullio Serafin

Il Trovatore, recorded in 1952

Jussi Bjorling (Manrico), Zinka Milanov (Leonora), Leonard Warren (Il Conte di Luna), Fedora Barbieri (Azucena), Nicola Moscona (Ferrando), Margaret Roggero (Ines), Paul Franke (Ruiz), George Cehanovsky (Un vecchio zingaro), Nathaniel Sprinzena (Un messo)
RCA Victor Orchestra, Robert Shaw Chorale, Renato Cellini

Eine nicht so bekannte Aufnahme, die aber zu den allerbesten zählt, siehe
http://www.amazon.de/Troubadour-Cellini/dp/B00008OP17/ref=sr_1_11?s=music&ie=UTF8&qid=1383738231&sr=1-11&keywords=il+trovatore

La Traviata, recorded in 1953

Maria Callas (Violetta), Ugo Savarese (Giorgio Germont), Ines Marietti (Annina), Ede Marietti Gandolfo (Flora), Francesco Albanese (Alfredo), Mariano Caruso (Gastone), Alberto Albertini (Barone Douphol), Mario Zorgniotti (Dottore Grenvil/Marchese d'Obigny)
Orchestra and Chorus of RAI, Turin, Gabriele Santini

Simon Boccanegra, recorded in 1957

Tito Gobbi (Simon Boccanegra), Giuseppe Campora (Gabriele Adorno), Boris Christoff (Jacopo Fiesco), Victoria de los Angeles (Amelia Grimaldi/Maria Boccanegra), Walter Monachesi (Paolo), Paolo Caroli (Pietro), Paolo Dari (Capitano), Sylvia Bertona (Ancella)
Orchestra and Chorus of Rome Opera, Gabriele Santini

Un ballo in maschera, recorded in 1957

Maria Callas (Amelia), Giuseppe di Stefano (Riccardo), Ettore Bastianini (Renato), Giulietta Simionato (Ulrica), Eugenia Ratti (Oscar), Giuseppe Morresi (Silvano), Antonio Cassinelli (Samuele), Marco Stefanoni (Tom), Antonio Ricci (Servo d'Amelia)
Orchestra and Chorus of La Scala Milan, Gianandrea Gavazzeni

La forza del destino, recorded in 1955

Maria Callas (Leonora di Vargas), Richard Tucker (Don Alvaro), Carlo Tagliabue (Don Carlo), Nicola Rossi-Lemeni (Padre Guardiano), Elena Nicolai (Preziosilla), Renato Capecchi (Fra Melitone), Rina Cavallari (Curra), Gino Del Signore (Mastro Trabuco), Dario Caselli (Mayor/Surgeon)
Orchestra and Chorus of Teatro Alla Scala, Milan, Tullio Serafin

Aida, recorded in 1955

Maria Callas (Aida), Richard Tucker (Radamès), Fedora Barbieri (Amneris), Tito Gobbi (Amonasro), Giuseppe Modesti (Ramfis)
La Scala Orchestra and Chorus, Tullio Serafin

Otello, recorded in 1955

Jon Vickers (Otello), Leonie Rysanek (Desdemona), Tito Gobbi (Iago), Florinda Andreolli (Cassio), Mario Carlin (Roderigo), Ferruccio Mazzoli (Roderigo), Franco Calabrese (Montano), Robert Kerns (Herald), Myriam Pirazzini (Emilia)
Orchestra and Chorus of Rome Opera, Tullio Serafin

Falstaff, recorded in 1956

Tito Gobbi (Falstaff), Luigi Alva (Fenton), Rolando Panerai (Ford), Tomaso Spataro (Dr Caius), Renato Ercolani (Bardolfo), Nicola Zaccaria (Pistola), Elisabeth Schwarzkopf (Alice Ford), Anna Moffo (Nannetta), Nan Merriman (Meg Page), Fedora Barbieri (Mistress Quickly)
Philharmonia Orchestra and Chorus, Herbert von Karajan


Der Ring des Nibelungen-Mp3
Der Ring des Nibelungen-Mp3
Preis: EUR 24,99

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Guter erster Eindruck, schlechte Qualität, 19. März 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der Ring des Nibelungen-Mp3 (Audio CD)
Aus Neugier auf die m.E. überteuerte Keilberth-Aufnahme bei Testament hatte ich mir diesen abgespeckten "Ring" zugelegt und, bedingt durch persönliche Umstände, zunächst im Autoradio gehört. Bis auf das ständige Vor- und Zurückspulen, das sich aus der geringen Anzahl von Tracks (1 Akt = 1 Track) ergibt, erschien mir der Klang ganz akzeptabel zu sein. Gesungen wird hier ohnehin auf äußerst hohem Niveau; kaum zu glauben, was danach alles kam... Keilberths Dirigat empfand ich zwar nicht gerade als so mitreißend wie etwa bei Furtwänger, aber als sehr flüssig und vor allem nicht pathetisch oder bombastisch wie bei etlichen der moderneren "Ringe".

Leider fiel diese version der Aufnahme (oder besser: Pressung!) dann auf der großen Anlage vollkommen durch: Hier werden die Grenzen der starken Kompression schmerzhaft erlebbar - aus meiner Sicht ist dieser Klang nicht mehr geniessbar.

Insofern fällt mein Fazit gemischt aus: Einerseits bietet sich hier die Möglichkeit, eine insgesamt hervorragende Aufnahme zu einem tollen Preis kennenzulernen. Andererseits werde ich diese CDs wohl entsorgen, sobald der Original-Ring einigermassen bezahlbar sein wird. Man möchte diese Sternstunden ja in aller Regel als "grosses Kino" in HiFi geniessen.


Der Ring des Nibelungen-Mp3 Oper
Der Ring des Nibelungen-Mp3 Oper
Preis: EUR 18,98

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen 1952, not 1955, 19. März 2013
Rezension bezieht sich auf: Der Ring des Nibelungen-Mp3 Oper (Audio CD)
Only to confirm that this mp3-CD is not the 1955, but the 1952 "Ring" by Keilberth. Hopefully, Amazon will link correctly.


Der Ring des Nibelungen-Mp3 Oper
Der Ring des Nibelungen-Mp3 Oper
Preis: EUR 26,10

0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen 1953, not 1955, 19. März 2013
Rezension bezieht sich auf: Der Ring des Nibelungen-Mp3 Oper (Audio CD)
Only to confirm that this mp3-CD is not the 1955, but the 1953 "Ring" by Keilberth. Hopefully, Amazon will link correctly.


Schwarzkopf Osis Texture Thrill Fibre Gum 100ml
Schwarzkopf Osis Texture Thrill Fibre Gum 100ml
Wird angeboten von hair-shop24
Preis: EUR 9,97

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bestes Haargel?, 6. Februar 2013
Ich habe vor drei Jahren begonnen, dieses Fibre Gum-Mittelchen zu verwenden und seitdem trotz täglicher Nutzung erst 2 Dosen komplett verbraucht (die dritte ist halb leer).

Das Mittelchen ist also extrem ergiebig und zudem formtreu über etliche Stunden.

Am besten finde ich aber, dass das Haar sich nie klebrig oder schmierig anfühlt: Weder im Winter unter der Mütze, noch im Sommer bei Hitze oder beim Sport - es fällt nach dem Auftragen gar nicht auf. Habe noch nichts Besseres gefunden und bin sehr begeistert.

Zwei kleine "Nachteile": Es kann nicht immer wieder in Form gebracht werden, etwa nach dem Abnehmen der Mütze, also kein "Helmeffekt". Zudem fühlen sich die Hände nach dem Einarbeiten leicht klebrig an und sollten kurz mit klarem Wasser gespült werden. Beides halte ich aber für normal.


Händel, Georg Friedrich - Giulio Cesare [3 DVDs]
Händel, Georg Friedrich - Giulio Cesare [3 DVDs]
DVD ~ Sarah Connolly
Preis: EUR 44,86

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mitreißender, temperamentvoller Händel, 2. Januar 2013
Als leidenschaftlicher Fan der Münchener Händel-Produktionen von Alden, Jones etc. war ich lange Zeit auf der Suche nach einer wirklich adäquaten Version auf DVD / Blu-ray.
Endlich hatte meine Suche ein Ende: Dieser Giulio aus Glyndebourne bietet einen spritzigen und leicht selbstironischen Cesare, wie ihn momentan vielleicht nur Great Old Britain aufführen kann.

Das gesamte Ensemble, aber auch Orchester und W. Christie wirken beseelt von Spielfreude, agieren lebendig und zupackend. Kritik an Frau de Niese kann ich - in dieser Produktion - nicht nachvollziehen, da ihre Kleopatra zwar keck und sinnlich, aber nie als Abziehbild angelegt ist, zudem eine gut dargestellte charakterliche Entwicklung durchmacht und auch der Gesang vollkommen zufrieden stellt. Überragend sind für mich aber Guilio Cesare (Sarah Connolly) und Sesto (Angelika Kirchschlager).

Auch die bunte, originelle Inszenierung, die sich nicht auf das alte Rom, sondern auf Ägypten während der englischen Kolonialzeit bezieht, ist ein Augenschmaus und erfreut durch witzige, nie zu verspielt oder gar albern wirkende Details.

Mein Fazit: Allerbeste Unterhaltung, die den süffigen Barockgeist zwar atmet, Händel aber dennoch ernst nimmt und optisch wie akustisch einen Genuß bietet. Gerade den Freunden des eher menschelnden Händelansatzes sehr zu empfehlen.


Reflexion CLR2610 Küchenradio mit Alarm und Kalenderfunktion
Reflexion CLR2610 Küchenradio mit Alarm und Kalenderfunktion
Preis: EUR 29,99

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sehr gutes Küchenradio mit kleinen Mängeln, 14. November 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Das Radio ist bei mir seit 2 Wochen trotz mangelhafter Bedienungs- und fehlender Montageanleitung in Betrieb und läuft insgesamt sehr gut.

Pro:
- Sehr guter, rauscharmer Empfang. selbst österreichische Stationen können in München vereinzelt gehört werden, und das nur mit Wurfantenne.
- Gut auflösendes Display mitRDS. Automatischer Dimmer spart Energie
- Bis zu 60 Sender speicherbar, erfordert allerdings mehrmaliges Umschalten
- 2 Weckzeiten, 1 Timer, eine separate datumsspezifische Erinnerungsfunktion sind mehr als ausreichend.
- Schöner weicher Klang - ungewöhnlich für so eine "Quetsche"

Contra:
- Bedienungsanleitung mit nur einer einzigen kleinen Abbildung aller Steuerelemente und ohne jede Montageanleitung. Dass die Unterbauhalterung umgedreht als Standfuss fungiert muss man eben wissen...
- Funktioniert nur mit zwei Batterien, die nicht beiliegen. Schade, wenn man am Samstag Nachmittag loslegen möchte und gerade keine zur Hand hat...
- Stationstasten mit A-F belegt, statt numerischer Bezeichnung. Sicherlich eine Lappalie, aber eben nicht intuitiv gemacht. Ohne Anleitung geht bei diesem Modell gar nichts.


Polt muss weinen: Kriminalroman
Polt muss weinen: Kriminalroman
von Alfred Komarek
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,90

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Spannung nur tröpfchenweise im Glas, 31. Mai 2012
Rezension bezieht sich auf: Polt muss weinen: Kriminalroman (Taschenbuch)
Eigentlich mag ich Krimis. Auch Wein mag ich. Also müsste ich die Polt-Krimis auch mögen. Dachte ich und lag falsch.

Es ist ja ganz witzig, wenn hier und da ein bekannter Wein erwähnt und kommentiert wird und es ist auch noch ganz drollig, wenn die Hauptpersonen dieser doch sehr einfach gestrickten Kriminalgeschichte sich ungefähr fünf Mal pro Woche gemeinsam in einem der Weinkeller besaufen.
Da ansonsten aber keine wirklich überzeugende Geschichte in Schwung kommt, langweilt dieser Alltagstrott schnell:

Gleich nach dem Mord zu Begin wird in altbewährter Schwarzweissmalerei geklärt, dass das Opfer ein Scheusal war und einfach jeder im Dorf ein Motiv hatte. So weit, so klassisch whodunnit.
Polt stolpert (oder torkelt) im Folgenden eher ziellos durch diesen Fall, ohne durch seine Ermittlungen auf Brauchbares zu stossen. Konsequenterweise wird die Geschichte dann allein durch Hinweise von aussen (ein anonymer Zettel, ein verschrobener Dorftrottel usw.) ihrem Ende zugeführt. Man hat beim Lesen stellenweisefast den Eindruck, dass der Autor selbst nicht mehr weiter wusste: "Ach, aber so ein Zettel, das könnte schon passieren,prima Idee."
Das Ende ist dann ebenso konventionell wie vorhersehbar und selbst hier wird noch versucht, der Geschichte einen möglichst tröstlichen Anstrich zu geben, als wäre weiter kaum etwa spassiert.

Glücklicherweise leist sich dieser dünne Band schnell und leicht durch, sonst hätte ich ihn verschenkt. Für einen süffigen Ausflug ins Burgenland taugt dieser "Krimi" allemal, Spannung kommt aber kaum auf.


VAUDE Koffer Reisegepaeck Rails 10394
VAUDE Koffer Reisegepaeck Rails 10394

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Nett gemacht, aber nicht robust, 15. Mai 2012
Nach circa 5 Monaten kann bzw. muss ich die Rezension von Indira bestätigen. Die Tasche ist schön gemacht, leicht und zweckmäßig.

Leider eignet sie sich aber nicht für größere Belastungen: Der Teleskopgriff ist wackelig, die Räder stehen so eng, dass die Tasche sehr leicht kippelt und die Füsse sind nicht sauber montiert, so dass die Tasche auch abgestellt zum Umfallen neigt. Insofern eine passable "Schlampertasche" für Wochenendfahrten, wo man kurz mal alles zusammen wirft, aber kein vetrauenswürdiger Begleiter für weitere oder längere Reisen.


Pedro Almodóvar: Die große Edition [16 DVDs]
Pedro Almodóvar: Die große Edition [16 DVDs]
DVD ~ Penélope Cruz
Preis: EUR 116,99

11 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Information statt Rezension, 24. Februar 2012
Die Filme will ich hier gar nicht einzeln beurteilen, auch nicht die anderen Rezensenten so wichtigen Untertitel im spanischen Original.

Diese 16er Box enthält im Gegensatz zur 14er Box von 2008 zwar "Zerrissene Umarmungen", "Pepi, Luci, Bom und der Rest der Bande" sowie "Matador". Absurderweise fehlt aber "Live Flesh". Letzterer ist auch nur vereinzelt im freien Handel erhältlich, so dass sich eventuell das Warten auf eine Neuausgabe dieser Edition lohnen könnte.

Ansonsten für Almodovar-Fans ein gefundenes Fressen.
Kommentar Kommentare (7) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Aug 26, 2014 10:26 AM MEST


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20