Profil für Mage > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Mage
Top-Rezensenten Rang: 27.444
Hilfreiche Bewertungen: 102

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Mage

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3
pixel
BECO Wassersitz für die Pool Nudel, gelb
BECO Wassersitz für die Pool Nudel, gelb
Wird angeboten von DEHAG fitnesswelten
Preis: EUR 8,14

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen na ja ..., 16. Juli 2014
Der Sitz ist nicht teuer, aber natürlich sollte er trotzdem in Ordnung sein. Es begann schon damit, dass die längliche Verpackung des Sitzes in einem kleinen, würfelförmigen Päckchen ankam. Natürlich kann man bei einem Sitz aus Kunststofffolie nicht wirklich etwas kaputt machen, aber der erste Eindruck war schon irgendwie negativ.

Das zweite war dann, dass auf der Verpackung Gewichtsangaben standen, die man so bei Amazon nicht findet. Mit einer Poolnudel werden 50 kg als max. Traglast angegeben. Für die meisten Erwachsenen vermutlich zu wenig. Aber es gibt auch eine zweite Angabe für die Verwendung von zwei Poolnudeln (was aus der Beschreibung ja auch nicht hervorgeht, dass man zwei benutzen kann): Bei zwei Nudeln sind es dann 50 bis 80 kg. Man muss allerdings dazu sagen, dass die hintere Durchführung und der vordere Gummizug zwar gerade so zwei Nudeln Platz bieten, die mittlere Durchführung aber zu eng scheint. Wir wollten das jedenfalls nicht mit Gewalt versuchen.

Da wir hier schon gelesen hatten, dass die Nähte teilweise nicht gut verarbeitet sind, wollte meine Frau die sie von einer Freundin verstärken lassen. Dabei hat diese bemerkt, dass etwa 30 cm der Einfassung zwar aneinanderlagen, aber gar nicht vernäht waren. Das wäre eine nette Überraschung geworden!

Unser Fazit: Billig verarbeitet, aber wenn man die Nähte zur Not selbst nachnähen kann, sicher ein spaßiges Wasserspielzeug. Wer diese Möglichkeit nicht hat, sollte lieber die Finger von dem Wassersitz lassen, da sich mehrmaliges Hin- und Herschicken bei dem Preis sicher nicht lohnt.


The Elder Scrolls Online:  Imperial Edition [PC/Mac Online Code]
The Elder Scrolls Online: Imperial Edition [PC/Mac Online Code]
Preis: EUR 71,99

10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein sehr gutes MMO mit Mittendrin-Gefühl, 7. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
ESO ist sicher nicht jedermans Geschmack. Den einen ist die Grafik nicht bunt genug, anderen das Handwerk zu unübersichtlich und manche brauchen keine stundenlangen, vorgelesenen Quests. Wer es aber mag, in eine Spielwelt richtig einzutauchen, der ist bei ESO genau richtig!

Das Handwerk sucht seinesgleichen. Es ist komplex und gute Materialien sind rar. So hat man immer die berühmte Karotte vor der Nase, um jede Kiste zu durchsuchen, weil dort drin vielleicht das begehrte Stück liegen könnte. Durch das Fehlen eines serverweiten Handelshauses kann man diese Sachen nicht einfach kaufen. Man muss sie finden oder sich mit anderen austauschen. Rohstoffe sind auch nicht auf der Karte oder einer Minimap (die gibt es nämlich nicht bzw. nur als Mod) als Symbole zu finden. Man muss sie aktiv durch Absuchen der Umgebung entdecken.

Die Kämpfe sind neben dem Handwerk und den Quests das Kernstück eines MMO. In ESO unterscheiden sie sich angenehm von denen in anderen Spielen, weil es kein Autofocus gibt. Man muss den Gegner im Ziel behalten, um ihn zu treffen. Was anfangs gewöhnungsbedürftig ist, stellt sich schnell als absolute Stärke heraus. Die Kämpfe sind schnell, erfordern ein bisschen Übung und man muss auf individuelle Stärken der Gegner reagieren.

Nun aber zum absoluten Highlight des Spiels: Den Quests. Ich habe seit WoW viele MMOs gespielt und fand damals SWTOR mit seinen vertonten Quests schon toll. Aber in ESO ist die Qualität der Sprecher noch höher - auch die deutschen Sprecher sind nahezu perfekt besetzt. Dazu kommt, dass hinter jedem Busch oder Baum ein Questgeber stehen kann. Manchmal führt sogar das Ansprechen eines NPCs, der irgendwo ungekennzeichnet in einer Stadt seiner Wege geht, zu einer Questreihe. So wird jeder belohnt, der Gebiete in aller Ruhe erkundet. Wer innerhalb einiger Tage das Höchstlevel erreichen will, versäumt die Hälfte und ist definitiv falsch in diesem Spiel. Die Questreihen selbst sind nahezu genial. Die üblichen Sammel- und Töte-Quests findet man fast nie. Natürlich muss man bei einer Quest immer einen bestimmten Ort aufsuchen, das ist nunmal so, aber wie das hier in Geschichten verpackt ist, ist bisher unerreicht. Wenn dann NPCs, die sich miteinander unterhalten, auf den Spieler reagieren ("sei still, ich habe gehört, Fremde sind in der Stadt"), dann ist die Illusion fast perfekt. Häufig findet man irgendwo in einem Haus oder in der Wildnis Bücher oder Briefe, die beim Lesen neue Orte auf der Karte sichtbar machen. Für die Entdecker unter den Spielern eine tolle Möglichkeit, die Karte immer weiter zu vervollständigen, zumal sich dort in der Regel wieder neue Questreihen ergeben.

Die Grafik ist stimmig und stilsicher. Unterschiedliche Gebiete werden sehr schön und detailliert dargestellt. Und wer hier einmal einen Sonnenaufgang oder ein Gewitter erlebt hat, ist sowieso begeistert. Besser geht es kaum - und man darf die Grafik eines MMO halt nie mit der eines Shooters vergleichen.

Durch das Entdecken versteckter Questreihen und Orte, durch das Suchen nach Rohstoffen, durch das aktive Kampfsystem und das komplexe Handwerkssystem wird das Erforschen der Welt zu einem Erlebnis, bei dem man tief in die Spielwelt eintaucht.

Bei mir läuft das Spiel bis auf winzige Fehlerchen absolut bugfrei. Wenn manche Spieler von "unspielbar" bis "gerade einmal Beta-Status" schreiben, kann ich das zumindest nicht nachvollziehen. Aber da mag die eine oder andere individuelle Konfiguration zu Hause Fehler bringen, die ich glücklicherweise nicht habe. Ich kann nur sagen, dass ich selten einen so reibungslosen Start erlebt habe.

Zum Schluss noch: Wenn hier einige das Spiel abwerten, weil sie die Abo-Politik nicht mögen, dann haben sie meines Erachtens das Prinzip einer Rezension nicht verstanden. Man kann es mögen oder auch nicht, dass gleich ein Abo abgeschlossen werden muss - an der Qualität des Spiels ändert das nichts. Deswegen von mir klare 5 Sterne!
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Apr 9, 2014 5:12 PM MEST


Synology DiskStation DS213J NAS-Server (2-Bay, 1.2GHz, 512MB DDR3, 1x LAN, 2x USB 2.0)
Synology DiskStation DS213J NAS-Server (2-Bay, 1.2GHz, 512MB DDR3, 1x LAN, 2x USB 2.0)
Preis: EUR 172,99

30 von 44 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Zu hohe Erwartungen, 3. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Nach den ganzen positiven Rezensionen habe ich jetzt auch ein NAS von Synology. Der Einbau der Platten und der Anschluss waren kinderleicht und dann ging es mit der Einbindung los. Davon abgesehen, dass es "natürlich" kein gedrucktes Handbuch mehr gibt, startete die Installations-CD unter Windows 8 nicht. Ich musste also in die Verzeichnisse gehen, um den Assistenten zu starten.

Nach erfolgter Installation habe ich die Synology-Apps für mein iPad installiert und war etwas überrascht, dass ich kein einziges Foto zu sehen bekam. Offenbar können Fotos nur in einem Ordner namens "photo" angezeigt werden - Steinzeit! Warum kann das Programm nicht Fotos anzeigen, wenn es die entsprechenden Endungen erkennt, egal in welchem Ordner sie liegen? Aber auch im Ordner "photos" konnte ich keine Fotos sehen, wenn ich mich als User vom iPad aus eingeloggt habe. Erst mit dem LogIn als Admin hat es dann geklappt und ja: Natürlich waren alle Rechte so gesetzt, dass ich auch als User zugreifen durfte. Wer jetzt kommt und behauptet, die Rechte wären sicher falsch gesetzt: Mit der Musik-App von Synology konnte ich vom iPad aus problemlos auf den "music"-Orner zugreifen - die Rechte waren identisch vergeben.

Dann versuchte ich die Ordner-Struktur nach meinen Vorstellungen einzurichten. Dabei erstellte ich in einen gemeinsam genutzten Ordner "home", weil irgendwo stand, dass man dort seine User-Unterordner einrichten könne. Gesagt, getan. Später entdeckte ich dann im digitalen Handbuch eine Stelle, in der es hieß, man müsse irgendwo einen Haken machen, damit irgendetwas funktioniert - verzeihen Sie bitte alle, wenn ich nicht mehr weiß, was das war. Ich habe im Rahmen der Einrichtund viele unzusammenhängende Hinweise gefunden, was wo wie gemacht werden soll. Da wird teilweise auf Dinge Bezug genommen, die es erst gibt, wenn man an ganz anderer Stelle irgendetwas aktiviert hat. Ergebnis war jedenfalls ein automatisch eingerichteter gemeinsamer Ordner "homes", in dem automatisch für alle User ein Unterordner angelegt wurde. Ok, also wollte ich meinen selbst eingerichteten Ordner "home" wieder löschen, weil er ja nicht mehr gebraucht wurde - nur, das ging nicht mehr. Er steht in der Verzeichnisstruktur, kann aber nicht gelöscht werden. Unter "gemeinsame Ordner" taucht er auch nicht mehr auf. Mist!

Zur Geschwindigkeit: Alles, was über die Oberfläche des NAS auf die Platten kopiert wird, ist schnarchlangsam. Erst mit der Einbindung der Laufwerke in den Windows-Explorer (was auch nicht so leicht war), hat man die Möglichkeit, Dateien einfach unter Windows hin- und herzuschieben. Das geht erstaunlicherweise extrem flott von der Hand. Es scheint also die Synology-Oberfläche zu sein, die das alles ausbremst.

Noch ein Problem, das bei mir auftrat: Ich versuchte aus Neugier einen Internetzugang für das NAS einzurichten. Leider wird der Speedport der Telekom in der Routerliste nicht angezeigt. Da dieser Router sicher von vielen verwendet wird, verstehe ich nicht, warum er nicht dabei ist. An der manuellen Einrichtung bin ich dann grandios gescheitert, weil die Beschreibungen teilweise dermaßen unverständlich waren, dass ich aufgegeben habe. Da wird teilweise auf Dinge Bezug genommen, die es erst gibt, wenn man an ganz anderer Stelle irgendetwas aktiviert hat. Ach, das hatte ich ja schon. ;)
Egal, ich brauche diese Funktion eigentlich nicht, insofern ist das nicht weiter schlimm für mich.

Neben diesen ganzen Problemen, gibt es aber auch Positives zu berichten, sonst hätte ich ja keine 3 Sterne vergeben. Hat man das NAS erst einmal im Griff, klappt alles gut. Unsere Dateien habe ich jetzt erst einmal manuell auf das NAS gesichert. Mit dem Backup-Programm beschäftige ich mich demnächst. Die App "DS file" von Synology ermöglicht es einem, vom iPad aus direkt auf die Dateistruktur des NAS zuzugreifen, so dass man sich von dort aus Dateien jeder Art auf dem iPad anzeigen lassen kann. Für die Frage nach der Kundennummer einer Versicherung oder ähnliches musste ich bisher immer erst den PC anwerfen, jetzt kann ich bequem auf dem iPad nach der Information suchen. Genial! Mit dem LogIn als Admin (damit habe ich mich jetzt einfach abgefunden), ist auch der Zugriff auf die Fotos der Familie problemlos möglich - man kann also schön vom iPad aus in den Familienfotos stöbern, ohne diese auf das iPad kopieren zu müssen.

Auch die Lautstärke des NAS ist sehr positiv zu betrachten. Es steht bei uns im Wohnzimmer und ist praktisch lautlos. Sehr schön und vielleicht für den einen oder die andere auch ganz interessant.

Mein Fazit: Da ich, seit es PCs für den Hausgebrauch gibt, mit PCs arbeite und von DOS bis Windows und ein bisschen Linux schon alles gemacht habe, hat mich erstaunt, was für Schwierigkeiten ich hatte. Dass ich solche Probleme hatte und es hier trotzdem sehr viele gibt, die gar keine Probleme haben, lässt mich vermuten, dass das NAS bei bestimmten Konstellationen extrem zickig reagiert. Wer dann damit leben kann, sich in das System stunden- oder tagelang einzuarbeiten, der findet sicher trotzdem ein gutes NAS.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Oct 5, 2013 8:05 PM MEST


Wenko 5970100 Krawatten und Gürtelhalter zum Schrankeinbau, 36 x 5 x 4.5 cm, chrom
Wenko 5970100 Krawatten und Gürtelhalter zum Schrankeinbau, 36 x 5 x 4.5 cm, chrom
Preis: EUR 12,44

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Funktioniert, 1. September 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Was soll man dazu sagen? Alles passt, alle erforderlichen Schrauben sind dabei und der Halter ist angenehm stabil. Mehr kann man nicht erwarten.


Tom Tailor Herren-Armbanduhr XL Analog Quarz Leder 5410403
Tom Tailor Herren-Armbanduhr XL Analog Quarz Leder 5410403
Wird angeboten von uhr24
Preis: EUR 119,95

5.0 von 5 Sternen Schönes Design, 1. September 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Diese Uhr wirkt wirklich edel und trotz der zusätzlichen Anzeigen nicht überladen. Ob die Uhr technisch hält, was man erwartet, kann ich so kurz nach dem Kauf nicht beurteilen. Ich gehe aber mal davon aus, dass da kaum Überraschungen zu erwarten sind.

Negativ fiel mir nur auf, dass in der Box keine Anleitung ist. Anders als andere Uhren von mir, hat die Krone nur 2 Raststufen, um Uhrzeit und Anzeigen zu stellen - da muss man ohne Anleitung halt ein bisschen herumprobieren. Aber das ist kein Beinbruch und ich ziehe deswegen auch keinen Stern ab.


Gigaset A400 Duo Schnurlostelefon mit zusätzlichem Mobilteil (4.32 cm (1.7 Zoll) Grafik-Display, Freisprechfunktion) schwarz
Gigaset A400 Duo Schnurlostelefon mit zusätzlichem Mobilteil (4.32 cm (1.7 Zoll) Grafik-Display, Freisprechfunktion) schwarz
Wird angeboten von Telefon Experten UK
Preis: EUR 41,90

3.0 von 5 Sternen Man kann damit telefonieren ..., 22. Mai 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
nicht mehr und nicht weniger. Es hat übersichtliche Tasten, die Tonqualität ist gut und es ist einfach zu bedienen. Wer keinen Wert auf viele Extras legt, ist hier genau richtig.

Zwei Punkte Abzug gebe ich, weil es trotz aktiver Clippingfunktion beim Anruf nur die Nummer, aber nicht den Namen aus dem Telefonbuch anzeigt. Bei den entgangenen Anrufen wird der Name aber gezeigt. Das ist vollkommen am Sinn vorbei.

Vielleicht hat ja jemand hier eine Idee, woran das liegt.


SimCity - Limited Edition
SimCity - Limited Edition
Wird angeboten von Gameland GmbH
Preis: EUR 29,99

14 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Wenn ich groß bin, will ich mal eine Simulation werden, 4. Mai 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: SimCity - Limited Edition (Computerspiel)
In diesem Zustand (Patch 2.0) unter aller Kanone. Ausgerechnet die Simulation dahinter zerstört jede Stadt. Der Tipp von Fans, keine Busse und Bahnen zu bauen, damit die Arbeiter die Arbeitsplätze mit dem Auto trotz Megastaus und Umweltverschmutzung zuverlässiger erreichen und nicht im Minutentakt Häuser abgerissen werden müssen, sagt ja wohl alles. :(


SMART GAMES Airport - Traffic Control
SMART GAMES Airport - Traffic Control

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach genial, 25. Dezember 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Es ist schon erstaunlich, wie ein so simples Spiel (ein paar Plastikkärtchen plus Unterlegpläne) eine Familiefeier sprengen kann. Kaum ausgepackt, waren die einfachen Regeln schell verstanden und dann ging es los. Die späteren Pläne fordern dabei problemlos auch erwachsene Logiker, die einfacheren bescheren bestimmt auch Kindern schnelle Erfolgserlebnisse. Ob dabei die Altersgrenze "ab 8" passt, kann ich leider nicht beurteilen, da unsere schon deutlich älter sind.


Samsung SyncMaster S27A550H 68,5 cm (27 Zoll) Widescreen TFT Monitor (LED, VGA, HDMI, 2ms Reaktionszeit) rosa schwarz
Samsung SyncMaster S27A550H 68,5 cm (27 Zoll) Widescreen TFT Monitor (LED, VGA, HDMI, 2ms Reaktionszeit) rosa schwarz

5.0 von 5 Sternen Jeden Euro wert, 27. September 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe lange überlegt, ob ich einen günstigeren Monitor kaufen soll, habe mich dann aber doch wieder für einen Samsung entschieden. Mit HDMI-Kabel (das leider nicht beiliegt) angeschlossen und sofort hat alles funktioniert. Schönes Bild, schöne Farben, was will man mehr?

Einzig die Stromsparfunktion, die sich aktiviert, wenn sich vor dem Monitor nichts mehr tut, habe ich abgeschaltet, weil sie sich nicht wieder deaktivieren ließ. Laut digitalem Handbuch sollte ein Tastendruck genügen, aber weder das, noch irgendetwas anderes weckte den Monitor wieder auf. Und jedesmal den Monitor aus- und wieder einschalten? Nein danke. Das ist aber nur ein kleines Manko, da der Monitor in der Regel sowieso nur an ist, wenn ich auch davor sitze und arbeite.


Steinbach Solarabdeckung 366cm 120my
Steinbach Solarabdeckung 366cm 120my
Wird angeboten von Kaleido.Shop GmbH
Preis: EUR 22,44

5.0 von 5 Sternen Geniale Sommerabdeckung, 7. August 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Obwohl wir keinen runden, sondern einen achteckigen Pool haben, "klebt" die Folie am Wasser und wird trotz heftigem Wind nicht hochgepustet. Außerdem werden natürlich auch Blätter und Blütenpollen vom Wasser fern gehalten. Für uns ersetzt diese Folie jetzt die leichte Sommerplane, die wir bisher immer zur Abdeckung genutzt haben und die richtig verzurrt werden musste. Klasse!


Seite: 1 | 2 | 3