Profil für Rezz Nux > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Rezz Nux
Top-Rezensenten Rang: 2.700.058
Hilfreiche Bewertungen: 0

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Rezz Nux

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Chess: 5334 Problems, Combinations and Games
Chess: 5334 Problems, Combinations and Games
von László Polgár
  Taschenbuch
Preis: EUR 26,77

2.0 von 5 Sternen Unvollständig und für Anfänger ungeeignet, 23. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Das Buch erfüllte meine Anforderungen als Anfänger mit DWZ um die 1000 leider in mehrfacher Hinsicht nicht.
Zu den Aufgaben "Matt in 2" und "Matt in 3" wird im Lösungsteil leider je nur der erste Zug
angegeben und damit keine vollständige Lösung angegeben. Diese beiden Kapitel nehmen mit 4155 Aufgaben
von insgesamt 5334 Stück einen so großen Anteil an, dass ich das Buch alleine deswegen schon zurücksenden
werde. Dafür habe ich 1 Stern abgezogen.
In den Lösungen ist immer nur der Zug oder die Zugfolge angegeben, die richtig gewesen wäre und zum Teil
noch Alternativen (Varianten) dazu. Es fehlt aber jede Erklärung, warum die richtige Zugfolge nun korrekt
war und welche Nachteile zum Beispiel die Varianten hatten bzw. warum diese suboptimal waren.
Eine solche Erklärung bzw. Erläuterung ist aber für mich wesentlich um aus den Fehlern, die ich gemacht habe,
auch etwas lernen zu können. Dafür habe ich 2 Sterne abgezogen.
In der Einleitung schreibt der Autor, dass er zum Erstellen des Buches auf seine Bibliothek von 5000
Büchern zurückgegriffen hat. Im Anhang werden auch einige Bücher zitiert. Leider fehlen so wichtige
Autoren wie Nunn oder Nimzowitsch. Die Glaubwürdigkeit zu den 5000 Büchern leidet darunter enorm.
Der Autor hat hier auf Masse statt Klasse gesetzt und es wäre besser gewesen, er hätte die Anzahl der Aufgaben
deutlich reduziert und dafür mehr auf Qualität geachtet. Es hätte ihn ja niemand abgehalten,
Fortsetzungsbände herauszugeben.
Vielleicht ist es dem Trend zu Computerbasierten Trainings geschuldet, dass neue Bücher wie John Emms mit
"1001 Schachaufgaben" nur noch schwer zu finden sind. John Emms hat vorgemacht, wie es sein sollte, das
Buch kann ich empfehlen.


Seite: 1