Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Microsoft Surface Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16
Profil für Wolfgang Keller > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Wolfgang Keller
Top-Rezensenten Rang: 4.128
Hilfreiche Bewertungen: 1211

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Wolfgang Keller (München, Deutschland)
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-14
pixel
The Agile Architecture Revolution: How Cloud Computing, REST-Based SOA, and Mobile Computing Are Changing Enterprise IT (Wiley CIO)
The Agile Architecture Revolution: How Cloud Computing, REST-Based SOA, and Mobile Computing Are Changing Enterprise IT (Wiley CIO)
von Jason Bloomberg
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 64,56

5.0 von 5 Sternen Die Lösung diverser Rätsel - geniales Buch, 14. Juli 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Man kann sich, als jemand, der mit Software-Architektur auf Unternehmensebene zu tun hat, viele Dinge fragen. Die Fragen kommen einfach. Mit Antworten sieht es nicht immer so gut aus. Ein paar der Fragen
# was hat REST mit SOA zu tun?
# was haben Microservices und REST mit der Cloud zu tun?
# wo geht die "architektonische Reise hin"?
# Warum kommt das Thema "echte" Unternehmensarchitektur nicht weiter - warum gibt es also immer nur IT Enterprise Architecture und warum schafft es die nicht auf die Geschäftsseite?

Das Buch beantwortet dann auch Fragen, die man sich normal nicht stellt: Was ist eigentlich eine agile Softwarelandschaft?
Es muss nicht eine sein, die von SCRUM Fundamentalisten gebaut wird, sondern sie muss eine Architektur haben, die es den Unternehmen erlaubt, sich schneller und billiger als heute anzupassen - womit man dann bei REST, Microservices und der Cloud ist.
Und eben auch bei der Frage, warum es keine Unternehmensarchitektur auf der Geschäftsseite gibt: Das Buch sagt: Weil das niemand machen kann und niemand macht - Unternehmen sind sich entwickelnde komplexe Systeme - aber nichts was vor der Entstehung "von einem Architekten entworfen" wurde ..

Das Buch hat sehr viele "Augenöffner" - daher: Absolute Leseempfehlung!


Kein Titel verfügbar

5.0 von 5 Sternen 20 Minuten und man weiss, was Lean Startup ist, 1. Februar 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Lean Startup ist eine einigermaßen gehypete Methode für den Aufbau von Firmen - oder aber auch für das Treiben des Wachstums von Firmen. Man kann Lean Startup "mögen oder nicht" - einiges ist auch spezielle Terminologie. Dieses Buch hält aber was es verspricht: Dass man in unter 30 Minuten einen Überblick über die Techniken bekommt, die als Paket "Lean Startup" auf dem Markt sind. Und das tut das Buch sehr gut. Dass es vom Autor der Methodik geschrieben ist, ist ideal.
Wenn man es dann wirklich begherrschen und anwenden will braucht man deutlich mehr ... Aber als Einstieg, ob man sich mit dem Thema tiefer beschäftigen will, ideal - und dafür auch die 5 Sterne


Business Architecture: A Practical Guide
Business Architecture: A Practical Guide
von Jonathan Whelan
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 63,94

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Business Architecture for "Fat Cat" Enterprises, 1. Februar 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
I bought this book because decent books on Business Architecture are still a rare commodity. To get you a quick impression, what this book is like, I will shortly describe what it does not refer to: E.g. Lean Startup, Design Thinking, Innovation Management, Dynamic Capabilities, Agility in all Flavours to name a few concepts that would help you design a proper business.
Instead the book contains a lot of references to TOGAF and the ZACHMAN Framework. I don't want to judge this - but if you know all the above concepts and ideas you will get an impression what the book is like.
Besides - if you look for tne list of references (Bibliography) you will hit a missing part: No Bibliography - which is especially weak for a book like this. There are some references in footnotes - but e.g. I often scan the list of references to get an idea what the authors used in terms of sources. And here they make this a hard job. So as a summary: There's room for improvement and a follow-up on this book.
As the authors write: Business Architecture needs to come out of the IT corner into the Business and CEO corner. This book is still located a lot in the IT corner.


Siemens SN66M054EU vollintegrierbarer Geschirrspüler / A++ A / 13 Maßgedecke / 60 cm / varioSpeed / AquaStop
Siemens SN66M054EU vollintegrierbarer Geschirrspüler / A++ A / 13 Maßgedecke / 60 cm / varioSpeed / AquaStop

2.0 von 5 Sternen Spült mau - nach 3 Jahren Türzug kaputt, 20. September 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
bisher hatte ich eigentlich mit Siemens Geschirrspülern positive Erfahrungen - dieser hier ist ein negativer Ausreißer.
Wir haben ihn jetzt 3 Jahre in Betrieb. Was uns immer wieder negativ auffällt
# Tee- und Kaffeepötte bekommt das Gerät nicht sauber - es bleiben braune Beläge
Nachdem andere Geschirrspüler das mühelos schaffen, sollte das nicht sein
# auch Teller werden teilweise nicht sauber .. inzwischen spülen wir alles vor - und das ist nicht der Zweck eines Geschirrspülers, weil man dann viel zu viel Wasser verbaucht
# und jetzt nach 3 Jahren sind die Türfedern kaputt - wird eine 100 Euro Reparatur wegen Service und sollte auch
nicht sein - ist der erste, den ich habe, bei dem das nach so vergleichsweise kurzer Zeit passiert

Also - sorry to say - der schlechteste Geschirrspüler, den ich bisher besessen habe.


Sagt uns die Wahrheit!: Was die Politiker verschweigen und warum (KiWi)
Sagt uns die Wahrheit!: Was die Politiker verschweigen und warum (KiWi)
von Bernd Ulrich
  Taschenbuch
Preis: EUR 5,00

5 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Guter Erklärungsansatz - Optimistisches Buch - Derzeit hochaktuell, 15. September 2015
Ein interessantes Buch - und definitiv mal keine "Verschwörungstheorie" sondern ein ganz interessanter Erklärungsansatz dafür, was man derzeit politisch beobachten kann. Nämlich, dass Politik ratlos wirkt und dass das Krisenmanagement zusammengestöpselt bis hilflos wirkt. Und warum: Weil sich offensichtlich eine Mehrheit der Politiker nicht traut ihren Wählern zu sagen, dass es aus vielen Dilemmata einfach keinen sauberen Ausweg gibt: Soll man Europa abschotten und Flüchtlinge an der Außengrenze ertriken lassen oder soll man sich um die Flüchtlinge und die Länder kümmern? Wie geht man mit Putin und Geopolitik in Europa um? Wie geht man mit den Übergriffigkeiten der NSA um, um nur ein paar Bespiele des Autors zu nennen.
Plot: Die Politik wirkt derzeit nicht ratlos - angesichts kumulierter Krisen ist sie es auch wirklich. Einfach weil wir 25 Jahre nach dem Fall des eisenen Vorhandes eine recht chaotische Welt bekommen haben. Das zu verschweigen bringt aber nichts - besser die Bürger als mündige Bürger nehmen und die Wahrheit sagen und darauf vertrauen, dass auch die Menschen / Bürger einen Beitrag zu Lösungen leisten können.
Technischer HInweis noch: 89 Seiten - also in etwas mehr als einer Stunde gut konzentriert durchzulesen. Hat Spass gemacht, hat zum Nachdenken angeregt und stimmt mich zum Beispiel für die aktuelle Flüchtlingskrise optimistisch.
Kommentar Kommentare (7) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Apr 21, 2016 12:41 PM MEST


Die Plünderung der Welt: Wie die Finanz-Eliten unsere Enteignung planen
Die Plünderung der Welt: Wie die Finanz-Eliten unsere Enteignung planen
von Michael Maier
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,99

6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Da gibt es bessere Bücher zum selben Thema ..., 19. Mai 2015
Das Anliegen des Autors ist ehrenwert: Er schreibt, dass die Geldschwemme der Notenbanken zum Problemen führen muss. Im Titel schreit er, dass eine Elite die Welt ausplündert. Alles richtig: Wenn es dann allerdings darum geht, wie das passiert, was als nächstes auf dem Plan steht und wie man das verhindern kann und sollte wird das Buch etwas diffus.
Ich fange mal mit dem WIE und den Diagnosen an - und verweise dort auf ein in meiner Sicht noch mal deutlich kenntnisreichere Buch:
The Price of Inequality: How Today's Divided Society Endangers Our Future von Joseph Stiglitz, einem Nobelpreisträger. Der beschreibt klein klein, genau mit welchen Mitteln die 1% (ökonomische Eliten) sich immer größere Teile des Vermögenskuchens abschneiden und das auch weiter tun. Dort findet man die komplette Sündenliste der Finanzjongleure und anderer sauberst aufbereitet und dokumentiert. Die Prözision und die "excellent scholarship" von Stiglitz wird man hier vergeblich suchen.
Dass die Finanzjongleure, 1%, Bankster etc. noch nicht am Ziel Ihrer Träume sind beschreibt Herr Maier wieder (wie ich finde) richtig. Man könnte ja noch zum Beispiel ein paar EU-Staaten ausplündern, die noch relativ solide finanziert sind - zum Beispiel Deutschland mit einem Schuldenstand von 80% des BIP - und da greift Herr Maier das zweite Mal ein bisschen zu kurz für mein Gefühl: Die Schulden zum Beispiel Deutschlands sind per se kein Problem. Zum Problem werden zwei Dinge - wenn man die Ungleichheit nicht bekämpft und ein 99% Proletariat generiert, das auf Subsistenzniveau vegetieren muss, dann würgt man das BIP und das Wachstum ab und die Schulden werden relativ zum BIP höher und dann hat man ein Problem: Das allerdings von der Elite vermutlich eher unwissentlich herbeigeführt wird - wenn man durch Verelendung Rezessionen und Wachstumsschwäche generiert. Und wenn man Dinge wie eine europ. Schuldenunion zulässt, haben die Gläubiger der unsoliden Südländer den Vorteil, dass man plötzlich die solideren Nordländer vor sich hat, die man "abzocken" kann. Die Deutschen Geldbunker müssen also Begehrlichkeiten an der Wall Street wecken.
Dann noch zu den Gegenstrategien: Prinzipiell OK - also sich einbringen in die Demokratie, Politik machen - Zustände anprangern und mehr. Dafür kann ich uns allen nur viel Erfolg wünschen. Vor daher: Ehrenvolles Buch - aber von der Argumentation und Faktenbasis gesehen gibt es noch Raum nach oben für zum Beispiel die zweite Auflage.


Price of Inequality: How Today's Divided Society Endangers Our Future
Price of Inequality: How Today's Divided Society Endangers Our Future
von Joseph Stiglitz
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Sündenliste der 1% - Nein es ist nicht nur die Digitalisierung, 16. Mai 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
viele Interessengruppen wollen uns weiß machen, dass die derzeit existierende völlig aus den Fugen geratene, ungleiche Vermögenverteilung so sinnvoll sein um Leistungsanreize zu schaffen. Alternativ sei sie unvermeidlich. Dass das durch die technologische Revolution der Digitalisierung halt so sein müsse und ähnliches.
Der Wirtschafts-Nobelpreisträger Stiglitz zeigt mit (soweit ich das beurteilen kann) enormem Sachverstand und enormem Aufkommen an Fakten, dass das großteils Mythen sind, mit denen die 1% via Umverteilung von unten nach oben die 99% einer Bevölkerung seit der Amtsübernehme von Reagan in den 1980er Jahren (und teilweise schon beginnend davor) systematisch ausbluten. Die Sündenliste ist lang:
# Beeinflussung demokratischer Institutionen durch Lobbyarbeit zu gunsten der Banken (2,5 Bank-Lobbyisten pro Abgeordneter)
# Änderungen des Konkursrechts zugunsten von Banken
# Relativer Abbau öffentlich finanzierter Bildung
# Bundesstaaten, in denen mehr für Gefängnisse als für BIldung ausgegeben wird
# unterstützung betrügerischer Finanztransaktionen durch inkonsequente Verfolgung
# Zulassen von Monopolen
# Steuerlassen von Steuerschlupflöchern und Off-Shore Finanzoasen
# fahrlässige Kreditvergabe
# betrügerischer Umgang mit Derivaten
# zu billiger Verkauf von öffentlichem Eigentum
# Erpressen "unwilliger Staaten" durch Anwendung und Mißbrauch von Rating Agenturen
# usw usw usw - die Liste ist beindruckend lang
Stiglitz zeigt, wie alles das dazu geführt hat, dass die obersten 1% der Bevölkerung in den USA (und damit wohl auch in GB und der BRD) rasend reicher geworden sind - während gleichzeitig ganze Bevölkerungsgruppen ans Existenzminimum gedrücht wurden.
Von daher: Extrem wertvolles Buch - Umdenken schent dringend erforderlich zu sein.


Why Nations Fail: The Origins of Power, Prosperity and Poverty
Why Nations Fail: The Origins of Power, Prosperity and Poverty
von Daron Acemoglu
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

5.0 von 5 Sternen Auch westliche Demokratien könnten scheitern, 16. Mai 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Das Buch sollte man am besten zusammen lesen mit "Price of Inequality" von Stiglitz. In diesem Buch werden 2 Muster bechrieben "inklusiv" und extraktiv", die die Autoren mit dem Erfolg von Staaten korellieren: Wobei Sie den Erfolg als Wohlergehen für die gesamte Bevölkerung beschreiben.
Über mehr als 600 Jahre zeigen Sie in der Geschichte, welche Folgen gewaltsame oder auch sonst Ausbeutung der großen Mehrheit durch eine kleine Minderheit für das Wohlergehen aller und das Wirtschaftswachstum hat. Und an dieser Stelle ist es gut, vorher Stiglitz gelesen zu haben. Der zeigt für die USA, wie diese auf dem Weg zu einer extraktiven Gesellschaft sind, bei der das, was Stiglitz "1%" nennt die große Mehrheit der Bevölkerung in Armut treibt und über die Zeit immer mehr von einem würdigen Leben ausschließt. Danach sind auch die USA an einem der in diesem Bucht beschriebenen Wendepunkte.
Man kann dann dazu noch zwei weitere Bücher lesen, die das ganze gut ergänzen: "Our Kids" von Robert Putnam und "The Second Machine Age" - in "Our Kids" wird gezeigt, weilche extrem negativen Folgen zu große Ungleichkeit und nicht mehr vorhande soziale Mobilität für die Gesellschaft der USA hat (Deutschland ist diesbezüglich nicht erforscht, aber mit Sicherheit nur graduell besser). Und in "The Second Machine Ahe" wird eine der Ursachen für Beschäftigungsrückgang und Druck auf die Einkommen der 99% beschrieben: Die voranschreitende Digitalisierung.
Wenn man das alles gelesen hat, möchte man die 4 Bücher den Abgeordneten unserer großen Parteien in Form einer Druckbetankung angedeihen lassen und ihnen sagen: Es kann nicht sein, dass ihr Euch vor den Karren einer "aufziehenden extraktiven Gesellschaft" der 0,1% spannen lasst. Wacht bitte auf und geht einen Weg der "Inklusion", der sozialen Aufwärtemobilität, von mehr Gelichheit und von öffentlicher Daseinsvorsorge.


Agile!: The Good, the Hype and the Ugly
Agile!: The Good, the Hype and the Ugly
von Bertrand Meyer
  Taschenbuch
Preis: EUR 32,09

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Dieses Buch musste einfach geschrieben werden, 13. Mai 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Bertrand Meyer war für die frühen OO-Entwickler so etwas wie ein Guru. Eiffel und der Einbau von expliziten Zusicherungen in Programme haben viele Informatiker dazu gebracht, solider zu Programmieren. Umso interessanter, was ein solcher Software-Profi zum agilen Hype zu sagen hat. Thesen im wesentlichen:
# Agilität hat gute Seiten
# allerdings auch Hypes und Praktiken, die eher kontraproduktiv sind
# nicht alles ist neu - vieles gab es auch schon
Meyer betrachtet agile Praktiken also wirklich nach dem, was der Untertitel sagt: The Good, the Hype, the Ugly - und Meyer sieht auch durchaus Seiten, die er zu Recht kritisch sieht. Von daher extrem lobenswerte Beimischung um nach 5 agilen Jubelbüchern wirder auf den Boden zurückzukommen und die Dinge nüchtern zu sehen. Damit: Sehr lobens- und lesenswertes Buch!


Our Kids: The American Dream in Crisis (English Edition)
Our Kids: The American Dream in Crisis (English Edition)
Preis: EUR 9,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Augenöffner: Wertvolles und wichtiges Buch, 13. Mai 2015
Die These des Buches ist, dass heute das oberste Drittel der Gesellschaft der USA in einer anderen Welt lebt, als das untere Drittel. In den letzten 50 Jahren sei eine Klassengesellschaft entstanden. Die Grenzen der Klassen seien kaum noch durchlässig.
Es gibt ja auch in Deutschland die Erkenntnis, dass es für Menschen die nicht zum ersten Dezil der Gesellschaft gehören schwierig ist,
zum Beispiel eine Spitzenposition als Vorstand zu bekommen. Dieses Buch zeigt aber noch eine wesentlich drastischere Realität.
Die Studien über die heutigen DAX-Vorstände haben nämlich ihre Ursachen in der Ungleichheit der 1950er und 1960er Jahre (siehe zum Beispiel: Eugen Buß: Die deutschen Spitzenmanager - Wie sie wurden, was sie sind. Herkunft, Wertvorstellungen, Erfolgsregeln, Oldenbourg Wissenschaftsverlag, 2007).
Putnam zeigt anhand solider statistischer Daten, dass seitdem die Schere erst richtig aufgegangen ist. Dass also das Buch von Buß, wenn man es in 50 Jahren neu schreibt quasi "Kindergarten" gegen das ist, wofür heute durch die aktuelle Klassentrennung der Grundstein gelegt ist, wenn die Kinder von heute 60 sind.
Das heißt, die Kinder die heute im untersten Drittel der Gesellschaft aufwachsen haben drastisch weniger Lebenschancen als die, die in den 1950er Jahren im unteren Drittel der Bevölkerung aufgewachsen sind, weil seitdem die Vermögensschere und Einkommensschere erst richtig aufgegangen ist und sich in den USA (und vermutlich nicht nur dort) eine regelrechte Klassengesellschaft entwickelt hat.
Dieses Buch zu lesen ist also einerseits schockierend - andererseits aber wichtig. Danach denkt man über Ungleichheit noch einmal anders, weil Putnam nachweist, was diese Ungleichheit aus Kindern macht. Und das geht bis in den Bereich, dass sich Gehrnfunktionen aufgrund von existentiellem Dauerstress anders entwickeln. Ein sehr solide recherchiertes Buch. Gut zu lesen. Und lässt einen nicht kalt - jedenfalls mich nicht.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-14