Profil für Bienitz > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Bienitz
Top-Rezensenten Rang: 356.896
Hilfreiche Bewertungen: 503

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Bienitz "Bienitz"

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5
pixel
Babysitter Wanted [Blu-ray]
Babysitter Wanted [Blu-ray]
DVD ~ Nana Visitor
Wird angeboten von Finani-Onlinehandel
Preis: EUR 4,99

2.0 von 5 Sternen Der (vor)letzte Schrott, 20. August 2014
Rezension bezieht sich auf: Babysitter Wanted [Blu-ray] (Blu-ray)
Ein wenig brauch der Film schon um in die Gänge zu kommen. Vor allem das sinnlose Gequatsche am Anfang zwischen Angie und ihrer Mitstudentin hätte man sich sparen können.
Aber das ändert sich dann, sobald Angie mit Sam allein im Haus ist. Da setzen die Macher vor allem auf das Vorstellungsvermögen der Zuschauer und streuen gekonnt wenige, jedoch wirkungsvolle Schreckmomente ein. So richtig in fahr kommt der Film aber dann, als Angie erkennt, wer der kleine Junge in Wirklichkeit ist. Ab da gibt es sogar ein paar nette Splatterszenen zu sehen – diese allerdings trotz einer FSK 18 Freigabe nur gekürzt und extrem verstümmelt. Schade, dass man erwachsenen Menschen immer noch vorschreibt, was sie zu sehen haben und was nicht.
Die Schauspieler überzeugen in ihren Rollen voll und ganz, vor allem Bruce Thomas spielt Sams "Vater" grandios diabolisch. Aber auch Sarah Thompson, die hier die Babysitterin Angie spielt, macht ihre Sache ganz gut.

Das Bonusmaterial haut einen Filmfan nicht gerade um. So gibt es neben einer Bildergalerie (wer braucht so was schon?) auch noch eine Trailershow, bei der vor allem weitere Filme aus dem B-Horror-Thriller-Genre zu sehen gibt. Das knapp 14-minütige und deutsch Untertitelte _Behind the Scenes_ ist eigentlich nichts weiter als die übliche gegenseitige Lobhudelei von Cast & Crew.

Geärgert habe ich mich richtig über die miese Qualität der Blu Ray. Man kann zwar im Menü einzelne Kapitel auswählen, aber nicht während des Films von Kapitel zu Kapitel springen. Auch wird im Display meines BR-Players keine aktuelle bzw. Restlaufzeit angezeigt. Das grüßte Ärgernis ist aber das Bild. Während bei hellen Sequenzen die Farben strahlen und alle Konturen klar und deutlich zu erkennen sind, verschwimmt das Bild bei Dunkelheit regelrecht. Und nicht nur das, auch legt sich ein blauer Schleier über das Bild, so dass man am Ende kaum noch etwas erkennen kann.


Princess CC - Teil 1
Princess CC - Teil 1
DVD ~ Chantal Chevalier
Preis: EUR 10,25

24 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Langweiliger Busenfilm in mieser Qualität, 28. August 2008
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Princess CC - Teil 1 (DVD)
Der Film "Traumfrauen Edition - Die schönsten Models präsentiert von Chantal Chevalier" kann nicht halten, was sein Titel verspricht.
Halb entkleidete Frauen räkeln sich mehr oder weniger erotisch durch eine billig anmutende Kulisse.
Die Hintergrundmusik plätschert belanglos vor sich hin und man muss schon aufpassen, dass man dabei nicht einschläft.
Die Clips, die die versprochenen schönsten Models zeigen, wirken allesamt amateurhaft inszeniert - jede halbwegs gut aussehende Hausfrau könnte mit einer Digi-Cam bessere Aufnahmen von sich machen.
Am grausamsten aber ist, das die Macher der DVD die deutsche Synchronisation einfach auf die englische Tonspur gelegt haben, so dass man zur gleichen Zeit zweisprachig unterhalten wird. Das ist nicht nur nervig, sondern man kann auch so gut wie nichts verstehen.
Die Farben wirken blass und verschwommen, fast so, als würde der Film aus früheren Zeiten stammen.
Kurz und knapp mein Urteil: Finger weg!


Best of Metall - Jet Li Kung Fu Cult Master (Metallbox)
Best of Metall - Jet Li Kung Fu Cult Master (Metallbox)
DVD ~ Man Cheung
Wird angeboten von Media-Welt
Preis: EUR 5,48

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Der Kung Fu Obergau, 14. Juli 2008
Hier haben wir mal wieder ein weiteres Beispiel aus der Kategorie: "Lass Dich nicht vom äußeren Schein trügen!"
Die DVD von "The Kung Fu Cult Master" kommt in einer schmucken Blechhülle daher und auch der Farbaufdruck ist sehr ordentlich gemacht. Schon mal 2 Faktoren die zum Kauf dieser DVD anregen.
Doch ein bekannter Name, wie der von Martial Arts Kämpfer Jet Li, bürgt noch lange nicht für Qualität.
Der Film ist einfach nur schlecht und unausgegoren.
Am Schlimmsten aber ist die schreckliche deutsche Synchronisation, bei der Kinder von Erwachsenen mit verstellter Stimme gesprochen werden. Bei Otto mag das funktionieren, bei einem Actionfilm aber nicht!

Die Handlung ist schnell erzählt: Ein kleiner Junge muss mit ansehen, wie seine Eltern getötet werden. Daraufhin verbringt er seine ganze Jugend damit, die Kampfkunst zu erlernen. Am Ende steht er seinen Feinden gegenüber und übt Rache... Nichts Neues also.
Die paar wenigen Spezialeffekte kann man an einer Hand abzählen. Zum Glück - Denn diese sind wirklich grottig gemacht.

Auch bei dieser DVD muss ich wieder einmal das Fehlen eines Einlegers bzw. Beiheftes bemängeln. Es scheint in letzter Zeit ohnehin gängige Praxis zu sein, selbst bei höherpreisigen DVD's komplett auf das Beiheft zu verzichten.

Fazit: Finger weg von dieser DVD, auch wenn man vielleicht ein großer Jet Li Fan ist!


Der Gigant
Der Gigant
DVD ~ Chuck Norris
Preis: EUR 5,99

1 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Kein Gigant unter den Action-Filmen, 14. Juli 2008
Rezension bezieht sich auf: Der Gigant (DVD)
Laut Coveraufdruck soll dies also einer der härtesten Actionfilme sein? Ich lach mich gleich schlapp! Regisseur Steve Carver lässt hier seinen Racheengel Chuck Norris alleine gegen eine über hunderte Mann starke Drogenbande antreten. Unnütz zu erwähnen, dass er das natürlich im Alleingang schafft. Schließlich ist er Chuckybaby... äh... Chuck Norris. Und Chuck ist furchtbar wütend, denn sein Freund und Polizeipartner wurde Opfer eines feigen Hinterhaltes. Und bei so etwas kennt unser Chuck nichts. Er quittiert kurzerhand seinen Dienst und zieht auf eigene Faust (im wahrsten Sinn des Wortes) los, um die bösen Buben zu eliminieren. Denn einfach nur festnehmen - das währe für unsern Chuck zu einfach. Nein. Und so ballert Chuck mit allen möglichen Schusswaffen um sich und die Gegner fallen reihenweise um, durchsiebt von jeweils mindestens 10 bis 15 Kugeln. Denn unser Chuck hat ein unglaublich unerschöpfliches Arsenal an Munition. Und wenn sie doch mal zur Neige geht, bleiben ihm ja immer noch seine Kampfkünste, die er ebenfalls mit Erfolg einsetzt. Und am Ende ist Chuck natürlich der Gute, die Bösen sind alle tot, er bekommt die hübsche Frau, kommt wieder in den Polizeidienst zurück und alle sind glücklich und zufrieden. Das war dann auch schon die ganze Handlung.
Zum Glück waren nicht alle Actionfilme aus den 80ern so schlecht.

Das Chuck Norris nicht gerade ein begnadeter Schauspieler ist wissen wir längst. Aber in dem Film sieht man Chuck Norris mal oben ohne. Denn in den frühen Achtzigern hatte er noch keinen Bart. Aber mal ehrlich - Chuck Norris ohne Bart ist doch wie Heino ohne seine schwarze Sonnenbrille. Das geht ganz und gar nicht. Und so sieht er eher wie der liebe Milchbubi von nebenan, als wie ein harter und tougher Actionheld aus.

Achja... ein paar belanglose Nebendarsteller aus Hollywoods B- und C-Riege dürfen auch ab und an durchs Bild huschen, allen voran Christopher Lee (Herr der Ringe), Richard Roundtree (Shaft) und Mako (Bulletproof Monk).
Schade, Christopher Lee ist eigentlich ein brillanter Schauspieler, aber leider hat er oftmals in den falschen Filmen mitgespielt!

Für ein Abend unter Saufkumpels kann man die DVD schon mal einlegen, aber gepflegte Action-Unterhaltung sieht anders aus!
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Oct 27, 2010 1:13 AM MEST


Kein Titel verfügbar

19 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Konzertmitschnitt in schlechter Bootleg-Qualität, 14. Juli 2008
Eine Live-DVD von den Eagles, die ich noch nicht kenne? Die muss ich haben, dachte ich mir und legte dann auch schleunigst das Geld an der Fachmarkt-Kasse auf den Tresen und zu Hause die DVD in den Player. Und dann kam auch schon die Ernüchterung:
Von der Aufmachung her ist die DVD sehr ordentlich und es gibt sogar ein Beiheft. Der wirkliche Knackpunkt aber ist die miserable Qualität der gebotenen Liveaufnahme.
Griesliges und teils verschwommenes Bild reiht sich ein zu einer schwachen und teils inakzeptablen Tonqualität. Vom Publikum sieht man nur selten etwas, hören tut man es jedenfalls ganz und gar nicht. Kein Applaus, kein Jubel - nichts.
Schlimm und für mich ohne Sinn ist auch, dass das Bild nach jedem Lied komplett schwarz wird und man von den Bühnenaktivitäten nichts mitbekommt. Was soll das?
Auch wenn es an dem Abend gerade in Strömen regnete, so gibt es doch von anderen Gruppen Konzertmitschnitte, die weitaus älter sind, aber eine bessere Ton- und Bildqualität liefern.

Aufgezeichnet wurde das Konzert am 26. November 1995 in Christchurch, Neuseeland.
Neben altbekannten Eagles-Klassikern dürfen Glenn Frey, Don Henley und Joe Walsh auch einige Songs ihrer eigenen Solowerke zum Besten geben.
Kurz und knapp: Finger weg und lieber die Hell Freezes Over und/oder die Farewell Tour - DVD's kaufen!

Hier für Euch noch die Tracklist:

01) Hotel California
02) Victim Of Love
03) New Kid In Town
04) Wasted Time
05) Lyin' Eyes
06) One Of These Nights
07) Tequila Sunrise
08) Help Me Through The Night
09) Love Will Keep Us Alive
10) You Belong To The City
11) The Boys Of Summer
12) Dirty Laundry
13) Life's Been Good
14) Heartache Tonight
15) Life In The Fast Lane
16) Already Gone
17) Rocky Mountain Way
18) Desperado
19) Take It Easy

Gesamtspielzeit: ca. 101 min.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Aug 12, 2010 7:45 PM MEST


Best of
Best of
Preis: EUR 5,99

4 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Klassiker auf der Mitte der Strasse, 11. Oktober 2007
Rezension bezieht sich auf: Best of (Audio CD)
1983 bekamen wir mal mit viel Glück eine Lizenz-Schallplatte aus Bulgarien mit Liedern einer Gruppe namens "Middle of the Road". Damals, ich war gerade mal 10 Jahre alt, kannte ich diese Band mit dem etwas merkwürdigen Namen noch nicht und verstand auch kein einziges Wort Englisch. Aber die Musik hatte es mir sofort angetan und ich nudelte die Platte so oft es ging auf meinem Plattenspieler rauf und runter. Bis 1989 dann die Wende kam und wieder Deutschland vereinigt wurde und allmählich die CD ihren Siegeszug antrat. Mein alter DDR-Plattenspieler hatte längst seinen Geist aufgegeben und meine gesamt Plattensammlung verschenkte (!) ich damals an einen guten Bekannten. (Ich könnte mich noch heute dafür ohrfeigen)
So geriet auch allmählich die Musik, die ich damals so oft gehört hatte (darunter zählten auch Platten von Herb Albert, Benny Goodman und unzählig andere Raritäten) immer weiter in die Vergessenheit.
Bis ich auf einem regionalen Oldiesender kürzlich wieder einen Song hörte, welcher mir sofort bekannt vorkam und ich musste augenblicklich an die alte bulgarische Schallplatte denken. Nun schaute ich mich gezielt nach einer CD von Middle of the Road um und wurde mit der "The Best Of" auch relativ schnell fündig. Welche Lieder nun genau auf der bulgarischen Lizenz-Pressung waren, vermag ich nicht mehr zu sagen, aber schon beim erstmaligen hören der "The Best Of" kamen viele Lieder sehr vertraut vor und ich lehnte mich mit einem zufriedenen Grienen auf den Lippen auf meinem Sofa zurück und lies die Musik auf mich einwirken.
Auch wenn Middle of the Road seit ewigen Zeiten keine neuen Alben mehr veröffentlichen haben, so tingeln sie auch heute noch quer durch die Welt und absolvieren unzählige Auftritte im Jahr. Denn ihre Lieder werden immer unsterbliche Klassiker bleiben!


Falling Down
Falling Down
DVD ~ Michael Douglas
Wird angeboten von audiovideostar_2
Preis: EUR 39,85

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Bin ich etwa der Böse?, 11. Oktober 2007
Rezension bezieht sich auf: Falling Down (DVD)
Es gibt Tage, da geht einfach alles schief. Man steht mit dem falschen Bein auf, kommt gestresst auf die Arbeit und wird dort von seinem Chef fertig gemacht, die Ex-Frau verbietet einem seine Kinder zu sehen, man will zum Feierabend einfach nur noch schnell nach Hause und dann reicht ein kleines Fünkchen aus, um die Bombe zum platzen zu bringen. Genauso einen Tag hat der selbsternannte "D-Fens" (benannt nach dem Aufdruck auf seinem Autokennzeichen) hinter sich. Jetzt steht er in der brütenden Hitze im Feierabendverkehr und plötzlich entlädt sich seine angestaute Wut, er verlässt sein Auto und läuft Amok. Es dauert gar nicht lange, dann hat er sich ein Gewehr besorgt und der erste Tote lässt auch nicht lange auf sich warten.
Auf der Gegenseite steht ein gutmütiger Cop, der eigentlich in Pension gehen will und von diesem Fall überrascht wird und sich auf die Nervenzerreisende Jagd nach diesem Durchgeknallten Psychopathen begibt.
Alles mündet in einem finalen Showdown, in dem weder D-Fens noch der Cop etwas zu verlieren haben.
D-Fens wird grandios von Michael Douglas ("Wall Street") verkörpert, der in einem Interview einmal sagte, dass er seine Darstellung in "Falling Down" für die beste Leistung seiner Karriere hält. Dem kann man nur zustimmen, der spielt diese Rolle mit einer unglaublichen Intensität, dass einem angst und bange werden kann.
Die Rolle des alternden Polizisten wird von Robert Duvall ("Deep Impact") ebenfalls glaubwürdig gespielt.

Bonus-Material sucht man leider vergeblich auf der DVD, was nicht nur traurig sondern fast schon ärgerlich ist.


An Other Cup
An Other Cup
Preis: EUR 5,00

1 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Er kann es immer noch, 11. Oktober 2007
Rezension bezieht sich auf: An Other Cup (Audio CD)
Wer hätte das gedacht? Cat Stevens, jener begnadete Künstler aus den Siebziger Jahren, der nach 1984 keine Lust mehr auf den ganzen Starrummel und auf Musik hatte, lebte in den letzten Jahren sehr zurückgezogen, religiös und gab sich selbst den Namen YUSUF ISLAM. Keiner hätte je mit einem so einschlagenden Comeback gerechnet. Nach über 20 (!) Jahren liefert Cat Stevens unter seinem jetzigen Namen Yusuf eine CD mit brandneuen Liedern vor. Und was das beeindruckende ist, sie klingen als wäre der Großmeister nie weg gewesen. Das will schon was heißen! Genauso frisch wie seine Songs aus den guten 70ern so versprühen auch seine aktuellen Lieder den Charme dieser Zeit. Seine Neuinterpretation des Santa Esmeralda-Klassikers "Dont let me be misunderstood" ist das heimliche Highlight der CD und verursacht bei mir immer wieder eine Gänsehaut.
Die einzelnen 11 Lieder sind durch verschiedene weltliche Musikstile geprägt und üben einen ganz besonderen Reiz aus.
Leider ist die Gesamtspielzeit mit knapp über 41 Minuten etwas kurz ausgefallen, aber wozu gibt es eine "Repeat"-Taste?
Mein Tipp: Kaufen und seinen Ohren mal etwas ganz besonderes gönnen!


36 Grad (exklusiv bei Amazon.de mit Bonus-Maxi)
36 Grad (exklusiv bei Amazon.de mit Bonus-Maxi)

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sommer, Sonne, Sonnenschein, 10. Juni 2007
Das Berliner Pop-Duo 2raumwohnung legt mit 36 Grad" endlich das so lange erwartete neue Studioalbum vor, mit welchem sie endlich wieder die Musik machen, die man von Ihnen gewohnt ist und weswegen man sie einfach lieben muss. Nachdem das Vorgänger-Album Melancholisch schön" mit seinen fast schon zum einschlafen geeigneten Stücken ganz und gar nicht so mein Ding waren, knüpfen sie wieder an ihr Erfolgsrezept an, und das sind locker und leicht arrangierte Elektropop-Hits mit deutschen Texten.

Der Album-Titel ist Programm, denn alle Lieder kommen sommerlich luftig daher. Auch wenn die Texte ein wenig eindeutiger werden (Nimm sie" oder Du bewegst Dich richtig"), so bleiben sie doch sehr niveauvoll. Leider kann man das von vielen anderen Texten aus der derzeitigen Deutschen Musikszene (a la Sido oder Bushido) nicht behaupten.

Aber eine reife und immer noch sehr erotische Frau von immerhin schon 51 Jahren (die man ihr aber keineswegs ansieht) wie Inga Humpe, hat solche Haudrauf- und Gossentexte ohnehin nicht nötig!

Besser geht's nicht" und 1-2-3-tschiu" haben Ohrwurmpotenzial und auch der Rest der CD ist einfach das Beste, was es derzeit auf dem Deutschen Popmusik-Markt zu hören gibt!

Kurz gesagt: Ein wunderschönes, sommerlich leichtes Pop-Album, welches durch die sanfte Stimme von Inga Humpe und den starken Kompositionen von Tommi Eckart lebt und das einem auch den kommenden Herbst und Winter versüßen wird.


Greatest Hits
Greatest Hits
Preis: EUR 8,99

32 von 35 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Keep On Rockin In The Free World, 10. Juni 2007
Rezension bezieht sich auf: Greatest Hits (Audio CD)
Ein Mann, der alle Höhen und Tiefen miterlebt hat; einer der überragende, sehr gute, gute und leider teils auch nicht ganz so gelungene Alben in seiner bisher knapp 40 Jahre (!!!) andauernden Karriere abgeliefert hat; ein grandioser Songschreiber und ebenso überragender Interpret.... was ließe sich nicht noch alles über Neil Young sagen?!

Auf diesem Album ist die Creme de la Creme seiner bisherigen Schaffenskraft vereint und wie so oft stellt sich die Frage, sind diese 16 Songs wirklich seine Greatest Hits? Bei einer solch langandauernden Karriere eine berechtigte Frage, welche man aber nur mit einem riesengroßen JA beantworten kann. Sicher, man kann es nicht jedem Recht machen und in 40 Jahren sind sicher noch so einige andere Juwelen entstanden, die es verdient hätten, den Sprung auf diese CD zu schaffen. Dennoch ist diese CD das Beste, was meinen CD-Player in den letzten Jahren zum Dauerrotieren gebracht hat. Jeder einzelne Song erzeugt eine wahre Gänsehaut und bleibt einem noch lange im Gedächtnis.

Angefangen von dem 69'er Klassiker Down by the River", welches mit über 9 Minuten Spielzeit gigantisch rüberkommt, über die wohl bekanntesten Lieder Heart of Gold" und Like a Hurricane" aus den Jahren 71 und 75 bis hin zu dem elektrisierenden Rockin in the free world" bis hin zu dem ruhigen Harvest Moon" mit seinem gigantischen Mundharmonika-Solo im Mittelteil.

Kurzum, eine CD, welche man sich immer und immer wieder anhören kann, ohne das sie auch nur ansatzweise langweilig wird. Durchhänger sucht man hier vergebens. Und angesichts des ganzen modernen Techno- und Rapkrams ein Lichtblick mit echter, handgemachter und vor allem ehrlicher Rockmusik!


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5