ARRAY(0x9c2389cc)
 
Profil für Mathias Gruber > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Mathias Gruber
Top-Rezensenten Rang: 2.977.964
Hilfreiche Bewertungen: 60

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Mathias Gruber "mathiasgruber" (Stetteldorf, Niederösterreich)
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
No Line on the Horizon (Ltd.Digi Edt.)
No Line on the Horizon (Ltd.Digi Edt.)
Preis: EUR 17,72

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen 100% U2 !!!, 5. März 2009
Eigentlich gibt es zu dieser Platte nichts unvorhergesehenes zu berichten. Beim ersten Hören stellt sich schon nach einer halben Minute heraus: so klingen U2, wie man sie kennt! Es gibt musikalisch nichts, was nicht schon mal da gewesen ist. "Anleihen" aus The Joshua Tree, Pop, dem Passengers-Projekt - Brian Eno sei Dank - und sogar War sind nicht zu überhören. Aber gerade deshalb bietet sich dem Zuhörer ein breites musikalisches Spektrum, was gerade diese Platte vielleicht doch aussergewöhnlich macht.
Jedem hartgesottenen U2-Fan wird es ohnehin gleich gehen: anfangs denkt man sich: Naja. Aber je öfter man die Songs hört, desto besser werden sie.

Fazit:
KAUFEMPFEHLUNG - für Fans ein MUSS! Für "Gelegenheits-U2-Hörer" sicher auch ein guter Kauf!


U2 - Vertigo 05 Live From Chicago
U2 - Vertigo 05 Live From Chicago
DVD ~ Hamish Hamilton
Preis: EUR 22,15

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach nur toll!, 18. Januar 2006
Rezension bezieht sich auf: U2 - Vertigo 05 Live From Chicago (DVD)
Also ich verstehe echt nicht, warum sich etliche Leute sich so über diese DVD auslassen.
Ich, ein jahrelanger eingefleischter U2-Fan, hab mir diese zu Weihnachten gewünscht und bin ziemlich begeistert!!
Einerseits finde ich die Kameraführung entgegen vielen anderen Meinungen gut gemacht! Und zwar aus dem Grund, weil man oft ALLE Bandmitglieder sehr nahe zu sehen bekommt und da auch erkennt, wie sie an dem Tag grad drauf waren. Adam, z.b. war sichtlich sehr gut aufgelegt und grinste manchmal richtig in sich hinein. Larry sitzt meistens sehr konzentriert hinter seinem Schlagzeug, aber auch bei "Miracle Drug" und "Beautiful Day" fällt auf, dass er sogar mitsingt. Edge glänzt wie immer durch sein grandioses Gitarrenspiel! Bono, finde ich, singt auf dieser Tour wieder besser als auf der "Elevation Tour". Dass der "Frosch im Hals" bei "Elevation" nicht herausgeschnitten wurde, finde ich auch sehr gut, denn das macht das ganze Konzerterlebnis viel authentischer. Ebenso Bonos Ansprachen. Wems nicht gefällt, der soll halt einfach zum nächsten Track springen.
Die Setlist geht quer durch die Bank. Neue Songs ("Vertigo") gehen nahtlos über in Alte ("Electric Co." und "An Cat Dubh/Into the Heart"). Bei Letzterm holt Bono einen kleinen Jungen auf die Bühne und geht mit ihm über den Laufsteg spazieren - ganz nett, aber typisch Bono :-) Vom Joshua Tree-Album befinden sich "Where the Streets...", "Bullet the blue Sky" und "Running to stand still" auf DVD. Hätten mehr sein können - "With or without you" und "I Still haven't Found" fehlen. Aber man kann nicht alles haben. Dafür gibts bei "Bullet the Blue Sky" wieder das traditionelle Gitarrensolo, das damals bei der "Zoo-TV"-Tour eingebaut wurde und den Song meiner Meinung nach positiv veränderte.
Was mir auch gefällt, ist, dass auch einige Songs aus "Achtung Baby"-Zeiten gespielt werden - "The Fly", "One", "Mysterious Ways" und "Zoo Station". Die ersteren zwei werden zwar eh oft bei Konzerten gespielt, nicht so aber "Zoo Station" und "Mysterious Ways". Es war schön, die wieder mal zu hören Nicht fehlen durften dabei ein paar TV-Schirme wie damals bei der "Zoo-TV"-Tour. Natürlich lang nicht so bombastisch aber genau ausreichend!
"40" spielten sie in den Konzerten der 80er traditionell als Schlusssong, dann, in den 90ern, leider nicht mehr. Anscheinend haben sie das wieder eingeführt - finde ich sehr positiv! Edge darf wie damals bei dieser Nummer den Bass zupfen und Adam die Gitarre würgen.
Fazit: Kaufempfehlung!!!


How to Dismantle An Atomic Bomb
How to Dismantle An Atomic Bomb
Preis: EUR 17,80

6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach nur genial...!, 7. Dezember 2004
Rezension bezieht sich auf: How to Dismantle An Atomic Bomb (Audio CD)
Wahnsinn! Kaum zu glauben, dass U2 musikalisch wieder dort angelangt sind, wo sie 1987 aufgehört haben! Mit (fast) jedem Song kommen die Erinnerungen an die gute alte "Joshua Tree"-Zeit zurück und das ist gut so!!
Meiner Meinung nach ein eindeutiger Fortschritt zu "All that you can't Leave Behind", dem letzten Album. Vor Erscheinen des desselben im Jahr 2000 hat ja Bono schon betont, es ginge wieder zu den Wurzeln zurück, doch erst mit "How to dismantle an Atomic Bomb" ist diese Rückkehr auch gelungen.
Der wohl fetzigste Song ist "Vertigo", der ein wenig an die Anfangszeiten von U2 und etwas an "I will Follow" erinnert. Die restlichen Songs auf der CD sind aber um Einiges tiefgehener und beeindruckender. Das gesamte Songmaterial könnte (wie schon ein Rezensent schrieb) glatt als verschollenes Material des "Joshua Tree"-Albums durchgehen.
Nachfolgend einige Songs, die den typischen U2-Sound innehaben und nur so ein Hörgenuß sind: "Miracle Drug", "Sometimes you can't make it on your own", "City of Blinding Lights", "A Man and a Woman", "Crumbs from your Table", "Original of the Species".
Bleiben eigentlich nur mehr wenige Songs übrig. Aber auch das oben genannte "Vertigo", "Love and Peace or Else", bei dem U2 ein weiteres Mal beweisen, dass sie auch eine Rock'n Roll-Band sind, "One Step Closer", ein von Daniel Lanois komponierter Song und "Yahweh" sind Hammersongs.
Einzig und allein "All Because of You" kann nicht sonderlich überzeugen.
Wie immer sind die Songs natürlich auch von Bonos Texten sehr geprägt!
Zusammenfassend kann gesagt werden: Wer die früheren U2 der Achtziger Jahre gemocht hat, wird an diesem Werk besonders seine Freude haben! D.h. natürlich nicht, dass es 90-Ära-Fans nicht gefallen wird.


Under My Skin
Under My Skin
Wird angeboten von Heimspiel GmbH
Preis: EUR 4,44

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gereift, 12. Juli 2004
Rezension bezieht sich auf: Under My Skin (Audio CD)
Ich habe mich mit Avril eigentlich bis jetzt nie so sehr beschäftigt, weil mich die früheren Singles "Complicated" (das zwar ganz nett war) und "Sk8ter Boy" einfach nicht zugesagt haben. Die waren mir einfach ein wenig zu langweilig und zu wenig anspruchsvoll. Aufmerksam geworden bin ich aber durch "Don' Tell Me", das meiner Meinung nach gleich ins Ohr geht und einfach so eine richtige Rockgrungenummer ist, wie sie im Buche steht. Nach Durchhören dieses Albums gibts aber noch eine Menge mehr Songs, die es wert sind, dass man sich diese Scheibe zulegt. Anspieltipps: "Take Me Away", "Together", "Don't Tell Me", "My Happy Ending", "Nobody's Home", "Who Knows"
Wer Cranberries und Alanis Morissette mag (denn so in die Richtung geht die Scheibe), kann getrost zugreifen!
Zusammenfassend gesagt ist es einfach eine grosse Weiterentwicklung zu "Complicated" und für das, dass Avril erst 18 ist, ist es ein sehr reifes Werk. Aber man muss auch zugeben, dass es zig Künstler mit so einer Art Musik gab in den 90ern, deshalb darf man sich auch nicht zuviel Neues erwarten.


Best Of (UK Edition)
Best Of (UK Edition)
Preis: EUR 12,99

20 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Excellentes Best of, 3. Februar 2004
Rezension bezieht sich auf: Best Of (UK Edition) (Audio CD)
Eine wirkliche interessante Compilation von Bowies Anfängen bis zum Jahr 2002. Es sind wirklich alle Hits darauf zu finden in chronologischer Reihenfolge ihrer Auskopplung ("Space Oddity", "Starman", "Changes", "Fame", "Heroes", "Let's Dance", "Ashes to Ashes", "Absolute Beginners", "I'm Afraid of Americans", um nur einige zu nennen). Meiner Meinung nach fehlt aber "Look Back in Anger" aus dem Jahre '79 sowie hätte es ein Song aus dem 99er Album "Hours" verdient, ebenfalls vertreten zu sein. Das Album wurde übrigens sorgfältig remastered, d.h. auch alle alten Hits aus den 70ern sind in guter Klangqualität zu hören. Auf jeden Fall bekommt man hier aus was für sein Geld - 39 Lieder auf 2 CDs!!! Also dieses Album ist sowohl für Fans, aber auch für gelegentliche Bowie-Hörer absolut zu empfehlen!!!
Alles in allem: Trotz mancher Kleinigkeiten (siehe fehlender Track aus "Hours"-Album) hat dieses Album dennoch 5 Sterne verdient!!


Hours
Hours
Wird angeboten von Bridge_RecordsDE
Preis: EUR 7,07

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Super melancholischer Rock, 22. Dezember 2003
Rezension bezieht sich auf: Hours (Audio CD)
Bowies Texte und Stimme sind auf dieser Scheibe eher traurig und melancholisch angehaucht. Dazu rocken die Musiker aber ordentlich, aber in etwas langsameren Tempi. Eigentlich eine gute Stilmischung (Anspieltipps sind "Thursday's Child", "Survive" und "Seven") Man könnte sich diese CD ohne weiteres genüsslich zu Ende anhören, wäre nicht ab dem 7. Song ("The Pretty Things are going to hell") ein Bruch. Die letzten 4 Songs sind im Gegesatz zur grandiosen ersten Albumhälfte leider einfach nur einfallslose Rocknummern. Einzig und allein die orientalisch angehauchte Instrumentalnummer "Brilliant Adventure" sticht da noch heraus! Alles in allem: 4 Sterne (einer weniger, wegen der 2. etwas missglückten Hälfte des Albums)


When You Kiss Me
When You Kiss Me
Wird angeboten von Music-Club
Preis: EUR 12,92

4.0 von 5 Sternen Ein anderer Song wäre besser als Single gewesen, 12. Dezember 2003
Rezension bezieht sich auf: When You Kiss Me (Audio CD)
"When you Kiss Me" ist wirklich eine schöne, gefühlvolle Ballade. Allerdings befinden sich auf dem Album "Up!" noch einige Balladen, die meiner Ansicht nach besser als Single gepasst hätten (z.B. "It only Hurts when I'm breathing) "When You Kiss Me" ist schon fast zu ruhig - naja, über Geschmack lässt sich streiten.
Vier Sterne gibt es deshalb, weil ich Shania zur Zeit sehr gern höre und weil sie einfach eine hervorragende Musikerin und Sängerin ist.
Übrigens ist das bereits die 6. (wohlgemerkt) Singleauskoppelung aus dem Album (nach "Up", "I'm Gonna Getcha Good", "Kai Ching", "Forever and Foralways", "Thank You! Baby")


Low
Low
Preis: EUR 7,99

4 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr düster!, 18. November 2003
Rezension bezieht sich auf: Low (Audio CD)
Also der Titel des Albums - "Low" - passt zur Grundstimmung - eher sehr düster und etwas depressiv. Ein anderer Rezensent meinte, 1977, als das Album erschienen ist, wäre die Zeit gewesen, in der Bowie gerade auf Drogenentzug war - könnte stimmen. Zur Musik: Die Songs sind vom Arrangement her nicht ganz ausgereift (ausgenommen das allseits bekannte "Sound & Vision", das damals als Single ausgekoppelt wurde). Man könnte fast glauben, man hat direkt vom Proberaum aufgenommen. Bei längerem Hinhören macht das aber den Reiz des Albums aus.
"Breaking Glass" (das übrigens nach 1:30 schon outgefaded wird, obwohl man eher das Gefühl hat, der Song geht jetzt erst richtig los), "Be my Wife" und "Sound & Vision" sind die bekanntesten Songs und werden auf oft auf den Konzerten gespielt. Ab dem 7. Song sind fast nur Instrumentalnummern (sehr düster und elektronisch angehaucht) zu hören wie z.B. "Warszwawa", das über das Warschauer Ghetto handelt. "Speed of Life", auch eine Instrumentalnummer als Eröffnungssong, ist dagegen sehr rhythmisch. Insgesamt finde ich das Album sehr interessant und gut gelungen. Die Instrumentalnummern auf der "B-Seite" sind aber eher gewöhnungsbedürftig und nur zum "Bewusst-Hören" geeignet.


Up!
Up!
Wird angeboten von KundKNewMedia
Preis: EUR 7,97

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Shania Twain - eine Vollblutmusikerin, 10. Oktober 2003
Rezension bezieht sich auf: Up! (Audio CD)
Also ich kannte Shania nur ein bisschen vom Radio, als diese mit der CD "Come on Over" in den Charts war.
Seit "Kai Ching!" sooft auf MTV gelaufen ist, haben meine Frau und ich beschlossen, uns diese CD zu kaufen.
Nach ein paar Mal Reinhören, fand ich, dass diese Frau sowohl gesanglich (intonationstechnisch) als auch die Musiker einiges draufhaben.
Nach mehrmaligen Hören wurde mir bewusst, das die Singles ("Kai Ching!" (ist fetzig und bald ins Ohr), "I'm Gonna Getcha Good!" (hat einen sehr fetzigen Rhythmus und ist ein typischer Shania Twain-Song), "Forever und For Always" (eine typische Ballade, die nicht gerade ein Höhepunkt der Scheibe ist, aber einfach schön zum Anhören und Träumen ist), "Thank You, Baby!" (einer meiner Lieblingssong, bei dem die Streicher sehr voluminös herüberkommen) bei weitem nicht die einizigen tollen Songs sind.
Da wären zu erwähnen: "Waiter! Bring Me Water!" (errinnert mich mit der bretternden E-Gitarre an wenig an Toto, klingt aber andererseits auch etwas orientalisch angehaucht), "She's Not Just a Pretty Face" (das ist die neue Single, die einen tollen Gitarrensound hat und damit ein wenig an U2 errinnert), "It Only Hurts When I'm Breathing" (eine grandiose Ballade, die sicher Hitpotential hätte), "C'est la Vie" (das anfangs ohne Zweifel nach Shania klingt, spätestens beim Refrain kommt einem aber dann sofort ein anderer Song in den Sinn: "Dancing Queen" von ABBA !!), "I'm Jealous" (wiederum eine grandiose Ballade, das ebenfalls mit dem Klavier etwas an den Sound der 80er erinnert), "I'm not in the Mood (To Say No)" (ist ein Song im Stil von "I'm Gonna Getcha Good", also mit einem sehr treibenden Rhythmus) und schliesslich der Eröffungssong "Up!" (der etwas im Countrybereich liegt und einfach eine fröhliche Stimmung verbreitet).
Auch die restlichen Songs haben es sich in sich. Oben hab ich mal jene genannt, die für mich BESONDERS herausstechen.
Alles in allem eine grandiose CD, allerdings ist die blaue Version meiner Meinung ganz nett, aber durchaus zu entbehren.


The Cure - Trilogy: Live in Berlin [2 DVDs]
The Cure - Trilogy: Live in Berlin [2 DVDs]
DVD ~ The Cure
Preis: EUR 20,99

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Für einen Cure-Fans ein Muss !!, 1. September 2003
Ich bin schon jahrelanger Cure-Fans, wobei ich in den letzten Jahren etwas weniger Musik von Smith & Co gehört habe. Desto grösser war jetzt wieder die Freude, einen Konzertfilm auf DVD zu kaufen, nachdem ein DVD-Player bereits im Haus ist.
Dass, was ich bis jetzt gesehen habe, hat mich sehr beeindruckt. Es stimmt, wenn Robert Smith sagt, es ist die beste Bandbesetzung mit er jemals zusammengespielt hat. Die Songs der 3 Alben Pornography, Disintegration und Bloodflowers kommen wirklich sehr fein und sauber gespielt rüber, dass man nicht zuletzt dem Tontechniker verdanken muss, der die Band wirklich hervorragend abgemischt hat. Das Konzert ist übrigens in Dolby Surround ! Ausserdem bekommt man hier ca. 215 Minuten Bild- und Tonmaterial geboten !
Im Vergleich zu den früheren Liveaufnahmen (Concert, Show, Live in Orange) kann ich ohne weiteres behaupten, dass das der bisher beste Livemitschnitt ist...
Ich habe zwar noch nicht alles gesehen, aber das Pornography-Set hat mir wirklich sehr gefallen (teilweise sogar besser als die alten 82er Studioversionen)


Seite: 1 | 2