Profil für Raine > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Raine
Top-Rezensenten Rang: 41.762
Hilfreiche Bewertungen: 154

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Raine "Rainer"

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Corel AfterShot Pro 2 [PC & Mac Bundle]
Corel AfterShot Pro 2 [PC & Mac Bundle]
Preis: EUR 69,99

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bearbeiten Sie Ihre RAW-Dateien schnell und mit perfekten Ergebnissen, 23. August 2014
Hallo, hier ist mein Testbericht über Corel AfterShot Pro 2, die brandneue Version der meiner Meinung besten Software, um Kamera Rohdateien (RAW) schnell, sicher und vor allem komfortabel zu bearbeiten.

Nun zuerst eine kurze Aufklärung, was RAW-Dateien eigentlich sind. RAW-Dateien sind Dateien, die nach dem Aufnehmen des Fotos ohne jede Art von Bearbeitung auf die Speicherkarte geschrieben werden. Diese Art der Dateien wird von immer mehr Kameras unterstützt, bei DSLR (Digital Single Lens Reflex, übersetzt Digitale Spiegelreflexkamera ) ist es inzwischen Standard, das dieses Format gewählt werden kann, bei manchen werden auch die Dateien gleichzeitig noch zusätzlich als Jpeg-Datei abgespeichert.
Jetzt werden Sie sich sicher fragen, was habe ich davon?

Nun, eine Jpeg Datei in einer Kamera ist erstens komprimiert, das heißt, es findet schon ein leichter Qualitätsverlust statt, außerdem wird die Qualität von Kopie zu Kopie schlechter, meistens wird auch das Foto schon in der Kamera „optimiert“. Im Klartext, es wird nachgeschärft, die Belichtung wird korrigiert und andere Sachen mehr.

Bei einer RAW-Datei jedoch haben Sie das Foto so, wie es aufgenommen wurde, ohne Belichtungskorrektur in der Kamera, die Schärfe, wie sie das Objektiv eingestellt haben, sprich, die Datei ist Roh, ohne jede Art von Bearbeitung.

Dies hat jedoch den Nachteil, das die Dateien zum Teil sehr groß sind, doch wenn Sie das letzte aus Ihren Fotos herausholen möchten und perfekte Ergebnisse wollen, kommen Sie an RAW nicht vorbei.

Zum Schluss wandeln sie zum Ausdruck wieder Ihr fertiges Werk in Jpeg um, und sie können das Ergebnis ihrer Mühe genießen.

Nach diesem kleinen Exkurs zurück zum Testbericht.

Ich habe die Version als Download bekommen, die Box Version wird sich nicht wesentlich unterscheiden, außer das hier selbstverständlich ein Datenträger dabei ist.

Die Software gibt es als Windows (ab Windows XP SP2), Mac und Linux Version, Details entnehmen Sie bitte der Webseite:

[...]

Hier finden Sie weiterführende Informationen zu den entsprechenden Versionen für ihr Betriebssystem.

Kommen wir nun zur Installation:

Einfach das Setup starten, danach beim ersten Start die Seriennummer eingeben, und schon geht es los.

Nun möchte ich an dieser Stelle auf die zahlreichen Neuerungen eingehen, es hat sich einiges geändert bzw. verbessert:

AfterShot Pro nutzt nun die 64 Bit Architektur der Systeme voll aus, in der Praxis bringt das eine Geschwindigkeitssteigerung von 30%, außerdem ist die Software bis zu 4 mal schneller als vergleichbare Programme.

Es werden mehr als 250 Kameraprofile aller führenden Kamerahersteller unterstützt,

Sie können nun sehr einfach und schnell HDR Fotos erstellen. (Ein HDR Foto heißt übersetzt High Dynamik Range Bild, dabei wird aus 3 unterschiedlich belichteten Fotos des selben Motivs (kurz hintereinander aufgenommen, die meisten Kameras machen dies automatisch) ein Foto zusammengestellt, das die hellen und dunklen Bildteile bestmöglich darstellt), alle nötigen Werkzeuge sind vorhanden.

Der eigentliche Arbeitsbereich wurde an die Wünsche der Benutzer angepasst und optimiert, außerdem wurde die Stapelverarbeitung vereinfacht.

Neu ist auch die Funktion „Lokaler Kontrast“, mit dieser Funktion können Sie das Aussehen nachahmen, das mit einem Hochleistungsobjektiv erzielt wird, das heißt, das Sie die Struktur und die Textur Ihrer Fotos betonen.
Nun ist es als weitere Neuerung möglich, sehr schnell rote Augen zu entfernen.

Es gibt noch einige Neuerungen mehr, ein Besuch der Webseite bringt Sie hier weiter, schauen Sie nach, es lohnt sich.

Arbeitsbereich:

Nach dem Start sehen Sie folgendes vor sich:

Oben links geht es los mit der Menuleiste mit den Befehlen „Datei, Bearbeiten, Anzeige und Hilfe“

Direkt darunter finden Sie die Schaltflächen „Miniaturansicht“, dies bringt alle Fotos des ausgewählten Ordners als, wie der Name schon sagt, Miniatur auf den Bildschirm. Als nächste Schaltfläche kommt „Standardansicht“, der Name dürfte selbsterklärend sein, als drittes gibt es die Schaltfläche „Bildansicht“, hier werden alle Miniaturen ausgeblendet, um das Foto möglichst grüß darzustellen.

Direkt rechts daneben können Sie wählen, nach welchen Kriterien die Fotos angezeigt werden sollen, zum Beispiel: Name oder Datum oder Bewertung und noch viele weitere Punkte mehr.

Nun geht es weiter mit den 3 Schalflächen auf der linken Seite, untereinander finden wir: Bibliothek, hier können Sie einen oder mehrere Kataloge (ein Katalog ist eine Sammlung von Fotos mit den dazugehörigen Bilddaten, es ist nichts anderes als eine Datenbank, die in AfterShot Pro verwaltet werden kann),

als nächstes kommt die Schaltfläche Dateisystem, hier werden die Dateien ähnlich dem von Windows bekannten Explorers angezeigt, ein Klick auf einen Bildordner zeigt sofort uns sehr schnell alle in ihm enthaltenen Fotos direkt daneben als Miniatur an, ein Klick auf eine Miniatur zeigt das Bild groß im Bearbeitungsfenster in der Mitte an,

die 3. Schaltfläche nennt sich Ausgabe, sie können sich nun sicher bereits denken, für was sie da ist, dieses Fenster ist noch einmal unterteilt in Stapelverarbeitung (Hier können Sie mehrere Fotos in einem Rutsch bearbeiten) und Druck unterteilt, auch hier gibt es mehrere Auswahlmöglichkeiten, unter anderem verschiedene Druckgrößen oder ein Kontaktabzug und andere Möglichkeiten.

Als letztes finden Sie unten auf der linken Seite einen Schieberegler, mit ihm können Sie die Größe der Miniaturen stufenlos verändern.

Kommen wir nun zur Mitte, hier finden sie die Möglichkeit, ihre Fotos mit 0-5 Sternen zu bewerten, hier können sie ein Etikett (es stehen 5 Farben zur Auswahl), diese Etiketten sind dazu da, um zum Beispiel alle Portraits mit einem roten Etikett zu versehen und sie anhand dieser Kriterien später schnell wiederzufinden, analog dazu können sie alle Landschaftsaufnahmen beispielsweise mit blau markieren, ihrer Phantasie sind hierbei keine Grenzen gesetzt.

In der Mitte folgt nun das große Vorschaufenster, darunter finden Sie Grundwerkzeuge, um z. Bsp. einen Farbstich zu entfernen oder das Bild zuzuschneiden und noch einige Werkzeuge mehr.

Weiter geht es nun auf der rechten Seite, hier finden Sie alle Werkzeuge, die Sie für das Bearbeiten der Fotos brauchen, sie alle hier aufzuführen, würde den Rahmen des Berichtes sprengen, ein Blick auf die Fotos im Test bringt ihnen sicherlich einen ersten Eindruck, ich möchte nur erwähnen, das alle Werkzeuge sehr präzise gesteuert werden können.

Nun werden sie sich sicher fragen, was habe ich davon, wenn ich meine RAW-Dateien bearbeite. Kurze Antwort: Sehr viele Vorteile. Denn nur bei RAW Dateien haben Sie die Möglichkeit, den Weißabgleich nachträglich zu verändern, auch das Nachregulieren der Schärfe machen nun Sie, nicht mehr die Kamera.

Gut, man kann vielleicht bei Jpeg Dateien auch nachträglich die Farben anpassen (so ähnlich wie beim Weißabgleich, aber das ist erstens nicht mit der RAW-Datei-Bearbeitung zu vergleichen, und wenn sie dann das Ergebnis wieder abspeichern, haben sie wieder einen Qualitätsverlust an der Datei hinzunehmen.

Dae Bearbeiten der Dateien geht wirklich sehr schnell, da können sich manch andere Hersteller von RAW Programmen ein Beispiel nehmen, das man ein sehr gutes Programm zu einem vernünftigen Preis bekommt. Er liegt im Augenblick bei ca. 70 Euro für die Vollversion und ca. 50 Euro für das Upgrade.

Alles in allem bekommen Sie eines der besten Programme, um sehr schnell und sicher Ihre Fotos zu verwalten und Ihre RAW Dateien zu bearbeiten.

Zum Schluss können Sie ihre bearbeiteten Bilder dann als TIFF oder JPEG Datei ausgeben, um sie drucken zu lassen oder in einem anderen Programm weiterzuverwenden.

Danke fürs Lesen und Bewerten, dieses Programm ist eine echte Kaufempfehlung.


CorelDRAW Graphics Suite X7
CorelDRAW Graphics Suite X7
Preis: EUR 488,00

1 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen So macht man gutes noch besser, 1. Juli 2014
Rezension bezieht sich auf: CorelDRAW Graphics Suite X7 (DVD-ROM)
Hallo, hier ist mein Testbericht über die brandneue Grafiksuite COREL DRAW X7, sie ist die zur Zeit beste Lösung für alle Anwender, die verschiedenste Design und Grafikaufgaben bewältigen müssen.

Wer ist Corel?

Die Firma COREL Corperation wurde im Jahr 1985 in Kanada gegründet. Schon kurz danach kam Corel Draw in seiner ersten Version auf den Markt und es wurde sehr schnell zum Erfolg.

Was ist COREL DRAW X7?

Nun, diese Grafiksuite ist meiner Meinung nach die beste Lösung für alle, die ihre Ideen gerne schnell, zuverlässig und vor allen Dingen leicht umsetzen möchten. Einige typische Anwendungsbeispiele sind:

Handzettel, Flyer, Plakate, Werbung, Fotos perfekt bearbeiten, Briefvorlagen, Briefköpfe, Visitenkarten, Webseiten, Web-Grafiken und noch vieles mehr.

Dieses Grafikpaket ist geeignet für: Designer, Mediengestalter, (Hobby-) und Berufs-Fotografen, kurz gesagt für jeden, der gerne kreativ und künstlerisch tätig ist.

Im weiteren Verlauf werde ich sie mit einigen Vorteilen dieser Software vertraut machen, lassen sie sich überraschen.

In den letzten 6 Wochen habe ich mich sehr intensiv mit den Programmen beschäftigt, lassen Sie mich nun von meinen Erfahrungen berichten:

Lieferumfang:

Sie erhalten eine flache Schachtel, auf der kurz auf die Software-Suite eingegangen wird, in ihr finden Sie eine DVD Hülle, diese enthält wiederum die Software DVD, ein Faltblatt mit Grafiken, die mit Corel Draw erstellt worden sind und ein Faltblatt mit der Übersicht über die Tastenkürzel und Menübefehle sowie die zur Installation nötige Serienummer.

An dieser Stelle mögen nun viele von Ihnen, die die Vorgängerversionen der Software kennen, vielleicht denken: „kein Handbuch?“.

Sie werden überrascht sein, wenn ich Ihnen nun entgegne, das brauchen Sie sicherlich nicht. Warum, werden später im Verlauf des Berichtes erfahren.

Nachdem der sehr einfache Installationsvorgang erfolgreich ausgeführt wurde, finden Sie diese einzelnen Programme auf Ihrer Festplatte:

Corel Draw X7, mit dieser Software erstellen Sie Ihre Vektorgrafiken und Seitenlayouts, eine Vektorgrafik hat übrigens den unschätzbaren Vorteil, das sie verlustfrei vergrößert werden kann, dies ist mit Jpeg Bildern oder Grafiken nicht möglich.

Corel Photo-Paint X7, eine Bildbearbeitung der Spitzenklasse, mit diesem Programm sind einige Sachen möglich, lassen Sie sich überraschen.

Corel Capture X7, eine Software zur Bildschirmerfassung, mit ihr habe ich die Screenshots am Ende des Berichtes erstellt

Corel Connect X7. Hiermit können Sie das System, Netzwerk oder im Internet nach Grafiken, Vektorgrafiken, Bitmaps und Schriften suchen, eine Besonderheit ist, das Sie die Suchbegriffe auch in einer anderen Sprache eingeben, die Software weiß, wonach Sie suchen.

Corel Power-Trace X7, damit können Sie Bitmaps in Vektorgrafiken umwandeln, diese Software ist in Corel Draw intregiert.

Photo Zoom Pro 3, ein Plug-In zur Vergrößerung digitaler Bilder.

Außerdem gehört noch der Corel Website Creator dazu, dies ist eine Software zum Erstellen von Webseiten, sie können sie nach Registrierung des Programms direkt von der Webseite herunterladen.

Als Hilfsanwendungen sind an Bord:

Ein Barcode Assistent, der Name dürfte das Programm erklären,
ein Programm zum beidseitigen bedrucken von Papier und noch ein Programm zum Verwalten
von Schriften.

Außerdem bekommen Sie:

10 000 Cliparts und digitale Bilder
2000 hochauflösende Fotos
1000 Open Type Schriftarten
350 professionelle Vorlagen (Visitenkarten, Briefköpfe usw)
2000 Fahrzeugvorlagen
800 Rahmen und Muster

So, nun wissen Sie schon mal, was sie an Programmen erwartet.

Kommen wir nun zum Punkt „Handbuch“ und warum Sie keines brauchen:

In dieser neuesten Version der Grafiksuite gibt es einige Neuerungen.
Fangen wir damit an, das Sie nach dem Start der Software auswählen können, wie Ihr Arbeitsbereich aussehen soll, falls Sie noch nicht so gewohnt im Umgang mit dem Programm sind, können Sie den „Lite“ Arbeitsbereich auswählen, er ist klar aufgebaut und ist ideal für neue Benutzer.

Selbstverständlich können Sie auch andere Arbeitsbereiche wählen, es ist sogar einer darunter, der dem Arbeitsbereich von Adobe Illustrator nachempfunden ist und so den Umstieg von Adobe zu Corel erleichtert.

Als wesentliche Neuerung möchte ich besonders die ins Programm integrierte Hilfe erwähnen, nun erfahren Sie endlich, warum Sie kein Handbuch mehr brauchen: Zu jedem Befehl erscheinen nun auf der rechten Seite der Anwendung (Corel Draw und Corel Foto Paint) Hinweise und sehr gute Anleitungen und Tippe, was dieser Befehl bewirkt bzw. wie das jeweilige Werkzeug anzuwenden ist. Dazu erhalten Sie mehr als 5 Stunden Videotutorials, sie sehen sofort, wie der Befehl anzuwenden ist bzw. was das Werkzeug bewirkt, hier ist Corel ein ganz großer Wurf gelungen.

Sie können selbstverständlich alle Ihre Geräte nutzen, egal ob Desktop oder Tablett, auch über die Cloud können sie ihre Inhalte austauschen, alle Werkzeuge finden Sie am richtigen Platz, da es Corel gelungen ist, die Arbeitsbereiche komplett nach den Wünschen der Anwender neu zu gestalten.
Auch über YouTube und direkt auf Corel.com finden Sie sehr viele Hilfe-Videos und Erläuterungen zum Programm, es steht Ihnen eine sehr große Community weltweit zur Verfügung, Sie finden garantiert immer eine Lösung, wenn Sie eine Frage haben.
Auch wurde die Suite für die Nutzung auf mehreren hochauflösenden Bildschirmen optimiert.

Weitere Angaben zu den Neuerungen finden sie auf der Webseite zum Programm:

[...]

Hier finden Sie alle Infos zu den Neuheiten, ein Besuch der Seite lohnt sich.

Sie haben damit wirklich in kürzester Zeit Flyer, Visitenkarten oder andere Projekte erstellt.

Kommen wir nun zur Bildbearbeitung Corel Photo Paint X7:

Dies ist eine Bildbearbeitung der Spitzenklasse, sie kann sich auf jeden Fall mit dem Platzhirschen (Sie werden sicher wissen, welche Software ich meine), messen, Corel Photo Paint ist in den Effekten noch besser und auch die Performance ist effektiver.

Sie können jede Bilddatei sehr schnell nach Ihren Wünschen anpassen, auch Bildteile sind mithilfe einer intelligenten Schneidefunktion rasch entfernt, einfach nur mit einem Pinselwerkzeug in Grün die Bildbestandteile markieren, die erhalten werden sollen, nun noch mit rot die Bestandteile markieren, die entfernt werden sollen (Bsp.: Strommasten vor dem Himmel, Unerwünschte Personen auf dem Foto, Ihnen fallen bestimmt noch weitere Beispiele ein), dann ein Klick auf Ok, das wars.

Wenn Sie mit der Software arbeiten, werden Sie sehr rasch merken, das sie ohne weiteres mit dem Konkurrenzprodukt einer weiteren bekannten Marke mithalten kann, ich wage sogar zu behaupten, das Corel Paint X7 in vielen Bereichen schneller und besser arbeitet, allein das Bedienen der Filter und Effekte geht rasch und leicht von der Hand.

Lassen Sie mich nun den Bildschirm im Aufbau beschreiben: Ich beschreibe hier den Standard-Arbeitsbereich:

Links oben starten wir mit den Befehlen „Datei“, dieser Befehl dürfte Ihnen geläufig sein, hier können Sie ein Bild öffnen, eine neue Datei mit den entsprechenden Maßen erstellen, ihr Werk speichern, und andere Befehle mehr.

Daneben geht es weiter mit dem klassischen Befehl „Bearbeiten“, hier gibt es zum Beispiel die Rückgängig oder wiederholen Befehle, auch Kopieren und Einfügen sind hier zu finden, auch noch einige Befehle mehr.

Nun folgt „Ansicht“, hier können Sie den Zoomfaktor einstellen oder das Bild an den Bildschirm anpassen und Hilfslinien, Lineale und Gitter einblenden. Selbstverständlich gibt es auch hier weitere Befehle.

Unter dem nächsten Befehl „Anpassen“ finden Sie die Korrekturbefehle unter anderem für Helligkeit, Gamma, Kontrast, Farben, Tonbalance, Tonkurven und einige mehr.

Als nächstes folgt der Befehl „Effekte“, was er bewirkt, sollte einleuchtend sein, hier finden Sie alle Spezialeffekte und evtl. installierte Plug-ins.

Nun folgt der Befehl „Maske“, er dient zum Erstellen von Masken mit diversen Unterbefehlen.

Danach finden Sie den Befehl „Objekte“, er ist dazu da, um Objekte zu erstellen, jeweils wieder mit den Unterbefehlen.

Jetzt kommen wir zum Befehl „Extras“, hier können Sie z.Bsp. den Arbeitsbereich ändern oder andere Programmeinstellungen wie Programmeinstellungen oder Farbverwaltung nach Ihren Wünschen anpassen.

Mit dem nächsten Befehl „Fenster“ passen Sie den Arbeitsbereich nach ihren Wünschen an.

Der nächste Befehl „Hilfe“ ist sicher wieder selbsterklärend, hier finden Sie jede Form der Unterstützung, die Sie zum Bedienen der Software brauchen. Auch die Hilfevideos sind hier zu finden.

Direkt unter der Menuleiste sind Symbole mit einigen Funktionen, die ich eben schon beschrieben habe, zu finden.

Links am Rand finden Sie die Werkzeugleiste, hier sind Pinsel, Beschneidewerkzeuge und alle anderen Werkzeuge vorhanden, die jeweiligen Parameter stellen sie in einer Leiste unter der Symbolleiste ein.

In der Mitte finden Sie die Arbeitsfläche.

Rechts daneben sind die Hinweise und Tipps sowie die Videos zu finden, das heißt, wenn Sie ein Werkzeug auswählen, erscheinen sofort auf der rechten Seite Hilfetexte, Grafiken und Videos, wie Sie das Werkzeug oder den Befehl richtig verwenden.
Das ist besser als jedes Handbuch.

Diese Anordnung der Befehle finden sie abgewandelt auch in Corel DRAW X7, auch die Hilfsanleitungen sind ebenso vorhanden.

Alles in allem bekommen Sie eine ausgereifte Software Suite, die durch ihre ganzen sinnvollen Neuerungen manch andere Programme in den Schatten stellt.

Es ist eine ganz klare Kaufempfehlung, danke fürs Lesen und Bewerten.
Kommentar Kommentar | Kommentar als Link


iClone5 Pro Englisch
iClone5 Pro Englisch
Wird angeboten von digiMagic
Preis: EUR 169,00

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen So sollte eine gute Animationssoftware sein, 18. April 2014
Rezension bezieht sich auf: iClone5 Pro Englisch (DVD-ROM)
Hallo, hier ist mein Testbericht über die wirklich sehr gute Animations-Software
iClone 5 Pro der Softwareschmiede Realillusion.

Realillusion ist ein Software Hersteller, dessen Produkte seit langem zum besten gehören, was es auf dem Gebiet der Animationssoftware gibt.

Nicht umsonst räumen die Programme immer wieder internationale Auszeichnungen ab, wie wir noch sehen werden, zurecht.

Nun, was ist diese Software iClone 5 Pro genau?

Dieses Programm ermöglicht es wirklich jedem, seine Vorstellungen von Animationsprojekten in die Tat umzusetzen, nach einer gewissen Eingewöhnungszeit sind sie in der Lage, hervorragende Animationen zu erstellen.
Wenn sie einmal mit einer Suchmaschine mit dem Stichwort „iClone“ forschen, werden sie rasch sehen, was ich meine, im Internet gibt es haufenweise Videos, die zeigen, was mit dieser Software möglich ist.

Lieferumfang:

Da ich das Programm als Downloadversion bekommen habe, kann ich auch nur diese beschreiben, die Installationsdatei ist ca. 500 MB groß, in Ihr sind auch die Hilfedateien enthalten.

Die Installation selbst ist schnell erledigt, dank des Assistenten kann man nichts falsch machen.

Hier noch die empfohlenen Systemanforderungen, damit das Programm gut läuft:

Ein Dual Core Prozessor,
2 GB RAM oder mehr,
2 GB Festplattenspeicher,
Bildschirmauflösung: 1024 x 768 oder höher
Grafikkarte: nVidia GeForce 8 oder höher, ATI Serie 3000 oder höher,
Videospeicher: 512 MB oder mehr,
Pixel Shader 3.0 kompatible Grafikkarte,
Als Betriebssystem sollte es mindestens Windows XP sein.

Nachdem das Programm mit einem Doppelklick gestartet wurde, muss nur noch die Seriennummer eingegeben werden, schon kann es losgehen.

Es erscheint zuerst ein Startbildschirm, wo Sie verschiedene Optionen auswählen können:

Demo Videos, Schulungsangebote, Mehr Inhalte erwerben und als letzte Schaltfläche die Suche nach Updates.

Übrigens ist die komplette Software auf Deutsch. Ich habe diese Rezension nur hier eingestellt, damit Sie wissen, um was es ich bei diesem Programm handelt.

Nach dem Schließen des Startbildschirms sehen sie folgende Ansicht:

Ganz oben der Programmname, daneben rechts oben Schaltflächen zum Erwerb von weiteren Inhalten, die Programmeinstellungen sowie zum Aufrufen der Hilfe.

Direkt darunter finden Sie die Reiter: Projekt, Bühne, Szene, Darsteller, Kopf, Animation, Medien und Exportieren.

Links finden Sie den Inhalt- und Szenemanager, in der Mitte ist das Feld, wo sie Ihre Animation arrangieren und erstellen, auf der Rechten Seite finden Sie die Einstellungen der Eigenschaften der Gegenstände oder Figuren, die Sie gerade bearbeiten.

Diese Einstellungen sind so umfangreich, sie alle zu beschreiben, würde den Rahmen dieses Berichtes sprengen, ein Besuch der Webseite
[...] hilft Ihnen sicher weiter.

Ich täte Ihnen empfehlen, am Anfang mit der Hilfe zu arbeiten, hier finden Sie viele Tutorials, die dafür sorgen, das Sie rasch sicher mit dem Programm arbeiten können, sie werden sehen, es macht viel Spaß, eigene Animationen zu kreieren.

Unten auf dem Bildschirm finden Sie noch die Leiste zum Abspielen der Animation mit den entsprechenden Schaltflächen und eine Anzeige der Dauer der Animation.

Kommen wir nun zum Erstellen einer Animation:

Sie klicken einfach auf den entsprechenden Reiter, z. B. Darsteller, Bühne oder ein anderer, schon können Sie aus den Inhalten links das Gewünschte entweder per Doppelklick oder per Drag and Drop ins Projekt ziehen, hier können sie mit einem Rechtsklick auf den Gegenstand oder der Figur verschiedene Bewegungen oder Reaktionen auslösen wie tanzen, bücken, laufen oder andere Bewegungen.

Selbstverständlich können Sie auch aus den verschiedenen Vorlagen links die gewünschten Aktionen auswählen, hier gilt der Spruch, nichts ist unmöglich, das herumspielen damit macht sehr viel Freude.

Auch hierzu finden Sie auf der Webseite mehr Infos, sie werden dort sicherlich fündig.

Selbstverständlich können Sie auch verschiedene Umgebungen wie Berge, Wasser und vieles mehr dazu einfügen, die Möglichkeiten der Gestaltung sind nahezu unbegrenzt.

Sie können sogar verschiedene Lichtstimmungen einfügen, alles kann von Ihnen gesteuert werden, die Hilfe ist Ihnen dabei sicher nützlich.

Haben Sie dann Ihre Animation erstellt, genügt ein Klick auf Exportieren, und sie können ihr Werk in den Formaten als Bild: (BMP, JPEG,TGA, GIF oder PNG), als Video: (AVI, WMV oder MP4), als Bildsequenz: (BMP Sequenz, GIF Animation, JPEG Sequenz, TGA Sequenz oder PNG Sequenz) exportieren, das wars auch schon und sie können Ihre Animation dementspechend weiterverwenden.

Alles in allem ist das Programm sehr empfehlungswert, es ist eine der besten Software, die Sie auf dem Gebiet der Animation bekommen können.

Mein Tip, laden Sie sich die Demo herunter, nach der Einarbeitung werden Sie sicher auch so begeistert wie ich sein.

Danke fürs Lesen und viel Spass mit diesem Programm.
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jul 21, 2014 11:10 AM MEST


Corel PaintShop Pro X6 Ultimate
Corel PaintShop Pro X6 Ultimate
Preis: EUR 63,89

6 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen So machen Sie aus Ihren Fotos Meisterwerke, 18. September 2013
Rezension bezieht sich auf: Corel PaintShop Pro X6 Ultimate (CD-ROM)
Hallo, hier ist meine Bewertung zur neuesten Version von Corels Top Bildbearbeitung`

Corel PaintShop Pro X6 Ultimate.

Was ist Corel PaintShop Pro X6 Ultimate?

Diese Software ist einer der führenden Programme zur Bildbearbeitung, die es auf dem Markt gibt. Ich würde auch behaupten, das diese Software die beste ist, die Sie zu diesem Preis bekommen können.

Die Firma Corel wurde im Jahre 1985 in Kanada gegründet und entwickelte schon früh Programme für Bildbearbeitung und wurde recht schnell zu einem der führenden Hersteller dieser Programmsparte.

Mit PaintShop Pro wurde ein Produkt entwickelt, das sich sehr schnell mit seiner fortschrittlichen Bedienbarkeit immer wieder den Wünschen der Kunden anpasste und wurde so zu einer der erfolgreichsten Software zur Bildbearbeitung.

Lieferumfang:

Das Programm kommt in einer ansprechenden Verpackung zu Ihnen, in ihr sind:

Eine DVD mit dem Hauptprogramm
Und eine DVD mit den Bonusinhalten der Ultimate Version der Software, dies sind:

Perfecly Clear, eine Software, die mit es mit wenig Aufwand ermöglicht, Ihre Fotos sehr schnell mit intelligenten Korrekturen aufzuwerten, allein in dieser Software stecken 10 Jahre wissenschaftliche Forschung, um das Beste aus Ihren Fotos herauszuholen, das Ergebnis überzeugt.

Face Filter 3, diese Software ist bestens dazu geeignet, um Portrait oder Personenaufnahmen sehr schnell zu bearbeiten, es stehen zahlreiche Make-Up Vorlagen und Filter zur Verfügung, um Portraits perfekt zu bearbeiten, diese Software steht zwar nur auf Englisch zur Verfügung, ist aber sehr einfach zu bedienen.
Als drittes stehen Ihnen nur in der Ultimate Collection mehr als 100 lizenzfreie Hintergründe, Pinsel, Strukturen und anderes zur Verfügung.

Die Software läuft ab Windows XP mit den neuesten Servicepacks, weitere Systemvoraussetzungen entnehmen Sie bitte der Webseite.

Installation:

Nachdem Sie die erste DVD eingelegt haben, startet der Assistent zum Installieren der Software, all dies ist kinderleicht, Sie werden durch alle Schritte geführt, vom Eingeben der Seriennummer bis hin zum Ort, wo das Programm installiert wird.

Das Gute ist, das bei der Installation ausgewählt werden kann, das gleich beide Versionen (32 und 64bit) der Software installiert werden können.
Dies hat den Vorteil, das sowohl 32 als auch 64 Bit Plugins, auch von Fremdanbietern genutzt werden können.
Nun sollten sie danach gleich die Bonus Software installieren, auch das ist sehr leicht und kann ohne Schwierigkeiten bewältigt werden.

Noch ein Hinweis zu den Import und Exportformaten:

Import:
AI, BMP, CAL, CALS, CGM, CLP, CMX*, CT, CUR, CUT, DCX, DIB, DRW*, EMF, EPS, GIF, HDP, HGL*, HPG*, IFF, IMG, J2C, J2K, JIF, JP2, JPC, JPE, JPEG, JPG, JPS, JPX, MAC, MPO, MRW, MSP, PBM, PCD*, PCT, PCX, PDF, PGL*, PGM, PIC, PICT, PNG, PNS, PPM, PS, PSD, PSP (PSP Image-Dateien), RAS, RAW, RIF, RLE, SCT, SVG, SVGZ, TGA, TIF, UFO, WBM, WBMP, WDP, WEBP, WMF, WPG

An RAW Dateien werden unterstützt:
Von über 350 Kameramodellen:
3FR, ARW, CR2, CRW, DCR, DNG, ERF, K25, KDC, MEF, MOS, NEF, NRW, ORF, PEF, RAF, RW2, SR2, SRF, X3F

Die Exportformate sind:

BMP, CAL, CALS, CLP, CUT, DCX, DIB, EMF, EPS, AI, PS, GIF, HDP, WDP, IFF, IMG, JP2, J2C, J2K, JPC, JPX, JPG, JIF, JPE, JPEG, MAC, MSP, PBM, PCX, PGM, PIC, PPM, PNG, PSD, PSP (PSPIMAGE-Dateien), RAS, RAW, RIF, RIFF, RLE, SCT, CT, JPS, PNS, TGA, TIF, TIFF, WBMP, WBM, WEBP, WMF

Kommen wir nun zu den wichtigsten Neuerungen:

64 Bit Unterstützung, dies bedeutet, das die Dateien sehr schnell bearbeitet werden können und das auch mehr Arbeitsspeicher (ein Windows 32 bit System kann nur bis zu 4 GB Arbeitsspeicher verwalten, diese Beschränkung fällt bei einem 64 bit System weg) genutzt werden kann

Die Programmoberfläche ist übersichtlicher und aufgeräumter

Ein neues Werkzeug für die automatische Azswahl, sie ziehen einfach einen Rahmen um das Objekt oder den Bereich, der ausgewählt werden soll, das Werkzeug erkannt die Kanten, und ruck-zuck ist das gewählte Objekt ausgewählt, dieses Werkzeug funktioniert erstaunlich gut und ist eine große Erleichterung.

Ähnlich arbeitet der neue Pinsel für die intelligente Auswahl, sie müssen lediglich nur das Objekt, das sie auswählen wollen, mit einem oder mehreren Pinselstrichen markieren, das Werkzeug weitet die Auswahl bis zu den Rändern aus. Auch dieses Werkzeug arbeitet sehr präzise.

Die HDR Werkzeuge wurden optimiert, um ein schnelleres Workflow zu ermöglichen, mehr Belichtungen können nun schneller optimiert werden.

Ebenen können sehr einfach durch Drag und Drop (ziehen und ablegen) erstellt werden.

Außerdem können nun auch Photoshop und andere 64Bit Plugins verwendet werden.

Zudem haben Sie Zugriff auf sehr viele Tutorials, die Ihnen die Funktion der Software erklären und wie Sie mit den Werkzeugen und Filtern arbeiten.

Erster Start:

Nach dem Start sehen sie erstmal den Verwalter vor sich, hier können Sie sehr schnell Ordnung in Ihre Fotos bringen, Aussortieren, Umbenennen und weitere Verwaltungsaufgaben ausführen. Hier können sie Fotos auch nach dem Ort sortiert werden, wo sie entstanden sind, manche Kameras liefern diese Infos schon gleich bei der Aufnahme mit, sie können jederzeit auch manuell eingegeben werden. Selbstverständlich können sie Fotos auch mit Hilfe der Gesichtserkennung sortiert werden, sie müssen lediglich festlegen, nach welchen Gesichter(n) gesucht und sortiert werden soll.

Der nächste Reiter trägt den Namen Anpassen, hier können, wie der Name schon sagt, häufig verwendete Anpassungsfunktionen verwendet werden, dies sind unter anderem Fotokorrekturen wie z.Bsp Schärfen, Helligkeit und Kontrast, Weißabgleich und weitere Parameter; außerdem können hier auch Fotos beschnitten, ausgerichtet und weitere Änderungen vorgenommen werden.

Der dritte Reiter trägt den Namen Bearbeiten, hier können Sie dann ins Detail gehen, hier können wirklich alle denkbaren Arbeiten ausgeführt werden, spätestens hier werden Sie merken, das sich Corel PaintShop Pro X6 Ultimate nicht hinter dem Platzhirschen, sie werden wissen, welche Software ich meine zu verstecken braucht, in mancher Hinsicht ist PaintShop Pro X6 Ultimate sogar besser und schneller, ich nehme als Beispiel nur die rote Augen" Korrektur, sie liefert die besseren Ergebnisse.

Ich möchte auch noch die verbesserte Intelligente Schneidefunktion erwähnen, mit dieser Funktion können Sie rasch Objekte aus Fotos entfernen, die Funktion fügt das Foto dann wieder so zusammen, das sie nicht merken werden, das etwas entfernt wurde.

Auch optimiert wurde die Objektextrahierung, um damit Objekte aus Bildern herauszuschneiden, um Sie dann z.Bsp.: in Fotomontagen weiter zu verwenden, damit können Sie schnell auch schwierige Objekte wie Haare freistellen, probieren Sie es einfach mal aus.

Die Funktionen sind nahezu unbegrenzt, wenn ich alles aufzählen würde, täten Sie Stunden mit lesen verbringen, alle Infos finden Sie auf [...], hier werden Sie sicherlich fündig.

Allein das Herumspielen mit den Perfectly Clear Filtern macht sehr viel Spaß, die Ergebnisse sind einfach super.

Natürlich können Sie die fertigen Fotos aus der Anwendung heraus auf Plattformen wie Facebook, FlickR und Google+ hochladen.

Ich kann diese Software guten Gewissens empfehlen, sie ist für jeden geeignet, der schnell und effektiv sehr gute Bilder aus seinen Fotos machen möchte, es ist das beste Programm, das Sie für diesen Preis bekommen können, es schlägt in mancherlei Hinsicht sogar Programme, die mehrere Hundert Euro kosten.
Kommentar Kommentare (5) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Sep 22, 2013 6:26 PM MEST


Corel PaintShop Pro X5 Ultimate
Corel PaintShop Pro X5 Ultimate

56 von 60 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Es muss nicht immer der Platzhirsch sein, 17. Oktober 2012
Rezension bezieht sich auf: Corel PaintShop Pro X5 Ultimate (CD-ROM)
Hallo, hier ist mein Erfahrungsbericht über die neueste Version der Bildbearbeitung
Corel PaintShop Pro x5 Ultimate.

Ich werde ausführlich auf die Verbesserungen und Neuerungen eingehen, die sich seit meinem letzten Test der Version X4 Ultimate geändert haben.

Nun, was erhalte ich?

Nach kurzer Zeit war die Box aus dem Corel Shop bei mir zuhause angekommen.

Drinnen befinden sich 2 DVDŽs und ein kleines Faltblatt, das darauf hinweisst, das sich das Handbuch als PDF auf der DVD befindet.

Auf den DVDŽs sind:
1. Natürlich das Hauptprogramm auf der DVD 1 inclusive der Filter KPT Collektion
2. Das Ultimate Pack auf der DVD 2; das sind im Einzelnen die Programme:
FaceFilter Studio 2, ein Filterpaket zur Optimierung von Portraits
NIK Color Efex Pro 3, dazu später mehr und noch
ein umfangreicher Bonuspack mit zusätzlichen Hintergründen, Fotos (lizenzfrei) und vieles mehr

Installation:

Dies ist wie immer kinderleicht, einfach nur die DVD einlegen, die Installation startet, die Seriennummer eingeben, das wars.

Danach wird man von einer sehr angenehmen Arbeitsoberfläche begrüßt, die folgendermassen aufgeteilt ist:

Beim ersten Programmstart öffnet sich der sogenannte Verwalter, hier haben Sie die Möglichkeit, mithilfe der Funktion Leute suchen" ihre Fotos nach bestimmten Personen durchsuchen zu lassen, dies ist eine Art Gesichtserkennung, die sehr gut funktioniert und schnell arbeitet.
Ebenfalls neu ist hier die Möglichkeit, hier die die Positionsdaten Ihrer Fotos einzugeben, das kann entweder über die GPS Funktion der Kamera geschehen bzw. Sie können sie auf Karten selbst eingeben . Dies geschieht auch sehr zuverlässig und schnell.
Natürlich können die Fotos auch hier geordnet werden, dies ist auch kinderleicht und sofort zu verstehen.
In einem Streifen unten finden finden Sie alle Fotos, auf der linken Bildschirmseite ist die Ordnerstruktur, rechts finden Sie Infos über die Exif Dateien (das sind Informationen, die automatisch beim Aufnehmen mit abgespeichert werden, wie zB. Camera, Zeit, Blende usw.
Außerdem können hier auch nochmals die Leute oder Karten ausgewählt werden.
Neu ist hier noch das Fenster sofortige Effekte", dies sind über 100 Voreinstellungen, die mit einem Doppelklick übernommen werden können, eine schnelle Methode, die Fotos sehr schnell zu ändern.

Ein Blick auf die Webseite [...] hilft Ihnen hier weiter, sie werden hier sicherlich Ihre Informationen finden.

Als nächstes gibt es das Fenster Anpassen", hier können Sie Fotos sehr schnell mit den wichtigsten Änderungen bearbeiten, wie z. Bsp: Weißabgleich, Helligkeit, Kontrast, Schärfen, Make-Up und andere Korrekturen sind sehr schnell erledigt.
Hier möchte ich die Funktion intelligente Fotokorrektur" erwähnen, sie liefert sehr schnell recht brauchbare Ergebnisse.
Oben auf der linken Seite gibt es ein Histogramm, auf der rechten Bildschirmseite gibt es wieder das schon erwähnte Fenster sofortige Effekte", die Funktion ist bestimmt nun klar.

Als letztes Fenster gibt es das sogenannte Bearbeiten" Fenster, hier werden alle Arbeiten erledigt, die umfangreicher sind, wie z.Bsp: das Erstellen von Montagen, Collagen, aufwändigere Filter wie zum Beispiel die NIK Color Efex Pro Kollektion, dies sind sehr hochwertige Filter, um das Foto eindrucksvoll zu verändern, dies ist ein Bestandteil der Ultimate Version, außerdem finden Sie hier einige neue Filter wie den Verlaufsfilter, der schnell in Fotos Himmelblau hineinzaubert bzw. andere Verläufe möglich macht.

Hier ist es auch möglich, aus nur einem RAW-Foto (RAW sind Kamera Rohdateien, d.h., das Bild wird unkomprimiert aufgenommen, es wird nichts aufgehellt, deswegen sind diese Dateien sehr groß, PaintShop Pro X5 Ultimate erkennt sehr viele Kamera und Objektive, mit sehr großer Wahrscheinlichkeit ist auch Ihre dabei) aus 3 verschiedenen Voreinstellungen, die natürlich geändert werden können, ein einziges HDR Foto zu erstellen.
Dier Ergebnisse sind atemberaubend, ich kann nur empfehlen: ausprobieren!
Wenn man nun diese Version von PaintShop Pro X5 mit dem Platzhirschen der Bildbearbeitung vergleicht, wird man sehr schnell feststellen, das man keineswegs fast 1000 Euro ausgeben muss, um eine professionelle Bildbearbeitung zu erhalten.
Auch FaceFilter Studio 2 ist ein Filterpaket, das Ihre Wünsche sicherlich zu Ihrer Zufriedenheit erfüllt, die Ergebnisse sind einfach nur klasse.
Als ganz große Hilfe möchte ich noch den Corel Guide erwähnen, meiner Meinung die wichtigste Neuerung, hier haben Sie Zugriff auf Tutorials, Programmerweiterungen und vieles mehr.

Über die weiteren Neuerungen informieren Sie sich bitte auf der Webseite [...], alles hier aufzuführen würde sicherlich Ihre Geduld zu sehr beanspruchen, der Besuch lohnt sich.

Alles in allem kann ich nur wieder sagen, jeder der seine Fotos schnell und eindrucksvoll bearbeiten möchte, ist mit diesem Programm bestens bedient.

Danke fürs Lesen
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jan 12, 2013 8:51 PM CET


MAGIX Video deluxe 2013 Premium (Jubiläumsaktion inkl. Foto Manager MX Deluxe)
MAGIX Video deluxe 2013 Premium (Jubiläumsaktion inkl. Foto Manager MX Deluxe)
Preis: EUR 55,74

11 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wie man gutes noch besser macht, 21. September 2012
Hallo,

hier ist mein Testbericht über die neueste Version der Videoschnittsoftware
Magix Video deluxe 2013 Premium.

Ich hatte schon vorher schon alle Vorgängerversionen getestet und war nun natürlich gespannt, was es neues gibt.

Um es gleich vorneweg zu nehmen, es hat sich einiges getan und verbessert, dazu später mehr.

Nachdem ich das Paket erhalten habe, war ich natürlich sehr neugierig, was mich diesmal erwartete.

In der Packung sind:

Die DVD mit den Programmen:

Magix Video deluxe 2013 Premium

Magix Foto Manager MX deluxe,
eine Bildbearbeitungssoftware der Spitzenklasse, zum Jubiläum ist es
bei der allen Versionen ist diese Software gratis dabei. Ansonsten kostet er alleine 49.99.

Mufin Player,

dies ist ein Mediaplayer, der auch sehr viele Formate wiedergibt.

Quick-Time,

diese Software sollte auch bekannt sein, sie stammt von
Apple und spielt ebenfalls sehr viele Formate ab.

Foxit Reader,
eine Software zum Anzeigen von Pdf-Dateien

Ein Catooh Gratispaket,
das sind zusätzliche Songs, Soundeffekte und Videos, die Sie
in Ihren eigenen Werken verwenden können.

Zusätzlich sind noch auf der DVD folgende Programme,
die Sie nur mit der Premium Version erhalten:

digieffects Phenomedia,

damit ist es möglich, hervorragende und sehr realistische
Partikelsimulationen über Ihre Video- oder Bildclips zu legen,
als Beispiel gibt es zum Beispiel Regen, Schnee oder Feuerwerkeffekte,
natürlich sind es noch viel mehr, lassen Sie sich überraschen.

New BlueFX Video Essentials IV,

mit diesen Filtern sind Effekte möglich, die Sie zum Staunen bringen,
unter anderem ist es möglich, Tag in Nachtaufnahmen zu verwandeln, die Haut bei
Personen verschönern und noch vieles mehr.

MotionStudios Vasco da Gama HD

dies ist eine Reiseroutenanimation, in der es möglich ist, anzuzeigen, wie Ihre
Reiseroute verlaufen ist, und zwar in 3D Animationen, mit verschiedenen
Verkehrsmitteln und der Möglichkeit, Sehenswürdigkeiten und andere Sachen mehr
in die Animation einzubauen.

Allein diese Zusatzsoftware hat einen Gesamtwert von über 300 Euro, dazu kommt noch der oben schon erwähnte Magix FotoManager.

Dann sind natürlich wieder die bewährten Programme
Magix Music Editor und das ebenfalls sehr gute
Magix Extreme Druck Center
dabei, dieses zum Erstellen und Drucken von Covern, Inlays und DVD und CD Labels.

Eine Neuerung ist der Magix Slideshow Maker 2,
eine Software, mit deren Hilfe es auch Anfängern (und nicht nur denen) möglich ist,
schnell und einfach eine Slideshow aus Ihren Video und Bilddateien zu erstellen, die sie entweder
sofort und schnell auf Facebook, FlickR, Youtube oder im Magixonline Album stellen können oder das ganze als Datei auf dem PC zu speichern oder eine DVD erstellen, die Sie auf jedem DVD Player abspielen können.
Diese Software ist kinderleicht zu bedienen, ich denke, so schnell haben Sie noch nie eine Slideshow erstellt.

Weiter ist noch in der Box:

Eine Kurzanleitung zur Installation der Software,
das Handbuch ist als PDF-Datei auf der DVD.

Installation:

Wie immer ist die Installation kinderleicht, man kann wirklich nichts verkehrt machen und wird vom
DVD Menu schnell und sicher durch die einzelnen Schritte geführt.

Die Zusatzsoftware (Premium-Version) wird direkt über das Programm selbst installiert,
auch da kann nichts schiefgehen.

Nachdem nun das Programm gestartet wurde, muss es noch Registriert werden, indem die beiliegende Seriennummer eingegeben wird.

Dies ist sehr schnell erledigt, und schon kann es losgehen.

Nun findet man den sehr übersichtlichen Programmbildschirm, sie werden sich sehr schnell zurechtfinden.

Auf der linken Seite ist oben der Videomonitor, hier können Sie sämtliche Dateien als Vorschau anzeigen, die Dateien finden Sie wie gehabt auf der rechten Seite, neu ist, das bei jeder Datei als Mouseover eine kleine Leiste erscheint, mit deren Hilfe sie die Datei entweder abspielen, trimmen, oder direkt in das Videoprojekt einfügen können.

Unten finden wir wie gewohnt entweder die Storyboard Ansicht, die Timeline Ansicht oder die Szenenübersicht,
sie schalten über entsprechende Buttons im Programm blitzschnell um.

Hier gibt es nun etwas neues, anders als in früheren Versionen werden nun Video und Ton von einer Quelle in nur noch einer Spur zusammengefasst, das erleichtert Anfängern sicherlich das Editieren, selbstverständlich können die Spuren auch wieder getrennt werden.
Das bleibt Ihnen überlassen. Ich persönlich finde den neuen Modus sehr gut.

Zudem hat sich bei der Performance des Programms einiges getan, es läuft nun sehr stabiler und auch die Bearbeitung selbst ( unter anderem von AVCHD-Dateien) geht sehr viel schneller, weil moderne Grafikkarten erkannt werden,

Ausserdem ist Magix Video deluxe 2013 Premium das erste Programm im Consumerbereich, das den neuen Standard für AVCHD Progressive Dateien unterstützt, das heisst, noch schärfere Bilder, genaueres dazu finden Sie auf der Magix Webseite.

Ich sollte noch die vollkommen neue Chroma-Key Engine erwähnen, dies ist eine Technik, die auch bei professionellen TV- oder Filmproduktionen angewendet wird.
Hierzu werden Personen oder Gegenstände vor einem grünen oder blauen (deswegen auch als Blue- oder Greenbox-Technik bezeichnet) aufgenommen und dann in einen beliebigen Hintergrund eingefügt,
diese Technik wird beispielsweise bei der Tageschau, bei den RTL-Nachrichten oder bei RTL-Extra angewendet.
Nun sind die Ergebnisse noch perfekter, sie können zum Beispiel im Weltall herumfliegen und und und.

Wo wir schon bei den Effekten sind, möchte ich noch anmerken, das mit der Software wirklich atemberaubende Ergebnisse möglich sind. Sie können Dekoelemente einfügen, Spezialeffekte anwenden wie z. Bsp, die Sekundäre Farbkorrektur, diesen Effekt kennen sie sicherlich aus der Werbung für eine bekannte Biersorte.

Auch der Videoschnitt ist problemlos möglich, alles geht sehr schnell und sicher.

Selbstverständlich können Sie auch im Bereich Ton einiges verändern, es stehen viele Filter zur Verfügung, allein das Audio Master Rack dürfte einen Toningenieur erblassen lassen.

Haben Sie Ihr Werk dann vollendet, können Sie es auf vielfältigste Weise ausgeben:
Auf sämtlichen mobilen Endgeräten, wie Smartphones, Tablet-PC`s,
Auf Portalen wie z.Bsp, Youtube, Facebook, andere und nun ist es erstmals möglich, das Werk auf der Telekom Cloud zu veröffentlichen.

Natürlich können Sie das ganze wie immer auch auf DVD, Blue-ray oder USB-Stick veröffentlichen, dazu gibt es wie immer sehr viele Vorlagen, sie finden sicherlich etwas, das zum Film oder zum Thema passt.
Die DVDŽs und Blue-rayŽs warden sehr sicher gebrannt, ich habe noch keine Probleme mit DVD und Blue-ray Playern verschiedener Marken gehabt.

Ich sollte auch noch erwähnen, das die Software natürlich auch mit 3D Material umgehen kann, auch werden nun die Tonspuren von Multicamaufnahmen automatisch synchronisiert, dies ist eine sehr große Erleichterung, wer wie ich schon einmal eine Hochzeit oder ähnliches mit 2 und mehr Kameras aufgenommen hat, weiß, wovon ich rede, denn wenn man die Trauung filmt und vom Pfarrer zum Brautpaar hin und her schneidet, wird sehr dankbar sein, wenn dann alles lippensynchron ist.

Als Fazit kann ich nur sagen, das die Software sehr verbessert worden ist, ein Umstieg von der letzten Version auf die neue lohnt sich sehr, allein wegen der verbesserten Reiseanimation und den Performanceverbesserungen.

Absoluter Kauftip!
Kommentar Kommentare (11) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Oct 12, 2012 12:16 AM MEST


Corel AfterShot Pro/Windows/Mac/Linux/englisch
Corel AfterShot Pro/Windows/Mac/Linux/englisch
Preis: EUR 62,20

5 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die beste Lösung für alle, die Ihre RAW-Dateien schnell bearbeiten möchten, 11. Februar 2012
Hallo, hier nun meine Rezension über die Software AfterShot Pro von Corel. Ich habe diese Software allerdings nicht in der englischen, sondern in der deutschen Version. Nun, worum handelt es sich dabei?

Kurz gesagt, es ist die wirklich ideale Lösung für einen perfekten Fotoworkflow mit einigen Zusatzfunktionen. Diese Software ist für Profis sowie ambitionierte Hobbyfotografen geeignet, denn mit Hilfe der Software ist es möglich, RAW-Dateien (es werden sehr viele Kamerahersteller unterstützt, eine genaue Liste finden sie auf [...]corel.de), sehr schnell zu ordnen, zu bearbeiten und dann letztendlich auszugeben.

Kommen wir nun zu dem Arbeitsablauf: Auf der linken Seite des Bildschirms sehen Sie eine Anordnung der Dateien (ähnlich dem Windows-Explorers), auch kann hier die Stapelverarbeitung oder Druckaufgaben gewählt werden.

Direkt daneben sehen Sie eine Miniatursansicht der Dateien, dies wird wirklich sehr schnell angezeigt.

Im Hauptfenster in der Mitte werden die geöffneten Dateien angezeigt, hier können Sie die Bearbeitung in Echtzeit sehen, auf der rechten Bildschirmseite finden Sie die Werkzeuge dazu, angefangen mit einem Histogramm bis zu Werkzeugen zum Einstellen vom Weissabgleich über Farbkorrekturwerkzeugen bis hin zu Werkzeugen zur Tonwertkorrektur und Scharfzeichnen, die Anzahl der verschiedenen Möglichkeiten und Werkzeuge ist so groß, alles hier aufzuführen, würde den Rahmen dieses Berichtes sprengen.

Anhand der Werkzeuge wird Ihnen aufgefallen sein, das es in erster Linie Tools sind, die von Profis verwendet werden,aber auch Hobbyfotografen werden sich schnell zurechtfinden,alle Werkzeuge arbeiten in einer wirklich beeindruckenden Geschwindigkeit.

Andere Programme, die wesentlich teurer sind, brauchen sehr viel länger für die Aufgabe.

Ich sollte noch die Noise Ninja Technologie erwähnen, meiner Meinung nach das beste Tool, um das Rauschen in Fotos wirkungsvoll zu unterdrücken.

Jeder, der sich ernsthaft mit der Bearbeitung von RAW-Dateien, sollte sich diese Software zulegen, ich kann dieses Programm wirklich sehr empfehlen, denn es ist sehr einfach zu bedienen und Sie erhalten in kürzester Zeit sehr gute Ergebnisse.

Auch sollte ich noch erwähnen, das die Software gegenüber einer Bildbearbeitung einen entscheidenden Vorteil hat:

Ihre kostbaren Originaldateien werden niemals verändert, jeder Bearbeitungsschritt wird in einer sogenannten xmp.datei gespeichtert, das sind kleine Dateien, die im selben Ordner wie die Originaldatei gespeichert werden, deshalb haben Sie in jedem Fall die Originale.

Selbstverständlich kann die Datei an eine Bildbearbeitung ihrer Wahl ausgegeben werden, um dort eventuelles Feintuning oder andere Effekte anzuwenden.

Ich kann Ihnen dieses Programm wirklich empfehlen, sowohl Software als auch das Handbuch sind hervorragend.

Rainer Lund


MAGIX Retten Sie Ihre Videokassetten 5
MAGIX Retten Sie Ihre Videokassetten 5

63 von 68 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfacher geht es nicht mehr., 23. November 2011
Hallo,

hier mein Testbericht über das Programm

"Retten Sie Ihre Videokasetten 5"

von der Firma Magix.

Zuerst einmal, wer braucht so ein Programm bzw. für wen ist es geeignet? Kurz und einfach kann man sagen, es ist für jeden, der noch Zuhause Videokassetten hat und diese gern digitalisieren möchte.

Denn, wie sicherlich jedem bekannt sein dürfte, altern Videokassetten relativ rasch, im schlimmsten Fall sind nach max. 15 Jahren die Aufnahmen so schlecht geworden, das man sie nicht mehr anschauen möchte. Auch muss man bedenken, das immer weniger Videokassetten im Handel sind, von den Geräten (Videorecorder) ganz zu schweigen. Auch können solche Faktoren wie zB. Bandsalat, Flüssigkeiten, kleine Kinder mit großem Entdeckungsdrang oder Haustiere den wertvollen Aufnahmen ganz schnell den Garaus machen.

Genau hier setzt das Programm ein, denn mit ihm ist es möglich, seine analogen Aufnahmen auf den PC zu übetragen, zu bearbeiten, zu verbessern und dann auf DVD oder Blue-ray Disc zu sichern.

Alles, was man dazu braucht, finden Sie in der Box:

Einen Scartadapter für den Videorecorder, diverse Kabel und natürlich den USB Videowandler zum Anschluss an den PC.

Dann natürlich noch das Programm, doch dazu später mehr.

Als erstes wird die Software auf dem Rechner installiert, danach muss nur der Scartadapter oder ein anderes der beiliegenden Kabel (Cinch, S-Video) mit dem USB Videowandler verbunden werden, der Videorecorder an den PC angeschlossen werden, dann kann es auch schon losgehen.

Das Programm wird gestartet, nun nur noch auf "Neues Videoprojekt" klicken, analoge Videoaufnahme wählen, und nach dem Start des Videorecorders nur noch auf den Aufnahme-Button klicken, uns los gehtŽs.

Natürlich kann hier schon eine Szenenerkennung eingesachaltet werden, sie arbeitet sehr zuverlässig.

Danach kann das Video bearbeitet werden, dies ist wirklich kinderleicht, so kann z.B. die Farbe, Helligkeit und der Kontrast geändert oder verbessert werden. Dies kann in einer Echtzeitvorschau überprüft werden.

Natürlich kann das Video auch mit Titeln versehen werden, auch Texte oder nachträgliche Audiokommentare sind kein Problem.

Nicht benötigte Szenen oder Teile können einfach wegeschnitten werden, auch das Hinzufügen von Musik ist kein Problem, all dies ist wirklich kinderleicht und sehr schnell erledigt.

Selbstverständlich können Übergänge eingefügt werden, die Auswahl hierzu dürfte jeden zufrieden stellen.

Ist das Video dann bearbeitet, kann es wahlweise auf DVD oder Blue-ray Disc gebrannt werden.

Hierzu stehen viele verschiedene Menuvorlagen zur Verfügung, man kann nichts falsch machen.

Dann nur noch auf Brennen klicken, und schon bald hat man die fertige Disc in den Händen, die sicherlich noch Jahre Freude machen wird.

Ich kann dieses Programm wirklich jedem empfehlen, der seine Schätze auf DVD retten möchte.

Rainer Lund
Kommentar Kommentare (11) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: May 8, 2013 9:02 PM MEST


Sony BDP-S370 Blu-ray Player (1080p Full HD, Dolby True HD, DTS HD, iPhone / iPodTouch fernbedienbar, WLAN ready) schwarz
Sony BDP-S370 Blu-ray Player (1080p Full HD, Dolby True HD, DTS HD, iPhone / iPodTouch fernbedienbar, WLAN ready) schwarz

0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Top Gerät zum Top Preis, 18. Januar 2011
Also, zuerest einmal danke für das Lesen dieser Rezession. ich berichte Ihnen nun von meinen eigenen Erfahrungen über diesen Player, ich habe ihn nun über 4 Wochen in Betrieb und kann nur positives berichten.

Doch nun der Reihe nach, was erwartet den Käufer? Im Karton findet man:

Den Player

Eine sehr gute Fernbedienung

Batterien

Bedienungsanleitung und Garantieunterlagen

bei meinem Player war auch noch eine Blue-Ray Disc "Hancock" dabei

Beim Aufstellen des Players wird man sofort positiv überrascht, das Design ist mehr als gelungen, an Anschlüssen ist alles vorhanden, was benötigt wird, die Verbindung zu Ihrem TV sollte kein Problem darstellen.

Nachdem ich ihn nun aufgestellt und alle Kabel (Strom, Netzwerk, HDMI) angeschlossen habe, schaltete ich den Player ein, er wurde sofort von meinem TV (Philips 46PFL5605H) erkannt. Ich wurde von einem Menü begrüßt, das man wirklich ale bedienungsfreundlich beschreiben kann. Zuerst machte der Player selbstständig ein Update auf die neueste Firmware, das ging kinderleicht, danach habe ich Bild und Ton nach meinen Wünschen konfiguriert.

An Dateiformaten spielt er wirklich fast alles ab, was es auf dem Markt gibt, sowohl AVI Videos per externem Datenträger (USB-Stick oder externe Festplatte), verschiedene MPeg Formate, MP3`s oder auch Bildformate werden problemlos dargestellt, wobei normale DVD`s auf das Blue-Ray Format hochgerechnet werden, dies in einer wirklichen Superqualität. Ich glaube, das ich nicht erwähnen muss, das die Blue-Ray Wiedergabe alles in den Schatten stellt, was ich je gesehen habe. Kein Wunder, hat doch Sony damals mit das System erfunden.

Auch die Wiedegabe von Internetvideos (YouTube, Tagesschau u.a. klappt problemlos)

Von den angeblichen Laufwerksgeräuschen habe ich bis heute nichts wahrgenommen, nur beim Einlesen der Disc hört man leise einige Töne, aber bei der Wiedegabe wirklich nichts vom Laufwerk.

Kurz und gut

Ich kann ihn wirklich nur weiterempfehlen, einen besseren Player zu diesem Preis werden Sie wahrscheinlich nicht bekommen, eine ganz klare Kaufempfehlung


Canon PowerShot A590 IS Digitalkamera (8 Megapixel, 4-fach opt. Zoom, 6,4 cm (2,5 Zoll) Display, Bildstabilisator) schwarz
Canon PowerShot A590 IS Digitalkamera (8 Megapixel, 4-fach opt. Zoom, 6,4 cm (2,5 Zoll) Display, Bildstabilisator) schwarz

8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Zu diesem Preis gibt es nichts besseres, 13. Mai 2009
Hallo, ich möchte Ihnen meine sehr positiven Erfahrungen zu Produkten der Marke CANON, speziell der PowerShot A590 IS mitteilen. Nachdem unsere alte Digicam, eine Powerschot A60, nach knapp 5 Jahren kaputt ging, musste ein Ersatz für meinen Sohn her. Da ich mit CANON sehr gute Erfahrungen machte und ich selbst mehrere Kameras diese Firma besitze, kam nur diese Marke in Frage. Nach kurzer Recherche im Internet stiess ich auf die Powershot A590, die ich dann natürlich sofort bestellte. Schon kurze Zeit später traf das Paket bei uns ein. Ich öffnete es und war wieder positiv überrascht, denn nicht jeder Hersteller hält es für nötig, Batterien und eine kleine Speicherkarte beizulegen.
Nach dem Einlegen der Batterien (übrigens ganz normale Mignonzellen, trotzdem empfehle ich Akkus, dazu später mehr), der Speicherkarte und dem Einschalten findet man sich in einem übersichtlichen Menü wieder, so das das einmalige Einstellen von Zeit, Datum und Sprache des Menüs sehr flott von sich geht. Apropos Menü, alles ist durchdacht und sehr verständlich.
Leider hat Canon es versäumt, eine richtige Anleitung als Buch beizulegen, lediglich eine CD mit dem Handbüchern der Cam und der Software liegt bei.
Kommen wir nun zu den einzelnen Funktionen, hier hat Canon, und das ist eine Sensation in dieser Preisklasse nicht gespart, denn angefangen von der Vollautomaik bis hin zu den Motivprogrammen, der Blenden- oder Zeitautomatik, diese Kamera ist wirklich für jeden geeignet, denn wenn man erst beginnt, zu fotografieren wird man die Vollautomatik zu schätzen wissen, später dann beginnt man mit der Programmautomatik zu experentieren, um dann schliesslich gekonnt mit der Blenden- oder Zeitautomatik zu arbeiten bzw. gleich alles manuell einzustellen. Auch die Motivprogramme wie z. B. Sonnenuntergang, Feuerwerk oder Portrait verdienen ihren Namen zurecht, denn auf sie kann man sich wirklich verlassen, ausserdem hat man noch die Möglichkeit, in einigen Programmen die Blendenstufen herauf oder herab zu regeln, der Blitz lässt sich auch noch verstärken oder drosseln, was z.B. bei Makroaufnahmen von Vorteil ist. Zum Blitz möchte ich noch sagen, das er für normale Innenaufnahmen oder auch als Aufhellblitz bei Sonne vollkommen seinen Zweck erfüllt. Zumal bam ja bei den echten 8 Megapixeln, die die Kamera bietet, noch die Möglichkeit hat, aus den Fotos interessante Auschnitte herauszuarbeiten, ich benutze die Kamera als Zweitgerät auch auf Hochzeiten, denn es ist besser, 2 Kameras zu haben als später gar keine Bilder zu bekommen, zumal die Kamera zum Teil besser ausgestattit ist als meine EOS 300D, bei ihr kann ich kein Gitter in das Display einblenden bzw. den Blitz regeln. Sehr gut ist auch das Objektiv mit dem vierfachzoom, so kann man wirklich etwas mit der Kamera anfangen, den Digitalzoom täte ich nur in Ausnamefällen empfehlen, denn wenn man später Vergrösserungen möchte, kann es sein, das doch die Pixel stark zu sehen sind. Auf den Weissabgleich und seine verschiedenen Voreinstellungen kann man sich wirklich verlassen, so das man auch keine Bilder mit Farbstichen bekommt. Alles in allem ist Canon mit dieser Cam wieder ein ganz grosser Wurf gelungen, die ich nur weiterempfehlen kann.


Seite: 1