Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More sommer2016 saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16
Profil für M. Marino > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von M. Marino
Top-Rezensenten Rang: 2.757.925
Hilfreiche Bewertungen: 57

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
M. Marino (Backnang)
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
PT TN872 Memoboard World Map magnetisch Stahl
PT TN872 Memoboard World Map magnetisch Stahl

5.0 von 5 Sternen Schöne Magnetpinwand, 18. Februar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Schönes Memoboard. Habe es jetzt seit ein paar Wochen.
Mit separaten Magneten gibt sie einen ausgezeichneten halt. Die Originalmagnete sind wirklich nur zum markieren da, denn sie sind sehr schwach.

Das Blech hat auf den ersten Blick etwas dünn gewirkt, aber als sie an der Wand hing ist das nicht mehr aufgefallen und stört auch nicht.
Bin sehr zufrieden.


Neodym-Magnet-Set, 25-tlg., Seriöse Spaß-Magnete :-) wie Gehirn, Würfel, Zylinder, Ampel-Farben. Pinnwand-/Weißwand-Tafel-Magnet / Haft-Magnete
Neodym-Magnet-Set, 25-tlg., Seriöse Spaß-Magnete :-) wie Gehirn, Würfel, Zylinder, Ampel-Farben. Pinnwand-/Weißwand-Tafel-Magnet / Haft-Magnete
Wird angeboten von flux-objects
Preis: EUR 12,99

5.0 von 5 Sternen Magnete. Sie sind magnetisch., 18. Februar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Die angebotenen Magnete tun ihren Dienst. Sie sind stark genug um auch einen Schlüsselbund oder ähnliches zu halten. Die verschiedenen Formen bringen Abwechslung ins Spiel. Die kleinen halten sehr stark für ihre Größe und sind nicht leicht weg zu bekommen, wenn sie nicht schon Papier oder so festhalten.


Logitech Z506 5.1 Lautsprechersystem schwarz
Logitech Z506 5.1 Lautsprechersystem schwarz
Wird angeboten von Noracom
Preis: EUR 79,94

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gutes Surroundsystem für kleinen Preis., 11. August 2012
Ich wollte zum ersten mal ein 5.1 System für meinen Desktop PC ausprobieren und dabei nicht zu viel Geld ausgeben, daher habe ich mich für das (meiner Meinung nach) überraschend günstige Logitech Z506 5.1 entschieden.

Ich war doch ein wenig besorgt, wegen den teilweise negativen Rezensionen hier bei Amazon, vor allem was das Rauschen der Boxen betraf.

Als ich sie bei mir angeschlossen und ausprobiert habe konnte ich jedoch glücklicherweise kein Rauschen feststellen, egal ob voll aufgedreht oder nicht. Selbst wenn ich mein Ohr an den Subwoofer angelegt habe, konnte ich kein Brummen hören. Möglicherweise gab es eine fehlerhafte Produktionsreihe bei diesem Modell, die das Brummen bei einigen verursacht. Nur wenn mein Handy direkt neben den Boxen liegt gibt es manchmal die typischen Handystörgeräusche.

Für meine Zwecke sind die Boxen mehr als ausreichend und ich bin sehr zufrieden. Ich bin kein Experte in Klangqualität, meine Videospiele, Filme und Musik hören sich jedoch richtig gut an in 5.1. Die hinteren Boxen erscheinen mir manchmal etwas leise, im Audio-Manager sind sie aber genauso laut wie die vorderen, daher denke ich, dass sie durch die jeweiligen Programme einfach nicht so stark angesteuert werde.

Alles in allem bin ich sehr zufrieden und kann dieses 5.1 System nur weiterempfehlen.


Mass Effect: Ascension (Mass Effect (Paperback))
Mass Effect: Ascension (Mass Effect (Paperback))
von Drew Karpyshyn
  Taschenbuch
Preis: EUR 6,85

1 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Viele Irrtümer, hat nichts mit den Spielen zu tun, generell unterdurchschnittlich, 5. März 2011
Nachdem ich den ersten Roman der Mass Effect-Reihe gelesen habe, welcher gar nicht mal so schlecht war, dachte ich der zweite Teile würde wenigstens eine ähnliche Qualität aufweisen.

Vorweg erstmal ein paar Dinge die mich von wissenschaftlicher Seite her gestört haben.
Der Author behauptet mehrmals, dass in ca. 200 Jahren die blonde Haarfarbe ausgestorben ist, weil blond ein rezessives Gen ist. Das ist ein Mythos und Blödsinn, der schon alleine dadurch widerlegt wird, dass es blonde überhaupt gibt obwohl sie sich schon seit Jahrtausenden mit nicht-blonden gepaart haben. Rezessive Gene verschwinden nicht einfach so. Das hat er schon im ersten Buch erwähnt und er hat nicht dazugelernt.
An anderer Stelle sagt er, dass alle Alienvölker viel uniformer von ihrem Äußeren sind (im Vergleich zu Menschen), was von der größeren Genvariation der Menschheit herrührt. Das ist natürlich genauso quatsch, wie das mit den blonden Haaren. Es sieht eher so aus als hätten Menschen weniger Genvariationen als vergleichbare Tierarten auf der Erde, was darauf hindeutet, dass unsere Vorfahren vor nicht allzulanger Zeit stark dezimiert wurden, was unsere genetische Vielfalt verringert hat. Insofern sollten eher die Menschen uniformer sein als die meisten Alienspezies. Er meint hier, dass Variation durch Vermischung verloren geht was natürlich Quatsch ist.

Das Verschwinden von genetischer Variation (vor allem in der utopischen Zukunft von Mass Effect) durch Vermischung der Völker würde einfach nicht passieren. Erstens sind 200 Jahre (oder auch 2000) viel zu wenig Zeit, dass so etwas staffinden könnte und zweitens würden in einer Welt in der es keinen Selektionsdruck gibt viel mehr neue Variationen/Mutationen entstehen anstatt zu verschwinden. das heißt seine Behauptungen sind nicht nur falsch sie sind genau das Gegenteil von der Wiklichkeit.

Die absolut peinlichste Stelle ist allerdings die bei der er behauptet, durch Herzmassage und Mund-zu-Mund-Beatmung könne ein Herz nicht mehr zum schlagen gebracht werden, was natürlich richtig ist (er sagt, dies würde nur in Filmen passieren). Leider wird dann das betroffene Herz mit Hilfe eines Defibrillators wieder zum schlagen gebracht (wie in den Filmen), was genauso wenig funktioniert und ein riesiger Facepalm-Moment ist, gerade weil er vorher so tut als wüsste er von was er redet. Herzen bringt man durch Injektion von Adrenalin o.ä. wieder zum schlagen.

Es ist natürlich Sci-Fi Fantasy, daher macht es mir z.B. nichts aus, dass Leute "dunkle Energie" sammeln und damit Zaubern oder mit einem "Elemento Zero" Schwerkraftsfelder erzeugt werden. Aber wenn er schon so tut als hätte er Ahnung von Genetik oder Widerbelebungtechniken, dann hätte sich der Author wenigstens die Zeit nehmen sollen den entsprechenden Wikipediaartikel durchzulesen, von dem ich mir sicher bin, dass er Klarheit geschaffen hätte. Oder er hätte die Augen auchmachen sollen um zu sehen, dass es noch Blonde gibt. Wenn diese langsam aussterben müsste das ja heißen, dass es früher praktisch nur blonde Menschen gab und es immer weniger werden. Aus irgendeinem Grund nervt mich dieser Teil besonders. Wahrscheinlich weil er ihn mehrmals wiederholt.

Die Handlung des Buches hat mich auch nicht überzeugt. Die "guten" Charaktere waren für mich nicht sehr sympathisch und ich habe gehofft, dass der "böse" am Ende gewinnt. Der Gesinnungswechsel eines der Hauptcharaktere kam für mich auch eher plötzlich und nicht so überzeugend oder nachvollziehbar in Betrachtung seiner Vorgeschichte.

Was mich weiterhin gestört hat war, dass die Protagonistin mit einer militärischen Grundausbildung, die vor Jahrzehnten! stattfand und die niemals trainiert hat, Mitglieder einer Söldnergruppe und später ausgebildete Elitetruppen erledigen kann. Sowohl im Nah- als auch Fernkampf. Das fand ich schon sehr lächerlich und hat mich an die Leistungen von Prinzessin Leia im Kampf gegen die Sturmtruppen erinnert.

Mit den Videospielen hat der Roman überhaupt nichts zu tun. Absolut nichts. Nicht mal im Ansatz. Nur eine kleine Anmerkung, dass die Citadel angegriffen wurde und ein Mensch in die Council aufgenommen wird, das wars. Das fand ich sehr enttäuschend.

Die ganze Geschichte war ziemlich zum Vergessen und mehrmals wollte ich das Buch fast weglegen und aufhören. Was das angeht war es sogar von Vorteil, dass die Seiten kaum bedruckt sind und man in kürzester Zeit durch ist. Positiv ist der geringe Preis.

Ich kann diese Buch niemandem empfehlen. Wer SciFi mag dem sind andere Romane ans Herz gelegt, da gibt es sehr viel besseres (z.B. Asimov). Fans des Mass Effect Spiels (wie mir) kann ich auch nur von diesem Buch abraten. Im Gegensatz zu Band 1 beschreibt dieses Buch keine Ereignisse, die die Spiele auch nur im Ansatz tangieren, was hier das Interesse an der unterdurchschnittlichen Geschichte ins Nichts verschwinden lässt. Das Unwissen in Bezug auf Vererbung und Medizin sind dann noch das Tüpfelchen auf dem i.

Edit:
An einer Stelle gibt ein Quarianer einem Menschen eine Aufputschspritze, die er dabei hat, um ihn wach zu bekommen. Ich beschwere mich nicht, dass er so ein Mittelchen dabei hat, kann ja nützlich sein für Notfälle. Allerdings wird im ME-Universum oft darauf hingewiesen, dass die Aminosäuren der Quarianer (und Turianer) eine D-Chiralität haben (rechtsdrehend) im Gegensatz zu den menschlichen, die L sind. Es wird dann auch immer gesagt, dass sie nicht mal die selbe Nachrung essen können ohne einen anaphylaktischen Schock zu bekommen. Und trotzdem kann dieser Quarianer sein, auf seine Aminosäuren und seinen Körper abgestimmtes Mittel einem Menschen spritzen! Selbst wenn es ihn nicht umbringen sollte, ist es wohl sehr unwahrscheinlich, dass die Bestandteile bei Menschen genauso wirken wie bei Quarianern.
Das hört sich wieder wie eine Kleinigkeit an aber die Sachen haben sich eben gehäuft und das stach nochmal besonders heraus.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Oct 5, 2012 3:48 AM MEST


Das Prinzip des Seins: Ursache und Funktion des Universums?
Das Prinzip des Seins: Ursache und Funktion des Universums?
von Harald Maurer
  Taschenbuch
Preis: EUR 28,00

9 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Der Bullshit und nichts als der Bullshit, 10. September 2010
Dieses Buch vom nicht-Physiker und nicht-Philosoph dafür aber Elektrotechniker ist ein (auf Eigenkosten publiziertes) katastrophales Lügenwerk welches unvorsichtigen Laien ein vollkommen falsches Bild von einfach allem vermittelt.

Die vor einem Jahrhundert widerlegte Äthertheorie wird in ein neues Kleid gesteckt und als Wissenschaft verkauft, ohne auch nur das kleinste Bisschen an Beweisen dafür zu liefern, dass diese Theorien tatsächlich stimmen. Der Autor ist bekannt dafür sein einziges Experiment von hinten bis vorne fehlerhaft durchgeführt und anschließend alle Ergebnisse erfunden zu haben um Einstein zu widerlegen.

Der Autor ist ein Verschwörungstheoretiker der seines gleichen sucht. Alles ist seiner Meinung nach falsch und gelogen. Treibhauseffekt, Quantenphysik, Relativitätstheorie...aber sein Verbaldurchfall verdient den Nobelpreis...ja klar.

Was sich der Autor bei der Verfassung dieses Buches und seiner Theorien gedacht hat ist kaum nachvollziehber. Wahrscheinlich nichts. Physik ist ein schwieriges Thema und erfordert viel Zeit wirklich verstanden zu werden. Zeit, die sich Herr Maurer offensichtlich nicht nahm. Dieses Buch ist ein Antiphysikbuch. Ein Antiwissensbuch.


The Greatest Show on Earth: The Evidence for Evolution
The Greatest Show on Earth: The Evidence for Evolution
von Richard Dawkins
  Taschenbuch

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Woher wir wissen, dass Evolution wahr ist, 14. August 2010
Dawkins geht in diesem Buch auf viele der Beobachtungen, Experimente und Beweise ein aus denen die sichere Schlußvollgerung gezogen werden kann, dass Evolution wahr ist.

Einige Beispiele die er aufgreift sind die Lenski-Langzeitexperimente (die seit 24 Jahren laufen), Versuche mit Guppys, Mais, Domestizierung von Tieren und Pflanzen innerhalb kürzester Zeit, Fossilienfunde (und woher wir wissen wie alt diese sind) und Übergangsstufen, DNA-Verwandschaftsgrade, "Fehl"konstruktionen in den Körpern aller Lebewesen, konvergente Evolution, rudimentäre (zurückgebildete) Organe und Gliedmaßen, auftretende Mutationen, Coevolution, evolutionäres Aufrüsten, Entwicklungsstufen zum z.B. "perfekten" Flügel oder Auge (die heute auch noch zu finden sind) usw.

Er verteilt erwartungsgemäß einige Seitenhiebe an religiöse Wissenschaftsleugner (die die erdrückende Beweislast ignorieren und stattdessen lieber an einen Mythos aus der Bronzezeit und eine Verschwörung glauben) und die, im Licht der Entdeckungen unhaltbaren, religiösen Thesen zur "Schöpfung". Er widerlegt die fundamentalistische Kritik an Evolution (wie das angebliche Fehlen der Übergangsstufen oder die angeblich unmögliche Einführung neuer Information in ein System durch sich selbst) durch wissenschaftlich fundierte Fakten.

Es hat mir sehr gefallen, dass er zu allen Experimenten und Erkenntnissen die entsprechenden Literaturstellen (Wissenschafltiche Publikationen) am Ende des Buches zitiert hat, sodass sich jeder der Interesse daran hat, selbst von den Originaldaten überzeugen kann.

Ich kann dieses Buch voll empfehlen und hoffe, dass bald eine deutsche Übersetzung erscheinen wird.


Advance Wars - Dark Conflict
Advance Wars - Dark Conflict
Wird angeboten von maximus2014
Preis: EUR 39,49

25 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ausgezeichnete Fortsetzung, 27. Januar 2008
Rezension bezieht sich auf: Advance Wars - Dark Conflict (Videospiel)
Dark Conflict ist eine sehr gelungene Weiterentwicklung seines Vorgängers Dual Strike.

Der eher kindliche Mangastil macht einem etwas erwachsenerem Stil platz, der (jedenfalls für mich) für eine dichtere und packendere Atmosphäre sorgt.

Die Einzelspielerkampange hat eine viel durchdachtere Story als der Vorgänger (auch wenn dazu nicht sehr viel gehört). Die Fronten sind nicht mehr vollkommen "gut und böse" abgegrenzt und gegen einige Charaktere (auch auf der eigenen Seite) wird erfolgreich eine starke Abneigung geweckt. Die Geschichte handelt von den Überlebenden in einer Postapokalyptischen Welt.

Am Spielprinzip hat sich nichts geändert und wer Dual Strike gespielt hat wird sich sofort wieder zu Hause fühlen. Die Steuerung wurde leicht überarbeitet und funktioniert jetzt besser mit dem Stylus, den ich bei DS praktisch nie benutzt habe.

Einheiten sammeln jetzt Erfahrung, wenn sie gegnerische Einheiten vernichten und werden damit etwas stärker, wodurch der Reiz seine Einheiten am Leben zu erhalten sehr viel größer ist.
Die unausgeglichenen CO-Kräfte wurden aus dem Spiel entfernt und es gibt auch keine Dual-Screen Schlachten mehr. Leider wurden auch der Survival- und der Echtzeitmodus aus dem Spiel genommen, aber die

Multiplayertauglichkeit (lokal und Internet) gleicht das für mich mehr als aus. Sogar Voice-Chat ist möglich.
Strategische Tiefe wurde z.B. durch neue Einheiten wie den Flare Launcher und die Motorrad-Infanterie verbessert.

Der neuste Titel der Advance Wars Reihe ist für mich mit Abstand der beste.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Feb 11, 2013 6:48 PM CET


Nintendo DS Lite - Bildschirm Schutzfolie (Screen Protector)
Nintendo DS Lite - Bildschirm Schutzfolie (Screen Protector)
Wird angeboten von dvdkoenig2
Preis: EUR 0,52

14 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen BigBen DS Lite Schutzfolie, 23. August 2006
Diese Schutzfolien sind nur zu gebrauchen, wenn der Touchscreen nicht benutzt wird.

Die Folie bekommt bei JEDEM Stylusstrich einen Kratzer.

Ich hab ein bisschen Kirby gespielt und das Ergebnis war eine vollkommen zerkratzte Folie. Zu Beginn konnte man die Kratzer nur bei ausgeschaltetem Display sehen, aber nach einer Woche Benutzung ist auch beim Spielen eine Trübung des Displays zu erkennen.

Die Kratzer sind auch nicht mehr zu entfernen.

Ich suche mittlerweile nach einer besseren Folie, denn die von BigBen ist abslout nicht zu empfehlen, es sei denn, man möchte sich alle 1 bis 2 Wochen eine neue Folie kaufen.


Seite: 1