Fashion Sale Hier klicken 1503935485 Cloud Drive Photos Learn More Hier klicken sommer2016 Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16
Profil für Klaus F. > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Klaus F.
Top-Rezensenten Rang: 207.542
Hilfreiche Bewertungen: 65

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Klaus F.

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
PEARL Taschenmesser mit 12 Funktionen
PEARL Taschenmesser mit 12 Funktionen
Wird angeboten von PEARL Versandhaus
Preis: EUR 19,90

2.0 von 5 Sternen fast geschenkt - und dennoch recht teuer, 24. Dezember 2015
Rezension bezieht sich auf: PEARL Taschenmesser mit 12 Funktionen
Ich habe dieses Messer nicht bei Amazon, sondern direkt bei Pearl gekauft, und zwar in dem Bewusstsein, dass ich keine Qualität wie bei einem Schweizer Taschenmesser erhalten werde.

Ich fange mal mit den Vorteilen an, und die hat das Produkt durchaus:
-Der Preis (bei fünf Euro kann man nicht viel falsch machen, wenn man nicht zu hohe Erwartungen hat)
-Das Aussehen: Mit seinen matt rot schimmernden Griffschalen, die zudem geriffelt sind, wirkt das Messer auffallend schön. Nur der Pearl-Schriftzug stört gewaltig.
-Kapselheber samt Schraubendreher: Gleich ausprobiert und für gut befunden
-Kreuzschlitz auf der Rückseite: Funktioniert ebenfalls.

Leider überwiegen die Nachteile: Viele Werkzeuge sind schlecht verarbeitet, entweder wackeln sie oder sind stumpf (oder beides). Die Schere tut sich schon mit mehrfach gefaltetem Papier schwer. Ob man mit der Holzsäge tatsächlich einen fingerdicken Ast durchsägen kann, bezweifle ich (ich habe es aber noch nicht getestet). Das Messer ist ebenfalls nicht besonders scharf, wackelt aber wenigstens nicht. Beim noch nicht getesteten Dosenöffner fällt die eklatante Stumpfheit ins Auge.

Geradezu unverschämt finde ich die Tools auf der Rückseite. Hier taugt nur der Kreuzschlitzschraubendreher, möglicherweise auch der Korkenzieher (nicht ausprobiert). Aber sowohl Lederdorn als auch Segelnadel taugen zu gar nichts, ein Kugelschreiber wirkt im Vergleich spitzer und schärfer. Selbst die Nagelfeile haben sie versemmelt. Alle rückseitigen Tools haben eines gemeinsam: Sie wackeln und wirken allein dadurch nicht wirklich vertrauenserweckend.

Es ist unfair, dieses Messer zum Beispiel mit einem Victorinox zu vergleichen (man vergleicht ja auch keinen Porsche mit einem klapprigen Damenrad), und deswegen tu ich das erst gar nicht. Bei dem Messer hier ist es nicht schlimm, wenn man es verliert, den Verlust kann man mit einem Schulterzucken abtun; bei einem Victorinox wäre hingegen großes Wehklagen angesagt. Zweifellos noch ein Punkt, den ich unter den Vorteilen aufführen sollte.


Victorinox Taschenwerkzeug Offiziersm Swiss Champ Schwarz, 1.6795.3
Victorinox Taschenwerkzeug Offiziersm Swiss Champ Schwarz, 1.6795.3
Preis: EUR 52,90

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Was für ein Koloss!!, 22. Dezember 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Victorinox SwissChamp 1.6795 (Ausrüstung)
So nach und nach wächst meine Sammlung an Messern von Victorinox. Nachdem es kürzlich das Compact war, habe ich mir mit dem SwissChamp selber ein verfrühtes Weihnachtsgeschenk gemacht. Ich habe die schwarze Ausführung gewählt; ich finde, so wirkt es gleich noch ein wenig stylischer. Darüber hinaus war es sogar noch günstiger als das rote Messer. Bei 54 Euro konnte ich wirklich nicht widerstehen; das Teil ist meiner Meinung locker auch den ursprünglichen UVP wert.

Über die einzelnen Tools wurde bereits viel geschrieben, sodass ich es mir sparen kann, mich dazu zu äußere. Zu kritisieren hätte ich ohnehin nichts, da die Qualität des Werkzeugs über jeden Zweifel erhaben ist. Zwar werde ich vermutlich nicht für alle Funktionen Verwendung haben, so werde ich den Fischentschupper wohl nie benötigen, aber der Rest erscheint mir sinnvoll und hilfreich. Schön dass ein separater und äußerst robuster Kreuzschlitzschraubendreher an Bord ist. Die Lupe funktioniert ebenfalls sehr gut; natürlich ist sie nicht für längere Texte gedacht. Die drei in die Schalen versenkbaren Tools sind ja auch bei anderen Taschenmessern dabei und haben sich bewährt. Ein kleiner Tipp für alle, denen der Kugelschreiber (ist ja nur eine Miene) zu dünn und klein ist: Wenn man den Pakethaken aufklappt, den Stift der Länge nach in den Spalt schiebt, den Pakethaken anschließend wieder so weit wie möglich schließt, dann kann man das gesamte Messer als Kugelschreiberverlängerung nutzen. Klappt prima, und der Stift nimmt dadurch keinen Schaden.

Skeptisch war ich bezüglich der Größe und des Gewichts, da ich Taschenmesser in der Regel in der Hosentasche bei mir führe. 180 Gramm sind schon eine Hausnummer, aber ich wollte es einfach mal ausprobieren. Man kann es in der Hosentasche tragen, aber ein wenig störend finde ich es dann schon, und ich vermute, über kurz oder lang wird die Tasche Schaden nehmen. Ich trage es also nicht ständig bei mir. Es ist ohnehin unwahrscheinlich, dass ich auf jeder noch so kleinen Tour unbedingt eine Zange, eine Schere oder eine Luppe benötige. Das SwissChamp wird vorrangig im Rucksack mitgeführt (oder in einer Jackentasche) oder auch dann, wenn es mir möglich erscheint, dass ich es brauchen werde. Ansonsten führe ich auf 08-15-Wegen lieber meine Leichtgewichte mit: entweder das Compact oder das Spartan, das mittlerweile mehr als 30 Jahre auf dem Buckel hat, aber immer noch in bestem Zustand ist.

Ich bin zuversichtlich, dass auch das SwissChamp viele Jahre mein treuer Begleiter sein wird.


Victorinox Taschenwerkzeug Offiziersmesser Compact schwarz, 1.3405.3
Victorinox Taschenwerkzeug Offiziersmesser Compact schwarz, 1.3405.3
Wird angeboten von Saving domestic
Preis: EUR 34,74

5.0 von 5 Sternen leichter Alleskönner, 18. Dezember 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Schon seit Jugendzeiten trage ich immer ein Taschenmesser in der Hosentasche bei mir, und nicht selten habe ich darauf zurückgegriffen; und sei es nur wegen der praktischen Funktion als Flaschenöffner. Ich habe im Laufe der Jahre eine kleine Kollektion an Messern gesammelt. Da sind neben einigen Victorinox-Messern (zum Beispiel mein bisheriger Favorit Spartan) auch ein paar No-Name-Produkte dabei. Die Unterschiede in der Qualität sind natürlich eklatant, und wenn man erstmal mit einem Victorinox zu tun hatte, weiß man, dass es eigentlich nichts Besseres gibt. Der Aufpreis zu anderen Herstellern ist durchaus gerechtfertigt, und wenn man Glück hat, findet man ja - zum Beispiel in der Vorweihnachtszeit bei Amazon - ein Schnäppchen.

Da ich meine kleine Kollektion jetzt nach und nach ein wenig erweitern und ergänzen möchte, habe ich mir nun das Compact zugelegt, und zwar in Schwarz (wodurch es edler erscheint als in der roten Variante). Über die Qualität muss ich mich nicht groß auslassen; die ist perfekt. Das Messer trägt seinen Namen vollkommen zurecht. Es bietet weitaus mehr, als es zunächst den Anschein hat. Ich finde den Wegfall der obligatorischen kleinen Klinge sehr gut, da mir eine Klinge absolut reicht. Noch besser finde ich die Kombination aus Kapselheber (also Flaschenöffner) und Dosenöffner. Zunächst war ich ein wenig skeptisch, ob dieses Tool der Dosenöffnerfunktion gerecht wird, daher habe ich es gleich einmal an einer Konservendose ausprobiert. Und ich muss sagen: Es funktioniert prima. Natürlich dauert es länger als mit einem herkömmlichen Dosenöffner, aber das Ergebnis ist absolut in Ordnung. Niemand muss verhungern, sofern eine Konservendose in der Nähe ist.

Prima finde ich auch die Beigabe des Minischraubendrehers. Für Brillenträger kann dieses Tool sehr wichtig sein. Den Pakethaken werde ich wohl am wenigsten verwenden. Hier ist jedoch positiv zu erwähnen, dass dieses Tool an seiner Schmalseite eine Nagelfeile hat. Diese fand ich als eigentständige Variante immer überflüssig, doch als kleines Beiwerk macht sie Sinn.

Klasse sind auch die drei in den Schalen versenkten Hilfmittel: Pinzette, Zahnstocher und ganz besonders Kugelschreiber. Dieser taugt naturgemäß nicht, längere Texte zu schreiben, doch um ein paar Gedanken zu notieren oder ein Dokument zu unterschreiben ist er vollkommen ausreichend.

Fazit: Das Messer ist jeden Euro wert.


TaoTronics® LED Tischlampe 3 Helligkeitsstufen dimmbar 180° faltbar mit Nachtlicht-Funktion Schwarz
TaoTronics® LED Tischlampe 3 Helligkeitsstufen dimmbar 180° faltbar mit Nachtlicht-Funktion Schwarz
Wird angeboten von ZBT International Trading GmbH
Preis: EUR 59,99

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen für den klaren Durchblick, 15. Januar 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich hatte mir diese Lampe im Rahmen der Amazon-Angebotswochen gegönnt und muss sagen, dass ich den Kauf nicht bereut habe. Die Tischlampe ist sehr funktionell und wirkt dadurch fast stylish, was natürlich auch dem Klavierlack geschuldet ist, über dessen Nachteil ich wohl kaum ein Wort zu verlieren brauche. Nett, dass ein Tuch beigefügt ist, mit dem man Staub und Fingerabdrücke entfernen kann.

Der Aluminium-Arm ist schwenkbar, dabei sollte man allerding den Fuß festhalten, um ein Verrutschen der Lampe zu vermeiden; auch den Lampenkopf kann man nach oben oder unten bewegen. Eine seitliche Verschiebung ist leider nicht möglich. Die Helligkeitsmodi sind vollkommen ausreichend, meist belasse ich es bei Stufe 1 oder 2, die hellste Stufe kommt bei mir nur selten zum Einsatz. Den Nachtmodus finde ich ganz nett; ich nutze ihn gerne, wenn ich nicht am Schreibtisch sitze und nur eine kleine gemütliche Lichtinsel schaffen will.

Die LED's laufen mit 5000 Kelvin; dieses Licht ist nicht dazu da, einen romantischen Abend zu verbringen (es sei denn, man steht auf Neonröhren-Romantik). Es ist schon sehr weiß, zum Arbeiten sehr gut geeignet, aber im Schlafzimmer würde ich mir so eine Lampe niemals hinstellen.

Wünschenswert wäre gewesen, wenn der An- bzw. Ausschalter separat zu bedienen und nicht mit den Helligkeitsstufen gekoppelt wäre. Wenn man zum Beispiel von Stufe 2 zu Stufe 1 wechseln möchte, kommt man nicht umhin, die Lampe kurz auszuschalten. Das Tastenfeld ist im Dunkeln schlecht zu finden, hier wären kleine Erhebungen vielleicht ganz passend gewesen.

Die LED's sind nicht austauschbar. Die Lebensdauer wird allerdings mit 40000 Stunden angegeben; bei einer angenommenen durchschnittlichen Nutzung von 5 Stunden pro Tag wären das rund 20 Jahre. Sicherlich wird vorher das Netzteil oder eine andere Komponente ausgefallen sein.

Das Netzteil ist angenehm klein und findet sicher auch in einer bereits gut gefüllen Steckdosenleiste noch einen Platz. Es summt oder surrt auch nicht. Das Kabel ist 1,5 Meter lang. Ich hätte ein etwas längeres Kabel bevorzugt.

Alles in allem jedoch ist die Lampe einen Kauf wert, das Preis-/Leistungsverhältnis ist sehr gut, zumal besonders dann, wenn man den geringen Stromverbrauch berücksichtigt.


Dream Theater - Breaking the Fourth Wall [2 DVDs]
Dream Theater - Breaking the Fourth Wall [2 DVDs]
DVD ~ Dream Theater
Preis: EUR 12,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nachlese zur letzten Tour, 3. Oktober 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ungewöhnlicherweise hat sich die Setlist der abgelaufenen Tour nie geändert. Das hat auf der einen Seite natürlich den Vorteil, dass die DVD bzw. Blu-Ray eine hundertprozentige Kopie des von mir besuchten Konzerts in Düsseldorf ist; andererseits fehlt es in dem Fall ein wenig an Abwechslung, wie man sie früher von DT-Konzerten gewohnt war. Aber das ist vermutlich nur für Fans von Bedeutung, die mehrere Konzerte einer Tour besuchen.

Ich schließe mich grundsätzlich der positiven Meinung der meisten anderen Bewerter an. Sound und Bild sind erstklassig, besonders positiv ist für mich, dass die Kamera gerne einmal längere Zeit bei dem Musiker verweilt, der gerade eine Solodarbietung zeigt. Da das manchmal aber auch mehrere Musiker gleichzeitig sind, wird das Bild gelegentlich geteilt. Das macht Sinn. Und mehr als auf früheren Live-DVD's sind diesmal Myung und Rudess besser zu hören. Das ist für mich fast der größte Pluspunkt. Auf Live at Luna Park gingen sie doch arg unter, was ich sehr schade fand.

Zwei kleine Negativpunkte zum Schluss (die aber keine Abwertung rechtfertigen): Auf der Fourth Wall gibt es zwei Songs, die auch bereits auf der Luna Park zu hören bzw. zu sehen waren: On The Back of Angels und Breaking all Illusions. Fraglos zwei sehr gute Songs, aber sie hätten nicht noch einmal dabei sein müssen. Wir reden hier schließlich nicht über eine 08/15-Band, sondern über Dream Theater, die früher solche Dinge sehr genau austüftelten.

Und die zweite Sache ist, dass mich die gelegentlichen grafischen Spielereien - besonders bei Scarred - arg stören. Wofür soll das gut sein? Gibt es jemanden, dem das gefällt? Ich dachte eigentlich, solche Sachen wären seit Scenes from New York verpönt. Das ist sicher Meckern auf hohem Niveau, aber ich wollte es nicht unerwähnt lassen.

Trotzdem jedoch eine glasklare Kaufempfehlung.


Duhome 0391 Bürostuhl / Chefsessel, Kopfstütze, ergonomisch, Netzbezug, Wippfunktion in Schwarz
Duhome 0391 Bürostuhl / Chefsessel, Kopfstütze, ergonomisch, Netzbezug, Wippfunktion in Schwarz
Wird angeboten von Duhome GmbH
Preis: EUR 52,90

5.0 von 5 Sternen gut und günstig, 11. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Nachdem mein Bürostuhl nun deutlich mehr als zehn Jahre treu seine Dienste verrichtet hatte, war es nun an der Zeit, dass ich mich nach Ersatz umsah. Der Neue sollte nach Möglichkeit nicht mehr als 200 Euro kosten. Ich habe mich lange bei Amazon umgesehen und machte schnell die Erfahrung, dass viele Bürostühl mehr versprechen als sie scheinbar halten können; zumindest deuteten die Rezensionen darauf hin.

Daher hab ich mich schließlich für diesen Bürostuhl entschieden, da ich mir sagte, wenn ich mich möglicherweise schon über die Anschaffung ärgern muss, dann wird das durch den relativ geringen Preis abgemildert.

Aber bislang besteht zu Ärger überhaupt kein Anlaß. Der Stuhl kam zerlegt in einem stabil wirkenden Karton, die Einzelteile waren durch Folie oder Karton gut geschützt. Lediglich die kleine Tüte mit den Schrauben und Scheiben war aufgerissen, sodass sich der Inhalt teilweise direkt im Karton befand. Aber dort konnte ich alles wieder auftreiben, und es fehlte nichts. Die Aufbauanleitung kommt vollständig ohne Worte aus; nur kleine Bilder zeigen, wie es geht.

Der Aufbau selber ging recht reibungslos vonstatten und ist auch von nur einer Person gut zu bewerkstelligen. Einige Bohrlöcher sind nicht ganz passend, aber die Schrauben gingen schließlich doch hinein.

Natürlich, und das sollte jedem klar sein, ist der Stuhl nicht unbedingt das Designer-Vorzeigestück, aber ich bin dennoch recht zufrieden. Man sitzt sehr bequem, auch mehrstündiges Sitzen hat sich für mich noch nicht als Problem herausgestellt. Die Rückenlehne könnte ein Stück höher sein. Unter Umständen ist das für große Leute (über 185 cm) auf Dauer nicht so gut auszuhalten. Die Rollen lassen sich leicht über den Laminatboden bewegen und hinterlassen dort keine Spuren. Bei einigen anderen Stühlen habe ich Beschwerden gelesen, dass sie sehr stark riechen würde; ist hier absolut nicht der Fall. Außerdem knarzt oder quietscht nichts.

Also ist bis jetzt eine klare Kaufempfehlung angebracht. Ob das auf Dauer so bleibt, wird sich natürlich erst noch herausstellen. Ich werde hin und wieder mal ein Update hinzufügen.

Update 06.08.2014: Nach rund einem halben Jahr und fast täglicher Benutzung kann ich noch keinerlei Schwächen feststellen. Der Stuhl ist immer noch so wie am ersten Tag.


Clockwork Angels
Clockwork Angels
Wird angeboten von ZOverstocksDE
Preis: EUR 5,64

32 von 37 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das Warten hat sich gelohnt, 8. Juni 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Clockwork Angels (Audio CD)
Mit einiger Verspätung liegt nun also endlich Clockwork Angels vor, und ich muss sagen: Selten hat Warten sich derart gelohnt. Meine Erwartungen (die bei einer Band wie Rush natürlich immer sehr hoch sind) wurden sogar noch übertroffen. Ich fand die letzten Alben Snakes & Arrows sowie das sperrige Vapor Trails absolut stark (allerdings durchaus mit einigen Schwächen), hier jedoch erwartet einem ein absolut frisches, vor Ideen nur zu sprühendes Werk einer sympathischen Band, die niemandem mehr etwas beweisen muss.

Vor Höhepunkten wimmelt es geradezu, und dazu gehören überraschenderweise noch nicht einmal die beiden schon seit längerem bekannten Songs 'Caravan' und 'BU2B'. Großartig sind eher Lieder wie der Titelsong (mit 7,5 Minuten auch gleichzeitig das längste Stück). 'Headlong Flight' hätte auch schon in die Siebzigern erscheinen können; hier gehen die Jungs unbekümmert wie frisch entlassene Pennäler ans Werk, was vielleicht auch daran liegen mag, dass hier das Riff von Bastille Day aus der Mottenkiste geholt und noch einmal zum Besten gegeben wird. 'Wish them Well' ist im Vergleich ein für Rush-Verhältnisse recht simples Stück, das jedoch gerade dadurch unverzüglich im Ohr hängen bleibt. Wie so oft bei Rush findet sich der Höhepunkt am Ende der Scheibe. 'The Garden' ist eines der emotionalsten Lieder der Band, hier sitzt man sieben Minuten paralysiert vor den Boxen und lauscht den Melodien, die beinah schmerzhaft schön sind.

Abgerundet wird die CD durch eine schöne und künstlerische Aufmachung und gut lesbaren Texten, was immer noch den besten Kopierschutz darstellt.

Wo diese CD letztlich eingeordnet werden kann, ist nun unmöglich zu sagen, aber ich denke schon, dass man in einigen Jahren wird sagen können, dass CA sich auch vor den alten Meisterwerken absolut nicht verstecken muss.

Ich ziehe meinen Hut vor den alten Herren!
Kommentar Kommentare (4) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Feb 18, 2014 3:16 PM CET


Aquarius
Aquarius

6 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Genies unter sich, 31. Dezember 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Aquarius (Audio CD)
Ich bin schon seit vielen Jahren Anhänger progressiver Rockmusik. In den meisten Fällen habe ich sehr viele sehr gute Bands kennen und schätzen gelernt. Es ist, wie ich finde, die spannendste Musik, die es gibt (auch wenn ich mir durchaus auch Poison oder Bon Jovi anhören kann, ohne dass mein Gesicht grün anläuft). Manchmal kommt es mir so vor, als würde sich die Musik mit mir duellieren, als wolle sie erobert werden. Gelingt es mir, ist sie wie ein gezähmtes Tier immer treu an meiner Seite. Manchmal gelingt es mir nicht, so tragischerweise z.B bei Caress of Steel von Rush oder vielen alten Sachen von Yes. Hier habe ich bislang noch keinen rechten Zugang finden können (das heißt nicht, dass ich aufgeben werde)

Ich dachte zuerst, das wäre auch bei dem Erstling von Haken so. So wirr erschien mir hier das Konzept. Ich erinnere mich, dass ich die CD beim ersten Hören bereits bei den Growls auf Streams aus dem Player holte. Das passte hier so gar nicht... Mittlerweile hat sich jedoch alles geändert. Ich tu mich schwer mit dem Gedanken, dass es sich wirklich um ein Debüt handeln soll. Dafür wirkt die Band viel zu reif und überlegen. Sie wussten offenbar genau, was sie wollten und wie es letztlich klingen sollte. Bewundernswert, wie sie mit den unterschiedlichsten Musikstilen jonglieren. Neben Rock- und Metalelementen hört man immer wieder Jazz und Swing heraus, genauso aber auch Gothik und durchaus Pop. Und es passt einfach, nichts davon wirkt falsch oder aufgesetzt, sondern stattdessen in sich stimmig, sodass man zwischendurch immer wieder mit dem Kopf nickt und denkt: Genauso muss es sein.

Dieses Kunststück gelingt der Band mit allen Stücken. Und das alles wird garniert mit wunderschönen Widerhaken-Melodien, die man einfach nicht mehr aus dem Kopf kriegt. Gänsehaut ist garantiert. Höhepunkte aus meiner Sicht sind The Point of no return und ganz besonders Celestial Elixir (gerade letzteres offenbart eine Fülle an Ideen, die andere Band selbst am Ende ihrer Karriere nicht erreicht haben werden), aber eigentlich ist jeder Song ein Höhepunkt.

Vergleiche mit anderen Bands sind äußerst schwierig. SpockŽs Beard und Arena fallen mir ein, aber auch Genesis und Queen. Was die Ideenvielfalt angeht, sind sie schon jetzt beinah auf Augenhöhe mit Queen und den alten Rush, was eigentlich unmöglich scheint.

Ich bin schon jetzt schwer gespannt, wie es mit Haken weitergehen wird. So ein Debüt lässt sich schwerlich toppen. Oder doch?

Ich vergebe, weil es nicht anders möglich ist, fünf Sterne. Aber das ist ein Witz - eine Verdoppelung wäre hier angebracht.


The Final Frontier
The Final Frontier
Preis: EUR 5,99

7 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Klassiker von morgen, 17. August 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Final Frontier (Audio CD)
Nicht schlecht, welche Resonanz das neue Album hier bekommt. Maiden scheint mehr denn je in aller Munde zu sein. Verdient haben sie es allemal. Ich habe einen Teil der letzten Tage genutzt, das Album raus und runter zu hören, da ich nicht zu denen gehören wollte, die mit einem Schnellschuss das Album verreißen. Der eine oder andere Kritiker mag seine Zeilen mittlerweile auch schon bereut haben. Jedem seine Meinung, aber ich frage mich, wie ein echter Maiden-Fan allen Ernstes nur einen Stern vergeben kann. Selbst wenn man mit dem Album absolut nichts anfangen kann, so sollten doch schon allein die technischen Fähigkeiten der Musiker mehr als diesen einen Stern wert sein, oder?

Fakt ist, dass TFF genauso wie auch das Vorgängeralbum einige Durchläufe benötigt, bevor sich einigermaßen objektiv etwas dazu zu sagen lässt, wenn es auch nicht ganz so sperrig wie IAMOLAD ist.

Der oft bemängelte Opener kommt auch bei mir nicht ganz ungeschoren davon. Das Intro wäre besser gewesen, wenn es deutlich kürzer geworden wäre, diese vier Minuten ziehen sich jedoch gewaltig. Es ist natürlich ein Nachteil, wenn gleich die ersten Minuten schon ein bisschen Widerwillen erzeugen. Natürlich wird der hörer mit späteren Songs mehr als entschädigt.

El Dorado ist sicherlich für die Bühne geschrieben und erinnert ein wenig, was die Power angeht, an alte Tage. Mittlerweile mag ich speziell diesen Song sehr. Höhepunkte sind für mich darüber hinaus Coming Home, Isle of Avalon, Starblind, The Man... sowie When the wild... Einen echten Ausfall finde ich hier beim besten Willen nicht.

Iron Maiden haben erneut einen großen Wurf geschafft. Vergleiche mit früheren Alben erübrigen sich jedoch, da die Eindrücke natürlich allesamt noch sehr frisch sind. Vielleicht ist es nicht das beste Album, aber ganz gewiss ist es auch nicht das schlechteste. Ich erinnere mich, dass zum Beispiel Somewhere in Time damals mitunter ordentlich verrissen wurde, mittlerweile aber als Klassiker gilt. Vielleicht wird man TFF irgendwann genauso einstufen.


JBL on Tour XT mobiles Lautsprecher-System weiss
JBL on Tour XT mobiles Lautsprecher-System weiss

3.0 von 5 Sternen ein gutes Gerät mit einem ganz großen ABER, 13. März 2010
Kürzlich habe ich mir nun einen schicken weißen Lautsprecher on Tour XT zugelegt, um mein Netbook soundtechnisch ein wenig aufzumotzen, dessen Lautsprecher doch arg blechern klingen. Der Kauf hat sich durchaus gelohnt. Das Gerät macht optisch was her und erinnert ein wenig an einen Diskuss. So liegt er auch in der Hand. Ob er auch so weit fliegt, habe ich noch nicht ausprobiert. Die Bedienungselemente sind sehr spartanisch - was mir ganz recht ist. Es gibt nur einen An- und ausschalter, einen 3,5 mm, einen USB-Anschluss und einen Laut-/Leiser-Schalter. Beigefügt ist eine kleine Fernbedienung, die ich jedoch sicher nie benötigen werde. Auch eine kleine Tasche findet man in dem Karton, die gerade groß genug ist, um das Gerät samt Zubehör unterzubringen. Ein Pluspunkt, wie ich finde.

Nachdem man den Netzstecker eingestöpselt und die Musikquelle angeschlossen hat, wird man vom Sound überrascht, dem man einen solch kleinen Gerät kaum zugetraut hätte. Selbst bei hoher Lautstärke ist der Klang klar und unverfälscht. Natürlich ist das Lautsprecher-System kein Bass-Wunder, aber das darf auch niemand erwarten. Genauso wenig kann man hiermit eine Aufioanlage ersetzen. Aber wer Musik in vernünftiger Qualität hören möchte, ist mit dem Gerät sehr gut bedient.

Warum also nur drei Sterne? Das liegt an der einzigen Schwäche, die ich finden konnte. Die ist leider so eklatant, dass es nicht für mehr Sterne reicht. Der klangliche Unterschied beim hören mit Netzstecker und Batterien ist gewaltig groß. Der Lautsprecher ist mit 4 AA-Batterien zu speisen. Leider klingt der Sound dann deutlich schwächer. Eigentlich ist der Lautsprecher aufgrund seiner geringen Größe ja geradezu dafür prädestiniert, ihn auf Reisen oder Ausflügen mitzunehmen. Das werde ich sicher auch tun, aber wo immer es möglich ist, werde ich nach einer Steckdose suchen. Schade...


Seite: 1 | 2