Profil für Maria Baetz > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Maria Baetz
Top-Rezensenten Rang: 26.849
Hilfreiche Bewertungen: 138

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Maria Baetz "Tierliebhaber" (Berlin)
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Vegan international: In 115 veganen Rezepten um die Welt
Vegan international: In 115 veganen Rezepten um die Welt
von Gabriele Lendle
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,99

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen VEGAN international - eine Weltreise mit kulinarischen Köstlichkeiten!, 2. September 2014
Wie nicht anders von der Autorin Gabriele Lendle zu erwarten - in ihrem neuen und mit Spannung erwarteten Buch „VEGAN international“ mit 115 veganen Rezepten um die Welt“ - wird ihre Kochkunst in ein fein durchdachtes Gesamtkonzept gepackt.

Diesmal dürfen wir uns mit Gabriele Lendle auf eine kulinarische Weltreise begeben und sowohl die jeweils landestypischen Gerichte in veganer Ausführung geniessen, als auch neue kreative Rezepte mit den landestypischen Vorlieben, Gewürzen und Zutaten.

Das mag zunächst utopisch klingen, wie soll das gehen? Dass dies nahezu mühelos geht, erfährt jeder, der sich auf diese Reise einlässt. Besonderer Wert wird in diesem Buch darauf gelegt, dass die länderspezifischen Zutaten im Bio- und Supermarkt, sowie beim Fachhändler um die Ecke möglichst mühelos zu besorgen sind. Ein weiteres Anliegen ist es, und das ist für viele Menschen mit permanentem Zeitmangel wichtig, dass die Mehrzahl der Rezepte, so herrlich exotisch sie dem Namen nach auch klingen mögen, alltagstauglich sind - und vor allem garantiert unglaublich lecker schmecken (… aus Erfahrung weiss ich das, habe schon viele Rezepte auch aus ihren bisher erschienen Büchern, wie z.B. „Ab jetzt VEGAN“, „McVeg - 80 vegane Schnellrezepte“ …ausprobiert!).

Bei solch einem anspruchsvollen Titel des Buches lässt uns die Autorin jedoch in keiner Weise allein, mit all den ganz einfachen praktischen, aber wichtigen Fragen. Was mache ich „in Italien“ ohne meinen geliebten Parmesankäse? Oder, Weihnachten steht ja quasi schon vor der Tür, wie mache ich das Traditionsrezept „Berner Lebkuchen“ vegan (und sogar glutenfrei)? Nein, wir können uns getrost und voll ungetrübter Freude auf diese kulinarische Weltreise einlassen. Zudem gibt Gabriele Lendle auch in diesem Buch wieder ausserhalb der eigentlichen Rezepte viele praktische Tipps, teilt sie mit uns ihre bisherigen Erfahrungen. Beispielsweise kommt KEINE Pflanzenmargarine als Butterersatz mehr zum Einsatz! Die ethischen und gesundheitlichen Gründe dafür erläutert sie in ihrem Vorwort.

Wenn uns aber nun doch die Reiselust gepackt hat, verrät sie uns z.B. auch, worauf wir in einem Restaurant im Ausland achten sollten, wenn wir auf veganes Essen nicht verzichten möchten.

Für mich zum Beispiel ist die Schritt-für-Schritt-Anleitung für veganes Sushi („Dreierlei Sushi“) ein Highlight, D A S !!! wollte ich schon lange wissen, wie das geht. Super!!! So mag jeder seine Vorlieben für ein bestimmtes Land und seine landestypischen Gerichte haben. Jedenfalls geht die Reise von Italien (z.B. „Spaghetti mit Oliven, Apfelkapern und Feigen“, einfach und raffiniert und total lecker) zu den Alpen (z.B. „Linzer Torte“, gut aufzubewahren und immer beliebt), zum Mittelmeer (z.B. eine Pizza-Spezialität aus Mallorca, „Coca mit Gemüse“), nach Afrika (z.B. „Nordafrikanische Brokkoli-Suppe“, überzeugt auch nicht vegane Gäste!), zum Vorderen Orient (z.B. „Kosheri", ein ägyptisches Nationalgericht), nach Asien (z.B. „Kimchi à la Gabriele Lendle“, milchsauer vergorenes Gemüse stärkt das Immunsystem), nach Indien (z.B. „Kokosreis mit Gemüse und Cashewkernen“, herrlich exotisch!), nach Amerika (z.B. “Amerikaner“, die Black und White Cookies aus den USA) bis in die Karibik (z.B. „Karibischer Rumtopf“, mit vielen leckeren exotischen Früchte). Nun, in dem Falle ist die Reihenfolge der Reiseziele je nach „Geschmack“ beliebig wählbar: ))

Ich persönlich komme bei diesem Buch ins Schwärmen, es ist so zauberhaft gestaltet, dass einem schon beim Betrachten des Buches das Herz höher schlägt und alle Sinne angesprochen werden. Die Autorin möge mir verzeihen, da ich früher beruflich im Bereich Kulturaustausch arbeitete - sehe ich ihr Buch als einen Beitrag, der die Kulturen der Welt auf eine so liebevolle Weise miteinander verbindet. Essen ist wesentlicher Teil der Kultur einer Landes und in diesem Kontext würde ich es glatt in das Regal der Infothek im „Haus der Kulturen der Welt“ in Berlin hineinstellen wollen oder als ein „Festival der Kulturen“ bezeichnen.

Ich empfehle das Buch ganz sehr, es ist ein solches Highlight in der Reihe der bisher sehr zahlreich erschienenen veganen Kochbücher. Ich denke auf dieser veganen kulinarischen Reise sind die Vorurteile, dass „Vegan“ Verzicht bedeutet, ein für alle Mal ausgeräumt!!!

Insgesamt ist es eine kleine Kostbarkeit, ein Kunstgenuss in anspruchsvoller Hardcover-Ausführung und als ganz besonderes Geschenk bestens geeignet. Auch für Nicht-Veganer garantiert eine Bereicherung kulinarischer Köstlichkeiten!


Schmerzfrei durch richtige Ernährung
Schmerzfrei durch richtige Ernährung
von Ruediger Dahlke
  Broschiert
Preis: EUR 19,90

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen „Richtige Ernährung und gezielte Bewegung = schmerzfrei“, 22. Juli 2014
Schon vor vielen Jahren las ich mit großem Interesse die Bücher von Dr. Ruediger Dahlke, Arzt, Psychotherapeut und Arzt für Naturheilkunde, welcher mit der bis dahin unbekannten symbolischen Deutung von Krankheitsbildern berühmt und bekannt wurde. Bis heute beschreitet er Wege, die den Zeitgeist treffen. 
Die Neuerscheinung des Buches „Schmerzfrei durch richtige Ernährung“ machte mich also neugierig! Das Thema Schmerz beleuchtet er auch hier aus seiner ganz spezifischen Sicht mit dem von ihm entwickelten ganzheitlichen Systems veganes „Peace-Food“. Mit der Co-Autorin Gabriele Lendle und ihren 33 Peace-Food Rezepten und dem auf wissenschaftlicher Basis entwickelten Übungssystem „Painfree System“, oder auch „Schmerzfrei System“ von Thomas Zerlauth und Andrew Mixson, setzt er in diesem Buch erneut neue Maßstäbe. Dieses System, so die beiden Begründer, kann den Menschen durch gezielte Bewegungsprogramme wieder zurück in ein schmerzfreies Leben führen.
Den Weg in ein schmerzfreies Leben durch richtige Ernährung konnte auch Gabriele Lendle finden - ihre Umstellung zu einer veganen Ernährung im Kontext einer ganzheitlich ausgewogenen Lebensweise befreite sie von jahrelangem Schmerz und führte zur Heilung ihrer Rheumaerkrankung. Sie hat sich aufgrund dieser persönlichen Erfahrung der Kunst des veganen Kochens mit ganzem Herzen verschrieben. Seit Langem ist sie eine bekannte Autorin veganer Kochbücher, wie z.B. „Ab jetzt VEGAN“, „McVeg - 80 vegane Schnellgerichte“ und „VEGAN international - in 115 veganen Rezepten um die Welt“, welches im August 2014 beim TRIAS Verlag erscheint. Auch in dem Buch „Peace-Food - das vegane Kochbuch“ (von Dr. Dahlke) wirkte sie als Rezeptautorin mit. 
In zahlreichen einschlägigen Veröffentlichungen und Interviews ist zu lesen, dass die Kunstmalerin und Halbmarathonläuferin aus Stuttgart ihr umfangreiches und kompetentes Wissen von richtiger Ernährung und vollwertiger veganer Kost in Vorträgen, Kochkursen, Kochshows, usw. vermittelt. Mit ihrer Ausbildung zur „Ärztlich geprüften Gesundheitsberaterin“ beim GGB Lahnstein dürfen wir daher in Zukunft erwarten, dass auch die Vollwertigkeit im Sinne von Dr. Max Otto Bruker in die vegane Ernährung integriert wird, worüber ich mich sehr freue!
In dem vorliegenden Buch „Schmerzfrei durch richtige Ernährung“ dürfen wir uns also auch auf vegane Kostbarkeiten von Gabriele Lendle freuen. Das Besondere an ihren Gerichten ist zudem, dass diese auch für den „Veganlaien“, (…habe eben ein neues Wort kreiert) angenehm einfach nachzuvollziehen und dabei unglaublich köstlich im Geschmack sind! Als passionierte Veganerin kann ich mir diese „Behauptung“ erlauben, denn ich habe viele ihrer Gerichte bereits mehrfach zubereitet und kann sagen, wie köstlich sie schmecken! Besonders aber freute ich mich, dass es in diesem Buch auch Rezepte gibt für „kurzfristigen Besuch“, wenn man kein großes Menü mehr kochen kann oder nicht möchte! Das Räuchertofu-Sesam-Sandwich ❯❯to-go❮❮ mit feiner Kidneybohnen-Cashew-Creme, z.B., ist in 20 Minuten fertig!
Fazit: 
Ich kann dieses Buch sehr empfehlen. Dr. Ruediger Dahlke legt zwar in diesem Buch den Schwerpunkt auf das Thema Schmerz und Ernährung - stellt uns aber insgesamt in diesem Buch seine langjährigen Erfahrungen als Arzt und sein umfangreiches Wissen einer ganzheitlichen Lebensweise zur Verfügung.
Wer den Umstieg in die vegane Küche wagen möchte, dem kann ich dieses Buch ohnehin empfehlen, denn die Rezepte von Gabriele Lendle sind und bleiben ein Geheimtipp!


Mc Veg: 80 vegane Schnellgerichte
Mc Veg: 80 vegane Schnellgerichte
von Gabriele Lendle
  Broschiert
Preis: EUR 12,99

54 von 59 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen So einfach wie genial!, 18. Juni 2013
Dieses praktische und vielseitige Kochbuch “McVeg - 80 vegane Schnellgerichte“, von klassisch bis exotisch, hat es in sich! Es erfüllt meine Wünsche, bedient meine Vorlieben und lässt keine Fragen offen.
Darauf habe ich gewartet!
Ich esse gern auch Mal etwas Exotisches aber auch gern klassische Gerichte unserer eigenen oder auch fremden Kultur. Natürlich soll es vegan sein, lecker schmecken und obendrein auch noch schnell zubereitet sein. Die Zutatenliste möge kurz und übersichtlich sein und vielleicht noch das eine oder andere Lebensmittel oder Gewürz, das ich nicht kenne, erklärt werden. Und wo ich es her bekomme, das möchte ich auch wissen! Wow, so viele Wünsche - und doch werden sie in diesem veganen Kochbuch der Autorin Gabriele Lendle auf geniale Weise erfüllt!!!
Wie kann das sein? Bisher schaffte ich es nicht, mich einem exotischen Gericht zu widmen. Meist fehlten mir einige Zutaten und ich war frustriert! Ein andermal vielleicht...schade! Dieses Problem ist nun mit dem genialen „3+3-+3-McVeg-Konzept“ der Autorin ein für alle Mal ausgeräumt! Es ist nämlich so einfach wie genial:
Für die Zubereitung ALLER 80 Rezepte werden pro Gericht maximal 3 von 10 festgelegten Gewürzen, maximal 3 von 10 Vorräten, maximal 10 Küchen-Basics, die ich ohnehin zuhause habe (Salz, Pfeffer, Essig, Öl, ..) und maximal 3 Frische-Zutaten benötigt. Die meisten der vorgeschlagenen Gewürze und Vorräte hatte ich ohnehin auch in meiner Speisekammer, den Rest habe ich besorgt. Das heißt, ich kann nun alle Rezepte zubereiten und muß maximal 3 frische Zutaten pro Tag einkaufen. Genial! Ich brauche mir keinen Kopf mehr machen, daß mir etwas fehlen könnte!
Die Autorin serviert in diesem veganen Kochbüchlein im praktischen Format mit zahlreichen wunderschönen Fotos viele interessante Rezepte mit unterschiedlichen Geschmacksrichtungen, die leicht nachzukochen sind. Sie gibt zudem wertvolle Tipps aus ihrem langjährigen Erfahrungsschatz, was zum Beispiel beim Kauf der Zutaten oder beim Kochen selbst zu beachten ist. Alle 10 Zutaten aus der „Vorratskammer“, wie z.B. Couscous, Bulgur, Seitan usw. werden in einem kurzen Vorwort näher beschrieben, ebenso die „10 Gewürze“, wie z.B. Tamari, Reiswein oder vegane Currypaste.
Als „alte“ Veganerin und meiner Liebe zu allen Tieren kann ich dieses Buch von Herzen empfehlen, weil es nun möglich ist, in so kurzer Zeit (maximal 25 Minuten) so köstliche Gerichte nach jedem Geschmack zu zaubern. Sei es ein Salat oder Hauptgericht, eine Suppe, ein Aufstrich oder Dipp oder ein köstliches Dessert.
Auch den lieben Menschen, die gern mit der veganen Ernährung beginnen möchten, kann ich es sehr empfehlen, denn eventuelle Hürden bei der Ernährungsumstellung sind mit diesem Buch „McVeg - 80 vegane Schnellgerichte“ einfach wie „veg“! Die neue Gleichung „vegan & schnell & lecker“, 3+3+3 ist einfach zu lösen und sie geht auf! Guten Appetit und viel Freude!
Maria Luise Bätz
... nun kann ich etwas Köstliches zaubern!
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Sep 18, 2013 5:00 AM MEST


Ab jetzt vegan!: Über 140 Rezepte: Gesund essen ohne tierische Produkte
Ab jetzt vegan!: Über 140 Rezepte: Gesund essen ohne tierische Produkte
von Gabriele Lendle
  Broschiert
Preis: EUR 17,99

71 von 75 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen „Ab jetzt VEGAN!“ - mehr als ein Kochbuch!, 9. September 2012
Was dieses wunderschöne Kochbuch mit seinen leckeren Rezepte einzigartig und besonders macht, sind die vielen zusätzlichen praktischenTips „rund um den veganen Alltag“ und die tolle Idee, das Buch mit einem medizinischen und ernährungswissenschaftlichen Fundament zu versehen.

Frau Lendle versteht es von Anfang an den Leser zu begeistern und erleichtert so manchem Skeptiker den Einstieg in eine vegane Ernährung, was bei den schönen Rezeptideen, ergänzt mit anspruchsvoll gestalteten Fotos, wirklich auch nicht schwerfällt. Eine sehr nette Idee sind beispielsweise die „Überzeugungsmenüs für nicht-vegane Familienmitglieder und Freunde“, welche genialerweise nach den Jahreszeiten zusammengestellt sind. Zudem gewährt sie uns einen Einblick in eine mögliche souveräne Art mit Freunden zu kommunizieren, damit diese sich gar nicht erst missioniert, frustriert oder gar kritisiert fühlen können. Gute Laune, Leichtigkeit und Freude also gratis dazu! Es werden aber auch die vielen kleinen und großen Fragen einfühlsam berücksichtigt, wie Information über Zutaten, Alternativen zu tierlichen Zutaten, usw., die sich beispielsweise einem veganen Neuling evtl. in den Weg stellen könnten! Doch die wunderschönen Rezepte lassen dies eigentlich gar nicht zu!

Zu den großen Fragen gehört zweifelsohne eine medizinische und ernährungswissenschaftlich tiefergehende Betrachtung, welche besonders bei der veganen Ernährung erforderlich ist, da sie mit vielen Vorurteilen und Falschinformation belegt ist. Falsche Ernährung kann verheerende Auswirkung auf unsere Gesundheit haben.

Im zweiten Teil des Buches also, mit dem Titel, „Vegan - was sagt die Medizin dazu?“, beschreibt der bekannte Arzt und bekennende Veganer, Dr. med. Ernst Walter Henrich, wissenschaftlich fundiert, aber für den Laien sehr gut verständlich, die medizinischen Zusammenhänge und Abläufe in unserem Körper bei der Ernährung, zusätzlich verifiziert durch eigene jahrelange Erfahrung in der Gesundheitsvorsorge.
Es werden ernährungstypische festgefahrene falsche Sichtweisen aufgedeckt, wie die „Milchlüge“, z.B., oder viele der meist kontrovers diskutierten Fragen bezüglich Vitaminzufuhr, Eiweissbedarf, und Vieles mehr, werden bedacht. Der Leser bekommt in diesem Teil des Buches insgesamt eine ausführliche und prägnante Zusammenstellung aller medizinisch relevanten Faktoren, die es für eine gesunde Ernährung zu beachten gilt. Die Ausführungen von Dr. med. Ernst Walter sind höchst geeignet, dass wir falsche Ängste loslassen und uns einer gesunden veganen Ernährung öffnen können. Denn hauptsächlich im „Mainstream“ der Schulmedizin bestehen ja bei den Menschen die größten Ängste, eben diesen einmal kritischer zu betrachten (z.B. gibt es in meiner Familie eine Krebspatientin, die leider für Veränderung nicht offen ist und sich weiterhin mit tierlichen Produkten ernährt. Da sie selbst Krankenschwester ist, kann sie sich vielleicht?? den Erkenntnissen eines Arztes öffnen? - dies ist sozusagen „meine letzte Hoffnung!“, ansonsten, ich weiß : ), LOSLASSEN! )!
Aber auch Ethisches, das Leid der Tiere, Zusammenhänge zu Umweltproblemen und beispielsweise zu hungernden Kindern der dritten Welt durch nicht-vegane Ernährung, werden aufgezeigt. Der Leser kann sich also selbst ein „rundes Bild“ machen, um eine verantwortungsvolle Entscheidung treffen zu können. Wir selbst sind ja für unser „Wohl und Weh“ verantwortlich, als Akt der Liebe zu uns selbst, den Tieren und der Welt gegenüber.

Fazit: Ich kann dieses Buch nur empfehlen! Ob vegane Neulinge, oder solche, die einfach erst mal interessiert sind, bis hin zu den bereits überzeugten Veganern, von den Weltverbesserern bis zu den Hobbyköchen und Tierliebhabern, - Jeder findet hier für sich Inspiration! Danke an die beiden excellenten Autoren und Gratulation an den medizinischen Fachverlag „TRIAS“ für das erste vegane Kochbuch!


VG MS 1 Stabmixer 300 W
VG MS 1 Stabmixer 300 W

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach gut!, 29. Juli 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: VG MS 1 Stabmixer 300 W (Haushaltswaren)
Dieser Stabmixer ist zu empfehlen, denn das Preis-Leistungsverhältnis ist ausgezeichnet. Sehr schön, dass das Mixteil mit dem Messer abgenommen werden kann zum Reinigen! Das war bei meinem vorhergehenden nicht möglich und da war die Reinigung immer ziemlich schwierig irgendwie. Den ganzen Stabmixer mit Motor abspülen geht ja nicht. Auch sehr praktisch finde ich die 2 Geschwindigkeitsstufen! Ich würde mir diesen Stabmixer wieder kaufen!


Endlich Vegetarier! Endlich Veganer!: 123 einfache, schnelle, kreative, vegetarische/vegane Rezepte...
Endlich Vegetarier! Endlich Veganer!: 123 einfache, schnelle, kreative, vegetarische/vegane Rezepte...
von Kirsten Schulitz
  Taschenbuch
Preis: EUR 19,90

5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ernährung ohne Tierleid!, 30. November 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ernährung ohne Tierleid !!!

Dieses sehr komplexe Thema wird dem Leser in dem Buch, 'Endlich Vegetarier! Endlich Veganer!, obwohl es eigentlich ein Kochbuch ist, auf ganz klare und sehr liebevolle Weise nahegebracht und verständlich erklärt. Die schnellen und kreativen Gerichte sind mit viel Liebe zum Detail kurz und prägnant beschrieben. Sie knüpfen an herkömmliche bewährte Kochgewohnheiten an und führen somit auf ganz einfache Weise hin zu einer tierlieben gesunden Ernährung. Die üblichen Barrieren der Umstellung auf eine vegetarische/vegane Ernährung, wie, das ist bestimmt kompliziert oder ist das gesund?, werden einfach '"hinweggefegt"'.

Viele praktische Zusatzinformationen, wie zum Beispiel, welche bisher verwendete Lebensmittel durch vegetarische oder vegane Lebensmittel ersetzt werden können, lassen keine der vielen Fragen für den Anfänger offen. Wir werden liebevoll wachgerüttelt, erhalten wertvolle Hinweise hinsichtlich der Zusammenhänge zwischen einer tierfreundlichen veganen Ernährung, den Tieren zuliebe, der Umwelt zuliebe und schließlich unserer eigenen Gesundheit zuliebe!

Ich selbst bin insofern auch begeistert von dem Buch, da die Umstellung von der vegetarischen Ernährung, nach etwa 20 Jahren, hin zur veganen Ernährung wie von alleine ging. Denn ich fand darin alles, was ich wissen wollte. Ich kann dieses Kochbüchlein von Kirsten Schulitz für tierliebe Menschen nur empfehlen, deren Tierliebe über die Liebe zum eigenen Haustier hinausgehen möchte.


Seite: 1