Profil für Mario Kaiser > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Mario Kaiser
Top-Rezensenten Rang: 2.195.148
Hilfreiche Bewertungen: 211

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Mario Kaiser (Berlin)
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4
pixel
Nachtlokal
Nachtlokal
von Brigitte Aubert
  Taschenbuch

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ins Holzfällercamp, 3. Oktober 2007
Rezension bezieht sich auf: Nachtlokal (Taschenbuch)
... will man, wenn man noch mehr solche Bücher liest. Eine ganz spannende Storie (mehrere aufgeschlitzte und ins Meer geworfene junge Männer) wird abgewertet, durch so eine Art der Erzählung. Am meisten stört, daß in der jungen Lola der Geist des Verbrechers aus dem vorangegangen Buch hausen soll. Was treibt einen Autor zu sowas abstrusen. Außerdem wird sie immer von ihrem Polizeichef angemacht.

Drei Punkte bekommt es, weil die Ermittlung ansonsten ganz spannend ist. Außerdem ist es immer amüsant, wenn einer der Ermittler seine Tatortdetails an die Profiler nach Quantico (USA) schickt und die lustigsten Täterprofile erhält.

Geschmackssache...


Mein ist die Stunde der Nacht
Mein ist die Stunde der Nacht
von Mary Higgins Clark
  Gebundene Ausgabe

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spannend bis zum Ende, 3. Oktober 2007
Alle ehemaligen Schulfreundinen von Jean werden ermordet. Nur sie und noch eine sind übrig. Damals waren sie eine Clique und saßen immer zusammen beim Mittag. Jetzt versammelt sich die ganze Klasse beim Ehemaligentreffen. Und auch der Mörder erscheint.

Wer es ist, bleibt bis zum Ende spannend, da die Verdächtigen sich wirklich Mühe geben, verdächtig zu erscheinen. Auch die Auflösung ist perfekt und glaubwürdig gemacht.

Ein Buch, was man nicht so schnell aus der Hand legt.


Tödliche Absicht. Roman
Tödliche Absicht. Roman
von Lee Child
  Gebundene Ausgabe

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen ist ok, 25. September 2007
Rezension bezieht sich auf: Tödliche Absicht. Roman (Gebundene Ausgabe)
Also, die üblichen Komponente: symphatischer Einzelgänger und Superheld + Superhelden. Man verliebt sich. Spanneder Auftrag (Vize-Präsident schützen) = das ist nicht unbedingt die ganz neue Erfindung. Aber gut zu lesen. Außerdem verrät er schon ein paar interessante Details aus der Welt der Personenschützer (besonders an der Stelle, wo sie ihn beim Thanksgiving beschützen müssen). Insgesamt kein Fehlkauf, aber das Rad wurde auch nicht neu erfunden.


Die Bibel-Verschwörung: Roman
Die Bibel-Verschwörung: Roman
von Julia Navarro
  Gebundene Ausgabe

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Dreiecksbeziehung, 23. September 2007
In dem Buch geht es um die Ausgrabung von alten Tontafeln im Irak, auf der die Schöpfungsgeschichte aufgezeichnet sein soll. Die Gruppe um den alten Tannenberg und seine junge Tochter Clara will danach kurz vor dem Angriff der Amerikaner graben. Zwei Gruppen aber trachten auch um deren Besitz und das Leben der Tannenbergs.

Was sich stellenweise interessant liest, ist größtenteils aber zu wirr und an den Haaren herbeigezogen. Es wimmelt von gedungenen Mördern, Schwarzhandel von Kulturgütern. Auch Clara taugt nicht als Heldin, also hat man nichtmal eine Identifikationsfigur.

Kann man gelesen haben, muss man aber auf keinen Fall!!


Das letzte Mahl: Roman (Hanne-Wilhelmsen-Reihe, Band 6)
Das letzte Mahl: Roman (Hanne-Wilhelmsen-Reihe, Band 6)
von Anne Holt
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,90

1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Ganz schlecht, 23. September 2007
Nach dem im letzten Buch der Reihe um die Kommissarin Wilhelmsen ihre Freundin verstarb und Hanne mit der Polizeiarbeit abschloss ist sie jetzt wieder zurück in Oslo.

Das Buch dreht sich um den Mordfall um einen Restaurantchef. Aber auch wie Hanne wieder aufgenommen wird und aufgenommen werden will.

Für mich ist es eindeutig der schelchteste Band aus der Reihe. Es wirkt reichlich konstruiert, wie Hanne wieder eingeführt werden soll. So dreht sich alles mehr um ihr Verhältnis zu Billy T.

Alle verhalten sich recht seltsam anstatt ihre Mißverständnisse auszuräumen, keinere redet so recht mit den anderen. Hannes Verältnis zu den Eltern ihrer toten Freundin ist auch nicht so toll.

Insgesamt stört mich das ganze Buch über das Verhalten von Hanne. Man sehnt sich nach den ersten Büchern als Hanne, Billy T. und Hakon Sand.

Liebste Anne Holt: Laß es doch Enden, bevor du sowas künstliches zusammenkonstruierst um es weiterzuführen...


Bleiche Knochen
Bleiche Knochen
von Gay Longworth
  Taschenbuch

4.0 von 5 Sternen Ganz nett, 23. September 2007
Rezension bezieht sich auf: Bleiche Knochen (Taschenbuch)
Was als Scherz beginnen sollte, entpuppt sich als medienwirksamer Mordfall. Viele verdächtige, die es im Auge zu behalten gilt und dauernd neue Enthüllungen über das Mordopfer halten die Spannung im Buch hoch.

Negativ beim Lesevergnügen stellt sich alsbald die Fülle der Verdächtigen und das dauernde hin und her dar. Die Indizien, die mal für den einen und mal für den anderen sprechen sollen wirken recht konstruiert und gerade zum Ende fragt man sich, wie das einer professionellen Ermittlerin entgangen sein soll.

Fazit: Nicht der Überflieger, aber ganz nett. Gibt bedeutend schlechtere.


Im Licht der Lagune. Roman
Im Licht der Lagune. Roman
von Hanns-Josef Ortheil
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

9 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Mittelmaß, 11. Juni 2007
Rezension bezieht sich auf: Im Licht der Lagune. Roman (Taschenbuch)
Das ist das erste Buch, welches ich von Ortheil gelesen habe. Positiv formuliert könnte man sage, Ortheil ist ein genauer Beobachter. Anders herum könnte man sagen, es ist langatmig und kommt nur sehr träge voran. Die Beschreibungen von Venedig sind sehr detailliert, nur manchmal bringt weniger mehr und vor lauter Beschreibungen bleibt die Handlung stellenweise stehen. Gegen Mitte des Buches hatte ich wirklich Mühe weiterlesen zu wollen, wer sich überwindet, wird wenigstens mit einem aufregendem Ende, in dem es um Verrat, verlorene Liebe und einiges mehr geht, belohnt. Einmal einen und einmal fünf Sterne macht im Schnitt drei.


Faustinas Küsse
Faustinas Küsse
von Hanns-Josef Ortheil
  Taschenbuch

2 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Gähnende Langeweil, 11. Juni 2007
Rezension bezieht sich auf: Faustinas Küsse (Taschenbuch)
Dieses Buch ist das zweite, was ich von Ortheil gelesen habe. Daher war ich darauf vorbereitet, daß gut Ding will Weile haben. Aber, sorry, es ist einfach nur langweilig, jeder Sonnenuntergang nimmt eine halbe Seite ein. Kein Geruch oder sonstiger Sinneseindruck kommt unter drei (verschachtelten) Sätzen aus. Die Handlung entwickelt sich so langsam, wie ein in der Arktis schmelzender Eisblock. Ewig verfolgt man Bari, wie er durch die Stadt läuft und Goethe verfolgt. Nach einer Weile habe ich mich motiviert, wieviel ich schon geschafft habe (ein Viertel, ein Drittel, bald die Hälfte). Doch noch vor der Hälfte habe ich es aufgegeben, es ist nur ein Gequäle. Wenn null Punkte zu vergeben wären, hätte ich es getan.


Die schöne Diva von Saint-Jacques
Die schöne Diva von Saint-Jacques
von Fred Vargas
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Singendes klingendes Bäumchen, 15. Juni 2006
Hier beginnt also die Geschichte von den drei Historikern Mathias, Marc und Lucien. Einer für die Steinzeit, einer für das Mittelalter und einer für den 1. WK. Hier beziehen sie das Haus, daß auch in den späteren Vargas-Büchern vorkommt.

Der Krimi selber fängt damit an, daß die frühere Diva in ihrem Garten ein neu gepflanztes Bäumchen entdeckt. Plötzlich ist sie weg und die Spannung im Buch da. Verschwunden oder umgebracht? Von wem? Ihrem Mann? Einem früheren Geliebten? Einer plötzlich aufgetauchten Verwandten? Überall legt Vargas Spuren und so sehr man sich auch bemüht, der Plot ist so gut gestrickt, daß man sich als Leser hoffnungslos auf der Suche nach dem Täter verheddert.

Sehr spannend zu lesen und die drei Historiker sind schon das Geld Wert. Kaufen, kaufen, kaufen.


Bei Einbruch der Nacht
Bei Einbruch der Nacht
von Fred Vargas
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Unentschieden, 5. Juni 2006
Rezension bezieht sich auf: Bei Einbruch der Nacht (Taschenbuch)
Bei diesem Buch von Vargas habe ich wirklich geschwankt. Ist der Anfang todlangweilig, zieht sie in der zweiten Hälfte alle Register. Einmal zwei Sterne und einmal vier: macht im Schnitt meine Wertung von drei Sternen. Und hier die Wertung im Einzelnen :)

Im ersten Teil dreht sich alles um ein Dorf in Frankreich, in dessen Umgebung die Wölfe wieder zurückgekehrt sind. Hauptfiguren sind dabei Camille, die ehemalige Liebe von Adamsberg (und immer noch sein Traum) und Lawrence, ein Grizzly-Forscher aus Kanada und jetzt der Freund von Camille. Eines Tages sterben die ersten Schafe und eine Frau wird ermordet. Nicht lange, und erste Gerüchte um einen Werwolf machen die Runde. Der Verdächtige hat eine Karte hinterlassen, in der eine Route bis nach Frankreich eingezeichnet ist. Als entlang der Route weitere Schafsmorde passieren, machen sich Camille, ein alter Schafswächter und der (Adoptiv-) Sohn der Ermordeten auf die Reise, um ihn zu stellen. Und mit dieser Geschichte dümpelt das Buch gut und gerne bis zur Hälfte dahin. Adamsberg wird nur erwähnt, weil, als Nebenstrang, eine Frau nach seinem Leben trachtet. Aber, diese Geschichte dient wirklich nur, um Adamsberg überhaupt vorkommen zu lassen.

Ab der zweiten Hälfte schreitet Adamsberg ein, weil Camille ihn um Hilfe ruft. Und ab hier beginnt die Geschichte richtig fahrt aufzunehmen. Hier will ich jetzt nicht mehr allzu viel verraten. Aber, Adamsberg Schrulligkeit, die alten Wortspiele, die unfreiwillige Komik... Jetzt wird es richtig gut.

Also, durchhalten, um den Hintergrund zu verstehen und dann Spaß haben. Es lohnt sich!!

Ach ja, und wer die Geschichte von dem Löwen und dem behaltenen Arm und dessen Ende kennt, kann sie mir gerne mailen. Diese Stelle hat mich doch etwas neugierig hinterlassen :) Danke


Seite: 1 | 2 | 3 | 4