Profil für Slick > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Slick
Top-Rezensenten Rang: 348.748
Hilfreiche Bewertungen: 709

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Slick (NRW)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5
pixel
Grand Theft Auto IV - [PlayStation 3]
Grand Theft Auto IV - [PlayStation 3]
Preis: EUR 15,58

9 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen GTA IV ist mehr als ein Meisterwerk, 20. Mai 2008
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Seit Tagen schlafe ich kaum noch Nachts. Der Grund ist keine Dame, sondern ein mit vielen kleinen und mittelgrossen Fehlern übersätes Spiel, dass mich dennoch einfach nicht mehr loslässt.

Zuerst sei gesagt, dass viele Rezensenten mit Ihrer Kritik hier recht haben. Das Spiel hat zahlreiche Grafikfehler (Körperteile, die in einer Mauer verschwinden, Teile der Innereien wie Augapfel, Zunge und weiteres sind in bestimmten Situationen sichtbar..etc..) und auch die Grafik an sich ist nicht immer Next-Gen.
Die Steuerung ist desöfteren ungenau, besonders im hektischen Kampf. Desweiteren ist fast schon ein zuviel an Steuerungsmöglichkeiten vorhanden, was das ganze etwas unüberschaubar macht. Besonders die ersten Stunden. Hand in Hand mit diesem Manko geht die Kamerasteuerung, die - besonders wenn man zu Fuss unterwegs ist und dann in einen Kampf verwickelt wird - etwas "verpeilt" wirkt. Mit der automatischen Zielerfassung bin ich auch nicht so ganz zufrieden.

Das wars aus meiner Sicht an erwähnenswerten "Beeinträchtigungen".

Es ist in der Tat ein absolutes "Mega-Meisterwerk". Vor allem, weil es Realismus in grosser Tiefe und Breite präsentiert. Man lebt und spielt seinen eigenen Gangster-Hollywood-Film. Das Spiel ist so faszinierend, weil man sich gehen-lassen kann.
Jeder, wirklich jeder noch so gutherzige Mensch wird das Böse zelebrieren in dem Spiel. Und wenn auch nur in Momenten. Genau das ist auch von den Machern erwünscht. Sie wollen so viel wie möglich Männer erreichen und dabei jeden Instinkt bzw. Wunsch jeder nur denkbaren Männergedankenwelt befriedigen. Ich kann als 33jähriger Mann zu keinem anderen Schluss kommen.
Von A wie Autofahren bis Z wie Zerfetzen ist alles dabei. Die Autoren haben bewusst die Möglichkeit geschaffen sich in dieser grandios gemachten virtuellen Welt grauenvoll auszuleben.
Das Spiel ist dabei so realistisch, dass alle Ego-Shooter dagegen bieder wirken.
Wer was erreichen will, muss ein Mistkerl werden. Ganz einfache Gleichung.
Andererseits muss man die Gesamt-Mission aber nicht durchzocken. Man kann einfach auch nur gemütlich zu relaxtem Sound rumcruisen. Oder wie ein total Gestörter mit einem Ferrari Testarossa möglichst viele Menschen niederwalzen, während ein harter und lauter Electro-Beat die Szenerie untermalt.
Wer will kann auch die ganze Zeit nur andere Autos in Unfälle verwickeln. Auffahrunfälle provozieren, Schlägereien unter anderen Autofahrern anzetteln, irrste Stunts mit den verschiedensten Auto-Typen veranstalten oder einfach gemütlich mit dem Helikopter seine Runden drehen.
Wer ganz böse ist, nimmt den mit Board-Kanonen bestückten Armeehubschrauber und spielt Großstadt-Vietnam.
Wer sich schon immer Frauen weh tun wollte, ist bei diesem Spiel richtig. Sie weinen und schreien um Hilfe, während man ihnen mit dem Baseball-Schläger den letzten Hauch Leben aus dem Körper prügelt.
Das mag sehr krank klingen, ist aber nur eine nüchterne Bestandsaufnahme zum Gameplay an sich.
Das Spiel ist viel mehr als nur eine Gangster-Story. Genau das haben die Macher provoziert, genau deswegen ist das Spiel so erfolgreich.

Es ist ein Mix aus purem Sarkasmus und Realsatire (in den Dialogen), Anspielungen auf unsere echte Welt, brutalem und effektivem Prügelspiel, genialem Auto-Rennspiel mit besserem Gameplay als bei allen anderen Rennspielen, die ich bisher erlebt habe und vielen weiteren irren Ideen, die ich hier nicht weiter verraten werde.

Das Spiel ist so gut gemacht, dass es wahrlich nicht in Kinderhände gehört. Selbst man man sich tief und fest vornimmt das Spiel gutherzig zu spielen, nicht böse zu werden - keine Chance. Spätestens, wenn man fasziniert den realistischen Aufprall von Fussgängern auf dem Asphalt hört, nachdem man sie anfangs aus Versehen umgenietet hat ist man gefangen. Auch das klingt sehr gestört. Ist aber einfach nur ein simpler Fakt.
Es fällt aber auch leicht. Die Bewohner von Liberty City empfinde ich als sehr aggressiv. Für manche reicht schon ein leichter Rempler (was recht oft vorkommt in der Hitze des Gefechts) um einen aufschlitzen oder abknallen zu wollen. Man trifft auf frustrierte Ehefrauen, wild ballernde Cops, die Frauen wegen Nichtigkeiten mit Kopfschuss hinrichten, cracksüchtige Messerstecher, Amphetamin-konsumierende Schwergewichtsboxer, denen man besser nicht im Nahkampf begegnet, egal wie gut man die Steuerung beherrscht, als auch auf jüdische Rabbiner, die einen schon beim ersten Rempler darauf hinweisen wollen, dass Gewalt keine Lösung wäre.
Was der Spieler aus solchen offenkundigen Provokationen der Entwickler in seine Richtung macht ist ganz seine Sache.
Man kann einfach weitergehen, mit dem Auto flüchten, besagte Personen mit dem Auto schwer verletzen, um dann den Rückwärtsgang einzulegen und langsam über die schreienden Personen und deren knackende Knochen fahren, den Baseballschläger auspacken und wie wild den Gehsteig runterrennen und dabei auf die Fussgänger eindreschen. Der realistische Umsetzung gibt diesen Möglichkeiten den zusätzlichen Kick.
Man könnte es auch in einem Satz zusammenfassen: Alles kann, nix muss.

Wer möchte kann auch stundenlang - sich dabei völlig an alle Verkehrsregeln haltend - einfach nur rumcruisen und die herrliche gestaltete Stadt geniessen. Damit auch das nicht langweilig wird, haben die Entwickler mit einem grandiosen Soundtrack mit zig Musikkanälen gesorgt. Alleine die einzelnen Musik-Titel sind den Kaufpreis schon locker wert. Mein persönlicher Favourit ist der Electro-Kanal. Untermalt perfekt ein persönliches Schlachtfest mit einem Supersportwagen bei etwa 250 km/h in der Innenstadt.
Für jeden Musikgeschmack ist was dabei, von soften Pop-Songs bis härteren Rockstücken reicht die Palette. Auch Fans von 80er-Musik und Oldies werden frohlocken.

Im Grunde kauft man mehrere Produkte mit den aktuell knapp 60 Euro. Man kauft ein geniales Rennspiel, ein Prügelspiel, einen grossen Musikkatalog mit exzellenter Soundausgabe, ein irres Multiplayer-Game, dessen verrückte Ausmaße ich erst nach einigen Stunden Zocken überblickt habe und vor allem kauft man mehrere interaktive Hollywood-Kracher in denen man selbst die Hauptrolle spielt.

Dieser Mix macht auch die enormen Abverkäufe erklärbar. Denn sowohl KI, Kamerasteuerung, grafische Umsetzung, Bewegungen der Figuren, als auch so manche technische Portierung hat man schon in anderen Games besser gesehen.

Aber diese sonst schon grossen Nachteile sind aufgrund der überbordenden Erlebniswelt und Möglichkeiten verschwindend gering.

Für den Multiplayer-Modus an sich müsste man eine eigene Rezension schreiben. Aber erst, wenn man Monate beim reinen Multiplayer-Gaming verbracht hat. Erst dann kann man das abschliessend bewerten. Man merkt den Leuten schon deutlich an, dass kaum jemand so 100prozentig mit der Steuerung zu Recht kommt. Vor allem bei den Autos.

Viele haben die schwammige Steuerung der Autos kritisiert. Ich kann das verstehen.
Wer allerdings in Halo mit den Warthog gut klarkommt, der wird auch hier nach kurzer Zeit kaum Probleme haben. Im Gegenteil. Man empfindet die Steuerung als absoluten Wahnsinn. Es hängt natürlich auch wahnsinnig vom Fahrzeug ab. Jedes Fahrzeug hat seine eigene Fahrphysik. Es empfiehlt sich daher, sich auf vier oder fünf Fahrzeugtypen zu konzentrieren und von denen die Steuerung zu verinnerlichen.
Absolut spitze finde ich die verschiedenen Ansichten. Mein klarer Favourit ist die Ego-Shooter-Ansicht beim Autofahren. Keine andere Ansicht gibt einen grösseren Kick und ein grösseres Realitätsfeeling, als das.

Ich spiele das Spiel mit einem akzeptablem 1000-Euro-Beamer auf einer Projektionsfläche von ca. vier Quadratmetern unterstützt mit einem billigen 90-Euro-Surround-System.

Das reicht aus, um seinen eigenen Kino-Gangster-Film zu erleben, der wahnsinnige Freiräume zum entfalten lässt. Nicht nur die Effekte im Spiel selbst sind erste Sahne. Ganz besonders hervorheben sollte man den Soundtrack dieses Meisterwerks, der Klang ist glasklar und sehr voluminös. Es geht einem jedes Mal erneut das Herz auf, wenn man in ein Auto steigt und seinen persönlichen Kanal einstellt.

Waffennarren kommen - wie könnte es anders sein - auch auf ihre Kosten. Von Baseballschlägern, Messern, vollautomatischen Maschinengewehren, Panzerfäusten, Scharfschützengewehren bis hin zu diversen Pistolen und noch einigen anderen gängigen "Vernichtungsutensilien" ist alles dabei.

Fazit: Wer jetzt noch keine Next-Gen-Konsole hat, der hat spätestens jetzt den absoluten Kaufgrund. Für aktuell knapp 60 Euro bekommt man so unglaublich viel. Man wird Monate brauchen, um die ganze Tiefe und Möglichkeiten des Spiels zu erfassen. Und es immer wieder - und sei es nur um 10 Minuten ungestraft Amok zu laufen - spielen. Hier liegt natürlich auch die Gefahr. Sich selbst zu verlieren.
Moral und Anstand muss man im Spiel wirklich suchen.
Aber genau das dürfte der Kaufgrund für Millionen Zocker gewesen sein. Wenn ich ehrlich bin, war es das auch für mich. Ich wurde nicht enttäuscht.
Andererseits will ich nicht so weit gehen und satte 98 % Wertung für dieses Spiel abgeben. Es ist sicher eines der besten Spiele, die jemals auf dem Planeten produziert worden sind. Und alleine von aufgrund der Masse an Leistung die man(n) bekommt ein absoluter Muss-Kauf.
Eines muss einem klar sein: Es ist ein reines Männerspiel und wird wohl zukünftig für manche zerbrochene Liebesbeziehung im echten Leben verantwortlich sein. Ob der virtuelle Sex im Spiel das wett machen kann, darf bezweifelt werden.
Aber Frauen kommen und gehen. GTA IV bleibt. Das Spiel gehört zu der Sorte von Spielen, die man noch nach Jahren rauskramt, um sich fallen zu lassen. Bis etwas Besseres kommt, dass dieses opulente Schlachtfest toppen wird. Das dürfte allerdings richtig schwer werden !

Ob Xbox360 oder Playstation 3: Das Spiel MUSS jeder Next-Gen-Konsolen-Besitzer haben !
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: May 21, 2008 1:47 PM MEST


Resident Evil: Extinction
Resident Evil: Extinction
DVD ~ Milla Jovovich
Wird angeboten von MK-Entertainment
Preis: EUR 7,99

3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Es ist schon ein undankbarer Job ...., 1. März 2008
Rezension bezieht sich auf: Resident Evil: Extinction (DVD)
...wenn man absolute Gaming-Legenden auf die Leinwand bannen will. Auch hier klappts natürlich wieder nicht.

Aber nicht nur die Legende Resident Evil mit all Ihren verwobenen Charakteren ist ein Hindernis. Auch die fehlende Interaktivität, das echte Gehetzt-werden, die Adrenalin-Kicks wird niemals irgendein Filmemacher umsetzen können.
Ein anderer Rezensent hat es schön geschrieben: Man empfindet viel mehr bzw. leidet viel mehr mit den von CapCom erschaffenen Computerfiguren, als man es mit den Hauptdarstellern aller Resident-Evil-Teile tut. Obwohl die echten Schauspieler viel mehr Möglichkeiten haben, Gefühle und Mimik zu transportieren.

So ist es auch nicht verwunderlich, dass die leidenschaftliche Fan-Gemeinde der Resident-Evil-Games jemals einhellig über RE-Film-Adaptionen glücklich sein wird.
Obwohl dieser Teil meines Erachtens der beste aller Resident-Evil-Teile ist, kommt doch keine echte Leidenschaft, kein Mitzittern auf.
Es bleibt ein austauschbarer Metzelfilm, der zwar recht gut ins Szene gesetzt ist, aber sich mit einer sehr großen Konkurrenz messen muss.

Ergo: Der Kauf der DVD drängt sich nicht unbedingt auf. Vor allem nicht für eingefleischte Fans der ersten Stunde.


Tiesto - Tiesto in Concert [2 DVDs]
Tiesto - Tiesto in Concert [2 DVDs]
DVD ~ Tiesto

5.0 von 5 Sternen Beste DVD meines Lebens, 26. Februar 2008
Rezension bezieht sich auf: Tiesto - Tiesto in Concert [2 DVDs] (DVD)
Seit über vier Jahren habe ich diese DVD jetzt und sie ist immer noch der Wahnsinn.
Es sind so viele kleine und vor allem große Dinge, die diese DVD zu einem absoluten must-must-must-have für jeden Fan von schönen elektronischen Klängen macht.
Vom rein musikalischen Aspekt betrachtet finden sich hier zahlreiche Kracher. Es ist kein künstliches Füllmaterial dabei, wie es ja oft praktiziert wird. Desweiten ist die Laufzeit mit weit über 3 Stunden äußerst üppig.
Ich möchte nicht auf die einzelnen Titel eingehen, das haben andere ja schon vor mir getan. Nur soviel: Die ganze DVD ist ein einziger fröhlich-machender Klangteppich.
Auch das visuelle weiß in jeder Weise zu überzeugen. Tiesto selbst bezeichnet noch heute diesen Tag als den schönsten in seinem Leben. Man sieht ihm die Freude im Herzen während der ganzen Laufzeit der DVD an. Auch die Menschenmenge rockt und feiert, als gäbe es kein Morgen mehr. Absolut mitreißend. Auch nach Jahren noch (!!!).

Fazit: Absoluter und uneingeschränkter Kauftipp für einen absoluten Meilenstein in der Techno/Trance-Geschichte. Der Preis ist viel zu niedrig für die irre Masse an absoluten Top-Tracks, als auch der genialen Feieratmosphäre, die damals in Holland herrschte.
Die ganze DVD zeigt eine glückliche und friedliche Menschenmasse, die immer wieder miteinander zu verschmelzen scheint vor Wonne. Man muss es sehen, um es zu verstehen.


Wii Play (inkl. Wii Remote)
Wii Play (inkl. Wii Remote)
Wird angeboten von Games2Game
Preis: EUR 39,79

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nicht nur für Familien-Papas ein Top-Kauf, 11. Januar 2008
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Wii Play (inkl. Wii Remote) (Videospiel)
Eins steht fest: Das ist ein guter Deal ! Ohne jede Frage. Man bekommt ein Top-Produkt (Wii-Mote) plus durchsichtiger "Anti-Rutsch-Hülle" für die Wii-Mote plus 9 Mini-Spiele.

Die Spiele sind - na ja manche Rezensenten haben es ja schon geschrieben - "einfach und überschaubar". Das gilt für Gameplay, Grafik und Co. Ideal für Familienväter, die für ihre Grundschulkids simple und kinderverträgliche Spiele suchen.
Erfahrene Gamer werden das ein oder andere mal grinsen müssen, sind aber zu keinem Zeitpunkt wirklich gefordert.

Man muss sich der Zielgruppe vor Kauf bewusst sein. Die Spiele sind für (sonst nicht zockende) Hausfrauen und deren Kinder gemacht. Sie sind gemacht, um die Familie vor der Wii zu vereinen.
Für erfahrene Zocker und Shooter-Fans sind die Games zu langweilig und behäbig.

Fazit: Das Preis/Leistungsverhältnis ist top. Man bekommt die geniale Wii-Mote plus Schutzhülle und obendrauf für ein paar Euros einige nette Spielchen für die Familie.


Wii Shooting Gun
Wii Shooting Gun

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Bisher bester Gun-Aufsatz für die Wii, 11. Januar 2008
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Wii Shooting Gun (Zubehör)
Bin positiv überrascht. Hatte mir diese Wii Shooting-Gun für Resident Evil Umbrella Chronicles gekauft. Spätestens beim Einrasten der Wii-Mote in die Gun ist man begeistert. Die Wii-Mote sitzt bombenfest, lässt sich aber sehr leicht ein- und vor allem ausbauen.
Der Nunchuke-Ausgang ist unten am Griff sauber herausgeführt. So sieht eine Ideal-Lösung aus.
Man hat hier auch das Gefühl eine echte Wumme in den Händen zu halten. Das Teil ist nicht nur technisch sauber verarbeitet. Nein. Es sieht auch noch richtig mächtig und stylisch aus.

Im Einsatz hat allerdings dieser Gun-Aufsatz wie alle anderen Gun-Aufsätze das gleiche Problem: Man muss immer wieder oben an der Pistole rumfummeln, um z.B. wichtige Aktionen wie Gegenstände aufheben zu starten.

Bei fast allen Spielen reicht halt stupides Abdrücken am Abzug nicht aus, um durchzuzocken.

Ebenso ist man mit Wii-Mote und Nunchuke wesentlich souveräner im Spiel unterwegs. Man zielt genauer, die Arme ermüden weniger, man kann wesentlich schneller ballern.

Dennoch: Dieser Gun-Aufsatz ist gut verarbeitet, die Umrüstung inkl. Nunchuke ist in wenigen Sekunden geschafft und sobald die Wii-Mote eingelegt ist, sieht die "fertige Gun" richtig geil aus.
Diesen Gun-Aufsatz sollte man klar dem Zapper vorziehen. In jedem Punkt ist die Wii-Shooting Gun überlegen.

Fazit: Auch wenn der Praxiseinsatz meist zu wünschen lässt, die Wii-Shooting-Gun sollte man als Ballerfreund mit Wii schon haben. Egal von welcher Seite man die Gun mit Wii-Mote betrachtet. Sie sieht immer top aus. Sie sieht der sog. Blacktail-Waffe aus Resident Evil 4 sehr sehr ähnlich. Nur in weiß eben. Der Preis ist für das, was man erhält absolut o.k. ! Wii-Besitzer, kaufen !
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jan 26, 2008 10:20 AM CET


Leonardo LD Becher Dream 6er Set farbig sortiert
Leonardo LD Becher Dream 6er Set farbig sortiert

16 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Traumhafte Trinkbecher mit Anti-Verschütt-Effekt, 9. Januar 2008
Das ist ein absoluter Top-Kauf. Die Trinkbecher sind bunt, stylisch und zeitlos. Überrascht wird man zur Kenntnis nehmen, dass die Becher gar nicht komplett umkippen können und sich durch die "Bauchkonstruktion" quasi selbst ausbalancieren.
Kindertauglich sind sie auch wegen der sehr stabilen Bauweise. Hier muss schon viel passieren, damit die Becher zerbrechen.

Das Füllvolumen ist ebenfalls spitze. In die Becher kriegt man ordentlich Inhalt.

Fazit: Im wahrsten Sinne des Wortes eine glasklare Kaufempfehlung für ein sehr hübsches, praktisches und sehr lange haltbares Produkt. Die sechs Becher werten jeden Glasschrank auf.


Link's Crossbow Training (inkl. Wii Zapper)
Link's Crossbow Training (inkl. Wii Zapper)
Wird angeboten von Preferito, Preise inkl. MwSt.
Preis: EUR 32,90

30 von 47 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Lahmes aber knuffiges Wii-Spiel mit nutzlosem Zapper, 14. Dezember 2007
= Spaßfaktor:2.0 von 5 Sternen 
Nein. Das war nix. Fangen wir beim Zapper an. Von der Grundidee ja ganz gut. Möchte man meinen. Jedoch liegt jeder Wii-Konsole bereits das beste Tool für Shooter überhaupt bei - die Wii-Mote.
Alles andere ist eine deutliche Verschlechterung der Spielqualität. Warum ? Ganz einfach. Die Wii-Fernbedienung erlaubt exakte Kontrolle über die Games bei minimalem (Kraft-)Aufwand. Bei den meisten Games braucht man - besonders wenn es hektischer wird - ruhige Hände. Genau dem wirken der Zapper und auch die anderen bereits erhältlichen Gun-Aufsätze klar entgegen.
Der Zapper erfordert nicht nur einen verhältnismässigen grossen Aufwand, da man ja in der Regel weitere Games hat und dann immer alles wieder auseinanderbasteln muss. Der Zapper wird auch sehr schnell ermüdend. Was kein Wunder ist. Da wesentlich mehr Muskeln permanent im Einsatz sind, um das Ding erstens zu halten und zweitens die ganzen Verwackler gegen zu korrigieren.
Von Anfang an hat man wesentlich weniger Kontrolle mit dem Zapper, als wenn man Wii-Remote, als auch Nunchuke auf beide Hände aufgeteilt hat.

Warum sollte man sich des enormen Vorteils der Trennung zwischen Bewegung und Schiessen berauben ? Des Realitäts-Feelings wegen ? Das sicher nicht. Wie real ist es denn, umständlich an der Armbrust oder der Schrotflinte rumzufummeln, um in eine bestimme Richtung zu laufen ?

Das Spiel selbst ist ganz nett gemacht. Es ist knuffig. So lässt es sich wohl am besten zusammenfassen. Aber auch nicht mehr. Anfangs - beim ersten Durchspielen - kommt man schon an der ein oder anderen Stelle ins Schmunzeln, weil die Gegner einfach zu lustig gestaltet sind. Da hatten ein paar Entwickler wirklich Humor.
Doch nach sehr kurzer Zeit ist das Spiel durch und man fragt sich: "War es das ? ". Ja, leider !

Fazit: Das Wii-Game Link's Crossbow Training ist allenfalls für eingefleischte Link-Fans ein Kauf. Besonders Shooter-Fans mit Anspruch werden sehr enttäuscht sein. Sowohl vom Game, als auch vom Zapper an sich. Der zwar gut und sauber verarbeitet ist, aber letztendlich wieder nur ein Stück nutzloses Plastik das rumliegt.
Ein Test mit den wichtigsten Shooter-Games auf der Wii bestätigt das nur mehr. Der Zapper ist - egal bei welchem Spiel und egal wie man die Tasten belegt hat - ein Flop. Man hat keinerlei Mehrwert davon - im Gegenteil.
Zwei Sterne erhält das Paket dennoch, da der Preis im Rahmen ist und man ja doch zumindest etwas - das Spiel selbst - fürs Geld erhält.

Es gibt jedoch weit bessere Spiele für die Wii, die viel besser zu steuern sind und viel viel viel mehr Spielspass bieten.
Kommentar Kommentare (4) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jan 9, 2013 3:39 PM CET


Metroid Prime 3 - Corruption
Metroid Prime 3 - Corruption
Wird angeboten von schnellundbilligwarenhandel:
Preis: EUR 20,89

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Grafischer Augenschmaus mit unglaublich guter Steuerung, 14. Dezember 2007
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Metroid Prime 3 - Corruption (Videospiel)
Das ist ganz klar das Spiel mit der besten Grafik UND der mit Abstand besten Steuerung für die Wii-Konsole. Zumindest aktuell.
Besonders an Metroid Prime 3 kann man sehen, welche Schmankerl uns noch bevorstehen.
Das Spiel eignet sich perfekt, um die Vielfältigkeit und die Präzision der Wii-Steuerung zu demonstrieren.
Die ersten Stunden ist man erstmal von den Socken, wie unglaublich präzise und direkt die Steuerung wirkt.
Hier wurde eine absolute Glanzleistung abgeliefert. Man hat vom ersten Augenblick an das Gefühl, Herr über das gesamte Geschehen zu sein. Die Eingewöhnungszeit an die Steuerung fällt sehr kurz aus.

Nunchuke (zwingend notwendig), als auch Wii-Mote werden recht oft im Spiel benötigt. Ob man nun als Morph-Ball in Third-Person-View oder in Ego-Shooter-View als hübsche Lady im Kampfanzug unterwegs ist, jederzeit ist die Steuerung genial, erfrischend, packend und innovativ.

Es gibt nicht mal den kleinsten Kieselstein als Anstoss. Perfekte Arbeit !

Auf ähnlich hohem Niveau befindet sich die gesamte grafische Darstellung des Spiels. Ob Leveldesign, Endgegner, Waffen oder "normale" Gegner. Hier wurde 1a Handwerkskunst abgeliefert.

Ergo: Für jeden Wii-Besitzer ist das Spiel ein klarer Pflichtkauf. Es gibt sehr wenige Wii-Games, die sich im gleichen Olymp einfinden dürfen wie Metroid Prime 3. Grafisch, spielerisch und vom Unterhaltungswert erhält man sehr viel fürs Geld. Selbst nach dem Durchzocken - und selbst mit einer grossen Wii-Spielesammlung - wird man dieses Meisterwerk immer wieder rauskramen.


Wow Wee 8091 - Robosapien V2
Wow Wee 8091 - Robosapien V2

26 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolles Spielzeug für große und kleine Jungs, 10. Dezember 2007
= Haltbarkeit:5.0 von 5 Sternen  = Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen  = Pädagogisch wertvoll:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Wow Wee 8091 - Robosapien V2 (Misc.)
Klarer Fall: Das "Ding" ist sein Geld wert. Man merkt schon in den ersten Minuten, dass einen hier kein hastig zusammengebastelter Plastik-Elektro-Haufen erwartet, sondern innerlich und äußerlich beeindruckend gute Qualität.
Natürlich ist das kein Roboter mit künstlicher Intelligenz, der nach wochenlanger Eingewöhnung an den Menschen humanoide Verhaltensweisen annimmt. Aber es gibt einige lustige Aktionen, die der Roboter mit der Zeit selbst vorführt. Mehr sei hier nicht verraten, das soll jeder für sich entdecken.

Die Verarbeitung der gesamten Bauteile ist sehr gut und er überstand auch ein paar Stürze vom Tisch absolut problemlos und ohne Blessuren. Der Roboter ist damit auch für kleine Jungs geeignet. Er wird so manchen Wutausbruch überstehen.

Die Spaß-Halbwertzeit ist sehr gross. Man braucht lange, um die vielen Kommandos aus dem Stegreif ausführen zu können. Desweiteren ist der "Blech-Heini" zu vielen komplexen Bewegungsmustern fähig, die man ihm auch einprogrammieren kann.

Der Roboter reagiert auf die nähere Umwelt mit diverse Verhaltensmustern, er lässt sich komplett über eine Art Joypad - das dem Joypad der Xbox sehr ähnlich ist - steuern und hat auch so manche Eigenarten drauf, die er von selbst macht. Er hat einige Lacher produziert, selbst bei schon länger erwachsenen Männern. Er kann übrigens auch Bierdosen halten und Bier oder Cola einschenken. Unnötig zu erwähnen, dass man als Mensch um ein Vielfaches schneller ist ;-)

Unterm Strich könnte man sagen, der Robosapien V2 ist ein High-End-Spielzeug, dass sowohl Papa, als auch dem Sohnemann lange Freude machen wird. Selbst ausgeschaltet macht der Roboter wirklich was her. Vor Türen oder Eingänge platziert sieht der recht grosse Robosapien V2 wie ein mächtiger kleiner Türsteher aus, an dem man erst vorbei muss.
Besonders wenn der Wach-Modus aktiviert ist.

Man merkt, dass die Entwickler mit Sachverstand und einer wirklich grossen Prise typisch albern-amerikanischem Humor bei der Sache waren. Sehr laut rülpsen und furzen kann der Roboter nämlich auch.

Fazit: Klare Kaufempfehlung für ein hochwertiges High-Tech-Spielzeug. Ideal, um ein Weihnachtsgeschenk zu haben, an das man sich noch lange erinnern wird. Hochwertige Akkus sollte man jedoch gleich dazu kaufen. Sechs dicke Babyzellen für den Antrieb an sich, vier Microzellen fürs Gehirn und drei Microzellen für die Fernsteuerung sind vonnöten, um ihn zum Leben zu erwecken.


Kenwood SB 252 Fußball-Smoothie Softdrinkmixer
Kenwood SB 252 Fußball-Smoothie Softdrinkmixer

7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Viel zu laut und nicht wirklich hübsch, 10. Dezember 2007
Auch wenn man - zumindest aktuell - nicht mal 20 Euro für das Gerät zahlen muss, so muss ich doch eine klare Nicht-Kauf-Empfehlung aussprechen.

Fangen wir bei dem schlimmsten Punkt an. Der Lautstärke. Das ist mit riesigem Abstand der lauteste Mixer, den ich je gehört habe. Die Lautstärke ist wirklich ohrenbetäubend.
Das Gerät kann man nur am Tag benutzen, wenn man nicht Ärger mit den Nachbarn haben will.
Man hat jedes Mal ein unangenehmes Gefühl, wenn man das Ding einschaltet.

Der nächste Punkt: Die Optik. Hübsch ist das Gerät nicht. Es fügt sich weder in stylische Küchen, noch in simple Studentenbuden ein. Egal wo man es hinstellt, es ist ein hässlicher Stilbruch mit dem Rest des Raumes.

Ein weiterer Aspekt ist der relativ grosse Platzbedarf. Das ist schon eine Wuchtbrumme. In kleinen Küchen wirkt das Ding noch monströser. Selbst in grossen Küchen fällt der Mixer sofort auf.

Ist ein typisches Gerät, dass man ein paar Mal benutzt und dann entweder frustiert wegpackt oder einfach weiter schenkt. Letzteres habe ich getan.

Ergo: Nicht kaufen. Lieber ein teureres und ordentliches Gerät kaufen. Der Mixer macht zwar seine Arbeit, aber die Negativpunkte überwiegen hier klar. Brutale Lautstärke, hässliches Design und großer Platzbedarf machen das Ding zu einem echten "Never-buy". Finger weg !


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5