weddingedit Hier klicken muttertagvatertag Cloud Drive Photos Kamera16 Learn More madamet Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip GC FS16
Profil für Claudia Murawski > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Claudia Murawski
Top-Rezensenten Rang: 1.450.669
Hilfreiche Bewertungen: 35

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Claudia Murawski

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Journeyman: 1 Mann, 5 Kontinente und jede Menge Jobs
Journeyman: 1 Mann, 5 Kontinente und jede Menge Jobs
von Fabian Sixtus Körner
  Broschiert
Preis: EUR 14,99

35 von 49 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Enttäuschend. Schöner Schein, 18. Januar 2014
Das Cover ist sehr ansprechend. Der Titel, der Klappentext und die Bilder im Buch sind hochwertig und versprechen ein cooles Reisebuch. Doch ich bin vom Inhalt extrem enttäuscht. Hier werden zwei Jahre im Leben eines jungen Mannes runtergebetet. Ohne Pointe, ohne Humor, ohne Spannung. Der Autor ist halt Designer und kein gelernter Autor und das merkt man auch. Es mag ja sein, dass er 2 wundervolle Jahre beim Reisen hatte, aber als Leser wird man davon leider nicht berührt. Ich war selbst reisen, habe eine ungefähre Vorstellung davon, wie es sich anfühlt. In diesem Buch wird nur runtergebetet, was auf jedem Reiseblog steht. Mir fehlt da vor allem der Humor und eine persönliche Erzählnote. Für mich hat dieses Buch ein Selbstdarsteller geschrieben, der zu viel darüber nachdenkt, wie er auf andere wirkt. Da fehlt mir die Ehrlichkeit und damit die Sympathie.

Mal ganz zu schweigen davon, dass es nicht stimmt, dass er mit 255 Euro um die Welt gereist ist. Nebenher hat er gearbeitet, um sich die Flüge zu leisten. Erste Unwahrheit auf dem Cover. Außerdem hatte er so viele Bekannte, die ihm geholfen haben, dass ich seiner "Leistung" nicht viel abgewinnen kann. Und zu guter Letzt fehlen mir als Leser einfach die logischen Erklärungen und Schlüsse, va. zu Beginn des Buches. Warum von A nach B, wie finanziert etc. Da wird man recht lange im Unwissen gehalten.

Ich finde der Körner sollte vorerst beim Designen bleiben und das mit dem Schreiben noch ein bisschen üben.

Schließlich muss ich noch zu geben, dass Buch nur bis S. 242 gelesen zu haben. Es war einfach zu viel blabla bla und ich hatte den Eindruck gewonnen, das am Ende des Schreibens entweder die Zeit oder Motivation gefehlt haben. Wenn man zu einem Ort nicht viel zu erzählen hat, dann ist es als Leser unglaublich langweilig zu hören, dass man sich die Zeit in der Karibik mit Nichtstun vertrödelt hat.

Wer also auf einen spannenden Reisebericht und Inspiration aus ist, der kann sich die 14,99 für das gestylte Taschenbuch sparen, lieber in einen Lonely Planet investieren und selbst auf Achse gehen. Hat man deutlich mehr davon. Wie der Körner so schön festgestellt hat, "die Momente zählen".
Kommentar Kommentare (4) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Oct 24, 2015 12:39 PM MEST


Seite: 1