Profil für Ela > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Ela
Top-Rezensenten Rang: 2.776.165
Hilfreiche Bewertungen: 7

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Ela

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Gejagt: House of Night 5
Gejagt: House of Night 5
von P. C. Cast
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 16,95

2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Der fünfte Band schwächelt, 18. Februar 2011
Rezension bezieht sich auf: Gejagt: House of Night 5 (Gebundene Ausgabe)
Die ersten drei Bände der HON-Serie haben mir sehr, sehr gut gefallen und ich habe mit großer Vorfreude auf die weiteren Bände gewartet. Der vierte Band fiel meiner Meinung nach schon etwas hinter den ersten dreien ab. Leider hat sich mein Wunsch, dass der fünfte Band wieder so gut wird wie die anfänglichen Bücher, nicht erfüllt.

Es passiert in Gejagt finde ich zu wenig. Für die Dicke des Buches ist die enthaltene Handlung einfach zu dünn und es wird zuviel wiederholt (langsam hat man wirklich oft genug die Erklärung gelesen, wie Shaunee und Erin aussehen, sich ergänzen etc.). Die Spannung bleibt leider auf der Strecke und erst gegen Ende des Bandes passiert wieder mehr. Zudem nerven Zoeys Männerprobleme zunehmend und dass sie an einem Tag gleich 4 Typen küsst, ist dann einfach zu viel des Guten. Die erneute Prägung mit Heath ist überflüssig und auch die Beziehung zu Erik und Stark kommt nicht richtig voran. Zoeys fehlende Charakterentwicklung in "Gejagt" stört mich. Aphrodites Figur, die ich sehr gerne mag, wird hier zudem zu wenig Raum geboten.

Generell ist auch dieser Band nicht schlecht und ich werde bestimmt auch die nächsten Bände lesen. Allerdings bezweifle ich, dass mich diese wieder so begeistern können, wie die anfänglichen Bände. Ausleihen wäre bei dem Preis der Bücher vielleicht zukünftig sinnvoller, wenn es tatsächlich insgesamt zwölf Bände geben soll.


Take Cair Paramour
Take Cair Paramour
Preis: EUR 12,99

5.0 von 5 Sternen Ein Hammer-Album, 18. Februar 2011
Rezension bezieht sich auf: Take Cair Paramour (Audio CD)
Take Care Paramour ist ein durch und durch gelungenes Album, das auf keinen Fall hinter den ersten beiden Scheiben zurückbleibt und ein sehr harmonisches Gesamtbild abgibt. Sehr eingängige Melodien und auch der Gesang überzeugt mich. Besonders "I Can Kill You So Easily" ist für mich ein echter Ohrwurm und ich hoffe, dass es noch viele Alben von AH geben wird.
Fazit: Kaufen!!!


Tränenherz (Ltd.Boxset)
Tränenherz (Ltd.Boxset)
Wird angeboten von InfraRot
Preis: EUR 49,99

5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Wie immer eine tolle limited Edition!, 18. Februar 2011
Rezension bezieht sich auf: Tränenherz (Ltd.Boxset) (Audio CD)
Ich finde die limitierte Box von Tränenherz sehr gelungen. Das Buch mit den Fotos zum Thema Sternzeichen ist wunderschön aufgemacht und sehr hochwertig. Die Doppel-Cd gefällt mir ausgesprochen gut, wobei ich Schwarzes Eis noch ein wenig besser fand. Dies könnte daran liegen, dass der Anteil des weiblichen Gesangs etwas geringer ist als gewohnt und die Cds eher etwas Chris-lastig sind. Dies ist aber nur ein kleiner Schwachpunkt.

Besonders gut gefallen mir neben der Single "Reich mir die Hand" die Songs "Ordinary Darkness", "Down On My Knees" und "Doomsday". Die zweite Cd ist ebenfalls sehr gelungen und enthält auch Club-Tracks. Etwas ganz Neues bietet hier z.B. "Death Is Calling", der kein typischer Blutengel-Song ist, aber trotzdem einen Ohrwurm darstellt. Ich kaufe von Blutengel grundsätzlich die Limited Editions bzw. Doppel-Cds, da diese wirklich viel für ihr Geld bieten und die Zusatztracks nicht hinter den regulären Tracks zurückstehen. Schön, dass diesmal auch einige deutsche Titel mit dabei sind!

Die Instrumental-CD ist ebenfalls nicht schlecht, wird bei mir im Player aber wohl nicht heißlaufen, da ich den Gesang nunmal liebe.
Die Kritik, dass die Lyrics z.T. eher begrenztes Vokabular enthalten, ist allerdings nicht von der Hand zu weisen, stört mich persönlich aber nicht allzu sehr.
Teilweise klingt manches für mich ein wenig abgekupfert, z.B. der Anfang von "Über den Horizont" (klingt glaube ich nach X-Perience) und "Ein Augenblick" erinnert mich irgendwie an Peter Heppner und noch an etwas, worauf ich leider im Moment nicht komme ;-)

Fazit: Wer die letzten BE-Alben Labyrinth und Schwarzes Eis mochte, wird auch dieses Album sicherlich mögen!
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Mar 16, 2011 8:48 AM CET


Seite: 1