Profil für Florian Huggenberger > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Florian Huggen...
Top-Rezensenten Rang: 3.865.030
Hilfreiche Bewertungen: 31

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Florian Huggenberger
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Medieval II: Total War - Collector's Edition (DVD-ROM)
Medieval II: Total War - Collector's Edition (DVD-ROM)

20 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der Staat bin ich!, 15. November 2006
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Zugegeben, das obige Zitat stammt nicht aus dem Mittelalter, trifft das Spielprinzip von Medieval 2 aber ganz genau: Als Herrscher über eines von 17 Völkern haben Sie alle Bereiche des mittelalterlichen Lebens in der Hand: Religion, Wirtschaft, Kultur, Erforschung, Kampf. CA hat es geschafft, ein hochmotiverendes Spiel zu schaffen.

Das ist einerseits dadurch gelungen, dass sich die einzelnen Seiten im Gegensatz zum ersten Teil nun wirklich alle anders spielen. Zum anderen wurden Diplomatie und Künstliche Intelligenz verbessert - dass ein Verbündeter plötzlich den Krieg erklärt, ist selten geworden und der Computer verwaltet seine Reiche und Armeen wesentlich cleverer. Bei der Schlachtfeld-KI und -steuerung haben sich einige Bugs in die Verkaufversion eingeschlichen. Diese sollen in den nächsten 14 Tagen per Patch behoben werden. Zu guter Letzt wird das Spiel durch häufige Ereignisse in Gang gehalten: Mongoleninvasion, Erfindung des Schießpulvers, Timurideninvasion, Pest (sehr bedrohlich dargestellt), Entdeckung Amerikas.

Mich hat das Spiel begeistert, ich denke, Total War-Fans können bedenkenlos zugreifen. Aber auch wer sich für Strategiespiele oder das Mittelalter interessiert, sollte einen Blick riskieren.

Zur Collector's Edition: Sehr gut ist die geworden. Sie kommt in einer schönen Box daher, die Seiten sind mit Screenshots verziert, viele Elemente wurden durch Folie dreidimensional gestaltet. Der Deckel lässt sich nach oben wegziehen: Nun schaut einem die Latinkon-Figur (byzantinische Einheit) entgegen: Vollständig aus Metall, größer als sie auf dem Bild aussieht und schön anzusehen. Die Stoffkarte ist noch nicht enthalten (nur eine aus Papier), da Sega wohl Probleme mit den Zulieferern hatte, kann aber bald kostenlos nachbestellt werden.

Der Soundtrack beinhaltet ca. 70 Minuten Musik aus dem Spiel, das Making Of ist interessant, kratzt aber, wie ich finde, leider nur an der Oberfläche. Sehr amüsant ist der Abspann, in dem die Mitarbeiter von CA verraten, welche Seite sie als erste spielen würden.

Die Karten sind ebenfalls großartig, drei zeigen farbige Konzeptzeichnugen, eine eine Spielszene. Machen sich sehr gut in der Vitrine (hinter dem Latinkon). Der Technologiebaum ist hilfreich, zeigt aber bei den Einheiten nicht alle Fraktionen.

Der einzige enttäuschende Teil der CE ist das "spezielle Handbuch". Ich wüsste nicht, was der Unterschied zur normalen Version sein sollte - außer dass "Collector's Edition" darauf steht. Alles in allem ist die CE auf jeden Fall ihr Geld wert.


The Great Fall
The Great Fall

11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Große Erwartungen, hervorragend erfüllt: Narnias Meisterwerk, 18. April 2003
Rezension bezieht sich auf: The Great Fall (Audio CD)
Narnia ist eine Band, die sich bisher von Album zu Album steigerte. Nach Desert Land (2001) folgt nun endlich der vierte Longplayer der Schweden. Erster Eindruck: Alte Tugenden wurden beibehalten, aber die Band hat sich auch weiterentwickelt. Narnia ist eine Spur härter geworden; die Songs werden über weite Strecken von kraftvollen Riffs getragen. "The Great Fall" ist aber kein Prügelalbum, die melodischen, teilweise auch ruhigen Gitarren, die Narnias Markenzeichen sind, blieben erhalten. Mit Carljohan Grimmark haben Narnia einen genialen Gitarristen am Start; auch Sänger Christian Rivel überzeugt wieder auf ganzer Linie. Die Lyrics sind ausdrucksvoll und werden überzeugend gesungen. Nicht vom Stil her, aber von der epischen Breite, der Atmosphäre und dem Hörgefühl würde ich dieses Album beinahe mit Blind Guardians "Nightfall at Middle-Earth" vergleichen. Wer Melodic- oder Power-Metal auch nur ansatzweise mag: Auf jeden Fall reinhören!


Seite: 1