Profil für AMM > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von AMM
Hilfreiche Bewertungen: 3398

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
AMM

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20
pixel
Desire
Desire
Preis: EUR 34,99

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Grandios!, 13. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Desire (Audio CD)
Seit einiger Zeit schon erfreut MFSL Bob Dylan-Fans mit High End-Afinität mit ganz exquisiten SACDs von legendären Dylan-Alben. Von dem neuen MFSL-Remastering profitieren m.E. vor allem die aufwendiger arrangierten Dylan-Werke, z.B. Blonde On Blonde oder Blood On The Tracks, der Zugewinn an Dynamik und vor allem Transparenz und Präsenz ist in allen Fällen schlichtweg faszinierend. Dies gilt im Besonderen auch für "Desire". Im Vergleich zum aktuellen Sony Remaster von Desire, das mir bislang soundmäßig eigentlich recht gut gefallen hat, klingt es auf der neuen SACD (Stereo, kein Surround) zudem weniger höhenlastig und damit deutlich wärmer. "Desire" ist und bleibt ein einfach grandioses Album, aus dem MFSL mit dieser SACD jetzt soundmäßig wohl das Bestmögliche herausgeholt hat!


Kum Back
Kum Back

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen DAS Kult-Bootleg von den Beatles, neu veröffentlicht, 13. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Kum Back (Audio CD)
KUM BACK, als LP veröffentlicht im September 1969, war das allererste Bootleg-Album der Beatles und ist zweifellos das kultigste. Jetzt gibt es wieder einmal eine neue, scheinbar in Japan produzierte CD-Version. Die auf KUM BACK zu hörenden Aufnahmen wurden im Januar 1969 in den Beatles eigenen Apple Studios in der Londoner Savile Row gemacht und von Glyn Johns auf Azetat geschnitten. Die Aufnahmen wurden im Laufe des Jahres von einigen amerikanischen Radiostationen gesendet, u.a. am 22.9. von WBCN in Boston, um von eben dort - den Bootleggern sei Dank - letztendlich ihren Weg auf KUM BACK zu finden. Mit Ausnahme des kurzen Jams THE WALK (hier CAN HE WALK betitelt) und McCartneys TEDDY BOY handelt es sich bei den Aufnahmen - alle in Stereo und durchgängig erstaunlich guter Soundqualität - um größtenteils noch rohe Fassungen von Songs, deren finale Versionen 1969 als Single GET BACK / DON`T LET ME DOWN bzw. 1970 auf dem letzten Beatles-Album Let It Be veröffentlicht wurden. Lediglich die zweite hier enthaltene Version von GET BACK (GET BACK (MEDLEY) betitelt) ist schon weitgehend identisch mit der auf dem Let It Be-Album zu hörenden Version. Gelegentliches Knistern ist auch bei dieser neuen CD-Ausgabe nicht zu überhören, daran haben Beatles-Fans sich beim Hören von KUM BACK jedoch längst gewöhnt. Muss man als Beatles-Fan einfach haben!
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Nov 16, 2013 12:17 AM CET


Live At The BBC - The Collection  (Vol 1  + 2)
Live At The BBC - The Collection (Vol 1 + 2)
Preis: EUR 31,99

22 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen The Beatles` Radio Days, 8. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Die in dieser Einschubbox steckenden Live At The BBC, erstmals erschienen 1994, und On Air - Live At The BBC Volume 2 sind identisch mit den auch einzeln erhältlichen Doppel-CDs und enthalten ohne Überschneidungen vor allem 56 bzw. 40 von den Beatles von 1963 bis 1965 für die BBC live eingespielte Songs, angereichert durch zahlreiche Dialoge und Interviewausschnitte. Von den 40 auf On Air - Live At The BBC Volume 2 enthaltenen Songs (HAPPY BIRTHDAY DEAR SATURDAY CLUB mitgezählt) waren 37 bislang offiziell unveröffentlicht. BOYS (aufgenommen am 17.6.1963) und I`LL FOLLOW THE SUN (17.11.1964) gab`s schon auf der 1995 veröffentlichten EP Baby It`s You und LEND ME YOUR COMB (2.7.1963) auf der ebenfalls 1995 erschienenen Anthology 1. Mit moderner Studiotechnik bearbeitet, Live At The BBC wurde für diese Wiederveröffentlichung neu remastert, klingen diese Live-Aufnahmen der Fab Four zwar immer noch Mono und alles andere als audiophil, aber besser als auf allen bislang erhältlichen offiziellen und inoffiziellen Veröffentlichungen. Für Live At The BBC wurde bei einigen Songs wohl auf neue Quellen zurückgegriffen, anders ist die z.T. deutliche Verbesserung der Soundqualität gegenüber der Erstveröffentlichung von 1994 nicht zu erklären. Warum auf On Air - Live At The BBC Volume 2 "nur" 40 Songs gegenüber immerhin 56 auf Live at the BBC? Deutlich mehr "Wortbeiträge" und dazu in den jeweils letzten 16 - 17 Minuten der beiden CDs die langen "Pop Profile"-Interviews mit John, George, Paul und Ringo von 1965 bzw. 1966, die von der BBC aufgenommen und auf Vinyl-Singles gepresst an Radiostationen auf der ganzen Welt versendet wurden. Diese beiden Doppel-CDs, einzeln oder zusammen in dieser Box, sind sicherlich DAS Highlight des Jahres für Beatles-Fans!

Ich hätte nichts gegen ein LIVE AT THE BBC VOLUME 3 irgendwann! Material dafür wäre durchaus reichlich vorhanden, seit 2010 gibt es nämlich die inoffizielle 10 CDs umfassende Reihe THE COMPLETE BBC SESSIONS mit den kompletten BBC-Aufnahmen der Beatles, siehe meine Rezensionen zu den einzelnen CDs von Dezember 2012.
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Apr 17, 2014 2:58 PM MEST


The Complete Album Collection, Vol. 1
The Complete Album Collection, Vol. 1
Preis: EUR 129,99

19 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen 50 Jahre Bob Dylan, 2. November 2013
Mit Ausnahme der seit 1991 im Rahmen der Bootleg Series veröffentlichten Alben und diverser Compilations enthält diese Box (fast) alle von 1962 bis 2012 veröffentlichten Studio- und Live-Alben von Bob Dylan und als Bonus noch zwei "Side Tracks" betitelte CDs mit 30 nicht auf den Studio- und Live-Alben enthaltenen Tracks, von denen man die meisten bereits von der 1985 veröffentlichten Box Biograph oder den 1971 erschienenen Bob Dylan`s Greatest Hits Vol. II kennt. Einzige wirkliche Rarität ist die 1971er Non-Album Single-B-Seite "George Jackson (acoustic Version)", bislang gänzlich Unveröffentlichtes von Bob Dylan sucht man in dieser Box vergebens. Nicht enthalten sind auch die offiziellen Live-Alben Live at the Gaslight 1962, Live at Carnegie Hall 1963 und Bob Dylan in Concert: Brandeis University 1963.
Die Miniaturrepliken der originalen LP-Cover haben nicht denselben Standard wie bei den 2010 erschienenen The Original Mono Recordings, Innen- oder Schutzhüllen gibt es keine, immerhin aber auch keinerlei Kleberrückstände auf den CDs, in jüngster Zeit leider nicht selbstverständlich. Sehr gelungen finde ich dagegen das 270 Seiten dicke Begleitbuch, das neben (u.a.) ausführlichen Erläuterungen zu den in der Box enthaltenen Alben auch die von Bob Dylan verfassten Gedichte enthält, die auf den frühen Dylan-LPs auf der Albumrückseite bzw. den Innenhüllen abgedruckt waren. Interessant auch die Auflistung der diversen während der jeweiligen Albumsessions aufgenommenen Songs, die es seinerzeit nicht auf die jeweiligen Alben geschafft haben, sondern erst später offiziell, z.B. auf Biograph oder den Bootleg Series-Alben veröffentlicht wurden. Natürlich wurden in all den Jahren noch zahlreiche weitere Songs aufgenommen, die bis heute auf ihre offizielle Veröffentlichung warten. Ein zweites Buch mit den kompletten Songtexten hätte ich sehr passend gefunden, dafür hätte die Box gerne einige Zentimeter breiter ausfallen dürfen.
Angabe gemäß gibt es 14 der in dieser Box enthaltenen Alben erstmals in neuen Remasters, die übrigen Alben sind soundmäßig auf dem letzten Stand der auch einzeln erhältlichen CDs. Die acht in The Original Mono Recordings enthaltenen Alben gibt es hier in ihren jüngsten Stereo-Remasters, so dass man sich durchaus beide Dylan-Boxen ins Regal stellen darf.
Wie bereits gesagt, bislang unveröffentlichte Dylan-Songs sucht man in dieser Box vergebens, vielleicht bietet die für 2014 angekündigte "Complete Album Collection Vol. Two" mit den Bootleg Series-Alben diesbezüglich mehr Überraschungen.
Bleibt zu hoffen, dass diese Complete Album Collection in absehbarer Zeit nicht mehr komplett sein wird und Bob Dylan noch das eine oder andere neue Album veröffentlicht!
Kommentar Kommentare (4) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Nov 3, 2013 10:06 AM CET


Songbook 2013 - Live in Wilhelmshaven
Songbook 2013 - Live in Wilhelmshaven
Preis: EUR 21,99

15 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen One Moment In Time, 1. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
"I don`t know why I waited till I was 69 to record a live Album - maybe I was waiting to have enough hits to fill up 2 CDs, ha ha ha - i`m only kidding..."

So schreibt Albert Hammond im Begleittext dieser Doppel-CD mit dem kompletten Mitschnitt seines Konzerts in Wilhelmshaven im Rahmen seiner Deutschlandtournee 2013. Ich habe Albert Hammond mit seiner glänzend eingespielten vierköpfigen Begleitband in München live erlebt, und es war für mich DER Konzerthöhepunkt des Jahres, vielleicht sogar einer der letzten Jahre! Der Mann hat seit Mitte der sechziger Jahre Hits ohne Ende geschrieben und produziert, war mit Liedern wie "It Never Rains In Southern California", "The Free Electric Band", "Down By The River" oder "I`m A Train" in den siebziger Jahren selbst in den Charts, und verhalf Interpreten wie den Hollies ("The Air That I Breathe"), Julio Iglesias ("To All The Girls I`ve Loved Before"), Whitney Houston ("One Moment In Time") oder Jefferson Starship ("Nothing`s Gonna Stop Us Now") zu Chart-Ehren. All die genannten Songs sind auch hier zu hören. Trotz seiner Erfolge ist Albert Hammond auf dem Boden geblieben, ein Star zum Anfassen, der ebenso gerne auf der Bühne steht wie nach dem Konzert Autogramme zu schreiben und mit seinen Fans für Fotos zu posieren. Auf diesen beiden CDs reiht sich vom Eröffnungssong "Everything I Want To Do" bis zur letzten Zugabe "It Never Rains In Southern California" ein Hit an den anderen, und zwischen den Songs streut Albert Hammond immer wieder lockere Ansagen und Anekdoten ein. Für mich, der ich seit den siebziger Jahren Fan von Albert Hammond bin, ist diese Veröffentlichung fast zu schön um wahr zu sein, nur noch zu übertreffen durch den Besuch eines Live-Konzertes von Albert Hammond!


Complete Albums Collection
Complete Albums Collection
Preis: EUR 79,99

13 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Still fascinating after all these years, 12. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Complete Albums Collection (Audio CD)
Für diese neue CD-Box von Paul Simon weniger als 5 Sterne zu vergeben, kann ich nicht vertreten, dazu finde ich das auf den 14 hier enthaltenen Alben - Paul Simons 12 zwischen 1965 (The Paul Simon Songbook) und 2011 (So Beautiful Or So What) veröffentlichte Soloalben sowie die Solo-Livealben Paul Simon In Concert: Live Rhymin` (1974) und Paul Simon`s Concert In The Park (1991) - zu hörende musikalische Werk einfach zu überragend, und mir fällt auf Anhieb auch kein Musiker mit einer ähnlichen musikalischen Bandbreite und Entwicklung in all den Jahren wie Paul Simon ein! Dennoch macht mich die Box nicht ganz wunschlos glücklich. Die einzelnen CDs sind soundmäßig und hinsichtlich der Tracklists identisch mit den derzeit auch einzeln erhältlichen CDs, bei "Graceland" hat man sich dankenswerter Weise für die Version aus der Graceland 25th Anniversary Edition [CD+DVD] entschieden, so dass man auf die Demos von YOU CAN CALL ME AL und CRAZY LOVE nicht verzichten muss. Verzichten muss man jedoch, und das schmerzt mich schon ein wenig, auf den Single-Hit SLIP SLIDIN` AWAY von 1977, da auf Still Crazy After All These Years lediglich eine Demoversion von diesem Song enthalten ist. Auch Paul Simons 1997 für das der Rainforest Foundation gestiftete Album Carnival! aufgenommenen Song TEN YEARS sucht man hier leider vergeblich. Warum man die dem originalen LP-Artwork nachempfundenen CD-Cover auf der Vorder- und Rückseite jeweils mit einem weißen Rahmen "verziert" hat, erschließt sich mir ebenso wenig wie die Tatsache, dass zwar die beiden oben genannten, unverzichtbaren Livealben enthalten sind, nicht aber das nicht minder faszinierende Live In New York City von 2012, das ist nicht konsequent und lässt die "Complete Albums Collection" nicht wirklich komplett sein. Zu guter Letzt das Booklet: hier hätte ich mir neben den ausführlichen Tracks und Besetzungsangaben bei den jeweiligen Aufnahmen mindestens noch die Songtexte gewünscht. Die Songtexte von There Goes Rhymin' Simon findet man immerhin wie zu Vinylzeiten auf den Innenseiten des Klappalbums und die von Still Crazy After All These Years auf der Albumrückseite.
Bleibt zu hoffen, dass diese "Complete Albums Collection" in absehbarer Zeit noch weniger komplett sein wird und Paul Simon noch das eine oder andere neue Album veröffentlicht!


Berliner Philharmoniker - Great Recordings
Berliner Philharmoniker - Great Recordings
Preis: EUR 24,99

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die kleine Jubiläums-Box der Berliner Philharmoniker, 29. September 2013
Vor 100 Jahren, im September 1913, fanden die ersten Aufnahmen der Deutschen Grammophon mit den Berliner Philharmonikern statt, zu diesem denkwürdigen Jubiläum dürfen alle Fans der Berliner Philharmoniker einen finanziellen Beitrag leisten, indem sie sich die Jahrhundert-Edition, bestehend aus 50 CDs, zulegen. Nicht ganz so kostspielig und wesentlich kompakter sind diese gleichzeitig veröffentlichten "Great Recordings" mit 8 CDs und Aufnahmen der Berliner Philharmoniker mit den Dirigenten Herbert von Karajan, Claudio Abbado, Sir Simon Rattle, Karl Böhm, Carlo Maria Giulini, Rafael Kubelik und Wilhelm Furtwängler. Wer sowohl die Jahrhundert-Edition als auch diese "Great Recordings" besitzt, wird festgestellt haben, dass es mit Richard Strauss` Alpensinfonie unter dem Dirigat Herbert von Karajans und Brahms` erstem Klavierkonzert mit Krystian Zimerman und Sir Simon Rattle zwei Überschneidungen gibt.
Lt. Info auf der Rückseite der Box erfolgte die Titelauswahl im Zusammenarbeit mit einem bekannten Berliner KulturKaufhaus. Geboten werden hier wirklich herausragende Einspielungen in sehr guter Soundqualität, lediglich bei den 1949 und 1951 in Mono aufgenommenen Vorspielen und Zwischenspielen aus Wagner-Opern mit Wilhelm Furtwängler muss man Abstriche in Kauf nehmen.


The Band
The Band
Preis: EUR 36,99

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen The "Brown Album" entstaubt, 19. September 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Band (Audio CD)
Vor einigen Jahren erst hat Audio Fidelity eine Gold-CD von The Band, dem zweiten Studioalbum von The Band, veröffentlicht, ich war daher sehr gespannt, ob und welchen klanglichen Mehrwert diese neue Hybrid-SACD von MFSL bietet. Angabe gemäß stand MFSL für diese Produktion nicht das originale Masterband zur Verfügung, so dass für das neue SACD-Remaster eine analoge Bandkopie verwendet wurde. Dennoch klingt es auf dieser Scheibe wie bei den in den letzten Jahren von MFSL bereits veröffentlichten SACDs von The Band, darunter Music From Big Pink oder Stage Fright, der erdige Sound von The Band kommt sehr authentisch aus den Boxen, hörbar räumlicher und luftiger als bei der Ausgabe von Audio Fidelity, fast so als würde The Band die 12 Songs von ihrem "Braunen Album" gerade live auf einer imaginären Bühne performen. Wie bei den MFSL-SACDs gewohnt "nur" Stereo, kein Surround, und keine Bonustracks wie beim Capitol Remaster von 2000 oder der Audio Fidelity-Ausgabe.


Crosby,Stills & Nash
Crosby,Stills & Nash
Preis: EUR 22,98

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Carry On, 17. September 2013
Rezension bezieht sich auf: Crosby,Stills & Nash (Audio CD)
Dieses wiederveröffentlichte Box-Set ist abgesehen vom neuen Format - von Vinyl-LP- auf CD-Größe geschrumpft - identisch mit der Erstveröffentlichung von 1991, also keine zusätzlichen Tracks, etwa aus der Zeit nach 1990, und auch keine neuen Mixes oder Remasters. Die Soundqualität war allerdings damals schon sehr gut, wenngleich nicht ganz auf dem Niveau der in den letzten Jahren veröffentlichten Box-Sets von David Crosby, Graham Nash und zuletzt Stephen Stills. Dass hier einige CSN(&Y)-Klassiker wie "Suite: Judy Blue Eyes", "Helplessly Hoping", "You Dont`t Have To Cry", "Guinevere", "Woodstock" oder "See The Changes" nicht in den von den Studioalben bekannten Versionen zu hören sind, macht das Box-Set auch für Fans attraktiv, die bereits alle Alben von Crosby, Stills & Nash (& Young) besitzen, insgesamt 25 (!) anderweitig nicht veröffentlichte Tracks tun ein Übriges.
Nach dem Motto "Carry On" sind Crosby, Stills & Nash immer noch aktiv und geben Konzerte, erst vor kurzem auch wieder in Deutschland. Ein geplantes neues Studio-Album mit Cover Songs ("Songs We Wish We'd Written") ist leider aufgrund von Meinungsverschiedenheiten mit dem Produzenten Rick Rubin bis heute nicht zustande gekommen, als kleinen Trost gab`s letztes Jahr immerhin die DVD/CD-Kombi Crosby, Stills & Nash 2012, auf der sich die 3 live und in Bestform präsentieren. Auf sich warten lässt leider auch das ursprünglich für August 2013 angekündigte Live-Album von der 1974 CSN&Y Reunion-Tour, mit diesem Box-Set, das auch nach mehr als 20 Jahren alles andere als angestaubt klingt, lässt sich die Wartezeit jedoch gut und immer wieder gerne überbrücken!


Original Album Classics 1971-1976
Original Album Classics 1971-1976
Preis: EUR 15,99

9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Von Mr. Paul McCartney zu den Liedern der Nacht, 13. September 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Original Album Classics 1971-1976 (Audio CD)
Am 18. April 1970 habe ich, nicht ganz 11 Jahre alt, zum ersten Mal die ZDF-Hitparade gesehen, u.a. mit Marianne Rosenberg und ihrer ersten Single "Mr. Paul McCartney". Wer jener Paul McCartney war, wusste ich damals noch nicht, das Lied hatte es mir jedoch sehr angetan, wie auch nicht wenige in den Folgejahren von Marianne Rosenberg veröffentlichte Lieder. Dass deutschsprachige Popmusik nicht schlechter ist als z.B. englischsprachige, dafür war und ist Marianne Rosenberg für mich ein gutes Beispiel. Ihre ersten fünf Alben, veröffentlicht zwischen 1971 und 1976, gibt es nun in einer handlichen CD-Box, darauf enthalten viele Hits, neben "Mr. Paul McCartney" z.B. "Fremder Mann", "Warum gerade ich", "Er Gehört Zu Mir" oder "Marleen". Auf Bonustracks wurde verzichtet, so fehlen hier leider einige in jenen Jahren lieb gewonnene Singlehits, nämlich "Er Ist Nicht Wie Du" (1971), "Jeder Weg Hat Mal Ein Ende" (1972), "Lass Dir Zeit" (1973) und "Karneval" (1974). Trotzdem schön, und irgendwie zeitlos!
"Im Zeitalter anonymer Schlagerproduktionen, bei denen mehr der Titel und weniger der Interpret zählt, haben Künstler mit einer stimmlichen Erkennungsmarke eine echte Chance. Auf dieser Basis hat Marianne Rosenberg als Sängerin eine erfolgversprechende Zukunft", so heißt es auf der Rückseite von Marianne Rosenbergs erstem Album "Fremder Mann". Dem ist mehr als 40 Jahre später nichts mehr hinzuzufügen!
Kommentar Kommentare (7) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jan 25, 2014 5:49 PM CET


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20