newseasonhw2015 Hier klicken mrp_family lagercrantz Cloud Drive Photos Professionelle Fotografie2 Learn More praktisch Siemens Fire HD 6 Shop Kindle Sparpaket Autorip SummerSale
Profil für Dr. Kralle > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Dr. Kralle
Top-Rezensenten Rang: 2.563.540
Hilfreiche Bewertungen: 169

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Dr. Kralle "Fachbücherwurm" (Wien)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
The Real Crash: America's Coming Bankruptcy---How to Save Yourself and Your Country
The Real Crash: America's Coming Bankruptcy---How to Save Yourself and Your Country

6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Peter Schiff und seine Thesen, 3. Juni 2012
Ich verfolge seinen Youtube-Channel nun schon seit 1 Jahr und finde seine Ideen interessant. Und im Gegensatz zu seinem Buch Crash Proof 2.0, dass im wesentlichen nur um einige Seiten Crash Proof ergänzte, findet man hier ein komplett neues Buch mit anderem Inhalt. Seine Ideen sind für Ökonomen sicher nicht gänzlich neu, jedoch kann er sehr gute/schlüssige Argumente für seine Vorschläge bringen. Nach gut der Hälfte des Buches, bin ich immer noch gefesselt vom Darbietungsstil und entdecke immer etwas Neues, obwohl ich mich ständig mit ihm beschäftigte. Es beinhaltet keine Grafiken oder ähnliches und bedient sich lediglich Erklärungen. 1 Kapitel widmet sich exklusiv der Geschichte um bei späteren Referenzen darauf auch noch Verknüpfungen bilden zu können.

Etwas unglücklich sind die für Schiff typisch komplizierten und unübersichtlichen Berechnungen mitten im Text. Das Nachvollziehen lohnt sich aber um im Text Schritt zu halten.

Alles in allem um diesen Preis eine klare Kaufempfehlung für Interessierte!
Als Ergänzung ist Crash Proof 2.0 sicher eine Bereicherung aufgrund des ganz anderen Fokusses.


Kein Titel verfügbar

5.0 von 5 Sternen Sehr gute Präzisionsmaus, 1. Januar 2008
Ich hab die Maus jetzt etwa 3 Monate, bin online-gamer und möchte hier mal ein Feedback zu dem Produkt geben:

Hab vorher die Logitech G7 gehabt und dachte nicht, dass man das Gefühl der G7 noch steigern kann, aber die Deathadder liegt wirklich perfekt in der Hand (Razer-unüblich bauchiger gebaut)
Alle Tasten sprechen im Allgemeinen sehr gut und schnell an.
Das Mausrad ist sehr gut steuerbar und besitzt eine gute interne Rasterung; auch außen sehr griffig gestaltet.
Das ständige Aufleuchten und Abdimmen des Logos kann man in den Settings ausschalten falls es wirklich jemanden stört.

Wers nötig hat immer Up-To-Date zu sein: Das Überschreiben des Flash-speichers der Maus, mit der neuen Razer-Software von der Website, ist etwas trickreich, aber funktioniert (lieber einmal öfter Enter drücken :)

Die Teflon-Gleitpads sind sehr gut. Ich verwende sie in Kombination mit einem Razer-mauspad. Keine Probleme und setzt sich auch kein Dreck fest.

Die Oberfläche der Maus wirkt sehr soft und ich habe bis jetzt noch keine Abnutzung bemerkt.

Sehr gute Maus! Sehr zu empfehlen !


Razer eXactMat + eXactRest Mauspad und Handgelenkauflage
Razer eXactMat + eXactRest Mauspad und Handgelenkauflage

14 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sehr gut .. bis auf das Logo auf der Auflage, 1. Januar 2008
Das Mauspad + exactrest ist wirklich sehr gut. Bin online-gamer und spiele an die 10 Stunden am Stück wenns hart kommt und das is mit diesem Mauspad kein Problem (war aber ohne Mauspad auch kein Problem ;-)

Die Maus (neue Razer Deathadder) gleitet auch sehr flott auf dem Pad. Ich verwende die Control-Seite, weil sie trotz Griffigkeit immer noch ziemlich gleitfähig is.

Einziges Manko (und das is der Sternabzug) ist das Logo auf der exactrest-auflage. Das löst sich innerhalb von Stunden ab und ich habs dann gleich mit dem Fingernagel runtergeschabt. Sieht auch ohne Logo noch super aus :)

Ansonsten: Mauspad verrutscht keinen Millimeter; die Handgelenksauflage bleibt auch nach Monaten formstabil; Mauspad selbst ist aus Alu und deswegen kalt wenn unbenutzt aber an das gewöhnt man sich. Interessant find ich die leichte Einwölbung des Gelpads in der Mitte der Auflagefläche um dem Handgelenk die Position vorzugeben. Das hilft mir des öfteren in der Hektik des Gefechts, wieder die Mitte des Mauspads zu finden.

Das Mauspad selbst ist ideal groß. Nicht zu groß und nicht zu klein. Personen, die mehr Platz brauchen, könnten sich an den an den Ecken angebrachten Auflagegummis des Mauspads stoßen (das Mauspad ist ja doppelseitig verwendbar und somit sind auch "oben" Auflagegummis). Sind mir persönlich aber nicht negativ aufgefallen. Sollte auch die meisten anderen nicht stören.

Ich kann das Produkt nur empfehlen


Domino - Live Fast, Die Young
Domino - Live Fast, Die Young
DVD ~ Keira Knightley
Preis: EUR 5,99

5 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine Ausnahme aus der Regel aber gerade das macht ihn anziehend, 8. Juli 2006
Rezension bezieht sich auf: Domino - Live Fast, Die Young (DVD)
Ich kann viele hier gemachte Statements bestätigen demnach der Film neuartig geschnitten und aufgebaut ist. Meiner Ansicht nach verleiht ihm aber genau das die echte Klasse. Es ist beileibe kein 0815-Streifen, so wie auch die Darsteller fiktiv wirken, dies zumindest aber nach Hollywood nicht sind (wir wissen alle, dass Hollywood Charaktere gern tuned ;-)

In Summe find ich ihn speziell wegen des generellen Stils (viele Nahaufnahmen, Erzählstil, und natürlich Mikey Rourke) anziehend. Wer Mikey und sein Outfit nicht mag, kann gleich zu Beginn abschalten. Alle anderen, dran bleiben, der Film hat was :) .. aber, unbedingt in Englisch anschauen !


Sony MDR-EX 51 LPN Ohrhörer
Sony MDR-EX 51 LPN Ohrhörer

10 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ENDLICH hab ich sie gefunden !, 27. Februar 2006
Rezension bezieht sich auf: Sony MDR-EX 51 LPN Ohrhörer (Zubehör)
Nun habe ich schon seit mehreren Jahren ein echt brauchbares Produkt gesucht, was folgende Kriterien erfüllt.

- guter Ton (Bässe vor allem)
- hält gut in den Ohren
- schirmt ein bisschen von der Außenwelt ab, aber nicht zuviel
- schaut normal aus und man stört seine Mitmenschen nicht zu sehr (UBahn)
- kann man auch mit Jacke tragen und beim Wenden des Kopfes fallen sie einem nicht aus den Ohren

Und ich hab sie endlich gefunden !

Davor hatte ich schon
- Apple iPod - Standard-Kopfhörer (guter Sound, keine Abschirmung, weiße auffällige Kabel identifiziert einen gleich als Snob)
- Sennheiser 12P (orange Billigstöpsel, schwacher Sound, fallen einem oft raus)
- Koss Sportapro (sieht saublöd aus, man stört die Mitmenschen, guter Sound am Anfang aber mittlerweile raschelt der rechte Hörer und sooo fragil das Teil !)
- Apple In-Ear (fällt andauernd raus, totale Abschirmung von Umwelt, Hitzestau im Ohrkanal, steht schräg aus den Ohren, einfach nur die pure Katastrophe !!)
- Philips, keine Ahnung wie sie heißen, aber etwas was man sich auf jedes Ohr raufhängt. Auf jeden fall auch auch ein Schmarrn. Sieht blöd aus, und hält nicht die Bohne. Schwacher Sound, außer man drückt sie per Hand komplett an die Ohren.

Ich kann nur sagen, wer ähnliche Probleme wie ich hat, sollte mal auf dieses Pferd setzen. Obwohl das auch nach In-Ear-Konzept aussieht und ich damals schon eine Aversion dagegen hatte, weil die Apple-In-Ear so ein kompletter (negativer) Wahnsinn waren, hab ich mich dann doch mal drübergetraut und es hat sich ohne Zweifel gelohnt. Mittlerweile habe ich 2 Versionen von diesem Ohrhörer. Einen für den Winter (kurze Kabel mit Halsumhängeschleife .. man kann somit den Kopf mit Jacke drehen und es fällt einem nix raus) und einen für andere Gelegenheiten ohne Halsumhängeschleife.

Von sportlichen Aktivitäten mit diesen Ohrhörern kann ich leider nichts berichten.

UPDATE:
Nach bereits 2 Versionen dieses Ohrhörers und jeweils 2 Kabeldefekten, kann ich zwar nicht von diesem Modell abraten (wegen Sound und Passform), aber wenn immer das dünne Kabel im Ohrhörer einen Bruch wegen zu festem Anziehen erleidet, ist das meiner Meinung keine 5 Sterne wert. Somit, das Produkt hat bei schlechter Behandlung (anziehen an Kabeln) keine lange Lebensdauer! Ich hatte einen Ohrhörer jeweils etwa 2 Jahre; danach immer defekt wegen Kabelbruch (der linke Hörer funktionierte plötzlich nicht mehr)


Microsoft Natural Ergonomic Keyboard 4000 Tastatur schnurgebunden schwarz/silber (deutsches Tastaturlayout, QWERTZ)
Microsoft Natural Ergonomic Keyboard 4000 Tastatur schnurgebunden schwarz/silber (deutsches Tastaturlayout, QWERTZ)
Preis: EUR 39,88

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Für meinen Geschmack nahezu perfekt, 27. Februar 2006
Ich habe die Tastatur nun schon etwa 1,5 Monate und kann von ihr fast nur Gutes berichten. Die Qualität der Tastatur ist wirklich sehr gut. Ich habe hier gelesen, dass die Tasten billig verarbeitet sein sollen, aber ich finde sie wirklich geschmeidig und passend. Es ist im Grund eine Tastatur mit sehr gutem Druckpunkt und keinem lauten "Klatschen" oder zu weichem "Dumpfen" wie andere Tastaturen. Ich denke, es ist genau richtig.
Die F-Nummern sind nun auch schön auf der Tastatur zu sehen.

Bei der Verwendung mit UT2k4 sind mir bis jetzt keine Mankos aufgefallen. Ich kann alles wie gewohnt machen. Für mich waren vor allem die zuverlässigen Doppeltastenanschläge von Wichtigkeit, denn die vorige Wireless Microsoft-Tastatur scheiterte hier nach mehrmaliger Verwendung dessen.

Die Handballenauflage ist sehr gut gelungen.
Die Zusatzunterlage ist eigentlich nur ein Stück Plastik was man "raufklemmt" und somit eben die Tastatur nach hinten abfällt. War nicht mein Geschmack und erfordert auch eine richtige Einstellung von Tisch+ Sitzhöhe, die bei mir nicht möglich ist (mein Tisch ist zu hoch dafür). Somit verwende ich die Tastatur ohne dieser Unterlage. Zuerst wollte ich die Tastatur dann nach vorne kippen, doch das ist auf meinem Holztisch nicht möglich, denn meine Tastatur scheint etwas verbogen zu sein. Das hat zur Folge, dass nur eine einzige Gumminoppe greift, wenn die Füße hinten aufgestellt sind und die Tastatur hin und herschwimmt. Also betreibe ich sie flach liegend und ich finde das auch passend. Hierfür gibts einen Punkt Abzug.

Als besondere Herausforderung fand ich die geschwungene bauchige Form der Tastatur, weil es am Anfang echt anstrengend ist darauf zu schreiben. Nach etwa einer oder 2 Wochen geht es aber dann sehr flüssig von der Hand und man schreibt dann wie auf einer normalen Tastatur. Einzig und allein die "B"-Taste war umzulernen, denn die betätigte ich vorher immer mit der rechten Hand.
Zuhaus verwende ich dieses Natural Keyboard und in der Arbeit eine ganz normale Tastatur. Ich habe aber keine Probleme mit der Verwendung von beiden Tastaturarten. Man lernt also nicht um, sondern dazu.

Summa summarum ist es eine sehr gute Tastatur, die ich jedem weiterempfehlen will, der die 10-Finger-Schreibweise auch nur annähernd praktiziert. Fürs Zocken gibts absolut keine Mängel. Einzig und allein die fehlenden Gumminoppen bei den ausklappbaren Füßen werfen diese Tastatur etwas zurück.

UPDATE:
Nach nunmehr 7 Jahren habe ich die Tastatur noch immer, und sie funktioniert noch immer tadellos! Ich liebe sie. Es sind keine Abnutzungserscheinungen ersichtlich, obwohl ich sie ständig verwende.


Logitech G7 Cordless Laser Mouse Carbon Look
Logitech G7 Cordless Laser Mouse Carbon Look

12 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sehr gut, lediglich die Akkulaufzeit ist etwas mau, 27. Februar 2006
Da mich mein Wireless Microsoft-Desktop-Set nicht mehr zufriedenstellte (schneller Doppeltastendruck in UT2k4 ging nur am Anfang und dann nicht mehr zuverlässig) suchte ich nach einer Ersatzmaus. In die engere Wahl kamen die MX1000 und die G7, weil beide Wireless waren und ich mit meiner vorigen Wireless-Maus keine Probleme hatte. Die Microsoft-Mäuse haben alle schwammige Knöpfe und Scrollräder.
Nach einigem Hin und Her entschied ich mich dann für die G7, weil sie eben einen austauschbaren Akku hatte und man so quasi "für die Zukunft gerüstet ist, falls mal der Akku kaputt ist"
Die Qualität der Maus ist wirklich sehr gut. Sie liegt gut in der Hand (nach einiger Umgewöhnungszeit von der vorigen Maus), die Knöpfe sind dort wo man sie braucht und der einfache Zurückbutton auf der Seite ist eher als Vorteil zu sehen, denn seien wir uns ehrlich, wer brauchte den Vor-Button ? Er war sowieso ungünstig zu erreichen.
Die Maus ist wirklich tadellos, allerdings stören mich (als Perfektionisten) 4 Punkte:
1.) Der Teflon-Boden gleitet sehr gut auf meinem hellen Holztisch. Leider verfangen sich damit nicht mehr so wie damals alle Dreckpartikel bei den Gleitern, sondern bleiben irgendwo auf dem Tisch kleben. Das heißt ich muss jetzt jede Woche den Tisch von diesen kleinen Dingern säubern. Ist aber im generellen vernachlässigbar.
2.) Wenn man länger mit der Maus arbeitet, schwitzt man natürlich und das bleibt auch auf der Mausoberseite kleben. Somit ist die Oberfläche auch in gewisser Weise verdreckt.
3.) Die Tasten "Scrollrad links, Scrollrad rechts, Auflösung niedriger, Auflösung höher", kann man in UT nicht direkt sondern muss man über Tastenzuweisungen belegen. Das heißt in dem Setpoint-Programm von Logitech, weist man der Maustaste für das Spiel UT meinetwegen die Taste "ü" zu und in UT verweist man dann die Taste "ü" mit einer Waffe. Umständlich, aber es geht.
4.) Die Akkulaufzeit ist wohl das eigentliche Manko an dieser Maus, denn schon nach etwa 10 Stunden Arbeitszeit (Spielzeit verkürzt es noch) ist der Akku leer und muss getauscht werden. Im Grunde eh kein großartiges Drama, aber wenn das unterm Zocken passiert ist, ärger ich mich immer wieder, denn erstens, wird man nicht rechtzeitig gewarnt, bevor es aus ist, und zweitens, wenn man die Warnung übersieht und nur 10 Sekunden weiterspielt, wechselt Setpoint vom Spiel nach Windows und zeigt nochmal die Akku-Warnung an. Die Akku-Tausch-Akrobatik wird man also recht bald beherrschen !


Schwerelos in blauer Tiefe: Der Mensch und das Meer
Schwerelos in blauer Tiefe: Der Mensch und das Meer
von Umberto Pelizzari
  Taschenbuch

9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen nette Biographie, 18. Januar 2006
Umberto ist zweifellos einer der besten Wettkämpfer im Apnoetauchen weltweit und das wird auch in diesem Buch deutlich, denn dieses Buch handelt großteils von den Wettkämpfen. Dennoch konnte er sich in manchen Kapiteln zurückhalten und erzählte sehr gefühlsbetont und mitreißend Geschichten von z.b. dem Delfin Jojo.
Einzig und allein sein Hang zum ewigen Werben für den Film "Im Rausch der Tiefe" kostete mich in diesem Buch die Nerven. Genauso wie das Protzen mit Tauchtiefen. Diese sind zwar wirklich beachtlich aber im Apnoe-Tauchsport geht es nicht primär um das erringen von Tiefen und Strecken.
Man lernt ab und an etwas über Apnoe und die Informationen sind für meinen Geschmack etwas zu beiläufig eingesträut.
Wer sich Grundtechniken oder ein Verständnis von Apnoetauchen erwartet, hat hier ganz klar das falsche Buch, denn das ist eine reine Biographie oder besser eine Sammlung von doch sehr berührenden Geschichten über Umberto.
Wenn man selbst ein Fan des Meeres ist, findet man sich in diesem Buch sicher Abschnittsweise wieder. Empfehlenswert für Geschichtenleser !


Fissler Magic Edition line Dosenöffner, 2008118
Fissler Magic Edition line Dosenöffner, 2008118
Wird angeboten von cookplanet
Preis: EUR 37,50

36 von 37 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen sehr gutes Gerät, 18. November 2005
Ich sah den neuen Typ von Dosenöffner schon auf diversen Werbesendern aber wollte ein Qualitätsprodukt. Deswegen kaufte ich mir die Umsetzung von Fissler. Funktioniert tadellos.
Tipp für alle Einsteiger: Öffner einfach im rechten Winkel ohne Mühe anlegen. Kurz rückwärts drehen bis es einschnappt und danach nach vorn die Dose wie gewohnt öffnen.

Für alle die dieses System noch nicht kennen:
Der klassische Dosenöffner schneidet den Deckel auf indem er mit einem Messer das Blech durchtrennt. Dieses System dagegen presst den oberen Rand der Dose zusammen und klemmt dadurch eine Hälfte des Falzes von dem anderen ab. Dies hinterlässt nicht nur keinen Grat (woran man sich schneiden kann), sondern öffnet die Dose auch ohne Essensreste am Öffner und ermöglicht das Entleeren der Dose ohne störenden Dosenrand (wo Essensreste hängen bleiben). Um ehrlich zu sein, ein Glanzstück der Technik !

UPDATE:
In den 7 Jahren des Gebrauchs verschenkte ich diese Dosenöffner in der Familie rum. Er ist genial und wird auch überall geschätzt. Aber einen Haken (den auch einige hier auf Amazon bemängeln) hat das Produkt doch. Manche Dosen haben einen zu kleinen? oder dünnen? Falz, womit dieser Öffner nicht klarkommt. Mit dem klassischen Dosenöffner bekommt man z.B. beide Seiten (oben und unten) einer Dose auf. Dies wird mit diesem nicht gelingen, weil er auf der einen Seite besser "beißt" als auf der anderen. Sollte man Probleme haben -> nochmal neu/besser ansetzen und noch eine Runde drehen. In der Regel (schätzungsweise 95%) der Dosen gehen aber ohne Probleme auf. Ich habe seit Beginn keinen anderen Öffner als Reserveöffner benutzt. Leider "hängt" in manchen Fällen dann eine Seite tatsächlich am Rand fest. Wer jetzt meint "ach, das reißt man halt einfach auf" .. lieber nicht .. ich hab schon geblutet bei solchen Aktionen! Trotz dieses Mangels in manchen Fällen, bleibt er eine klare Empfehlung! Den alten Öffner sollte man sich aber dann doch aufbehalten.


Apple iPod nano MP3-Player 4 GB weiss
Apple iPod nano MP3-Player 4 GB weiss

14 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen sehr gut mit ein paar Makeln, 29. September 2005
Ich hatte vorher den iPod Mini und bin auf den nano umgestiegen. Kurz voraus: Ich hätt beim Mini bleiben sollen. Das Upgrade wars nicht wert.
Meine Pros und Kontras stehen in Relation zum Mini (den es ja leider nicht mehr gibt)
Pro:
- nano gleicht um einiges schneller mit dem PC ab (nano-Transferrate bei 8MB/s; Mini-Transferrate bei etwa 3MB/s)
- kleiner, schicker, leichter, usw
- farbiges Display wirkt edler und schöner/runder vom Design her
- wenn der Player im Stand-By-Modus ist, reagiert er sehr schnell durch 2 Klicks auf Play und spielt schon. Beim Mini dauerte es etwas bis die interne Festplatte anspricht
Kontra:
- Oberfläche ist aus Plastik und demnach kratzspurengefährdet; Mini war haltbarer. Ich hab ihn jetzt fast 2 Wochen und das Display ist übersäht von ganz leichten aber doch gegen das Licht sichtbaren Kratzern. Außerdem ist die silberne Rückseite ebenfalls gleichermaßen zerkratzt. Hab die Tubes (Hüllen) für den nano noch nicht probiert.
- unpraktisch vom Handling. Der Mini hat einen Gürtelclip mit dem der iPod immer in Navigations-Reichweite war. Der nano ist dagegen ein typischer "in-der-Tasche-trag"-Player und damit das Herumregeln am Player ein Drama. Ich hab keinen Weg gefunden, wie ich ihn elegant wo verstecken könnte und trotzdem noch Kontrolle hätte.
Deswegen in Summe nur 4 Punkte von 5, weil dieses Folge-Produkt von Apple nicht unbedingt notwendig war aber trotzdem nett ist.
Ich empfehle denen, die einen Player für unterwegs brauchen und unterwegs auch öfters z.b. Lautstärke regeln müssen, den iPod Mini ! beispielsweise bei ebay zu erstehen und den nano auszusparen.


Seite: 1 | 2