holidaypacklist Hier klicken Kinderfahrzeuge Cloud Drive Photos Learn More madamet HI_KAERCHER_COOP Hier klicken Fire BildBestseller Shop Kindle PrimeMusic Autorip GC FS16
Profil für Susanne Matzack > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Susanne Matzack
Top-Rezensenten Rang: 5.352.310
Hilfreiche Bewertungen: 18

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Susanne Matzack (Steinau a. d. Straße)

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Century Child
Century Child
Wird angeboten von First Box
Preis: EUR 9,99

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wie immer!, 22. Oktober 2005
Rezension bezieht sich auf: Century Child (Audio CD)
Das Album ist wie immer genial. Fangen wir mal bei Bless the Child an: Dieser Song hat etwas Beruhigendes, die sanften Gesänge zu Beginnn des Songs, dann ein wenig Gitarren, die Stimme des neuen Bassisten und natürlich Tarjas Gesang. Im Hintergrund bekommt man Tuomas und seine Keyboardparts zu hören, die wie immer perfekt integriert wurden Und Jukka ist wie immer großartig!
End of all Hope: Dieser Song reißt einen aus dem Schlaf, aus der entspannten Lage heraus, mit seinem Temperament, den mächtigen Gesängen und den höchstinteressanten Gesangsparts. Ein absoluter Ohrwurm!
Dead to the World: Der erste Song auf dem Album, in dem Marco singt. Seine Rockerstimme und die von Tarja passen großartig zusammen und bildet so einen angenehmen Kontrast.
Ever Dream: Dieser Song scheint wie eine Mischung aus Bless the Child und Dead to the World. Aber im Wesentlichen doch eher beruhigend. Die Melodie und der Text spornt dazu an, mitzusingen!
Slaying the Dreamer: Hui, das ist ja mal total ungewohnt. Harte E-Klänge, ein ausnahmsweise absolut unromantischer Text, doch interessant, der wie Tuomas in einem Interview sagte, seinen Zorn auf diverse Personen ausdrücken soll.
Forever Yours: Ein wunderschönes Lied, bei dem mir die Tränen in die Augen steigen "Little broken Heart..." Toll! Und die Melodie...*seufz* Ich gerate ins Schwärmen!
Ocean Soul: Oh je, noch so eine tolle Melodie, doch diesmal wieder etwas flotter! Hören und genießen!
Feel for you: Interessant, wirklich interessant. Nicht wie üblich. Tarja nimmt ihre Stinmme stark zurück, was trotzdem verdammt gut klingt! Die Bassgitarre im Hintergrund hat was. Der Schluss passt aber nicht wirklich in den Song hinein, trotzdem schön!
Phantom of the Opera: Fast so gut wie das Original. Mir gefallen hier die Gesangparts von Tarja verdammt gut. Ein Lied, in dem sie ihre Stimme einmal richtig gehen lassen könnte, wäre toll! Gegen Ende hört man die Geister durch die Melodien ziehen. Genial!
Beauty of the Beast: Das ist meiner Meinung nach der tollste Song des Albums. Der erste Teil, Long Lost Love, ist ein wunderbarer Einklang, in das Zehnminutenlied. Der zweite Teil, One more Night to Live, verlangt nach mehr und der Schluss, Christable, holt einen in die Realität zurück, in der ich doch garnicht einsehen möchte, dass das schon der letzte Song war...


Once (Limited Platin Edition)
Once (Limited Platin Edition)

2 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach Genial, 22. Oktober 2005
Rezension bezieht sich auf: Once (Limited Platin Edition) (Audio CD)
Das Album an sich ist schon genial, aber die Platinedition gefällt mir als Nightwishfanatiker noch besser!


Sleeping Sun
Sleeping Sun
Wird angeboten von die_schallplatte-hsk Preise inkl. MwSt.
Preis: EUR 229,95

2 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Woow, 22. Oktober 2005
Rezension bezieht sich auf: Sleeping Sun (Audio CD)
Die neue Version ist wirklich klasse. Mir kommt es so vor, als würde Tarja sich mehr in den Song hineinversetzen.
Aber schade finde ich es, dass sie ihre Stimme so zurücknimmt. Sie kann es wesentlich besser, trotzdem 5 Sterne!


Once
Once
Preis: EUR 9,99

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Es erfüllt mich....., 22. Oktober 2005
Rezension bezieht sich auf: Once (Audio CD)
Als ich die neue Single, Nemo, irgendwann letztes Jahr das erste Mal gehört habe, dachte ich im ersten Moment, dass ist doch nicht Nightwish??? Ich habe noch nie einen Song gehört, der dermaßen, wie soll ich es anders ausdrücken, bombastisch klingt. Ich musste mir natürlich sofort das Album dazu holen und war mehr als angenehm überrascht. Ich muss sagen, ich bin froh, dass Nightwish etwas von ihrem alten Stil abgelegt haben, um etwas Neues zu probieren.
Dark Chest of Wonders ist einer der Songs auf dem Album, die wirklich einschlagen und man förmlich dazu gedrängt wird, das ganze Album immer und immerwieder zu hören.
Dann kam Wish I had an Angel. Zusammen mit Marco, ist der Song einfach genial! Er ist härter als Dark Chest of Wonders und alles was davor kam.
Nemo ist wieder ein toller Ausklang, zum vorher eher harten Wish I had an Angel. Der Refrain hört sich dank der voluminösen Stimme von Tarja und den kleinen Einsätzen des Orchesters, mächtig und schwer an. Nicht dieser unprofessionelle Sound, den viele Bands einfach nicht ablegen können.
Planet Hell gehört eindeutig ebenfalls zu den besten Songs des Albums. Die Stimmen des Orchesters, von Tarja und der von Marco, verschmelzen förmlich miteinander. Der Song an sich ist eher etwas schneller und bringt einen in Schwung.
Auch hier kann man wieder einen Ausklang finden, mit Creek Mary's Blood. Die Indianischen Gesänge passen hervoragend zum Text und der bezaubernden Melodie.
The Siren ist wieder im typischen Nightwish-Stil gehalten, mit orientalischen Klängen, die Nightwish ja, wie man es zuvor an The Pharao sails to Orion und Tuthankamen zu hören bekam, verstehen, in ihre Songs einfließen zu lassen.
Dead Gardens tanzt vollkommen aus der Reihe, der bis jetzt genannten Songs. Mit diesem gotischen Touch, jedoch, klingt es einfach genial.
Ungefähr wie Dead Gardens, tickt auch Romanticide, doch bei genauerem hinhören, steckt hier auch etwas von Nemo mitdrinnen.
Ghost Love Score ist für mich eindeutig der beste Song des Albums. Wie schon in einem Interview erwähnt, klingt es wie eine Filmmusik. Hier sind überwiegend Orchester und die wunderabre Stimme von Tarja zu hören. Bass uns Gitarre kommen fast schon zu kurz, doch die Melodie berauscht so, dass das kaum auffällt.
Kuolema Tekee Taiteilijan gefällt mir nicht so gut, wie der Rest der Songs. Es enttäuscht, durch das vorhergehende Ghost Love Score.
Higher than Hopr ist ein toller Ausklang des Albums, was man allerdings keineswegs bemerkt.


Nightwish - End of Innocence
Nightwish - End of Innocence
DVD ~ Nightwish
Wird angeboten von avatar-music
Preis: EUR 12,40

1 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Muss für jeden Fan!, 22. Oktober 2005
Rezension bezieht sich auf: Nightwish - End of Innocence (DVD)
Diese DVD darf einfach in keiner Sammlung fehlen. Hier ist wirklich alles drauf. Es ist auch unwarscheinlich interessant, die Band wärend ihres Tourlebens zu beobachten, was sie in ihrer Freizeit tun und genauere Angaben zum Beginn von Nightwish und der steilen Laufbahn zu erfahren.


Highest Hopes - The Best of Nightwish (Ltd. Edition)  [DOPPEL-CD]
Highest Hopes - The Best of Nightwish (Ltd. Edition) [DOPPEL-CD]
Wird angeboten von die_schallplatte-hsk Preise inkl. MwSt.
Preis: EUR 59,99

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Typisch Nightwish: Genial, 22. Oktober 2005
Einfach ein tolles Album! Wie alles von Nightwish. Es sind zwar nicht alle Lieder drauf, die ich mir erhofft hätte, beispielsweise Ghost Love Score, Dark Chest of Wonders und Beauty of the Beast, aber im Wesentlichen sind es doch die Besten. Hier kann man auch wunderbar verfolgen, wie sich der Sound, die Texte und die Melodien im Laufe der Zeit zu ihrem Vorteil verändert haben, bis es schließlich zum Höhepunkt,Once, kam.


Seite: 1