Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos yuneec Learn More sommer2016 designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16
Profil für WarumBloß? > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von WarumBloß?
Top-Rezensenten Rang: 8.299
Hilfreiche Bewertungen: 1625

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
WarumBloß?

Anzeigen:  
Seite: 1-10 | 11 | 12 | 13 | 14
pixel
Rush in Rio-Live
Rush in Rio-Live
Wird angeboten von right now!
Preis: EUR 13,75

8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Alles perfekt bis auf den Soundmix!, 31. Oktober 2003
Rezension bezieht sich auf: Rush in Rio-Live (Audio CD)
ENDLICH !!!!
Die Götter aus Canada haben es endlich geschafft die Rio Scheibe in die Regale zu bringen. Und vielen Dank, Christengott ich stolpere über das Teil bereits am Freitag, wo doch Montag erst VÖ ist...! Herz was willst du mehr.
Die Songauswahl ist ja bekannt und als RUSH-Fan hat man die Songs ja schon in 20 Versionen, aber vor 40.000 enthusiastischen Südamerikaner das läßt ja auf etwas mehr hoffen. Folgendes kann ich berichten:
Wie im Booklet geschildert gab es wohl Probleme mit dem Equiopment in SA. Zu spät geliefert, kein Soundcheck, armseliger Recording Truck, etc. ! Also alles etwas chaotisch anscheinend. Den Fans wars egal. Die Atmosphäre kocht nach den ersten Akkorden von Tom Sawyer über, Geddy hat Probleme lauter zu singen als das Publikum! Die erste Ansage des Abends (zu Earthshine) zeigt, dass auch das neue Material frenetisch gefeiert wird. Insgesamt ein Rush Konzert auf hohem Niveau, vor einem begeisterten Publikum.
Herausragend: Die Version vopn RTB ist die beste , die ich kenne, Resist unplugged kommt genial, die n euen Songs -allen voran Secret Touch- sind live echte Reißer und es bleibt zu hoffen, dass das VT Album auch auf hoffentlich stattfindenden Europatouren ausreichend Platz gewidmet bekommt.
Bis jetzt alles genial! Aber....Alex, sag mir das Du einen Bekannten Deines Namens die Scheibe hast Mixen lassen! ICH KANN NICHT GLAUBEN DAS DU DAS WARST, NEBEN DEM ANDEREN MIXER....!!!
Das Ganze klingt komplett breiig. Der Mix von Different Stages war umstritten, jedoch zeichnete er sich m.E. durch messerscharf abgemixte Instrumente inmitten eines begeisterten Publikums aus, wo mancher Fanruf-/schrei neben den klaren Sounds der Instrumente hörbar blieb. Hier, möglicherweise geschuldet der Zuschauerzahl oder des armseligen Equipments bleibt einiges auf der Strecke. Geddys Stimme ist viel zu schwach! Der Gitarre von Lifeson fehlt die Präzision und selbst bei akustischen Stücken klingtz sie bei Weitem nicht so genial wie auf Alben vergangener Tage.
Das Schlagzeug von Gott (Jehovas Zeugen mögen mir vergeben...)Peart klingt Bootleggartig dumpf und ich werde das Gefühl nicht los, dass man möglicherweise, so noch ein paar Tourdaten ausgestanden hätten, den Mitschnitt eines anderen Konzerts bevorzugt hätte. War aber nicht, die Zuschauerzahl mag für die Auswahl ebenfalls eine Rolle gespielt haben und so müssen wir hiermit Vorlieb nehmen!
Klar, es gibt schlechter abgemischte Alben, aber ich rede hier von einem Album von RUSH! Das steht für Perfektion in jeglicher Hinsicht. Deshalb mindestens ein Stern Abzug so leid es mir tut, als alter RUSH-Fanatic! AAARRGGHHHHH! Ich glaube es selbst nicht....
Fazit: Es hätte besser sein können, aber es ist immer noch eine geniale Songauswahl der besten Band der Welt und wir hoffen auf die DVD!


The Essential Bruce Springsteen
The Essential Bruce Springsteen
Wird angeboten von HitsvilleUK & more
Preis: EUR 31,07

24 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Für jeden etwas....?!?!, 30. Oktober 2003
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Essential Bruce Springsteen (Audio CD)
Rezension für Neueinsteiger auf dem Weg zum Vollblutfan:
Guter Orientierungskauf mit einer Bonusdisc die es in sich hat. Auch die „alten" Scheiben werden bedacht und das ganze entpuppt sich um Längen vollständiger, als „Greatest Hits". Außerdem, wenn man dann so langsam zum „Vollblutfan" avanciert, hat man mit dieser Sammlung dann nicht nur irgendwann alles doppelt, sondern noch die 3. Scheibe, die Dinge enthält die wirklich nicht jeder hat.
Einziger Nachteil: Es befinden sich von jeder Platte die bekannteren Stücke drauf, echte „Fan-Klassiker" fehlen leider. Aber DU wirst ja Vollblutfan und kannst das ja dann entsprechend ergänzen....
Rezension für „Reinschnüffler":
Lieber diese Scheibe, als „Greatest Hits". Hier ist von jeder Schaffensperiode was dabei, ein Überblick über das Schaffen des „Chefs", welcher sicherlich Lücken läßt, aber bei dem Repertoire und „nur" drei Discs...!
Ein kleiner Tip fürs Einhören: „Blinded by the light" und „For You" kennst Du möglicherweise bereits von einem namhaften „Songklauer" namens Manfred M., aber eigentlich sind dies hier die Originale. Klingt eckiger, kantiger und einfach anders(besser) als die „Remakes". Braucht aber, wie jeder gute Song etwas Zeit. Deshalb mehrfach hören, dann ist der Einstieg kein Problem. Klarer Kauf, selbst wenn es bei dieser einen Scheibe von Mr. Springsteen bleibt, hast du hier die Highlights die für Dich dauerhaft interessant sind.
Rezension für „Born in the U.S.A. -Kenner" und „Mitgröler":
Ja, es stimmt, Bruce Springsteen hat nicht nur die alten Gassenhauer „Dancing in the dark und Born in the U.S.A. verfasst. Ja, echt! Wenn Du also Born in the U.S.A echt geil fandest, keine Ahnung hast, worum es ausser der Geburt in den USA in dem Song geht und dir beim Testhören von Blinded By the light der rhythmische Bass oder wenigstens die 4/4-Takt Drum fehlt, dann empfehle ich Dir in jedem Falle lieber die Greatest Hits! Möglicherweise reicht aber auch das Werk mit der US-Flagge....
Rezension für Vollblutfans:
Nachdem ich bei „Essential" eigentlich schon abgehakt hatte, wird mir finanziell die 3. CD zum „Verhängnis"! Klar muß ich diese Raritäten in Top-Qualität haben. So ist es von der Plattenfirma wohl auch gedacht, aber irgendwie falle ich gerne drauf rein....
Fazit:
Sicher kann man immer über die Songauswahl streiten, wenn man auf über 30 Jahre musikalischen Schaffens zurückblickt, dennoch halte ich die Auswahl für sehr gelungen und denke, da ist für jeden was dabei. Dem einen mögen die 84 er Gassenhauer langsam auf den Nerv gehen, dem anderen fehlt der ein oder andere Song von Tom Joad. Warum Mary's Place und nicht Incident on 52nd street? Ich weiß es nicht. Dennoch bleibt unterm Strich, dass man für das Geld eine gute Portion Leistung bekommt, und über die angesprochene Auswahlproblematik sollen sich andere den Kopf zerbrechen.
Danke Bruce, für diese (und all die anderen....) Songs!
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Mar 2, 2011 12:00 PM CET


Sacred Love (Ltd.Edt.)
Sacred Love (Ltd.Edt.)

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Lieber Gordon...., 29. September 2003
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sacred Love (Ltd.Edt.) (Audio CD)
Lieber Gordon Mathew "Sting" Sumner!
ich weiß, dass Du einer der Ausnahmemusiker der letzten Jahrzehnte bist und folge Deinen musikalischen Spuren seit Police.
NEIN, ich trauere nicht um die Vergangenheit!
NEIN, ich habe nichts a la Roxanne erwartet, mir war bewußt, dass Du irgendwo da weitermachen würdest, wo Du bei BND aufgehört hattest.
NEIN, ich bin keiner der sagt, Sting nach Police ist schlecht!
Anders halt, aber das macht ein musikalisches Genie doch aus, oder? Immer das Gleiche...? Nö! Besser nicht! Also träumte ich mit Dir und den blauen Schildkröten, lebte meinen Gerechtigkeitssinn in Südamerika aus, heulte mit bei den gefangen Seelen der Meere, hörte ab und zu mal in Sum(n)moner's Geschichten, die mir zwar etwas zu "leicht" waren, aber die ließest Du ja schnell hinter Dir und wurdest komplexer. Das Quecksilber fiel, aber mit Dir ging es m.E. bergauf! Der nach Kritikermeinung umstritten Brandbeue Tag wurde insbesondere live (9/11) super in Szene gesetzt und ich war zufrieden und wartete auf die "Sacred Love"!
Du würdest wieder all die Ausnahmemusiker einladen (Katche, Colaiuta, Miller...etc.!), würdest Deine komplexen Arrangements zusammenbasteln und Melodien Schreiben, die hoffentlich nicht so seicht wie auf den "Tales" sein würden. Alles wäre gut und Sting Du hast es gemacht! Aber....

WAS SOLL ALL DAS PROGRAMMING???
Das zermatscht die Songs doch!
Ehrlich: Mir wirds zu poppig! Songs die so ausgefeilt strukturiert sind benötigen nur wenig Konserve. Das wirkt erdrückend. Und zu allem Überfluß: Der Re-Mix von "Send your Love".
Lieber Gordon, wenn ich was von DJ deppo, DJ Eriwan oder sonst wem hören will, dann schalte ich das Radio ein. Das verhundst das Album. Laß so was lieber weg! Bitte! und Verkauf den Computer und schnapp Dir lieber wieder öfter die Klampfe! Und verklage den, der Send your Love als Bonus Track mit diesem "Beat" hinterlegt hat... Du wirst Erfolg haben!
Deshalb, und regelmäßige Pop-Disco-Geher mögen mich Lügen strafen und ein Ausnahmealbum erkennen, aber ich mags halt lieber so wie Du es halt auch viel besser kannst, nur drei Sterne!
Yours Faithfully
Thomas G.


Dance of Death
Dance of Death
Wird angeboten von hifi-max
Preis: EUR 16,29

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Die eiserne Jungfrau in 2003 - standhaft!, 10. September 2003
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Dance of Death (Audio CD)
Da sind sie wieder die Maidens und mit ihrem 2. Album nach Blaze Bayley (ihr erinnert euch, der Mann, der glaubte er sei Metal-Sänger...)halten sie das, was ein Maiden Album in Glanzzeiten versprach. Geniale Melodien, klasse Soli und jede Menge Dampf. Dem werden sie auch hier jederzeit gerecht, auch wenn sie das Rad nicht neu erfinden. Aber ehrlich: Wer will das schon. Experimente sollen die Jungs aus der Prog-Szene machen, Maiden einfach das was sie können: abgehn!
Die besonderheiten des Albums liegen in der etwas verspielteren Art an die ein oder andere Sache ranzugehn, oder auch mal ein nahezu akustisches Stück auf der Platte zu genehmigen (Journeyman) welches einen wunderschönen Abschluß der Scheibe bildet.
Die schottischen Einflüsse stechen auf dieser Platte so deutlich heraus wie nie zuvor, man siehe nur Montsegur. Dickinson schreit wie gewohnt, Harris' Bass liefert zu den Gitarren die gewohnte Bodenhaftung und Nicko hat am Schlagzeug nix verlernt! Klarer Kauf für alle Maidens und auch für Einsteiger durchaus ein guter Anfang.
Anspieltipps: Montsegur, Journeyman, Dance of death....eigentlich nahezu jeder Song!
Warum nur 4 Sterne? Man muß nach oben noch Luft lassen und wir reden von einem hervorragenden Album, dessen Inhalt man aber letztlich voraussehen konnte. Die Neuerfindung des Rades auf diesem Niveau gibt 5 Sterne, die erwarte ich allerdings nicht....


Proterra (Limited Edition)
Proterra (Limited Edition)

7 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Mußte dieser Drumcomputer sein???, 27. August 2003
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Proterra (Limited Edition) (Audio CD)
Runrig mit neuem Sänger die Dritte! Durch den Einstieg von Guthro hat sich das musikalische Spektrum sicherlich erweitert. Ob die eingeschalgene Richtung besser oder schlechter ist, mag jeder für sich beurteilen, ob Guthro besser singt als Donnie, sei auch jedem überlassen, Fakt ist, es ist Bewegung in die Band gekommen und das macht es spannend.
"ISOA" war meiner Meinung nach deutlich besser als es dargestellt wird, nur mußte man sich letztlich Fragen, warum man einen Neuen Sänger geholt hat, wenn ohnehin ein großer Teil der Songs von McDonald gesungen wird, was letztlich auch verdammz gut, und vor allem schottisch klingt. "TSG", der Nachfolger, spielte Guthro schon um einiges nach vorne, sein ohnehin hervorragendes Songwriting -auf den Solo-Alben zu bewundern- fügte sich passgenau ein und aus Runrig wurde eine um einiges vielseitigere Band als noch mit Donnie. Soviel steht fest! Dennoch passierte das, was man auch bei anderen Bands (Marillion/Fish;Genesis/Gabriel/Collins etc.) beobachten konnte, es ging zumindest was die Zuhörerzahlen anging den Bach runter.
Bei Runrig liegt das m.E. an einer ganz entscheidenden Tatsache: Es gibt die "live-Band" und die "Studio-Band" Runrig. Die Studionummern sind zhiemlich stark. Die dünne(nicht schlechte...ihr kennt Bob Dylan, oder) Stimme Guthros wird mit jede Menge Hall versetzt und eingepaßt. Klingt genial, siehe Nummern wie "Big Sky". Live jedoch werden insbesondere die alten Fans enttäuscht. Wer jemals "Skye" oder "Loch Lomond" mit Donnie gehört hat und dies mit Guthro vergleicht, der fällt fast um. Es paßt einfach nicht! Hinzu kommt, dass Guthro live nicht gerade eine Rakete ist. Die neuen Songs klingen besser, aber ich finde lange nicht so gut, wie im Studio. Also bleiben weite Teile der (langjährigen) Fans aus, und die Band sucht Wege an "Neuie" zu kommen. So auch auf dem neuen Album.
"Proterra" hat alles was ein gutes Runrig Album braucht. Die McDonalds haben nichts von ihrem Gespür für eine gute Melodie verloren, Jones ist ein (schottischer) Ausnahmegitarrist und die Stimmkombination McDonald/Guthro, ist einfach großartig. Ein klarer Kauf für alle Runrig Fans. Aber: Jungs, nichts gegen ein DEZENTES Programming, wo es paßt, aber ihr habt einen fähigen Drummer, was soll dieses Discoflair auf einer Runrig-Scheibe? Songs wie "The North" oder der Opener klingen mir damit einfach drumtechnisch zu kalt und öde. Ich höre Runrig, weil ich Musik mag! Wenn ich Computer hören will, drehe ich das Radio an, was ich aber nur noch selten tue...! Deshalb Punktabzug zwischen einem und zwei Sternen. Ich denke nicht, dass man damit neue Fans erobert, sondern leider eher, dass man den ein oder anderen noch verliert. Dennoch ein gutes Werk, wenn auch nicht so stark wie "TSG". Ich freue mich jedoch auf die nächste Scheibe und lege allen, die sie noch nicht kennen "Of your son" und "Guthro" vom "neuen" Frontmann ans Herz! Die sind bärenstark!


Hawks & Doves (Vinyl Replica)
Hawks & Doves (Vinyl Replica)
Wird angeboten von dutchtoni
Preis: EUR 14,75

5 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Von Welt- bis Kreisklasse alles dabei!, 25. August 2003
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Hawks & Doves (Vinyl Replica) (Audio CD)
Es hätte eine Super Scheibe werden können, hätte Neil Young bei "Staying Power" einfach da weitergemacht wo er bei "Cpt. Kennedy" aufhörte. Hat er aber nicht, und so ist die "2.Seite " der Scheibe einfach nur überflüssig. Country Gedudel und Folk-Musik die zum Teil auch gerne im Musikantenstadl genommen worden wären. Mies. Dennoch, wer die ersten 4 Songs nicht hat und Young Akustisch mag, sollte die Scheibe trotz allem kaufen. Die sind es Wert, der Rest leider nicht!


Greendale
Greendale
Preis: EUR 8,99

8 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kandisches Flaggschiff wieder auf Kurs!, 25. August 2003
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Greendale (Audio CD)
Nachdem Young mit "Are you passionate?" fraglos kein großer Reißer gelungen ist und mit "Let's roll" eine der flachsten Aufarbeitungen von 9/11 herausgerutscht ist, kommt der alte Kanadier nun mit seinem ersten Konzeptalbum daher, welches es auch gleich in sich hat! Zwar wurde das Album mit den Jungs von Crazy Horse eingespielt, jedoch fällt sofort auf, dass der Sound insgesamt deutlich gezügelt ist, vergleicht man das Werk mal mit den letzten Crazy Horse Alben, wie Ragged Glory und Sleeps with angels, oder auch dem Song Going Home auf Are you passionate? (fraglos das Beste auf dem Album). Dies resultiert daher, dass Young sich bemüht hat, weniger zu improvisieren und mehr den eigentlichen Song in den Vordergrund zu stellen. Entsprechend hat Neil den guten alten Poncho S., seines Zeichens Rhytmusgitarrist aus dem Studio gelassen und die Gitarrenparts alleine eingespielt. Der Gitarrensound ist somit nicht so brachial und im Vordergrund wie z.b. bei Ragged Glory, aber was zunächst überrascht, wird nach mehrmaligem Hören immer besser. Wunderschöne Melodien, überraschend viele bluesige Momente und ein Gesamtkonzept das sich sehen lassen kann. Young ist zurück und bewegt sich wieder in eine interessante Richtung! Freut zu hören und wenn der Meister mit den kompletten Horses auf Tour sein wird, werden wir auch die extensiven Soli hören, die zwar nicht extrem virtuos sind, aber die sicherlich zum emotionalsten und geilsten zählen, was es heutzutage an der Gitarre zu hören gibt. Es ist nicht immer Geschwindigkeit, es gehört eben auch Gefühl dazu...! Wie im richtigen Leben....! Ach so, kauft aber um Gottes willen nicht die einfache Ausgabe der CD sondern die mit der DVD: Solo-Akustik vom Feinsten, die komplette "Greendale" mit Ansagen des Meisters der hier wahrschjeinlich mehr spricht als auf den gesamten bisher gegebenen Konzerten (einmal lacht er sogar...unglaublich!) und das für schlappe 5 € mehr in DTS und D5.1. Neil Young Fan was willst du mehr. Anspieltips: völlig egal!
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Apr 27, 2010 2:36 PM MEST


The X Factor
The X Factor
Preis: EUR 5,99

4 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Metaller mit neuem "Sänger" schaurig, aber schön???, 31. Juli 2003
Rezension bezieht sich auf: The X Factor (Audio CD)
Eines vorweg: Für 8,99 kann man das Teil kaufen, keine Frage. Maiden klingen halt anders, was zum einen auf den neuen "Sänger" zurückzuführen ist, zum anderen aber auch auf die musikalischen, Fehlschläge auf den Vorgängeralben....NPFTD und FOTD. Da war (leider) auch mehr Füllwerk als klasse drauf. So gesehen haben die Maidens die Gelegenheit beim SChopfe gepackt und mal was neues versucht. Alleine hierfür vergebe ich einen Stern. Was neues heißt in diesem Falle, das die Musik zum Teil etwas verspielter ist, durchaus in Länge der Songs und INtro/Zwiscvhenspiel progressive, wenn auch sehr einfache progressive Passagen hat. Das macht es interessanter. Aber: Was irgendwie auf der STrecke bleibt sind die Ohrwurm-soli, diese, Knaller, dieses klassische Maiden Gespür für eine geniale Gitarrenmelodie verpackt in heftiges Bass-Drum gehämmere. Es ist einfach nicht da! Dafür bekommt man etwas anderes mitgeliefert, wofür man normalerweise noch einen Beipackzettel für Nebenwirkungen beilegen müßte! Blaze Bayley! Wenn es nicht so traurig wäre, müßte man lachen. Man stelle sich vor, eine der größten, populärsten und besten Metal-Bands sucht einen Sänger. Tausende gehen vorsingen. Und wahrscheinlich weil Blaze die beste Pizza in ganz Britannien macht, er so ein netter Kerl ist oder er einfach den besten Tag seiner Gesangskarriere erwischt hat, fällt die Wahl auf ihn. Unfassbar. Und somit ein paar ergänzende Worte zu den Songs. Meiner Ansicht ist ein Grund für das dürftigere, "andere" Songwriting auch der Tatsache geschuldet, dass Blaze halt nicht mehr als eine oder anderthalb Oktaven beschreiten kann. Insbesondere wenn er lauter singt. Dann singt er zwar die gleiche Oktave, trifft aber die Töne nicht mehr. Wenn man es nicht selbst gehört hat, hält man es nicht für möglich. Singt er leise, wie im Intro von Fortunes of war klingt es nicht übel, aber wir reden halt von ner Heavy-Band....
Fazit: Ein paar nette Ideen (Lord of the flies, Sign of the Cross, Man on the edge), ansonsten gut das Bruce wieder da ist und die neuen Scheiben auch besser klingen als die letzten vor Blaze (der mich immer an einen Freund erinnert, der nachts um 3 mit 2,5 Promille glaubt, das Singen anfangen zu müssen...schaurig...!)


Red Rabbit.
Red Rabbit.
von Tom Clancy
  Taschenbuch

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Der ist von Clancy???, 30. Juli 2003
Rezension bezieht sich auf: Red Rabbit. (Taschenbuch)
Eines steht fest: Die Rahmenhandlung verspricht einiges, das Buch erfüllt davon jedoch nur sehr wenig! Nachdem ich die restlichen Bücher mit Ausnahme des "OP-Centers" nahezu intravenös zu mir genommen habe, hat mich dieses Werk heftig enttäuscht. Schon zu Beginn wartet man vergeblich auf den spannenden Einstieg. Es wird aber nicht wirklich spannend. Dann wird einem über endlose Seiten vorenthalten, was eigentlich in dem ominösen Brief des Papstes steht. Gähn. Leider nicht spannend sondern einfach nur ermüdend. Im Verlaufe des Buches läuft alles einfach nur glatt. Im 2. Drittel, beim Überlauf des Genossen Zaitzew wird das Buch einmal etwas schneller. Insgesamt aber nicht wesentlich spannender als eine Stegreifrede von Rudi Scharping. Deshalb, auch an die eingefleischten Clancy Fans: Es hat keinen Zweck, es führt zu nichts. Lest es nicht und kauft es erst gar nicht. Eines noch und das setzt der Sache irgendwie die Krone auf: Die Story klingt im groben Überblick gut, wirkt aber im Gegensatz zu den anderen Gecshichten des Autors immer an den Haaren herbeigezogen. Warum ist Ryan, ein bis dahin namenloser Historiker überhaupt an allem beteiligt? Wie realistisch ist die Tatsache, dass ein KGB-Mann in extrem wichtiger Position, tausendmal gefiltert und wahrscheinlich eher selbst unter Dauerbeobachtung, plötzlich von seiner linientreue abweicht und einen Überlauf startet? Nee, Tom, Du kannst es besser! Und eines zum Abschluß von mir als Fußball-Fan: 1981 GAB ES NOCH KEINE CHAMPIONSLEAQUE, ....!!!!


Reinhard Mey - Klaar Kiming (2 DVDs)
Reinhard Mey - Klaar Kiming (2 DVDs)
DVD ~ Reinhard Mey
Wird angeboten von hardliner-music
Preis: EUR 19,09

66 von 69 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Weitgehend gelungen!, 11. Juni 2003
Rezension bezieht sich auf: Reinhard Mey - Klaar Kiming (2 DVDs) (DVD)
Da ist sie nun, die erste DVD des deutschen Liedermachers Mey, dessen Schaffenskraft scheinbar kein Ende zu finden scheint! Und das ist auch gut so! Denn musikalisch wie textlich ist das alles noch mindestens auf dem gleichen unerreichten Niveau wie vor vielen Jahren. Was die Musik angeht, will ich mich hier auch nicht groß auslassen, da die Scheibe der Doppel-Audio "Klaar Kimming" gleicht und ihr da meine sehr ausführliche Rezension zum Thema Musik lesen könnt!
Also zur DVD! Das Menü ist hervorragend! Die Steuerung einfach und übersichtlich. Das Bonusmaterial ist auch sehr ansprechend. Insgesamt mit sehr viel Liebe aufbereitet. Sehr viele durchaus persönliche Dinge kommen durch den engsten Familien-/Freundeskreis zur Sprache. Dabei ufert das jedoch nicht in ein Imageprogramm aus 'sondern bleibt bei aller Nähe zum "Star" sympatisch und nicht Bildzeitungsmäßig. Also angenehm! Ob man dann noch Aussagen von "Starkollegen" braucht, bleibt jedem überlassen, jedoch kann man für das Bonusangebot durchaus sehr gute Noten verteilen! Aber-dafür haben wir es ja nur in zweiter Linie gekauft. Also zum Konzert:
Hier beginnen die "Schwierigkeiten". Wie filmt man einen charismatischen SOLO!!!künstler, der eigentlich n ur an einer Stelle steht, Gitarre spielt und singt so, dass es abwechslungsreich bleibt, ohne durch zu häufige Wechsel der Perspektive abzuschrecken? Das ist was anderes, als ein Konzert der Stones in einem Stadion zu filmen. Das ist Schwerstarbeit. Die eingesetzte Überblendungstechnik und vorsichtige Perspektivewechsel mnachen es jedoch zur gut verdaulichen Kost. Anders gesagt: Gut gelöst. Einzig die Publikumseinstellungen wirken recht lieblos. Reihe 5-12 mal von links mal von rechts zu mehr oder weniger sinnvollen Zeiten, (zum Glück nicht häufig) sind weniger gelungen. Und da sind wir beim größten Manko, oder vielleicht ist es auch nur Geschmackssache: der Ton! Dolby 5.1, so weit so gut, jedoch sind die Publikumsreaktionen weitgehend herausgeschnitten. Gelächter, sonstige Reaktionen findet man nur als Applaus nach den Liedrn oder bei absoluten Brüllern. Wer die Konzerte live gesehen hat weiß, dass hier einiges verloren geht. Gerade in 5.1 hätte ich gerne mehr "Konzertsaalfeeling" gehabt. Das ist leider auf der Strecke geblieben. Deshalb Punktabzug, jedenfalls für meinen Geschmack. P.S.: Für den Hobbygitarristen jede Menge hautnahe Eindrücke in die Zupftechnik Meys!!!
Fazit: Wer Mey mag, klarer Kauf, wer glaubt sich den Konzertsaal nach hause zu holen, dem empfehle ich eher die Audio-Doppel! Hobbygitarristen ebenfalls klarer Kauf und wer Mey mag und mehr über ihn erfahren will für den ist das Bonusmaterial ein deutliches Plus! Ich denke, die Musik ist klasse und bis auf die Tonabmischung ist aus der "One-Man-Show" das maximale rausgeholt!
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Nov 28, 2011 2:16 AM CET


Seite: 1-10 | 11 | 12 | 13 | 14