Profil für Dr. Rolf Spangenberg > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Dr. Rolf Spang...
Top-Rezensenten Rang: 2.009.021
Hilfreiche Bewertungen: 95

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Dr. Rolf Spangenberg
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Mörderisches Rheinhessen: 13 Wein- und Crimegeschichten
Mörderisches Rheinhessen: 13 Wein- und Crimegeschichten
von Gerd J Merz
  Gebundene Ausgabe

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Dreierlei Vergnügen, 1. November 2008
Die wunderbare Landschaft Rheinhessens, der herrliche Wein und die liebenswerten Menschen können nicht darüber hinwegtäuschen, dass es dort auch dunkle Geschehnisse gibt oder zu geben scheint. Das reicht bis zum richtig fiesen, meistens aber zumindest sorgfältig geplanten und durchgeführten Mord. Eine Schar hoch qualifizierter Autoren hat 13 entsprechende Storys verfasst, die in einer ansprechenden Anthologie zusammengestellt wurden.

Das Büchlein bietet dreierlei Genuss. Einmal natürlich beim Lesen der spannenden Geschichten. Eine habe ich nicht ganz verstanden, eine war reichlich unappetitlich, doch die übrigen boten mir exzellentes Krimivergnügen. Immer ging es auch um Rheinhessen, seine Landschaft, seinen Wein und seine sonstigen leiblichen Genüsse. Deshalb ist es zum Zweiten sicherlich empfehlenswert, die Weine - der Silvaner spielt oft eine wichtige Rolle! - und die typischen Gerichte der Gegend, vom Saumagen bis zur schlichten Blutwurst, anhand der literarischen Vorgabe einmal auszuprobieren.

Doch drittens, das erfordert dann aber etwas Zeit und Findigkeit, dürfte es Spaß machen, die einzelnen Orte der grauslichen Verbrechen selber aufzusuchen; per Auto, Fahrrad oder wandernd zu Fuß. Die Dörfer sind meistens korrekt angegeben, auch manche Gaststätten oder Winzerstuben, andere lassen sich anhand der Beschreibungen relativ leicht ausfindig machen. Deshalb ist dieses Buch auch ein wunderbarer Reiseführer mit Gruselfaktor.

So wie das in Rheinhessen nun einmal ist, mit geringer Mühe kann man mindestens einen der Autoren anhand der biografischen Daten im Anhang in seiner Nachbarschaft kennen lernen und dabei eine Widmung erhaschen. Das ist dann ein herrliches Geschenk für die, die sonst schon alles haben!


250 Terrarientiere: bestimmen, halten, pflegen
250 Terrarientiere: bestimmen, halten, pflegen
von Ariane Janitzki
  Taschenbuch
Preis: EUR 12,95

3 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Verwirrende Vielfalt, 15. Oktober 2008
Die Haltung und Pflege von Terrarientieren ist ein faszinierendes Hobby. Ein ansprechend gestaltetes Terrarium fügt sich in jeden Wohnraum ein und stellt bezüglich Attraktivität jeden Fernseher in den Schatten. Die Fülle der im Handel angebotenen Terrarientiere ist verwirrend und auch für den Fachmann kaum zu überblicken. Sie reicht von Amphibien, Schildkröten, Leguanen, Geckos, Skinks (keine Stinktiere!), Waranen, Skorpionen, Spinnen, bis zu den Schlangen jeder Größe und Gefährlichkeit. Immer wieder kommt es vor, dass wohlmeinende Tierfreunde irgendwo irgendein Tier kaufen und daheim feststellen, dass sie keinerlei Ahnung über dessen Haltung haben. So hatten Großeltern ihrem Enkel einen Blauzungenskink gekauft und baten mich um eine Nachricht per Mail, wie man dieses Tier denn pflegen solle. Ein Kind beklagte sich bei mir, dass sein Laubfrosch keinen Salat fressen wollte. Ja, vielfach ist es höchst fraglich, was man für ein Geschöpf erworben hat.

Deshalb ist das sehr preiswerte Buch von Ariane Janitzki unerlässlich, um sich darüber klar zu werden, welche Ansprüche die Wunsch-Tierart überhaupt stellt und ob man sie mit den vorhandenen Mitteln - auch finanzieller Art! - erfüllen kann.

Terrarientiere leiden stumm, wenn sie schlecht behandelt werden. Sie jammern nicht nach Futter, winseln nicht bei Schmerzen, sterben bei schlechten Haltungsbedingungen langsam und fast unmerklich. Die knappen Informationen des Buches mit den schönen Fotos geben wichtige erste Hinweise, um Fehler zu vermeiden. Bei ernsthaftem Interesse sollte die weiterführende Literatur herangezogen werden.

Es mag sein, dass Tierfreunde das Buch mit großem Interesse durchlesen, um dann hinterher festzustellen, dass es besser bei der Lektüre bleibt, bevor man ein lebendes Geschöpf unglücklich macht. Nicht jeder verfüttert gern Spinnen, Regenwürmer, lebende Fische oder gar Babymäuse und sieht zu, wie seine Schlange langsam einen Hamster erwürgt und hinunterschlingt. Wer aber Geschmack an der Terrarienhaltung gewonnen hat, wird dankbar sein, wie ihn Ariane Janitzki sachlich und fundiert in diese Materie eingeführt hat.


300 Fragen zum Zwergkaninchen (GU Der große GU Kompass)
300 Fragen zum Zwergkaninchen (GU Der große GU Kompass)
von Gabriele Linke-Grün
  Taschenbuch
Preis: EUR 12,99

15 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Liebevoll gequält, 21. September 2008
Kaninchen, heute zumeist nur noch als Zwergkaninchen bekannt, werden gern gekauft, heiß geliebt, doch bei aller Liebe in vielen Fällen tierquälerisch gehalten. Das liegt daran, dass die Zuneigung zu diesen kuscheligen und großäugigen Geschöpfen keineswegs mit ausreichenden Kenntnissen über ihre artgerechte Haltung einhergeht.
Deshalb ist es sehr zu begrüßen, wenn immer wieder leicht zu lesende Ratgeberbücher auf dem Markt kommen. Das vorliegende Büchlein sollte für jeden Kaninchenhalter Pflichtlektüre sein! Wenn Jungendliche sich Kaninchen wünschen, kann es von den Eltern als Test eingesetzt werden. Man schenkt ihnen zunächst das Buch - wenn sie es nicht mit roten Ohren verschlingen, sind sie mit einem Plüschtier besser beraten. Doch wenn offensichtlich Interesse an Aufklärung gezeigt wird, steht der erfolgreichen Kaninchenhaltung nichts mehr im Wege.
Kaninchen sind keineswegs unkompliziert zu halten. Wer die 300 Fragen und Antworten sorgfältig durchgeht, wird schnell merken, wo die Knackpunkte" liegen. Man muss sich vor der Anschaffung klar werden, ob alle Anforderungen der putzigen Langohren erfüllt werden können. Nur wenn die Tiere sich wohl fühlen, macht die Kaninchenhaltung richtig Freude.
Das Buch bietet eine gute Information und sollte im Zoofachhandel direkt neben den Kaninchengehegen stehen!


Im Fadenkreuz des Schützenfischs. Die raffiniertesten Morde im Tierreich
Im Fadenkreuz des Schützenfischs. Die raffiniertesten Morde im Tierreich
von Markus Bennemann
  Gebundene Ausgabe

26 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spannnende Heimtücke, 9. August 2008
Na, wie der Autor im Vorwort auch ganz richtig einräumt, geht es nicht um Morde im eigentlichen Sinne, denn die Täter handeln nicht aus niedrigen Beweggründen. Aber richtig fies geht es schon zu, wenn der Journalist Markus Bennemann detailgenau beschreibt, wie tierische Jäger ihre Beute erlegen. Vom schlichten Vergiften bis zum von innen her auffressen - da werden Methoden geschildert, die selbst einem hartgesottenen Krimi-Leser eine Gänsehaut verursachen. Erstaunlich, einerseits werden diese Tötungsakte spannend und anschaulich dargestellt, andererseits bleibt die zoologische Genauigkeit nicht auf der Strecke. Auch der tierkundige Leser entdeckt eine Fülle erstaunlicher Einzelheiten, die ihm bestimmt nicht alle bekannt waren. So eignet sich dieses Buch sowohl zum raschen Durchlesen als auch zum Schmökern vor dem Einschlafen im Bett. Ein Überraschungsgeschenk für jeden Menschen, der meint, so ziemlich alles über unsere tierischen Mitgeschöpfe zu wissen!


Faszination Riesenschlangen: Mythos, Fakten und Geschichten
Faszination Riesenschlangen: Mythos, Fakten und Geschichten
von Henry Bellosa
  Gebundene Ausgabe

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Riesig spannend!, 12. Juli 2008
Es fällt schwer, dieses attraktiv bebilderte Buch nicht in einem Zuge durchzulesen. Es ist meist spannend wie ein Krimi geschrieben, dabei aber zoologisch exakt und höchst informativ. Gewiss, jeder hat schon von Riesenschlangen gelesen und sie im Zoo bewundert. Doch wie war das noch mit den über 10 Meter langen Exemplaren aus der Sensationspresse? Stimmt es wirklich, dass riesenhafte Anakondas auf dem Amazonas Menschen durch ein Schiff verfolgen und töten - wie man in einem Hollywood-Film erschauernd beobachten konnte? Mit der erforderlichen kritischen Distanz werden einschlägige Berichte analysiert und auf ihren Wahrheitsgehalt abgeklopft, was ernüchtert. Es bleibt noch genügend Erstaunliches übrig. Wer - wie ich - die seinerzeit längste und schwerste Riesenschlange in Gefangenschaft (Samantha" im Bronx Zoo, New York - fast 8 Meter lang) bewundern konnte (gestorben 2002), ist gewiss zutiefst beeindruckt. Ein entfernter Bekannter, der einen Netzpython von nur" 3 Meter Länge in der Wohnung hielt, trennte sich erst dann von dem Tier, als es Interesse an seinem dreijährigen Sohn zeigte! Wie gesagt, Riesenschlangen faszinieren und in diesem Buch werden sie von allen Seiten beleuchtet, sodass man sie fast lieb gewinnen kann!


Landschildkröten: halten & pflegen, beobachten & verstehen
Landschildkröten: halten & pflegen, beobachten & verstehen
von Manfred Rogner
  Taschenbuch
Preis: EUR 6,95

45 von 47 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Information wichtiger als Tierliebe, 13. März 2008
Es ist unbegreiflich, doch zahlreiche Tierfreunde kaufen sich eine Landschildkröte, ohne auch nur das einfachste Wissen über Haltung und Pflege zu besitzen. Das führt dazu, dass viele dieser sensiblen Geschöpfe trotz aller Liebe dahinsiechen und nach etwa zwei Jahren sterben - wo sie doch an die hundert Jahre erreichen könnten. Deshalb ist die Anschaffung eines Ratgeberbuches vor dem Erwerb des Tieres dringend zu empfehlen! Wer das ausgezeichnete Buch von Manfred Rogner durchgearbietet hat, ist zunächst einmal hinreichend informiert. Es liest sich interessant und bietet Erwachsenen, doch auch Kindern praktisch alles Wissenswerte über Landschildkröten. Wer spezielle Fragen hat, kann sich dazu noch per E-Mail direkt an den Autor wenden.


Seite: 1