Profil für goodmoodharry > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von goodmoodharry
Top-Rezensenten Rang: 111.280
Hilfreiche Bewertungen: 64

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
goodmoodharry (Wien)

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Geniale Idee! grooveclip - Die KFZ-Halterung für den CD-Schlitz | Made for Smartphone, Handy, Navi / GPS
Geniale Idee! grooveclip - Die KFZ-Halterung für den CD-Schlitz | Made for Smartphone, Handy, Navi / GPS
Preis: EUR 22,90

6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Endlich gefunden!, 3. Januar 2014
Ich war lange auf der Suche nach einer passenden Halterung für mein Mobiltelefon, in meinem Fall ein Sony Z1. Saugnäpfe? Zu unterschiedlich in der Qualität, außerdem ist mir da sowohl das Handy von mir selbst als auch vom Strom zu weit entfernt. GPS und Navigation saugen den Akku recht schnell leer, da sollte das Handy auch stets gleichzeitig am Strom hängen. Am Lüftungsgitter? Nicht ein mal habe ich mir dadurch meine Lamellen zerstört, das halte ich für groben Unfug. Den CD Schlitz zu verwenden ist wirklich eine geniale Idee. Gut, alle jene die noch viel über CD hören mögen diese Variante als sinnlos erachten. Doch wer tut das schon? Ich höre nur noch über externe Quellen und mit dem Groove Clip ist der CD schlitz nun bestens in Gebrauch. Das Handy sitzt schön mittig, auch gleich oberhalb der Ladebuchse - perfekt! Die Halterung selbst wird bombenfest im Schlitz verspreizt - runterfallen wohl ausgeschlossen. Hätte ich die Rezension gleich nach Erhalt des Pakets geschrieben, es wären wohl begeisterte 5 Punkte geworden. Nun möchte ich aber Raum für Verbesserung lassen. Die Halterung selbst sitzt zwar nämlich bombenfest, der Aufbau jedoch fängt bei Fahrbahnunebenheiten dann aber schon zu wackeln an. Ist vermutlich kaum in den Griff zu bekommen, solange die Halterung aus Plastik ist. Jenes ist übrigens durchaus wertig und solide, durch die Hebelwirkung und das Gewicht des Handies sind Schwingungen wohl unausweichlich. Wirklich störend ist es keinesfalls. Weiters wird natürlich das Display des Radios teilweise verdeckt. In meinem Fall ein Volkswagenprodukt, das Display liegt genau unterm CD Schlitz. Collateral Damage. Die Vorteile der Halterung machen daraus ein Schulterzucken. Was solls. In anderen Autos möglicherweise kein Problem. Zuletzt der Preis: kein Sonderangebot. Schon alleine deswegen kann ein Punkt abgezogen werden. Aber Chapeau vor der Innovation, die soll auch was kosten dürfen. Ich bin unterm Strich sehr zufrieden und glücklich endlich die Lösung für mein Telefonproblem im Auto gefunden zu haben.


Adore June Business Hülle für Sony Xperia Z1
Adore June Business Hülle für Sony Xperia Z1
Preis: EUR 12,90

5.0 von 5 Sternen Fein, 21. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Also mir gefällt diese Hülle sehr gut, wobei ich sagen muss dass ich Handyhüllen eigentlich gar nicht mag. Da kauft man sich ein stylishes Handy und so viele Leute verbergen dann die Handy-Schönheit ein Handyleben lang hinter mehr oder weniger attraktiven Hüllen aus Leder, Latex oder anderes Gezeugs. Mit dieser Stoffhülle ist das Lieblingsspielzeug geschützt wenn man es ohnehin nicht sieht - in der Handtasche, im Hosensack oder in der Aktentasche - und wenn man es benützt gleitet es durch die butterweiche Filzhülle innen leicht heraus und man hält es in voller Pracht in der Hand. Einige Handies sind ja in einer schönen Lederschutzhülle besser aufgehoben, aber ich habe ein Sony Z1 und das hat stylishmäßig nix zum Verstecken. Funktioniert prima mit dieser Hülle.


Cool Shoes, Original, Steel Grey, Cool Shoe
Cool Shoes, Original, Steel Grey, Cool Shoe
Wird angeboten von shredstore
Preis: EUR 25,90

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Muss man mögen - ich mags!, 9. Juni 2013
Dieser 1-Stern Rezension muss ich als begeisteter "Cool Shoes" Fan verdiente 5 Sterne entgegenhalten. Was dort geschrieben ist kann ich nur bestätigen: die Sohle ist so wuchtig, dass es schon gefährlich aussieht, aber genau das ist das Geheimnis dieser einzigartigen Marke. Die Teile sind derart bequem, weil sich das massive Fussbett an die Sohle anpassen kann, dass wenn man sie einmal getragen hat, gar nicht mehr ausziehen möchte. Und andere Flip Flops zu Folterwerkzeugen werden. Dass die Optik gewöhnungsbedürftig ist und jemanden auch gar nicht gefallen kann, das ist verständlich. Style ist bekanntlich eine individuelle Sache. Und mir gefällts.


In Rainbows
In Rainbows
Preis: EUR 9,99

14 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Für die Bilder im Kopf, 16. September 2009
Rezension bezieht sich auf: In Rainbows (Audio CD)
Wie konnte ich so lange nur ohne Radiohead leben? Als bekennender und erfahrener Indie-Kenner? Klar, da war "Creep" und nicht lange drauf eines der wichtigsten Alben dieser Welt überhaupt, "OK Computer". Aber dann habe ich die Fährte zu Radiohead etwas verloren. "Kid A" war mir damals zu experimentell, vielleicht war ich auch noch zu jung damals um zu verstehen. "In Rainbows" war das erste Album seit damals, das ich mir wieder näher zu Gemüte geführt habe und mein Gedanke ist: wie konnte ich tatsächlich ohne Radiohead so lange leben?

"In Rainbows" verkörpert für mich die perfekte Harmonie von anspruchsvollem Songwriting ohne aber so experimentell zu sein wie "Kid A" es war (obwohl: mittlerweile kann ich auch diese Scheibe gut hören). Die Songs gehen allesamt recht gut ins Ohr, ein anspruchsvolles Ohr vorausgesetzt, das die gängigen Hitparaden dieser Welt längst hinter sich gelassen hat. Die Songs laden zum Träumen und Verweilen ein. Wenn ich vor meiner Zeit sterben sollte, dann wahrscheinlich beim Autofahren während "Weird Fishes", bei dem ich voller Gedanken in den Himmel starre statt auf die Straße und dem Gegenverkehr Hallo sage. Natürlich nicht absichtlich, bin weder suizidgefährdet noch fördert Radiohead dies. Bei diesem Song sehe ich mich (ganz gemäß der ersten Textzeilen) am Grund des Meeres, hin- und herwogend mit den Wellen und dem Seegras neben mir, und im nächsten Moment denke ich schon über alle möglichen Dinge nach. Ich frage, welcher Künstler, welche Band hat die Magie, die Texte, das musikalische Gerüst um solche Gefühle auszulösen? Sehr wenige, Radiohead, insbesondere diese Scheibe, hat es. Und deswegen frage ich mich, wie lange ich ohne Radiohead so lange auskommen konnte (mittlerweile habe ich meine Sammlung nachträglich komplettiert und finde alle Alben herrvoragend).
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Dec 18, 2013 5:26 PM CET


200 Tons of Bad Luck
200 Tons of Bad Luck

19 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nein, Pink Floyd ist nicht recycled, 21. August 2009
Rezension bezieht sich auf: 200 Tons of Bad Luck (Audio CD)
......aber man könnte es gut glauben! Was sich die Jungs von Crippled Black Phoenix hier erlauben, ist wirklich bemerkenswert. Und zwar auch bemerkenswert gut! Die Scheibe beginnt schon nach wenigen Sekunden nach Pink Floyd zu klingen. Der Synthisizer ist zwar viel mehr verzerrt und die Gitarre ist natürlich nicht jene von Master Gilmour, aber von der Anlage, vom Gefühlten her haben wir es hier mit einem "Shine on your Crazy Diamond" zu tun (vermutlich Part III). Nicht der schlechteste Beginn, denn der Start von Pink Floyds "Shine on" ist wohl das Beste was der Planet jemals an openers gesehen hat, oder? Somit hat auch dieses Album von Crippled Black Phoenix mit "Burnt Reynolds" einen opener, der super unter die Haut geht.

Mit dem Übergang zum 2. Titel gehts gleich mit den psychodelischen 70ern weiter (ein Clown auf Drogen?), dann kommt aber "Rise up and Fight" und man hört in einem Stück gleich mehrere Pink Floyd Nummern verwurschtet. Ich möchte das nicht abwertend verstanden wissen. "Rise up and Fight" ist eine Wucht! Treibende Drums jagen die schnarrenden Gitarren vor sich her, die Stimmung ist düster, aber nicht in der Gruft. Die mit 5:42 eher kurze Nummer ist enorm abwechlsungreich und mit tollen Gitarrensoli bereichert. Und am Schluss ein Herzklopfen das wieder Pink Floyd grüßen läßt.

Wirklich abgehoben wirds mit Track Nummer 3. Auch den habe ich schon mal gehört, aber nicht bei Pink Floyd zur Abwechslung mal, sondern bei Baz Luhrmann, als er uns in seinem "Everybodys Free...." erklären wollte, dass wir Sunscreen wearen sollen. Ich glaube das ist sogar der gleiche Sprecher wie bei Baz Luhrmann. Nach ca. 4 Minuten geht dann das eigentliche Stück an, aber sehr langsam, immerhin haben wir 18:36 Minuten Zeit. DAS ist lang, bei Crippled Black Phoenix. Abschalten, zurücklehnen und sich auf eine Reise begeben muss man sich hier schon können. Wem das gelingt, dem entführt CBP in psychodelische Traumwelten voll bunter Farben. Eine volle Kiste Bier empfiehlt sich dabei zu haben oder die Vorstellung an mehr oder weniger grünes Gras. Übrigens: nach etwas über 10 Minuten schlägt die Nummer ziemlich genau auf Pink Floyds "Animals" ein. Egal. Es ist großartig.

Ab der 4. Nummer flacht dann das Album etwas ab, was aber nicht heißt dass es schlecht wird. Außerdem hat man hier schon über 30 Minuten feinste Musik hinter sich. Andere Alben gehen hier schon ins Finale. Es folgen hier aber noch jede Menge schöne Melodien, was zum Träumen, Autofahren, als Filmmusik zu verwenden, einen Anlass haben sich gleich noch ein Bier aufzumachen.

Die Macht kehrt wieder bei "444". Hier duelliert sich mit den allerorts vorherrschenden Gitarren ein Ding, das an eine Geige erinnert, aber eher eine Art wie man sie im mongolischen Hinterland spielt. Eine vibrierende Nummer! Dafür wähnt man sich beim anschließenden "A Hymn for a lost Soul" in einer randvollen Südstaatenkirche. Kann aber genauso irgendwo in den schottischen Highlands sein.

Kurzum: das Album ist so abwechslungsreich, dass man es absolut empfehlen kann. Sehr hörenswert für alle die schon immer schon den guten alten Pink Floyds nachgetrauert haben, und ich meine jene der Blütezeit so rund um die 70er. Hier ist alles vereint, in einem 2009er Album, aufgepeppt mit Features der Neuzeit, wie fette Bässe und groovige Drums. Absolut nichts für Britney Spears Fans.


The West Ryder Pauper Lunatic Asylum
The West Ryder Pauper Lunatic Asylum
Preis: EUR 8,97

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nicht einfach, aber genial, 21. August 2009
Ich höre die Scheibe schon länger, da ich von Kasabian im Allgemeinen bisher begeistert war. So außer ein paar Ohrwürmer (z.B. Secret Alphabet und Happiness) stellte sich der schnelle Erfolg hier aber nicht ein. Das soll sich im Nachhinein jedoch als Qualitätsmerkmal herausstellen! Die meisten Songs brauchen eine Zeit, bis man deren volle Tragweite erkennt, so vielschichtig und aufwändig aufgebaut sind sie. Und was beim ersten, zweiten Drüberhören noch Unverständnis mit sich bringt, stellt sich nach mehrmaligen Zuhören absolut meisterlich heraus! Um diesen Prozeß zu beschleunigen empfiehlt es sich übrigens die Kritiken über die Scheibe zu lesen - dort werden die Songs beschrieben und das AHA-Erlebnis stellt sich schneller ein. Eine einwandfreie 5-Sterne Scheibe!


Muse - Absolution Tour
Muse - Absolution Tour
DVD ~ Muse
Preis: EUR 21,99

20 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Muse bleibt Muse, 20. Juni 2006
Rezension bezieht sich auf: Muse - Absolution Tour (DVD)
Als glühender Muse Fan war ich verwirrt von sehr unterschiedlichen Rezensionen. 1 bis 5 Sterne, was soll man davon halten? Die Wahrheit liegt wie immer in der Mitte.

Das Resumee zuerst: Muse bleibt Muse, auch wenn die DVD wirklich keinen Preis verdient. Dass man auf 5.1 oder mehr verzichtet hat und "nur" normales Stereo auf das Ohr loslässt ist für eine DVD unverzeilich. Wozu gibt es das Medium DVD eigentlich und dazugehörige Home Cinema Anlagen? Dass die DVD lieblos gestaltet ist, vor allem im Vergleich zur hervorragenden Hullaboo, wird auch niemand bestreiten.

Aber Muse ist eben Muse und alleine deswegen gut genug, damit auch diese DVD ein absolutes Muse, sorry Muss, für jeden Fan und jeden der es werden will, darstellt. Auf gutem Home-Entertainment Equipment kommt der Sound wenigstens laut rüber, der Schnitt ist nicht so schlecht wie in anderen Rezensionen beschrieben, den Rest zur Ekstase erledigt Muse mit den besten Tracks von hier bis Überall im Alleingang.

Fazit: 5 Sterne für Muse, 1 Stern für die DVD: macht im Geschüttelt-und-nicht-gerührt-Modus 3 Sterne en total. Basta.


Seite: 1