Profil für Kindle-Kunde > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Kindle-Kunde
Top-Rezensenten Rang: 46.892
Hilfreiche Bewertungen: 135

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Kindle-Kunde "Brina's Bücherblog"

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20
pixel
Stranwyne Castle - Das trügerische Flüstern des Windes
Stranwyne Castle - Das trügerische Flüstern des Windes
von Sharon Cameron
  Taschenbuch
Preis: EUR 14,99

3.0 von 5 Sternen → ein merkwürdiges Wirrwarr, welches sich aber gut lesen ließ ←, 2. August 2014
Inhaltlich…
…hat mich die Geschichte ziemlich verwirrt. Intrigen und Lügen so weit das Auge reicht…Katharine ist ein 17-jähriges Waisenmädchen und lebt bei ihrer Tante und ihrem Cousin. Ihre Tante ist ein furchtbarer Mensch. Sehr gebieterisch und ziemlich faul in meinen Augen. Einfach nichts liebenswert. Leute, ich mag sie wirklich nicht. ;)

Erzählt…
…Es ist ein recht angenehm geschriebenes Buch. An dem Erzählstil selbst habe ich nichts auszusetzen. Sprachlich hatte ich manchmal so meine Schwierigkeiten. Ich fand manche Szenen dadurch etwas hölzern .

Äußerlich…
… ist das Buch ein wunderschöner Blickfang! Es wirkt so malerisch und geheimnisvoll. Wunderschön!!!

Charakterlich…
…Katharine war mir schon sympathisch. Ich mochte sie. Aber sie hat sich so schnell hinter’s Licht führen lassen und sich von vorne bis hinten so naiv verhalten. Okay, sie war auch noch nie zuvor von zu Hause weg. Geschweige denn Kontakte zu anderen Menschen außer zu ihrer Tante und ihrem Cousin. Aber dafür ist sie ein süßer und liebevoller Charakter. Es ist definitiv Entwicklungspotenzial da. Richtig verwirrend fand ich immer die Stellen, wenn sie mit anderen Menschen aus dem Schloss zusammentraf.

Fazit:
Eine leicht Fantasy angehauchte Geschichte, die mich leider nicht ganz so fasziniert hat und mich auch nicht fesseln konnte. Es ist eine nette Geschichte und leicht zu lesen. Man kann ja leider nicht immer genau sagen, was einem im Buch gefehlt hat. Vielleicht ein wenig mehr Spannung hier und da oder ein wenig mehr Emotionen an den richtigen Stellen? Wer weiß, ich bin gespannt, wie es weiter geht. :)

Ich vergebe 3 Bücher!


Das Herz des Sternenbringers
Das Herz des Sternenbringers
von Priska Lo Cascio
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 16,99

4.0 von 5 Sternen → erst langatmig und dann fesselnd ←, 22. Juli 2014
Inhaltlich…
…geht es hauptsächlich um Garred; und später auch um Alwynn. Und dann noch später um Garred und Alwynn. ;) ;) ;)
Alwynn geht es in Wertlyng eigentlich ganz gut. Sie ist die Schwester des Thane und somit, in seiner Abwesenheit, die Herrin dort. Bis ihr Bruder einen denkwürdigen Fehler begeht…
Allerdings spielt sich das ganze im Jahre 1066 ab. Die Normannen und die Angelsachsen befinden sich im Krieg. Garred ist eigentlich ein Normanne mit angelsächsischer Abstammung. Alwynn ist Angelsächsin…
…der Krieg steht vor der Tür…wer kann wem vertrauen?

Erzählt…
…wurde das Buch eigentlich echt gut. Aber das Einlesen fiel mir zu Beginn echt schwer. Eigentlich handelt es sich um einen historischen Liebesroman. In meinen Augen befinden zu wenig historische Informationen im Buch. Außerdem beginnt die Liebesgeschichte echt spät. Meine Einlesezeit war echt sehr lang und ich war schon ganz frustriert. Aber als Garred und Alwynn aufeinander treffen, wird es langsam interessant…und auch die Geschichte zur Schlacht von Hastings ist spannend.

Äußerlich…
…ist das Buch sehr ansprechend! Die Schnörkel sind besonders gelungen und ich mag sie somit auch besonders gerne. :)

Charakterlich…
…Alwynn ist wirklich ein ganz toller Typ. Als hilfsbereite und zuvorkommende Person ist sie auf Wertlyng sehr beliebt bzw. wird sie sehr geschätzt. Die Bediensteten wissen, was sie an hier haben. Und ich finde es so schön zu lesen, wie sie versucht alles mit Herz und Verstand zu meistern.
Garred lernen wir ja schon am Anfang der Geschichte kennen. Da befindet er sich noch bei den Normannen. Allerdings ist er dort sehr unglücklich und flieht. Aber durch Pech oder/und Glück gerät er in die Situation, dass er als Spion nach England muss. Aber auch er ist sehr gefühlvoll und hadert die ganze Zeit mit seinem Gewissen. Tja, ich mag ihn! :)

Fazit:
Alles in allem eine tolle Geschichte. Ich hatte zu Beginn sehr starke Schwierigkeiten mich in die Geschichte einzulesen. Aber durch die zauberhafte Alwynn veränderte sich das dann ganz schnell in Faszination. Hinzu kommt der geschichtliche Hintergrund (beim nächsten Mal etwas mehr Infos), der mir sehr gut gefallen hat. Ich kann das Buch weiterempfehlen! :)

Ich vergebe 4 Bücher!


Throne of Glass - Kriegerin im Schatten: Roman
Throne of Glass - Kriegerin im Schatten: Roman
von Sarah Maas
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 17,95

5.0 von 5 Sternen → Ich bin total begeistert ←, 5. Juli 2014
Inhaltlich…
…hat sich die Autorin ordentlich was einfallen lassen. ;) Die Anziehungskraft zwischen Chaol und Celaena wird immer stärker. Aber ihre Gefühle oder ihre aufkeimende Beziehung werden/wird auf eine harte Probe gestellt. Wird sie diese Schwierigkeiten meistern? Währenddessen betätigt sich Celaena weiter als Champion des Königs. Aber im geheimen steht sie nicht zu dem König und setzt ihr Leben für andere aufs Spiel…
…und dann werden auch noch sehr interessante Geheimnisse gelüftet…

Erzählt…
Ahhh…es ist ein wunderbar geschriebenes Buch. Der Erzählstil ist genial und hat mich sofort gefangen genommen. Ich brauchte keine Einlesezeit, ich war sofort mit Celaena verbunden. Daumen hoch dafür!

Äußerlich…
…mag ich auch hier die Farbgestaltung richtig gerne. Der Schutzumschlag passt perfekt zur Reihe. Ich habe nichts an ihm auszusetzen, außer das Gesicht der abgebildeten Person. (wie schon beim Vorgänger) ;)

Charakterlich…
…Celaena ist natürlich sehr speziell, was auch an ihrer Vergangenheit liegt. Ich mag sie sehr gerne, kann aber nicht alle ihre Entscheidungen gutheißen. Auch dass sie sich so schnell verraten fühlt, obwohl die Handlungen von (zum Beispiel) Chaol nachvollziehbar sind.
Auch Dorian entwickelt sich weiter. Es gibt da auch sehr interessante Wendungen. Er spielt insgesamt nicht so eine große Rolle in dem Buch, aber er gefällt mir weiter sehr gut. Ein sehr lieber und sympathischer Typ.
Chaol, unser ruhiger und lieber Captain. Er möchte doch nur das bester für Celaena. Er liebt sie so sehr…ich leide mit ihm…

Fazit:
Meine Güte, was für ein Finale. Und ein genialer Cliffhanger! Es ist nicht so, dass es mich total fertig macht, jetzt nicht den 3. Band lesen zu können. Es ist so ein toller Cliffhanger, dass ich wirklich in Ruhe warten kann. Aber lieber kürzer…

Ich spreche wieder eine klare Leseempfehlung aus und freue mich sehr auf den dritten Band.

Ich vergebe 5 Bücher!


Dracyr - Das Herz der Schatten
Dracyr - Das Herz der Schatten
von Susanne Gerdom
  Broschiert
Preis: EUR 14,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen → soooooo genial und wahnsinnig guuuuut ←, 28. Juni 2014
Rezension bezieht sich auf: Dracyr - Das Herz der Schatten (Broschiert)
Inhaltlich…
…geht es um Kay, die ihren Bruder rächen will. Es ist alles so schwer geworden, seit dem der Dracyrlord durch Mord und Elend die Herrschaft an sich gerissen hat. Und so macht sich Kay auf, um den Dracyrlord zu töten. Aber auch das ist so schwer, denn er ist zu mächtig für sie. Und dann wird sie im Schloss auch noch in diese Machtspielchen einbezogen. Und dadurch wird sie so von ihrem Vorhaben, den Dracyrlord zu töten, abgelenkt. Und Damian, Sohn des Dracyrmagiers, ist nicht so böse wie es scheint? Kay merkt, dass viel mehr in ihm steckt…

Erzählt…
…wird die Geschichte hauptsächlich aus der Sicht von Kay. Die Autorin hat mich Stück für Stück in die Handlung herein gezogen. Es war die perfekte Erzählgeschwindigkeit. Ich war nicht überfordert mit zu vielen Namen zu Personen, Städten oder dergleichen. Ich war durch ihren ruhigen Erzählstil, ohne es zu merken, so extrem schnell gefesselt. Ich befand mich in dieser fremden Welt und wollte dort nicht mehr weg. Wenn ich mal nicht weiter lesen konnte, war ich mit meinen Gedanken immer wieder bei Kay und Damian. Ich hab schon so lange nicht mehr so eine gute Geschichte gelesen!!!

Äußerlich…
… ist es eine sehr atemberaubende Erscheinung. Es passt soooo gut zur Geschichte. Kay und Gormydas! :)

Charakterlich…
…mag ich Kay sehr gerne. Ich finde, dass sie eine sehr starke Persönlichkeit ist. So stark und nicht arrogant. Sie ist so liebevoll und dabei voller Energie. In wichtigen Situationen steckt sie zurück und bewahrt die Ruhe. Damian wirkt zu Beginn so böse und er tut sich so schwer, sich seine Gefühle einzugestehen. Er hat es wahrlich nicht leicht gehabt mit so einem bösen “Vater”…

Fazit:
Wow! Ich bin so begeistert von der Geschichte. Ich kann es kaum glauben, dass ich so geflasht worden bin. Ich habe schon 42 Bücher dieses Jahr gelesen. Und dieses ist eines von 2 Lesehighlights! Geil! Ich freu mich so über dieses Buch. Ich kann gar nicht mehr aufhören zu schwärmen… :) :) :)
Also: Lest es; es könnte auch euer Lesehighlight werden! :)

Ich vergebe 5* Bücher!
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jun 30, 2014 11:23 PM MEST


Roter Mond: Roman
Roter Mond: Roman
von Benjamin Percy
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,99

3.0 von 5 Sternen → Es beginnt spannend und rasant, hört dann aber schwach auf ←, 24. Juni 2014
Rezension bezieht sich auf: Roter Mond: Roman (Gebundene Ausgabe)
Inhaltlich geht es um die Menschheit, die mit sogenannten Lykanern zusammenlebt. Im Laufe der Geschichte wird offenbart, wer und was die Lykaner sind. Und woher sie kommen. Und auch was für Probleme sie machen und welche Gefahr sie für die Menschheit sind. Eine Gruppe der Lykaner begehrt auf und will die Herrschaft erlangen. Eine andere Gruppe (die Politiker) unterdrücken die Lykaner und gleichzeitig beginnt die Hetzjagd auf ein Heilmittel gegen „Lobos“…

Erzählt wird die Geschichte aus verschiedenen Perspektiven; und das auf eine recht abgeklärte Art und Weise. Sie wirkt nicht so emotional, aber das habe ich schön öfter bemerkt, wenn es sich um männliche Autoren handelt. Es ist ja nicht negativ, es hat eben auch seine Vorteile. ;)
Zum Beispiel sind die Liebesgeschichten nicht so (typisch und weiblich) extrem.

Allerdings muss ich betonen, dass ich zu Beginn des Buches total verwirrt war. Ich dachte, es handelt sich bei den Lykanern um Lebewesen, die von einem anderen Planeten kommen. Auch aus der Kurzbeschreibung las ich genau dieses heraus. Mir fehlte dazu die Erläuterung, um das Buch gleich zu verstehen. Als dann aber Stück für Stück das Verständnis kam, gefiel mir die Erzählung dann auch echt gut. Am Ende war ich wiederum eher gelangweilt, als das ich so richtig bei der Sache gewesen wäre.

Das Buch bietet eine Menge zum Thema Lykaner und wie sie sich in Bezug auf Menschen verhalten. Die Idee der Lykaner-Charaktere ist perfekt. Chase als Politiker, der ein Mensch ist und die Lykaner bekämpfen will…und dann wird er gebissen…sehr interessant.

Dann haben wir Claire. Ein junges Mädchen und auch sie ist Lykanerin. Sie wünscht sich so sehr einfach nur normal zu sein und nicht wie ein Vieh behandelt zu werden.
Und dann Patrick, der ein Mensch ist. Und da die Geschichte nun aus all diesen Perspektiven erzählt wird, bekommt man einen guten Eindruck der verschieden Gruppen in dieser Welt.

Äußerlich gefällt mir das Buch auch echt gut. Es ist einfach gehalten und damit wunderschön.

Fazit:
Mit „Roter Mond“ ist dem Autor ein faszinierender Endzeitroman gelungen. Er hat für mich zwar Höhen und Tiefen, ist aber insgesamt eine interessante Geschichte. Eine tolle und gut durchdachte Idee, wenn sie nicht so extrem in die Länge gezogen wäre.

Ich vergebe 3 Bücher!


Ich und die Menschen: Roman
Ich und die Menschen: Roman
von Matt Haig
  Broschiert
Preis: EUR 14,90

4.0 von 5 Sternen → speziell, interessant und überraschend herzlich ←, 14. Juni 2014
Rezension bezieht sich auf: Ich und die Menschen: Roman (Broschiert)
Inhaltlich…
…geht es um den „unechten“ Andrew. Dieser kommt von einem sehr weit entfernten Planeten zu uns auf die Erde. Er möchte die Menschheit retten, in dem er den Fortschritt boykottiert. Die Menschen werden von „Andrew’s“ Volk als dumm und egoistisch dargestellt. Man muss sich vor Ihnen unbedingt in Acht nehmen. Aber „Andrew“ lernt die Menschen besser kennen. Er lernt ihre Gefühle kennen und schaut hinter die Fassade. Und er entwickelt selbst menschliche Gefühle? Wie geht das? Er sollte doch nicht dazu fähig sein…

Erzählt…
…Zu Beginn hatte ich so meine Probleme mit der Geschichte. Ich fand den Schreibstil zäh und die Informationen langweilig bzw. ich konnte mich nicht in das Buch einfinden und es verstehen. Irgendwann merkte ich aber, dass ich das Buch lückenlos weiter gelesen habe. Ich bin nicht mit den Gedanken umhergewandert, sondern hab mich endlich auf die Geschichte eingelassen. Und dann war es auch so, dass ich mich beim Schmunzeln und Lachen erwischte. Ich finde, dass der Autor ein paar ganz tolle Aspekte und auch einiges Wissenswerte in die Geschichte eingebracht hat.

Worte, die mich berührt haben:
„Die Menschen mögen Verrückte in der Regel nicht, es sei denn, sie können gut malen, und auch dann erst, wenn sie tot sind.“
Seite 49
„Immer wenn die Menschen den Dingen wirklich auf den Grund gehen – ob in den künstlich voneinander getrennten Feldern der Quantenphysik, der Biologie oder der Neurowissenschaft, der Mathematik oder der Liebe -, stoßen sie auf Nonsens, Irrationalität und Anarchie. Alles, was sie wissen, wird widerlegt, immer wieder und wieder.“
Seite 311

Äußerlich…
…passt auch dieses Cover perfekt zum Thema. Es ist schön in blau gehalten und es ziert einen Planeten. Und der Mann mit dem Regenschirm und dem Hund soll wohl „Andrew“ darstellen. Es gefällt mir sehr gut. :)

Charakterlich…
…finde ich „Andrew“ sehr interessant. Er ist mal ein Charakter, der sich so enorm weiter entwickelt. Hallo? Er hat mehr Gefühle als der echte Andrew? Jaaa, und genau das macht diesen” Jetzt Menschen” sehr authentisch und sympathisch. Er trifft rein instinktiv richtige Entscheidungen. Ich mag ihn total gerne.

Fazit:
Dies ist ein etwas anderes Buch. Es brachte mich zum Nachdenken, ob es nicht doch noch irgendwelche andere Lebensformen in unserer Galaxie gibt. Wieso eigentlich nicht? Außerdem sehr toll über die menschlichen Verhaltensweisen erzählt. Dann hat das Buch auf Seite 324 ff eine Liste mit 97 Ratschlägen, was wichtig im Leben ist. Ein paar finde ich davon richtig toll!

Lasst euch auf die Geschichte ein und ihr werdet überrascht sein!

Ich vergebe 4 Bücher!


Drachenstern - Erleuchtet
Drachenstern - Erleuchtet
von Mary Janice Davidson
  Taschenbuch
Preis: EUR 12,99

4.0 von 5 Sternen → ein spannendes Finale erwartet euch ←, 2. Juni 2014
Rezension bezieht sich auf: Drachenstern - Erleuchtet (Taschenbuch)
Inhaltlich…
…So langsam hat sich Jennifer an das Drachendasein gewöhnt und mag es auch richtig gerne. Und sie könnte es auch so richtig genießen, weil sie ja nicht einmal die Schule verlassen muss, da sie sich freiwillig hin und her verwandeln kann. Aber leider ist wieder Gefahr im Anmarsch und das in Gestalt von „Evangelos“…

Erzählt…
…wird die Geschichte auch wieder mit einer Leichtigkeit und ohne Tohuwabohu von zu viel drumherum. So ein spannendes Finale hab ich schon lange nicht mehr gelesen. Es hat sich langsam aufgebaut und stand dann ewig auf dem Berg…Die beiden Autoren hab sich wundervoll ergänzt und ein Talent zur Leichtigkeit in ihrem Schreibstil.

Äußerlich…
… gefällt mir das Buch echt gut. Das es passend zum Thema ist, brauche ich nicht groß zu sagen. Das Bild spricht für sich. :)

Charakterlich…
…gefallen mit Jennifer, Catherine, Susan, Elizabeth, Jonathan, Skip, Eddie, Crawford. Das sind einige der Charaktere, die mir gefallen. Allerdings (natürlich) nicht immer die ganze Zeit. Bei einigen passieren da so merkwürdige und vielleicht auch böse Dinge, dass man mit seiner Sympathie-Vergabe vorsichtig ist.
Aber Catherine und Susan sind für Jennifer tolle Freundinnen. Sie kann sich auf sie verlassen und umgekehrt genauso. Das finde ich wichtig und total schön. Jonathan und Elizabeth sind auf ihre Art ganz tolle Eltern. Sie geben sich alle doch viel Liebe und haben einen großen Zusammenhalt. Wer hätte das am Anfang im ersten Band gedacht. ;)
Was mit Skip und Eddie so passiert…hrm…da bin ich tatsächlich skeptisch…Jennifer aber, ist sich auch treu geblieben. Sie ist eben der reife Teenager. :)

Fazit:
Den Autoren ist eine tolle und spannende Fortsetzung gelungen. Ich habe in letzter Zeit viele schlechte Fortsetzungen gelesen, dass es ein großes Kompliment an die Drachenstern-Reihe ist! Ich finde es toll, dass mal ein Autor/eine Autorin/oder beides Zusammen; ihrem Erzählstil beibehalten. Und das die Protagonisten auch sie selbst bleiben. Sie können und sollen sich weiterentwickeln, aber nicht komplett verändern oder/und komplett umdrehen lassen…
In diesem Sinne…Leseempfehlung!!!

Ich vergebe 4 Bücher!


If you stay - Füreinander bestimmt: Roman
If you stay - Füreinander bestimmt: Roman
von Courtney Cole
  Taschenbuch
Preis: EUR 8,99

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen → Leidenschaftlich, vulgär und emotional ←, 25. Mai 2014
Inhaltlich…
…geht es aus meiner Sicht hauptsächlich um Pax. Pax, der zu Beginn als ein Drogen konsumierender Mistkerl dargestellt wird und sich selbst auch für Eines hält…bis er durch eine Überdosis zusammenbricht und von einer fremden Frau gerettet wird. Und diese fremde Frau ist natürlich Mila. Und durch sie ändert sich Pax’ ganzes Leben…

Erzählt…
…wird die Story im Wechsel aus der Sicht von Mila und Pax. Momentan kommt es immer mehr in Mode, Bücher aus verschiedenen Sichtweisen zu schreiben. Es ist oft irritierend, hat aber auch den Vorteil, dass man sich auch mehr in die anderen Charaktere einfühlen kann und sie dann besser versteht.
Dieser Geschichte kam es in meinen Augen auch zugute, dass sie nicht nur aus Mila’s Sicht geschrieben wurde. Ich konnte mich nämlich immer mehr in Pax einfühlen.
Außerdem hat sich die Autorin teilweise einer vulgären Sprache bedient, was man kaum noch gewöhnt ist, wenn man immer so viele Jugendbücher liest. Ich habe damit gerechnet, als ich das Buch gesehen habe; war aber dennoch etwas überrumpelt. Aber ich gewöhnte mich schnell daran. Denn so richtig schlimm wurde es ja gar nicht. ;)
Ich denke, dass die Autorin Talent hat und wir in Zukunft noch mehr von ihr zu lesen bekommen. ;)

Äußerlich…
…ist das Buch sehr sexy und erotisch angehaucht. Es lädt direkt zum Lesen ein.

Charakterlich…
…tat ich mich mit Pax, zur Beginn des Buches, etwas schwer. Wird er doch als ein sehr extremer Mistkerl dargestellt. Interessant an ihm ist aber, dass er das weiß. Nur will er sich nicht ändern. Aber während die Geschichte voranschreitet, bekommt man immer mehr von seinem Innenleben zu sehen. Man merkt, dass da was ganz gewaltig nicht stimmt.
Und dann macht er eine so gewaltige Veränderung durch, dass man ihn nur gerne haben kann. Es blieb mir also nichts anderes übrig.
Und Mila ist oft sehr unsicher, aber dafür eine sehr starke Frau. Sie ist liebevoll und hilfsbereit. Es gibt nicht viele Menschen, die so voreingenommen auf ihn reagiert hätten. Woher soll eine Fremde denn wissen, geschweige denn glauben, dass er gar nicht drogenabhängig ist?! Mila geht mir einem gewissen Vertrauen an ihn heran, dass es überwältigend ist. Sie hat ihr Glück verdient!

Fazit:
Zuerst erwartete ich eine heiße und leidenschaftliche Geschichte, in der es hauptsächlich um Erotik geht. Dann merkte ich, dass viel mehr hinter der Story steckt. Dann war ich wieder überrascht, dass es so einige vulgäre Ausdrücke und Situationen gab. Es ist eine unvorhersehbare, erotische und emotionale Geschichte geworden. Ich habe es echt genossen und würde es auch sofort weiter empfehlen.

Ich vergebe 4 Bücher!


Die Bestimmung - Letzte Entscheidung: Band 3
Die Bestimmung - Letzte Entscheidung: Band 3
von Veronica Roth
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 17,99

3.0 von 5 Sternen → Was ist das denn für ein Abschluss ←, 16. Mai 2014
Ich bin suuuper enttäuscht und kann es kaum fassen, was die Autorin sich da für ein Ende ausgedacht hat. Es ist so unpassend und vor allem total unnötig. Ich bin sooooo enttäuscht. Dabei habe ich gedacht, lass die Leute doch ihre Bewertungen machen, ich werde es gut finden. Aber jetzt verstehe ich die Traurigkeit bei dem Ende von „Die Bestimmung“. War vielleicht meine Erwartungshaltung zu hoch? Ich überlege hin und her. Mir fällt es so schwer eine Rezension über das Buch zu schreiben. Ich möchte es nicht zu schlecht bewerten, weil meine Enttäuschung so groß ist.

Daher habe ich das Buch ein wenig sacken lassen und werde versuchen etwas ruhiger zu schreiben. ;)

Als Cover gefällt mir nun auch der dritte Band recht gut. Ich habe nichts an ihm auszusetzen. Außerdem passt er gut in die Reihe. :)

Jetzt zu meinen lieben Protagonisten…
Die Autorin verweichlicht Four „Tobias“ total…warum nur? Ich habe es einfach nicht verstanden. Er wirkt so schwach und niedergeschlagen, dass ich ihn gar nicht wiedererkenne…Er tat mir so leid… Wo ist das Starke und Unerschrockene in ihm geblieben?

Tris ist wie immer aufopfernd und selbstlos. Auch wenn sie sich so für andere in Gefahr begiebt, vergisst sie ihre „geliebten Daheimgebliebenen“ dabei vollkommen. Ich finde, dass Four es mit ihr überhaupt nicht leicht hat. Ich mag sie dennoch; bin aber nicht mehr so hundertprozentig von ihr überzeugt.

Wenn ich meine Gefühle zu der Geschichte in Stichworte beschreiben soll, dann kommt dieses dabei heraus:

- Traurigkeit
- Enttäuschung
- Vorhersehbar
- Gefühlsleben der Menschen total durcheinander gebracht
+ Leichtes Lesen
+ Schönes Cover
+ abstrakte Idee hinter der Geschichte

Aber da die Story auch immer wieder spannende Stellen hatte, bin ich doch recht zügig vorangekommen. Außerdem waren ja nicht alle Handlungsstränge so furchtbar und auch nicht alle Entscheidungen. Es gab tolle Ideen und tolle und emotionale Stellen. Ich würde das Buch auch weiterempfehlen, da man erstens die Reihe vollständig lesen sollte. Und zweitens empfinden es andere Leser nicht ganz so enttäuschend wie ich. Es ist einfach eine Geschmackssache. Lasst euch überraschen. :)

Ich vergebe 3 Bücher!


Das Los: Thriller
Das Los: Thriller
von Tibor Rode
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,99

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen → Es konnte mich leider nicht fesseln ←, 23. April 2014
Rezension bezieht sich auf: Das Los: Thriller (Gebundene Ausgabe)
Inhaltlich...
…finde ich es wirklich sehr schwer wiederzugeben. Vier Menschen in der heutigen Zeit dürfen an einer ganz alten Lotterie teilnehmen. Es gibt nur diese vier Lose und am Ende einen Preis von unermesslichem Wert. Wer kann da schon nein sagen? ;)
Das Buch wechselt von den Personen der Gegenwart hin und her. Und dann wechselt die Perspektive auch noch in die Vergangenheit, damit der Leser erfährt, was es mit der uralten Lotterie auf sich hat bzw. warum diese Lotterie noch nicht ganz beendet ist…am Ende ist es ein Spiel auf Leben und Tod. Aber warum? Was oder wer steckt dahinter?

Erzählt…
…Man kann die Geschichte richtig gut und zügig lesen, keine Frage. Der Satzbau und der Erzählstil sind auch in Ordnung. Aaaaaber mir fehlten die Emotionen. Es war mir außerdem zu trocken und sachlich erzählt. Was allerdings sehr gut war, sind die Beschreibungen und Erlebnisse der Protagonisten.

Äußerlich…
…ist das Buch ganz nett und einfach gestaltet. Es gefällt mir auf den ersten und auch auf den zweiten Blick ganz gut. ;)

Charakterlich…
…finde ich Trisha und Henri ganz toll. Aber so ist die Geschichte, denke ich, auch ausgelegt. Die Beiden sind auch der Grund, warum ich bei der Stange geblieben bin. Immer wenn ich in der Überschrift sah, dass es in Las Vegas weitergeht, habe ich mich gefreut. Endlich passierte mal was. Ich mochte Trisha und war von Anfang an skeptisch in Bezug auf diesen Chad. Ein sehr mysteriöser Typ. Und Padreep ist für mein Gefühl ganz schön schwer vom Schicksal getroffen.

Fazit:
Ich bin von dem Buch hin- und hergerissen. Auf der einen Seite war es mir zu trocken und sachlich, aber auf der anderen Seite mochte ich ein paar Personen sehr gerne.Die Geschichte ist nicht schlecht, aber sie konnte mich auch nicht fesseln. Ich denke aber auch, dass nicht für jeden Leser die Emotionen so eine große Rolle spielen.

Ich vergebe 3,5 Bücher!


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20