Profil für Jan > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Jan
Top-Rezensenten Rang: 624.965
Hilfreiche Bewertungen: 10

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Jan

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Jamies 15-Minuten-Küche: Blitzschnell, gesund und superlecker
Jamies 15-Minuten-Küche: Blitzschnell, gesund und superlecker
von Jamie Oliver
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 24,95

10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Rezepte super lecker, jedoch kaum in 15 min zu erledigen und schwierige Zutatenbeschaffung, 29. September 2013
Ich habe bisher ca. 10 Rezepte nachgekocht und es hat immer super geschmeckt. Für die Rezeptvielfalt und den Geschmack würde ich 5 Sterne vergeben.

Jedoch muss ich einen Stern abziehen, da man es kaum in 15 Minuten schafft das Essen zu kochen, dies einem jedoch suggeriert wird. Für mich persönlich zählt Vorbereitungszeit etc. auch mit dazu. Jedoch stört mich dies recht wenig. Für das was man nachher auf dem Tisch hat, steht man doch eher kurz in der Küche. Mit einer Küchenmaschine, die häufig im Einsatz ist, benötigt man vielleicht um die 30 Minuten für die Gerichte, wobei sich das von Menü zu Menü unterscheidet.

Einen zweiten Stern ziehe ich auf Grund der schwierigen Beschaffung der Zutaten ab. Trotz eines großen Supermarktes mit viel Auswahl in der Nähe, muss man für sehr viele Rezepte noch Zutaten aus einem Asia-Shop hinzukaufen. Dies stellt dann häufig auch eine Starthürde dar. Am Anfang des Buches wird darauf eingegangen welche Lebensmittel, Gewürze etc. man im Haus vorrätig haben sollte. Ich kann nur jedem empfehlen sich diesen Grundvorrat anzulegen, was das spätere Kochen der Menüs deutlich erleichtert.

Fazit: Wer nicht erwartet in 15 Minuten fertig zu sein und bei der Beschaffung der Zutaten etwas Zeit investiert, aber trotzdem schnell leckeres Essen auf dem Tisch stehen haben will, ist hier genau richtig. Man sollte sich auch von ungewöhnlichen Kombinationen nicht abschrecken lassen. Bisher war es am Ende immer lecker.


Seite: 1