Profil für J. Lange > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von J. Lange
Top-Rezensenten Rang: 8.265
Hilfreiche Bewertungen: 1383

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
J. Lange (Frankfurt am Main)
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-18
pixel
Beatles Songs in Deutsch
Beatles Songs in Deutsch
Preis: EUR 10,99

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gut nachempfunden..., 1. Januar 2006
Rezension bezieht sich auf: Beatles Songs in Deutsch (Audio CD)
... sind die deutschen Texte dieser Aufnahmen der Beatles Revival Band. Die Beatles Revival Band hatte ihre ersten Auftritte im Jahr 1976! !977 erschienen dann zwei LPs, 'Beatles Songs in Deutsch' - hier als CD vorliegend - und 'The Beatles Revival Band - Live'.

Nachdem ich die Band, englisch singend, mehrfach live erlebt hatte, habe ich mir dann die hier vorliegende CD zugelegt. Ok, sie übertreiben das Kopieren des Originals manchmal etwas, wenn zum Beispiel die gleiche Aufteilung der Stereo-Kanäle gewählt wird wie bei den Aufnahmen der Beatles, aber die Texte finde ich gut ins Deutsche umgesetzt. Musikalisch kommt man den Originalen überhaupt recht nahe.

Diese CD muß man nicht unbedingt haben, man sollte sie auch nicht zu ernst nehmen, sie ist aber eine amüsante Fußnote in der deutschsprachigen Welt des Beats.

Die Cover-Band um Robby Matthes wurde 2006 übrigens 30 Jahre alt.
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Apr 13, 2013 1:28 PM MEST


Studies / Tango / Piece 2
Studies / Tango / Piece 2
Wird angeboten von Quick Discount Sales
Preis: EUR 47,10

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Let's Hear It For Another Italien...., 18. Dezember 2005
Rezension bezieht sich auf: Studies / Tango / Piece 2 (Audio CD)
Ja, der Name Conlon Nancarrow begegnete mir erstmals auf einem Album von Frank Zappa, 'Tinseltown Rebellion Band'. Dann fiel er mir wieder auf, als ich mir die Veröffentlichungen des Ensemble Modern anschaute.
Diese CD enthält Kompositionen von Conlon Nancarrow, die die Zeit von ca. 1930 bis 1986 umspannen, - der größte Teil, eine Reihe von Etüden (= Studies), stammt aus den 40er Jahren des vergangenen Jahrhunderts. Diese Etüden hat Conlon Nancarrow für Walzenklavier, einem mechanischem Instrument, geschrieben, weil er die Kompositionen wegen ihrer rhythmischen Komplexität für von Menschen nicht spielbar hielt.
Die Etüden wurden von Yvar Mikhashoff nach den Vorgaben von Conlon Nancarrow für Kammerorchester neu arrangiert und dann vom Ensemble Modern unter Leitung von Ingo Metzmacher eingespielt.
Die rhythmischen Besonderheiten wurden vom Ensemble Modern sehr gut herausgearbeitet und es zeigt sich, dass die Einschätzungen des Komponisten bezüglich der Umsetzbarkeit seiner Werke durch Menschen nicht richtig waren (ein anderer Komponist, Frank Zappa, hatte eine ähnliche Einschätzung bezüglich einiger seiner Werke, und auch diese wurden vom Ensemble Modern hervorragend interpretiert).
Die übrigen Stücke wurden von vornherein für Menschen (kleines Orchester, Trio usw.) geschrieben. Auch in diesen Werken wird klar, dass sich Conlon Nancarrow hauptsächlich mit neuen Rhythmus-Strukturen beschäftigt hat, wobei Melodielinien zum Beispiel eher konventionell erscheinen. Teilweise etwas sperrig, aber hörenswert.


Back Home
Back Home
Preis: EUR 40,00

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Endlich...., 13. Dezember 2005
Rezension bezieht sich auf: Back Home (Audio CD)
... mal wieder eine CD von Eric Clapton mit eigenen Stücken, die durchweg zu überzeugen wissen. Dazu das Ganze noch einmal auf DVD in Dolby Digital 5.1 Surround und in Dolby Digital Stereo, ein Interview mit Eric und fünf Performances, was diese Ausgabe besonders kaufenswert macht. Bei fünf der sechs Clapton-Kompositionen hat Simon Climie (Climie Fisher)mitgewirkt, die übrigen Stücke sind Cover-Versionen.
Ich denke, dass Eric Clapton auf diesem Album dem eigenen Anspruch, mit Musik Freude zu bereiten und anderen Freude an der Musik zu vermitteln, sehr, sehr nahe kommt (was auch schon auf 'Session For Robert J.', ein Album, welches parallel zu dem hier vorliegenden entstand, zu verspüren war).
Mitstreiter auf dieser CD sind übrigens Doyle Bramhall II - ganz hervorragend - und Andy Faitweather Low an den Gitarren, Nathan East am Bass, Steve Gadd und Abraham Laboriel Jr. am Schlagzeug, Simon Climie an den Keyboards und mehrere Gastmusikern (Steve Winwood, Chris Stainton, Pino Pallatino u.a.), Streicher und Bläser.
Die Sound-Qualität ist hervoragend. Mein Anspieltip: 'So Tired' und dann durchlaufen lassen!


The Ultimate
The Ultimate
Wird angeboten von EliteDigital DE
Preis: EUR 44,95

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Nicht die ultimative CD, aber eine schöne Sammlung..., 27. November 2005
Rezension bezieht sich auf: The Ultimate (Audio CD)
Jackie DeShannon ist sicher eine hervorragende Sängerin, bekannter sind allerdings Interpretationen von ihr geschriebener Stücke durch andere Künstler, sei es nun 'Bette Davis Eyes' (Kim Carnes), 'When You Walk In The Room' (The Searchers) oder 'Come And Stay With Me' (Marianne Faithfull).
Diese Zusammenstellung enthält Aufnahmen der Jahre 1965-1971, wobei ich Stücke wie 'Brighton Hill', 'Holly Would' und 'The Weight' vermisse. Anspieltips: 'Put A Little Love In Your Heart', 'Needles And Pins', 'When You Walk In The Room' und 'What The World Needs Now Is Love'. Ebenfalls interessant ist ihre Interpretation von 'Sunshine Of Your Love' (Cream).


Rainy Changes
Rainy Changes

11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Einiges überflüssig, aber auch viele schöne Nummern, 20. November 2005
Rezension bezieht sich auf: Rainy Changes (Audio CD)
Steve Marriott war ein hervoragender Musiker, der schlußendlich an seinem eigenen Ego zugrunde ging. Nach großen Erfolgen mit den Small Faces und Humble Pie verschwand er immer mehr in der Versenkung, obwohl seine Musik immer wieder gute Ansätze zeigte. 1991 starb er bei einem Feuer in seinem eigenen Haus.
Hervorzuheben auf dieser Doppel-CD sind die Nummern des "verlorenen" Official Receivers-Albums (Aufnahmen 4-14 auf CD2) mit dem hervorragenden 'Phone Call Away' aus dem Jahr 1987. Weitere Highlight dieser Kompilation sind die Interpretation von Peter Greens 'Oh Well' (1989), 'Poor Mans Rich Man', 'Heartbreaker', 'Infatuation' (alle 1982) und 'Soldier' (1976). Auch drei Aufnahmen, die zusammen mit Peter Frampton komponiert worden waren und Bestandteil einer Neuauflage von Humble Pie sein sollten, klingen noch recht interessant (Aufnahmen 18-20, CD2).
Punktabzug gibt es allerdings für Gesprächsfetzen, Kommentare und einige überflüssige Titel, an denen sich nur hartgesottene Fans erfreuen können. Weniger wäre in diesem Fall mehr gewesen.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Oct 5, 2009 1:56 PM MEST


Red Hot Rocking Blues
Red Hot Rocking Blues
Preis: EUR 15,59

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Manischer Blick und scharfe Riffs, 19. November 2005
Rezension bezieht sich auf: Red Hot Rocking Blues (Audio CD)
Der manische Blick und scharfe Gitarrenriffs waren schon das Etikett für Wilko Johnson, als er noch Mitglied von Dr. Feelgood war. Seitdem sind mehr als 25 Jahre vergangen. 'Red Hot Rocking Blues' entstand bereits vor mehr als zwei Jahren. Beihilfe leisteten Norman Watt-Roy (Bass), Monti (Schlagzeug), beide feste Mitglieder von Wilkos Band, Tim Vine (Tasteninstrumente) und Slim (Akkordion auf 'To Ramona').
Bis auf 'One time', einem lockeren Jam, handelt es sich bei den übrigen 14 Titeln des Albums um Cover-Versionen. Meine Anspieltips: 'Brown Eyed Girl' (Van Morrison), 'To Ramona' (Bob Dylan), 'Listen To The Lion' (Van Morrison), 'Red Hot Rocking Blues' (L. & J. Fulson)und 'The Western Plains' (Leadbelly). Einzig mit der Interpretation von Van Morrison-Nummer 'Ro Ro Rosie' kann ich mich gar nicht anfreunden.


Anthology
Anthology
Preis: EUR 28,97

3 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Guter Überblick über Pete Townshends Solo-Werk, 19. November 2005
Rezension bezieht sich auf: Anthology (Audio CD)
Pete Townshends Solo-Karriere begann 1972 eigentlich eher zufällig. Er war Anhänger des Inders Meher Baba und hatte für dessen Glaubensgemeinschaft zusammen mit anderen Musikern zwei Alben eingespielt, aus denen dann 'Who came first' entstand. Auch 'Rough Mix' (1977) war eher ein aus der Not geborenes Album (siehe das informative Booklett). Erst mit 'Empty Glass' (1980) begann Pete Townshend gezielt an seiner Solo-Karriere als Vehikel für Ideen, die mit den Who nicht zu verwirklichen waren, zu arbeiten. Und mit dem Titel 'Let my love open the door' stellte sich dann auch sofort Chart-Erfolg ein.
Bis 1993 folgten vier weitere Solo-Alben, die in dieser Kompilation mit zusammen 34 Titeln vertreten sind. Meine Anspieltips: 'I am afraid', 'Give blood', 'Sharaton Gibson', 'Empty glass', 'Don't try to to make me real' und 'Face to face'. Allen zu empfehlen, die Rockmusik mögen.


Best of Frank Zappa
Best of Frank Zappa
Wird angeboten von Media Hessen
Preis: EUR 39,90

25 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen "Strictly Commercial" minus vier..., 15. November 2004
Rezension bezieht sich auf: Best of Frank Zappa (Audio CD)
Wer die CD "Strictly Commercial" (Untertitel: The best of Frank Zappa) sein Eigen nennt, braucht hier gar nicht zuzugreifen, denn bei der hier vorliegenden Zusammenstellung handelt es sich einfach um eine um vier Stücke reduzierte Ausgabe der vorher genannten. Zappa gibt es hier für das Autoradio, viele Facetten seines Schaffens werden gar nicht berührt. Wer einen glatten Einstieg mag, ist dennoch gut bedient.


The Allman Brothers - At the Beacon [2 DVDs]
The Allman Brothers - At the Beacon [2 DVDs]
DVD ~ The Allman Brothers Band

10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Satte Leistung, 27. November 2003
Auf zwei DVDs wird hier die Allman Brothers Band in ihrer aktuellen Besetzung live und in einer Reihe von Statements präsentiert. DVD 1 enthält einen Konzertmitschnitt (streng genommen ist es der Zusammenschnitt aus zwei Konzerten) aus dem Beacon Theater, New York, vom März 2003, DVD 2 ein Zugabenstück und eine Reihe von Extras. Viel hatte ich schon über den legenderen Beacon-Run der Allman Brothers Band gelesen, die Band spielt im März eines jeden Jahres für 10-14 Tage in diesem Theater, war aber von dem CD-Mitschnitt aus dem Jahr 2000 (Peakin' at the Beacon) reichlich enttäuscht worden.
Auf dieser DVD präsentiert sich die Band in Hochform. Ob der Gesang von Gregg Allman und Warren Haynes oder die Instrumentalarbeit, alles kommt klar rüber. Vor allem die Schlagzeug- und Percussion-Interaktionen wurden effektvoll in Szene gesetzt (Instrumental Illness!). Warren Haynes und Derek Trucks bilden ein tolles Paar an den Gitarren. Der Auftritt kommt ohne Mäzchen daher und besticht einfach nur durch das Können der Musiker.
Tolles Bild, toller Ton und hervorragende Musik, - eine Steigerung kann nur noch darin liegen, ein solches Konzert live miterleben zu dürfen.


Frank Zappa - Does Humor Belong In Music?
Frank Zappa - Does Humor Belong In Music?
DVD ~ Frank Zappa

2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Frank Zappa, der Sänger ..., 17. November 2003
"Does Humor Belong In Music" erschien 1985 zunächst auf Video und dann auch auf Laser-Disc. Die jetzt erschienene DVD besticht durch hervorragende Bild- und Tonqualität. Störend wirken die Interviews, und auch die Kapitelunterteilung wurde etwas nachlässig durchgeführt. Bei der Auswahl der Musik wurde das Augenmerk auf Songs gerichtet, der Gitarrist Frank Zappa ist nur auf drei Stücken zu genießen. Trotzdem weckt diese Veröffentlichung Hoffnungen, dass auch die anderen Videos von Frank Zappa auf DVD erscheinen werden.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-18