Profil für Krokodil78 > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Krokodil78
Top-Rezensenten Rang: 922.557
Hilfreiche Bewertungen: 7

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Krokodil78

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Lego Der Herr der Ringe - Special Edition (exklusiv bei Amazon.de)
Lego Der Herr der Ringe - Special Edition (exklusiv bei Amazon.de)
Wird angeboten von schnellundbilligwarenhandel:
Preis: EUR 19,88

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das bisher beste Lego-Game, 25. November 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Nur ganz kurz:
Neben der atmosphärischen Gestaltung nach der Filmvorlage fallen vor allem die vielen positiven kleinen Neuerungen auf:
- Im Koop werden nun teilweise 2 Story-Abschnitte gleichzeitig gespielt
- durch Ausrüsten von Gegenständen werden mehr Fähigkeiten möglich
- Verbesserung des open-world-Prinzips aus "Batman 2"
- übersichtlicheres Leveldesign (im Vergleich zu einigen anderen Lego-Games)
- Neuerungen bei den Schätzen und Extras

Wer die anderen Lego-Spiele gut fand und auch nich Fan der Filme ist, sollte begeistert sein.


Sony VAIO SVT1311M1ES 33,8 cm (13,3 Zoll) Ultrabook (Intel core i3 2367M, 1,4GHz, 4GB RAM, 320GB HDD, Intel HD 3000, Win 7 HP) silber metallic
Sony VAIO SVT1311M1ES 33,8 cm (13,3 Zoll) Ultrabook (Intel core i3 2367M, 1,4GHz, 4GB RAM, 320GB HDD, Intel HD 3000, Win 7 HP) silber metallic

1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Völlig inakzeptabel, 21. Oktober 2012
Leider bin ich nach diversen VAIO-Geräten von diesem schwer enttäuscht worden:
Das erste Gerät lies sich erst gar nicht starten, wurde umgetauscht
Das zweite Gerät hatte nach 2 Wochen (ohne äußere Einwirkung) Bildschirmaussetzer und war nicht mehr zu benutzen. Der Reperaturdienst von Sony konnte allerdings keinen Fehler finden.
Da ich den Laptop täglich zum Arbeiten benötige, eine Katastrophe.

Auch ansonsten fielen mit in der kurzen Gebrauchszeit diverse Mängel auf:
Die Maustasten, die in das Touchpad integriert sind, reagieren nicht immer, bzw, zu langsam. Da war ich von den "ältern" VAIOs besseres gewohnt.
Der Tastenanschlag ist ebenfalls nicht ganz optimal, bzw, nicht empfindlich genug

Im Prinzip wären 2 Sterne angebracht, da der Laptop (falls er denn funktioniert) seinen Dienst erfüllt, aber da ich nicht damit arbeiten kann, bleibt es bei einem Stern (auch wenn das sicherlich vielen hier unfair erscheinen mag).


WWE - Summerslam 2010
WWE - Summerslam 2010
DVD ~ Wwe
Wird angeboten von muchmedia_wwe
Preis: EUR 9,99

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Solider Summerslam, 31. Dezember 2010
Rezension bezieht sich auf: WWE - Summerslam 2010 (DVD)
*Achtung - enthält mögliche Spoiler*

Bei dem Summerslam als einem der "klassischen" PPVs der WWE hat man als Fan natürlich immer sehr hohe Erwartungen an die Qualität der Matches. Diese kann der Summerslam 2010 im Großen und Ganzen erfüllen, allerdings zeigen sich auch einige Schwächen im Booking.

1. Dolph Ziggler (IC) vs Kofi Kingston: Mittlerweile darf Ziggler endlich auch als IC-Champ antreten und zeigen, dass er die Rolle als Heel einfach drauf hat. Nebenbei zeigt er auch noch wirklich gutes Wrestling und findet in Kingston einen technisch herausragenden Gegner. Das Match gefiel mir vom Wrestling her auf dieser DVD am besten, allerdings wird das Ende dieser Auseinandersetzjng nicht gerecht und verkürzt das Match unnötigerweise.

2. Alicia Fox (Divas - C) vs Melina: Typisches Diven-Match ohne Highlights.

3. Big Show vs Straight Edge Society: Dass das "Projekt" SES gescheitert ist und CM Punk mittlerweile wieder Richtung Mainevent streben darf, ist weniger tragisch. Störender dagegen ist, wie die SES hier doch zerlegt wurde. Dieses Ende war zwar vorherzusehen, wäre aber bei einem One-on-one besser rübergekommen. Wrestlerisch konnte man hier leider auch nicht allzu viel erwarten, so dassman in dieser Hinsicht auch nicht enttäuscht werden kann.

4. Sheamus (WWE-C) vs Randy Orton: Ein wirklich gutes und hartes Match der beiden, bei dem sich auch das Potenzial von Sheamus zeigt, welcher sowohl wrestlerisch (als Powerhouse) als auch schauspielerisch überzeugen kann. Leider konnte sich die WWE nicht zu einem sauberen Finish hinreissen lassen, so dass das Ende einen faden Beigeschmack erhält. Trotzdem auf jeden Fall sehenswert.

5. Kane (WHC) vs Rey Mysterio: Hatte ich Kane zunächst einen Titelrun nicht zugetraut, blüht er in der Rolle des Heels richtig auf. Auch, wenn die Story (typischerweise für Kane und den Taker) maßlos übertrieben ist, funktioniert sie sehr gut und Rey gibt als Baby-Face die Perfekte Figur für Kane als Opfer ab. Dabei kann er seiner Rolle als Underdog enstprechend im Match immer wieder Comebacks zeigen und die beiden liefern ein wirklich gutes Match ab. Das Ende mit dem Taker bildet einen guten Start für die folgende Fehde mit Kane. Ebenfalls ein wirklich gutes Match.

6. Team WWE vs The Nexus: Der Mainevent lebt von der guten NEXUS-Storyline und der Starpower bei Team WWE. Dieses wurde in den vorhergenden Wochen gut aufgebaut, vor allem in Hinsicht der Situation um Cena, Edge und Jericho. Außerdem erwähnenswert ist die großartige Promo von the Miz im Vorfeld und die Abfuhr, die Cena ihm erteilt, welche in der Rückkehr von Daniel Bryan endet.
Das Match selbst ging mir fast etwas zu schnell, zeigte dabei aber wirklich gute Spots der einzelnen Wrestler. Das Finish ist ebnefalls hervorragend gebookt, wenn auch ein anderer Sieger für die Story besser gewesen wäre. Trotzdem sicherlich das "Match of the Night".

Trotz einiger "harter" Kritikpunkte habe ich 4 Sterne vergeben. Dies vor allem deshalb, weil ich die Diven-Matches schon gar nicht mehr in meine persönliche Bewertung aufnehme und man somit das Handicap-Match als einziges schlechtes Match in Hinblick auf die Qualität der anderen Matches durchaus verschmerzen kann.

PS: Bonusmaterial sehe ich mir in der Regel selten an, daher hat es für mich in Hinblick auf die Bewertung keine Bedeutung. Es fällt allerdings bei dieser DVD (WWE-typisch) sehr schwach aus. Daran hat man aich als WWE-Fan ja mittlerweile gewöhnt, wobei für mich unverständlich bleibt, warum man nicht einfach mehr Material aus RAW und Smackdown als Boni auf die DVD packt.


SILVER VISION Wwe Bragging Rights 2009 (Formerly Cyber Sunday) [DVD]
SILVER VISION Wwe Bragging Rights 2009 (Formerly Cyber Sunday) [DVD]
DVD ~ documentario

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Toller Mainevent - aber einige Schwächen, 24. März 2010
Kurz gesagt liegt der ganze Reiz der Veranstaltung, die ja eher als eine Art Promo für das damals aktuelle Smackdown vs Raw-Game zu sehen ist, in dem guten (aber etwas kurzen) Opener (the Miz vs John Morrisson) und dem wirklich herausragenden Iron-Man-Match zwischen John Cena und Randy Orton.

- Beim angesprochenen Opener zeigen the Miz und Morrisson, dass sie zu den Wrestlern gehören, deren Potential für einen zukünftigen Mainevent reicht, sowohl wrestlerisch (hier vor allem Morrisson), als auch vom Unterhaltungswert. Die Fehde zwischen den beiden ist für mich auch eine der besten des letzten Jahres und mit etwas mehr Zeit wäre aus diesem Match noch mehr herauszuholen gewesen.

- Ebenfalls das WHC-Match (Undertaker vs CMPunk vs Rey vs Batista) ist gut anzusehen und bietet einen hohen Unterhaltungswert mit einem gut "gebookten" Ende, auch wenn man hier nichts sieht, was man nicht schon vorher mal gesehen hätte.

- Das Iron-Man-Match ist spannend aufgebaut und überspielt auch die (nicht zu vermeidenen) Längen ganz gut, wobei natürlich viele Szenen übertrieben sind, um die Zuschauer bei der Stange zu halten. Das Finish ist ebenfalls gelungen. Auf jeden Fall ein sehenswertes Match der beiden.

Die restlichen beiden Matches sind eher Durchschnitt bis unintessant:
- Das Diven Match ist wie immer eher ein Lückenfüller
- Das "Smackdown vs Raw Match" ist in meinen Augen völlig überflüssig. Alles wirkt zu sehr konstruiert, von der Story bis zu den Kontroversen der Akteure untereinander. Und ein Tag-Team-Match macht in dieser Größe ohne Survivour-Series-Regelm keinen Sinn. Die Stars gehen in der großen Gruppe unter und das Ende ist eher schwach umgesetzt. Erfreulicherweise hat man daraus nicht den Mainevent gemacht.

Trotzdem würde ich der Veranstaltung 4 Sterne geben, da sie um das Iron-Man-Match aufgebaut ist und hier auch wirklich überzeugen kann, und auch die beiden oben erwähnten Matches auf jeden Fall sehenswert sind.


Seite: 1