wintersale15_finalsale Hier klicken Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Erste Wahl Learn More Cloud Drive Photos designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV
Profil für Helmut Fritze > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Helmut Fritze
Top-Rezensenten Rang: 8.193
Hilfreiche Bewertungen: 904

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Helmut Fritze "musiclover" (Berlin - Germany)
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-19
pixel
Have a Nice Day-Love Songs & Fairytales
Have a Nice Day-Love Songs & Fairytales
Preis: EUR 16,99

9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Endlich nach so vielen Jahren - die drei besten Alben von Dana, 20. Februar 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Wow, ich bin begeistert!! Die drei besten LP's der wunderbaren Dana auf 2 CD's, dazu noch jede Menge rares Bonusmaterial, inklusive der deutschen Version von "Please tell him that I said Hello". Besser gehts nicht.
Dana hatte Probleme damit nach dem Gewinn des Grand Prix/Eurovision Song Contest 1970 nicht wie viele Andere ein OneHitWonder zu sein. Es gab keinen Nachfolgehit bei ihrer alten Plattenfirma, also wechselte sie von der DECCA zu GTO, dem damals angesagtesten Label, um sich erst einmal mit ihren ersten Album "have a nice day" dort einen guten Start zu ermöglichen - vor Allem mit der daraus erschienen Hitsingle "Please tell him, that I said hello" schöner und trauriger konnte keine Liebeserklärung mehr sein. Dazu konnte sie noch mit einen riesigen christmashit "it's gonnna be a cold cold christmas" punkten und somit durfte Dana bei ihren 2. Album "lovesongs and fairytales" für GTO endlich zeigen, was sie wirklich drauf hat. "have a nice day" ist insgesamt wirklich nett und angenehm, fast wie deutscher Schlager mit Herz in englisch, aber "Love songs & fairyales" konnte da schon mit viel mehr aufwarten. Die Single "fairytale" wurde ein unerwarteter europaweiter Hit, obwohl er so garnicht ihrem alten Image entsprach. Der Sound ging weiter in Richtung Disco "I love how you love me", aber auch in smooth songs, wie "If" das von Telly Savallas damals als Sprechgesang ein Nummer eins Hit war. Ihre Version ist grandios. Dazu eine gewagte Version des TenCC Hits "I'm not in love" mit einen schnellen gewagten Tempowechsel, genial. "rose garden" von Lynn Anderson, als heftige reggae-Version war damals sehr gewöhnungsbedürftig. Ist allerdings heute absolut geil!
Ein Meisterwerk ist allerdings ihre Version von Judy Garlands "somwhere over the rainbow", fast nur erst einmal accapella gesungen, alle Stimmen wurden nur von ihr eingesungen, um dann erst zum Schluss das Orchester zum Zuge kommen zu lassen. Wunderschön!
Das dritte Album "The girls is back" zeigt eine nun erwachsene Dana, die auch sexy sein kann. Der Titelsong wurde mit den Pipes der Murray Highland Band aufgenommen und gibt dem langen Titel eine ungewöhniche Klangfarbe. Der Song ist eine kleine musikalische SoundOffenbarung!! "somethings cockin' in the kitchen", die Hitsingle daraus, in einer Version, die ihrer Zeit damals voraus war, dazu wieder mal eine klasse Discosingle mit "break the ice", eine wieder erstaunliche Version von "cry like a baby" und das unglaulich schöne "thieves of Paris", so gut wie ein ABBA song.
Barry Blue, damals angesagtester Hitproduzent machte diese Songs allesamt zu einem echten Klangerlebnis. Der Sound ist genial, damals hat man sich noch richtig Mühe gegeben, dem geneigten Hörer auch was fürs Ohr zu bieten, wenn er es denn hören will!
Die 10 Bonustracks sind allesamt absolute Raritäten und noch nie auf CD erschienen, besonders eben nicht die beiden deutschen Titel (a und b Seite), ebenso die weiteren nicht auf den LPs vorhandenen damaligen zusätzlichen Singles.

Dana wante sich danach leider mehr und mehr der christlichen Music zu und hat nur ab und zu nochmal einen Ausflug in den Pop Bereich gemacht, der dann allerdngs nicht mehr von so grossem Erfolg gekrönt war.

Die beiden CD's sind in einer ungewöhnich guten Klangqualität, wie man es sich besser nicht wünschen kann. Jedes einzelne Instrument ist nun gut herauszuhören, wenn man sich Mühe gibt. Eine tolle gelungende digitale Übertragung auf CD!!
Absolut empfehlenswert!!!
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jul 28, 2013 12:56 PM MEST


Originale: Willst du mit mir geh'n
Originale: Willst du mit mir geh'n
Preis: EUR 15,98

4 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Erstklassige Musik, aber leider sehr lieblos präsentiert, 22. Dezember 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Originale: Willst du mit mir geh'n (Audio CD)
Ohne Zweifel, Daliah Lavi war und ist ein Juwel in der Geschichte der deutschen Schlager- und PopMusik. Ihre Stimme und Ihr Ausdruck hat jeden Song zu einem kleinen besonderen Ereignis gemacht und Ihre Texterin Miriam Frances hat viel dazu beigetragen. So ist es nun wunderschön, dass erstmals ihre Lp's auf CD aufgelegt wurden und nun die ersten Drei vorliegen.
Doch wie lieblos ist Koch damit umgegangen?
Lediglich das OriginalFrontCover der LP wurde verwendet, kein Booklet, nicht die geringsten Details über die Aufnahmen, noch nicht einmal die Jahreszahl des damaligen Produktionsjahres wird genannt! Das Original Polydor Label taucht erst garnicht auf. Ein kleiner Kommentar zu jeder Lp wäre wünschenwert gewesen (vielleicht von Daliah selbst?)!
Offensichtlich muss man den Komponisten und Texter nennen, sonst hätten die wahrscheinlich auch nicht drauf gestanden? Dabei war noch so viel Platz auf den CdCovern! Noch nicht einmal mit der Farbe im Innenbereich hat man sich Mühe geben, sie ist noch nicht einmal angelehnt an die jeweilige OriginalCover Farbe. Man hätte doch einfach nur die Rückseiten der jeweiligen LPCover nutzen können, da stehen alle wichtigen Angaben drauf!
Warum nicht auch die dazugehörenden B-Seiten der jeweiligen Singles als Bonustracks?? (Damals wurden tatsächlich noch b-seiten extra für die kleinen Scheiben produziert, die nicht auf den LPAlben waren - und manchmal gab es dabei auch echte Juwelen wie das geniale "Karriere", die b-seite von "willst du mit mir geh'n", dass hier nun fehlt!!)

Das ist Alles sehr traurig auch auch ein wenig ärgerlich und trübt die grosse Freude über die Veröffentlichung. Würdelos gegenüber einer so grossen Künstlerin ist das von der Firma Koch und ich hoffe wirklich und wünsche es mir sehr - die nächsten Ausgaben werden auch in der Aufmachung besser! Trotzdem danke für diese lang erwartete Veröffentlichung!!!

Was die Songs angeht, so ist die digitale Übetragung auf CD erstklassig gelungen - der Sound war nie besser!!!

Willst du mit mir geh'n - Einfach Zeitlos!
Wär ich ein Buch - die schönste und beste deutsche Version dieses genialen Gordon Lightfoot Songs!
Diese Jahr, dieses Jahr - typischer Lavisong - Hoffnungsvoll!
Zeig allen Menschen - kritischer typischer Song, der nur in den 70 Jahren so möglich war.
Über Delphi ging die Sonne auf - Hier musste Frau Lavi wohl auf den Vicky Leandros Zug aufspringen, mit Hilfe von Costa Cordalius - was ihr auch bestens gelingt ohne ihre eigene Identität zu verleugnen.
Fragen über Fragen - sooooo schön, so ehrlich!!!
Holly Holy - Neil Diamonds Songs perfekt in deutsch interpretiert.
Schicksalmelodie - "Love Story" war damals der Film, wie Heute vielleicht "Titanic"! Dieser Song war eine der vielen deutschen Versionen. Eigentlich ist er nicht für Daliah Lavi geeignet, doch sie sprich einen Teil des schwierig zu singen Songs. Ihre Version ist dadurch interessanter geworden und einzigartig traurig!
Vielleicht schon morgen - Ihre Version des Barry Ryan Hit, den er auch selbst in deutsch eingesungen hatte. Ihre Version ist tatsächlich besser!
Ein Wort von dir - Deutsche Version von "Words" der Bee Gees - schon schön, doch der deutsche Text ist nicht von Miriam Frances und das hört man!
Dunkle Nacht - interessanter Song
Kinder dieser Welt - wieder ein typischer Song der Siebziger mit vorsichtiger politischer Aussage!

Alles in Allem ein in jeder Hinsicht doch lohnenswerter Kauf, denn das wichtigste ist ja die Musik der Lavi und die ist perfekt auf Cd übertragen worden um die Einzigartigkeit dieser Künstlerin auch alten und neuen Fans wieder zu zeigen.
5 Sterne für die Musik
3 Sterne für die Gestaltung (immerhin wurde noch das OriginalFrontcover verwendet)
daher nur 4 Sterne!!
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: May 23, 2010 6:55 PM MEST


One Man Woman
One Man Woman

5.0 von 5 Sternen Ein fantastische Disco/Dance Album!! first class, 21. November 2009
Rezension bezieht sich auf: One Man Woman (Audio CD)
Shena Winchester hat mit ihrem Mann James nun endlich ihr neues Album auf den erst mal wohl nur englischen Markt gebracht. 10 echt supertolle Disco/Dance Tracks mit einer fantastischen sexy Stimme. Einer noch besser als der Andere. Echtes Orchester, Streicher und Bläser, 10 brandneue Discokaller wie sie besser nicht sein könnten! Immer angelehnt an die Discozeit in den 70/80zigern. Da kommt Freude auf und Tanzlaune. It's Disco with Shena again!! back to the roots. have fun - have discofun!

Wer Earth, Wind & Fire, Chic, The Emotions oder Melba Moore mag, kommt hier voll auf seine Kosten!

1. My fantasy
2. Can't stop the rain
3. A love sensation
4. Nasty little rumour
5. My brave face
6. Don't get me wrong
7. Everything you need
8. Sex factor
9. One man woman
10. Shameless

Das ganze erscheint als Cd und LP!


Christmas Is
Christmas Is
Preis: EUR 19,83

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen unglaublich schön - Gänsehautfeeling pur!, 11. November 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Christmas Is (Audio CD)
Mark Masri, ein weiterer kandischer womenizer, Pianist und Komponist und unglaublicher Sänger aus dem Hause Jim Brickmann und Co. Superschöne, enorm sanfte und doch so kraftvolle Stimme. Selten eine so schöne Christmas CD gehört. Gänsehautfeeling pur!
Schubert's Ave Maria - komplett ungewöhnliches modernes und doch wunderschönes Poparrangement - unglaublich!!
christmas is.. - mit seinem "Ziehvater" Jim Brickmann am Piano - toll!
Every time is snows - mit Olivia Newton-John - beide Stimmen ergänzen sich aufs Beste! Klassisch. Grosse Klasse!
Silent Night - klassisches Arrangement, ohne grosse Schnörkel. Sehr einfühlsam.
Panis Angelicus - latainisch - gitarrenbetont - christlich - einfach - Eine grosse Stimme und Gitarre.
Holy Child - so gefühlvoll, so viele Streicher, so sanft, so schön.
A christmas time with you - wieder ein wunderschöner neuer Christmassong. Klavierbetont mit grossen Orchester.
O Holy Night - klassischer Weihnachtssong - einfach nur gut.
Greatest Gift Of all - mit Jim Brickman am Piano und Amy Sky (sie klingt ein bisschen wie Olivia und Celine) - superschönes Popduet
Lullaby, my love - song by Mark Masri ebenso das Piano und natürlich Vocals - sehr, sehr schön.

Es gibt so viele Christmas CD's. Dies ist eine für den sonntäglichen Adventscafe und eigentlich immer, wenn man gefühlvolle sanfte wunderschöne mit grossen Orchester gemachte Songs mag, und dies ist eine der besten und schönsten CD's zur Weihnachtszeit.


Nah Bei Dir
Nah Bei Dir
Preis: EUR 5,99

4 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Noch immer in einem schönen, akzeptablen Bereich, 3. November 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Nah Bei Dir (Audio CD)
Madame Mathieu, offenbar dazu verdammt für immer wie 39 aussehen zu müssen, was dank Fotoshop etc. natürlich auch visuell gelingt, zumindest auf den Cd-Fotos. Klar, sie ist immer noch eine Schönheit und wird es immer bleiben, doch sollte man auch ihr endlich gestatten, älter aussehen zu dürfen und nicht immer versuchen, dass natürliche Leben zu vertuschen. Das kann auf Dauer nicht gut gehen!
Das Album selbst ist sehr nett, keine Billigproduktion und manchmal auch richtig gut, aber nicht wirklich ein Hit. Zu wenig Abwechslung, zu viele immer irgendwie gleichklingende Balladen. Es ist daher leider nur in einem schönen akzeptablen Bereich, damit bekommt man aber keine neuen Fans und die Alten hält man damit auch nicht wirklich. Trotzdem es ist schon schön!
"Nah bei Dir" - ein toller Song, guter Text, schöne sanfte Melodie - perferktes Arrangement, kraftvoll gesungen, wie es nur Mireille kann.
"Es war der Moment" - langsames Opening, dann auf einmal eine schreckliche Kirmesmusikpolka - was vielleicht im Discosound funktioniert hätte, geht hier voll daneben. Schade!
"Wir stehen uns bei" - wieder eine sanfte, starke Ballade - geht in Ordnung.
"Sehnsucht ist ein Liebesbrief" - nächste Ballade, nur etwas kräftiger - schöne Streicherarangements.
"Wunderland" und wieder ein ähnlicher Song, aber ehr langweilig.
"Und immer wieder Zärtlichkeit" - wieder so eine, diesmal aber ziemlich billige Polka, das ist nicht mehr so schön und muss echt nicht sein.
"Liebe lebt" - die neue Single - eine enorm starke Ballade, erinnert mich immer an Michelle's Grand Prix Song "Wer Liebe lebt" trotzdem, klasse!
"Das Licht" - nächste Ballade!
"C'est lamour" - ein richtig schönes Chanson, kein Pop, sondern ein klassisches Lied - Mireille holt das Beste aus diesem einfachen Song und macht aus ihm durchaus ein kleines Ereignis. Ihre Stimme ist immer noch wunderbar!
"Du bist die Zeit" - Ein Bolero - baut sich klassisch auf, einfache Melodie - ganz gut gelungen.
"Höre gut auf dein Herz" - Etwas rockiger, aber wieder eine Ballade, geht ein wenig in den Gospelbereich über.
"Mein Leben mit Dir" - Wow, auf einmal wird man in die alte Schlagerseligkeit der 70er versetzt. Ja das ist echter gut gemachter Schlager, der Song hat Alles zu einem Hit, aber mehr in den 70er, trotzdem wunderschön. Das macht wirkich Spass und geht ans Herz.
"Liebe, das bist Du" - wieder eine Ballade, netter schöner Text, wieder stark gesungen.
"Immer wieder" - Das Abschlusslied ist ein MusettWalzer, sowas kann nur Mireille so gut rüberbringen.

Alles in Allen ein eben noch durchaus meist ganz gutes Album, das aber leider schnell langweilt. Etwas mehr Pep wäre hier auch mal ab und zu angebracht gewesen, zumal Mireille das ja auch mit Leichtigkeit kann. Ihr Stimme ist einfach zeitlos schön und so stark wie immer, nur dass sie die hohen Töne auslässt, aber das ist voll ok so.

Bei der Songauswahl hätte man sich einfach etwas mehr Mühe geben sollen. So wird dieses Album kein grosser Verkaufshit, sondern nur ehr nur von einem kleineren Teil ihrer alten Fangemeinde gekauft werden. Allerdings ist es besser geworden, als der Vorgänger aus 2007 "In meinen Herzen". Das ist ja auch schon mal was!


Bossa Mamma Mia:Songs of Abba
Bossa Mamma Mia:Songs of Abba
Preis: EUR 19,65

4.0 von 5 Sternen Boassa Nova goes ABBA and it works!, 22. Oktober 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Bossa Mamma Mia:Songs of Abba (Audio CD)
Songs von ABBA, im bossa nova Stil gesungen und eingespielt. Geht das gut? Ja es funktioniert, ABBA songs sind offensichtlich auch dafür geignet. Nachdem sich BNB (Bossa Nova Band) bereits die Beatles vorgenommen hatten, ist nun ABBA dran und auch das gelingt wieder zur vollsten Zufriedenheit.

The winner takes is all - soft mit leichtem latin feeling, rauchige female Stimme - traurig und schön.
Mamma Mia - Diesmal von einem Mann gesungen - Klasse, das macht Spass und geht in die Beine
Fernando - Ein Duet - Stark an das Orignal anlehnt und doch durch die beiden unterschiedlichen Stimmen wieder neu!
gimme, gimme, gimme - Kein Discosound mehr, aber sehr sexy und cool!
chiquitita - sanfter Ryhtmus, sanfte männliche Stimme. Ein neuer Song, wunderschön.
Dancing Queen - Strandfeeling kommt auf, sanfte Brise - sehr schön gemacht!
knowing me knowing you - Saxophon Opening - kommt nicht so gut, geht aber noch in Ordnung
one of us - wieder wunderbar gelungen
waterloo - na ja, der song eignet sich nicht wirklich, sehr gewöhnungsbedürftig, ganz anders.
super trouper - traumhaft schönes Pianopening, dazu eine sanfte männliche Stimme. Bestens!
money, money, money - "schakaschaka" music - toll!
I have a dream - ein bisschen anders, als im Original - viel Gefühl - schöne male voice
take a chance on me - Ein Vocaltrio schafft auch diesen so schwierigen Song gut rüberzubringen.
SOS - Auch als male Duet gesungen, erstaunlich, aber der Song eignet sich dafür hervorragend! Leichtes Jazzfeeling.
Dazu die Bonustracks:
mamma mia - spanische Version - eine andere Stimme und sofort ist es wieder ein neuer Song.
Ebenso bei den spanischen Versionen von dancing Queen, Chiquitita und I have a dream, alles offensichtlich mit echt spanisch sprechenden Interpreten aufgenommen, wirklich cool!

Das Album bring Sommerlaune rüber, Strandfeeling mit Sonnenuntergang. Wer ABBA mag und latainamerikanische Musik - ist hier gut bedient. Nichts ist zu aufdringlich, alles sanft und wunderschön arrangiert. Man hat sich viel Mühe gegeben. Bambi, Brandy, Dennis, Rick, Warren oder auch Carlos, Cristina und Kenny sind klasse und gefühlvolle Interpreten mit tollen angenehmen Stimmen. Sehr sehr schönes Album - Ich bin angenehm überrascht!


Nochmal, nur anders
Nochmal, nur anders
Preis: EUR 7,99

13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bärbel goes 70's Philly/Disco/Motown & swing, 3. Oktober 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Nochmal, nur anders (Audio CD)
WOW, eigentlich mochte ich ihr erstes Album nicht so wirklich. Das 2. ist nun um Längen besser! Frau Schöneberger greift in die vollen 70er Jahre, Disco & Motownsound und wieder ein bisschen Swing. Witzige, raffinierte Texte, die man erst bei 2. Anhöhren richtig erkennt. Frech, sexy und immer voller guter Laune mit einem kleinen Seitenhieb. Die Bärbel scheint Berlin sehr gut zu kennen, sie trifft mit ihren Worten mitten ins Berliner Herz und in die Vollen ("Berlin Mitte" und das hinreissende voll aus dem Berliner Leben gegriffene "Ich steh auf Jungs") Berliner Schnauze mit Herz, sie hat es!

Verboten gut: - Disco pur - viele Streicher, wie es sich gehört - gute Laune, witzig und ein bisschen gemein!
Liebesleben: - motown sound mit DiscoStreichern - amüsanter Text.
Berlin Mitte: - voll Disco! provokant, witzig, bärlinerisch - klasse - det jeht so echt - voll gut!
Denk jetzt bloss an ein Nielpferd: - süsser swing - wow, was für eine witzige TextIdee - kommt echt gut!
Glitzer: - softer swingpop - mit etwas holprigen aber trotzdem sehr amüsanten Text. Es glitzert!
Ich steh auf Jungs: - bester Phillysound - Bärbel goes Marianne Rosenberg mit starken Bläsern und Streichern und einem Text, den man in Berlin Jederzeit an den entsprechenden Orten erleben kann!
Ich weiss was ich will: - Schwamm drüber, das klappt nicht wirklich - nicht schlecht, aber ihre Stimme passt nicht, sie schwebt nicht über dem Song, hier hätten ein paar Regler mehr gedreht werden müssen! Udo war um Längen besser, da kommt sie nicht annähernd ran!
Was ein Mann tun muss: - cafehausswing - klingt so nett, ist aber ganz schön böse, aber nicht bösartig!
Du machst die Liebe: - Was für ein toller Song, ein echtes aktuelles Thema - gelungen in jeder Hinsicht!
Alles echt: - Burt Bacharach lässt grüssen - aber alles echt Barbara Schöneberger (nur ein genannter Name im Text tut etwas weh, das war keine so gute Idee, aber macht nischt!)
Wenn das wenn nicht wär: - softer Discofunk - nett!
Barbaradies: - MotownSwing - nette Bläsersätze - geht voll ok.

Das ganze Album lässt sich gut durchhören und kommt immer besser beim mehrmaligen hören, wenn mann/frau mal mehr auf die süfisanten Texte achtet. Keine Billigproduktion, echte Streicher, ein wirkliches Orchester, eben echte Musiker machen aus diesen Album eigentlich eine ziemlich zeitlose CD. Eine CD die gute Laune macht. Eine Platte wie sie eigentlich Frau Rosenberg hätte mal machen sollen, dann klappts auch mit den Chart! smile!
Thanks Barbara!
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: May 23, 2010 6:58 PM MEST


Für immer disco
Für immer disco
von Thomas Hermanns
  Gebundene Ausgabe

7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Disco forever - ein richtig gutes Buch!, 26. Februar 2009
Rezension bezieht sich auf: Für immer disco (Gebundene Ausgabe)
WOW, da hat sich aber der Thomas echt viel Mühe gegeben! Sachverstand (und das ist Heute selten) gepaart mit einer amüsanten Story aus seinem Leben, dass sich doch auch mit so vielen Anderen, die in dieser Zeit und mit Discomusic gross geworden sind - deckt (ganz egal ob Mann/Junge - Hetro oder Homo oder Frau/Mädchen), dazu echt klasse Interviews, die sich von den bisherigen oftmals geistlosen Intervies klar und wohltuend abheben, enorm gute Infos und nette Fotos.
All das fast schon wissenschaftlich, aber nie langweilig aufgeschrieben, ergeben nicht nur ein enorm unterhaltendes Buch, sondern auch ein Nachschlagewerk über Discomusic überhaupt, dass die Zeit überdauern wird!

So etwas gab es bisher nicht, obwohl die Discomusic eigentlich die letzte wirklich neue Musikrichtung war, auf der später Hi-Energy, House aber auch Techno aufgebaut hat.
Kaum ein Künstler der sich nicht doch irgendwann auch mal diesem Stil verschrieben hat (obwohl Disco doch so verteufelt wurde!). Selbst Die Ärzte huldigten Disco mit "Rod loves you", denn keine andere Music kann auch so unterschwellig nette kleine Gemeinheiten in den Texten amüsant auf Parkett schleudern, ohne wirkich weh zu tun. Ohne Disco hätte Cher kein weiteres Comeback erfahren, oder viele andere neue Interpreten keine Riesenhits gehabt (Geri Halliwell "it's raining men"). Discomusik ist eben Zeitlos geworden! Und das Alles beschreibt Thomas in sein Buch, das hat Stil und Klasse und macht einfach Spass! Und ist für Jedermann geeignet, egal ob noch ganz Jung oder schon Älter! Endlich mal Jemand, der erkannt hat, welchen Einfluss Discomusic hatte und immer noch hat und vor Allem immer noch haben wird. Disco forever - Für immer Disco! Danke Thomas!!


Music Music Music
Music Music Music
Wird angeboten von Giant Entertainment
Preis: EUR 9,00

22 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen 5 Sterne sind hier noch zu wenig!, 10. Januar 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Music Music Music (Audio CD)
Eigentlich hatte ich noch nie etwas von John Barrowman gehört, bis ich sein Album in den UK Charts entdeckte. John ist kein Neuling, New York Broadway- und London Westend-Star, und auch noch BBC TV-Serien Star - ein absolutes Allroundtalent. Mit "Music, Music, Music" verlässt er, wie auch bei dem Vorgängeralbum "another side", den Musicalbereich (jedenfalls zum grössten Teil)- widmet sich also ausgibig der Popmusic der letzten 40 Jahre. "what about us" ein klasse Take That song (Gary Barlow) mit einem ebenso genialen Video zeigt, dass er auch Britpop singen kann. Gleich danach ein Klassiker "can't take my eyes off you", angelehnt an die Originalversion und doch klarer gesungen, macht wieder Spass diesen Song zu hören. "you'll think of me" perfekter popsong. "I made it through the rain", ein Barry Manilow song, so traurig schön und sanft. WOW - Gänsehautfeeling! "you don't have to say you love me" Dusty Springfield's Song von einem Mann gesungen, starke Bläsersätze, grosser Chor, viele Streicher ein klassischer Lovesong - Spitze! "right here waiting for you" (Richard Marx) hält sich ziemlich stark an das Original, etwas mehr Streicher und sanfter und klarer gesungen, nicht mehr ganz so schnulzig, schön! "uptown girl", irgendwie hatte ich das Gefühl, da singt Billy Joel, es gibt kaum einen Unterschied. "both side now", so sad, so schön! "angel" von Sarah Mclachlan, klassisch eingespielt dieser wunderschöne song mit Cellos. "I know him so well" -was ist das denn?? Ein Song aus "Chess" eigentlich gesungen von 2 Frauen, diesmal von 2 Männern. Gleicher Text, man hält sich stark an das Original von Elaine Paige und Barbara Dickson, ein MusicalPopSong der Extraklasse und was kommt bei John raus? Ein Meisterwerk! Dieses Duett geht voll ans Herz und in die Seele. Nie wurde es besser gesungen und besser eingespielt - ungewöhnlich, da sich seine Bedeutung umkehrt. So darf dann auch "I am what I am" nicht fehlen, in der klassischen Musicalfassung, echt stark! "from a distance", barockmässiges Intro - eigentlich ein Song den man schon nicht mehr hören kann, zu viele Interpreten haben diesen eigentlich wunderschönen Song gesungen. Bette Midler machte es am Besten, doch John kommt ihr sehr nahe! Und noch einmal die Soloversion von "I know him so well", diesmal tatsächlich auch als solo gesungen also nicht mit sich selbst im Duett. Auch sowas geht wunderbar.
Das Album ist eine unglaublich teure Produktion gewesen, viele, viele Streicher, grosse Bläsersätze, grosser Chor, supertolle Arrangements - man hat sich richtig viel Mühe gegeben alles Zeitlos einzuspielen. Es ist einfach ein Songalbum mit einem firstclass Sänger, wie es besser nicht sein kann. Grosszüge geniale Arrangemts machen die einzelnen Songs zu kleinen Erlebnissen, es geht unter die Haut und das ist selten in der heutigen Zeit und dies verdient Respekt - hier wurde echt an nichts gespart ud das hat sich gelohnt. Ein wirkich lohnendes, wunderschönes, gefühlvolles Album ohne kitschig zu werden! Ein kleines Meisterwerk!!
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: May 23, 2010 6:58 PM MEST


Quantum of Solace
Quantum of Solace
Preis: EUR 13,27

6 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Was soll das eigentlich noch??, 30. Oktober 2008
Rezension bezieht sich auf: Quantum of Solace (Audio CD)
Ok, dies ist ein Soundtrack und keine Songszusammenstellung, d. h. die Songs entfallten Ihre Wirkung wohl nur mit dem Film, zum Hören sind sie nicht wirklich geeignet. David Arnold hat sich ausgetobt und schwelgt in grossen Orchesterarrangements mit vielen Efekkten. Das wird beim Hören schnell langweilig und man sehnt sich nach Melodien, die man kaum findet. Nun ist aber eigentlich bei jedem Bond Film der Bond Song das Wichtigste. Beim letzten Film war der Songs so schlecht, dass er erst garnicht auf den Soundtrack drauf kam, Chris Cornell konnte damals offensichtlich bei den Machern nicht punkten und bei den Bondfans ebenfalls nicht. Nun, diesmal hat mam sich auf Alicia Keys festgelegt und ihr Jack White an die hübsche Seite gestellt und herrausgekommen, ist der wohl schlechteste Bondsong aller Zeiten. Bondfans wird sich der Magen umdrehen, dies ist kein Bondsong mehr und es hat nichts damit zu tun, das der "Bondsong" moderner werden muss. Er ist einfach nur schlecht und unerträglich! Und an Alicia Keys liegt es wohl kaum, obwohl ihr Stimme hier bis zur Unkenntlichkeit verfremdet wurde, um sich wohl so der schlechteren Stimme ihres Partners anzupassen. Unverständlich und eigentlich nur noch traurig! Ein Bondfilm hat einen guten Song mit einem guten Interpreten verdient, mit Frau Keys hatte es zumindest einen guten Interpreten und hätte es natürlich mit Amy Winehouse erst recht gehabt, aber dieser Song ist einfach nur noch trostlos!
Kommentar Kommentare (7) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: May 23, 2010 7:00 PM MEST


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-19