Profil für Jochen Müller > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Jochen Müller
Top-Rezensenten Rang: 79.733
Hilfreiche Bewertungen: 1066

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Jochen Müller
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-12
pixel
Kein Titel verfügbar

9 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Actionreich aber langatmig, 7. Dezember 2002
Starlancer leidet wie alle Microsoft Spiele an dem gleiche Problem: Eine gute Geschichte, die nur ansatzweise vorhanden ist oder dessen Potential nicht ausgeschöpft wird. Das hat natürlich große Einbußen in der Atmosphäre zur Folge. Die Missionen sind aneinander gereiht, ziehen sich in die Länge, sind dafür aber abwechslungsreich. In der einen Mission muss man (wie es oft im Spiel vorkommt) einen Konvoi eskortieren, in der anderen eine Basis des Feindes ausrauben.
Jeder Jäger und Bomber, den sie steuern können hat andere Eigenschaften. Der eine hat eine schnellere Beschleunigung und höhere Spitzengeschwindigkeit, dafür aber weniger Panzerung und eine niedrigere Feuerkraft. Der andere hat mehr Panzerung und eine höhere Feuerkraft, ist dafür aber langsamer und träger.
Anders als in Freespace ist hier nicht viel los mit Außerirdischen; Starlancer versucht realistischer zu sein; sofern man das als realistisch bezeichnen kann, ist es gelungen. In der Geschichte greifen russische Schiffe die europäischen, japanischen und amerikanischen Flotten in einem Blitzangriff an. Diese sind schnell besiegt, formieren sich jedoch in „Der Allianz" neu und starten einen Gegenangriff. Es ist keine Außergewöhnliche Geschichte, außer dass der Krieg diesmal im Weltraum statt findet. Große Überraschungen wie in Freespace suchen sie hier vergeblich.
Bis man die 24 Missionen Kampagne durchgespielt hat, vergehen knapp 30 Stunden, da sich das Spiel teilweise ziemlich in die Länge zieht.
Im Mehrspielermodus, über Netzwerk oder Internet, kann man die Missionen alle noch einmal mit Freunden kooperativ durchspielen oder im Deathmatch gegeneinander antreten
Die Grafik ist besser als die von Freespace, und die Modelle von Jägern und anderen Schiffen scheinen realistischer.
Das Verhalten der Jäger im Weltraum ist auch anders, als in Freespace. Hier haben sich die Entwickler von einem Trägheitsmodell in Schwerelosigkeit eines bekannten Wissenschaftlers inspirieren lassen. Somit sind die Schiffe etwas langsamer in der Beschleunigung und Steuerung.
Fazit: Starlancer ist ein sehr actionreiches aber langatmiges Weltraumactionspiel. Wer mehr Abwechslung und eine bessere Geschichte sucht, der sollte sich lieber Freespace kaufen. Wen bei guter Action Abstriche in der Story nicht stören, kann getrost zugreifen.


Tactical Ops
Tactical Ops
Wird angeboten von schaefer_sylke
Preis: EUR 29,90

6 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ernsthafte CS- Konkurrenz?, 3. Dezember 2002
Rezension bezieht sich auf: Tactical Ops (Computerspiel)
Außer von der Grafik (Unreal Tournament Engine) ist Tactical Ops nicht besser als Counter- Strike. Teamplay wird hier nicht so stark gefordert und die Runden arten schnell in Deathmatches aus. Waffen und Levels sind noch ziemlich schlecht ausbalanciert. Der neuste Patch hat einige Änderungen vorgenommen und kann das Gameplay ein wenig verbessern, trotzdem kann Tactical Ops Counter- Strike noch nicht das Wasser reichen. Saugt euch lieber American Army aus dem Net. Da bekommt ihr eine geilere Grafik und Gameplay für Lau! Dieser Titel ist Counter- Strike sogar sehr gefährlich geworden.
Also: Finger weg und weiter CS oder AA spielen!


Kein Titel verfügbar

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ballerorgien im Jahre 2003, 3. Dezember 2002
Klar fällt jedem direkt auf: Unreal Tournament 2003 ist der Nachfolger des in Deutschland seit längerem indizierten Titel Unreal Tournament 1. Die guten Eigenschaften des ersten Teils konnten zum größten Teil übernommen oder sogar verbessert werden. Einige Waffen wurden komplett durch neue ersetzt oder alte in ihrer Funktionalität verändert. Außerdem gibt es unter den alten Spielmodi „Deathmatch", „Team „Deathmatch und „Capture the Flag" zwei neue wahnwitzigen Modi, den „Bombingrun" und „Double Domination". „Bombingrun" spielt sich ungefähr wie „Capture the flag", ist aber um einiges schneller. In „Double Domination" müssen diesmal nur zwei Checkpunkte auf den Karten besetzt werden und Zähler werden erst nach zehn Sekunden halten der Checkpunkte gutgeschrieben. Leider wurde der, nach meiner Meinung zu wenig ausgeschöpfte „Assault- Modus" abgeschafft, in dem man eine Mission mit mehreren Zielen absolvieren muss.
Im Einzelspielermodus hat jede Charakterklasse verschiedene Eigenschaften, wie schnelleres Rennen aber weniger Panzerung, usw.. Diese fallen im Mehrspielermodus natürlich weg, da es sonst zu unfairen Vorteilen auf einigen Karten käme.
Die Grafik ist echt erste Sahne. Alle Karten und Texturen sind super durchgestaltet, sehr detailliert und die Effekte sind einfach nur spektakulär. Die Grafikpracht die auf den Bildschirm gezaubert wird, basiert auf der neusten Unreal (ehem. Name: „Warfare")- Engine. Diese ist aber auch ein heftiger Hardwarefresser. Erst ab einem Pentium 4 1,4 GHz mit einer Geforce 4 und 256 MB RAM läuft das Spiel auf vollen Details flüssig. Der Sound ist auch gut. Je nach Soundkarte kann man zwischen verschiedenen Modi wie EAX1 und 2 wählen.
Ich sage nur: Fans von geiler und schnellen Action, sowie Kenner des ersten Teils GREIFT ZU!!! UT 2003 ist ein Actionspektakel der Spitzenklasse und macht besonders über Internet und Netzwerk Spaß.
Wer kein Internet hat, sollte sich den Kauf des Spiels allerdings überlegen, da es den Schwerpunkt auf Multiplayerspiele legt. Die Bots agieren zwar sehr geschickt und kommen auf hohen Skillstufen menschlichen Spielern vom Können gefährlich nahe, doch auf Dauer macht alleine spielen keinen Spaß.


Battle Realms
Battle Realms
Wird angeboten von Rare-Games

9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mit Samurai gegen den Schlangenclan, 24. November 2002
Rezension bezieht sich auf: Battle Realms (Computerspiel)
Battle Realms ist ein Strategiespiel, dass sich am besten mit (dem später erschienenen) Warcraft 3 vergleichen lässt. Zwar hat es genauso wie in WC3 einen Hauptcharakter, der sich im Laufe des Spiels entwickelt, so kann man ihn jedoch nicht mit Ausrüstungsgegenständen versehen oder Fähigkeitspunkte verteilen. Doch wenn der Charakter stirbt, muss man das Spiel von vorn anfangen oder einen alten Spielstand laden.
Direkt am Anfang des Spiels muss man sich zwischen zwei Wegen entscheiden: dem Guten und dem Bösen. Entweder man hilft Kämpfern des Schlangenclans Bauern abzuschlachten oder man hilft den wehrlosen Landwirtschaftlern. Beide darauffolgende Kampagnen sind von unterschiedlichem Schwierigkeitsgrad. Die gute Seite erweist sich als etwas schwieriger.
Was Battle Realms von der großen Spielemasse absetzt, ist erst mal das Szenario. Die Landschaft und alle Einheiten sind von chinesischem Stil. Auch die Musik passt immer perfekt zum Spielgeschehen. Das besondere an dem Spiel ist jedoch die Einheitenentwicklung. Am Anfang hat man erst den Bauern, mit dem man Reis ernten, die Reisfelder bewässern und Wasser von einem Teich oder Fluss holen kann. Den steckt man zuerst in ein sog. „Dojo" oder in einen Übungsplatz. Im „Dojo" wird er zum Lanzenträger und im Übungsplatz zum Bogenschützen ausgebildet. Schickt man nun einen Lanzenträger auf den Übungsplatz (oder den Bogenschützen ins Dojo) so wird der Kämpfer zu einem starken Drachenkrieger, der im Nahkampf seine Fähigkeiten voll entfalten kann. Dann gibt es noch die Alchemistenhütte, in der man Einheiten mit Silvesterraketen ähnlichen Geschossen ausrüsten und im Badehaus zu einer Art Feldarzt ausbilden kann. Am Ende, wenn eine Einheit durch alle Ausbildungsstätten gegangen ist, hat man den stärksten aller Krieger (beim Drachenclan der Samurai und beim Schlangenclan der Ronin). Wenn man noch keinen Stall hat, schickt man die Einheiten per pedes zum Kampf. Doch wenn man genügend Ressourcen (Reis, Wasser) hat, so kann man sich Stallungen bauen und die Bauern Pferde fangen lassen. Sind die Pferdchen erst mal in ihren Boxen, kann man allen Nahkampfeinheiten (solang der Vorrat reicht) ein Pferd zuweisen, wodurch sie stärker und schneller werden. Jede einzelne Einheit kann noch speziell „aufgerüstet" werden. So kann man bei den normalen Einheiten die Schadensstärke und die Lebensenergie erhöhen und die Pferde kann man darauf dressieren, einen Kämpfer bei kritischem Schaden nicht direkt abzuwerfen. Dem Drachenkämpfer kann man ein brennendes Schwert in die Hand drücken und dem Alchemisten größere Sprengkörper.
Die Ressourcengewinnung geht schnell und einfach von der Hand, sodass man sich voll und ganz auf die spektakulären Kämpfe konzentrieren kann. Die Spezialfähigkeiten der Hauptcharaktere (man trifft während des Spiels auf neue) unterstützen die Einheiten im Kampf. So kann die Lebensenergie und/ oder die Schadensstärke für kurze Zeit noch ein wenig erhöht werden.
Jede Kampagne hat ungefähr 13 Missionen wobei man während der Planung wie bei „Emperor - Schlacht um Dune" zwischen verschiedenen Gebieten, die man angreifen, wählen kann. Je nach dem, welches Gebiet man gewählt hat, spielt sich die Mission schwerer oder leichter. Das kann man jedoch gut erkennen, da man vor der Auswahl ausführlich beraten wird. Vor jeder Mission wird die Geschichte in Zwischensequenzen in der Spielegrafik weitererzählt und ist an manchen Stellen sogar überraschend.
Die Grafik ist noch immer aktuell. Sie ist farbenfroh und detailliert. Genauso sind die Bewegungen der Kämpfer und Pferde sehr lebensecht. Bis man beide Kampagnen durchgespielt hat vergehen einige Stunden vor dem PC und danach kann man noch immer im Netzwerk oder über Internet gegen oder mit anderen Strategen große Schlachten führen. Im Mehrspielermodus hat man sogar die volle Auswahl der insgesamt 4 Clans, wovon man nur 2 im Einzelspielermodus steuern kann.
Fazit: Frischer Wind im Genre! Battle Realms ist ein tolles Strategiespiel mit vielen neuen Ideen. Leider ist der Schwierigkeitsgrad selbst auf „Leicht" noch verhältnismäßig hoch und somit werden sich Genreeinsteiger an vielen Missionen die Zähne ausbeißen. Fortgeschrittene und Profis werden jedoch sehr viel Spaß durch die große Einheitenkombinationsmöglichkeit und den taktischen Tiefgang haben; also: zugreifen!


Starcraft
Starcraft
Wird angeboten von TKR-Medienvertrieb
Preis: EUR 19,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Abwechslungsreiche,motivierende Strategie, 23. November 2002
Rezension bezieht sich auf: Starcraft (Computerspiel)
Starcraft ist ein Spiel aus dem Hause Blizzard, das bekannt ist für Spiele wie Warcraft und Diablo. Starcraft ist ein Strategiespiel, in dem sie zwischen drei Rassen und gleichzeitig drei Kampagnen wählen können: Den Menschen, den Zerg und den Protoss. Jede Rasse hat seine Vor- und Nachteile. Die Menschen sind Allrounder; sie haben gute Luft- wie Bodeneinheiten und können ohne jeden Zusatz auf beliebigen Untergrund bauen.. Die Zerg dagegen, haben bessere Boden- und schlechte Lufteinheiten. Bei den Zerg ist alles organisch, deshalb können sie nur auf Boden bauen, der von einer organischen Schicht überzogen ist. Die Protoss sind die intelligenteste von allen drei Rassen und haben eine sehr weit entwickelte Technologie. Sie haben die besseren Lufteinheiten und können nur im Radius eines sogenannten „Pylon" bauen.
Alle drei Kampagnen sind sehr abwechslungsreich und manche Missionen überschneiden sich sogar. In einer Mission muss man einfach nur eine Basis des Gegners zerstören und in einer anderen muss man einem Truppenverband, der unter Beschuss, liegt helfen. Eine Fülle von Einheiten, die man durch Forschung immer wieder aufrüsten kann (bessere Panzerung/ höhere Feuerkraft/ etc.), wird ihnen dabei helfen.
Die Geschichte wird stets weitererzählt, sodass man den Faden nie verliert. Im Kommandoraum, in dem sie dem Missionsbriefing beiwohnen, kann man den Storyverlauf am besten beobachten, ansonsten werden vereinzelt aufwendige Videosequenzen gezeigt. Das steigert natürlich die schon ohnehin dichte Atmosphäre.
Fazit: Alles in Allem ist Starcraft ein sehr atmosphärisches, abwechslungsreiches Strategiespiel mit einer tollen Story. Es vergehen so manche Wochen, bis man den höchst motivierenden Einzelspielermodus mit den drei Kampagnen durch hat. Doch selbst dann kann man noch über Netzwerk oder Internet mit Freunden spielen, was für weitere Wochen an den PC fesselt. Einsteiger wie Fortgeschrittene werden hier optimal gefordert, doch die Missionen sind nie zu schwer angesetzt. Ich sage nur: ZUGREIFEN! Wer diesen Hit noch nicht hat, der sollte sich schnellstens auf den Weg zum nächsten Fachverkäufer machen!


Icewind Dale - Die Saga
Icewind Dale - Die Saga

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Anspruchsvolles Taktik- Rollenspiel, 23. November 2002
Rezension bezieht sich auf: Icewind Dale - Die Saga (Computerspiel)
Bei Icewind Dale handelt es sich um ein Rollenspiel aus dem Hause „Black Isle" (Baldurs Gate 1+2). Doch gibt es starke Unterschiede: Direkt am Anfang muss man sich eine 6- köpfige Gruppe zusammenstellen. Während des Spiels bekommt man keine neuen Charaktere, die man in die Gruppe aufnehmen kann, also sollte die Rasse und Klasse jedes Charakters gut gewählt sein. Ein gemischtes Team aus Zauberern, Nah- und Fernkämpfern dürfte es mit jedem Gegner aufnehmen können.
Womit man direkt konfrontiert wird, ist der hohe Schwierigkeitsgrad. Selbst erfahrene Baldurs Gate 2- Spieler werden stark gefordert. Daher sollte jeder Kampf taktisch klug überlegt und die optimale Ausrüstung der Charaktere garantiert sein, sonst kommt es schnell vor, dass Teammitglieder getötet werden.
Der Spielablauf ist immer gleich und auf die Dauer ziemlich eintönig. Man muss sich immer wieder gegen Gegnermassen behaupten und einen, nach bestandenem Kampf, erhaltenen Gegenstand zu einer Person bringen. Die Geschichte ist im Gegensatz zu Baldurs Gate 2 sehr dünn und die Atmosphäre nicht so dicht. Ein Pluspunkt jedoch sind die schön gestalteten, malerisch wirkenden Landschaften.
Fazit: Der Schwerpunkt bei Icewind Dale liegt ganz klar in den taktischen Kämpfen, deshalb werden Spieler, denen die Kämpfe in Baldurs Gate 2 zu anspruchslos waren, an diesem Titel Gefallen finden und können getrost zugreifen. Genreeinsteiger werden sich jedoch aufgrund des hohen Schwierigkeitsgrades die Zähne ausbeißen.
Die Addons verlängern das Spiel um einige Stunden, sind aber noch schwerer als das Grundprogramm.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Nov 6, 2009 4:30 PM CET


Homeworld - Cataclysm
Homeworld - Cataclysm
Wird angeboten von Rare-Games
Preis: EUR 47,95

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Stand- alone Add- on, 23. November 2002
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Homeworld - Cataclysm (Computerspiel)
Homeworld Cataclysm ist das Add- on zu dem Strategiespiel Homeworld, läuft aber auch ohne die Installation des Vorgängers. Geschichtlich spielt Cataclysm 15 Jahre nach dem Grundprogramm und genau wie im Vorgänger, gibt es im Verlauf der Geschichte immer wieder Überraschungen.
Diesmal ist der Einzelspieler jedoch leichter, aber es steht einem auch nur eine Kampagne zur Verfügung, die wiederum sehr abwechslungsreich ist. Keine Mission gleicht der anderen; in einer muss man eine Art „Blackbox" eines zerstörten Schiffs bergen, in einer anderen einen Konvoi von Verbündeten vor Angriffen schützen. Die Dreidimensionalität wird hier strategisch voll ausgenutzt. Man kann nicht nur, wie bei „Star Trek- Armada", auf einer Ebene die Einheiten bewegen, sondern ihren Kurs um Höhe und Tiefe beeinflussen.
Es gibt viele Einheiten, die von einem kleinen normalen Jäger bis hin zu einem Superschlachtschiff reichen. Jede Einheit hat spezielle Funktionen, die erforscht werden müssen. Die „Vasalljäger" zum Beispiel können sich, nach Erforschung der entsprechenden Technologie, jeweils zu zweit koppeln und sich so zu einem neuen Schiffstyp verwandeln. Außerdem sind nicht alle Einheiten für jede Situation geeignet. Abfangjäger sind zum Beispiel schlecht im Angriff und normale Jäger können feindliche Einheiten nur schwer abfangen.
Die Grafik ist einfach atemberaubend. Besonders die Schlachten sind durch die Vielzahl von Effekten spektakulär. Der Sound unterstütz noch das Gefühl, dass man mittendrin, statt nur dabei ist. Wenn man möchte, kann man sogar auf die Cockpitansicht des ausgewählten Schiffes umschalten, was der Übersichtlichkeit natürlich schadet, aber das „Feeling" verstärkt. Sogar das Universum ist jetzt etwas lebendiger: in manchen Nebeln kann man Blitze beobachten.
Bis man alle Missionen der Kampagne durch hat, vergehen so manche Stunden vor dem PC. Und danach kann man über Netzwerk und über Internet noch weitere Schlachten gegen oder mit Freunden führen. Auch alleine kann man gegen einen oder mehrere Computergegner antreten.
Fazit: ZUGREIFEN! Bis heute suchen Homeworld und Homeworld- Cataclysm ihres Gleichen. Beide Titel sind die besten Weltraumstrategiespiele die man kaufen kann. Das Add- on ist etwas leichter, also auch für Einsteiger geeignet und macht noch mehr Spaß als sein Vorgänger. Vieles wurde überarbeitet und es wurden neue Ideen in „Cataclysm" gebracht. Ein MUSS für jeden Hobby- Weltraumstrategen!


StarCraft + Broodwar + DVD - Special Edition
StarCraft + Broodwar + DVD - Special Edition

4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr gutes Strategiespiel in einmaligem Packet, 17. November 2002
Starcraft ist ein Spiel aus dem Hause Blizzard, das bekannt ist für Spiele wie Warcraft und Diablo. Starcraft ist ein Strategiespiel, in dem sie zwischen drei Rassen und gleichzeitig drei Kampagnen wählen können: Den Menschen, den Zerg und den Protoss. Jede Rasse hat seine Vor- und Nachteile. Die Menschen sind Allrounder; sie haben gute Luft- wie Bodeneinheiten und können ohne jeden Zusatz auf beliebigen Untergrund bauen.. Die Zerg dagegen, haben bessere Boden- und schlechte Lufteinheiten. Bei den Zerg ist alles organisch, deshalb können sie nur auf Boden bauen, der von einer organischen Schicht überzogen ist. Die Protoss sind die intelligenteste von allen drei Rassen und haben eine sehr weit entwickelte Technologie. Sie haben die besseren Lufteinheiten und können nur im Radius eines sogenannten „Pylon" bauen.
Alle drei Kampagnen sind sehr abwechslungsreich und manche Missionen überschneiden sich sogar. In einer Mission muss man einfach nur eine Basis des Gegners zerstören und in einer anderen muss man einem Truppenverband, der unter Beschuss, liegt helfen. Eine Fülle von Einheiten, die man durch Forschung immer wieder aufrüsten kann (bessere Panzerung/ höhere Feuerkraft/ etc.), wird ihnen dabei helfen.
Die Geschichte wird stets weitererzählt, sodass man den Faden nie verliert. Im Kommandoraum, in dem sie dem Missionsbriefing beiwohnen, kann man den Storyverlauf am besten beobachten, ansonsten werden vereinzelt aufwendige Videosequenzen gezeigt. Das steigert natürlich die schon ohnehin dichte Atmosphäre.
Fazit: Alles in Allem ist Starcraft ein sehr atmosphärisches, abwechslungsreiches Strategiespiel mit einer tollen Story. Es vergehen so manche Wochen, bis man den höchst motivierenden Einzelspielermodus mit den drei Kampagnen durch hat. Doch selbst dann kann man noch über Netzwerk oder Internet mit Freunden spielen, was für weitere Wochen an den PC fesselt. Einsteiger wie Fortgeschrittene werden hier optimal gefordert, doch die Missionen sind nie zu schwer angesetzt. Mit dem tollen Add- on bekommt an zudem noch zusätzliche Einheiten und drei neue Kampagnen sowie viele neue Multiplayerkarten. Außerdem enthält die DVD alle Videosequenzen in neuer, verbesserter Bild-und Tonqualität und ist somit ein MUSS für jeden Fan des Spiels. Ich sage nur: UNBEDINGT ZUGREIFEN! Wer diesen Hit noch nicht hat, der sollte sich schnellstens auf den Weg zum nächsten Fachverkäufer machen! Diese Special Edition von Starcraft zu DEM Preis ist einfach überwältigend!!!


StarCraft (inkl. Broodwar) - [PC]
StarCraft (inkl. Broodwar) - [PC]
Preis: EUR 12,99

11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Abwechslungsreiche, motivierende Strategie, 17. November 2002
Starcraft ist ein Spiel aus dem Hause Blizzard, das bekannt ist für Spiele wie Warcraft und Diablo. Starcraft ist ein Strategiespiel, in dem sie zwischen drei Rassen und gleichzeitig drei Kampagnen wählen können: Den Menschen, den Zerg und den Protoss. Jede Rasse hat seine Vor- und Nachteile. Die Menschen sind Allrounder; sie haben gute Luft- wie Bodeneinheiten und können ohne jeden Zusatz auf beliebigen Untergrund bauen.. Die Zerg dagegen, haben bessere Boden- und schlechte Lufteinheiten. Bei den Zerg ist alles organisch, deshalb können sie nur auf Boden bauen, der von einer organischen Schicht überzogen ist. Die Protoss sind die intelligenteste von allen drei Rassen und haben eine sehr weit entwickelte Technologie. Sie haben die besseren Lufteinheiten und können nur im Radius eines sogenannten „Pylon" bauen.
Alle drei Kampagnen sind sehr abwechslungsreich und manche Missionen überschneiden sich sogar. In einer Mission muss man einfach nur eine Basis des Gegners zerstören und in einer anderen muss man einem Truppenverband, der unter Beschuss, liegt helfen. Eine Fülle von Einheiten, die man durch Forschung immer wieder aufrüsten kann (bessere Panzerung/ höhere Feuerkraft/ etc.), wird ihnen dabei helfen.
Die Geschichte wird stets weitererzählt, sodass man den Faden nie verliert. Im Kommandoraum, in dem sie dem Missionsbriefing beiwohnen, kann man den Storyverlauf am besten beobachten, ansonsten werden vereinzelt aufwendige Videosequenzen gezeigt. Das steigert natürlich die schon ohnehin dichte Atmosphäre.
Fazit: Alles in Allem ist Starcraft ein sehr atmosphärisches, abwechslungsreiches Strategiespiel mit einer tollen Story. Es vergehen so manche Wochen, bis man den höchst motivierenden Einzelspielermodus mit den drei Kampagnen durch hat. Doch selbst dann kann man noch über Netzwerk oder Internet mit Freunden spielen, was für weitere Wochen an den PC fesselt. Einsteiger wie Fortgeschrittene werden hier optimal gefordert, doch die Missionen sind nie zu schwer angesetzt. Mit dem tollen Add- on bekommt an zudem noch zusätzliche Einheiten und drei neue Kampagnen sowie viele neue Multiplayerkarten. Ich sage nur: ZUGREIFEN! Wer diesen Hit noch nicht hat, der sollte sich schnellstens auf den Weg zum nächsten Fachverkäufer machen!


Starcraft
Starcraft
Wird angeboten von TKR-Medienvertrieb
Preis: EUR 19,99

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Abwechslungsreiche, motivierende Strategie, 17. November 2002
Rezension bezieht sich auf: Starcraft (Computerspiel)
Starcraft ist ein Spiel aus dem Hause Blizzard, das bekannt ist für Spiele wie Warcraft und Diablo. Starcraft ist ein Strategiespiel, in dem sie zwischen drei Rassen und gleichzeitig drei Kampagnen wählen können: Den Menschen, den Zerg und den Protoss. Jede Rasse hat seine Vor- und Nachteile. Die Menschen sind Allrounder; sie haben gute Luft- wie Bodeneinheiten und können ohne jeden Zusatz auf beliebigen Untergrund bauen.. Die Zerg dagegen, haben bessere Boden- und schlechte Lufteinheiten. Bei den Zerg ist alles organisch, deshalb können sie nur auf Boden bauen, der von einer organischen Schicht überzogen ist. Die Protoss sind die intelligenteste von allen drei Rassen und haben eine sehr weit entwickelte Technologie. Sie haben die besseren Lufteinheiten und können nur im Radius eines sogenannten „Pylon" bauen.
Alle drei Kampagnen sind sehr abwechslungsreich und manche Missionen überschneiden sich sogar. In einer Mission muss man einfach nur eine Basis des Gegners zerstören und in einer anderen muss man einem Truppenverband, der unter Beschuss liegt, helfen. Eine Fülle von Einheiten, die man durch Forschung immer wieder aufrüsten kann (bessere Panzerung/ höhere Feuerkraft/ etc.), wird ihnen dabei helfen.
Die Geschichte wird stets weitererzählt, sodass man den Faden nie verliert. Im Kommandoraum, in dem sie dem Missionsbriefing beiwohnen, kann man den Storyverlauf am besten beobachten, ansonsten werden vereinzelt aufwendige Videosequenzen gezeigt. Das steigert natürlich die schon ohnehin dichte Atmosphäre.
Fazit: Alles in Allem ist Starcraft ein sehr atmosphärisches, abwechslungsreiches Strategiespiel mit einer tollen Story. Es vergehen so manche Wochen, bis man den höchst motivierenden Einzelspielermodus mit den drei Kampagnen durch hat. Doch selbst dann kann man noch über Netzwerk oder Internet mit Freunden spielen, was für weitere Wochen an den PC fesselt. Einsteiger wie Fortgeschrittene werden hier optimal gefordert, doch die Missionen sind nie zu schwer angesetzt. Ich sage nur: ZUGREIFEN! Wer diesen Hit noch nicht hat, der sollte sich schnellstens auf den Weg zum nächsten Fachverkäufer machen!


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-12