Fashion Sale Hier klicken b2s Cloud Drive Photos Inspiration Shop Learn More sommer2016 saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16
Profil für Ossiwan > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Ossiwan
Top-Rezensenten Rang: 514.977
Hilfreiche Bewertungen: 1389

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Ossiwan "ossiwan"

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-17
pixel
Alle unsere frühen Schlachten. Fußball-Stücke
Alle unsere frühen Schlachten. Fußball-Stücke
von Paul Ingendaay
  Taschenbuch

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Anekdoten zu Real Madrid, 31. Mai 2006
Rechtzeitig zur Fußball - WM sind die Verlage auf der Suche nach klingenden Namen, die sich mit Fußball beschäftigen. DTV wurde bei Javier Marías, den meisten durch Mein Herz so weiß" bekannt fündig, der schon seit Jahren Kolumnen zu dem Thema in Spanien veröffentlicht. Nun wurden die europatauglichsten davon zu einem Band zusammengefasst und für den deutschsprachigen Raum publiziert. Das bringt dem Leser einen guten Einblick in den spanischen Klubfußball von den 60er Jahren bis heute und auch eine neue Art Marías zu lesen. Allerdings, was ihm nicht gelingt, ist ein Gefühl für den Fußball zu bekommen, sowie das Nick Hornby in Fever Pitch" mit Arsenal geschafft hat. Bei Marías bleibt sein Lieblingsklub Real Madrid dem Leser fremd, wird nur wie der Anlass für etwas behandelt, das der Leser nicht nachempfinden kann. Vielmehr hat man den Eindruck, dass Marías etwas beschreibt, dass er zwar schätzt und an dem er auch hängt, doch das letzte Herzblut wird hier nicht vergossen. Wer also die wirkliche Faszination des Fußballs literarisch mitverfolgen möchte, der greife zu Hornby.


Fussball spielen!: Das offizielle Taktikbuch zur FIFA WM Deutschland 2006TM
Fussball spielen!: Das offizielle Taktikbuch zur FIFA WM Deutschland 2006TM

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Fußball Taktik knapp gefasst, 31. Mai 2006
Die FIFA bringt für den deutschsprachigen Raum zur WM ein Taktik - Büchlein heraus, in welchem die wichtigsten Strategien, die bekanntesten Trainer und die gängigsten Spielerpositionen beschrieben werden. Das ist sehr nett. Und das ist auch alles. Mehr gibt es da drinnen nicht, ein paar Verweise noch auf bestimmte Szenen und Spieler, aber alles was mehr in die Tiefe gehen könnte, wird ausgeblendet. Drum, wer sich für 8 Euro eine knappe Zusammenfassung der Fußballtechnik kaufen möchte ist damit gut bedient. Wer mehr möchte, ruhig ein paar Euro drauflegen und ein Standardwerk kaufen.


Feldstudien über ukrainischen Sex: Roman
Feldstudien über ukrainischen Sex: Roman
von Oksana Sabuschko
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,00

10 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ukrainische Gedanken, 31. Mai 2006
Sabuschko hat mit diesem Buch einen internationalen Besteller hingelegt. Wahrscheinlich, weil sich viele bei diesem Titel einiges erwarten. Aber es werden die meisten dann auch sehr enttäuscht sein, denn Sabuscko hat keinen ukrainischen Kinsey - Report geschrieben, sondern eine über 170 Seiten gehende Anklageschrift auf ihr Heimatland. Selbst lange in der USA beschäftigt gewesen, fasst sie ihre Eindrücke halb autobiographisch zusammen. Und heraus kommt ein Sex and the city" in schonungsloser Offenheit, das jeglicher Schuheinkäufe ermangelt. Sabuschko reiht Gedankenfetzen, Erinnerungen, Hasstiraden und Selbstmitleidslitaneien in endlosen Sätzen aneinander, die den Leser in eine Kopfwelt führen, die die ganze Tristesse des Hungerns nach Erfolg und Liebe wiederspiegelt. Die Erzählerin lässt keine Luft zum Atmen, springt vom Deo des Liebhabers zur ukrainischen Hymne, von den Morden des Kommunismus zum Way of life" des Kapitalismus und man muss aufpassen, dass man in diesem einzigen Aufschrei nicht verloren geht.

Ein Buch, das man lesen sollte, allerdings nicht in der Straßenbahn, da man Gefahr läuft die Haltestelle zu verpassen, in einem Satz hängengeblieben.


Azarel: Roman
Azarel: Roman
von Károly Pap
  Taschenbuch

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Erwachsen werden, 21. Mai 2006
Rezension bezieht sich auf: Azarel: Roman (Taschenbuch)
Gyuri Azarel ist der Sohn eines Reformrabbiners, der auf Drängen von Seiten des Großvaters Jeremia, einem orthodoxen Tempeldiener, diesem zur Erziehung gegeben wird. Da Jeremia immer beklagt hat, dass seine eigenen sieben Kinder sich dem wahren Glauben abgewandt haben, fordert er nun den zweiten Sohn seines jüngsten Sohnes, um aus ihm einen richtigen Glaubenden zu machen. Als sich Jeremia jedoch auf die Fahrt nach Jerusalem vorbereitet stirbt er infolge der Kasteiungen und Gyuri kommt wieder zu seinen Eltern zurück. Aber aufgewachsen unter den alttestamentarischen Ansichten seines Großvaters sieht er in der Lebensweise der Eltern nur mehr Trug und Lüge, fühlt sich nicht geliebt und vor Gott verraten. Mittels Provokationen, die ihn als böses" Kind abstempeln, versucht er die Aufmerksamkeit seines Vaters zu erregen, was jedoch nur in immer größere Schwierigkeiten bringt.

Pap hat mit Azarel das Erwachsenwerden eines frühreifen und kritischen Kindes beschrieben, dass die Traditionen und alltäglichen Vortäuschungen der Erwachsenen hinterfragt und somit zwangshalber auf Widerstand stoßen muss. Gyuri entlarvt die Handlungen der Eltern als Streben nach Macht und Ruhm, die sie jedoch mit hehren Ansichten zu kaschieren versuchen. Für ihn zählt die Liebe, wie er sie in den Litaneien des Großvaters gehört hat, was nun seine Eltern unter Liebe verstehen, ist eine fremde Welt für ihn, die vom Existenzkampf gezeichnet ist.

Pap hat einen zeitlosen Roman geschrieben, indem die Anprangerung des Judentums nur Rahmen für die eigentlichen psychologischen Probleme der Gesellschaft sind. Getreu den Sprichwort Kindermund tut Wahrheit kund" lässt er Gyuri mit seinem Hinterfragen von Ritualen, denen die Erwachsenen blind gegenüber stehen scheitern und zeigt auch keine Möglichkeit einer Annäherung. Azarel" ist somit ein bedrückender, hoffnungsloser Roman, aus den Augen eines Kindes geschrieben, das jeden Leser anspricht und aus dem auch jeder Leser herausschaut.


Player Piano: A Novel
Player Piano: A Novel
von Kurt Vonnegut
  Taschenbuch
Preis: EUR 14,42

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Guter Beginn, 18. Mai 2006
Rezension bezieht sich auf: Player Piano: A Novel (Taschenbuch)
Nach einem verheerenden Krieg wird die Gesellschaft der Vereinigten Staaten von Maschinen bedient, die von hochbezahlten Ingenieuren und Doktoren gesteuert werden. Die restliche Bevölkerung fristet ein langweiliges, illusionsloses Leben, weil es für die normalen Menschen nichts mehr zu tun gibt, diese Erledigungen haben die Maschinen übernommen. Abgeschottet vom normalen Bürgertum lebt die finanzielle Spitze der Gesellschaft auf ihrer Insel der Seeligen, mit wirtschaftlichen Ritualen und Kastenverhalten, freiwillig eingesperrt in einem goldenen Käfig. Nur Paul Proteus, Leiter der Werke von Ilium, findet immer weniger Geschmack an diesem Leben in Luxus auf den Kosten von vielen und liebäugelt damit auszubrechen.

Vonneguts erster Roman nimmt die Marktwirtschaftliche Gesellschaft unter ein scharfes Auge und vieles, was er in den frühen 60ern in diesen Roman gepackt hat, ist heute Alltag geworden. Somit liest man mit verhaltenem Lachen, da man erkennt, wie sehr die Vision von Proteus auf die heutige Gesellschaft zutrifft. Wenn er in der Parallelhandlung den Schah von Brathpur die Vereinigten Staaten bestaunen lässt, der alle Einwohner nur als Sklaven sieht, dann trägt Vonnegut literarisch fast schon ein bisschen zu dick auf, trifft die sozialkritische Komponente aber wie die Faust aufs Auge. Besonders gegen Ende des Romans wechselt er dann wie wild zwischen Stilelementen und Textsorten und verwirrt so die Lesestrategie, was das Buch dann etwas mühsam werden lässt.

Schade auch, dass es keine deutschsprachigen Fassungen gibt, aber man sollte keine Angst vor dem Original haben, da es sich bei normalen Englischkenntnissen ohne gröbere Probleme lesen lässt.


Cat's Cradle: A Novel
Cat's Cradle: A Novel
von Kurt Vonnegut
  Taschenbuch
Preis: EUR 12,02

6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen See the cat? See the cradle?, 18. Mai 2006
Rezension bezieht sich auf: Cat's Cradle: A Novel (Taschenbuch)
Der Ich-Erzähler möchte ein Buch über den Tag des Atombombenabwurfs über Hiroshima aus der Sicht der direkt Beteiligten schreiben. Und so stößt er auf die Familie des Konstrukteurs der Bombe, Dr. Hoenikker. Von dessen drei Kindern bekommt er vom jüngsten Sohn bereitwillige Auskunft über das Leben des Vaters und erfährt auch, dass der ältere Sohn mittlerweile technischer Berater einer autonomen Diktatur eines Inselstaates nahe den Vereinigten Staaten ist. Nach mehreren Verwicklung kommt der Erzähler auf diese Insel und damit fangen die Verwicklungen erst an.

Mit „Cat's Cradle" hat Vonnegut wohl eines der phantasievollsten und ungewöhnlichsten Bücher aller Zeiten geschrieben. So erfindet er eine eigene Religion, aufbauend auf Versatzteilen der üblichen, die in sich geschlossen und logisch ist. Er revolutioniert die physikalischen Gesetze und führt „Ice-Nine" ein, eine neue Aggregatsform von Wasser, die jenseits der bisher bekannten liegt. Er untergräbt politische Gedankengute und soziale Vorgaben und wirft mit einer neuen Art der Apokalypse jegliches althergebrachtes Vorstellungsvermögen über den Haufen. Und literarisch orientiert er sich nur an sich selbst, literarische Grundprinzipien wohlweislich ignorierend.

Deshalb auf jeden Fall lesen, keine Angst vor dem englischen Original haben, mit ein bisschen Kenntnis ist es kein Problem.


Die Mannschaft
Die Mannschaft
von Friedrich Torberg
  Gebundene Ausgabe

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Beste Unterhaltung im Mannschaftssportmilieu, 9. Mai 2006
Rezension bezieht sich auf: Die Mannschaft (Gebundene Ausgabe)
Harry Baumester wächst wie jeder andere Junge Anfang des 20.Jahrhunderts auf, mit den gleichen Wünschen, Problemen, Vorlieben. Die Bubenspiele im Park machen sein Leben sinnvoll, denn die Schule fordert ihn nicht und zu seinen Schwestern hat er nur wenig Bezug. Bis er eines Tages mehr aus Zufall ein Fußballspiel sieht, ihn die älteren Jungen im Park fragen, ob er mit ihnen mitspielen möchte und er merkt, dass ein Spiel wie Fußball etwas anderes ist, als die Spiele, die er mit seinen gleichaltrigen Freunden bis jetzt gespielt hat. Als er dann über eine glückliche Fügung zum VAK, eines der größten Sportvereine der Stadt kommt, wird ihm klar, dass er sein Leben dem Sport widmen möchte. Dass das verschiedene Probleme, mit der Mutter, der Schule, den Arbeitskollegen mit sich bringt, wird ihm erst später bewusst, doch weiß er sich durchzusetzen und mit seinem Willen wird er eine neue Wasserballmannschaft des VAK gründen.

Torberg macht in diesem großen Roman nicht mehr und nicht weniger, als die eigene Welt, in der vom Sport begeisterte Menschen leben, minutiös aufzuzeichnen. Zwar ist sein Protagonist oben erwähnter Harry Baumester, doch lässt Torberg auch nicht die anderen Mitglieder eines Vereins und noch spezifischer einer Mannschaft außer Acht. Mit wechselnder Perspektive, sich ändernder Erzählstimme und dem Einsprenkeln von unterschiedlichen Textsorten, schafft Torberg eine Dramaturgie, die dem Roman, trotz der vielen Seiten, einen gleichbleibenden Spannungsbogen gibt. Und damit gelingt ihm etwas, was oft für unmöglich gehalten wird: nämlich einen spannenden und tiefgehenden Roman über den Mannschaftssport zu schreiben.


Buick Rivera
Buick Rivera
von Miljenko Jergovic
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,90

6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Abseits des Krieges, 27. April 2006
Rezension bezieht sich auf: Buick Rivera (Gebundene Ausgabe)
Hasan Hujdur aus der Herzegowina lebt seit Jahren als mehr oder weniger erfolgreicher Regisseur in Toledo, USA, als ihn dort plötzlich der Krieg im Heimatland einholt. Vuko Šalipur, aus dem serbischen Teil Bosniens nimmt ihn mit, nachdem sein ein und alles, ein uralter Buick Rivera, den Hasan mit Hingabe pflegt, im Schneegestöber im Straßengraben gelandet ist. Und diese Begegnung wird für beide schicksalhaft, eine Verkettung von Zufällen führt dazu, dass die beiden wildfremden Männer, die sich nichts zu sagen habe, aufeinander angewiesen sind und letztlich ihr Leben völlig ändern müssen. Während der introvertierte Hasan immer mehr aus seinem Traumleben geholt wird und die Wirklichkeit erkennt, wird dem impulsiven Vuko bewusst, dass seine Kurzschlussaktionen auf die Dauer nichts bringen und er seine dauernden Selbstzweifel abstellen muss. Unterstützt werden die beiden in ihrer Selbstfindung von Piero, einem paranoiden italienischen Nichtstuer und José, einem depressiven Spanier, in dessen Lokal sich die vier zusammenfinden und das der Knackpunkt in deren Leben sein soll.

Jergoviæ schildert mit dieser kleinen Geschichte auf Genaueste den Krieg im ehemaligen Jugoslawien, obwohl die Handlung ganz woanders spielt und die beiden Protagonisten den Krieg selbst auch kaum erwähnen. Die erklärenden Kapitel, die Jergoviæ zwischen dem Handlungsstrang einsprengt, sind fast schon zu ausführlich, da durch die starken Charaktere von Hasan und Vuko alles von selbst gesagt wird. Und genau das ist die Kunst von Jergoviæ: mittels scheinbar belanglosen Charakteren einen Krieg zu beschreiben, der bis heute nicht fassbar ist.

Und Buick Rivera, dieses Auto, das die meiste Zeit des Romans nur im Schnee steht oder liegt wird dann am Ende der stärkste Charakter und die Erklärung dessen, was vorgegangen ist und immer noch vorgeht. Wer abseits der Betroffenheitsliteratur die Geschehnisse am Balkan vor 10 Jahren literarisch erfahren möchte, dem sei zu diesem Buch dringest geraten!
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jun 16, 2010 9:15 PM MEST


Mythen der Menschheit
Mythen der Menschheit
von Joseph Campbell
  Gebundene Ausgabe

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Allgemeines über Mythen, 14. April 2006
Rezension bezieht sich auf: Mythen der Menschheit (Gebundene Ausgabe)
Der leider schon verstorbene Mythologe Joseph Campbell hat mit diesem sehr schön gestalteten Band einen umfassenden Blick über die Mythen der Menschheitsgeschichte vorgelegt. Diese beginnen bei den ersten Höhlenzeichnungen 30.000 v.Chr. und enden bei den Artussagen des europäischen Mittelalters. Dabei wird weder eine geographische noch religiöse Grenze gesetzt, Campbell zieht seinen Streifzug quer durch den Gemüsegarten der Völker und Kulturen und entdeckt dabei viele Gemeinsamkeiten. In einfacher Sprache gehalten und ohne wissenschaftlichen Überbau ist dieses Werk ein guter Einstieg in die Welt der Mythen, vor allem für jene, die bis jetzt nur Schlagwörter oder verfremdetes Wissen hatten, aber noch nie mit den Originalen konfrontiert waren. Denn Campbell bietet vor allem eine inhaltliche Darstellung der Themen, ohne sie übermäßig zu interpretieren. Das kann für jemanden, der bereits ein wenig eingelesen ist manchmal langweilig werden, aber der direkte und unverschnörkelte Zugang ist trotzdem erfrischend. Garniert ist das ganze mit vielen Abbildungen, die eine bildliche Vorstellung der vielen Symbolik zulassen und somit eine passende Ergänzung abgeben.
Wer also Lust hat sich mit den Wurzeln unserer Kultur zu beschäftigen soll sofort zugreifen.


Breakfast of Champions - Frühstück für Helden
Breakfast of Champions - Frühstück für Helden
von Kurt Vonnegut
  Taschenbuch

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Genial!, 2. April 2006
Kilgore Trout, Vonnegut - Lesern wohl bekannt als Verfasser von unzähligen Science Fiction Geschichten, aber trotzdem als Autor den meisten Menschen unbekannt, bekommt von Eliot Rosewater, seinem größten Fan die Einladung zu einem Kulturfestival. Nach langem Zögern entschließt er sich dorthin zu fahren und an dem Festival teilzunehmen, das für ihn einschneidend in seinem Leben sein wird.
Und dann Dwayne Hoover, ein Gebrauchtwagenhändler in Midland City, dessen Leben plötzlich völlig aus der Bahn gerät, der den Sinn des Daseins mit Gewalt finden will und sich in der ihm bekannten Welt nicht mehr zurecht findet.
Und dann noch unzählige andere Nebencharaktere, Wayne Hoover, ein schwarzer Ex-Häftling, der aufgrund seiner Namensähnlichkeit mit Dwayne Hoover einen Job in seinen Geschäften haben will. Oder Rabo Karabekian, der moderne Kunst malt und es versteht, sie zu horrenden Preisen zu verkaufen und den Käufern auch noch weis zu machen, dass sie das Geschäft ihres Leben abgeschlossen haben. Und viele mehr. Unterlegt wird das alles mit akribischen Detailinformationen über Lebensläufe der Personen, Aktivitäten und Talente die sie besitzen, Gebrauch und Aussehen von Kraftfahrzeugen, Abmessungen von menschlichen Körperteilen.
Aber wie soll man Vonnegut rezensieren, der sich an keine Regeln, Vorgaben, Gewohnheiten von Literatur hält? Schließt man aus der Kernaussage des Buches, dann verrät man dem künftigen Leser alles und der Spaß ist dahin. Geht man auf den Inhalt der Geschichte ein, wird man nie jemanden überzeugen können das Buch auch zu lesen. So muss man hoffen, dass immer mehr Leser auf den Geschmack von Vonneguts Büchern kommen, in denen er selbst schaltet und waltet wie er will und dem Leser auf heitere Art vorzeigt, wie nutzlos literarische Kanone sind oder Bestsellerlisten. Vonnegut macht aus der Literatur das, was sie auch sein sollte: der Witz der Sprache, der Spaß am Formulieren mit derselben und den Ideen, die man hat. Deswegen höchste Empfehlungsstufe!


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-17