Profil für Jasper Gallmann > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Jasper Gallmann
Top-Rezensenten Rang: 3.604.336
Hilfreiche Bewertungen: 58

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Jasper Gallmann
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
The Return of the Black Death
The Return of the Black Death
Preis: EUR 16,73

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Norwegischer Winter, 17. November 2005
Rezension bezieht sich auf: The Return of the Black Death (Audio CD)
Dieses Album ist der absolute Hammer. Es versprüht eine Atmossphäre die nicht winterlicher sein könnte. Jeder Song ist ein Meisterwerk für sich.
Und den besten Winter bekommt ihr mit: A sovereign Fortress, Gamlelandet, Kongsblod, Battlefield


Sweetest Poison
Sweetest Poison
Wird angeboten von Music-Club
Preis: EUR 2,00

6 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen ALBERN! LÄCHERLICH! BRAUCHT NIEMAND!, 15. Januar 2005
Rezension bezieht sich auf: Sweetest Poison (Audio CD)
Ich war ja schon immer der Meinung, dass bei Popstars etc. nichts vernünftiges rauskommt. Aber bisher konnte ich das Zeug wenigstens ignorieren. Das hier ist einfach nur noch beleidigend. Die sogenannten "Musiker" haben rein gar nichts drauf. Die "Musik" ist ein krampfhafter Versuch an Bands wie Oomph ranzukommen und irgendwie wie deutscher Industrial-Metal zu klingen. Der Text ist auf möchtegern-böse getrimmt. Ich würde mir diese CD nur kaufen um sie anschließend kaputt zu machen.
Fazit: Tut es euch nicht an. Dieser Song ist der pure Schwachsinn.


Something Wicked This Way Comes
Something Wicked This Way Comes
Wird angeboten von EliteDigital DE
Preis: EUR 34,95

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen So muss Metal klingen!, 21. Oktober 2004
Rezension bezieht sich auf: Something Wicked This Way Comes (Audio CD)
Diese Platte ist echt der Hammer so wie jede Platte von Iced Earth. Jeder Song ist ein eigenes Meisterwerk. Dieses Album hat mich überhaupt erst zu Iced Earth gebracht und mitlerweile sind sie neben Blind Guardian meine Lieblingsband. Schon der Einstieg in das Album ist mit "Burning Times" mehr als würdig. Da fliegt die Mähne. Danach folgt mit "Melancholy (Holy Matyr)" eine Wahnsinns Halbballade und einer der besten Iced Earth Songs überhaupt. Weiterhin hervorzuheben sind "Stand Alone", "Blessed are you" und "Birth of the Wicked". Dieses Album gehört in jedes Metal-Regal.
P.S: Auch wenn Tim "Ripper" Owens seine Sache mehr als gut macht sind die Alben mit Matt Barlow immer noch die besten.


Imaginations from the Other Side
Imaginations from the Other Side
Wird angeboten von Multi-Media-Trade GmbH - Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Preis: EUR 19,99

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Stlistische Vorstufe zu N.i.M.E., 19. September 2004
Rezension bezieht sich auf: Imaginations from the Other Side (Audio CD)
Zwischen diesem Album und dem darauf folgendem "Nightfall in Middle Earth" fehlt stilistisch nicht mehr viel. Eigentlich ist es eine Vorstufe dazu. Allerdings gefällt es mir noch ein klein wenig besser. Auf jeden Fall sollte jeder Blind Guardian-/Metal-fan diese Scheibe besitzen.
Anspieltips:"The Script for my Requiem", "Born in a Mourning Hall", "Bright Eyes"


Somewhere Far Beyond
Somewhere Far Beyond
Wird angeboten von Multi-Media-Trade GmbH - Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Preis: EUR 14,99

7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der Übergang naht., 1. April 2004
Rezension bezieht sich auf: Somewhere Far Beyond (Audio CD)
Diese CD leitet für mich die Übergangsphase zwischen dem älteren und dem neueren Blind Guardian-Sound ein. Die Songs enthalten einerseits Elemente der drei Vorgänger-Alben, andererseits ist auch schon einiges von dem heutigen Bombast enthalten. Ausserdem ist die Hymne "The Bards Song - In the Forrest" enthalten, welcher einer der grössten Songs der Bandgeschichte ist. Alle anderen Songs sind in gewohnter Blind Guardian-Qualität was dieses Album sowieso zu einem Pflichtkauf macht.
Anspieltips:"The Quest for Tanelorn", "The Bards Song - The Hobbit", "Somewhere far Beyond"


Tales from the Twilight World
Tales from the Twilight World

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine deutliche Entwicklung., 1. April 2004
Rezension bezieht sich auf: Tales from the Twilight World (Audio CD)
Dieses Album stellt bereits eine deutliche Entwicklung zu den beiden Vorgängern dar. Es klingt einfach viel reifer und professioneller. Man sollte aber nicht auf Grund des Titels glauben, dass es sich hier um ein Balladen-Album handle. Stattdessen sind harte, schnelle aber nicht unmelodische Speed/Powermetallieder vorhanden. Das Instrumentalstück "Weird Dreams" hätten sie sich sparen können da es nur wie planloses Geklimper klingt. Aber sonst ist einfach jeder Song ein Hit.
Anspieltips:"Traveller in Time", "Welcome to Dying", "The Last Candle"


Follow the Blind
Follow the Blind

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine leichte Entwicklung., 1. April 2004
Rezension bezieht sich auf: Follow the Blind (Audio CD)
Diese Platte ist dem Vorgängeralbum noch sehr ähnlich. Die Entwicklung in Richtung Bombast ist zwar merklich aber doch sehr klein. Die Stücke klingen alles in allem etwas reifer und mit "Banish from Sanctuary" und "Valhalla" sind zwei absolute Klassiker drauf. Der 4te Track "Follow the Blind" ist das bis dahin epischste Lied der Bandgeschichte. "Damned for all Time" ist ein ziemlicher Rumpelsong, ist aber trotzdem einfach geil. Aber wie sind die vier Krefelder bloß auf die Schnapsidee gekommen "Barbara Ann" von den Beach Boys zu covern. Ich meine es ist ja 'ne lustige Idee und ich höre es mir auch gerne mal an. Aber Blind Guardian spielen die Beach Boys? Also mal ehrlich...! Trotzdem ist das Album ein Pflichtkauf für alle BG-Fans und alle Metalfans überhaupt.
Anspieltips:"Banish from Santuary", "Valhalla", "Hall of the King"


Battalions of Fear
Battalions of Fear
Preis: EUR 13,49

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Debüt wie kein zweites., 1. April 2004
Rezension bezieht sich auf: Battalions of Fear (Audio CD)
Kaum eine Band konnte mich bereits mit ihrem Debüt so begeistern. Auch wenn es mit den späteren Alben kaum zu vergleichen ist, besitzt es für mich dieselbe Klasse. Hier sind noch (fast) keine technischen Einflüsse vorhanden und Hansis Stimme geht noch nicht im Chor unter. Auch die Instrumentalstücke "Trial by the Archon" und "By the Gates of Moria" gefallen mir. Lediglich das letzte Stück "Gandalfs Rebirth" hätte man sich sparen können. Ansonsten sind einfach alle Stücke genial und für Fans einfach unvergesslich und unumgänglich.
Anspieltips:"Guardian of the Blind", "The Martyr", "Run for the Night"


Artemis Fowl - Der Geheimcode
Artemis Fowl - Der Geheimcode
von Eoin Colfer
  Gebundene Ausgabe

8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das soll doch jetzt bitte nicht das Ende sein?, 6. Januar 2004
Ich habe alle Fowl-Bände gelesen und muss sagen, dass dieser absolut der Beste ist. Während ich Artemis im ersten Band noch nicht leiden konnte, finde ich ihn jetzt richtig gut. Auch sein Verhältnis zum Erdvolk (speziell zu Holly) wird immer besser. Jedoch wäre ich mehr als enttäuscht, wenn auf dieses Buch kein weiteres folgen würde. Artemis hat ja am Ende sogar noch eine Möglichkeit gefunden sich wieder an das Erdvolk zu erinnern, die ihm nicht mal Foaly vermiesen kann (nämlich mit Hilfe von Mulch Diggums). Es muss also einfach weiter gehen.
Jedenfalls ist das Buch jedem zu empfehlen.
P.S: Vorher auf jeden Fall Band 1 und 2 lesen. Sonst versteht man vieles nicht.


Death Cult Armageddon-Lim.Edit
Death Cult Armageddon-Lim.Edit
Wird angeboten von Abakues
Preis: EUR 28,63

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Black Metal für Normalos!, 18. Oktober 2003
Rezension bezieht sich auf: Death Cult Armageddon-Lim.Edit (Audio CD)
Eigentlich finde ich Black-Metal Scheiben so interessant wie Fliegen auf der Windschutzscheibe. Deswegen befinden sich auch nur 4 Black-Metal CDs in meiner Sammlung. Aber diese Platte hat es noch einmal geschafft mich zu überzeugen. Ich besitze auch "Enthrone Darkness Triumphant" welche ich auch schon genial fand. Aber das hier ist der beste Black-Metal den es gibt. Es weicht jedoch etwas von typischem Black-Metal ab (gut für uns normalos, schlecht für den Underground). Die Melodien kommen mal wieder voll rüber. Die Produktion ist genial. Das Prager Orchester leistet ganze Arbeit. Diese CD ist sogar für alle gut die sonst mit Black-Metal nicht viel zu tun haben. Ich bin glücklich.
Anspieltips:"Progenies of the great Apocalypse", "Blood Hunger Doctrine"


Seite: 1 | 2