Profil für Rael1974 > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Rael1974
Top-Rezensenten Rang: 386.426
Hilfreiche Bewertungen: 24

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Rael1974

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Symphonia (Live) [+digital booklet]
Symphonia (Live) [+digital booklet]
Preis: EUR 9,29

3 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Nett, 17. Oktober 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
aber irgendwie klingt dieses orchestrale Best of leider auch des öfteren eher bemüht und gewollt als wirklich kreativ. Einige Klassiker (z.B. "Ruhe") gewinnen nicht unbedingt durch das orchestrale Gewand andere klingen auch nicht wesentlich anders als auf anderen Live-Einspielungen, was letztlich wieder den Sinn solcher Pop/Rock mit Orchester Darbietungen aufwirft. Denn auch der gute Midge Ure hat auf seiner letzten Soloveröffentlichung bewiesen, dass "Let it Rise" ohne Bombast wesentlich besser klingt. Da passt es dann, dass die Vocals zu "Sonne" auch live eher nerven als überzeugen, dass Stück ist als Instrumentalnummer nämlich durchaus gelungen. Aber es gibt natürlich auch noch ein paar richtig gute Tracks. Die beiden Eva Mali Nummern besonders "Ein schöner Tag", da ist dann auch das Orchester ein Gewinn, sowie "Tired" mit Jael und die Instrumentalnummer Sehnsucht/Sehnsucht Reprise. Unterm Strich, nie wirklich schlecht, aber auch nur selten herausragend, Musik zum nebenbei hören.


The Now What?! Live Tapes (Live)
The Now What?! Live Tapes (Live)
Preis: EUR 6,59

9 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Tolles Livealbum, 29. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Danke an Amazon, dass Sie die Live Tracks ohne den (nochmaligen) Kauf des Studioalbums möglich gemacht haben. Auch als Fan will man nicht alles doppelt und dreifach haben. Zum Album selbst - Purple still going strong, die Mischung aus seltener gespielten Tracks, Klassikern und Tracks vom neuen Album gefällt. Schade, dass man den tollen Track Uncommon Man nicht mit drauf gepackt hat. Die Zugabe Hush gab es ja schon auf der letzten Single. 4 vorweihnachtliche Sterne, die Höchstwertung bleibt aber fairerweise einem Klassiker wie Made in Japan vorbehalten.


Kscope Label Sampler
Kscope Label Sampler
Preis: EUR 5,99

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super, 15. Juni 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Kscope Label Sampler (MP3-Download)
ein wahres Festmahl für alle Progfans, richtig gute abwechslungsreiche Musik abseits des Mainstreams und das alles für lau :-) da kann man nix falsch machen.


English Electric
English Electric
Preis: EUR 8,79

2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen 3. Frühling, 23. April 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: English Electric (MP3-Download)
während die meisten 80er Jahre Bands bestenfalls noch auf Oldie-Nights vergangene Grosstaten aufleben lassen, überraschen OMD mit einem wirklich frischen 2013er Album. Eine tolle Mischung aus klassischem OMD Sound, diversen Kraftwerk Reminiszenzen (Metroland sozusagen die legitime 2013 Version von Europa Endlos) und zeitgemässer Electronica. Sehr empfehlenswert


Zeitgeist Concert - Live at the Royal Albert Hall, London 2010
Zeitgeist Concert - Live at the Royal Albert Hall, London 2010
Preis: EUR 9,29

3 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gelungen, 23. April 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ein schönes Livedokument für alle TD Fans. Etwas längere Versionen der 70er Jahre Classics wäre schön gewesen, aber ingesamt ist die Tracklist sehr gelungen - eine echte Zeitreise von den 70ern bis zum 2008er Album Winter in Hiroshima.


Sonne Deluxe Edition inkl. Bonus Track exklusiv bei amazon
Sonne Deluxe Edition inkl. Bonus Track exklusiv bei amazon

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Zwiespältig, 5. Oktober 2012
um es vorweg zunehmnen, der ganz grosse Wurf ist das Werk sicherlich nicht. Es ist zwar positiv, dass es neben den 29 Audiotracks auch noch reichlich Videomaterial (speziell die Klangwelten Clips find ich sehr gelungen) gibt. Trotzdem wäre beim eigentlichen Sonne Album weniger vermutlich mehr gewesen, zuviele dünne 08/15 Popliedchen und auch in der Instrumentalecke das schale Gefühl, das eine oder andere schon mal bzw. schon mal besser gehört zu haben. Dennoch das Album hat seine Highlights, vokal sind das definitiv Andrea Corr mit Pale Blue Eyes und die Songs mit Kate Havnevik, der Titelsong funktioniert leider nur als Instrumentalnummer wie auf der Vorabsingle so richtig. Die weiteren Highlights finden sich dann auch ausschlisslich im Instrumentalbereich (bspw. Solaris, Klangwelten, Sonnenuhr oder auch das dritte Auge). Fazit: ein pralles Paket mit diversen Highlights aber auch reichlich Ausfällen.


The Ghost Moon Orchestra
The Ghost Moon Orchestra
Preis: EUR 8,99

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gelungen, 2. September 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Ghost Moon Orchestra (MP3-Download)
Erstaunlich, dass eine Band nach über 14 Jahren immer noch den Status "Geheimtip" hat, zumal sie einige wirkliche tolle Veröffentlichungen im Gepäck hat (allem voran Passengers oder The Last Bright Light). Nachdem die langjährige Sängerin Heather Findlay nach dem eher blassen 2008er Album Glass Shadows die Band verlassen hat und die Backgroundsängerin Olivia Sparnenn an ihre Stelle getreten ist, gab es auch stilistisch einen (leichten) Kurswechsel. War bis 2008 eine eher verspielte Mischung aus Folk und (Prog-)Rock angesagt, liegt jetzt der Schwerpunkt eindeutig bei den rockigeren Tönen. Wer melodischen (Prog-) Rock mit bisweilen sehr an Pink Floyd erinnernde Gitarrensounds mag wird hier bestens bedient. Glücklicherweise verzichten Mostly Autumn auf die genretypischen "Epics" - die Spielzeit der einzelnen Titel beschränkt sich auf 3-7 Minuten. Highlights sind neben dem Opener Unquiet Tears, der Titeltrack The Ghost Moon Orchestra sowie die beiden Closer Wild Eyed Skies und Top of the World. Darüber hinaus hat das Album keine wirklichen Ausfälle auch wenn die dem Titeltrack folgenden 3 Songs eher durchschnittliche Rocksongs sind und die "Gesangsleistung" von Olivia Sparnenn derjenigen von Bryan Josh weit überlegen ist.


Seite: 1