Profil für AmicusRomanorum > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von AmicusRomanorum
Top-Rezensenten Rang: 2.915.724
Hilfreiche Bewertungen: 122

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
AmicusRomanorum

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Von einem der auszog - Wim Wenders' frühe Jahre
Von einem der auszog - Wim Wenders' frühe Jahre
DVD ~ Wim Wenders
Preis: EUR 11,99

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr gut gemachte Doku, 21. November 2008
Diese Doku erhellt vieles aus dem Werk von Wim Wenders. Das Grundthema ist, wie man mit diesem Leben umzugehen hat, wozu man lebt. Dies spielt laut Wenders besonders bei seinem Film "Alice in den Städten" (seinem Lieblingswerk) eine zentrale Rolle.
Sehr interessant sind die Brüche in seinem Leben, die ihn prägen: etwa der Abbruch des Medizinstudiums (Emanzipation vom Vater), sein Beinahe-Tod durch Haschkekse und Whisky, aber auch 1978 der Bruch mit seinem Münchener Leben und Lisa Kreuzer, um nach Amerika zu gehen.

Dies ist ein sehr ehrlicher Film: Wenders antwortet sehr offen, aber auch seine Weggefährten. Diese Doku ist kein "Kniefall" vor diesem genialen Regisseur. So kommen auch Lisa Kreuzer und Robbie Müller ausreichend zu Wort, die keine allzu gute Meinung von Wenders haben.

Man kann sagen: Es ist wie die Beleuchtung einer Künstlerseele von verschiedenen Seiten mit Licht und Schatten. Am Ende des Films sieht man ihn zusammen mit seiner Frau Schlittschuh laufen. Er sieht glücklich dabei aus.


Return to Chauvet Cave: Excavating the Birthplace of Art - The First Full Report
Return to Chauvet Cave: Excavating the Birthplace of Art - The First Full Report
von Jean Clottes
  Gebundene Ausgabe

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Exzellent, 17. Oktober 2008
Ich kannte aus dem Verlag "Thames & Hudson" bereits die Publikation von Norbert Aujoulat zur Höhle von Lascaux. Diese beeindruckte mich nachhaltig so sehr, daß ich mir "auf gut Glück" auch das Werk über die Höhle von Chauvet bestellte. Ich kann nur sagen: Exzellent. Das Werk ist zwar teuer, aber die Qualität spricht für sich selber.


Alice in den Städten - Arthaus Collection
Alice in den Städten - Arthaus Collection
DVD ~ Rüdiger Vogler
Preis: EUR 10,49

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein wunderbarer Film, 17. Oktober 2008
Mich hat die Sensibilität sehr beeindruckt, mit der Regisseur und Hauptpersonen diesen Film geschaffen haben. "Sensibilität" ist hier aber positiv gemeint, im Sinne von "Natürlichkeit". Schön fand ich auch den auf der DVD wählbaren Audiokommentar von Wim Wenders, Rüdiger Vogler und Yella Rottländer. Dadurch wirkt der Film noch innerlich authentischer, da in den Stimmen dieser drei Menschen ehrliche Sympathie füreinander zu hören ist. Was man auch in diesem Audiokommentar erfährt: Etliche Nebenrollen in diesem Film spielten gar keine Schauspieler. Auch das trägt deutlich zur Authentizität dieses Films bei. Man mag sich an der Melancholie mancher Szenen stören, aber das wirkt der Beliebigkeit nur noch entgegen, da dies einen wunderbaren Kontrast zur Freundschaft der beiden Hauptpersonen bildet. Alles in allem ist es ein stimmiges Gesamtbild, welches in diesem Werk geschaffen worden ist.


The Splendour of Lascaux: Rediscovering the Greatest Treasure of Prehistoric Art
The Splendour of Lascaux: Rediscovering the Greatest Treasure of Prehistoric Art
von Norbert Aujoulat
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 65,87

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wundervoll, 27. Oktober 2007
Das Buch kann man ruhigen Gewissens als Standardwerk klassifizieren. Mit Nobert Aujoulat hat sich ein Mann mit profunder Sachkenntnis der Materie "Höhle von Lascaux" angenommen.
Das Werk ist sehr übersichtlich strukturiert. Besonders hervorzuheben sind auch die ausgezeichneten Fotografien und Illustrationen.

Das Buch ist zwar nicht ganz billig, aber der Preis ist der Qualität absolut angemessen.


Die römische Villa
Die römische Villa
von Harald Mielsch
  Broschiert

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gut gelungenes Werk, 30. Juni 2006
Rezension bezieht sich auf: Die römische Villa (Broschiert)
Der Autor bietet in seinem Buch einen sehr guten und kompakten Überblick über den Themenkreis "Römische Villa". Für jeden Klassischen Archäologen ist dieses Buch nach meiner Aufassung ein Muss. Es stellt eine solide Basis da, aufgrund derer man dann in Detailfragen zu diesem Thema einsteigen kann.

Dieses Buch zeugt von Kennerschaft und braucht Vergleiche mit Werken von so verdienten klassischen Archäologen wie Borbein, Himmelmann oder Zanker nicht zu scheuen.

Meine Empfehlung: Kaufen !


Drachenschiffe drohen am Horizont
Drachenschiffe drohen am Horizont
von Rosemary Sutcliff
  Broschiert

9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Empfehlenswert, 29. Mai 2006
Dieses Buch richtet sich wieder an den vom "Virus Rom" befallenen Leser. Es handelt sich hierbei um eine lose Fortsetzung von "Der Adler der Neunten Legion" und "Der silberne Zweig".

Wir befinden uns zeitlich am Beginn des 5. Jh. n. Chr., als Rom seine letzten Truppen aus der Provinz Britannia abzieht. Die verbliebenen Romanen müssen nun sehen, wie sie sich der angreifenen Sachsen erwehren.

Hauptfigur der Geschichte ist wieder ein Aquila. Er hat viele Mühen und Kämpfe durchzustehen, bis sich am Ende alles zum Guten wendet.

Dies, verbunden wiederum mit dem Ring als Leitmotiv, verbindet als Grundgerüst diese Geschichte mit den beiden anderen genannten Werken.

Es gibt aber auch Unterschiede. Während in "Der Adler der Neunten Legion" die Zeitspanne insgesamt (von der Verwundung beim Sturm auf das Lager bis zur Rückkehr mit Esca nach Venta mit dem Adler) vielleicht 2 Jahre beträgt, umfaßt diese Geschichte ca. 12 Jahre. Die Persönlichkeit der Hauptfigur hat also deutlich mehr Zeit, sich zu entwickeln.

Diese Reifung wird besonders in der Reflektion mit seiner Familie und seinen Freunden deutlich.

Rosemary Sutcliff nutzt dieses Einzelschicksal, um wie in einem Brennglas exemplarisch die historischen Vorgänge jener Zeit zu illustrieren.

Dies ist umso verdienstvoller, weil es zu dieser Zeit (Spätantike/Frühmittelalter) deutlich weniger Jugendliteratur gibt als für andere Epochen.

Rosemary Sutcliff schließt damit ihre lose Trilogie der Familie Aquila.

Ich habe als Jugendlicher alle drei Bücher gelesen und kann sie nur empfehlen. Übrigens hat Rosemary Sutcliff in Lindsey Davis eine würdige Nachfolgerin gefunden. Eine Konkurrenz entsteht dabei nicht, da Davis Erwachsene als Zielgruppe hat, Sutcliff aber Jugendliche.

Meine Empfehlung: Kaufen !!


Die 7 Weltreligionen
Die 7 Weltreligionen
von Anke Fischer
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 10,00

97 von 99 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein sehr gutes Buch !, 27. Juni 2005
Rezension bezieht sich auf: Die 7 Weltreligionen (Gebundene Ausgabe)
Oft geschieht es, daß man sich über Themenkreise informieren möchte. Um aber fundierte Informationen zu erhalten, muß man sich leider oftmals auf Standardwerke stützen, die dann *sehr* ausführlich sind.
Hier ist es anders. Die Autorin bietet einen sehr gut durchstrukturierten Überblick über alle wichtigen Religionen dieser Welt. Sie konzentriert sich klar auf das Wesentliche und erklärt allgemein verständlich alle relevanten Zusammenhänge und Begriffe.
Dieses Werk ist populärwissenschaftlich. Das ist aber auch klare Absicht - und es ist gut so. Dem religionswissenschaftlich nicht vorgebildeten Leser wird es ermöglicht, sich über alle grundlegenden Wesenszüge der sieben Weltreligionen zu informieren. Es ist auch für interessierte Jugendliche sehr gut zu lesen.
Das Buch bietet insgesamt ein gut strukturiertes und präsentiertes Grundwissen. Zumindest jeder deutsche Abiturient sollte díeses Wissen haben - alleine schon wegen der ereignisgeschichtlichen und kulturhistorischen Konsequenzen der verschiedenen Weltreligionen.
Was man etwas bemängeln kann, ist das Fehlen weiterführender Literaturhinweise. Ein paar grundlegende Empfehlungen für besonders Interessierte wären sicher wünschenswert gewesen. Als Laie hat man dann in der Buchhandlung keinen Überblick, was wirklich dienlich ist.
Man darf dies aber bei einem populärwissenschaftlichen Werk nicht stets voraussetzen.
Als Schulnote würde ich statt einer "1" eine "1-" geben. Die 5 Sterne sind auf jeden Fall noch gerechtfertigt.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Apr 29, 2010 1:09 PM MEST


Seite: 1