Profil für nemesiszero > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von nemesiszero
Top-Rezensenten Rang: 3.518.040
Hilfreiche Bewertungen: 41

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
"nemesiszero"

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Beautiful Freak
Beautiful Freak
Preis: EUR 9,18

41 von 41 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die zugänglichste CD einer der besten Bands der Welt., 5. August 2003
Rezension bezieht sich auf: Beautiful Freak (Audio CD)
Es gibt kaum eine Person, der man den Blues eher abnehmen kann als Mark 'E' Everett, dem Frontmann der Eels: Zur Zeit der Aufnahme von 'Beautiful Freak' litt seine Mutter an Krebs und seine Schwester an schweren Depressionen - das nächste Album der Eels, 'Electroshock Blues' sollte sich mit dem Tod der Beiden beschäftigen müssen.
Während diese nächste CD in dementsprechend düsteren, allerdings nie ganz hoffnungslosen Tönen gehalten war, versuchte Everett mit diesem Werk, wie es der Spiegel ausdrückte, den Schmerz des sich abzeichnenden Abschieds von seinen letzten Familienangehörigen "in Schönheit zu ertränken."
Besser lässt sich der Stil dieses Albums kaum zusammen fassen: Unglaublich schöner Pop, allen voran das handwerklich perfekte 'Novacine for the Soul', der jedoch zu keinem Zeitpunkt seicht wird. Bei den Eels gibt es keine Fülltitel, es gibt keine holen, abgedroschenen "Do you love me as much as I love you"-Pop-Phrasen; was es gibt, ist ein Gesamtkunstwerk, dass jene, die sich darauf einlassen, nicht mehr los lassen wird.
'Beautiful Freak' ist aufgrund des eingängigen Pops und des weitestgehenden Verzichts auf große Experimente die wohl 'einfachste' Eels-CD, doch unter dieser einfachen, makellosen Schönheit liegt, wie eingangs erwähnt, ein starker Schmerz, der das Album davor bewahrt, in Kitsch und Oberflächlichkeit zu versinken:
Wenn Everett da in 'Not Ready Yet' singt:
"There's a world outside
and I know, 'cause I've heard talk.
In my sweetest dream,
I would go out for a walk.
But I don't feel I'm ready yet,
not feelin' up for it now."
Und weiß, dass er da unmissverständlich versucht, seiner Schwester Leid nachzufühlen, wird einem klar, dass auch wunderschöne Pophymnen Blues sein können.
Zusammenfassend kann ich jedem nur empfehlen, den Eels eine Chance zu geben, und dieses ihr erstes Album ist für den Einstieg bestens geeignet.
Uneingeschränkt empfehlenswert.


Seite: 1