Profil für Johannes Hoeggerl > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Johannes Hoeggerl
Top-Rezensenten Rang: 155.725
Hilfreiche Bewertungen: 267

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Johannes Hoeggerl "apoll2" (Salzburg)
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3
pixel
Sockenanzieh- und Ausziehhilfe von Easy On Easy Off
Sockenanzieh- und Ausziehhilfe von Easy On Easy Off
Wird angeboten von Gutsmiedl Produkte GmbH
Preis: EUR 48,00

5.0 von 5 Sternen Ganz dickes Lob!!!!, 22. Januar 2015
Mit Lob soll man sparsam umgehen, aber hier ist es echt angebracht. Das Produkt ist eine echt große Hilfe für mich. Ich hab mir die Socken nicht mehr alleine anziehen können und hab immer jemanden gebraucht, der mir dabei hilft. Seit ich jedoch diese Anziehhilfe habe, brauch ich niemanden mehr. Ich habe nur 2 Tage gebraucht, dann habe ich den Trick beherrscht. Den Socken einfach umwölben und ziemlich weit runterziehen: Dann mit dem Stuhl etwas nach vorne rollen, so 5 cm und dabei den Fuß etwas durchstrecken, damit der Fuß nach vorne in den Socken hineinrutscht, dann geht's echt von alleine. Auch das Ausziehen ist kindereinfach mit der Ausziehhilfe. Ich brauche jetzt etwa 1-2 Minuten um beide Socken anzuziehen, wobei das Drüberstülpen am längsten dauert. Bin dadurch ein Stück weit selbstständiger und freier geworden, deshalb 5 fette Sterne als Dankeschön!!!!


Religion und Eros
Religion und Eros
von Rolf Wilhelm Brednich
  Taschenbuch
Preis: EUR 12,50

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein sehr interessantes Buch, 25. Februar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Religion und Eros (Taschenbuch)
Um was gehts?
Eigentlich nur um das Verhältnis von Erotik und Religion. Der Autor zeigt, wo sich diese beiden (angeblich) so fremden Begriffe überschneiden. Er zeigt beginnend bei den Naturreligionen bis hin zum Christentum, dass Religion erotisch sein kann (Anbetung) und wo Erotik religiös (Mystik - Verschmelzung) wird.
Das Buch ist irgend wann um 1940 herum entstanden und liest sich deswegen ein wenig altmodisch. Der Inhalt ist hingegen blendend!
Das Verhältnis von Erotik und Religion ist eindeutig recht schwierig, obwohl doch klar sein sollte, dass alles Göttlich doch erotisch (im Sinne von Anziehend) sein muss. Gleichzeitig beschreibt der Autor recht toll, wie und wann Religöses in der Erotik zu finden ist (Anbetung einer hohen Frau - Minnegesang).
Das Buch ist derart erhellend, dass ich mich entschlossen habe, es langsam zu lesen und wahrscheinlich noch einmal lesen werde.


Bach, Johann Sebastian 1685-1750 - Matthäus-Passion BWV 244
Bach, Johann Sebastian 1685-1750 - Matthäus-Passion BWV 244

23 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Großartig!!!!, 15. Juni 2012
Habe die Matthäus-Passion in Salzburg in dieser Produktion live gesehen und war total fertig. Es wird nicht nur herrlich gesungen, sondern semi-stage agiert. Man bekommt das Passionsgeschehen so unmittelbar vermittelt. Großartig und zu Herzen gehend, wie einzelne Sänger und Sängerinnen spielen. Peter Sellars hat ein musikalisches Meisterwerk zu einem "auch" szenischen Meisterwerk gestaltet. Ein Traum wurde so wahrgemacht, ohne dass ein Oper im negativen Sinne entstanden ist. Mit ganz wenig Platz, ganz kleinen Bewegungen wird trotzdem seelisch ganz großes gezeigt. Ich wurde total ergriffen von diesem Werk und habe die Passion wirklich (mit)erlebt. Vielleicht ist das die Faszination von Oberammergau. Natürlich (schon allein wegen Bach) ganz anders - aber trotzdem wieder ähnlich! Es wird durch die Regie das Werk sehr behutsam aufgeführt und bleibt dadurch zu tiefst religös.
Vulminant der Chor und die Solisten, die die ganze Passion auswendig singen. Aber das ist nur Beiwerk, weil es hier nur um die Passion Jesu Christi geht. Werde diese Aufführung mein Leben lang nie mehr vergessen. Wenn Kunst die Religion vermittelt, ist sie so unendlich tief und rein.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jul 31, 2012 4:59 PM MEST


Friedrich Gulda: Ich-Theater
Friedrich Gulda: Ich-Theater
von Irene Suchy
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,99

1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Biographie aus dem Presse-Archiv, 3. Dezember 2010
Leider kann ich diese Biographie nicht positiv bewerten! Das Hauptmanko ist, dass Gulda als Person überhaupt nicht behandelt wird. Was für ein Mensch war Gulda? Was möchte er außer Klavierspielen? Warum und wen heiratete er und warum ließ er sich wieder scheiden? Alle diese Fragen bleiben nach dem Lesen des Buches leider komplett offen!
Sehr ausführlich werden hingegen Pressemitteilungen und Rezessionen über Herrn Gulda und seine Konzerte wiedergegeben. Auch seine Kompositionen werden besprochen, jedoch werden immer nur Zeitungsartikel im Wesentlichen wiedergegeben und kaum Anmerkungen dazu gemacht.
Sicherlich wird dadurch auch ein Bild von Gulda gezeichnet, jedoch entspricht dieses nicht meinen Erwartungen, da mich auch der Mensch bzw. die Privatperson interessiert hätte.
Schade um diesen einseitigen Blick nur auf die öffentliche Person des F. Gulda!


Philipp Neri oder Das Feuer der Freude
Philipp Neri oder Das Feuer der Freude
von Paul Türks
  Gebundene Ausgabe

5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gutes Buch!, 12. Januar 2008
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich mag den Heiligen Neri sehr, deswegen habe ich das Buch gelesen. Ich fand es mehr eine Biografie als ein Legendenbuch. Die Vita des Heiligen Phillip wird sehr genau erzählt auch Querverweise werden gut untergebracht. Das einzige, was ein bisschen zu kurz kommt, ist der Mensch Phillip und seine (Streiche). Da diese zentral für den Heiligen sind, ist das ein großer Nachteil. Phillip versteht man jedoch ohne diese Streiche nicht, deswegen sind sie wichtig.


Grundriß der Rhetorik: Geschichte - Technik - Methode
Grundriß der Rhetorik: Geschichte - Technik - Methode
von Gert Ueding
  Gebundene Ausgabe

7 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Eher Finger weg!, 12. Januar 2008
Meine zenrtale Kritik lautet:
1. 410 Seiten ist das Werk lang. 210 Seiten ist im Wesentlichen der Geschichte der Rhetorik gewidmet. 130 Seiten der Rhetorik selbst (Methodik) und der Rest ist Glossar und Anhang. Das ist völlig unausgeglichen!!! Es sollte doch die Methodik im Vordergrund stehen, ansonsten, weiß man zwar über die Geschichte selbst was, aber nicht über den Inhalt.
2. Die Beispiele sind so was daneben; Da sollte man schon Aktuellere bringen. Vielleicht nicht nur Literaturbeispiel, sondern Reden von Juristen und Politiker samt Erklärung wären doch halbwegs notwendig, anstelle immer nur die alten Lateiner und Thomas Mann und Heinrich Böll!
3. Es könnte systematischer besser aufgebaut sein. Es kommt mir sehr chaotisch und in sich nicht geschlossen vor. Es fehlt an Struktur dem Werk. Auch die Sprache ist von einer Dunkelheit, die einen schaudern lässt. Klarheit und Einfachheit der Sprache gehen den Autoren eindeutig ab. Was für eine beschmähende Kritik für einen Rhetorik-Professor!!!
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Nov 5, 2014 5:34 PM CET


Theorie der Komödie - Poetik der Komödie
Theorie der Komödie - Poetik der Komödie
von Ralf Simon
  Broschiert
Preis: EUR 20,50

1 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Sorry, gefällt mir nicht!, 26. Dezember 2007
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Eigentlich ist es nicht mein Art ein Buch nur 2 Sterne zu geben, aber dieses hat es sich wirklich verdient. Es handelt sich um einen Aufsatzsammlung mit dem Zweck "Schreiben wir gemeinsam ein Buch!" Die Artikel haben miteinander nicht sehr viel zu tun und das Thema Komik und Komödie spielt nur am Rande ein Rolle. Man erfahrt nur zu einzelnen Personen und Stücken etwas. Es ist mehr eine literaturwissenschaftliche Arbeit. Das zentrale Thema, das im Titel angeriffen wird, wird aber komplett verfehlt. Insofern nur 2 Sterne.


Das Komische auf der Bühne: Versuch einer Systematik
Das Komische auf der Bühne: Versuch einer Systematik
von Helmut von Ahnen
  Taschenbuch

4.0 von 5 Sternen Sehr gutes Buch!, 26. Dezember 2007
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Das Buch ist wirklich sehr interessant und informativ. Jeder der über Komik und Komödie etwas wissen will, sollte zugreifen. Es ist jedoch eine wissenschaftlich Arbeit und demgemäß nicht für die Masse geschrieben. Das Buch beschreibt sehr gut, welche Elemente zum Lachen führen. Besonders die ersten 100 Seiten sind lesenwert. Der Autor arbeitet überwiegend an der Poetik des Aristoteles das Thema durch. Er beschreibt, dass Fehler der Auslöser des Lachens sind und beschreibt sehr schön die drei zentralen Fehler (Körper, Geist und Charakter). Was mir nicht gefällt ist das Wiederholende des Autors und die Abschweifungen. Ich finde auch die Gliederung verwirrend und nicht geglückt. Auch hätten Beispiele dem Werk gutgetan. Man hätte ja nur ein paar Beispiele (Moliere, Aristophanes und Shakespear) anreißen müssen und das Buch wäre griffiger gewesen. Für jeden, der mal wissen will, wie Komik und Komödie funktonieren ist es jedoch sehr hilfreich.


Die Zündung des Witzes
Die Zündung des Witzes
von Reiner Foerst
  Taschenbuch
Preis: EUR 27,00

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr gründlich!, 26. Dezember 2007
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Zündung des Witzes (Taschenbuch)
Dieses Buch ist hinsichtlich seiner Genauigkeit wirklich gründlich. Es ist kein Schnelldurchlauf in Sachen Witz, sondern eine fundierte und wirklich gute Studie. Die Witze, die analysiert werden, sind gut und helfen sehr. Man merkt, dass ein Techniker und kein Philosph oder Psychologe das Buch verfasst hat, da ein akribisches Meisterwerk in Sachen Witz, Witztechnik, ja Komik entstanden ist. Es gibt für mich nur einen negativ Punkt. Der Autor zitiert die einschlägige Literatur ohne immer die Stellen (Seiten) anzugeben. Das ist sicher ein Manko, weil es das nacharbeiten bzwŽ. wissenschaftliche Arbeiten behindert und ist einen derart genauen Menschen sicher unwürdig!!! Der Autor sollte das schleunigst ändern.
Trotzdem 5 Sterne, weil man nichts Besseres hinsichtlich des Witzes und der Komik finden wird


Die Technik des Dramas
Die Technik des Dramas
von Gustav Freytag
  Taschenbuch

10 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Interessantes Buch!, 30. Dezember 2005
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Technik des Dramas (Taschenbuch)
Das Buch beschreibt den Aufbau des klassischen Dramas. Legendär ist die Pyramidendarstellung von Freytag. Allerdings gibt es dazu ein paar Einwände. Erstens wird dieses Schema über viele Stücke gestühlpt, bei denen es einfach nicht passt. Zweitens ist es heillos veraltert. Genau dies ist der wesentliche Einwand gegen dieses Buch. Es ist einfach nicht mehr aktuell. Für Leute, die sich mit dem Schreiben von Dramas auseinandersetzen wollen, empfehle ich persönlich die Werke von Egri. Wer jedoch viel über die Klassiker erfahren will, sollte ruhig zu diesem Buch greifen.


Seite: 1 | 2 | 3