Profil für Juergen A. Mayrbaeurl > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Juergen A. May...
Top-Rezensenten Rang: 1.518.803
Hilfreiche Bewertungen: 58

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Juergen A. Mayrbaeurl "jmayrbaeurl"
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
HTC Mozart 7 Smartphone (9,4 cm (3,7 Zoll) Display, Touchscreen, 8 Megapixel Kamera, T-Mobile)
HTC Mozart 7 Smartphone (9,4 cm (3,7 Zoll) Display, Touchscreen, 8 Megapixel Kamera, T-Mobile)

2 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Sehr gut so lange man keine Software Aktualisierung durchführt, 5. Juli 2011
Das HTC Mozart ist ein wirklich gutes Smartphone, so lange man keine Software Aktualisierung durchführt. Wir haben soeben zum zweiten Mal erfolglos versucht, das Windows Phone Update Februar 2011 durchzuführen. Jedes Mal blieb der Update Prozess bei Schritt 8 von 9 beim Rebooten des Phones hängen, da das Phone einfach nicht mehr startet. Es bleibt mit dem HTC Startschirm hängen und ist nicht mehr zum Leben zu erwecken (im englischen spricht man von 'bricked').

Es handelt sich dabei wahrscheinlich auch nicht um ein Problem des Windows Phone 7 Betriebssystems, sondern um die Bootloader Software von HTC. Beim letzten Mal haben wir das Phone auf unsere Kosten zurückgeschickt und bekamen nach wenigen Wochen einen Ersatz zugeschickt. Was das Leben ohne Handy für mehrere Wochen heutzutage bedeutet, muss ich wahrscheinlich hier nicht erklären. Ich habe es jedoch nicht für möglich gehalten (wir haben mit dem 2. Versuch auch lange gezögert), dass dies ein zweites Mal auftritt.

Fairerweise muss ich auch erwähnen, dass Freunde von mir bei der Software Aktualisierung mit dem gleichen Phone keine Probleme hatten. Trotzdem, aufgrund des Risikos dass man plötzlich nur mehr einen unverwendbaren 'Ziegel' vor sich hat, kann ich vom Kauf nur abraten. Oder wollen Sie auf Weiterentwicklungen für Ihr Smartphone verzichten?
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jul 31, 2011 2:34 PM MEST


Iomega StorCenter ix2-200 NAS-System mit Festplatten 2TB (8,9 cm (3,5 Zoll), 2x1TB, USB, Ethernet, RAID 1)
Iomega StorCenter ix2-200 NAS-System mit Festplatten 2TB (8,9 cm (3,5 Zoll), 2x1TB, USB, Ethernet, RAID 1)

19 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Bis auf MediaServer OK, 9. Februar 2010
Bei diesem NAS-System handelt es sich um ein durchwegs gelungenes Produkt mit ein paar kleinen Abstrichen. Zuerst war ich etwas von der Größe überrascht, da ich es größer erwartet habe.

Positiv aufgefallen ist mir:
- Sehr klein
- Sehr leise (kann ohne Probleme im Wohnzimmer aufgestellt werden)
- Power Management, das bei Nichtbenutzung die Festplatten abschaltet (konfigurierbar)
- Einfachste Installation (Anstecken, Software installieren und konfigurieren; erledigt in wenigen Minuten)
- Konfigurationssoftware sehr einfach bedienbar
- Datensicherheit durch RAID 1

Weniger gefallen hat mir:
- Zugriffssicherheit ist nicht vorinstalliert (in 5 Minuten erledigbar)
- Integrierter MediaServer (DLNA) mit massiven Problemen

Wenn man sich das Gerät so wie ich hauptsächlich für die Präsentation von Mediainhalten (Digitalfotos mit hoher Auflösung, Video, ..) kauft, wird man leider massiv enttäuscht sein, da z.B. Fotos mit höherer Auflösung (> 6 MegaPixel) auf DLNA zertifizierten Endgeräten, wie z.B. PlayStation 3 oder Sony Bravia LCD Fernseher) nicht bzw. nur eingeschränkt angezeigt werden können. Dabei handelt es sich um ein Iomega seit einem Jahr bekannten Problem (wird heftigst in den einschlägigen Internet Foren diskutiert) für das der Hersteller bis dato keine Lösung hat, obwohl andere Hersteller analoge Probleme (siehe Twonky MediaServer) seit langer Zeit gelöst haben.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Mar 19, 2010 9:21 AM CET


ZyXEl PLA491 Powerline-Adapter in 4-fach Steckdosenleiste
ZyXEl PLA491 Powerline-Adapter in 4-fach Steckdosenleiste

3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Durchdachte Lösung - Einstecken und loslegen, 9. Februar 2010
Durchdachte Lösung für den Anschluss von mehrerer Geräten (wie z.B. PS3, Fernseher, WLAN Access Point, ...) an ein bestehendes Netzwerk. Ich war im ersten Moment von der Größe des Geräts etwas überrascht, da ich es kleiner erwartet habe. Die Installation war denkbar einfach (Einstecken und loslegen) und das Gerät ist optimal geeignet, um z.B. ein Netzwerk über mehrere Stockwerke eines Hauses aufzubauen. Die Stabilität der Datenübertragung ist sehr hoch und besonders die Anzeige des Datendurchsatzes (unterschiedliche Farben für 3 Bereiche der Datenübertragung) finde ich ein gelungenes Feature. Einzig die Limitierung der maximalen Datenübertragungsrate mit 200 Mbit/s ist heutzutage in Zeiten von 1Gbit Routern und 300 MBit WLAN zu gering.


ZyXEL PLA-407 Powerline Netzwerkadapter (Netzwerk aus der Steckdose)
ZyXEL PLA-407 Powerline Netzwerkadapter (Netzwerk aus der Steckdose)

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Durchdachte Lösung - Holprige Inbetriebnahme, 9. Februar 2010
Ich habe mir den PLA-407 in erster Linie deswegen gekauft, weil ich die Integration einer Steckdose für eine durchdachte Lösung halte. Ich hatte zuvor bereits ein Produkt eines anderen Herstellers ohne integrierter, durchgeschliffenen Steckdose gekauft und musste leider feststellen, dass man am Installationsort selten bis niemals eine freie Steckdose vorfindet und der Betrieb an einer Steckerleiste zu wesentlichen Performanceverschlechterungen führt. Leider war die Installation nicht mit Plug-N-Play (wie in der Dokumentation angeführt) machbar, da zuerst kein Aufbau der HomePlugAV Verbindung möglich war (erkennbar am fehlenden Aufleuchten der mittleren Anzeigeleuchte). Erst nach der Installation des Konfigurationsprogrammes am PC und Zuweisung der Standard Netzwerkkennung funktionierte alles einwandfrei. Die Dokumentation ist im allgemeinen als eher mittelmässig zu bezeichnen, da diese Vorgangsweise nirgends entsprechend erwähnt wird (oder zumindest von mir nicht gefunden wurde).
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jun 21, 2010 6:45 AM MEST


Expert One-on-One J2EE Design and Development (Programmer to Programmer)
Expert One-on-One J2EE Design and Development (Programmer to Programmer)
von Rod Johnson
  Taschenbuch
Preis: EUR 51,56

5.0 von 5 Sternen Standardwerk für J2EE Software Entwickler, 21. Oktober 2009
Dieses Buch kann man getrost als Standardwerk für J2EE Software Entwickler bezeichnen. Es zeigt auch die Ursprünge des in der Zwischenzeit zum populärsten Java Framework aufgestiegenen Spring Framework.


Maven: The Definitive Guide
Maven: The Definitive Guide
von Sonatype Company
  Taschenbuch
Preis: EUR 22,95

9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gute Einführung, 21. Oktober 2009
Rezension bezieht sich auf: Maven: The Definitive Guide (Taschenbuch)
Das Buch stellt eine gute Einführung in den Build Setup mit Maven2 dar. Selbstverständlich sind alle Informationen, die im Buch enthalten sind, auch auf der Website von Maven verfügbar. Jedoch fehlt auf der Website ein Leitfaden und darum eignet sich dieses Buch im speziellen für Einsteiger in die Welt von Maven. Da die Weiterentwicklung von Maven besonders in letzter Zeit schnell vorangeht, sind gewisse Informationen des Buchs nicht mehr am letzten Stand. Fazit: Sehr empfehlenswert für Einsteiger und empfehlenswert als Referenz für versierte Maven2 Benutzer.


Iomega 1TB Ultramax Festplatte extern USB 2.0, FireWire 400, 800 Retail
Iomega 1TB Ultramax Festplatte extern USB 2.0, FireWire 400, 800 Retail

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen RAID 1 Konfiguration trickreich, 19. Juli 2007
Ich schliesse mich den positiven Rezensionen für die Iomega 1 TB Ultramax an. Trotzdem muss ich an dieser Stelle anmerken, dass die RAID 1 Konfiguration äusserst trickreich ist. Die Dokumentation dazu ist in keinster Weise ausreichend und es gelang mir nur über ein Community Support Forum auf [...] die RAID 1 Konfiguration herzustellen. Zumindest glaube ich dass, da beim Schreiben nun beide Platten 'leuchten'. Die dafür vorgesehene Anzeige 'R1' ist jedoch nicht an, was laut Aussagen von anderen Benutzern normal ist.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jul 13, 2008 3:16 AM MEST


Enterprise Service Bus (Classique Us)
Enterprise Service Bus (Classique Us)
von David A Chappell
  Taschenbuch
Preis: EUR 29,51

16 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr gute Einführung in das Thema ESB, 14. März 2006
David A. Chappell, der Autor des Buches "Enterprise Service Bus", ist der Chefarchitekt der Firma Sonic Software, die unter dem Namen SonicESB eine hochqualitative ESB Implementierung am Markt anbietet. Nun könnte man vermuten, dass ein gewisser Eigennutz hinter der Verfassung dieses Titels steht. Dem ist jedoch nicht so, denn das ganze Buch bleibt von Hinweisen auf Produkthersteller verschont.
Es ist auch ein sehr ungewöhnliches "IT-Buch", da keine einzige Zeile Source Code oder ähnliches darin vorkommt. Das ganze Thema ESB (bzw. EAI) wird vom Standpunkt der IT-Architektur beleuchtet und stellt anhand von konkreten Use Cases den Einsatz von ESBs dar. Im speziellen möchte ich auf Kapitel 9 hinweisen, dass sich mit einer alternativen Umsetzung der Batchverarbeitung mittels ESBs beschäftigt.
Nicht unerwähnt sollten die Architekturbilder des Buches bleiben. Wunderschöne, intuitive Grafiken, die in der Lage sind komplexe Sachverhalte einfach darzustellen (werden vom Autor als Clipart Bibliotheken für MS Visio und Powerpoint zur Verfügung gestellt).


Seite: 1