Profil für mivarrelmann > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von mivarrelmann
Top-Rezensenten Rang: 27.796
Hilfreiche Bewertungen: 42

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
mivarrelmann

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Grado SR-60i Hifi Kopfhörer
Grado SR-60i Hifi Kopfhörer
Wird angeboten von Buy Right
Preis: EUR 95,25

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spitzenklang fürs Geld, 1. April 2014
Rezension bezieht sich auf: Grado SR-60i Hifi Kopfhörer (Elektronik)
Hallo,

ich möchte hier über meinen neuen Kopfhörer berichten, den ich seit nunmehr 1 Woche besitze.
Der Grado klingt sehr ausgeglichen, eignet sich also für alle Richtungen in der Musik. Er besitzt eine Auflösung und Räumlichkeit, die ich bisher von anderen Kofphörern nicht kannte. Einige Instrumente "schweben" förmlich im Raum.
Er besitzt ein ordentliches Bassfundament, die Mitten und Höhen sind auch präsent, wobei die Höhen manchmal etwas spitz sind.

Den Tragekomfort bezeichne ich als gut. Ich kann damit auf alle Fälle mehrere Stunden Musik hören.

Das Design ist schlicht aber zweckmäßig.

So nun noch was für Leute die Mut haben den Kofhörer zu modifizieren. Ich bin im Internet auf mehrere Anleitungen gestoßen, mit denen man den Klang noch ordentlich verbessern kann. Als ersten und einfachsten Mod habe ich den Quarter Mod ausgeführt. Einfach mal danach im Internet suchen.
Darauf folgten der Venting Mod und deshalb "zwangsweise" auch der dampening Mod. Anleitungen auch im Internet zu finden.
Durch diese 3 Modifikationen klingt der Grado noch besser. Das Bassfundament hat noch zugenommen die Mitten und höhen klingen noch etwas besser, wobei die Höhen nicht mehr so spitz sind. Die Räumlichkeit hat noch etwas zugenommen.

Jetzt klingt der kleine Grado besser als mein großer Philips Fidelio X1.


KEF M 200 Headset
KEF M 200 Headset
Wird angeboten von TSN Versand
Preis: EUR 199,00

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr guter IE, wenn er denn passt, 7. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: KEF M 200 Headset (Elektronik)
Hallo,
ich habe mir hier bei amazon den KEF M 200 bestellt. Hatte vorher schon einiges darüber gelesen. Für viele ist es schwierig den richtigen Sitz der Kopfhörer zu finden. Wenn er aber richtig sitzt, dann erwartet einen ein fantastisches Klangerlebnis. Der KEF ist vom Klangbild her Warm und Rund. Seidenweiche Höhen, liebliche Mitten und ein nicht zu trockener Bass. Früher hätte man gesagt ein "Englischer" Klang. Der Hörer kann ohne eklatante Schwächen jede Art von Musik wiedergeben. Hörer von klassischer Musik bevorzugen wahrscheinlich einen Hörer der etwas analytischer spielt, aber auch dort macht er mir eine Menge Spass. Für mich ein sehr guter Kauf. Ach ja für alle die nicht auf Anhieb den richtigen Sitz finden. Den Ohrbügel erst einmal nach oben biegen, dann mit einer kleinen Drehbewegung den Hörer einsetzen bis es "Klick" macht. Man hört es wenn der Hörer richtig sitzt. Nun kann man den Ohrbügel zurechtbiegen. Ach ja die Ohrstöpsel habe ich mir selbst mit OHROPAX soft hergestellt. Dadurch das sie aus Schaumstoff sind, erreicht man eine nahezu perfekte Abdichtung und einen perfekten Sitz.


Magnat Vector 207 3-Wege Bassreflex Lautsprecher 180 Watt schwarz
Magnat Vector 207 3-Wege Bassreflex Lautsprecher 180 Watt schwarz

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spitzenklang zu einem fairen Preis, 10. November 2013
So wollte mal über meine neuen Standboxen berichten. Nachdem sie am Donnerstag eingetroffen sind, hatte ich nun genügend Zeit um sie einzuspielen. Bei den Lautsprechern handelt es sich um die Vector 207 von Magnat. Bestückt mit 2x 170 mm Tieftöner, 1x 170 Mitteltöner und einem 25 mm Hochtöner. Mit 21 kg bringen sie 7 kg mehr auf die Waage als meine alten Lautsprecher (Teufel Ultima 30). Klanglich sind sie den alten Lautsprechen überlegen. Etwas mehr Bass, der auch noch straffer und trockener ist. Mitten und Höhen sind auch präsenter. Besonders die Höhen sind um einiges mehr geworden, aber nicht nervend. Das gesammte Klangbild ist stimmiger und weiter geworden. Die Musik löst sich gut von den Lautsprechern, und die einzelnen Instrumente stehen gut im Raum. Bei einigen Liedern hat man das Gefühl, das man direkt auf der Bühne steht. Zusammen nit meinem Magnat MA 400 Röhren(Hybrid)verstärker eine gute Kombination. Der Verstärker sorgt für das warme Klangbild, so daß nun jeglich Musikrichtung, die ich höre, angenehm klingt. Habe bisher aber noch keine nachbarschaftsfeindliche Lautstärke gefahren, allenfalls gehobene Zimmerlautstärke. Ach ja, die Verarbeitungsqualität stimmt auch. Von mir eine klare Kaufempfehlung in dieser Preisklasse.


Philips Fidelio S2BK/00 Premium InEar Kopfhörer inkl. Universal-Headsetfunktion (13,5mm Soundsystem, Titanium-Gehäuse, Turbo Bass Technologie; Akustikröhre), schwarz/gold
Philips Fidelio S2BK/00 Premium InEar Kopfhörer inkl. Universal-Headsetfunktion (13,5mm Soundsystem, Titanium-Gehäuse, Turbo Bass Technologie; Akustikröhre), schwarz/gold
Preis: EUR 124,90

7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wertiger IE mit sehr gutem Klang, 6. Oktober 2013
Hallo,
ich habe mir gestern beim MediaMarkt den Philips gekauft. Bei einem Preis von 99,- EUR konnte ich nicht widerstehen. Nach einigen Stunden Hörens, wollte ich mal meine Erfahrungen mit dem Kopfhörer mitteilen. Die Verarbeitung ist meiner Meinung nach sehr gut. Vom Tragekomfort finde ich ihn sehr gut, wobei er aber für kleine Ohren, wegen der Größe eher ungeeignet ist. Kabelgeräusche höre ich fast keine. Auch die Verpackung macht einen wertigen Eindruck. Der Kopfhörer klingt eher neutral, eine Bassanhebung ist aber vorhanden. HiFi-Enthusiasten ist diese Bassanhebung wahrscheinlich schon zuviel. Ansonsten ist der Klang sehr angenehm, Mitten und Höhen sind schön und gut aufgelöst. Viele Details der Musik sind hörbar und die Bühne ist groß, jedenfall für diesen Preis. Ich höre mit meinem FiiO X3, auf dem nur FLACs un MP3s mit 320 kbit aufgespielt sind. Der Philips macht hier eine sehr gute Figur und alle Musikrichtungen machen Spaß, von Blues über Jazz bis hin zu Klassik. Sogar Pop und Rock können mit viel Freude gehört werden.


Philips Fidelio X1/00 Premium HiFi-Stereokopfhörer aus hochwertigem Leder mit 50 mm Neodym-Treiber, schwarz/braun/silber
Philips Fidelio X1/00 Premium HiFi-Stereokopfhörer aus hochwertigem Leder mit 50 mm Neodym-Treiber, schwarz/braun/silber
Preis: EUR 220,00

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Neuer Liebling, 22. September 2013
Hallo,
habe bisher mit einem Beyerdynamik DT-770 Pro (250 Ohm) gehört. Als Zuspieler dienen ein Magnat MA 400 und ein FiiO X3. War mit diese Kombi bisher auch recht zufrieden. Gestern hatte ich nun die Gelegenheit in Essen auf der CanJam einige Kopfhörer Probe zu hören. Eigentlich wollte ich In-Ears probehören, was ich ja auch gemacht habe. Aber da sich ja die Gelegenheit bot, habe ich auch "normale" Kopfhörer gehört. Vom Beyerdynamic T70 bis hin zu Kopfhörern jenseits der 1000,- EUR war so ziemlich viel vertreten. Jetzt will ich natürlich nicht behaupten das der Philips genauso gut klingt wie ein ATH-W1000X. Da hört man natürlich schon einen Unterschied. Aber die Unterschiede werden für den Normalhörer irgendwann marginal bis unhörbar. Mit dem höheren Preis werden dann aber die Materialien hochwertiger.
So nun aber zum X1. Schon beim Probehören auf der CanJam, mit meinem FiiO X3, war ich schwer beeindruckt. Da war es, was ich bei dem DT-770 Pro, mangels Vergleichsmöglichkeiten, bisher noch nicht vermisst hatte. Eine, Klarheit, Auflösung, Räumlichkeit und ein vernüftiger Bass. Mein X3 erstrahlte, dank dem X1, in neuem Glanz, und das noch zu einem vernüftigen Preis. Von den Dire Straits, über Phil Collins bis hin zu Norah Jones, alles begeisterte. Von Blues, über Jazz bis hin zum Rock, alles Klang etwas besser und runder. Selbst Klassik, klingt wesentlich besser mit dem Philips.

Also bin ich gleich von der CanJam zum nächsten Saturn, mit der Hoffnung dort den Philips ergattern zu können. Und ich hatte Glück, der letzte X1 dort, war ein paar Minuten später meiner. Dann auf in mein Auto und ab nach Hause. Habe seit gestern Abend schon um die 15 Stunden Musik mit dem Philips gehört. Der Ersteindruck hat sich bisher nicht nur bestätigt sondern verfestigt ;-)

Für alle die es nicht ganz so analytisch mögen, aber trotzdem einen sehr guten Klang über Kopfhörer geniessen wollen, empfehle ich den Philips X1 Fidelio in die engere Wahl mit einzubeziehen. Wobei der Preis von rund 200,- EUR ein weiteres Argument für den Hörer ist. Ich finde in dieser Preisklasse gibt es z.Zt. nicht besseres, wenn die Hörgewohnheiten passen. Ein reiner Klassikfan wird wahrscheinlich nicht glücklich.

Ach ja einen guten In-Ear habe ich auch gefunden. Es wird ein KEF M 200 werden, den ich Dank eines 50,- EUR Rabatt für 149,- EUR bekomme :-D

Ein positiver Nebeneffekt des Besuchs der CanJam war, 2 Gutscheine im Wert von zusammen 30,- EUR für Downloads bei HIGHRESAUDIO, die ich auch schon genutzt habe, um neues hochauflösendes Material für meinen FiiO X3 und meinen neuen Philips X1 zu erhalten.


Kein Titel verfügbar

12 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Musik erstrahlt in einem neuen Glanz, 1. September 2013
Hallo, ich bin durch die Homepage der Zeitschrift Audio auf mein neues Spielzeug aufmerksam geworden. Bestellt und wie, bei Amazon üblich, sehr schnell erhalten. Also seit Freitag besitze ich nun den FiiO X3. Gleich meine neue 64 GB Mikro-SDXC auf Fat32 formatiert und meine FLACs darauf geschmissen. Auch noch ein paar MP3s mit 320 kbps. Ich betreibe den X3 zusammen mit meinem Beyerdynamic DT-770 Pro (250 Ohm). Was soll ich sagen, meine MP3s erstrahlen in neuem Glanz. Frischer und facettenreicher habe ich diese bisher noch nicht gehört. Meine mobile Abspielkette war bisher diverse Smartphones mit KHV (FiiO E07K ANDES) und dazu ein SONY MDR-ZX600. Zuhause habe ich dann den DT-770 Pro benutzt, entweder mit dem Andes (Balkonkonfiguration) oder einem Bravo Audio V3 Röhrenkopfhörerverstärker. Die beiden Kopfhörerverstärker brauche ich jetzt nicht mehr, da der FiiO X3 genügend Ausgangsleistung hat um den Beyerdynamic zu befeuern.
Im Vergleich zu den MP3s sind die FLACs natürlich noch wesentlich besser. Solch eine Auflösung und Brillianz habe ich bei einem mobilen Gerät bisher noch nicht gehört. Habe mir am Freitag gleich the raven von Rebecca Pidgeon als 176kHz/24bit FLAC geladen. Außerdem, da ich vom vorinstallierten Demo-Sampler (aufgenommen in Binaural+-Technik) begeistert war, gleich noch In My Time Of Dying von C.C. Coletti in 192kHz/24bit, aufgenommen auch mit Binaural+. Die Hires-FLACs legen klanglich noch eine "Schippe" drauf. Ein wahnsinniger Dynamikumfang, jedes kleinste Detail wird hörbar. Dazu dann noch die Binaural+-Technik, und die Aufnahmen klingen wahnsinnig räumlich. Ein völlig neues Hörgefühl über Kopfhörer. Ich habe fast Gänsehaut bekommen.
Jetzt brauche ich demnächst nur einen vernüftigen InEar Ohrhörer, der sich für den X3 eignet. Habe da an den Westone UM3x gedacht, bin aber für Vorschläge dankbar.

Mein Fazit für Musikbegeisterte Hörer, X3 kaufen, mit hochwertiger Musik befüllen, hören und genießen.
Kommentar Kommentare (11) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jan 7, 2014 10:55 PM CET


Marriola Röhrenverstärker Marriola "RV-110", 2 Röhren, Hybridtechnik, 2x60 Watt, schwarz
Marriola Röhrenverstärker Marriola "RV-110", 2 Röhren, Hybridtechnik, 2x60 Watt, schwarz
Wird angeboten von ETC-Shop GmbH & Co. KG
Preis: EUR 162,95

13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Back to the roots, 20. April 2013
Hallo, ich möchte hier über meine Neuanschaffung berichten. Habe seit 2 Wochen einen Bravo Audio V2 Röhrenkophhörerverstärker, der zusammen mit meinem Sennheiser HD 555 einen wunderbaren Klang liefert. Also habe ich mir gedacht, nun versuche ich es mal mit einem Röhrenverstärker für meine nuBox 381. Also habe ich mir den Marriola RV-110 bestellt, da dieser sehr preiswert ist, und ich halt erst einmal probiern wollte, ob mir der Klang zusagt. Angeschlossen habe ich ein Notebook (acer Aspire V3- 771G). Musik liegt als mp3, m4a (Itunes) und flac vor. Ausgabe erfolgt über den Kopfhörerausgang mit 24 Bit und 96000 Hz. Vorher hatte ich einen Pioneer VSX-921 über HDMI angeschlossen. Diese Kombination klang auch schon recht gut. Nun möchte ich aber mal über meine subjektiven Höreindrücke berichten. Da ich keine Ahnung von Schaltungstechnik habe, kann ich natürlich nichts sagen, wie der Verstärker nun aufgebaut ist. Ich denke aber das es sich bei dem Marriola RV-110 (AV-400) auch um ein Hybridmodell handelt, wie auch bei dem Marriola RV-100. Auch was an Leistung an den Lautsprechern ankommt kann ich nicht sagen, aber klanglich ist es eine Wucht.
Die Lautstärke reicht für mein 12 qm großes Multimediazimmer locker aus, selbst über gehobene Zimmerlautstärke hinaus. Der Klang selbst ist im Vergleich zu vorher, stimmiger geworden. Es klingt viel harmonischer und vor allem wärmer. Das Bassfundament meiner nuBox 381 ist, so scheint es mir, gewachsen. Die Bässe sind präziser und präsenter. Die Mitten sind in etwa gleich geblieben und die Höhen sind prägnanter geworden. Musste deshalb den Klangschalter der nuBox von Brilliant auf normal stellen. Aber nun passt alle wunderbar zusammen. Ich bin auf jeden Fall begeistert und bin erstaunt das so viel Klang für so wenig Geld möglich ist. Werde meinen Pioneer Receiver auf jeden Fall verkaufen.
Neben dem Klang überzeugt natürlich auch die Optik, besonders wenn es Dunkel ist.

Warum ich dann nur 4 Sterne gebe? Die Verabeitung des Verstärkers hat einige kleine Mängel, wie z.B. nicht ganz fest sitzende Lautsprecheranschlüsse. Der eingebaute Lüfter ist auch viel zu laut und stört, wenn man leise Musik hören möchte.

Was ich demnächst noch ändern werde. Den Lüfter gegen ein leiseres Modell austauschen (ist schon bestellt) und diesen schwingungsarm am Gehäuse befestigen. Außerdem habe ich schon 2 neue Röhren bestellt die ich probeweise einsetze. Im Verstärker werkeln 2 chinesische 6N2-J Röhren, die laut Recherchen im Internet nicht so toll sind. Habe mir 2 russische 6N2P-EV bestellt, die lt. einigen Usern im Internet, sowohl klanglich als auch mechanisch, besser sein sollen. Lasse mich auf jeden Fall überraschen.
Kommentar Kommentare (12) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jan 3, 2014 9:49 PM CET


FiiO Andes E07K USB DAC tragbarer Kopfhörer Verstärker Amplifier (3.5 mm Jack, Schwarz)
FiiO Andes E07K USB DAC tragbarer Kopfhörer Verstärker Amplifier (3.5 mm Jack, Schwarz)
Wird angeboten von All-4-Less
Preis: EUR 99,00

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen klangliche Aufwertung, 8. März 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Hallo,
ich berichte hier über meine Neuanschaffung. Ich benutze ihn als externe Soundkarte an meinem Noteboook und als mobilen Kopfhörerverstärker für mein HTC One X+ und mein Samsung Galaxy Tab 2 7.0. In jeder Konfiguration ist ein deutlicher Klanggewinn zu hören. Mein ATH-M50 gewinnt deutlich an Dynamik und Auflösung. Dies konnte ich auch mit einem Sennheiser HD 598 feststellen, den ich parallel zum AudioTechnica für mehrere Stunden probegehört habe. Also, ich finde diesen Kopfhörerverstärker klasse.


Audio Technica ATH-M50 Professional Studio-Kopfhörer schwarz
Audio Technica ATH-M50 Professional Studio-Kopfhörer schwarz
Wird angeboten von DE Direct Sales
Preis: EUR 125,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ohrgasmus pur, 8. März 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Hallo, habe diesen Kopfhörer zusammen mit einem Sennheiser 598 über mehrere Stunden und verschiedene Musikrichtungen verglichen. Ich habe mich letztendlich entschlossen den ATH-M50 zu behalten. Er macht einfach mehr Spaß, und bietet für mich das bessere Gesamtpaket. Es fehlt im Gegensatz zum Sennheiser zwar etwas an Räumlichkeit und der Sennheiser kitzelt das ein oder andere Detail noch mehr heraus aber der AudioTechnica spielt stimmiger und ist zudem noch günstiger. Zusammen mit einem FiiO E07K Andes ein völlig neuer Hörgenuss, sozusagen ein Ohrgasmus.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Mar 26, 2013 8:46 PM CET


Seite: 1