Profil für D. Brach > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von D. Brach
Top-Rezensenten Rang: 3.306.585
Hilfreiche Bewertungen: 25

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
D. Brach
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
Crimson Nation: The Shaping of the South's Most Dominant Football Team
Crimson Nation: The Shaping of the South's Most Dominant Football Team
von Eli Gold
  Taschenbuch
Preis: EUR 11,82

4.0 von 5 Sternen Eine gutes Buch ..., 29. Februar 2008
... um sich über die Geschichte der Crimson Tide zu informieren.
Das Buch beginnt quasi mit Dr. Dennys Einsatz, den American Football an der Universität von Alabama zu fördern (in den 20er) bis zum Beginn der Zeit von Mike Shula (2004).

Das Buch ist sehr gut geschieben und natürlich vollgepackt mit besonderen Menschen und Momenten des Programms.

Leider wiederholen sich einige der Momente in den Kapiteln, als wären sie einzeln geschieben worden um recht unabhängig zu sein und wurden später als Buch zusammengefasst.

Jedes Kapitel ist mit Fotos aus der jeweiligen Zeit befüllt, allerdings wird kaum Bezug drauf genommen und die Bildbeschreibungen sind eher dürftig.

Der Autor Eli Gold kommentiert seit 20 Jahren die Spiele der Tide und quasi Mitglied der Tide-Familie. Man merkt ihm die Zuneigung und den Stolz an der Geschichte der Universität in jedem Wort an.

Fazit:
Gutes Buch, doch leider nicht perfekt, da die Gesamtgestaltung besser hätte sein können.


Die Farben der Magie: Ein Roman von der bizarren Scheibenwelt
Die Farben der Magie: Ein Roman von der bizarren Scheibenwelt
von Terry Pratchett
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Wäre dies mein erster Roman ...., 25. Februar 2008
... von Pratchett gewesen, ich bin mir nicht sicher, ob ich die späteren Bücher gelesen hätte.
Der erste Scheibenweltroman ist ein Buch aus drei kürzeren Geschichten, welche lose zusammenhängen.
Die Handlung ist sehr von Situationskomik und Blödeleien geprägt, sodass man zwar sehr viel scmunzeln kann, aber von Zeit zu Zeit kommt es einem übertrieben vollgepackt vor.
In späteren Büchern hat Pratchett das besser hinbekommen.
Weniger ist halt manchmal mehr.

Fazit:
Nettes Buch, aber bei weitem nicht das beste Scheibenweltbuch. Eher eins der schlechtesten.


Ghost
Ghost
von Robert Harris
  Gebundene Ausgabe

0 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Nicht das beste Buch von Harris ...., 22. Februar 2008
Rezension bezieht sich auf: Ghost (Gebundene Ausgabe)
... aber in meinen Augen ziemlich gut.

Einen in politischer Hinsicht unerfahrenen Ghostwriter ins kalte Wasser der politischen Intrigen zu werfen erweist sich in meinen Augen als geschickter Schachzug.
Begegnet der Mann zuerst dem ganzen Geschehen eher mit einem Schmunzeln, wird ihm nach und nach klar, welchen Einfluss die höchsten politischen Kreise haben und wer im Hintergrund die Fäden zieht.

Das Buch scheint keinen realen Hintergrund zu haben, beleuchtet aber die aktuellen und vergangenen Geschehnisse der britischen und amerikanischen Politik und wirft so Fragen auf, über die man nachdenken sollte.

Unterm Stich fand ich das Buch sehr gut, hat allerdings keinen typischen Höhepunkt am Ende. Wer einen übertriebenen Polit-Thriller sucht ist hier falsch, wer eine Buch über Politik aus der Sicht des kleinen Mannes sucht, liegt hier glaube ich richtig.


Der Coach: Roman
Der Coach: Roman
von John Grisham
  Taschenbuch
Preis: EUR 7,95

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein typisch amerikanische Sportgeschichte ..., 21. Februar 2008
Rezension bezieht sich auf: Der Coach: Roman (Taschenbuch)
... bietet John Grisham hier da.
Allerdings mit vielen Details und in meinen Augen glaubwürdigen Akteuren.

Wahrscheinlich findet sich die Geschichte des überaus erfolgreichen High-School-Football-Coach mit fragwürdigen Trainingsmethoden zu hauf in den USA, dieses Buch scheint exemplarisch solch eine Laufbahn zu beleuchten.

Sehr gefallen hat mir, dass die Laufbahnen des Trainers und der ehemaligen Spieler im Rückblick beschrieben werden und nicht jeweils nach deren Ausscheiden aus dem Team enden, sondern auch deren Werdegang nach der High-School betrachtet wird, bis zu dem Zeitpunkt an dem sie sich alle wieder treffen.

Sehr gut wird meiner Meinung nach auch beschrieben, welchen Stellenwert ein Erfolgstrainer in einer sportbesessenen Stadt haben kann und mit welchen Privilegien solche Menschen belohnt werden.

Dass dies ein vollkommen anderes Buch Grishams zu seinen typischen Gerichts/Anwalts-Thrillern, sehe ich eher als Chance statt als Makel.

Unterm Strich ist es aber ein sehr ruhiges Buch, welches ohne grosse Höhepunkte und Wendungen in der Handlung auskommt.

Wer einen Thriller sucht liegt bei diesem Buch falsch, wer einen Einblick in moderne amerikanische Heldenverehrung und dem Stellenwert von Sport in einer Kleinstadt gewinnen will, liegt hier richtig.


Das Haus. House of Leaves
Das Haus. House of Leaves
von Mark Z. Danielewski
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 29,95

14 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Ein Experiment ...., 20. Februar 2008
Rezension bezieht sich auf: Das Haus. House of Leaves (Gebundene Ausgabe)
... mit Höhen und Tiefen.
Ich kann nur jedem potentiellen Käufer raten, sich das Buch genau anzuschauen.
Ich selbst habe es mir eingeschweist im Laden gekauft, ohne vorher einen Blick reinzuwerfen, motiviert durch eine positive Kritik, in der leider die Besonderheiten des Buches erwähnt wurden.

Aufmachung und Verarbeitung:
Das Buch ist sehr hochwertig. Der recht farblose, aber in meinen Augen gelungene Schutzumschlag verbirgt einen sehr farbigen Buchdecken.
Das Buch ist stabil, das Papier schwer und der Druck sehr gut.
Als Besonderheit wurde jedes Wort, welches im entfertesten mit "Haus" zu tun hat, blau angedruckt.
Im Buch wird dem Layout einiges abverlangt, ist aber immer perfekt umgesetzt.
Der Anhang offenbart Fotos, Skizzen und andere Abbildungen.

Inhalt:
Die Geschichte um das Haus ist größtenteils gut gemacht, aber leider wird der Erzählfluss in meinen Augen zu oft durch den zweiten Handlungsstrang, die Geschichte des jungen Manns, der dieses Buch quasi zusammengestellt hat, unterbrochen.
Zusätzlich gibt es noch Kapitel, in denen Themen wie das Echo und der mythische Ursprünge, Labyrinthe und der Minotaurus und anderes beleuchtet werden.
Der komplette Roman ist wie ein Sachbuch aufgebaut, mit Quellenverweisen, Zitaten, fiktiven Interviews und Fussnoten.
Den Leser erwarten:
- Seitenweise Namen und Titel von Büchern, Filmen, Autoren, Gebäuden, Architekten und Inneneinrichtungsgegenstände
- Fussnoten über mehrer Seiten, in denen Geschichten erzählt werden.
- Fussnoten zu Fussnoten zu Fussnoten, deren Reihenfolge und Andruckstelle nicht immer klar ist
- Seiten mit Text auf dem Kopf, Spiegelschrift, Quere über die Seite geschrieben, durchgestrichene Passagen, Seiten mit nur ein paar Sätzen oder gar nur Wörtern, Sätze, welche auseinandergerissen über eine ganze Seite verstreut wurden und so kaum lesbar werden
- Textboxen, um den der Text herumfließt
Dies alles mag vielen Meschen gefallen, mir persönlich eher nicht.

Fazit:
Unterm Strich bleibt eine Geschichte ohne große Höhepunkte und ohne einem echten Gefühl der Identifizierung, welche man sich hart erarbeiten muss.


Powers: The Definitive Hardcover Collection, Volume 1
Powers: The Definitive Hardcover Collection, Volume 1
von Brian Michael Bendis
  Gebundene Ausgabe

2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bendis und Oeming ..., 4. Oktober 2005
... haben hier ein meisterhaftes Comic geschaffen.
In den ersten 11 Kapiteln der Serie wird sehr geschickt das Leben der Detektive Walker und Pilgrim erzählt und man bekommt deren drei ersten Fälle präsentiert.
- Who killed Retro-Girl
- Das Warren-Ellis-Heft
- Supergroups
Das ganze nun als HC!
Einziges Problem ist, dass man diese Kombionation der Fälle leider nicht in den Trades wiederfindet, wer also die ersten drei Trades hat, bekommt hier weniger, wer nur die ersten zwei hat, bekommt mehr.


Decalogue Part 1 (Daredevil; The Devil Inside and Out)
Decalogue Part 1 (Daredevil; The Devil Inside and Out)
von Brian Michael Bendis
  Taschenbuch

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ha! Wer der Beschreibung glaubt ..., 4. Oktober 2005
... ist vollkommen fehlgeleitet.
In einer Kirche treffen sich 10 Personen, um über ihre Erfahrungen und Erlebnisse mit dem neuen Kingpin, Daredevil, zu berichten.
Stück für Stück finden sich Zusammenhänge und man erfährt ein paar Einzelschicksale und Nebenhandlungen, doch das Interessanteste war für mich, als am Ende des vierten Kapitel plötzlich alles einen Sinn ergab und man den übergeordneten Handlungstrang gezeigt bekam.
Zeichnungen sind von Maleev wieder toll und passend, leider wegen den manchmal nur durchschnittlichen Nebenhandlungen nur 4 Sterne.


Young Avengers Volume 1: Sidekicks
Young Avengers Volume 1: Sidekicks
von Allan Heinberg
  Gebundene Ausgabe

2 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Young Avengers?, 4. Oktober 2005
Wer sich fragt, was denn DAS ist, sollte sich evtl. trotzdem das Buch kaufen, denn es ist wirklich spannend geschrieben und sehr gut gezeichnet.
Aber ...
Die erste Storyline um das Zusammenfinden der Young Avengers dreht sich um Zeitreisen und Kang, dem Eroberer.
Für mich zuviel des Guten.
Wer Teenager-Serien mag kann bedenkenlos zuschlagen, der Rest sollte sich überlegen, ob das etwas für ihn ist ...


Captain America: Winter Soldier - Volume 1
Captain America: Winter Soldier - Volume 1
von Ed Brubaker
  Taschenbuch

0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Die neue Richtung ..., 4. Oktober 2005
... des Ed Brubaker gefällt mir nicht 100%.
Die Story ist der verschwörerisch angelegt und evtl. wird man an einer alten Marvel-Icone rütteln ... abwarten, wenn man die Geduld hat. Mir fehlte die Geduld.
Leider werden wieder die üblichen Cap-Gegner aufgeboten, allen voran der RED SKULL, der aber zum Glück keinen Hauptpart spielt.
Zeichnungen sind dafür 1a-Extra-Klasse! Und der Erzählstil ist sehr gut.
Für CAP-Fans sicher ein Muss, für alle anderen ... überlegt es euch!


Ultimate Galactus
Ultimate Galactus
von Warren Ellis
  Taschenbuch
Preis: EUR 11,31

4.0 von 5 Sternen Der ultimative Captain Marvel ..., 4. Oktober 2005
Rezension bezieht sich auf: Ultimate Galactus (Taschenbuch)
... wird hier vorgestellt. Gefangen wird er auf einer Shuttle-Abschuss-Basis und dort lernen wir auch die ultimative Version der Carol Denvers kennen.
Mit grossen Schritten marschiert man durch die Geschichte, die in eine Monster-Klopperei zwischen Kree und Ultimates/Ultimate Fantastic Four mündet.
Nett, auch was die Zeichnungen angeht, aber auch nicht der ganzgrosse Wurf.
Popcorn-Kino als Comic.


Seite: 1 | 2