Profil für hackschnitzlheizung > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von hackschnitzlhe...
Top-Rezensenten Rang: 554.202
Hilfreiche Bewertungen: 180

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
hackschnitzlheizung

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5
pixel
I Look In Your Eyes (Tonight)
I Look In Your Eyes (Tonight)
Preis: EUR 0,96

5.0 von 5 Sternen Schöne "Independent" Ballade, 2. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: I Look In Your Eyes (Tonight) (MP3-Download)
Habe über ein geteiltes Facebook Foto von diesem Song erfahren und dachte mir, für einen knappen Euro kann man nicht so viel falsch machen. Und ich sollte positiv überrascht werden!

Der Song klingt recht harmonisch und der Gesang passt genau dazu. Ein schöner Refrain und verträumte Strophen erwarten einen. Vor allem die Bridge finde ich sehr gelungen, vor allem, da sie in einer anderen Tonlage gesungen wird.

Habe mich ein wenig über die Künstlerin auf Myspace informiert und finde es bemerkenswert, dass ein 14 jähriges Mädchen, welche eigentlich nur just for fun singt, schon so eine Stimme vorweisen kann.

Schön ist auch die Tatsache, dass dieser Song als Gewinnerlied eines Schulgesangwettbewerbs entstanden und jetzt weltweit als Download erhältlich ist. Solche Independent-Produktionen sollte es viel mehr geben und die Kinder- und Jugendliche in ihrer Persönlichkeitsentwicklung fördern.

Chikra zeigt mit ihrem Song, dass es nicht immer nur fette US-Produktionen sein müssen, die verzaubern können, sondern dass eine bodenständige 14 jährige Jugendlichemit ihrer Stimme ebenfalls Berge versetzen kann!


XYNO Digital Full HD CI Satelliten Receiver mit 160 GB HDD (HDTV, SDTV, Full HD, HDMI) schwarz
XYNO Digital Full HD CI Satelliten Receiver mit 160 GB HDD (HDTV, SDTV, Full HD, HDMI) schwarz

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Die Kirche im Dorf lassen!, 25. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Nachdem mein LG Festplattenrecorder eingegangen ist, wollte ich mich nach einer günstigeren Alternative umsehen und habe mich trotz der paar 1 & 3 Stern Rezessionen für dieses Gerät entschieden.

Weswegen ich „nur“ 3 Sterne für dieses Produkt vergebe, wurde vielleicht schon in einer Art und Weise erwähnt, möchte aber potentielle Käufer trotzdem auf ein paar (nicht unwesentliche) Mängel hinweisen:

- Beim Aufnehmen muss man vorher abklären (steht zwar in der Bedienungsanleitung, ist aber trotzdem ärgerlich, wenn man darauf vergisst), ob zB bei einem Fußballspiel in der Halbzeit Nachrichten sind. Denn dann kann es sein, dass er nach der ersten Halbzeit die Aufnahme abbricht, da mit einmaligem auf „Record“ drücken nur solange aufgenommen wird, wie es in der Info Box steht. Natürlich hat man die Möglichkeit, durch mehrmaliges auf den „Record“ Knopf drücken, dass man dann den ganzen Event auf der Platte hat. Doch dann kommen wir schon zu einem weiteren Mangel.
- Man kann das Gespeicherte nicht editieren, sondern nur anschauen. Wenn man jetzt einen Film oder Sportevent länger aufnimmt (nächster Mangel) und die Werbung nicht rausschneiden kann, hat man teilweise eine Stunde nutzloses Material auf der Platte und 160 GB sind nicht die Welt!
- Wenn man sich auf die Aufnahme der Info-Box verlässt und nur einmal auf „Record“ drückt, dann kann es passieren, dass das Ende nicht aufgenommen wird. Hatte schon mehrere Aufnahmen, wo aus kurzen zeitverzögerten Gründen, der Film oder Sportevent nicht bis zum Ende aufgenommen wird. Wirklich sehr ärgerlich.
- Das bereits erwähnte Problem mit dem USB Anschluß: Ich habe in Summe 4 externe Festplatten (2 mit Stromversorgung und 2 ohne) und 4 USB Sticks versucht, kein einziges Gerät wurde erkannt. Habe auch laut Bedienungsanleitung die „FAT“ Formation durchgeführt, hat nichts geholfen. Das heißt, dass die Aufnahmen auf der Platte letztendlich nicht überspielt werden können und für Sammler letztendlich wertlos ist. Sollte jemand eine andere Erfahrung gemacht haben, wäre ich über eine Anmerkung sehr dankbar!
- Die Bedienungsanleitung ist zwar recht benutzerfreundlich verfasst, die Support-Homepage gibt es aber nicht. Auch die Firma ist im Netz nicht zu finden. Ich würde beim Kauf von Amazon eine Garantieverlängerung von 5 Jahren in Betracht ziehen. Dann hat sich das Gerät sicher rentiert.
- Ich persönlich finde die Fernbedienung auch nicht das gelbe vom Ei. Wenn man es gewohnt ist, die anderen Fernbedienungen so ungefähr auf das Gerät zu richten, kann es bei dem Gerät doch oft passieren, dass man mehrmals und dann ganz genau hinhalten muss.
- Im Vergleich zum LG Recorder finde ich die Festplatte bzw. das Gerät an sich, wenn man es nicht in den Stand-by-Betrieb schaltet, doch laut. Aber da hat jeder eine anderen persönliche Grenze.

Ehrlich gesagt würde ich es mir in Zukunft zweimal überlegen, ob ich mir dieses Gerät nochmals kaufen würde. Die Bedienung, Qualität, Verarbeitung etc. ist im grünen Bereich – deshalb auch drei Sterne. Aber die oben genannten Mängel können mitunter doch für viel Frust sorgen! Aber zum Glück kann man das Gerät ja zurück schicken 


Blessed - Kinder des Teufels
Blessed - Kinder des Teufels
DVD ~ Heather Graham
Wird angeboten von Nora's DVD Ecke
Preis: EUR 1,04

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Mittelmäßiger Thriller ohne Horror, 1. April 2011
Rezension bezieht sich auf: Blessed - Kinder des Teufels (DVD)
Als ich gelesen habe, dass es mit Heather Graham einen Horror-Thriller gibt, bin ich natürlich neugierig geworden, da ich sie noch von "From hell" in guter Erinnerung hatte. Doch nach dem ansehen bleibt unterm Strich nur ein solider Thriller über, der in den seltensten Momenten für die angegebene Horror-Stimmung sorgen kann.

Der restliche Cast ist mehr oder weniger bekannt: James Purefoy (Ritter aus Leidenschaft) braucht in seiner Rolle als angehender Star-Buchautor nicht sonderlich zu glänzen. Fionnula Flanagan (grandios in The Others) als zielstrebige Managerin war eher nervend und hat in dem Film zu wenig Gewicht, bzw. wird ihr Ableben nicht wirklich thematisiert, sondern als Tatsache hingestellt, die nicht näher aufgearbeitet wird. Stella Stevens (bekannt aus den 60ern und 70ern) darf auch ein paar Minuten ihren Senf als Immobilienmaklerin dazu geben. Einzig David Hemmings kann neben Heather Graham als einziger wirklich herausstechen, mit einer guten schauspielerischen Leistung seiner Rolle als uneinschätzbaren Millionären, der lediglich seinen Interessen nachgeht. Auf Andy Serkis als Pater hätte ich fast vergessen, aber der ist bei Herr der Ringe als Gollum bzw. als Bewegungsmodell von King Kong besser aufgehoben - sein Part als Teufelsaustreiber greift nicht wirklich.

Im Film wird versucht mit dem "Kapuzenmann" für den einen oder anderen Schock-Grusel-Moment" zu sorgen, was aber dann doch irgendwie in die Hose geht. Den einzigen Schreck-Moment gab es mit dem Hund (mehr will ich dazu nicht verraten) und selbst am Schluss die Szene mit den Kindern kann den Film nicht wirklich retten. Vor allem ist irgendwie unklar, wieso sich keiner von den "Übeltätern" (alle sind ja bei dem Brand nicht ums Leben gekommen) um die Kinder des Teufels kümmert?

Vielleicht hat ja der Herzinfarkt von David Hemmings während der Dreharbeiten die Drehbuchautoren veranlasst das Skript umschreiben, jedoch lässt der Film nach seinen 90 Minuten dann doch einige Fragen im Raum stehen.

Auf Spezial- oder Visualeffekte wartet man bei dem Film vergeblich - soviel sei schon mal gesagt. Und spätestens seit "Blair Witch Project" sollte bekannt sein, dass man nicht viel braucht, um eine Horror-Stimmung zu erzeugen.
Für einmal ansehen reicht der Film auf jeden Fall. Wenn jemandem wen vom Cast sympathisch ist, wird der sicher auf seine Rechnung kommen, wird aber nach dem Abspann verstehen, wieso der Film (ich vermute) eine Direct-to-DVD Produktion ist. Und aus...


Supercross
Supercross
DVD ~ Steve Howey
Wird angeboten von Dein Filmshop
Preis: EUR 9,90

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Netter (etwas zu kurzer) Film mit tollem Cast!, 30. März 2011
Rezension bezieht sich auf: Supercross (DVD)
Soeben habe ich mir den Film Supercross im dritten Versuch angesehen und bin doch positiv überrascht. Auf der einen Seite wird innerhalb der gut 70 Minuten eine gute, wenn auch voraussehbare Story erzählt - vom Aufstieg eines Amateurfahrers in die Profiliga. Zum anderen überrascht der Film mit einem an und für sich sehr namhaften Cast.

Da wäre die mittlerweile allseits bekannte Sophia Bush, die auch in der jetzt bald erscheinenden siebten Staffel der Erfolgsserie "One Tree Hill" zu sehen ist. Zum anderen gibt's da auch noch mit Mike Vogel (Poseidon, Cloverfield) einen nicht minder unbekannten. Ganz erstaunt war ich, als ich "den Terminator" Robert Patrick beim zweiten mal hinsehen erkannte. Und auch dass Aaron Carter eine kleine Rolle abbekommen hat, wird der eine oder andere nett finden.

Zum Film selbst: Wie schon oben erwähnt, ist die Story ein wenig dünn und wenn man die Normalspielfilmlänge von 90 Minuten gewohnt ist, wird man, wenn der Abspann beginnt, ein wenig überrascht sein, dass der Film schon vorbei ist. Jedoch kommen die Supercross-Motorradrennen sehr gut rüber. Tolle Kameraeinstellungen, tolle Stunts, auch sogar aus der Fahrerperspektive wird gezeigt, wies auf der Strecke abgeht.

So ist für jeden dann doch etwas dabei. Für die Motorsportfreunde die Rennen, die eine und andere Liebesgeschichte wird erzählt und zum Schluss gibt's noch einen Schuss an pädagogisch wertvollem! 4 Sterne von mir - und aus.


Silent Cry
Silent Cry
Wird angeboten von cdgirl666
Preis: EUR 5,07

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen macht weiter so!, 7. Juli 2008
Rezension bezieht sich auf: Silent Cry (Audio CD)
zugegeben, in den ganzen rezensionen ist eigentlich so ziemlich alles gesagt worden, was es zu sagen gibt (bis auf die nörgler rezensionen, aber die werden schon noch kommen :) ) - trotzdem möchte ich als langjähriger feeder fan meinen senf dazu geben.

denn die neue scheibe ist ein lebenszeichen, mit dem sicher die wenigsten gerechnet hätten. ich hab PUSHING THE SENSES doch noch als relativ zahmes album im gehör und hätte mit einem paukenschlag wie zb MISS YOU nicht gerechnet. beim ersten durchhören fühlte ich mich für einen kurzen moment 7 jahre zur ECHO PARK zeit zurück versetzt.

sicherlich war der tod von jon lee anlass und stoff für zwei gefühlvolle alben aber es ist schön, dass sich die jungs jetzt für diesen weg entschieden haben. 8.18, SILENT CRY oder TRACING LINES - sind astreine gute laune songs, da führt fast kein weg vorbei :)

HEADS HELD HIGH hängt meines erachtens ein wenig nach und leider fehlt mir der eine hitverdächtige ruhige song wie MOONSHINE oder OXYGEN(unerreichbar) - aber was solls, das neue album macht freude und ich denke, dass der 8. Platz in den UK-Charts eine annehmbare plazierung ist!

dass feeder wirklich zu den unterschätzten bands gehören, bewies mir das konzert vor zwei jahren, bei ihrer best-of tour in münchen. wir fuhren auf gut glück hin, ohne ticket und hatten uns schon mit dem gedanken angefreundet, das konzert nur von draußen zu hören - und dann: 200 leute, wenns ausreicht. hab ich sehr schade gefunden, aber zuhause sind sie zum glück eine feste größe und wissen die hallen zu rocken!

in diesem sinne: macht weiter so!


Kein Titel verfügbar

14 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schönes Lebenszeichen!, 15. Mai 2008
Was für eine Freude, als ich unlängst erfahren habe, dass von Filter ein neues Album rauskommen sollte. Nach dem Ausflug von Richard Patrick mit seinen "Army of anyone" (grandiose Scheibe übrigens), war ich echt gespannt, was man von Filter anno 2008 erwarten kann - auch, weil von der alten Filtermannschaft keiner mehr an Board war (wobei sich halt auch die Frage stellt, inwieweit sie ins Songwriting einbezogen wurden).

An und für sich sollte ja der Ausflug mit den DeLeo Brüdern ja das neue Filter Album werden, aber im Endeffekt - auch was die aktuelle Platte anbelangt - bin ich froh, dass sie dann unter einem All-Star-Projekt lief, da sie meines Erachtens nicht zu den anderen Filter Scheiben passt.

Auf der Homepage von Filter konnte man sich die erste Single "Soldiers of misfortune" anhören. Der Song ist auch der Albumopener und Patrick (oder wer auch immer die Single-Auskoppelungen entscheidet) hat ein Goldhändchen dafür. Den Videoklipp könnt ihr euch auf YouTube ansehen, sehr gelungen!

Als zweiter Track kommt dann mit "Whats next" ein ordentlicher Kracher mit einem grandiosen Refrain. "The wake" erinnert mich bis zum Refrain ein wenig an Audioslave, aber sonst ein sehr gelungener Song. "Cold" ist ein ruhiger normaler Filter Song ohne wirklich nennenswerten Höhepunkt, ebenso wie "Hatred is contagious", der aber eher im Gehör hängen bleibt.

Generell ziehen sich die ruhigeren Tracks durch das Album wie die nächste Stücke "Lie after lie" oder "Kill the day" - schöne rockige Tracks halt. Zum Kopfschütteln wirds wieder bei "Take", welchen man zwecks Abwechslung ruhig ein wenig früher platzieren hätte können. "I keep flowers around" fängt wie man anderer Filter Track mit der Bass-Line und experimentellen Sounds an, aus dem Refrain hätte man jedoch mehr holen können.

Hoffentlich als zweite Single und für mich ein absoluter Filter klassischer Song ist der nächste Track "In dreams", solche Songs hätten ruhig vermehrt auf dem Album sein können :) Dann kommt wie auch auf den letzten Filter Alben vorzufinden, eine, ich sag mal "Ballade". War es bei "Title of record" das einzigartige untopbare "Take a picture" und auf "The amalgamut" "The missing" findet sich auf der aktuellen Scheibe der Song "Only you" wieder - sehr gelungen. Zum Abschluss gibts mit "Can stop this" noch einen experimentellen Track, der somit ein schönes, vermehrt ruhiges Filter Album abschließt.

Fazit: Ich bin kein großer Fan von Aussagen "schlechter oder besser als das und das Album", oder irgendwelchen Vergleichen, da ich an und für sich der Meinung bin, dass jedes Werk für sich stehen sollte. Sicher, wenn ich ehrlich bin, gefällt mir "The amalgamut" mehr und an "Title of records" kommt die Scheibe garantiert nicht an, schon alleine wegen unvergesslichen Tracks wie "Take a picture" "The best things" "Its gonna kill me" oder "Skinny".

Aber ich erfreue mich einfach der Tatsache, dass uns Herr Patrick (überraschenderweise, denn damit hätte ich echt nicht gerechnet, eher mit einem zweiten "Army of anyone" Longplayer) mit einem neuen Filter Album beehrt und hoffe, dass die Konzerte in London, bei Rock am Ring und im Park nicht die einzigen für heuer in Europa gewesen sind!
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jun 27, 2008 1:57 PM MEST


Spiel Heimorgel Spiel
Spiel Heimorgel Spiel
Preis: EUR 44,24

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Endlich neues Material!, 3. August 2007
Rezension bezieht sich auf: Spiel Heimorgel Spiel (Audio CD)
Knappe 3 Jahre musste die Fangemeinde auf einen neuen Silberling des kultigen Heimorgler Mambo Kurt warten - und jetzt ist es endlich soweit! Im Gegensatz zu "sun of a beach" ist das Album wieder im Studio und nicht live entstanden und im Vergleich zu den anderen Alben ist es extrem gut produziert worden - was für einen oder anderen ein Kritikpunkt darstellen könnte, weil sie lieber den rauhen Mambo genießen! Die Songauswahl ist wieder vom feinsten, wobei ich auf RATM und Nirvana verzichtet hätte, weil die schon mal gecovert worden sind - auch wenns Klassiker sind, keine Frage! "God save the queen" hat aufgrund seiner Orgellehrerin Sonderstatus - da muss man sovieso erst mal mitm lachen mitkommen :) Auch wenn "Ein Kompliment" schon sowas von abgedroschen ist, fügt Mambo dem Song durch seine Interpretation neues Leben ein und dass der sich an Stücke wie "Sing hallelujah" oder "Dancing queen" ranmacht zeigt, dass kein Song vor ihm sicher ist. Ich freue mich schon auf die Live-Umsetzung, denn Mambo ist auf der Bühne um einiges besser als auf der CD. Ich hab ihn schon zig mal gesehen, das zweite mal gebucht - und wenn ihr die Gelegenheit habt ihn anzusehen - tut es :)


Go the Very Best of Moby
Go the Very Best of Moby
Wird angeboten von Music-Shop
Preis: EUR 20,93

2 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen früher oder später kommt sie ja doch!, 6. November 2006
Rezension bezieht sich auf: Go the Very Best of Moby (Audio CD)
ja zur herbst und weihnachtszeit werden alle nachdenklich. scheinbar auch die künstler, wie sie uns mit ihren releases bereichern können. und so war es nur eine frage der zeit bis uns auch unser netter genosse moby mit einer best of beschenkt.

und die drei sterne sollen keineswegs bedeuten, dass ich moby nicht mag - ich hab fast alle alben von ihm und deshalb gibts nur drei sterne von mir! für mich ist es eine zusammenfassung der letzten drei alben (play, 18 und hotel). "go", "feeling so real" und "move" waren schon auf der moby songs 93 - 98 vertreten. zumal fehlt mir ein lied aus seinem (für mich) schrägsten album "animal rights".

wer zu faul ist, sich aus den alben die best of selbst zusammen zu stellen, kann gerne zuschlagen. zugegeben kenne ich das neue lied "new york new york" nicht, aber aufgrund der mäßigen verkaufszahlen wird es nicht unbedingt ein hit sein.

und jetzt der satz, der bei jeder best of in irgendeiner rezension steht: für neueinsteiger sicherlich ein netter überblick über das schaffen des ausnahmekünstlers moby. für fans wird lediglich die special edition mit den verschiedenen mixes interessant sein. ich vermute mal, dass es eine dvd auch noch geben wird?!?

zum schluss möchte ich noch sagen, dass ich mich als moby anhänger bekenne - porcelain ist nach wie vor eines meiner lieblingslieder, nur verurteile ich so lieblos zusammengestellte best ofs! zumal könnte das cover die rückseite vom hotel album sein...


Mörderische Freunde [Special Edition]
Mörderische Freunde [Special Edition]
DVD ~ Matthew Lillard

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen netter überlegungsfilm, 29. Oktober 2006
Rezension bezieht sich auf: Mörderische Freunde [Special Edition] (DVD)
an und für sich habe ich mir den film nur wegen matthew lillard gekauft, weil er mir mit seinen durchgeknallten rollen (hackers, 13 geister) einfach ans herz gewachsen ist. und so freut es mich auch ihn in diesem film wieder in bestform zu erleben!

die story ist zwar schon ein wenig abgekupfert und erinnert, wie meine freundin es schon richtig meinte, stark an "tödliche gerüchte", trotzdem kommt man schon nach kurzer zeit auf den gedanken, dass da etwas nicht stimmen kann in diesem "spiel" und schon waren die gedanken auch bei dem film "wild things", wo man bis zum schluss nicht wirklich wusste wie er endet.

und so hat der film bis zum schluss die eine bzw. andere überraschung parat. die rollen sind gut besetzt und so kann man ohne weiteres zugreifen und reinsehen. einen punkt abzug gibt es aufgrund der schon teilweise vorhandenen story und weil der film nicht öfters einen dazu bewegt ihn sich öfters als einmal anzusehen!


The Alternative
The Alternative

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen der zweite streich, 30. April 2006
Rezension bezieht sich auf: The Alternative (Audio CD)
schrieb ich noch in meiner überschrift von "kiss & swallow" von einem füller als überbrücker, weil ich doch eher vorher mit einem neuen sneaker pimps album als vor einem iamx release gerechnet habe, war ich dann doch sehr überrascht, dass chris corner knapp 1 1/2 jahre später die nächste scheibe auf den markt bringt.

und genauso überrascht stand ich dann auch anfang der woche vor der bühne und erlebte die männliche diva in höchstform. wurde beim letzten konzert noch auf einem e-drum umhergetrommelt, wurde diesmal ein echtes schlagzeug verwendet und dementsprechend rocken die neuen songs auch ziemlich, was auf dem album leider nicht so rüber kommt.

die lieder selbst sind weitaus zugänglicher als vom vorgängeralbum. und so kann man schon beim ersten durchhören ein paar perlen entdecken. "president" ist ein gelungener ruhiger opener und mit dem titeltrack "the alternative" (was mich übrigends sehr stark an "kiss and swallow" erinnert) zeigt uns herr corner auch schon seine gesangskünste auf.

während "nightlife" schon zum mitwippen anregt, wird bei "lulled by numbers" ordentlich experimentiert, was vermutlich nicht jedermanns geschmack ist. "the negative sex" rockt dann zur abwechslung mal und der anfang könnte genauso von placebo sein.

und so kann man sich die ganze cd ohne jedlichen hänger durchanhören. am gelungensten und schon beim konzert sehr im ohr hängen geblieben ist "spit it out", wunderschöner refrain, astreiner song!

über die neuinterpretation von "after every party i die" lässt sich natürlich streiten, weil es sich ja um einen sneaker pimps klassiker handelt, aber max cavalera performt mit soulfly genauso "roots bloody roots", also ist der track meines erachtens gerechtfertigt.

mit "this will make you love again" wurde eine schöne ballade auf den silberling gepresst, welche das album hervorragend abschließt! alles im allem hätte ich mir nicht gedacht, dass iamx bzw. chris corner, der ja alles selbst eingespielt hat und nur für live auftritte eine crew anheuert, ein so mächtiges zweites album der masse unterbreitet. und abgesehen vom cd kauf lohnt sich aufgrund der feinen visuals jedes konzert der gruppe!

immer wieder gern für euch rezensioniert: eure hackschnitzlheizung!


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5