wintersale15_finalsale Hier klicken studentsignup Cloud Drive Photos Erste Wahl designshop Hier klicken Fire Learn More Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV
Profil für Schpammer > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Schpammer
Top-Rezensenten Rang: 1.327.892
Hilfreiche Bewertungen: 20

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Schpammer

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Lenovo MIIX 2 25,6 cm (10,1 Zoll FHD IPS) Tablet-PC (Intel Atom Z3740, 1,86GHz, 2GB RAM, 64GB eMMC, Touchscreen, Win 8.1) silber
Lenovo MIIX 2 25,6 cm (10,1 Zoll FHD IPS) Tablet-PC (Intel Atom Z3740, 1,86GHz, 2GB RAM, 64GB eMMC, Touchscreen, Win 8.1) silber
Wird angeboten von it-maus88
Preis: EUR 259,90

20 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Gemischte Gefühle, könnte aber noch etwas werden., 6. Februar 2014
Nach langem schwanken zwischen dem Ausu T100 und dem Lenovo Miix 2 10 habe ich mich für letzteres entschieden, besonders wegen dem Display und der rauen Kunststoffoberfläche (das T100 hat ein Finish in Klavierlackoptik).

Überblick Tablet:

Das Tablet ist sauber verarbeitet, der Bildschrim hat eine ausreichende Helligkeit und ist sehr Blickwinkelstabil. Die Auflösung ist mit 1920x1200px sehr hoch und das Bild wird scharf dargestellt. Der Touchscreen reagiert eigentlich einwandfrei, hier gibt es allerdings einen Haken (darauf komme ich später zurück). Die Lautsprecher gehen auch in Ordnung, allerdings knacken sie gerne auf niedriger Lautstärke. Ab ca. 20 Prozent ist dann der Ton gut und fehlerfrei zu hören.
Die Leistung des Baytrail Prozessors ist im normalen Arbeitsbetrieb mehr als ausreichend, auch ältere (mit Windows 8 kompatible) PC-Spiele oder aktuelle Games aus dem Windows Store funktionieren ohne weiteres, wer aber wirklich Zocken will ist hier natürlicherweise komplett falsch.
In Kombination mit dem Tastaturdock muss man allerdings gefühlvoll am Touchscreen arbeiten, denn hier hüpft das Gerät gerne mal leicht heraus und verliert den Kontakt mit der Tastatur, aber daran gewöhnt man sich schon nach kurzer Zeit. Ansonsten halten die Magnete das Tablet sicher am Dock, im "zugeklappten" Zustand kann man das Gerät ohne weiteres sicher transportieren.

Überblick Tastaturdock:

Die Verarbeitung ist solide und geht vollkommen in Ordnung. Auf der Tastatur schreibt es sich flott und komfortabel, auch wenn die Anordnung von manchen Tasten recht gewöhnungsbedürftig ist. Das Touchpad ist akzeptabel, etwas klein, aber was kann man schon bei dieser Größe erwarten? Leider ist es nicht Multitouch-Fähig, das konnte mein alter Eee PC 900A schon vor Jahren besser. Das ganze erschwert unnötig die Bedienung wenn man mal scrollen will.
Die USB Anschlüsse funktionieren sowohl im Notebook- als auch im Stand-Mode einwandfrei, einzig die Passgenauigkeit lässt zu wünschen übrig, denn die USB Geräte sitzen sehr Straff und beim Herausziehen gibt die Kunststoffblende um den USB-Port nach. Auch der "Subwoofer" funktioniert, egal wie rum das Tablet im Dock steht. Der Begriff Subwoofer ist aber seeeeehr weit hochgegriffen, es ist eher eine Soundbar die einen etwas satteren Sound von sich gibt als die Lautsprecher des Tablets.

Nun nochmals zum Touchscreen:

Mein Miix funktionierte anfangs noch einwandfrei, doch nach wenigen Stunden hatte der Touchscreen immer wieder Aussetzer und konnte nur durch einen Neustart wieder reanimiert werden. Das ist natürlich sehr ungünstig für ein Tablet, weshalb ich mit Absprache des Lenovo Supports das Gerät austauschen lies, da es auch nach einem Werksreset nicht ordnungsgemäß funktionierte.
Das Austauschgerät hat nun allerdings den gleichen Fehler. Teilweise funktionierte der Touchscreen nur noch, wenn das Dock nicht angeschlossen war und mittlerweile ist er komplett tot.
Dafür kann es nur zwei Möglichkeiten geben: Fehlerhafte Firmware oder Hardware Probleme, an den Treibern wird es nicht liegen, da selbst im UEFI "BIOS" der Touchscreen nicht reagiert.
Das ist natürlich sehr ärgerlich und schade, aber ich behalte das Gerät nun und werde es nach einem weiteren Telefonat mit einem Lenovo Techniker einsenden und reparieren lassen bevor ich ständig am austauschen bin und auf ein fehlerfreies Gerät hoffen muss.

Und jetzt noch ein Tipp für die Geschwindigkeitsprobleme beim ein oder anderen: McAfee unbedingt ersetzen, der Virenschutz verschlingt die Leistung des Atom Prozessors und das Arbeiten wird unnötig ausgebremst. Ohne McAfee ist man deutlich schneller unterwegs, in jeglicher Hinsicht!

Fazit: Solides bis gutes Tablet, gute Alternative für das Asus T100, sofern die Kinderkrankheiten behoben werden. Derzeit nur eingeschränkte Kaufempfehlung.

Update: Lenovo hat mein Tablet zurückgenommen und das Geld erstattet, scheinbar gibt es doch größere Probleme mit dem Touchscreen, wer auf Nummer sicher gehen will: Finger Weg!


Seite: 1