Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More Slop16 Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16
Profil für Sonnenblume > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Sonnenblume
Top-Rezensenten Rang: 1.704.726
Hilfreiche Bewertungen: 25

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Sonnenblume

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Die verbotene Reise: Die Geschichte einer abenteuerlichen Flucht - Ein SPIEGEL-Buch
Die verbotene Reise: Die Geschichte einer abenteuerlichen Flucht - Ein SPIEGEL-Buch
von Peter Wensierski
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,99

25 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein neuer Blick auf die DDR, 2. März 2014
Jens ist 23, als er Marie kennenlernt. Ein verrückter Typ mit Ideen im Kopf, die er in der DDR eigentlich nicht haben sollte. Er forscht über Umweltskandale, hält politische Vorträge und trifft sich mit Studentengruppen aus dem Westen. Als er die 24-jährige Marie kennenlernt, zieht er sie in seine Welt hinein.

Doch die Enge, in der sie leben, wird für sie bald unerträglich. Jens und Marie drängt es fort, sie wollen ausbrechen und reisen, möglichst weit weg.

Mit einem gefälschten Visum reisen sie über Polen in die Sowjetunion, durchqueren die Weiten der Mongolei, bis sie schließlich in China landen. Von dort aus könnten sie nach Westdeutschland ausreisen. Jetzt müssen Jens und Marie sich entscheiden: Wollen sie nach Ostberlin zurückkehren oder im Westen ein neues Leben beginnen?

„Die Verbotene Reise“ nimmt uns mit in den Alltag von Jens und Marie, nach Berlin-Prenzlauer Berg, in die späten 80er Jahre. Ihre Reise ist nicht nur ein großes Abenteuer. Sie stellt Jens und Marie letztlich vor die Frage, was mehr wert ist: der Drang nach Freiheit oder der Wunsch, doch irgendwo eine Heimat zu haben? „Die verbotene Reise“ erzählt eine wahre Geschichte. Es ist eine sehr persönliche Geschichte, und gleichzeitig eine politische, da sie die großen Fragen ihrer Zeit reflektiert.

Ich habe das Buch vor allem deswegen gern gelesen, weil ich die DDR nur aus Geschichtsbüchern und Filmen kenne. Als die Mauer fiel, war ich ein kleines Kind im Westen. Das Buch hat mir einen neuen, unbefangenen Blick auf die Zeit eröffnet, die viel zu oft entlang derselben klischeehaften Schemata erzählt worden ist.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Mar 27, 2014 6:31 PM CET


Seite: 1