Profil für Krosse Krabbe > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Krosse Krabbe
Top-Rezensenten Rang: 15.413
Hilfreiche Bewertungen: 298

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Krosse Krabbe "Kroos" (Norden)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3
pixel
1600LM Tachenlampe CREE XM-L T6 Weiß Zoombar LED Lampe 5 Leuchtmodi Outdoor Mode
1600LM Tachenlampe CREE XM-L T6 Weiß Zoombar LED Lampe 5 Leuchtmodi Outdoor Mode
Wird angeboten von ebuydemart
Preis: EUR 9,69

4.0 von 5 Sternen Prima Preis- Leistungs-Verhältnis, 31. Dezember 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Der angegebene Lumen-Wert ist zwar reine Fantasie, dennoch ist die Lampe ziemlich hell. Auch gefällt mir die Metallverarbeitung mit dem Schieber zum Fokussieren. Alles natürlich im Verhältnis zum verdammt günstigen Preis (in Schwarz gibt es dieses Modell sogar noch billiger. Ich weiß allerdings nicht, ob dann auch die hier abgebildete Handschlaufe dabei ist). Um wirklich noch mehr Funktion mit einem Markenmodell zu erzielen, muss man wohl deutlich tiefer in die Tasche greifen als bei dieser relativ ausgereiften China-Ware. Allerdings nerven mich die fünf Programm-Einstellungen: Hell, 75%, 50%, Stroboskop, SOS. Wer benötigt sowas ständig? Ich brauche nur Ein und Aus!! Jedes Mal 5-fach durchschalten - oder zehn oder fünfzehn Mal, wenn man die gewünschte Einstellung "verpasst" hat - das ist doch nur verschwendete Lebenszeit. Ohne diesen "Mehrwert" wäre mir die Lampe mehr wert.


Brazil:Songs of Protest
Brazil:Songs of Protest
Preis: EUR 14,89

5.0 von 5 Sternen zeitlos, 31. Dezember 2014
Rezension bezieht sich auf: Brazil:Songs of Protest (Audio CD)
Offenbar eine Neuauflage des Albums "Sertao e Favelas" von Zelia Barbosa von 1968(?). Schlichte Lieder vom Überlebenskampf schlichter Menschen, der Tagelöhner Brasiliens, von verschiedenen bekannten brasilianischen Songschreibern. Unständiges Arbeitsleben, Landbesetzung, Landflucht, Favela - nicht anklagend, sondern brasilianisch lakonisch beharrlich - lebensklug, politisch oder religiös - direkt und unprätentiös, im Text wie in der künstlerischen Darbietung. Direkte, saubere Einspielung mit toller Percussion im Stil der 60er, und über allem diese ganz eigene, souveräne und schöne Stimme von Zelia Barbosa - ebenso unprätentiös wie der Rest - und trotzdem bei jedem der Songs, die sich in der Darbietung manchmal ein wenig ähneln, fokussiert und variantenreich. Ein zeitloses Werk, das nicht langweilig wird, weil es politisches Bewusstsein und Ästhetik beispielhaft vereint.


3 original GIL Design Brillenbeutel [Misc.]
3 original GIL Design Brillenbeutel [Misc.]
Wird angeboten von dankle
Preis: EUR 2,09

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Plaste ohne Elaste, 19. August 2014
Ein stechender Plastikgeruch lässt wenig Freude aufkommen. Außerdem hatte ich mit so etwas wie Mikrofaser gerechnet, jedenfalls mit weichem Material. Tatsächlich handelt es sich jedoch um ein recht starres Kunststoffgewebe. Innen immerhin glatt beschichtet, weswegen zu hoffen ist, dass die Gläser geschont werden. Vielleicht werde ich mich später einmal mit den Beuteln anfreunden, wenn sie sich ausgestunken haben - und wenn sich die obskure Innenbeschichtung nicht schon bald zersetzt. Dann werde ich vielleicht die Bewertung von zwei Punkten noch heraufsetzen.


Platinum Slider 32GB Speicherstick USB 3.0 schwarz
Platinum Slider 32GB Speicherstick USB 3.0 schwarz

3.0 von 5 Sternen nicht der Schnellste, 4. August 2014
Die gute Nachricht zuerst: Mein Stick funktioniert! Die weniger gute: Er tut es recht laaaangsam. Knapp 10 MByte/s Schreiben und knapp 50 MByte/s Lesen sind nicht gerade rekordverdächtig. Drei Sterne gebe ich nur, weil ich ihn günstig bei einem bekannten Auktionshaus ersteigert hatte. Hätte ich hier den vollen Preis bezahlt, würde ich mich wohl ärgern. Denn mein USB 3.0 Micro-Stick von Aldi mit ebenfalls 32GB ist günstiger - und schneller als der Platinum, besonders beim Lesen.

TIPP: Beide USB 3.0-Sticks habe ich nach dem Kauf jeweils mit Windows formatiert, und zwar mit der gründlichen Variante, nicht nur per Schnellformatierung. Danach hat das Testprogramm H2testw bei beiden deutliche Geschwindigkeitszuwächse verzeichnet!! Auch ein Schreibfehler beim Platinum Stick ist korrigiert worden.


Die Heldenreise. Das Abenteuer der kreativen Selbsterfahrung
Die Heldenreise. Das Abenteuer der kreativen Selbsterfahrung
von Melissa Kay
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 29,80

1 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Esoterische Geldschneiderei, 2. Mai 2014
Der Begriff Heldenreise im Titel wird meiner Ansicht nach hier missbräuchlich verwendet, und zwar für eine Sammlung esoterischer Rituale. Diese Mischung für Gruppenseminare empfinde ich als zusammenhanglos und unqualifiziert. Ich habe den Verdacht, dass Hilfesuchende damit letztlich vor allem um ihr Geld erleichtert werden. Eigentlich geht der Begriff Heldenreise auf Professor Joseph Campbell zurück.
http://www.amazon.de/Joseph-Campbell/e/B000AQ33DK/ref=ntt_athr_dp_pel_1
Sein Werk zu den wiederkehrenden archetypischen Strukturen in Mythen und Märchen finde ich faszinierend. Mit Rebillots Geldschneiderei hat das aber rein gar nichts zu tun.


Kein Titel verfügbar

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Robust, praktisch, urig, 12. August 2013
Der Riess-Kessel macht sich gut in der Küche. Das urige Design erinnert mich an die 70er Jahre. Und die Qualität ist auch noch wie seinerzeit. Die Emaillierung ist robust und für den Dauereinsatz geeignet. Die Form ist sehr funktional und der Griff wird nicht zu schnell heiß. Die dicke Wand aus Stahl und Email nimmt die Wärme gut auf und hält sie für eine Weile.


Verbatim Store 'n' Go V3 Drive 8GB Speicherstick USB 3.0, grau
Verbatim Store 'n' Go V3 Drive 8GB Speicherstick USB 3.0, grau
Wird angeboten von okluge
Preis: EUR 7,63

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Verbatim unterbietet sich selbst, 10. Mai 2013
Ich hatte 2 Sticks mit je 8GB gekauft. Klein und handlich sind sie ja, und die Lesegeschwindigkeit von 75 MB/s war gut, aber die Schreibgeschwindigkeit vom 5,6 MBs ist eigentlich kein USB 3.0 Standard. Deshalb fragte ich beim Verbatim-Support nach, ob es sich vielleicht um Fälschungen handelt. Ich wurde aufgefordert, die Sticks einzusenden und bekam neue Sticks als Ersatz. Beim Test die Überraschung: Die "Originale" vom Hersteller schreiben sogar noch etwas langsamer die reklamierten. Aber vor allem beträgt die Lesegeschwindigkeit nur noch 35 MB/s - also knapp die Hälfte des reklamierten Sticks!!! Was soll man dazu noch sagen? Wahrscheinlich bin ich einfach selbst Schuld. Man sollte solche Sachen gleich in den Müll werfen, wenn man sie nicht gebrauchen kann. Die Reklamation lohnt sich gar nicht (damit kalkuliert der Hersteller wohl auch). Jedenfalls werde ich die Marke wechseln.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Oct 11, 2014 4:32 PM MEST


Schulte-Ufer 6840-20 si Flötenkessel Cocco i, 20 cm, 2,00 l
Schulte-Ufer 6840-20 si Flötenkessel Cocco i, 20 cm, 2,00 l
Preis: EUR 48,81

1.0 von 5 Sternen Billigschrott, 12. April 2013
Dieser Flötenkessel ist eine einzige Frechheit. Eine dünnwandige Blechblase, deren Stahl bald anläuft und deren weicher Boden verkratzt. Schon nach ein paar Monaten sieht der Kessel lumpig aus. Das Wasserkochen dauert eine gefühlte Ewigkeit. Energiesparen geht anders. Die Plastikgriffe sind aus der untersten Schublade und erhitzen sich auf dem Gasherd mit. Besonders veräppelt fühle ich mich durch ist die Flöte, die nur aus Plastik und Draht besteht. Sie dehnt sich beim Kochen aus, so dass man sie vor dem Ausgießen kaum abziehen kann und sich bei dem Versuch noch die Finger verbrennt. Außerdem müffelt die ganze Köche nach Lösungsmitteln. Der verwendete Kunststoff der Flöte scheint also nicht einmal lebensmittelecht zu sein. Nach drei Monaten im täglichen Einsatz fiel der lächerliche Flötenaufsatz letztlich auseinander. Eine Nachfrage beim Hersteller nach einer Ersatzflöte, möglichst aus Stahl, blieb unbeantwortet.

Wenn Ihr Euch diesen Kessel trotz meiner Warnungen antun wollt, dann vergesst nicht, den Aufkleber "Made in China" vor der Benutzung vom Boden abzukratzen. Sonst stinkt es beim Wasserkochen noch mehr nach Plastik als ohnehin schon.

Früher stand der Name Schulte-Ufer mal für Qualität - zwar nie so clever entworfen wie bei WMF oder Fissler, aber solide. Dieser Wasserkessel ist das genaue Gegenteil, nämlich Billigschrott. Und dafür werden noch Fachgeschäftspreise verlangt. Es zählt wohl nur noch das schnelle Geld.


Der Aufstand der Zauberer: Ein Roman aus der Ming-Zeit<br /> China-Bibliothek Band IV
Der Aufstand der Zauberer: Ein Roman aus der Ming-Zeit
China-Bibliothek Band IV
von Guanzhong Luo
  Gebundene Ausgabe

5.0 von 5 Sternen Fantastisches Panorama eines längst vergangenen Zeitalters, tolle daoistische Zaubergeschichten, 13. November 2012
"Der Aufstand der Zauberer" beschreibt die verschlungenen Wege und Irrwege einer alten Füchsin und ihrer beiden Kinder quer durch China. Das Trio verfügt über dämonische Fähigkeiten und kann Menschengestalt annehmen. Im Verlauf der Handlung reichern sie ihre magischen Kräfte weiter an. Im Verbund mit anderen Zauberern, die ebenfalls Hauptfiguren sind, streben sie schließlich nach der Macht.

Trotz des epischen Erzählbogens über einen Zeitraum von mehreren Jahrzehnten ist der Roman eher ein Episodenreigen. Darin wird lebendig und farbig erzählt, mit reichhaltigen Beschreibungen der Gebräuche und Denkweisen aus einer fernen Zeit. Dabei kann man den hohen Stand gesellschaftlicher Organisation im chinesischen Ming-Reich nur bewundern.

Eine Vielzahl typischer Charaktere zieht am Leser vorbei. Selbst Nebenrollen werden manchmal plastisch ausgestaltet, einschließlich der Prägung durch Einflüsse aus der Kindheit. Meistens jedoch geben eher Karma und Vorsehung den Ausschlag, oft vorangekündigt durch Prophezeiungen. Aber nur so dosiert, dass noch genügend Handlungsspielraum für die Figuren bleibt, um selbst zwischen Richtig und Falsch entscheiden zu müssen.

In interessanten Kontrast zu fantastischen Zauber-, Mystik- und Magie-Geschichten steht ein durchgängig scharf beobachtender sozialer und psychologischer Realismus. Alle möglichen Typen und sozial typischen Figurenkonstellationen werden in ausgefeilter, unterhaltsamer Szenenfolge vorgeführt. Dabei wird beispielsweise die korrupte Beamtenschaft heftig aufs Korn genommen.

Der Verlauf der Handlung schwankt zwischen Komödie und Drama. Besonders in der ersten Hälfte des Buches dominiert oft die Parodie, bei der kaum jemand ungeschoren bliebt, von den Kleinbauern bis zu den oberen Götterinstanzen. Das ist teilweise wirklich sehr lustig. Andererseits kommen immer mal wieder ernste Szenen vor, in denen Gewalt und Ausbeutung thematisiert werden.

Auch der Humor selbst wandelt sich mit dem Fortschreiten der Erzählung in eher versteckte Ironie, wobei ich manchmal nicht mehr genau wusste, was vielleicht schon ernst gemeint sein könnte. Einst harmlose Figuren nehmen schleichend verbrecherische Züge an, obwohl sie ursprünglich Gutes geplant hatten. Die Fuchsdämonen erliegen ihrem Machtstreben und geraten nicht nur mit dem Kaiser, sondern sogar mit der Götterwelt in tragische Konflikte.

Auch derber Schabernack hat teilweise noch lustige Züge, aber die unerhörte Störung der gesellschaftlichen Kontrolle wird immer offensichtlicher. Dazu zählt besonders der Missbrauch göttlich-daoistischer Rituale, mittels derer die Zauberer die Wirklichkeit aus egoistischen Motiven fast beliebig manipulieren.

Überhaupt wird die Moral (bzw. ihre Umgehung) häufig thematisiert, wenn auch erzählerisch locker. Bei kurzen philosophischen Hintergrundbetrachtungen spricht der Erzähler bisweilen den Leser persönlich an. Teilweise werden moralisch-philosophische Fragen auch von den Figuren der Handlung erörtert.

Auf der Figurenebene dominiert keine übergewichtig belehrende Instanz. Vielmehr liegen die Arten des Erkennens unter den Menschen unterschiedlich verteilt. Ähnliches scheint für die gelegentlich eingreifende Götterwelt zu gelten. Diese hält zwar im Grundsätzlichen den Kurs, sorgt sich aber nur um finale Großentscheidungen. Auf der sozialen Ebene wirken die Götter untereinander oft nur allzu menschlich. Im ersten Teil des Buches möchte man in der Darstellung der Götterwelt sogar eine Parodie auf den kaiserlichen Hof erkennen.

Die tiefere Bewertung des Geschehens bleibt oft dem Leser überlassen. Unterschwellig ist der Plot auf spirituelle Reflexion angelegt, in daoistischer Weise zwar rational, aber ohne festgenagelten Realitätsbegriff. Tendenziell (nie absolut) verbessert man demnach vor allem durch bewusstes Nichthandeln seine Chancen, die impliziten Gesetzmäßigkeiten dieser Welt zu erkennen und zu befolgen.

Aber auch andere religiöse Überzeugungen können sich in der Handlung wiederfinden. Daoistische Erkenntnis ist kaum vom Zen-Buddhismus abgrenzbar - wahrscheinlich typisch für das frühere China. Dazu gesellt sich eine pralle Mischung aus reichlich Wiedergeburts-Karma, Geisterglauben und konfuzianischer Schicksalslogik. Eine Prise Fürstenschule ist auch nicht zu übersehen.

Ich habe mich vom "Aufstand der Zauberer" prima unterhalten gefühlt, viel gelacht, dazu einiges erfahren und vielleicht sogar ein bisschen spirituelle Belehrung aus einem längst vergangenen Zeitalter mitgenommen. Den enormen Stellenwert dieses Panoramas einer Epoche würde ich mit Grimmelshausens Simplicissimus Teutsch vergleichen. Die heutige Lesererwartung an Erzähltechniken kann zwar nicht ganz befriedigt werden. Aber dafür ist die Übersetzung ein Glücksfall, oft abwechslungsreich und sprachlich einfallsreich, ab und zu auch etwas skurril. Insgesamt sehr empfehlenswert, nicht nur für Chinainteressierte, soweit man sich als Leser auf eine leicht antiquierte Erzählstruktur einlassen kann.


Microsoft Access 2010 - 1PC/1User
Microsoft Access 2010 - 1PC/1User

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Aufwändige Einarbeitung, schlechte Dokumentation, 13. Juli 2012
Rezension bezieht sich auf: Microsoft Access 2010 - 1PC/1User (DVD-ROM)
Access bietet allerlei Möglichkeiten, um relationale Datenbanken zu entwerfen. Die Tabellen lassen sich leicht mit Excel austauschen. Einbinden kann man das Rich Text-Format sowie Anhänge und Bild-Dateien. Wer sich als Laie neu mit Access befassen will, muss allerdings Zeit und Nerven mitbringen. Zunächst sollte man sich mit den Grundlagen "relationaler Datenbanken" befassen und auf eine konkrete Entwurfszeichnung der Datenbank hinarbeiten. Für die anschließende Umsetzung und die Einarbeitung in Access wird man zumindest um die zusätzliche Anschaffung eines Lernbuches wohl kaum herumkommen. Die eingebaute Hilfefunktion kann man dafür nämlich vergessen. Und auch im Buch steht nicht alles drin. Immer wieder tauchen Detailfragen und mögliche Fallen auf, für die man sich die Erklärungen aus dem Internet herausklauben muss. Und wenn man mehr will, gelangt man von der grafischen Benutzeroberfläche rasch auf tiefere Ebenen, wo Macro- und VBA-Programmierung gefragt sind. Die eigene Konstruktion der Relationen zwischen den einzelnen Tabellen sollte gründlich durchdacht und getestet werden. Sind die Daten erst mal eingegeben, lässt man bei Strukturänderungen am besten Vorsicht walten, um Datenverlust zu vermeiden. Fazit: Diese Software ist für Anfänger leider nicht idiotensicher und ermöglicht kaum learning by doing. Man muss sich also im Vorwege einiges Wissen erarbeiten, bevor man eine eigene Access-Datenbank alltagstauglich machen kann. Dafür bietet Access enorm viele Lösungen, von denen manche aber nur durch Profis bewältigt werden können.


Seite: 1 | 2 | 3